Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Kiyoshi [Diskussion]


2484877.jpg

Kiyoshi

Kiyoshi Honma kam am 3. Juni 1964 in Chiba zur Welt. Als Kind wollte er erst Pilot und dann F1-Fahrer werden, bis er über die Schockrocker „KISS“ stolperte. Er war von den Jungs so dermaßen beeindruckt, dass er fortan nur noch Gitarren und Musik im Kopf hatte und somit seit seinem 17. Lebensjahr Gitarre spielt und Musik komponiert.

Er spielte zuerst in der Band „Jewel“, bevor er 1989 „Sweet Death“ bei trat. Der erste gemeinsame Song dieser Band ist zu finden auf dem Compilation-Album „The end of the century rockers ~Emergency Express II~“ von 1990. Danach verließ ihr Bassist die Band und für ihn kam heath ins Boot. Jedoch verließen die meißten übrigen Mitglieder nach und nach die Band, sodass schließlich Kiyoshi Bandleader wurde und die Gruppe in „Media Youth“ umnannte. ´91 stieg dann aber auch noch der Sänger aus und „Media Youth“ stoppten ihre Aktivitäten erst einmal. Im Folgejahr ´92 spielte Kiyoshi eine Weile in der Band „Virus“ mit und lernte in der Zwischenzeit zwei Jungs kennen, die bei „Media Youth“ den Posten des Sängers und den des Bassisten einnahmen – denn heath hatte mittlerweile zu „X Japan“ gewechselt.

1997 veröffentlichte Kiyoshi sein erstes Solo-Album „Primitive Supernova“ und die Singles „Peace in motherfucker“ und „Something new, somebody new“. Abermals stoppten nun die Aktivitäten von „Media Youth“ und er wurde ein festes Mitglied von „Spread Beaver“, die Begleitband des Gitarristen und Solo-Künstlers hide, auf dessen Konzerten er bereits ´96 als Saitenspieler ausgeholfen hatte. Auch arbeitete er mit dem Luna Sea-Gitarristen Sugizo und dem „Allround-Künstler“ Screaming Mad George zusammen. Zudem komponierte er die Musik zu der „Rock Opera Hamlet“, in Welcher auch die Gruppe „Penicillin“ mitspielte. Eben diese Gruppe hatte er zeitweilig auch produziert und die Solo-Arbeit des Penicillin-Sängers Hakuei unterstützt sowie auch die Soloaktivitäten der restlichen Members. Im Suff entstand eines Tages die Idee der Bandgründung „R“, in Welcher neben ihm auch Chisato und O-Jiro von „Penicillin“, Yasumichan von „Sleep my dear“ und die Sängerin Ellemo mitwirkend waren.

Derzeitig hat er mehr oder weniger drei Bands parallel am Laufen: Madbeavers (eine Zusammensetzung der ehem. Mitglieder der „Spread Beavers“), machine (Projekt Welches er gemeinsam mit Hakuei betreibt) und Lucy; Letztere soll praktisch eine „hide Tribute-Band“ sein, die Kiyoshi mit dem Buck-Tick-Gitarristen Imai Hisashi im Jahre 2004 gegründet hat. Und weil ihm das alles noch nicht genug ist produziert er auch noch die Sängerin Deeth aka d[di:].

Kiyoshi liest sehr gerne und viel und sein Markenzeichen zu früheren Zeiten waren seine grellorangefarbenen Haare, die er jedoch seit Lucy-Gründungszeiten wieder schwarz trägt. Seine Musik ist extrem experimentierfreudig und umfasst von leicht melancholisch klingenden, schwermütigen Gitarrenrockstücken bis hin zu fast schon hysterischen Lautäusserungen und Tranceelementen ein breites Spektrum.


green-psyche



Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten