Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Kamaitachi (Band) [Diskussionsforum]


Kamaitachi (Band)
:: Fanarts (1)
:: Fanliste (2 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Kamaitachi (Band)
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Kamaitachi
Kamaitachi


Die Punkband „Kamaitachi“ hat ihren Ursprung im Jahre 1985, damals wurde sie nämlich in Kyoto von dem Drummer Crazy Danger Nancy Ken-chan, auch „Kenzi“ genannt, und dem Bassisten Mogwai gegründet. Innerhalb des ersten Jahres verließ ihr ursprünglicher Sänger Shinobu die Band und Sceana traf auf die Gruppe, der es verstand mit seiner Stimme Kamaitachi zu einem prägenderem Klang zu verhelfen. An der Gitarre war zu Anfang P-Ken zu finden, wurde aber bald schon von Andy abgelöst. Darauf hin starteten sie ihre erste Tour in und um Tokyo und verteilten dort ihre ersten Demo-Tapes, die heutzutage einen regelrechten Sammler-Status haben.

1989 verließ Andy die Band und für ihn kam Madoka hinzu, blieb jedoch auch nicht lange und machte schließlich für Kazzy Platz. Im selben Jahr erschien auch das erste Video des Quartetts mit dem Titel „Dokubatsushikan“, dessen 1.000 Kopien recht schnell ausverkauft waren. Mittlerweile wurde auch der Produzent Dynamite Tommy vom Label „Free Will“ auf Kamaitachi aufmerksam und im September erschien das erste Album „Itachigokku“. Dieses erreichte in seiner Erstauflage jedoch nie die Plattenläden, da das Album bereits durch Vorbestellungen restlos ausverkauft war. Die Zweite Auflage dieses Albums wurde „Super Itachigokko“ getauft und verkaufte sich ebenfalls gut.

Nun klopften schon die Major-Labels an die Tür. Kamaitachi entschieden sich für das Label „Toy Factory“, wo sie ihr Video „Kyouran butou kamachi kyouto ni KAERU“ veröffentlichten welches es bis auf Platz 3 der Oricon-Charts schaffte. Im September 1990 erschien ihr Major-Debut-Album „Hachamecha kyou“. Im Juni ´91 folgte auch schon das nächste Album „JEKYLL to HYDE~masturbation~“, doch schon nur wenige Tage darauf gaben sie während ihres Konzerts im Hibiya Yagai Ongakudo ihre Trennung bekannt. Im August gaben sie ihre Final Tour mit dem mehr als zutreffendem Namen „Sayonara“ und es folgte ein Best of-Album. Um ihren Plattenvertrag zu erfüllen brachten sie auch noch ein Video und die Single „I love you“ gegen Ende des Jahres auf den Markt.

Nach Kamaitachi war Sänger Sceana bei einigen anderen Bands, u.a. „Octopuscult“ und „ailian9ball“. Kazzy ging zu „Genkaku Allergie“ und Mogwai fand man bei „Alucard“ und „DJ. Flankenstein“ wieder, allerdings dort (zeitweise?) unter dem Namen „Lee“. Kenzi gründete mit Dynamite Tommy die Session-Band „Sisters no future“, ist Drummer bei „THE DEAD P☆P STARS“, Sänger bei "ANTI FEMINISM" und gründete sein eigenes Label „Anarchist Records“.

Kamaitachi war die Band die das Cover der vierten Ausgabe der Musikzeitschrift „Shoxx“ zierten. Ihr Stil ist wohl am verständlichsten mit dem Wort „Spaßpunk“ zu erklären – sowohl optisch als auch musikalisch. Ihre Songs bestehen aus gutem Punkrock mit Quietschelementen und Albereien, vereinzelt lassen sich auch Popeinflüsse raushören. Auf alle Fälle steckte eine Menge positive Energie hinter der Musik, die rasch gute Laune machen kann.


Diskografie


Alben

Super itachigokku 1989

  • Minikui ahiru no ko
  • Goku raku Ready to rock
  • Shinkei suijaku
  • Boys, be ambitious
  • Jiyuu no megami
  • Amanojaku
  • I´ve no power
  • Toy doll(s)
  • Youkai rock!
  • Jisatsu~kill yourself


Hachamecha kyou 1990

  • Ka march
  • No thank you
  • Face to face
  • 14 nichi no doyoubi
  • Joshikou sei
  • Yume no tsuki
  • Hikou shounen
  • Minikui ahiru no ko
  • Carnation
  • Youkai rock!
  • Toy doll(s)
  • Onna go koro to aki no sora


JEKYLL to HYDE ~ masturbation ~ 1991

  • Masturbation
  • Fascism
  • Kirei goto
  • Bad worst~(katachi dake)
  • Hei wa no uragawa
  • Hana no you ni
  • Jekyll & Hyde
  • Sakura - Alpes ichi manshaku
  • I love you
  • Niwatori


I love you (best of-Album) 1991

  • Jiyuu no megami (original version)
  • Toy doll(s) ~ omocha no chachacha ~ kurarinetto kowashi chatta ~
  • Masturbation
  • Hana no you ni
  • Youkai rock!
  • Minikui ahiru no ko
  • Boys, be ambitious (live-version)
  • He no he no mo he ji
  • Face to face
  • Bad worst~(katachi dake)
  • Ka march
  • I love you


green-psyche




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten