Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Dir en Grey [Diskussionsforum]


Dir en grey
:: Fanarts (3060)
:: Fanfics (2264)
:: Dōjinshi (42)
:: Fanliste (1682 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (1047)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Dir en grey
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung. Eine Begründung befindet sich in der Regel auf der Diskussionsseite. Wenn du Lust hast, verbessere den Artikel und entferne anschließend diesen Baustein.


Inhaltsverzeichnis

Die Band

Kyo
Kyo
Kaoru
Kaoru
Die
Die
Toshiya
Toshiya
Shinya
Shinya

Dir en grey ist eine japanische Rockband, bestehend aus den fünf Mitgliedern Kyo (jap. 京, Gesang), Kaoru (jap. 薫, Gitarre), Die (Gitarre), Toshiya (Bass) und Shinya (Schlagzeug).

1997 brachten sie ihr erstes Minialbum Missa heraus. Bereits ein Jahr später gelang es ihnen mit ihrer Single I’ll in den Top 10 der japanischen Charts zu landen. Bald darauf erregten sie Aufsehen bei einem ihrer Idole, Yoshiki von X Japan, der auch schon Glay produzierte.

Anfang 1999 brachten sie mithilfe ihres Produzenten Yoshiki drei Major Singles gleichzeitig heraus, welche sich allerdings, unter anderem durch den Einfluss Yoshikis, deutlich von den vorherigen Singles unterschieden. Trotzdem schafften es alle drei Singles in die Top 10 der Oricon Charts.

Das erste Major Album folgte nach zwei weiteren Singleauskopplungen im Juli desselben Jahres. Nach dem Release wurde eine große Tour gestartet und ein Video mit einer kompletten Visualisierung aller Songs des Albums herausgebracht. Das Abschlusskonzert fand gegen Ende des Jahres in der Osaka Jo Hall statt und wurde 2000 als Live DVD veröffentlicht. Damit waren Dir en grey als feste Größe etabliert.

Ebenfalls 2000 veröffentlichten Dir en grey, erstmals ohne Yoshiki, eine neue Single namens Myaku, die sehr stark an die Indies-Zeiten erinnert. Weitere Singles bewiesen, dass sie auch ohne Yoshikis Führung gut zurrecht kamen. Wenig später erschien das Album Macabre, welches düster und weniger poppig klang, als ihr Debütalbum.

Danach folgte eine lange, komplett ausverkaufte Tournee, die aber unterbrochen werden musste, da der Sänger Kyo von einer Krankheit heimgesucht wurde. Schon nach kurzer Zeit hatte er sich jedoch erholt, sodass die Tour wieder aufgenommen werden konnte. Sie endete 2001 mit einem grandiosen Finale in Budoukan, eine sehr große Halle, die für kleinere Bands schwer zu füllen ist.

Im selben Jahr brachten sie zwei weitere Singles heraus, Jessica und Embryo. Am 20. September 2002 folgte schließlich das Album, Kisou. Noch im selben Jahr veröffentlichten Dir en grey das Minialbum Six Ugly, das sich musikalisch wie auch stilistisch von den vorherigen Alben unterschied. Weitere Tourneen in Japan folgten, bevor die Band im Jahre 2002 zum erste mal Japan verließ, um Konzerte in Shanghai, Hong Kong, Taiwan und Korea zu geben.

Am 10. September 2003 wurde dann nach zahlreichen Singles ein weiteres neues Album herausgebracht, welches überraschend düster aber auch dennoch typisch für Dir en grey klang; Vulgar.

Kurzfristig kam es zu einer 5 Days Blitz Tour, für welche es keinen Kartenvorverkauf gab. Die DVD-Box zu dieser Tour ist nur für die Mitglieder des Fanclubs [a:knot], dem ausschließlich japanische Fans beitreten können, zu erhalten.

Etliche Touren folgten und zwei neue Singles wurden herausgebracht, The Final und Saku. Mit dem nächsten Album Withering to Death startete eine weitere Tour (It withers and withers), die am 28.05.2005 auch einen Zwischenhalt in Berlin einlegte und Dir en grey so in der Columbia Halle ihren ersten Auftritt auf nicht asiatischem Boden spielten. Die 3500 Karten waren innerhalb von kurzer Zeit ausverkauft. Wenig später spielten sie ebenfalls auf dem Rockfestival Rock am Ring/Rock im Park. Es folgten im Juli ein Konzert in Paris und ein Auftritt beim Octopus Rock Festival in Belgien, ehe sie im März 2006 drei Konzerte in den USA gaben.

Im Sommer traten Dir en grey erneut in den USA auf, diesmal im Rahmen der Family Values Tour zusammen mit der Gruppe Korn.

Im Herbst 2005 brachte die Band die Single Clever Sleazoid heraus, die den ersten Schritt zu einem weiteren großen Stilwechsel der Band darstellte. Der Songtext ist komplett in englischer Sprache gehalten und der Song verzichtet auf viele melodische Elemente. Der Sound ist sehr viel härter als die Lieder von Withering to Death.
Im August 2006 folgte die Single Ryojoku no Ame, die im Gegensatz zu Clever Sleazoid wieder sehr viel melodischer war. der Text war auch in japanisch gehalten, was die teilweise sehr von Kyos Englisch abgeschreckten Fans wieder besänftigte.
Jedoch setzten Dir en grey mit der Single Agitated Screams of Maggots im November 2006 ein eindeutiges Signal: Die melodischen Zeiten sind vorbei. Viele Fans wandten sich im Zuge des radikalen Stilwechsels von der Band ab, jedoch hat die neue Grindcore-Richtung natürlich das Potential Dir en Grey eine erheblich andere Fanbase zu verschaffen.

Für den 07. Februar 2007 ist das neuestes Album The Marrow of a Bone angekündigt, und die Fangemeinde wartet gespannt auf die neuen Songs.

Im Sommer 2007 werden Dir en grey auf dem Wacken Open Air, dem größten europäischen Metal-Festival in Schleswig-Holstein, auftreten, sowie auf dem Mera-Luna Festival in Hildesheim. Ebenso stehen auch Oneman-Auftritte in Dresden und München auf dem Programm.

Discografie

Singles

Jealous

Jealous

10. Mai 1998


20. Januar 1999

  1. Akuro no Oka
  2. -Zan- D.P.Y. Mix

ISBN: [AMDM-6268]


-Zan-

20. Januar 1999

  1. -Zan-
  2. Yurameki- S.N.Y. Mix

ISBN: [AMDM-6269]


Yurameki

20. Januar 1999

  1. Yurameki
  2. Akuro no Oka- K.N.Y. Mix

ISBN: [AMDM-6270]


Cage

26. Januar 1999

  1. Cage
  2. [S]- Z-Z Mix

ISBN: [AMDN-6291]


Yokan

14. Juli 1999

  1. Yokan
  2. Cage- Mix

ISBN: [AMDM-6300]


Myaku

16. Dezember 2000

  1. Myaku
  2. Ash
  3. Myaku- 8 1/2 Convert

ISBN: [AMCM-4464]


[KR] Cube

07. Juni 2000

  1. [KR] Cube
  2. Jealous- Reverse
  3. [KR] Cube- K.K. Vomit Mix

ISBN: [AMCM-4479]


Taiyo no Ao

28. Juli 2000

  1. Taiyo no Ao
  2. Children
  3. Taiyo no Ao- Mix

ISBN: [AMCM-4490]


Ain't Afraid to Die

18. April 2001

  1. Ain't Afraid to Die
  2. Ain't Afraid to Die ~With Frosted Ambience~
  3. Ain't Afraid to Die- Irresistable Mix

ISBN: [SFCD-0005]


Filth

12. September 2001

  1. Filth
  2. Gyakujou Tannou Keloid Milk
  3. Filth- Hokubukeisatsu Part II

ISBN: [SFCD-0007]


Jessica

14. November 2001

  1. Jessica
  2. 24ko Cylinders
  3. 24ko Cylinders- Grenade Lunch Mix
  4. 24ko Cylinders- Grenade Lunch Mix ~16 Kippu Remix
  5. Jessica- Demo Version

ISBN: [SFCD-0009]


Embryo

19. Dezember 2001

  1. Embryo
  2. Zomboid- Reishiki Mix
  3. Embryo- Uteutebugiugi Aika

ISBN: [SFCD-0011]


Child Prey

31. Juli 2002

  1. Child Prey
  2. -Kigan- [Live]
  3. Hydra - [Live]
  4. Rasetsu Koku - [Live]

ISBN: [SFCD-0014]


Drain Away

22. Januar 2003

  1. Drain Away
  2. Drain Away -Neo Tokyo Trans-
  3. Gyakujou Tannou Keloid Milk- (Plucking:Mr.Newsman) -New Jap Mix-
  4. Jessica- Wave Mix

ISBN: [SFCD-0016]


Kasumi

23. April 2003

  1. Kasumi
  2. Fukai
  3. Umbrella- [Live]

ISBN: [SFCD-0017]


The Final

17. März2004

  1. The Final
  2. Increase Blue - [Live]
  3. Red...[em] - [Live]
  4. The IIID Empire - [Live]

ISBN: [SFCD-0024]


-Saku-

14. Juli 2004

  1. Machiavellism
  2. -Saku-
  3. G.D.S.

ISBN: [SFCD-0030]


Clever Sleazoid

21. September 2005

  1. CLEVER SLEAZOID
  2. C [LIVE]
  3. GARBAGE [LIVE]
  4. dead tree [LIVE]

ISBN: [SFCD-0039]


Ryoujoku no Ame

04. August 2006

  1. Ryoujoku no Ame
  2. THE FINAL [Live]
  3. Higeki ha mabuta wo oroshita yasashiki utsu [Live]
  4. Mr. Newsman [Live]

Live take at Columbia Hall on May 27.2006


Agitated Screams of Maggots

15. November 2006

  1. Agitated Screams of Maggots
  2. Kodoku ni shisu, yueni kodoku [Live]
  3. Spilled Milk [Live]
  4. OBSCURE [Live]

Live take at NIPPON BUDOKAI on July 31/ August 1.2006


Dozing Green

24. Oktober 2007

  1. Dozing Green
  2. Hydra [666]
  3. Agitated screams of maggots [Live]

Live take at PACIFICO YOKOHAMA on April 21, 2007

Glass Skin

10. Septmeber 2008

  1. GLASS SKIN
  2. undecided
  3. AGITATED SCREAMS OF MAGGOTS -UNPLUGGED-
  4. 凌辱の雨 [LIVE]

Alben

Missa (indies)

Missa

25. Juli 1997

  1. Kiri to Mayu
  2. [S]
  3. Erode
  4. Aoi Tsuki
  5. GARDEN
  6. Byo [ ] Shin
  7. Withering to death

ISBN: [AMCM-4315] und [FWR-029]


Gauze

28. Juli 1999

  1. Gauze ~Mode of Adam~
  2. Schwein no Isu
  3. Yurameki
  4. Raison Detre
  5. 304 Goushitsu, Hakushi no Sakura
  6. Cage
  7. Tsumi to Batsu
  8. Mazohyst of Decadence
  9. Yokan
  10. Mask
  11. -Zan-
  12. Akuro no Oka
  13. Gauze ~Mode of Eve~

ISBN: [AMCM-4440]


Macabre 20. September 2000

  1. Deity
  2. Myaku
  3. Riyuu
  4. Egnirys Cimredopyh +) ____ An Injection
  5. Hydra
  6. Hotarubi
  7. [KR] Cube
  8. Berry
  9. Macabre ~Sanagi no Yume wa Ageha no Hane~
  10. Audrey
  11. Rasetsu Koku
  12. Zakuro
  13. Taiyo no Ao

ISBN: [SFCD-0001]


Kai- Remix 01

22. August 2001

  1. Hydra- Buzzout Mix
  2. Rasetsu Koku- Za Downtown Funkmaster Remix
  3. Taiyo no Ao- Mix
  4. 304 Goushitsu, Hakushi no Sakura- Sub Dub Mix
  5. Ain't Afraid to Die- ~With Frosted Ambience~
  6. Egnirys Cimredopyh ..+) ____ An Injection- PCM ......Re-constructed Attack
  7. Macabre ~Sanagi no Yume wa ......Ageha no Hane~ Tears of Scorpion Mix
  8. Myaku- 8 1/2 Convert
  9. Riyuu- Susumu Yokota Remix
  10. Ain't Afraid to Die- Irresistible Mix
  11. Raison Detre- Nagano Mix
  12. [KR] Cube- -K.K. Vomit Mix-
  13. Hotarubi- The Name of The Rose Mix

ISBN: [SFCD-0006]


Kisou

30. Januar 2002

  1. -Kigan-
  2. Zomboid
  3. 24ko Cylinders
  4. Filth
  5. Bottom of the Death Valley
  6. Embryo
  7. Shinsou
  8. Gyakujou Tannou Keloid Milk
  9. The Domestic Fucker Family
  10. Undecided
  11. -Mushi-
  12. Shinsou
  13. Jessica
  14. -Karasu-
  15. Pink Killer
  16. Shinsou

ISBN: [SFCD-0012]


Six Ugly

31. Juli 2002

  1. Mr. Newsman
  2. Ugly
  3. Hades
  4. Umbrella
  5. Children
  6. Byo [ ] Shin

ISBN: [SFCD-0015]


Vulgar

10. September 2003

  1. Audience Killer Loop
  2. The III D Empire
  3. Increase Blue
  4. Shokubeni
  5. Sajou no Uta
  6. Red...[em]
  7. Asunaki Koufuku, Koenaki Asu
  8. Marmalade Chainsaw
  9. Kasumi
  10. R To The Core
  11. Drain Away
  12. New Age Culture
  13. Obscure
  14. Child Prey
  15. Amber

ISBN: First Press with DVD: [SFCD-0019] - Second Press: [SFCD-0021]

Withering to death.

9. März 2005

  1. Merciless Cult
  2. C
  3. -saku-
  4. Kodoku ni shisu, yueni kodoku.
  5. Itoshisa ha fuhai nitsuki
  6. Jesus Christ R'n R
  7. Garbage
  8. Machiavellism
  9. Dead tree
  10. THE FINAL
  11. Beautiful Dirt
  12. Spilled Milk
  13. Higeki ha mabuta wo oroshita yasashiki utsu
  14. Kodou

THE MARROW OF A BONE

7. Februar 2007

  1. Conceived Sorrow
  2. Lie Buried With A Vengeance
  3. The Fatal Believer
  4. Agitated Screams of Maggots
  5. Grief
  6. Ryoujoku no ame
  7. Disabled Complexes
  8. Rotting Root
  9. Namamekashiki ansoku, tamerai ni hohoemi
  10. The Pledge
  11. Repetition Of Hatred
  12. The Deeper Vileness
  13. Clever Sleazoid

Limited Edition (available in Japan only) includes:

Unplugged Disc

  1. Namamekashiki ansoku, tamerai ni hohoemi
  2. Conceived Sorrow
  3. The Pledge

UROBOROS

11. November 2008

  1. Sa Bir
  2. Vinushka
  3. Red Soil
  4. Doukoku to Sarinu (慟哭と去りぬ)
  5. Toguro (蜷局
  6. Glass Skin
  7. Stuck Man
  8. Reiketsu Nariseba (冷血なりせば)
  9. Ware, Yami Tote... (我、闇とて・・・)
  10. Bugaboo
  11. Gaika, Chinmoku ga Nemuru Koro (凱歌、沈黙が眠る頃)
  12. Dozing Green
  13. Inconvenient Ideal

Japanese limited and deluxe edition

  1. Ware, Yami Tote... (Unplugged)
  2. Inconvenient Ideal (Unplugged)
  3. Red Soil (Unplugged)

Japanese deluxe edition

  1. Dozing Green (Before Construction Ver.)
  2. Dozing Green (Japanese Lyrics Re-mastering)
  3. Glass Skin (Japanese Lyrics Re-mastering)

European limited edition

  1. Glass Skin (Japanese Version)
  2. Dozing Green (Japanese Version)
  3. Agitated Screams of Maggots (Unplugged)


Links




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten