Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

MOI DIX MOIS [Diskussionsforum]


Moi dix Mois
:: Fanarts (208)
:: Fanfics (42)
:: Dōjinshi (4)
:: Fanliste (288 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (30)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Moi dix Mois
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Inhaltsverzeichnis

MOI DIX MOIS

Quelle: http://www.zonalibre.org/ und http:/midi-nette.com/mdm

Mana
Mana
Juka
Juka
Kazuno
Kazuno
Seth
Seth

Moi dix Mois ("Ich zehn Monate" auf Französisch) ist das Soloprojekt von Mana, ex-Gitarrist und Bandleader von Malice Mizer, und wurde im März 2002 aus der Taufe gehoben. Nach Manas Angaben steht "Moi" für "Ich" weil es ein Soloprojekt ist, die Nummer 1 steht für Anfang, die Nummer 0 steht für Ewigkeit und die Nummer 10 plus das 'Mois' steht für den Zeitraum einer Schwangerschaft (in Japan rechnet man nicht 9, sondern 10 Monate). Neben Mana (guitar) sind die derzeitigen Projektmitglieder Seth (vocals) und K (guitar & voice). Die Drums übernimmt derzeit Hayato und am Bass betätigt sich Sugiya, die jedoch noch nicht als offizielle Bandmembers gelten.

Bei Moi dix Mois ist Mana nicht nur Gitarrist und Bandleader, sondern er komponiert alle Songs, schreibt die Lyrics, ist für Sound Programming und Arrangement verantwortlich, ist Produzent und selbst die Kostüme stammen aus der Kollektion seines eigenen Modelabels Moi-même-Moitié. Moi dix Mois' CDs (und DVDs) werden von Manas Indie-Label, Midi:Nette, verlegt und in Europa in Partnerschaft mit Mabell, Trisol und Gan-Shin vertrieben.

Während Manas musikalische Vergangenheit doch recht bekannt ist, weiß man über die Project Members so gut wie nichts, ausser das K vor seinem Eintritt in Moi dix Mois bei Grand Zero (unter dem Namen Takeru) und Tohru bei JILS gespielt hat.

Das erste Konzert von Moi dix Mois ausserhalb Japans fand im Zuge der "Invite to immorality"-Tour am 26.03.2005 in München statt. Ein weiteses Konzert wurde am 28.6.2005 in Paris abgehalten. Nach dieser Tour verliess Sänger Juka das Projekt und wurde im Dezember 2005 durch Seth ersetzt, während Kazuno (bass) und Tohru (drums) ebenfalls ausschieden.

Bis jetzt hat die Band drei Singles (Dialogue Symphonie, Shadows Temple und Pageant) sowie drei Alben (Dix Infernal und Nocturnal Opera) herausgebracht. Das dritte Album erschien am 1. März 2006 mit dem Titel Beyond the Gate und zwar erstmals zeitgleich in Japan und Europa. Ausserdem haben Moi dix Mois drei Live-DVDs herausgebracht: Dix Infernal - Scars of Sabbath, sowie Invite to Immorality, die DVD zur ersten Europa-Tour und DIXANADU ~Fated “raison d'être”~ Europe Tour 2007. PVs gibt es jedoch von ihnen bisher keine. Am 4.Oktober 2006 ist die vierte Single mit dem Titel Lamentful Miss erscheinen, gefolgt von dem neuen Album DIXANADUam 20. April.

Discographie

Singles

Dialogue Symphonie

19. November 2002

  1. Dialogue Symphonie
  2. Forbidden
  3. Dialogue Symphonie (Instrumental)
  4. Forbidden (Instrumental)

Shadows Temple

31. Mai 2004

  1. Shadows Temple
  2. Night breed
  3. Shadows Temple (Instrumental)
  4. Nigtht breed (Instrumental)

Pageant

6. Oktober 2004

  1. Secret Longing
  2. Pageant
  3. Pageant (Instrumental)

Lamentful Miss

4. Oktober 2006

  1. Lamentful Miss
  2. Perish
  3. forbidden
  4. Lamentful Miss [ Instrumental ]
  5. Perish [ Instrumental ]
  6. forbidden [ Instrumental ]

Alben

Dix infernal

19. März 2003

  1. Dix infernal
  2. La dix croix
  3. front et baiser
  4. Ange
  5. tentation
  6. Solitude
  7. Pessimiste
  8. Gloire dans le silence
  9. L´intelieur Dix
  10. Detresse
  11. Priere
  12. Dialogue Symphonie - x
  13. Dix est infini

Nocturnal Opera

20. Juli 2004

  1. Invite to Immorality
  2. Nocturnal Romance
  3. monophobia
  4. vestige
  5. Vizard
  6. Mephisto Waltz
  7. MAD INGRAIN
  8. the Prophet
  9. Perish
  10. Shadows Temple - x
  11. Silent omen

Beyond the Gate

1. März 2006

  1. The other side in blood
  2. Eternally Beyond
  3. deus ex machina
  4. Vain
  5. Deflower
  6. unmoved
  7. The other side of the door

Limited Edition extra tracks:

  1. Eternally Beyond [instrumental]
  2. deus ex machina [instrumental]
  3. Vain [instrumental]
  4. Deflower [instrumental]
  5. unmoved [instrumental]

Dixanadu

28.März 2007

1.

  1. dispell bound
  2. Angelica
  3. Metaphysical
  4. exclude
  5. Last Temptation
  6. Immortal Madness
  7. neo pessimist
  8. Xanadu
  9. Lapis Night's Dream
  10. Lamentful Miss
  11. Lilac of Damnation
  12. sacred lake

2.

  1. Lamentful Miss
  2. perish
  3. forbidden
  4. Lamentfull Miss (Instrumental)
  5. perish (Instrumental)
  6. forbidden(Instrumental)


DVD

Dix Infernal - Scars of sabbath

16. Dezember 2003

  • Tour Finale, Shibuya AX, Tokyo, 27. September 2003

Invite to Immorality

27. Juli 2005

  • Live at La Locomotive, Paris, 28. März 2005

Dixanadu -Fated "raison d'etre"- Europe Tour 2007

30. Januar 2008

  • Live in Elysee Montmartre, Paris, 27. September 2007

Web


by KAT J-Music Team Animexx




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten