Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Bara no Konrei [Diskussion]

Zurück zur Wiki-Hauptseite

Bara no Konrei ~Mayonaka ni Kawashita Yakusoku~ (薔薇の婚礼 ~真夜中に交わした約束~) ist einer der beiden von Malice Mizer herausgebrachten Filme. Er wurde am 22. März 2001 veröffentlicht. Die Geschichte des 80-minütigen Stummfilms basiert auf Bram Stokers Dracula, erzählt wird sie zum größten Teil durch Englische und Japanische Bildunterschriften. Der Film wird durch die Musik des Albums Bara No Seidou untermalt. Regie führte Hiroyuki Muto.

Klaha, ein britischer Geschäftsmann, wird von Graf Dracula (hier Yu~Ki) in sein Schloss nach Transylvanien gebeten. Er nimmt die Einladung an, zum Leidwesen seiner Verlobten Cecil (Terumi Nagayoshi), die nun noch länger auf ihre Hochzeit warten muss. Graf Dracula scheint einladend, doch Klaha hat, aufgrund einiger seltsamer Erlebnisse, kein gutes Gefühl. Graf Dracula zeigt großes Interesse an Cecil, die seiner verstorbenen Frau zum verwechseln ähnlich sieht.

In London berichtet Cecil derweil Mana (zu diesem Zeitpunkt getarnt als Nonne) von ihren seltsamen Träumen, in denen Dracula sie nachts besucht. Mana gibt ihr einzig den Rat, zu Gott zu beten. Später versucht Közi (auch ein Vampir) Cecil ihr Blut auszusaugen. Mana stoppt ihn und erklärt, sie seie Draculas Braut. Es folgt ein kurzer Rückblick, in dem Közi zu Mana rennt, um ihm zu sagen, er solle so schnell wie möglich fliehen, doch er kommt zu spät. Bewaffnete Bürger dringen ins Kloster ein und bezichtigen Mana, eine Hexe zu sein. Er steht kurz davor, verbrannt zu werden, als ein Regenschauer hinab kommt.

Klaha reist zurück nach London und besucht Cecil, die an ihrem Bett festgebunden ist und einen Kruzifix auf der Brust liegen hat. Ein Priester, der neben ihrem Bett steht, scheint eine Teufelsausreibung vorzunehmen. Auf einmal erscheint Graf Dracula im Raum, tötet alle Anwesenden, die versuchen ihn zu stoppen, außer Klaha und Cecil, und befreit Letztere. Nachdem Dracula mit seiner Braut verschwindet, erscheint Közi. Er erklärt Klaha, dass dieser den Grafen töten muss, um seine Verlobte zurückzubekommen.

Klaha und Közi reisen unabhängig voneinander zur Burg in Transylvanien, in welchem sich bereits der Graf, Cecil und Mana befinden. Ein Kampf zwischen Közi und Dracula beginnt, in welchem Közi geschlagen wird. Auch Mana wird verletzt. Közi, welcher denkt, Mana seie tot, bittet Klaha, ihn zu töten. Klaha erfüllt seinen Wunsch und wendet sich zu Cecil, die wieder normal zu seien scheint. Doch auf einmal werden ihre Augen rot und sie offenbart ihre spitzen Zähne, um Klaha zu zeigen, dass sie nun auch ein Vampir ist. Kurz befor Mana seinen Verletzungen erliegt, sagt er Klaha, er solle Cecil töten. Klaha versucht es, bringt es allerdings nicht übers Herz und erlaubt Cecil, ihn zu küssen. In der nächsten Szene scheint Klaha sich in einen Vampir verwandelt zu haben.

Der Film endet mit der Hochzeit von Cecil und Klaha.



Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten