Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Schwarz Stein [Diskussionsforum]


Schwarz Stein
:: Fanarts (23)
:: Fanfics (1)
:: Fanliste (31 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Schwarz Stein
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Einer aus Schwarz Stein: Hora
Einer aus Schwarz Stein: Hora

Schwarz Stein


Sänger Hime, geboren am 17. Juli 19xx, spielte in der Band ISOLA mit. Er schrieb die Texte zu den beiden Demo-Songs Egoiste Butterfly und Cruel. Hora, geboren am 10. Mai 19xx, war Keyboarder der Band Velvet Eden. Er schrieb die Musik für die drei Songs Deadman's Child Minus 1 Gakushou, Karesusuki und Kumoonna. Velvet Eden hatten in der Indie-Szene mäßigen Erfolg und veröffentlichten gerade mal eine Handvoll Songs.

Im Juli 2002 taten sich Hora und Hime, der sich umbenannte in Kaya, unter dem Namen des Anthroposophen Rudolf Steiner zusammen und begannen gemeinsam Musik zu machen. Sie veröffentlichten zwei Demos, hatten jedoch keine offizielle Veröffentlichung. Kurz darauf nahm Mana (Malice Mizer und MOI DIX MOIS) das Duo unter Vertrag seines Labels Midi:Nette und Rudolf Steiner nannten sich um in Schwarz Stein.

Am 31. Juli 2002 veröffentlichten sie ihre erste Single Perfect Garden. Sie übernahmen häufig den Job als Vorgruppe von MOI DIX MOIS und hatten am 19. Juni 2003 sogar einen gemeinsamen Auftritt mit D'espairs Ray. Am 30. Juni 2003 erschien das erste Album mit dem Titel New Vogue Children und am 18. November 2003 ihre zweite Single Current.

Jedoch schon am 1. Februar 2004 verkündeten Schwarz Stein, dass sie sich auflösen wollen und jeder seinen eigenen Weg gehen wolle. Kaya versicherte den Fans aber, dass ihre Musik nie verblassen würde und auch Mana bat die Fans, dieses talentierte Duo gut in Erinnerung zu behalten.

Am 14. Februar 2004 hatten Schwarz Stein mit der Band Fatima noch einen gemeinsamen Auftritt mit der Betitelung Fatima vs. Schwarz Stein, sowie am 24. Februar 2004 Schwarz Stein vs. Fatima. Einen Tag nach Schwarz Stein vs. Fatima erschien dann auch das zweite und letzte Album des Duos, Artificial Hallucination. Ihr Abschiedskonzert fand wie geplant am 29. Mai 2004 unter dem Titel Last Hallucination statt.

Obwohl diese Band nur eine sehr kurze Geschichte vorweisen kann, ist ihre Musik wirklich nicht zu unterschätzen. Ihre dunklen, gerne als "industrial" bezeichneten Klänge sind technisch sehr gut umgesetzt. Ihr Spiel mit der Technik an sich nahm umfangreiche Formen an, in welche sich Kayas dunkle, weiche Stimme immer wieder harmonisch einschmiegte. Obwohl sie "nur" die Technik als Spielzeug verwendeten, gelangen ihnen großartige Unhterschiede und Abwechslungen, sowohl laute, aggressive Stücke wie Bio Genesis, als auch harmonische, sanfte und teilweise Raum-und-Zeit-durchbrechende Songs wie transient oder Emergence of Silence.

Was mal wieder beweist: Eine kleine Auswahl muss nicht zwangsläufig von schlechter Qualität sein....


Diskografie


Alben

New Vogue Children 2003

  • The alternation of generations -conception-
  • Release me
  • Rise to heaven
  • Queen of decadence
  • transient
  • Bio genesis
  • fester love
  • Succubus
  • New vogue children
  • The alternation of generations -increase-


Artificial Hallucination 2004

  • Testament
  • Addictive epicurean
  • Profane gene
  • Creeper
  • The alternation of generations -expire-
  • Emergence of silence
  • Perfect garden -SK0520MIX-
  • Corroded cage
  • Schism
  • Last hallucination


green-psyche




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten