Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

D'erlanger [Diskussionsforum]


D'erlanger
:: Fanfics (5)
:: Fanliste (14 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: D'erlanger
Zurück zu:
:: Serien-Seite

D'erlanger heute

Gegründet wurden D'erlanger 1983 von dem Gitarristen Ichiro Takigawa (genannt Cipher) und dem Sänger Kaoru Miyahara, der der Band auch den Namen gab. Am Bass spielte Tomohiro Nakao (genannt Seela), ein High School-Klassenkamerad von Kaoru. Die Drums übernahm Tadashi Uno (genannt Shi-do). Jedoch schon acht Monate nach der Bandgründung verliess Kaoru seine Kumpels. Im August 1984 sprang für ihn der Sänger Shoji Fukui (genannt Dizzy) ein.

Als die Band ihren ersten Live-Auftritt im Osaka Burban House im Juni '84 hatten, war Cipher mit seinen gerade mal 14 oder 15 Jahren der bisher jüngste Musiker, der dort auftrat. Im darauffolgendem Jahre 1985 veröffentlichten sie ihre ersten zwei Demo-Tapes The birth of splendid beast und Blue. 1987 veröffentlichten sie das Demo-Tape Sadistic Emotion sowie die Single Girl (c/w Up your ass!).

Im selbem Jahr verliess der Drummer Shi-do die Band. Im Oktober des selben Jahres trat Tetsu Kikuchi, der zuvor schon bei den Bands "Dead Wire" (Band des "X Japan"-Bassisten Taiji) und "Yokosuka Saver Tiger" (Band des "X Japan"-Gitarristen und Solokünstlers hide) mitgespielt hatte, an dessen Platz.

Am 1. Juli 1988 verliess wiederum Dizzy die Band und gesellte sich zu der Gruppe "Strawberry Fields". Jedoch schon drei Wochen darauf, nämlich am 22. Juli '88, hatten D'erlanger Ersatz gefunden für ihren Sänger: Hiroshi Isono (genannt Kyo), zuvor ebenfalls bei "Dead Wire" und "Yokosuka Saver Tiger" zu finden, übernahm nun endgültig den Vocal-Part und ist auch der Sänger, der den meisten Fans von D'erlanger bekannt ist.

Im Januar 1989 erschien die fetzige Single La Vie en Rose inklusive dem dazugehörigem, provokativem Video und am 10. Februar das gleichnamige Album. Am 24. Januar 1990 wurde die Single Darlin' veröffentlicht und am 7. März ihr Major Debut-Album Basilisk.

D'erlanger begannen mit ihrer Musik, als die Visual Kei-Entwicklung sich gerade mal in den Startlöchern befand. Das hört man bei ihrer Musik auch noch sehr stark heraus, weil diese Band damals einen hohen Wiedererkennungswert besass, einfach nach etwas Eigenem klang und nicht wie die 100ste Kopie einer anderen, schon existierenden Band. Ihre Songs klingen frech und manchmal auch ein wenig vorlaut, was aber vielleicht gerade ihren Charme ausmacht. Besonders die Gitarrenparts sind unverkennbare Merkmale ihrer Musik.

Leider zerbrach diese exzellente Band schon ein Jahr, nachdem sie ihren Major-Vertrag in der Tasche hatten, nämlich 1991. Am 6. März '91 erschienen die beiden Live-CD's Moon and the memories The eternities ~ Last Live 1 & 2 ihres Abschiedskonzertes.

Nach dem Bruch von D'erlanger ging Kyo zu "Die in cries", veröffentlichte Solo-Songs und war auch bei "Bug" anzutreffen. Cipher schloss sich "Body" und "Craze" an. Seela spielte anschliessend bei "Fix", "Atomic ZaZa" und "No star innovation" mit. Tetsu begab sich zu "Zi:Kill" an die Drums.

Am 24. Dezember 2006 gab die Band auf ihrer offiziellen Homepage plötzlich ihr Comeback bekannt und es wurden Liveauftritte, sowie die Veröffentlichung von zwei CDs, darunter mit "Lazzaro" ein gänzlich neues Album der Band, das am 14. März 2007 erschienen ist, angekündigt.


Diskografie


Alben

La vie en rose 1989

  • Under the pretense
  • La vie en rose
  • 1999~Shyboy story~
  • Dear secret lover
  • Sadistic emotion
  • an aphrodisiac
  • Indecent - Two Persons
  • Lullaby
  • I can´t live without you
  • Lazy Sleazy


Basilisk 1990

  • Hurts
  • Incarnation of eroticism
  • Crime & Punishment
  • After image
  • Sad Song
  • Darlin´ (album version)
  • Moon and the memories
  • So‥‥
  • I can´t live without you (accoustic version)
  • Ba ra iro no jinsei


Moon and the memories... The eternities/Last live1 1991

  • Hurts
  • Sadistic emotion
  • Incarnation of eroticism
  • Incedent - Two persons
  • After image
  • Sad song
  • Love anymore
  • So‥‥
  • Darlin´
  • Lullaby


Moon and the memories... The eternities/Last live2 1991

  • Under the pretense ~ an aphrodisiac
  • Crime and punishment
  • Incarnation of eroticism
  • Dear secret lover
  • Everything is nothing
  • Your furneral.My trial
  • 1999-Shy boy story-
  • La vie en rose
  • Lullaby -ballad type-
  • Moon and the memories


Pandora 2007

  • La vie en rose
  • Sadistic emotion
  • Dear secret lover
  • Incarnation of eroticism
  • Moon and the memories
  • 1999 - Shy boy story -
  • an aphrodisiac(extended version)
  • Crime & punishment
  • Darlin´ (album version)
  • Lullaby (ballad type)
  • Darlin´ (uncomplete)
  • Crime & punishment (uncomplete)
  • Lullaby (original version)


Lazzaro 2007

  • Kain
  • Dummy blue
  • XXX for you
  • Baby I want you
  • Divina Commedia
  • Beauty & Beast
  • Romeo & Juliet
  • Alone
  • 月光
  • Maria
  • Noir -c'est La Vie
  • Noir -d'amour
  • Abel


the price of being a rose is loneliness 2008

  • Eloa
  • 影舞
  • TABOO
  • PUBLIC POISON#09
  • Sensual Dance
  • Parfum de l'avidité
  • OPIUM
  • dancin'g with Lilly
  • Blanc -chères roses-
  • Blanc -chères douleur-
  • 柘榴
  • amaoto
  • Elod ~Symphony 4 INCARNATION OF EROTICISM


green-psyche




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten