Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Penicillin (Band) [Diskussionsforum]


Penicillin (Band)
:: Fanarts (22)
:: Fanfics (14)
:: Fanliste (16 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Penicillin (Band)
:: Penicillin (Musikgruppe)
Zurück zu:
:: Serien-Seite


2486215.jpg

Penicillin

„Penicillin“ gründeten sich 1992 und bestanden ursprünglich aus Gisho als Sänger, Chisato an der Gitarre und O-Jiro am Schlagzeug. Später kam Hakuei zu dem Trio und übernahm den Posten des Sängers, wohingegen Gisho zum Bass wechselte. Auch hatten sie kurzzeitig einen zweiten Gitarristen namens Shaisuke, dieser verließ die Band jedoch ´93 auch schon wieder und war später bei der Band „Baiser“ wieder zu finden. Im Jahre 2001 verstarb er jedoch bei einem Autounfall.

Ihre erste Veröffentlichung war das Mini-Album „Penicillin Shock“ im Frühjahr 1994, Welches von dem Gitarristen Kiyoshi produziert wurde. Ende des Jahres brachten sie ihr erstes richtiges Album unter dem Titel „Missing link“ heraus und sicherten sich damit bereits eine große Beliebtheit bei den Fans. Aufgrund ihres rasch anwachsenden Erfolges unterzeichneten sie 1996 ihren Major-Vertrag. Nach dem Erscheinen ihres Major-Debut-Albums und einem Instrumental-Album legte die Band erst einmal eine Pause ein, auch um an verschiedenen Solo-Projekten rumzuwerkeln.

1997 spielte die Gruppe jedoch schon wieder ihr nächstes Album ein, allerdings sagte die musikalische Weiterentwicklung der Band, die sich nun doch von ihren Anfängen abhoben, vielen Fans nicht gerade zu. 1998 ging es für die Jungs dann an die Schauspielerei. Sänger Hakuei spielte die Hauptrolle in dem Film „30~Thirty“ und die ganze Band übernahm Rollen in der Rock Opera „Hamlet“, Welche abermals eine Zusammenarbeit mit Kiyoshi darstellte.

Im Mai 2000 veröffentlichten sie die Single „Ultrider“, Welche das Ending-Theme zur Anime-Serie „Kindaichi Shounen“ darstellte. Im Folgejahr 2001 wechselten Penicillin wieder zum Indie-Status und der Sound ihrer Musik erinnerte wieder mehr an ihre Anfänge, was bei den Fans auf offene Ohren traf. Seit dem sind die Bandmitglieder stets mit ihren Solo-Projekten beschäftigt, lassen Diese aber parallel zu der Arbeit mit Penicillin laufen.

Am Valentinstag 2007 feierten sie im Shibuya O-East ihr 15-jähriges Bestehen. Am 20. Mai, nachdem sie gerade eine Tour beendet hatten, verließ Bassist Gisho die Band, angeblich aus privaten Gründen. Dennoch hat sich die Band vorgenommen weiter zu machen.

Die Musik von Penicillin ist eine gute Kombination aus Rock und auch etwas Pop, wobei die Dominanz der jeweiligen Elemente teilweise auch zeitabhängig waren. Hervorstechen tut bei der Musik besonders der verspielte Gitarrensound und Hakuei´s oftmals leicht überdrehte Stimme.


Diskografie


Alben

Penicillin Shock 1994

  • God of grind
  • Moon light
  • Tsumetai Kaze
  • Desire
  • Fly
  • Silent
  • Kyoushikyoku


Missing link 1994

  • Chaos
  • Brand new lover
  • Vinity
  • Miss cool
  • Mazohyst
  • Nightmare before Christmas
  • Fiore
  • Melody
  • Rasen kaidan
  • Virginal
  • Imitation queen


God of grind - Real Penicillin Shock 1995

  • 1999
  • God of grind
  • Moon light
  • Tsumetai kaze
  • Desire
  • Fly
  • Silent
  • Kyoushikyoku
  • (secret track)


Into the valley of dolls 1995

  • Human doll
  • Tsumetai kaze (new version)
  • Quarter doll
  • Eternity
  • Human doll (instrumental)


Earth 1995

  • X X X
  • Brand new lover
  • Fish
  • Little love story


Vibe ∞ 1996

  • Vibe ∞
  • Real X X X
  • Imitation Love
  • Blood type: M
  • Shuufuku Fukanou
  • Violet
  • Blue Moon
  • Sincerely yours
  • Kyuuketsuki
  • Blood type: S
  • Kotoba ni naranai ai
  • Prologue
  • Tenshi yo mezamete (album version)
  • Tsumetai kaze (jazz version)
  • Melody (jazz version)
  • Chaos (jazz version)


Indwell 1996

  • Indwell
  • Gaia
  • Kronos
  • Inspiration
  • Maze
  • Fantastic parade
  • Last rites ~ Urei no koe ga watashi no tamashii wo yobimodosu ~
  • Sand beige
  • Kiss X X X X
  • Violet


Fly (featuring Chisato) 1996

  • Fly
  • Exit
  • 1999
  • In the kingdom of the moonlight
  • Gaia


Limelight 1997

  • Taiyou no kuni
  • Dead or alive
  • Hibiwareta holy night
  • Ippasu atero
  • tight bounded
  • Hate
  • Narcissus no hana
  • Yoru wo buttobase
  • 99 ban me no yoru
  • Limelight
  • Otoko no roman


Rock Opera "Hamlet" Original Soundtrack 1998

  • Prologue ~ Theme of Hamlet
  • Sword to soul
  • Mune hoshi no onna
  • Life is shit!!
  • Tsuki yoru
  • I love you...
  • Amadera he yuke
  • To be or not to be
  • Salve Regina
  • Lamentable no ?? be
  • Other side of cosmo "scene of Hamlet"
  • ~Epilogue
  • Romance (Hamlet version)


Vibe ∞ (jazz version) 1998

  • Tsumetai kaze (jazz version)
  • Melody (jazz version)
  • Chaos (jazz version)


Ultimate Velocity 1998

  • Chikyuu
  • Crash (album version)
  • Mr. Freeze
  • Soshite densetsu he
  • Make love
  • Anti beauty
  • Tomorrow (album version)
  • Love & Peace
  • Prison (album version)
  • Butterfly
  • Romance (album version)
  • Fantasia


This is Penicillin 1994 - 1999 1999

  • Chaos
  • Quarter doll
  • Tsumetai kaze
  • Eternity
  • Melody
  • Mother Goose
  • Desire
  • Brand new lover
  • Human doll
  • Rasen kaidan
  • Romance
  • Crash
  • 99 ban me no yoru
  • Real X X X
  • Kotoba ni naranai ai
  • Violet
  • Blue moon
  • Taiyou no kuni
  • Dead or alive
  • Mr. Freeze
  • Make love
  • Nice in lip+L
  • Tenshi yo mezamete


Union Jap 2000

  • Japanese industrial students
  • Monster
  • UFO tai raou
  • Yasei no Shoumei
  • Ultrider
  • BVB
  • Bio commander
  • Tobira no mukou
  • Risou no shita
  • Blue impulse
  • +Penicillin


Singles 2001

  • English industrial students
  • Japanese indusrial students
  • Ultrider
  • Risou no shita
  • Nice in lip+L
  • Butterfly
  • Crash
  • Make love
  • Romance
  • Yoru wo buttobase
  • Dead or alive
  • Narcissus no hana
  • 99 ban me no yoru
  • Imitation love
  • Blue moon
  • Tenshi no mezamete


Nuclear Banana 2001

  • Nuclear fusion
  • Inazuma
  • Bonnie & Clyde
  • Hammer head
  • Juliet
  • Void
  • Never more
  • Paranoid
  • Limit complex
  • Toumei ningen pulsar ~Youkai keiji series par II
  • Hi no tori
  • Hashire melody
  • Cross heart
  • Ai no uta
  • St Marian hurricane


No.53 2002

  • Spade king
  • Hanazono kinema
  • Number53 - bokura wa 53banme no hito -
  • Kokoro
  • One star (album mix)
  • Bara
  • Mahou dyer
  • Wakaki welter no nayami
  • Kudeta club
  • Fukai no suna
  • Uchuu yuuei
  • New future


Kakkaku 2003

  • Zettaireido
  • For beautiful mad human life
  • Saphire android no yume ~Juliet II~
  • Bohyou
  • Ai no sekai
  • Yojigen diver
  • y-Taisen (Gamma-Taisen)
  • Haru
  • Tenrou kakusei
  • Shijima
  • Akahadaka no kyoukai
  • Shounen diver


Flower circus 2004

  • Na mo naki mirai
  • Mind master mind
  • Samurai boy
  • No control
  • Yume no Tsudzuki
  • Lion
  • Kakumei striker
  • Love dragoon
  • Wipe out the world
  • Glamor vette
  • Justice
  • Byakuro no mai


Hell bound heart 2005

  • Hell bound
  • From dask till done
  • Jump #1
  • Freesia
  • Love ghost is born in the dope zone
  • Mad Max
  • Hakana
  • Aurora
  • Happy under the sun
  • Koori no jou
  • Kimi iro no sora


Blue heaven 2007

  • Hana
  • Kamikaze surfer
  • Hyper chord
  • Misery
  • Galaxy train
  • tsuki senko ni kagayaku
  • Keika
  • Grind candy
  • Neo-Glamorous
  • Hyper kids ~Tokai daigaku monogatari~
  • Eden
  • Blood red Snow White


Penicillin all time best 1992 - 2007 2007

  •  ?


Supernova 2008

  • 君へ/Kimi e
  • 太陽/Taiyo
  • RAINBOW
  • earth born
  • 黒い森/Kuroi Mori
  • systematic dreamer
  • WOLF MAN
  • orb
  • ヒットエンドラン/Hit and Run
  • SCREAM
  • ピエロ/Pierrot
  • true sky
  • RED MOON
  • Supernova

green-psyche




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten