Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Glay [Diskussionsforum]


Glay
:: Fanarts (45)
:: Fanfics (30)
:: Dōjinshi (1)
:: Fanliste (40 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (12)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Glay
Zurück zu:
:: Serien-Seite

GLAY

Quelle: http://www.jpophelp.com/

Teru
Teru
Takuro
Takuro
Hisashi
Hisashi
Jiro
Jiro

Die Band

Sie sind zwar fast unbekannt in der "westlichen" Welt, aber in Japan gehören GLAY zu den ganz großen Namen im Musikgeschäft. Gerade haben sie den landesweit größten Plattenvertrag mit ihrem neuen Label ToshibaEMI abgeschlossen und auch ihre Chartspositionen können sich seit mittlerweile 10 Jahren sehen lassen.

Mit 5 Millionen verkauften CDs hält ihr Best of-Album "Review" immer noch einen Guinness-Verkaufsrekord in Japan, und auch ihre Konzerte sind rekordverdächtig: 280.000 Fans besuchten die GLAY Expo 1999 in Makuhari, und auch die beiden folgenden Expos waren mit 200.000 (2001 in Tokyo) und 100.000 Personen (2004 in Osaka) mit die größten Open Airs die Japans Musikgeschichte zu bieten hat.

GLAY besteht aus vier festen Mitgliedern: Teru (voller Name: Teruhiko Kobashi) als Sänger, Takuro (Takuro Kubo) ist Bandleader und zweiter Gitarrist, Hisashi (Hisashi Tonomura) spielt die Leadgitarre und Jiro (Yoshihito Wayama) Bass. Unterstützung bekommen sie von Toshi Nagai an den Drums und Shigeo Komori bzw. Masahide Sakuma am Keyboard, die allerdings nicht fest zur Band gehören.

Ihren Musikstil zu definieren fällt vielen schwer oder die vorhandenen Meinungen sind sehr kontrovers, denn GLAY mixen sowohl Rock als auch Pop wie auch viele andere Stilrichtungen von Punk bis Ska (auf dem aktuellen Album findet sich z.B. eine Kollaboration mit Musikern des Toyko Ska Paradise Orchestra), spielen ruhige Melodien ebenso wie härtere Gitarrenriffs und scheuen sich auch vor elektronischen Klängen nicht. Doch genau hier liegt das Ziel der Band, denn sie wollen eine Mischung aus Pop (für sie wiedergespiegelt durch die Farbe weiß) und Rock (= schwarz) spielen. Daher auch der Bandname, denn GLAY ist nichts anderes als eine japanische Schreibweise für "gray".

Dass die Vier allerdings musikalisch als auch outfittechnisch alles andere als grau sind, dafür sind sie bekannt und gerade das ist auch ein Grund, warum sie innerhalb und außerhalb Japans so beliebt sind.

Ihre Geschichte begann bereits 1987, als sich Takuro, Teru und Hisashi an der Highschool in Hakodate/Hokkaido trafen und beschlossen, zusammen Musik zu machen. Hisashi war damals allerdings noch Gitarrist und Bandleader von Ari (Ameise), einer Punkband und alles andere als begeistert von der Stilrichtung, die GLAY einschlagen sollte. Deswegen blieb es vorerst bei einigen gemeinsamen Auftritten. 1988 gründeten Teru und Takuro dann zusammen mit einigen Highschool-Freunden offiziell ihre Band. Im Sommer hatte Teru für eine Aufnahme der Band kurzfristig den Gesangspart übernommen und dabei die anderen so begeistert, dass sie ihn vom Drummer zum Sänger machten. 1989 kam Hisashi dann endgültig als Gitarrist zu GLAY, da sich seine Band getrennt hatte und Takuro ihm einen Platz in der Band anbot.

1990 gingen Teru, Hisashi und Takuro dann nach Tokyo, um dort ihr Glück als Musiker zu versuchen. Ein Jahr später, nach vielen Wechseln innerhalb der Band (Hisashi war zeitweise Bassist, die Drummer bleiben jeweils nur für kurze Zeit) lud Takuro dann Jiro, einen Bekannten aus seiner Heimatstadt Hakodate, ein, den Basspart für einige Zeit zu übernehmen. Nachdem die Band sich bis auf weiterhin wechselnde Drummer in ihrer heutigen Form zusammengefunden hatte, nahmen sie weitere Demotapes auf und spielten in kleineren Livehouses im Großraum Tokyo. Das Leben dort war nicht wirklich einfach für sie in dieser Zeit: Alle Mitglieder hatten mehrere Jobs im Konbini, auf dem Bau oder in Spielhallen um ihren Aufenthalt finanzieren zu können und wohnten zeitweise sogar zusammen weil es so billiger war.

Am 17.10.1993 sollte sich allerdings ihr Durchhaltewillen auszahlen, denn bei ihrem Liveauftritt im Ichikawa Club GIO hörte sie Yoshiki, der Bandleader von X Japan, der damals auch schon Produzent war. Ihm gefielen GLAY so gut, dass er ihnen direkt nach dem Auftritt einen Plattenvertrag bei seinem Indie-Label extasy records anbot, dem Takuro trotz anfänglichen Zweifeln zustimmte. Kurz nach diesem Vertrag wurden sie in Yoshikis Major-Label Platinum Records übernommen, wo dann auch ihre erste Single "Rain" (eine Bearbeitung eines alten Songs namens "Julia ~ reason for so long", den Takuro und Yoshiki zusammen umschrieben) erschien.

Damit nahm eine bis heute hin andauernde Karriere ihren Anfang, die bisher von vielerlei Erfolgen gekrönt wurde - den zuvor erwähnten GLAY Expos mit ihren astronomischen Zuschauerzahlen, diversen Auftritten im Tokyo Dome und in anderen bekannten Konzerthallen, ein Auftritt in Peking/China aufgrund des 50-jährigen Bestehens der diplomatischen Beziehungen zwischen Japan und China, Kollaborationen mit vielen anderen bekannten Musikern, unzähligen Charthits, Musikpreisen und anderen Ehrungen.

Und noch immer ist kein Ende abzusehen - denn um hier Bandleader Takuro zu zitieren: "Wir bringen GLAY überall hin wo wir wollen!".


Diskografie

Alben

Hai to Daiyamondo (Indies)

25. Mai 1994

  1. Manatsu no Tobira
  2. Kanojo no "Modern"
  3. Kissin' Noise
  4. Hitoku arifureta
  5. Howaito noizu o Kure
  6. Rain (GLAY Version)
  7. Lady Close
  8. Two Bell Silence
  9. Sen no Naifu ga Mune o Sasu
  10. Burst
  11. If ~Hai to Daiyamondo~

Speed Pop

1. März 1995

  1. Speed Pop (Intro)
  2. Happy Swing
  3. Kanojo no "Modern"
  4. Zutto Futari De...
  5. Love Slave
  6. Regret
  7. Innocence
  8. Freeze My Love
  9. Manatsu no Tobira
  10. Life ~Tooi sora no shita de~
  11. Junk Art
  12. Rain

Beat Out!

7. Februar 1996

  1. More Than Love
  2. Yes, Summerdays
  3. Genshoku no Sora
  4. Trouble on Monday
  5. Together
  6. Tsuki ni Inoru
  7. Ikiteku Tsuyosa
  8. Shuumatsu no Baby Talk
  9. Glorious
  10. Kiseki no Hate
  11. Miki Piano

Beloved

29. Juli 1996

  1. Groovy Tour
  2. Lovers Change, Fighters Cool
  3. Beloved
  4. Shutter Speeds no Teema
  5. Fairy Story
  6. Canary
  7. Hit the World Chart!
  8. A Boy ~Zutto Wasurenai~
  9. Haru Wo Aisuru Hito
  10. Curtain Call
  11. Miyako Wasure
  12. Rhapsody

Review ~Best of GLAY~

1. Oktober 1997

  1. Glorious
  2. Kanojo no "Modern"
  3. Beloved
  4. More Than Love
  5. Sen no Naifu ga Mune o Sasu
  6. Zutto Futari De...
  7. Kuchibiru
  8. Rhapsody
  9. However
  10. Freeze My Love
  11. Kissin' Noise
  12. Kiseki no Hate

Pure Soul

29. Juli 1998

  1. You May Dream
  2. Biri Biri Crashmen
  3. May Fair
  4. Soul Love
  5. Deatte Shimatta Futari
  6. Pure Soul
  7. Yuuwaku
  8. Come On!!
  9. Fried Chicken & Beer
  10. 3 nin go
  11. I'm in Love

Heavy Gauge

20. Oktober 1999

  1. Heavy Gauge
  2. Fatsounds
  3. Survival
  4. Kokodewanai Dokokae
  5. Happiness
  6. Summer FM
  7. Level Devil
  8. Be With You
  9. Winter, Again
  10. Will Be King
  11. Ikigai
  12. Savile Row ~ 3 banchi~

Drive Complete Best

29. November 2000

Disc 1

  1. Tomadoi (Jet the Phantom)
  2. Kuchibiru
  3. Shutter Speeds no Teema
  4. Zutto futari De...
  5. Glorious
  6. A Boy ~Zutto Wasunerai~
  7. Ikiteiku tsuyosa
  8. Happy Swing
  9. Kanojo No "Modern"
  10. Soul Love
  11. However
  12. I'm in Love

Disc 2

  1. Yuuwaku
  2. Ikigai
  3. Biri Biri Crashmen
  4. Beloved
  5. Happiness
  6. Survival
  7. pure soul
  8. Be With You
  9. Winter, again
  10. Haru Wo Aisuru hito
  11. Special Thanks
  12. Missing You

One Love

28. November 2001

  1. All Standard is You
  2. Wet Dream
  3. Shitto
  4. Highway No. 5
  5. Fighting Spirit
  6. Hitohira No Jyuu
  7. Think ABout My Daughter
  8. Viva Viva Viva
  9. Prize
  10. Mermaid
  11. Mister Popcorn
  12. Denki Iruka Kimyou na Shikou
  13. Stay Tuned
  14. Kimi ga mitsumeru ni unabara
  15. Muyuubyou
  16. Christmas Ring
  17. Global Communication
  18. One Love ~All Standard is You Reprise~

Unity Roots & Family Away

19. September 2002

  1. We All Feel His Strength Of Tender
  2. Mata Koko De Aimashou
  3. Girlish Moon
  4. Way of Differnce
  5. Koukai
  6. Yuruginai Monotachi
  7. Natsu no Kanatae
  8. Neverland
  9. Kareano Holy X-mas
  10. Father & Son
  11. Sotsugyoumade Ato Sukoshi
  12. Friend of Mine
  13. All Standard is You (Remix)

Rare Collectives 1

5. Februar 2003

Disc 1

  1. Life ~Tooi sora no shita de~
  2. Innocence
  3. Regret
  4. Gone With the Wind
  5. Acid Head
  6. Believe in Fate
  7. Together (Orchestrated version)
  8. Haru Wo Ai Suru Hito
  9. I'm Yours
  10. Little Lovebirds
  11. Doku Rock
  12. Strawberry Shake
  13. It's Dying, It's Not Dying
  14. Shiawase ni naru sono toki ni

Disc 2

  1. Innocence (Live at Shibuya Kokaido)
  2. Mitsumeru de tetai (Live 98' Pure Soul)
  3. Survival (Live Tokyo Dome)
  4. Misery (hide Tribute Album)
  5. Misery (Live Survival Expo 99')
  6. Kokodewanai, Dokokae (Live Survival Expo 99')
  7. Hitohira no Jiyu (Live Global Communication Expo in Kyuushu)

Rare Collectives 2

5. Februar 2003

Disc 1

  1. Young Oh! Oh!
  2. Hello, My Life
  3. Summer FM
  4. Rock Icon
  5. Good Bye Bye Sunday
  6. Time
  7. Why Don't We Make You Happy?
  8. Good Morning, NYC
  9. Back Up
  10. Super Ball 425
  11. Sotsugyou Made Atosukoshi
  12. Brothel's Creepers
  13. Itsuka

Disc 2

  1. 17bars
  2. Cynical
  3. Neuromancer
  4. Ai
  5. Surf Rider
  6. Giant Strong Faust Superstar
  7. 17ans
  8. I'm Yours (Knightmare mix 99)
  9. Dousanko Shiisa

The Frustrated

24. März 2004

  1. High Communications
  2. The Frustrated
  3. All I Want
  4. Beautiful Dreamer
  5. Blast
  6. Ano Natsu Kara Ichiban Tooi Basho
  7. Mugen No Deja Vu Kara
  8. Toki No Shizuku
  9. Billionaire Champagne Miles Away
  10. Coyote, Colored Darkness
  11. Bugs In My Head
  12. Runaway, Runaway
  13. Street Life
  14. Minamigochi

Ballad Best Singles - WHITE ROAD

19. Januar 2005

  1. White Road
  2. Way of Difference
  3. SOUL LOVE
  4. BELOVED
  5. SPECIAL THANKS
  6. Blue Jean
  7. Aitai Kimochi
  8. a Boy~Zutto Wasurenai~
  9. HOWEVER
  10. Zutto Futari De...
  11. BE WITH YOU
  12. Winter,again
  13. Toki no Shizuku
  14. Tsuzure Ori ~so far and yet so close~

Love is Beautiful

31. Januar 2007

  1. ROCK'N'ROLL SWINDLE
  2. henna yume ~THOUSAND DREAMS~
  3. 100man kai no KISS
  4. natsuoto
  5. AMERICAN INNOVATION
  6. ANSWER
  7. bokutachi no shouhai
  8. saragi no tou
  9. WORLD'S END
  10. SCREAM
  11. koi
  12. I will~
  13. LAYLA
  14. MIRROR


Singles

  • rain
  • manatsu no tobira
  • kanojo no " modern "
  • freeze my love
  • zutto futaride
  • yes, summerdays
  • ikitekutsuyosa
  • glorious
  • beloved
  • a boy~zutto wasurenai
  • kuchibiru
  • however
  • yuuwaku
  • soul love
  • be with you
  • winter, again
  • survival
  • kokodewanai dokokae
  • happiness
  • mermaid
  • special thanks | tomadoi
  • missing you
  • global communication
  • stay tuned
  • hitohira no jiyu
  • way of difference
  • mata koko de aimashou
  • aitai kimochi
  • itsuka
  • beautiful dreamer/street life
  • toki no shizuku
  • tenshi no wakamae | peak hateshinaku soul kagirinaku
  • blue jean
  • white road
  • scream
  • G4
  • answer feat. Kyosuke Himuro
  • natsuoto
  • 100man kai no kiss
  • kodou
  • Say your dream

Die hier aufgelisteten Songs kann man auf der offiziellen Website unter http://www.glay.co.jp/discography/index.html als Windows Media-Stream anhören.


Links

Offizielle Website




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten