Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Wettbewerb: Entwerft euren eigenen Götterdrachen

Am 26.06.2017 eröffnet von:  KeyblademasterKyuubi     Einsendeschluss: 28.02.2018     Thema: Drachen


Hallo

Mein eigener Drache Aoi sucht nach weiteren Vertretern seiner Art. Daher möchte ich, dass ihr ihm helft und eure eigenen vertreter seiner Rasse entwerft.

Als Referenzbild dient hier ein Bild seines Weibchens Akai, da ich zur Zeit kein aktuelles Bild von ihm habe.
Auf diesem Bild nicht zu sehen sidn die Füße. Götterdrachen haben IMMER fünf Zehen, es sei denn, sie sind misgebildet.

https://media.animexx.de/images/download-sec/fanarts/2/441102/gross/1932387.jpeg-0-600-800-95.jpg?st=1tfGlp3IFNisdbuDojMDug&e=1498500000


Für all das ist hier eine Beschreibung zu der Rasse selbst


Spoiler

Götterdrachen sind vom Körperbau her immer gleich. Es gibt aber Dinge, die variieren können, das ist zum Beispiel der Zackenkamm. Er kann auf runden zacken bestehen, einem durchgehenden kamm oder eben auch aus einzelnen Stacheln.
Bei den Schuppen sind alle Farben möglich, wobei die Farbe der Juwelen meistens eine gänzlich andere Farbkombi haben. Sehr selten sind die Juwelen eine ähnliche Farbe, z.B. blau bei einem blauen Drachen.
Götterdrachen werden sehr groß. Der größte Drache war größer als ein Berg und seine Flügel reichten einmal bis zum Mond und zurück. Sie waren auch so breit, dass er die gesamte Welt mit ihnen in tiefe Dunkelheit hätte hüllen könne. Da so eine Größe nicht oft von Vorteil ist, lernten die Drachen einen zauber, wie sie ihre Körpergröße beliebig ändern können.

Wenn ein Götterdrachenweibchen das erste mal in ihrem Leben Eier legt, kommen die Jungen meist gar nicht, missgebildet (Z.B. ein Horn auf der Nase anstatt Barteln) oder behindert zur Welt. Selten schlüpft ein normaler Drache ohne Beeinträchtigungen.
Missgebildete Götterdrachen werden von anderen Drachen verachtet, weil ihr Blut nicht rein ist, während normale Götterdrachen geachtet und verehrt werden.

Götterdrachen kann man nur verletzen, wenn man sie mit in Drachenblut gehärteten Waffen oder mit Klauen eines Artgenossen angreift. Aufgrund ihrer Seltenheit und dem Fakt, dass jeder kleinste Teil ihres Körpers durch udn durch magisch und mächtig ist, werden sie bejagt und auf dem Schwarzmarkt gehandelt. Trotz dieses Schicksals sind Götterdrachen gutmütig und helfen jedem überall wo sie nur können.
Nur einmal in der Geschichte gab es einen bösartigen Götterdrachen. Er wurde von den Göttern auf ewig in ein magisches Gefängnis gesperrt, in dem er noch heute fest sitzt.
Ein jeder Götterdrache ist somit unsterblich, kann nur durch ein Blutvergiftung sterben, wenn man ihn mit speziellen Waffen umbringt, oder wenn er sich selbst entscheidet, die Welt zu verlassen.

Götterdrachen beherrschen alle Elemente, die die Welt beherrschen. Feuer bis Erde, Zeit und Raum udn viele weitere. drachen in Lehrzeit werden in all diesen Elementen ausgebildet, spezielisieren sich aber oft auf ein Element.



als Preise winken euch ein paar KT, wobei es keine ersten und letzten Plätze gibt. Jeder Teilnehmer bekommt 25 KT pro Bild.
Doch dazu gibt es auch Kriterien, die da wären:

Der Charakter muss eine Figut mit Geschichte sein. Eine Figur, die nicht nur so entworfen wurde, sondern eine Seele hat. Daher achte ich auf eine mehr oder weniger ausführliche Hintergrundgeschichte.
Merkmale und Einzelheiten, die in dieser Geschichte erwähnt werden, sollten sich auch im Bild wieder finden, z.B. eine Narbe.
Der Drache sollte ganz zu sehen sein, nicht nur teilweise.
Ich bewerte nicht nach Zeichengeschick, sondern nach Kreativität.


Mehr gibt es nicht zu sagen. Und jetzt fröhliches entwerfen^^
Zu diesem Wettbewerb gibt es 0 Kommentare


Die (bisherigen) Einsendungen
Teilnahme-Ankündigungen
 Okiro


Zurück zur Wettbewerbsübersicht