Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Janne Da Arc [Diskussionsforum]


Janne da Arc
:: Fanarts (30)
:: Fanfics (2)
:: Dōjinshi (1)
:: Fanliste (53 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (22)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Janne da Arc
Zurück zu:
:: Serien-Seite


Janne Da Arc wurde 1989 in Osaka, von Yasu (Sänger), Ka-yu (Bass), Kiyo (Keyboard) und Chiba (Drums)gegründet. Ka-yu verlies die Band und wurde durch Kazu ersetzt. 1991 komplettiert You (Gitarre) die Gruppe und die Band wurde auf den Namen "Janne Da Arc" getauft (in Anlehnung an einen Charakter von "Devilman", einem Manga von Nagai Go-sensei). Im März '92 verlies Chiba die Band, dessen Platz vorläufig von Shuji besetzt wurde. Im September kam Ka-yu wieder in die Band und 2 Monate später nahmen sie ihr erstes Demotape auf. Zu der Zeit hatten sie viele Gigs in Kneipen und Lokalen Sie nahmen mehrere Demotapes auf und wurden zu einer Indie Band mit einem festen Fankreis. Im März '96 wurde Shuji ein offizielles Mitglied und im Mai hatten sie dann ihr erstes wirkliches Konzert in "Naniwa Rocket". 1 1/2 Jahre später im Juli '97 veröffentlichten sie ihr erstes offizielles Demotape namens "Resist" das nur einen Song enthält, "Genzai Nyuushu Fuka".

Ihre Große Chance kam im April '98, mit der Veröffentlichung ihrer ersten und zweiten Indies, "Dearly" und "Resist", und zwei Touren. Weil sie nicht soviel Aufmerksamkeit bekamen wie sie gerne wollten, orientierten sie sich jetzt mehr in Richtung Visual und brachten ihre erste CD raus, "RED ZONE".

Janne Da Arc's richtiger Erfolg begann '99, als sie einen passenden Vertrag mit "Cutting Edge" (ein Zweig von Avex Trax, jetzt bekannt als "Motorod") abschlossen und somit ihr Debüt als Major-Band abgaben.

Im März 2000 erschien das erste Album "D.N.A", ein Jahr später folgte "Z-HARD". Nach einigen Singles, als sie schon recht populär in Japan waren, legten sie den Visual-Stil, den sie angelegt hatten um Aufmerksamkeit zu bekommen, wieder ab. 2002 wurde das Album "GAIA" veröffentlicht, das sie zu einer der erfolgreichsten J-Rock Bands Japans machte. In den ersten Monaten 2003 erschien ihr Album "Another Story", gefolgt von den erfolgreichen Singles "Shining Ray", "Maria No Tsumeato" und "Kasumi Yuku Sora Sei Ni Shite", "Rainy ~ Ai No Shirabe ~" und "Ueta Taiyou".




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten