Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Blade of the Immortal - Band 3

Voriger BandNächster Band


Cover
Verlag: Egmont Manga & Anime | Zeichner: Hiroaki Samura | Autor: Hiroaki Samura | Erschienen: November 2002 | Blade of the Immortal - Band 3
Von Zeichner: Hiroaki Samura
Autor: Hiroaki Samura
Verlag Egmont Manga & Anime
Genre Action, Historie
Preis 6,50
Release November 2002 (erschienen)
Format 11,5 x 18,0 cm, Japanische Leserichtung
ISBN ISBN 10: 3-89885-587-2
ISBN 13: 9783898855877
Bestellen Buch auf Amazon
Empfehlen
animePRO
Blade of the Immortal

Der Fluch der Unsterblichkeit lastet schwer auf den Schultern Manjis. Er weiß nicht mehr, was richtig und was falsch ist und tötet weiter – bis er auf das Mädchen Rin trifft…

Weiterlesen
Fehler? Stimmen einige der Angaben hier nicht? Hast du weitere Informationen?
[Verbesserungsvorschlag einreichen]


Von:  Anotsu
Aktuellste Benutzer-Rezension
05.03.2005 16:25
Der Band beginnt mit einer langen Rückblende, in der wir erfahren was den damals noch sehr jungen Kagehisa Anotsu zur Gründung von Itto Ryu bewegt hat, und wie Makie in diese Geschichte passt. Diese plant inzwischen ihre Schmach vom Vorabend wieder wett zu machen und bittet Manji um einen Rückkampf. Dieser willigt ein und schickt die Ahnungslose Rin weg, welche nicht gerade begeistert darüber ist dass Manji sich mit einer Prostituierten vergnügen will. Doch als ihr langsam dämmert, dass eine Prostituierte ohne Strohmatte und zu dieser Tageszeit etwas ZU ungewöhnlich erscheint, ist bereits ein erbarmungsloser Kampf zwischen ihrem Leibwächter und der diesmal hochkonzentrierten Makie im Gange.
Im zweiten Teil des dritten Bandes muss Rin beim Training mit Manji einsehen, dass sie nicht nur im Schwertkampf, sondern auch im Umgang mit ihren Wurfmessern eine Niete ist. Als Manji ein kleines Mittagsschläfchen macht nutzt Rin die Zeit sich am Nahen Fluss die Haare zu waschen, als sie plötzlich merkwürdige Geräusche hört. Deren Ursprung hat sie auch bald gefunden: auf einer Lichtung im Wald, ganz in der Nähe ihres und Manjis Lagerplatzes trainiert niemand anderes als Kagehisa Anotsu persönlich! Als dieser bemerkt, dass ihn jemand beobachtet, sieht die hinter einem Baum verborgene Rin keine andere Möglichkeit als ihn aus dem hinterhalt anzugreifen...und scheitert kläglich.
Der dritte Band bietet gleich mehrere Highlights der Serie: zum einen der Rückblick auf Anotsus Kindheit, die den bisher nur selten auftretenden "Oberschurken" in einem völlig neuen Licht erstrahlen lassen; ein Eindruck der durch seine Begegnung mit Rin nur noch verstärkt wird. Auch der Kampf zwischen Manji und Makie hat es in sich. Konnte der Unsterbliche seine Gegnerin am Vorabend noch locker in die Tasche stecken, muss er hier schnell erkennen, dass Makie wohl einfach nur einen schlechten Tag hatte. Makie beherrscht ihre Waffe, einen dreiteiligen, sehr langen, doppelklingigen Speer, perfekt. Dies ist auch nötig, den Fehler bei der Handhabung wären für sie selbst hochgradig gefährlich, da sie Manji mit einer unfassbaren Geschwindigkeit angreift, wodurch sie ihren Kraftnachteil mehr als nur wet macht. Dieser ist von diesem Kampfstil nach kurzer Kampfzeit weit überfordert und muss sich schnell etwas einfallen lassen. Doch selbst ein Trick, den aufgrund der Blutwürmer wohl nur er ersinnen und auch ausführen kann, scheint nicht auszureichen um diese erschreckend perfekte Kämpferin besiegen zu können. Der zweite Teil des Bandes wird dagegen um einiges ruhiger und Rin sieht sich mit der Frage konfrontiert ob ihr Rachefeldzug wirklich richtig ist.




Deutschland Japan USA
Alle Bände