Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Asian Kung-Fu Generation [Diskussionsforum]


Asian Kung-Fu Generation
:: Fanarts (8)
:: Fanfics (1)
:: Fanliste (59 Mitglieder)
:: RPGs
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Asian Kung-Fu Generation
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Asian Kung-Fu Generation (アジアン・カンフー・ジェネレーション, Ajian Kanfū Jenerēshon) ist eine japanische Rock-Band unter dem Label Ki/oon Records, einem Unternehmen von Sony Music Entertainment Japan.

Inhaltsverzeichnis

Bandgeschichte

Die Band wurde 1996 von Kensuke Kita, Takahiro Yamada und Masafumi Gotō, die sich bei einer Musical-Gruppe der Kanto Gakuin Universität kennen lernten, gegründet. Kurz darauf trat auch Kiyoshi Ijichi der Band bei. Zunächst spielten sie in kleineren Hallen, bis sie 2000 ihre erstes Indie-Album veröffentlichten, das aus sechs englischen Coversongs bestand. Im darauffolgenden Jahr versuchte die Band ihre erste japanische Single "Kona Yuki" in diversen Indie-Radiosendungen zu promoten. Der Song wurde schließlich von einem bekannten DJ ins Programm genommen und auf Wunsch vieler Hörer auch öfter gespielt. Wenig später im selben Jahr veröffentlichte die Band ihre zweite Indie-CD mit japanischen Songs. 2002 stellte die Band ihr erstes Mini-Album "Hōkai Amplifier" fertig, das viel Zuspruch von den Kritikern erhielt und auf Platz 35 der japanischen Oricon-Charts einstieg.

2003 brachte die Band die Singles "Mirai no Kakera" and "Kimi to Iu Hana" heraus, die riesigen Erfolg feierten. Das erste Album der Band "Kimi Tsunagi Five M" verkaufte sich mehr als 25 000 mal und landete bereits in der ersten Woche auf Platz fünf der Charts. Mit steigender Berühmtheit wurd die Band von ihren Fans nunmehr einfach Ajikan (アジカン) genannt.

Ein Jahr später gewann die Band den MTV-Award für Bester Neuer Künstler und das Musikvideo zu ihrem Song "Kimi to Iu Hana" gewann den Preis als bestes Musikvideo. Über das Jahr verteilt veröffentlichte die Band weitere vier Singles: "Siren", "Loop & Loop", "Rewrite" und "Kimi no Machi Made". Außerdem veröffentlichte die Band 2004 ihr zweites Album "Sol-fa", das auf Platz eins einstieg und mehr als 600 000 mal verkauft wurde.

2005 nahm die Band eine DVD auf, die mehr als einen Monat an der Spitze der Oricon-DVD-Charts stand, und spielte zudem in ausverkauften Hallen auf ihrer Re:Re: Tour. Die Band war außerdem bei dem ausverkauften Nano-Mugen Festival 2005 dabei, wo weitere acht verschiedene Gruppen vor begeisterter Menge spielten. Später in demselben Jahr hielt die Band eine kurzer Wintertour ab.

Asian Kung-Fu Generation brachten 2006 gleich zwei Alben raus: "Fanclub" und eine Compilation namens "Feedback File". "Fanclub" blieb für fast zwei Monate in den Oricon-Top-Five, während "Feedback File" auf Platz zwei einstieg. Im Juli hielt die Band eine Fortsetzung des Nano-Mugen Festivals ab, das ebenfalls ausverkaufte Nano-Mugen Festival 2, bei welchem zwölf verschiedene Künstler auftraten. Die Band veröffentlichte nun weitere drei Singles: "Blue Train", "World Apart" und "Aru Machi no Gunjo". "Blue Train" schaffte es auf Platz fünf, während "World Apart" die erste Nummer-Eins Single der Band wurde.

Bandmitglieder

Kensuke Kita (jap. 喜多建介)

  • Geburtstag: 24. Januar 1977
  • Geburtsort: Kanagawa Präfektur
  • Position: Gitarrist und Background Sänger
  • Lieblingsbands: Radiohead, Mannix, Supergrass, XTC
  • Hat Wirtschaft studiert.

Masafumi Gotō (jap. 後藤正文)

  • Geburtstag: 12. Dezember 1976
  • Geburtstort: Fujieda City, Shizuoka Präfektur
  • Position: Sänger und Gitarrist
  • Lieblingsbands: Weezer, Number Girl, Teenage Fanclub, Eastern Youth, Howard Jones
  • Hat ebenfalls Wirtschaft studiert.

Takahiro Yamada (jap. 山田貴洋)

  • Geburtstag: 19. August 1977
  • Geburtstort: Shizuoka Präfektur
  • Position: Bassist und Background Sänger
  • Lieblingsbands: The Beatles, Oasis, Smashing Pumpkins, Pet Shop Boys
  • Hat Literatur studiert.

Kiyoshi Ijichi (jap. 伊地知潔)

  • Geburtstag: 25. September 1977
  • Geburtstort: Kanagawa Präfektur
  • Position: Drummer
  • Lieblingsbands: Brian Setzer, Hi-Standard
  • Hat Maschinenbau studiert.


Diskographie

Frühere Arbeiten

  • Caramelman and Asian Kung-Fu Generation
  • The Time Past And I Could Not See You Again
  • I'm Standing Here (30. November 2001)

Alben

  1. "Houkai Amplifer" (Mini-Album; 23. April 2003)
  2. "Kimi Tsunagi Five M" (19. November 2003)
  3. "Sol-fa" (20. Oktober 2004)
  4. "Fanclub" (15. März 2006)
  5. "Feedback File" (25. Oktober 2006)
  6. "World World World" (5. März 2008)
  7. "Surf Bungaku Kamakura" (5. November 2008)
  8. "Magic Disk" (23. Juni 2010)
  9. "Landmark" (12. September 2012)

Singles

  1. "Mirai no Kakera" (6. August 2003, Platz 34)
  2. "Kimi to Iu Hana" (16. Oktober 2003, Platz 14)
  3. "Siren" (14. April 2004, Platz 2)
  4. "Loop & Loop" (19. Mai 2004, Platz 8)
  5. "Rewrite" (8. August 2004, Platz 4)
  6. "Kimi no Machi Made" (23. September 2004, Platz 3)
  7. "Blue Train" (30. November 2005, Platz 5)
  8. "World Apart" (15. Februar 2006, Platz 1)
  9. "Aru Machi no Gunjou" (29. November 2006, Platz 4)
  10. "After Dark" (7. November 2007, Platz 5)
  11. "Korogaru Iwa, Kimi ni Asa ga Furu" (6. Februar 2008, Platz 6)
  12. "Fujisawa Loser" (2008, Platz 6)
  13. "Shinseiki no Love Song" (2009, Platz 4)
  14. "Solanin" (2010, Platz 2)
  15. "Maigoinu to Ame no Beat" (2010, Platz 6)
  16. "Marching Band" (2011, Platz 9)
  17. "Kakato de Ai o Uchinarase" (2012, Platz 8)
  18. "Sore dewa, Mata Ashita" (2012, Platz 11)
  19. "Ima o Ikite" (2013, Platz 10)

DVDs

  • Image Work Collection (映像作品集 1巻, Eizō Sakuhinshu 1kan) (2004)
  • Image Work Collection (映像作品集 2巻, Eizō Sakuhinshu 2kan) (2005)
  • Image Work Collection (映像作品集 3巻, Eizō Sakuhinshu 3kan) (2007)
  • Image Work Collection (映像作品集 4巻, Eizō Sakuhinshu 4kan) (2008)
  • Image Work Collection (映像作品集 5巻, Eizō Sakuhinshu 5kan) (2009)
  • Image Work Collection (映像作品集 6巻, Eizō Sakuhinshu 6kan) (2009)
  • Image Work Collection (映像作品集 7巻, Eizō Sakuhinshu 7kan) (2011)


Andere/Sammelwerke

  • Asian Kung-fu Generation presents Nano-Mugen Compilation (8. Juni 2005)
  • Asian Kung-fu Generation presents Nano-Mugen Compilation 2006 (5. Juli 2006)
  • Feedback File (25. Oktober 2006)
  • Asian Kung-fu Generation presents Nano-Mugen Compilation 2008 (9. Juli 2008)
  • Asian Kung-fu Generation presents Nano-Mugen Compilation 2009 (1. Juli 2009)
  • Asian Kung-fu Generation presents Nano-Mugen Compilation 2011 (29. Juni 2011)
  • Best Hit AKG (18. Januar 2012)
  • Asian Kung-fu Generation presents Nano-Mugen Compilation 2012 (27. Juni 2012)

Anime und Videospiele

  • In einem Band von "Hellsing" wird die Band von Mitgliedern des Vatikan parodiert, die sich "The Vatickung" nennen.
  • "Loop & Loop" ist einer der Songs, die für das Nintendo DS Musical-Spiel "Osu! Tatakae! Ouendan" verwendet wurden.
  • "Rewrite" ist der vierte Opening-Song von "Full Metal Alchemist".
  • "Haruka Kanata" (aus dem Album "Houkai Amplifier") ist der zweite Opening-Song von "Naruto"
  • "Rewrite" ist außerdem bei der "GuitarFreaks" und "DrumMania" Musikspiel-Serie von Konami zu finden.
  • "After Dark" ist ab Folge 144 das Opening für die Anime-Serie "Bleach".
  • "Korogaru Iwa, Kimi ni Asa ga Furu" ist Teil des Liederbuches zum Manga 'Solanin'.



Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten