Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Night Hawks [Diskussion]

Night Hawks
Night Hawks


1987 gewann die junge Rock-Band „Night Hawks“ einen Major-Vertrag bei der Plattenfirma CBS/Sony Records, indem sie bei einem Bandwettbewerb teilnahmen und den ersten Platz bestritten. Die Band bestand damals aus Gitarrist, Sänger, Keyboarder und Songwriter Shuichi Aoki, dem Basser Shinji Matsumoto, der Gitarristin Chie Iwashita und dem Drummer Tetsuya Kudo.

Am 1. Februar 1989 erschien ihr Debut-Album „Night Hawks“ und im darauffolgendem Frühjahr tourten sie gemeinsam mit „X Japan“. Ihre erste Single „Stay alive“ kam Anfang 1990 auf den Markt, dicht gefolgt vom zweiten Album mit dem einfallsreichem Titel „Night Hawks 2“. Um 1993 herum waren die Night Hawks zeitweise die Begleitband vom Sänger Toshi, der sich neben X Japan damals auch seinen Solo-Aktivitäten widmete. Gemeinsam nahm man die Songs „Running wild“ - Toshi's Version des Night Hawks-Songs „Breathe of fire“ - und „Looming~Tashikametai~“ auf. Toshi's eigenwillige Stimme und der kräftige Hard-Rock-Sound der Band harmonierten dabei hervorragend.

Dann wurde es ein Weilchen etwas still um die Band, bis im Sommer 1994 das Best of-Album „The Midnight Hawks“ erschien. Auch das neue Studio-Album „Power of love“ ließ nicht lange auf sich warten. 1995 tat Shuichi sich dann mit den Kollegen Taiji Sawada (ex-X Japan, ex-Loudness, D.T.R), Luke Takamura (Seikima II) und Satoshi „Joe“ Miyawaki (ex-hide with Spread Beaver, 44 Magnum) zusammen und unter dem Projektnamen „Kings“ brachte man ein Album heraus.

Das Live-Album „Power in Live“ im Jahre '97 sollte die letzte Veröffentlichung der Night Hawks sein, denn nach Diesem und noch ein paar vereinzelten Konzerten verabschiedete sich die Band. Allerdings gab es da noch die Formation „The Whooze“, die die gleichen Mitglieder wie die Night Hawks beinhalteten. Sie veröffentlichten das Album „37 Karat“, auf dem sie Songs namenhafter 70er- und 80er-Jahre-Bands coverten. Danach gingen alle Mitglieder getrennte Wege: Shuichi wandelte als Solo-Künstler umher und ist parallel dazu Keyboarder und Gitarrist in dem Projekt „Blue Velvet“. Zudem gibt er Gitarrenunterricht – für die die es sich leisten können. Chie Kawashita spielte nach den Night Hawks ebenfalls in einer Band, aus der sie dann aber auch wieder ausstieg. Desweiteren ist leider nichts über sie bekannt. Bassist Shinji Matsumoto ist bei dem Projekt „Sense of Wonder“ von Hiroyuki Namba zu finden. Drummer Tetsuya Kudo hat bei der Band „The Key Project“ Unterschlupf gefunden.

Musikalisch klingen die Night Hawks sehr westlich und man hört ihnen ihre musikalischen Vorbilder deutlich an. Shuichi's Stimme ist recht rau und macht sich sehr gut für einen rockigen Background. Freunde von Hard-Rock-Musik sollten die Night Hawks auf alle Fälle einmal ausprobieren.


Diskografie


Alben

Night Hawks 1989

  • Good-Bye Marry
  • Give me love
  • Cry for you
  • Close your eyes
  • Tokyo City Blues
  • Lonely in my soul
  • Good luck, lady, tonight
  • Don't go away


Night Hawks 2 1990

  • Stay alive
  • I can't find
  • On my way
  • Lady
  • Don't tell me now
  • Sacrifice
  • Time
  • Outsider
  • Rock'n'Roll over night


No Satisfaction 1992

  • No satisfaction
  • Take my heart
  • Speed
  • Lookin' for love
  • Solitude
  • Justice
  • It's just Rock'n'Roll
  • All right
  • A long way from home


The Midnight Hawks (Best of-Album) 1994

  • Breath of fire
  • Give me love
  • Take my heart
  • Close your eyes
  • Cry for you
  • Shout
  • On my way
  • Lookin' for love
  • Outsider
  • Stay alive
  • All right
  • Looming


Power of love 1994

  • Run up
  • Knock to your love
  • Undine
  • Naite Irunowa
  • Cross a river
  • Power of love
  • Natsu no innocent
  • Sexy voice
  • Rainy Route "B"
  • Never failing love
  • Fight your soul


Power in Live (Live-Album) 1997

  • Fight your soul
  • No satisfaction
  • Lonely my soul
  • Cry for you
  • Nani mo Iwazu ni
  • Knock to your love
  • Breath of fire
  • Run up
  • Shout
  • Out of the dark


green-psyche



Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten