Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[Versionen] - [Seite bearbeiten]

Ai Otsuka [Diskussionsforum]


Ai Ōtsuka (Sängerin)
:: Fanarts (12)
:: Fanliste (45 Mitglieder)
:: RPGs
:: Zuviel-Sprüche (3)
:: Fanart-Wettbewerbe
Artikel / Rezensionen:
:: Ai Otsuka
:: Ai Ōtsuka (Sängerin)
Zurück zu:
:: Serien-Seite

Otsuka_Ai_2.jpeg

Inhaltsverzeichnis

Ai Otsuka (jap. 大塚愛 Outsuka Ai) ist ein japanische Sängerin/Songwriterin und gehört neben Ayumi Hamasaki, Hikaru Utada und Koda Kumi zu den bekanntesten Pop-Sängerinnen in Japan.

Karriere

Ai Otsuka wurde am 09.09.1982 in Osaka geboren. Mit vier Jahren begann sie Klavier zu spielen. Als Ai noch auf die High School ging, wurde ihr großes Talent als Musikerin entdeckt. Sie arbeite sehr hart für einen Plattenvertrag und schaffte es schließlich bei Avex Trax. Im September 2003 erschien ihre Debüt Single Momo no Hanabira. Dafür hatte sie viel Arbeit auf sich genommen: Sie schrieb und komponiert die Songs selber, war Co-Produzentin für das PV (Musikvideo) und spielte selbst das Klavier. Momo no Hanabira schaffte es auf Platz 24 der Oricon Charts. Mit ihrer zweiten Single Sakuranbo schaffte sie zum ersten mal den Sprung in die Top 20, nämlich auf Platz 5.

Im März 2004 kam die Single Amaenbo und kurz darauf ihr erstes Album Love Punch heraus. Love Punch erreichte Platz 3 der Albumcharts. Es folgten die Singles Happy Days, Kingyo Hanabi und Daisuke da yo. Im November 2004, nur sieben Monate nach ihrem Debütalbum, veröffentlichte sie ihr zweites Album Love Jam, welches Platz 1 der Albumcharts erreichte.


2005 veröffentliche sie die Singles Kuroge Wagyuu Joshio Tan Yaki 680 Yen, Smily/Biidama, Neko ni Fuusen und Planetarium. Besonders erfolgreich waren die Singles Smily/Biidama, mit der Ai erstmals Platz 1 der Singlecharts erreichte und Planetarium, die als Insert-Song für das äußerst erfolgreiche J-Drama "Hana Yori Dango" verwendet wurde. Ende 2005 erschien auch ihr drittes Album Love Cook.

2006 veröffentlichte sie drei Singles: Frienger, Yumekui, der Titelsong zum "Tokyo Friends"-Film, in dem sie auch mitspielte, und Ren'ai Shashin.


Anfang 2007 erschien die Single Chu-Lip und im März ihr erstes Best-of-Album Ai am best. Mit der Single PEACH/HEART, die als Ending-Song für das J-Drama "Hanazakari no Kimitachi" diente, gelang ihr zum dritten Mal Platz 1 der Singlecharts. Am 26. September 2007 erschien ihr viertes Album Love Piece.

2008 feierte Ai ihr fünfjähriges Jubiläum als Sängerin. Dazu erschien am 10. September 2008, genau 5 Jahre nach ihrer Debütsingle Momo no Hanbira, die Jubiläumssingle Kurage, Nagareboshi.

Auf ihrer offiziellen Website macht sie sogar Ayumi Hamasaki starke Konkurrenz um die Besucherzahlen. Sie hat eine tolle Stimme und wird deswegen oft mit Aiko Tanaka (eine bekannte Sängerin in Japan) verglichen. Sie hat sogar ihre eigene Radiosendung "Otsuka Ai ai-r Jack", außerdem spielt sie in der "Tokyo Friends" Serie ein Hauptrolle. Sie veröffentlichte auch zwei Singles unter dem Künstlernamen "LOVE", der Name kommt von ihrem selbstdesignten Hasen Love-chan, allerdings gelang keiner der Singles der Einstieg in die Top 20.

Diskographie

Singles

  1. Momo no Hanabira (桃ノ花ビラ; Pfirsichblütenblätter) (10.09.2003) #24
  2. Sakuranbo (さくらんぼ; Kirsche) (17.12.2003) #5
  3. Amaenbo (甘えんぼ; verwöhntes Kind)(03.03.2004) #6
  4. Happy Days (07.07.2004) #3
  5. Kingyo Hanabi (金魚花火; Goldfishfeuerwerk)(18.08.2004) #3
  6. Daisuki da yo (大好きだよ; Ich liebe dich) (20.10.2004) #3
  7. Kuroge Wagyuu Joshio Tan Yaki 680 Yen (黒毛和牛上塩タン焼680円; Salzig gebratene Zunge eines schwarzen Ochsen für 680 Yen)(19.02.2005) #3
  8. SMILY/Biidama (ビー玉; Smiley/Murmel)(11.05.2005) #1
  9. Neko ni Fuusen (ネコに風船, Katze mit Ballon)(13.07.2005) #3
  10. Planetarium (プラネタリウム)(21.09.2005) #1
  11. FRIENGER (フレンジャー)(12.04.2006) #2
  12. Yumekui (ユメクイ; Traumfresser)(02.08.2006) #5
  13. Renai Shashin (恋愛写真; Photographien der Liebe)(25.10.2006) #2
  14. CHU-LIP (21.02.2007) #3
  15. PEACH/HEART (25.07.2007) #1
  16. POCKET (ポケット)(07.11.2007) #5
  17. Rocket Sneaker/OnexTime (ロケットスニーカー)(21.05.2008) #4
  18. Kurage, Nagareboshi (クラゲ、流れ星; Qualle, Sternschnuppe)(10.09.2008) #4
  19. Bye Bye (バイバイ) (25.02.2009) #8
  20. LUCKY STAR (10.02.2010) />
  21. I ♥ ××× (08.09.2010) />
  22. Re:NAME (09.10.2013) />
  23. More More (21.05.2014) />

LOVE Singles

  1. LOVE no Theme (LOVEのテーマ) (11.04.2007) #22
  2. White choco (21.11.2007) #70

Alben

  1. LOVE PUNCH (31.03.2004) #3
  2. LOVE JAM (17.11.2004) #1
  3. LOVE COOK (14.12.2005) #1
  4. LOVE PiECE (26.09.2007) #1
  5. LOVE LETTER (17.12.2008) #3
  6. LOVE FANTASTIC (16.07.2014)
  7. LOVE TRICKY (22.04.2015)

Best Of's

  1. Ai am BEST (28.03.2007)#1
  2. LOVE is BEST (11.11.2009)

Self-Cover-Alben

  1. AIO PUNCH (26.03.2014) #3

DVD

JAM PUNCH Tour 2005 (27.07.2005)
LOVE COOK Tour 2006 (25.07.2006)
LOVE IS BORN (01.01.2007)
Ai am BEST Tour 2007 (26.09.2007)
LOVE IS BORN ~4th Anniversary 2007~
Love PiEce Tour 2008
LOVE IS BORN ~5th Anniversary 2008



offizielle japanische Website




Letzte Änderungen
Hilfe
Spezialseiten