Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Weblog-Berichte zu: Free! - Iwatobi Swim Club



[1] [2]
/ 2


YUAL-Kür Juni 2017: "Eine Brise YUAL" Inu Yasha, Naruto, Harry Potter, Eigene Serie, Free! - Iwatobi Swim Club, Animexx, Werbung, YUAL, YUAL 2017

Autor: KageyamaTobio

Für viele von euch startet der neue Monat mit einem Ausflug nach Düsseldorf. Wir schlagen mit
den YUAL derweil eine Bresche in das nächste Mohnfeld und machen es uns zum Lesen gemütlich.

Mit einer guten YUAL-Geschichte in der Sonne bräunen oder im großen Archiv-Pool nach bereits neuen großartigen Werken tauchen; unsere Mitglieder sind schwer beschäftigt. Dennoch haben wir euch eine kleine Auswahl an vorsommerlichen Geschichten zusammengestellt.

1. Haifischherz (Wichteln, Free! - Iwatobi Swim Club) von Vidora
9.682 Wörter, Genres: Romantik, Boys Love, Abenteuer

Rin, Haru, Makoto und Nagisa werden zu einem Schwimm-Event nach Kalifornien eingeladen. Rin will die Zeit dort nicht nur dafür nutzen, sich schwimmerisch zu verbessern, sondern auch um Makoto näherzukommen...

Der hohe Wiedererkennungswert der Charaktere, die sich als kleine Fische ins Becken der internationalen Stars wagen, hat uns emotional mitgerissen und über die Liebe lächeln lassen.

________

2. Der unsichtbare Freund (Eigene Serie, Geister, Spirits und Übersinnliches) von Alaiya
15.370 Wörter, Genres: Krimi, Mystery, Gen

Der neunjährige Cole MacConnery ist am Tag zuvor ohne jede Spur verschwunden und die Zeit läuft davon. Denn Kyra weiß, dass die Wahrscheinlichkeit, ein verschwundenes Kind widerzufinden, mit jeder Stunde sinkt. 
Entschlossen, den Fall zu lösen und Cole zu finden, macht sie sich auf die Suche, ohne zu ahnen, was hinter dem Verschwinden des Jungen steckt...


Auf den Spuren von Sherlock Holmes haben uns Lösungsansätze und Denkanstöße alsbald 'blass' werden lassen.

________

3. Ein Floh für alle Felle (Inu Yasha) von Hotepneith
49.614 Wörter, Genres: Humor, Gen, Abenteuer

Toutousai findet beim Aufräumen einen Brief des Inu no Taishou an dessen Söhne - der Letzte Wille, in dem den beiden Halbbrüdern eine gemeinsame Reise auf die Insel der Toten befohlen wird, um an das wahre Erbe ihres Vaters zu gelangen. Für Myouga, der sich zufällig bei Toutousai aufhält, der Beginn einer mehr als aufregenden Zeit - denn eines ist für alle klar: Er ist schuld.

Es gibt nichts, was typischer für den Vater der Hundebrüder wäre, als ein weiteres Rätsel. Dass hier Nebencharaktere in bester Manier im Geschehen mitrühren, sorgte bei uns für heiteres Gelächter!

________


4Karottenbaum (Harry Potter) von ferowyn
5.378 Wörter, Genres: Drama, Gen, One-Shot

Für andere Leute ist Harry Potter vieles. Beliebt, frei, unbeschwert, ein Held. Doch wer sieht den Jungen hinter der Maske?

Eine Achterbahnfahrt, die Einsamkeit und Buchinhalte miteinander verknüpft, sodass wir mit einer Gänsehaut hinausgingen ... 

________


5End of an Era (Naruto, Wichteln) von Swanlady
4.108 Wörter, Genres: Slice of Life, Gen, One-Shot

Shizune und Tsunade wissen beide, dass dieser eine Tag ihr Leben verändern wird. Sie gehen auf unterschiedliche Weise damit um, aber sie beide beschäftigt der Gedanke an die Zukunft, nun, da ihre Wege sich trennen. Eine letzte Lektion gibt es aber noch zu lernen: Jedes Ende bedeutet auch einen Neuanfang.

Es ist dynamisch, sympathisch und verbindet ein Ritual mit dem Alltag zweier Charaktere, über die man viel zu wenig liest. 

Eines steht fest: Nicht nur die Charaktere dieser Geschichten entwickeln sich weiter, sondern auch die Webloginhalte aus unserer Feder und der Schreibhoernchen-Werkstatt. Wir wünschen euch in diesem Monat viel Spaß dabei, bei ihrer neuesten Aktion euer Unwesen zu treiben und den Autoren ganz nebenbei ein Feedback zu hinterlassen.

Eure YUAL-Jury  

Schon mal drüber nachgedacht, ein Teil der YUAL-Jury zu werden?! ;-)



AMV-Montag: "KyoAni Tribute" und "Dazzling Inferno" Clannad, Free! - Iwatobi Swim Club, Little Witch Academia, AMV, Anime, Montag, Musik, Video, Youtube

Autor: Xesterkun

 

 

​"KyoAni Tribute"

 

Editor:

UntilDawnCreeps

 

Anime:

​AIR

Amagi Brilliant Park

​Chuunibyou Demo Koi Ga Shitai!

Clannad

Free!

Full Metal Panic? Fumoffu/The Second Raid

​Hibike Euphonium

Hyouka

Kanon

Kobayashi-san Chi no Maid Dragon

Koe no Katachi

K-On!

​Kyoukai no Kanata

​Lucky Star

​Munto

Musaigen no Phantom World

​Nichijou

​Suzumiya Haruhi no Yuutsu

Tamako Market

Violet Evergarden

 

Musik:

​Montage - Andy Hull and Robert McDowell

 

Xester´s Eindruck/Meinung:

Hach~ Es kümmert mich recht wenig ob dies als AMV durchgeht oder nicht. Diese Montage preist eines der besten Animations-Studio an. Ich bin mir sicher das jeder hier schon einen Anime von Kyoto Animations gesehen hat, selbst wenn es nur Free! sein sollte. Diese Video gefällt mir weil es viele Erinnerungen an all diese großartigen Anime in Erinnerung rief.

 

 

"Dazzling Inferno"

 

 

Editor:

​Radical Yue

 

​Anime:

Little Witch Academia (Anime Mirai+Movie)

 

Musik:

Wird nachgetragen...

 

Xester´s Eindruck/Meinung:

Wer mich kennt wird wohl wissen das ich ein kleiner LWA-Fanboy bin, weswegen es wohl nicht schwer ist zu erraten weshalb ich dieses AMV toll finde. Der/die Editor/in hat keine Szenen aus der aktuellen TV-Serie genommen sondern nur aus den "Anime Mirai Kurzfilm" und dem Film, nur so als Info. Das AMV ist recht Action-reich was gut zu der Musik passt und auch die Übergänge sind sehr flüssig. Schade das es so kurz ist.

 



Mit dem Fahrrad durch Iwami (Iwatobi) Japan (Sachthema), Free! - Iwatobi Swim Club, Fahrrad, Iwami, Iwatobi, Japan, Reise, Urlaub

Autor:  Ray-chan

http://reise-japan.com

Hallo! 🙂

20170309_174255Gestern ging ein schöner, langer, aber leider etwas regnerischer – und vor allem windiger – Tag vorbei. Heute waren wir in Iwami, der Stadt, welche wahrscheinlich hauptsächlich den Fans des Animes Free! bekannt ist (Guide). Es ist ein kleines Städtchen im Westen Japans mit einer wunderschönen Lage und einer atemberaubend tollen Natur. Ein Besuch lohnt sich definitiv, auch wenn man sich nicht mit dem Anime identifiziert. Leider war uns das Wetter nicht ganz wohl gesonnen. Zwischendurch hat es immer wieder geregnet und der Wind war eine Qual. Leider habe ich es nicht eher geschafft den Beitrag zu schreiben, da im Zug auf dem Weg nach Osaka der Empfang sehr schlecht war.

 

 

 

http://reise-japan.com



BIG SALE (Cosplay, Wigs, Figuren, Doujinshi, Merch, Mangas etc) TEIL 1 Black Butler, Hetalia - Axis Powers, Love Live! , Free! - Iwatobi Swim Club, aph, black butler, free!, Free! Iwatobi Swim Club, hetalia, kuroshitsuji, love live!, magi, verkauf

Autor:  Chocora

Hier ist nun der versprochende Verkaufsweblog. :3 Es ist mehr geworden als ich dachte. xD Aber ich hab vor demnächst umzuziehen und hab mich deswegen dazu entschlossen mich von allem zu trennen das ich irgendwie entbehren kann. Dies ist Teil 1 des Weblogs. Ende nächsten Monats werde ich Teil 2 schreiben.

Falls ihr Fragen zu den Sachen habt (Maße der Cosplays, Doujinshiseitenzahlen etc) schreibt mich bitte per ENS an.

Bei allem kommt jeweils Porto dazu, das ich erst vor dem Versand berechnen kann. Übergabe ist aber auch gegen Bargeld auf der Connichi möglich!

 



AMV-Montag: "Boy, You Are So Kawaii" und "Ninja Re Bang Bang v2" Nisekoi, Free! - Iwatobi Swim Club, AMV, Anime, Musik, Video, Youtube

Autor: Xesterkun

 

Keine großen Spoiler enthalten. Eigentlich braucht ihr keine Angst haben.

 

 

​"Boy, YOU ARE SO KAWAII"

 

 

Editor:

Brenda Hikaru

 

Anime:

Death Parade

Amagi Brilliant Park

Aoharu x Kikanjuu

Dance with Devils

Gekkan Shoujo Nozaki-kun

Golden Time

Kamigami no Asobi

Nisekoi

One Piece

Prison School

Free!

Yamada-kun to 7-nin no majo

Kyoukai no Kanata

Shigatsu wa Kimi no Uso

Noragami

Haikyuu!

Himouto Umaru-chan

Binan Koukou Chikyuu Bouei-bu Love!

 

Musik:

Kawaii - Neotokio3

 

Xester´s Eindruck/Meinung:

Oh Gott, was ist das denn für ein Lied? Ich liebe es.

Das AMV selber empfinde ich als sehr gut zusammengeschnitten, auch was Szenen-Auswahl anbelangt. Mich stört es zwar das immer mal der Text eingebaut wurde und dann wieder nicht und dann wieder usw. Alles andere was ich aussetzen könnte sind Kleinigkeiten wie das zu viel Free benutzt wurde, was aber verständlich ist irgendwie bei so einem Lied.

 

 

 

​"Ninja Re Bang Bang v2"

 

 

 

Editor:

ふぉー

 

​Anime:

Nisekoi

 

Musik:

Ninja Re Bang Bang - Kyary Pamyu Pamyu

 

Xester´s Eindruck/Meinung:

Wer schon die erste Version kennt wird wahrscheinlich nicht so viel Freude hierran haben, weil nur wenige Szenen ausgetauscht wurden aber diese machen das AMV besser, wirklich. Ansonsten gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, ihr kriegt was ihr seht. Einfache schnelle Cuts die zur zum großen Teil zur Musik passen. Und man sieht hier die Liebe zur Serie vom Editor.

 



Free!/High Speed Leute gesucht [Connichi Freitag] Connichi 2016, Free! - Iwatobi Swim Club, Connichi 16, Connichi 2016, cosplay, Free!, High Speed

Autor:  Chocora

Da Britty und ich total im Free! Flash sind und jetzt auch bald der Film auf DVD rauskommt und er danach sicher endlich auch online zu gucken sein müsste, dachten wir uns wir tragen mal wieder Free! auf einer Con. Da wir jedoch total gerne für ein Shooting einen Kisumi hätten und ich auch gerne einen Haru hätte, haben wir uns überlegt "Hey, warum suchen wir nicht direkt nach allen High Speed! Charas?" xD

Ich hoffe der Free! Flash schwimmt auch in Deutschland bald wieder an die Oberfläche und wir würden uns freuen noch ein paar Leute zu finden die mit uns Fotos machen würden. :3

(Von links nach rechts:)

Asahi Shiina: ShilohCraaSham

Haruka Nanase: OceanSoul

Ikuya Kirishima: Gesucht

Makoto Tachibana: Gesucht

 

(Von links nach rechts:)

Natsuya Kirishima: Gesucht

Nao Serizawa: Gesucht

 

Kisumi Shigino: Gesucht

 

Sousuke Yamazaki: Britty

 

Rin Matsuoka: Chocora

 

(Von links nach rechts:)

Rei Ryugazaki: Gesucht

Nagisa Hazuki: Gesucht

 

Bei Interesse oder Fragen meldet euch bitte einfach per ENS bei mir! Eine Antwort könnte aber etwas länger dauern, weil ich nicht so oft online bin. Bitte um Verstädnis! qwq

 



DoKomi Cosplay Outtakes DoKomi 2015, DoKomi 2016, Pokémon, Convention, Ragnarok Online, Fairy Tail, League of Legends, DoKomi, Sword Art Online, Dangan Ronpa, Free! - Iwatobi Swim Club, Kill la Kill, CMV, Cosplay, Eden Films, Making of, Outtakes, Video, Youtube

Autor:  Rubeus

Hier Einblicke in die Dreharbeiten vom letzten Jahr. Auch dieses Jahr waren wir sehr fleißig. So fleißig, dass ich von der Con nichts mitbekommen habe, weil ich am Samstag nur bei meinem Youtube & Video Workshop war und wir den Sonntag komplett fürs CVCP gebraucht haben. Ihr könnt gespannt sein, was draus wird. :)



Nach Regen folgt… genau, es ist Wind! Japan (Sachthema), Free! - Iwatobi Swim Club, Free!, Harajuku, Ikebukuro, Reise, Shinjuku, Tokio, Urlaub, Wind

Autor:  Ray-chan

Hallo:)

Ein sehr windiger Tag neigt sich dem Ende. Meine Füße schmerzen (etwas) und wir haben heute einiges an Kilometern zurückgelegt. Der Inhalt meines Geldbeutels hat sich weiter dezimiert, so langsam macht es mir Angst. Heute schien den ganzen Tag die Sonne, es war kaum eine Wolke am Himmel zu sehen. Einziger Minuspunkt: Es war windig. Sehr, sehr windig.



LBM Cosplay Runde 2! Free! - Iwatobi Swim Club, Free!, Leipziger Buchmesse 2016, Sousuke Yamazaki

Autor:  -Lavi-

Ich habe mich auf der letzten Connichi ja überreden lassen Sousuke in der Arabischen Version zu machen! Nachdem ich etwas mit dem Design rumgespielt habe, konnte ich mich letztendlich festlegen und bin mehr als zufrieden. Ich freue mich wirlich sehr das ich es geschafft habe das Cosplay so umzusetzen wie ich es haben wollte! Und ich freue mich extrem auf die LBM und die Free Gruppe ^_^



Figuren zu verkaufen! (mit Fotos) One Piece, Free! - Iwatobi Swim Club, Ace /Portgas / Puma D. Ace, Free!, Gebrauchte Figuren, Lorenor Zorro, Makoto Tachibana, One Piece, Sabo, Verkauf, Verkauf Figuren One Piece

Autor:  ShindaHotaru
Halluuu~~

Da ich mit meinem Sammelwahn langsam an die Grenzen meiner Kapazitäten komme und mittlerweile eine viel zu hohe Erwartung an die Qualität von Figuren habe, möchte ich ein paar verkaufen!

Die folgenden Figuren sind direkte Japan-Importe von vertrauenswürdigen Shops (u.a. amiami). Deren Qualität ist also nicht unbedingt schlecht, sie entsprechen nur nicht mehr meinen Ansprüchen oder gefallen mir einfach nicht mehr. Alle Figuren kommen mit ihren Kartons, inkl. dem Zubehör (falls vorhanden) und Lizenzstickern. Natürlich sind sie nicht mehr ungeöffnet, ich musste schließlich auch die Ware kontrollieren ;) Aber mehr dazu später.

Zum Preis: Da es nun mal keine unverschlossenen frisch vom Werk Figuren sind, verkaufe ich sie etwas günstiger. Dabei gehe ich von dem Preis aus, den ich in Yen ggf. zzgl. Versand und Zoll bezahlt habe. Das mag teuer klingen, in den meisten Fällen geht das mit dem Preis auf dem dt. Markt auf oder ist sogar günstiger.

Zur Bezahlung: PayPal oder Überweisung, in jedem Fall VORKASSE.

Zum Versand: Ich lasse euch entscheiden, welche Versandart ihr nehmt, bezahlen müsst ihr diese auch (arme Studentin :P). Selbstabholung nur in bestimmten Fällen.

Bei den Figuren handelt es sich um 3 One Piece Figuren und eine FREE! Figur. Genauer:

    Tachibana MAKOTO - Toy'sworks Collection Yontengo Free! -Eternal Summer- Größe: ca. 9cm, Preis: 6,50€
    Hierbei handelt sich um eine kleine Figur aus einer Collection Box, in der überraschend zweimal dieselbe Figur von Makoto drin war. Beim Auspacken, um herauszufinden, welche Figur in welchem Karton ist, wurde der Karton etwas beschädigt. Die Figur ist bisher noch komplett in ihrem Tütchen und Luftpolsterfolie gewickelt. Diese Figur ist wirklich wundervoll, ihren Preis definitiv wert. Bilder: http://myfigurecollection.net/item/287920


    ZORRO - Figuarts ZERO, 5th Anniversary Edition. Größe: ca. 15cm, Preis: 18€
    Diese Figur hat ihren Karton noch nicht einmal verlassen, ich habe den Karton lediglich nur einmal aufgemacht und die Figur in ihrer Verpackung inspiziert. Hier ein paar Bilder vom Hersteller: http://myfigurecollection.net/item/262463

    SABO - Figuarts ZERO, 5th Anniversary Edition. Größe: ca. 15cm, Preis: 18€
    Die wurde schon einmal zur Inspektion komplett ausgepackt und zusammengebaut, befindet sich aber seit dem wieder in ihrem Karton. Bilder: http://myfigurecollection.net/item/292867

    ACE - Figuarts ZERO, 5th Anniversary Edition. Größe: ca. 15cm, Preis: 15€
    Steht aktuell im Regal, seit ein paar Monaten. An der Figur sind ein paar farbige Unstimmigkeiten (meiner Meinung nach), aber sie sieht so aus wie auf den Bildern. Der Hersteller hat meiner Meinung nach nur die falschen Farben gewählt. :D Zu der Figur gehört noch ein zweiter, hutloser Kopf und ein weiterer Arm. Bilder: http://myfigurecollection.net/item/292868


Fotos von den tatsächlichen Figuren folgen noch! Könnt euch ja aber schon mal einen Eindruck machen. :) Update: Fotos sind leider mit der schlechten Handykamera gemacht, aber ich hab versucht, das Beste aus ihnen rauszuholen.

Wer Interesse hat, kann sich hier per ENS bei mir melden (oder Twitter). Bei Fragen, einfach Kommentar da lassen!


Erinnerung: High Speed! Free! - Iwatobi Swim Club, Free!, Free! Eternal Summer, Free! High Speed, Free! Iwatobi Swim Club, Free! Movie

Autor:  Kokoro_Japanreisen

 

Vergesst nicht unsere Spezial Tour zum Kinofilm von "Free!" Lasst Euch diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen! Entdeckt Tôkyô und die Events rund um den Kinostart mit uns. Noch bis 15.10. anmelden!

Infos: http://www.kokoro-reisen.de/tour/high-speed.html 
oder
info@kokoro-reisen.de

 



Connichi 2015 - DANKE! Connichi 2015, Connichi, Free! - Iwatobi Swim Club, connichi, connichi 2015, convention, Free! Eternal Summer, Free! High Speed, Free! Iwatobi Swim Club, japan, japanreise

Autor:  Kokoro_Japanreisen

 

Das Kokoro-Team dankt allen fleißigen Besuchern auf der Connichi! Wir hatten viel Spaß und auch viel zu tun mit den vielen vielen Fragen, die Ihr uns gestellt habt. WIr hoffen, alle Eure Fragen beantwortet zu haben. Allen anderen wünschen wir viel Spaß mit ihren Gewinnen von unserer Tombola! <3 

Vielen Dank Euch allen und bis zum nächsten Mal! どうもありがとうございました!



Und nicht vergessen: Wir haben noch freie Plätze bei der kokoro Spezial-Tour "High Speed!"

* Anmeldephase nur bis 15.10.2015! Jetzt Platz sichern!
* Preis ab 1849€


Informationen | Fragen&Kontakt | Online Buchung | AGBs | ENGLISH Version



⭐︎☆ Kokoro Spezial: „High Speed!“ ☆ - Anmeldestart Japan (Sachthema), Free! - Iwatobi Swim Club, Free! Eternal Summer, Free! High Speed, Free! Iwatobi Swim Club, Japan, Japanreise, Reisen

Autor:  Kokoro_Japanreisen

 

image

⭐︎☆ Kokoro Spezial: „High Speed!“ ☆
3.12. - 12.12.2015

 

ANMELDESTART!

Endlich geht es los! Die Anmeldephase für unsere Spezial-Tour ist eröffnet.
Wie schon zuvor erwähnt, bieten wir Euch die wohl einmalige Gelegenheit mit uns eine in diesem Sinne auch einmalige Tour nach Japan zu unternehmen! Wir bieten Euch die Möglichkeit, mit uns den Filmstart der Leinwandverfilmung des sehr beliebten Anime "Free!" zu begleiten. Der Kinofilm "High Speed! - Free! Starting Days" läuft ab 5. Dezember in den japanischen Kinos und wir bieten euch gleich eine ganze Tour inklusive Kinokarten und Goodie hierfür an. Ihr bekommt zudem die Chance, die Metropole Tôkyô und seine Umgebung kennenzulernen. Diese Tour enthält genau die richtige Mischung an Shopping, modernem Japan, dem alten, traditionellen Japan und der Besonderen Event, den Film und Filmstart und alles drumherum IN Japan vor Ort zu erleben!


* Anmeldephase nur bis 15.10.2015! Jetzt Platz sichern!
* Preis ab 1849€


Informationen | Fragen&Kontakt | Online Buchung | AGBs | ENGLISH Version

 



★Preview: Kokoro Special “High Speed”★ (eng/deutsch) Japan (Sachthema), Free! - Iwatobi Swim Club, akihabara, Free!, Free! Eternal Summer, Free! High Speed, Free! Iwatobi Swim Club, Free! Movie, ikebukuro, japan, reise, tokyo

Autor:  Kokoro_Japanreisen

Endlich offiziell, wir bieten eine Tour zum Filmstart des "Free! High Speed" movies in Japan an! 

★Preview: Kokoro Special “High Speed”★ (eng/deutsch)

A small preview of the upcoming tour “High Speed” in december for the Free!Movie! Our tours are designed for a very small, very familiar group. It is a packaged tour but you will have the feeling of being together on a journey with friends. So we have only 10 spots available! 
Remember, it’s a fully organized and guided tour. You don’t have to do the booking, research or other planning!

Eine kleine Preview zu unserer Tour “High Speed! im Dezember zum Start des Free! Kinofilms. Unsere Reisen sind für sehr kleine, sehr familiäre Gruppen konzipiert, so dass es zwar immer noch eine Gruppenpauschalreise ist aber Ihr das Gefühl haben werdet, mit Freunden unterwegs zu sein! 10 Plätze sind verfügbar! 
Denkt dran: Dies ist eine komplette Pauschalreise, für Euch keine Extraplanung, kein Gesuche und Gebuche extra nötig!

Fully organized packaged tour including:
Tourpaket inklusive:

★ Flight Flug:
EU-Japan-EU, w 1+Stop, non EU-departure possible
★ Hotel
8 overnight stays in the heart of Tôkyô (Ikebukuro, Shibuya, Shinjuku), 3-star-rated Hotel (w Breakfast)
8 Übernachtungen im Herzen Tôkyôs (Ikebukuro, Shibuya, Shinjuku), 3-Sterne Hotel (m. Frühstück)
★ Transport & Entrance Fee Transport & Eintritte
★ Sightseeing
Nikkô, Yokohama, Asakusa, Hachiko, Tsukiji, Shibuya, Shinjuku, etc.
★ Shopping & Lifestyle
Akihabara, Nakano, Shibuya, Harajuku & Ikebukuro (Mandarake, Animate, J-World, Disney Store, Pokemon Center etc.)
★ Tickets “High Speed! - Free! Starting Days -”
★ themed café visit Themencafébesuch
★ Full travel assistance Reisebetreuung
professional bilingual tour guides (japanese masters) with tips and insider knowledge
kompetente Reiseleitung (zweisprachig, Japanologen) mit Tipps und Insiderwissen
★ flexible package modification Flexible Modifikationen
w/o flight for Non-EU-Departures possible, accommodation change to Japanese style possible, single, twin and triple share possible
extension and individual plan possible
Buchung ohne Flug möglich, Unterbringung in Japanese-Style möglich, Single, Twin und Triple Zimmer möglich, Verlängerung und Individualplanung möglich

★ 10 spots available ★ 10 Plätze verfügbar

 Itinerary, prices, policy, payment and terms of service coming soon ★    Reiseplan, Preise, Reisebedingungen, Bezahlmöglichkeiten folgen

★ Information, questions and pre-sign up: 
  Infos, Fragen und Voranmeldung:

info@kokoro-reisen.de



iigos Verkaufs-Weblog Samurai Deeper Kyo, Kuroko no Basuke, AMNESIA, Haikyū!, Love Live! , Free! - Iwatobi Swim Club, Gangsta., Dengeki Daisy, Karneval (Manga), Mimic Royal Princess, Mother Keeper, Verkauf

Autor:  iigo

Hallöchen, ich verkaufe ein paar Merchsachen, die bei mir keine Verwendung mehr finden, und jetzt ein neues Zuhause suchen. Wer Interesse an ein oder mehreren Sachen hat, bitte per ENS anschreiben! :3

Info: Alle Verkaufsgegenstände sind Teil eines Nicht-Raucher-Haushaltes. Auf Anfrage können weitere/größere Fotos zugeschickt werden. Alle Preise sind ohne Versandkosten, da es auch die Möglichkeit gibt, auf Cons die Übergabe stattfinden zu lassen. :)

 

Doujinshi:

Kise x Aomine Anthology (Kuroko no Basuke) (mehrere Zeichner) 18€

"Seijo Days" (Haikyuu) 18€

Kageyama x Hinata + Oikawa (Haikyuu [+18]) 10€

"Wonder of the Cat" (Haikyuu) 10€

 

Artbook:

Samurai Deeper Kyo (Akimine Kamijô) 20€

 

Sonstiges:

Makoto Tachibana (Free!) A3(!) Clear File 15€

Arina Tanemura Postkarten Set (Kamikaze Kaitou Jeanne, I.O.N., Shinshi Doumei Cross - Special der Comiket '90) 12€

LoveLive Leinenbeutel (19x31cm) 15€

Ukyô Mobile Clear Strap (Amnesia) 5€

Neko Kenma Kozume Aufnäher (Haikyuu) 8€

Worwick Arcangelo Pin (12cm!) 12€

 

Wenn Interesse an einen oder mehreren Dingen besteht, bitte per ENS an mich.

Und nochmal: !!!Alle Preise sind ohne Versandkosten!!!



Bouei-Blog: Auch du Singin'LOVE☆ Sailor Moon, Mermaid Melody Pichi Pichi Pitch, Pretty Cure, Gin Tama, Uta no Prince-sama, Daily Lives of Highschool Boys, Ixion Saga, Free! - Iwatobi Swim Club, Cute High Earth Defense Club LOVE!, Hintergrundinfos, Magical Girl, Review

Autor:  Jitsch

Im letzten Eintrag der Reihe (wer sie noch nicht kennt, hier der vorherige) widme ich mich zunächst dem, was gewissermaßen das Aushängeschild der Serie ist: das Opening. Denn auch hier sind ein paar Anspielungen auf Magical Girl Serien enthalten.


Das CD-Cover des Opening-Songs

Aber erst einmal zum Song an sich. Dieser ist insofern erst einmal untypisch für Magical Girl Serien, dass er von den Synchronsprechern der fünf Hauptcharaktere gesungen wird. Es gibt ein Opening von Mermaid Melody Pichi Pich Pitch, das von der Sprecherin eines der Charaktere (Eri Kitamura, die die Meerjungfrau Seira spricht) gesungen wird, aber sie singt dort vom Tonfall her nicht „in character“. Es gibt (aber auch eher selten) Endings, die von Synchronsprecherinnen gesungen werden (z.B. das von Tokyo Mew Mew), aber es ist alles andere als typisch.

Dafür gibt es bei den Fanservice-für-Frauen-Serien massig Beispiele für solche Synchronsprecher-Songs. Bei Free! sind es auch jeweils die Endings, die von den Synchronsprechern gesungen werden, bei Uta no☆ Prince-sama♪ gibt es keine Songs, die nicht quasi von den Charakteren der Serie gesungen werden.

Der Aufbau des Songs ist relativ klassisch: Er steigt unvermittelt mit dem Refrain ein (der von allen gesungen wird), es folgt ein ruhigerer Part mit teils als Duett oder einzeln gesungenen Zeilen, steigert sich langsam und endet mit einem ähnlichen Refrain wie am Anfang. Klassisch ist das nicht nur für Magical Girl Openings jüngeren Datums (z.B. bei Pretty Cure und Sailor Moon Crystal) sondern auch für Anime Openings allgemein, findet sich z.B. auch bei Free!

Textlich geht der Song aber schon stark auf die Magical Girl Schiene, weil der Text selbst sich darum geht, dass die Liebe siegt und wie schön es ist, Zeit in einer Gruppe zusammen zu verbringen. Auch diverse Textstellen könnten so 1:1 aus einem Pretty Cure Opening kommen, zum Beispiel das „和気藹々のアイアアイ“ [wakiaiai no ai a ai☆], wo „Wakiaiai“ „Harmonie“ heißt, oder die Wendung „サンシャイン燦々“ [sanshain sansan], wörtlich etwa „sunshine strahlt“ aber wo eben das japanische „Sansan“ neben dem englischen „sun(shine)“ steht. Oder auch ständiges "Go Go!" und "Let's go", was so ziemlich in jedem Precure Opening vorkommt (aber besonders bei Precure 5 GoGo! und Go! Princess Precure...).

Für Interessierte hier der gesamte Text (der Vollversion, die mehr Strophen hat als das Opening). 

Spoiler

Und sorry für Formulierungen wie "wir sharen Liebe", aber ich wollte auch was den hohen Anteil an Englisch angeht in der Übersetzung möglichst nah am Japanischen bleiben ;)

絶対無敵☆Fallin'LOVE☆ [Zettai MutekiFallin'LOVE : UnbezwingbarFallin'LOVE]

Japanischer Text Rōmaji / Karaoke Text Deutsche Übersetzung
君もFallin'LOVE Doin'LOVE Kimi mo Fallin'LOVE Doin'LOVE Auch du Fallin'LOVE Doin'LOVE
世界まるっと愛そうぜ  Sekai marutto aisou ze Lasst uns die Welt rundherum lieben
Fallin'LOVE Doin'LOVE
愛が勝つのさ
Fallin'LOVE Doin' LOVE
Ai ga katsu no sa
Fallin'LOVE Doin' LOVE
Die Liebe siegt
     
始めようみんなで 
ハジけてみようぜ
Hajimeyou minna de 
Hajikete miyou ze
Lasst uns zusammen anfangen
Lasst uns mal toben
愛さえあれば 
結果オーライ ライラライ
Ai sae areba
Kekka Oorai rai ra rai
Solange es Liebe gibt
Ist das Ergebnis all right, right-ra-right
どんな敵だって 
人はヒトでひとさ
Donna teki datte 
Hito wa HITO de hito sa
Egal was für ein Feind
Ein Mensch ist ein Mensch ist ein Mensch
愛をシェアして 
和気藹々のアイアアイ
Ai wo shea shite 
Wakiaiai no ai a ai
Wir sharen Liebe
Mit harmonischem Ai-a-ai
サンシャイン燦々に浴びたら Sanshain sansan ni abitara Wenn wir im strahlenden sunshine baden
景気よく元気よくさあ 
ぶちかませ!
Keiki yoku genki yoku saa  Buchikamase! Können wir groß und kraftvoll
Drauflos hauen!
     
君もFallin'LOVE Doin'LOVE Kimi mo Fallin'LOVE Doin' LOVE Auch du Fallin'LOVE Doin' LOVE
エビバディ持った最強POWER Ebibadi motta saikyou POWER Die stärkste POWER, die everybody hat
Fallin'LOVE Doin'LOVE Fallin'LOVE Doin'LOVE Fallin'LOVE Doin'LOVE
今日からなろうSUPER STAR Kyou kara narou SUPER STAR Lasst uns ab heute SUPER STAR werden
OFFにはON泉で 
汗と涙洗ったら
OFF ni wa ON sen de 
Ase to namida arattara
Wenn wir OFFline im ONsen
Schweiß und Tränen abwaschen
Let's Go LOVE Go Go LOVE Let's Go LOVE Go Go LOVE Let's Go LOVE Go Go LOVE
愛をぶつけろ Ai wo butsukero Schmeiß mit Liebe um dich
     
くじけそうだって 
いじけてないでさ
Kujikesou datte 
Ijiketenaide sa
Auch wenn du verzagt wirkst,
Verliere nicht den Mut
愛を信じて 
歌おうよラーラーララー
Ai wo shinjite 
Utaou yo laa laa la laa
Glauben wir an die Liebe und
Lasst uns singen Laa laa la
どんなときだって 
君はキミできみだ
Donna toki datte
Kimi wa KIMI de kimi da
Egal wann
Du bist Du bist Du
自分愛して 
諦めたりしナイナナイ
Jibun ai shite 
Akirametari shinai na nai
Liebe dich selbst
Gib nicht auf, nein-na-nein
エンディング延々引っ張っても Endingu en-en hippatte mo Auch wenn es sich bis zum Ending hinzieht
期待された未来だって 
越えてこうぜ!
Kitai sareta mirai datte 
Koetekou ze!
Erklimmen die Zukunft
Die für uns erwartet wird!
     
さあみんなShow Me LOVE
Show Your LOVE
Saa minna Show Me LOVE
Show Your LOVE
Jetzt alle Show Me LOVE
Show Your LOVE
こんな時代のNEW COMER Konna jidai no NEW COMER Wir sind die NEW COMER dieser Generation
Show Me LOVE
Show Your LOVE
Show Me LOVE
Show Your LOVE

Show Me LOVE
Show Your LOVE

平和と夢に愛のSHOWER Heiwa to yume ni ai no SHOWER Frieden und Träume und SHOWER der Liebe
またまたON泉で 
ストレスちゃんとリフレッシュ
Matamata ON sen de 
Sutoresu chanto rifuresshu
Und wieder refreshen wir uns im ONsen
Von unserem Stress
Go For LOVE Go Go LOVE Go For LOVE Go Go LOVE Go For LOVE Go Go LOVE
愛をぶつけろ Ai wo butsukero Schmeiß mit Liebe um dich
     
愛なき世の中じゃ哀しい 
みんなで笑ってたい
Ai naki sekai no naka ja kanashii  Minna de warattetai In einer Welt ohne Liebe wäre es traurig
Ich will mit allen zusammen lachen
エラそうなこと言えるほど 
強くなんてないけど
Erasou na koto ieru hodo  Tsuyoku nante nai kedo... Auch wenn ich nicht so stark bin
Große Worte schwingen zu können...
信じていたいよ 
いや僕は信じるよ
Shinjite itai yo 
Iya boku wa shinjiru yo

Ich will daran glauben
Nein, ich glaube daran

愛は絶対無敵のPOWER!! Ai wa zettai muteki no POWER!! Die Liebe ist eine unbezwingbare POWER!!
     
君もFallin'LOVE Doin'LOVE Kimi mo Fallin'LOVE Doin'LOVE Auch du Fallin'LOVE Doin'LOVE
世界まるっと愛そうぜ Sekai marutto aisou ze Lasst uns die Welt rundherum lieben
Fallin'LOVE Doin'LOVE Fallin'LOVE Doin'LOVE Fallin'LOVE Doin'LOVE
まだまだもっと愛せるぜ Madamada motto Aiseru ze Ich kann noch viel, viel mehr lieben
僕ら一人じゃない 
湯船で肩を組んだら
Bokura hitori janai 
Yubune de kata wo kundara
Ich bin nicht allein
Wenn sich im Bad unsere Schultern berühren
Let's Go LOVE Go Go LOVE Let's Go LOVE Go Go LOVE Let's Go LOVE Go Go LOVE
愛が生まれる Ai ga umareru Wird Liebe geboren
さあ行こうぜ! Saa ikou ze! Los, gehen wir!
     
Fallin'LOVE Doin'LOVE Fallin'LOVE Doin'LOVE Fallin'LOVE Doin'LOVE
エビバディ持った最強POWER Ebibadi motta sakiyou POWER Die stärkste POWER, die everybody hat
Fallin'LOVE Doin'LOVE Fallin'LOVEDoin'LOVE Fallin'LOVEDoin'LOVE
今日からなろうSUPER STAR Kyou kara narou SUPER STAR Lasst uns ab heute SUPER STAR werden
OFFにはON泉で 
汗と涙洗ったら
OFF ni wa ON sen de 
Ase to namida arattara
Wenn wir OFFline im ONsen
Schweiß und Tränen abwaschen
Let's Go LOVE Go Go LOVE Let's GO LOVE Go Go LOVE Let's GO LOVE Go Go LOVE
愛をぶつけろ Ai wo butsukero Schmeiß mit Liebe um dich
絶対無敵素敵な 
愛の勝利
Zettai muteki suteki na 
Ai no shouri sa
Das ist der Sieg
Der unbezwingbaren, wunderbaren Liebe

 

Der Aufbau des Videos orientiert sich auch irgendwie an Magical Girl Serien, wobei es auch da selbst in verschiedenen Staffeln derselben Serie kein „Schema X“ gibt. Typisch ist aber, dass man im Opening fast ausschließlich die Guten sieht und die Bösewichte nur mal kurz in einer Szene, dass die Charaktere sowohl in Alltagsszenen als auch in verwandelter Form zu sehen sind und dass das Opening entweder Verwandlungs- oder Angriffssequenzen der Magical Girls zeigt (nicht immer aber manchmal auch mit Bildmaterial direkt aus der Serie).

Hier jetzt noch mal ein paar Direktvergleiche von Screenshots aus den Openings. Dabei ist zu beachten, dass Openings von jeder Art von Serie sich immer mal wieder ziemlich ähnlich sind , aber ich habe hier eben versucht, ähnliche Szenen aus Magical Girl Openings zu finden. Vergleiche im Spoiler, weil es viele Bilder sind.

Spoiler

Ich entschuldige mich hiermit für die Qualität mancher Vergleichsscreenshots, ich hab in den Fällen einfach leider nichts Besseres gefunden...

Es gibt nicht viele Beispiele, aber das Einblenden von Charakternamen kommt in diversen Openings und auch in Magical Girl Openings manchmal vor (rechts: Suite Pretty Cure)

Auch das Opening von Smile Pretty Cure beginnt mit einer schnellen Abfolge der Charaktere in Zivil (allerdings drängeln sich dort alle in einem Bild).

Erstens: Vergleicht mal die Posen der Battle Lovers in Silhouettenform und der Sailor Senshi auf dem Bild daneben ;)
Zweitens: Silhouetten tauchen am Anfang von Sailor Moon Openings recht oft auf, z.B. im allerersten (Sailor Moon und Luna) und im oben gezeigten Anfangspart des Openings von SailorStars (5. Staffel).

Im Anschluss folgt das Logo. Ähnlich wie bei allen Precure Openings und dem SailorStars Opening bei Sailor Moon wird im Part vor dem Logo schon gesungen und zwar so etwas wie der Refrain. Das erste Sailor Moon Opening (Moonlight Densetsu) oder auch die Openings von Wedding Peach haben in diesem Part nur ein musikalisches Intro.

Wir sehen die Charaktere auf dem Schulweg. Das kommt in Pretty Cure öfters vor (hier z.B. Futari wa Pretty Cure Splash☆Star), in den eher magisch und mystisch angehauchten klassischen Openings von Sailor Moon dagegen nie.

Vor dem Vollmond zu posieren ist typisch Sailor Moon, und das Timing der Szene stimmt ungefähr mit der Stelle überein, in der Tuxedo Kamen in den meisten Sailor Moon Openings zu sehen ist (und bei ihm sind das auch immer Nachtszenen). Hier rechts sieht man ihn allerdings nicht vor dem Mond, sondern vor der Erdkugel ;)

Wie Yumoto sich reindrängelt und die Gruppe in die Kamera lächelt hat was von der nebenan gezeigten Gruppenszene im Opening von Sailor Moon Crystal.

Solche entspannten Gruppenszenen als Standbilder kennt man von Magical Girl Animes kaum, aber ich habe welche gefunden: Im Opening von DokiDoki! Precure (dort allerdings im Refrain).

Es gibt bestimmt tausend Anime-Openings in denen man Charaktere in die Luft springen sieht, aber besonders hat mich die Szene aus dem Boueibu-Opening an das Promo-Poster von Free! Eternal Summer und das Opening von Smile Pretty Cure! erinnert.

Dass Verwandlungen im Opening gezeigt werden ist ziemlich selten - typischer sind die magischen Attacken, gerne auch mal mit dem Bildmaterial das auch in der Serie vorkommt. Heartcatch Pretty Cure! ist insofern eine Ausnahme. Boueibu wollte wohl noch etwas mehr nackte Haut ins Opening bringen ;)

Im Opening von Sailor Moon S sieht man genau das, die Attackensequenzen der Senshi in dynamischer Darstellung, und direkt danach das Team mit Sailor Moon in der Mitte, die ihren Stab zückt (nur in der ersten Variante des Openings - es gibt insgesamt drei, weil erst Uranus und Neptune und dann noch Pluto und Hotaru als wichtige Charaktere dazu kommen).

Zu der Badeszene ist mir allerdings gar kein Vergleich eingefallen. Ich finde es sowieso ungewöhnlich, dass an der Stelle noch mal eine Alltagsszene gezeichnet wird, andererseits ist das eben die Stelle, wo im Songtext davon die Rede ist, sich "OFFline im ONsen Schweiß und Tränen" abzuwaschen.

Darauf folgen in schnell geschnittenen Bildern Close-Ups der Battle Lovers: 

Die Reihenfolge, in der die Bilder gezeigt wurden, musste ich aber bei den Screenshots aus Sailor Moon Crystal (mitte) und Smile Pretty Cure! (rechts) anders anordnen, damit das mit den Farben halbwegs hinkommt (ja, die letzte Zeile ist farblich nicht so einheitlich, aber dafür beherrschen die alle Feuer!). Bei Smile ist die Reihenfolge der Farben eigentlich genau umgekehrt (Feuer -> Gelb -> Grün -> Blau) und bei Sailor Moon hatten sie die Anführerin an den Schluss gestellt (die Reihenfolge stimmt aber auch dann nur bei den Blauen überein). Stilistisch erkennt man denke ich, dass die Darstellung sich in Sailor Moon und Boueibu stark ähnelt mit den farbigen "Speedlines".

Nun sehen wir Scarlet mit seinem Stab einen Kreis malen - was er in der Serie nie macht, aber wer einen Kreis malt, das ist Sailor Moon bei ihrer ersten Attacke "Moon Healing Escalation". Nur, dass es bei ihr im Uhrzeigersinn und bei Scarlet anders herum geht.

Im Schlussbild sieht man erst nur Scarlet, dann taucht der Rest vom Team auf - ähnlich wird es im Schlussbild des Openings von Sailor Moon SailorStars gemacht.

Aber das mit den leuchtenden, fliegenden Gestalten vor einem Planeten haben sie eindeutig von Heartcatch Pretty Cure!

Und auch das Ending ist interessant. Es wird von den Bösewichten gesungen, also den Sprechern der Caerula Adamas. Das ist erst recht ungewöhnlich, denn auch wenn das Opening nicht von ihnen gesungen wird, gibt es doch zu Magical Girl Serien regelmäßig Character Song Alben, auf denen die Sprecherinnen der Hauptcharaktere zusammen singen. Bösewicht-Songs sind dagegen extrem selten – es gibt sie, zum Beispiel bei Pretty Cure, in manchen Staffeln zwar schon, aber dann sind sie eher witzig gehalten. Das Ending „I miss you no 3 Meter“ ist dagegen ein ziemlich trauriger Song über die Gefühle zu einer Person, die der Sänger nie erreichen zu können glaubt. Es ist recht offensichtlich, dass es dabei vor allem um Kinshirōs Gefühle für Atsushi geht und damit sogar der möglicherweise tiefste Einblick in seine Gefühlswelt.


Cover der Ending-Single

Hier auch wieder der ganze Songtext zum Nachlesen in der Vollversion:

Spoiler

I miss youの3メートル [I miss you no 3 meetoru : Die 3 Meter des I miss you]

Japanischer Text Rōmaji / Karaoke Text Deutsche Übersetzung
誰より君を 
僕は知ってる

Dare yori kimi wo 
Boku wa shitteru

Ich kenne dich
Besser als jeder andere
なのに君はそう 
またあいつに笑った

Nanoni kimi wa sou 
Mata aitsu ni waratta

Und dennoch hast du wieder
Ihn so angelächelt
すれ違う度 
ただ強がって
Surechigau tabi 
Tada tsuyogatte
Wenn wir aneinander vorbeigehen
Tu ich nur stark
狂おしく 
ah… 胸が痛む
Kuruoshiku 
ah... mune ga itamu

Ich bin von Sinnen
ah... mein Herz schmerzt

     
邪険にしたって 
気にするばかりで
Jaken ni shitatte 
Ki ni suru bakari de

Auch wenn ich mich schroff gebe
Mache ich mir ständig nur Gedanken

隣にいないなら 
苦しいだけ
Tonari ni inai nara 
Kurushii dake
Dass du nicht an meiner Seite bist
Schmerzt einfach nur
     
I miss you
愛しささえ切なささえ
I miss you 
Itoshisa sae setsunasa sae
I miss you
Meine Zuneigung, meine Qualen
伝わらないのかい Tsutawaranai no kai Bemerkst du sie nicht?
そばにいても 
素直になれなくて
Soba ni ite mo 
Sunao ni narenakute

Auch in deiner Nähe
Kann ich nicht ehrlich sein

君と僕のあいだ3メートル Kimi to boku no aida san meetoru Die 3 Meter zwischen dir und mir
いじわるな距離さ Ijiwaru na kyori sa Sind eine gemeine Entfernung
いっそ君を 
嫌いになれたらいい
Isso kimi wo 
Kirai ni naretara ii

Ich wünschte,
Ich könnte dich hassen

そんな声も 
届かないまま
Sonna koe mo 
Todokanai mama...
Aber auch diese Stimme von mir
Erreicht dich nicht...
     
空で交わした 
星空の夢
Sora de kawashita 
Hoshizora no yume

Der Traum vom Sternenhimmel
Den wir am Himmel teilten

手を伸ばす度また 
遠のいていった
Te wo nobasu hodo mata 
Toonoite itta
Je mehr ich die Hand danach ausstreckte,
Umso mehr entfernte er sich
思い出はもう 
すり切れそうさ
Omoide wa mou 
Suri kiresou sa
Meine Erinnerungen
Drohen schon zu verblassen
セピア色が白んでゆく Sepia iro ga shirande yuku Ihre Sepiafarbe bleicht aus
     
わがままなだけさ Waga mama na dake sa Ich bin nur egoistisch
言い聞かせたって Iikikasetatte Mich zu erklären wäre sinnlos
信じていたいのさ Shinjite itai no sa Ich möchte an dich glauben
苦しくても Kurushikute mo Auch wenn es schmerzt
     
Still miss you
気まぐれさえ悲しみさえ
Still miss you 
Kimagure sae kanashimi sae
Still miss you
Deine Launen, deine Trauer
わかり合えるのかい Wakariaeru no kai Kannst du sie teilen?
今そうして 
隣にいる人と
Ima sou shite 
Tonari ni iru hito to
Mit dem Menschen
Der jetzt an deiner Seite ist?
君と僕をつなぐ3メートル Kimi to boku wo tsunagu san meetoru Die 3 Meter, die dich und mich verbinden
いじわるな距離さ Ijiwaru na kyori sa Sind eine gemeine Entfernung
それでもその笑顔が
見れるなら
Soredemo sono egao ga
mireru nara
Aber wenn ich trotzdem dein Lächeln
Sehen kann
こんな想い 
熱を持ったまま
Konna omoi 
Netsu wo motta mama...
In diesen Gefühlen
Steckt noch immer Leidenschaft...
     
季節が行く 
変わってしまう
Kisetsu ga yuku 
Kawatteshimau
Die Jahreszeiten kommen und gehen
Dinge verändern sich
変われない僕だけ 
取り残して
Kawaranai boku dake 
Torinokoshite
Nur ich, der sich nicht verändern kann
Bleibe zurück
     
I miss you
愛しささえ切なささえ
I miss you 
Itoshisa sae setsunasa sae
I miss you
Meine Zuneigung, meine Qualen
伝わらなくても Tsutawaranakute mo Musst du nicht bemerken
近くにいて 
素直になれずとも
Chikaku ni ite 
Sunao ni narezu tomo
Auch wenn ich in deiner Nähe
Nicht ehrlich sein kann
君と僕のあいだ3メートル Kimi to boku no aida san meetoru Die 3 Meter zwischen dir und mir
いじわるな距離に Ijiwaru na kyori ni Mache ich zur gemeinen Entfernung
いつも君が 
いてくれたならいい 
Itsumo kimi ga 
Itekureta nara ii
Wenn du nur für immer
Bei mir sein könntest, wäre es gut
そんな声も 
届かず消え
Sonna koe mo 
Todokazu kieta
Aber auch diese Stimme von mir
Verstummte, bevor sie dich erreichte

Zum Schluss noch ein paar interessante Fakten zur Serie. Wusstet ihr, dass…

… die Synchronsprecher der fünf Battle Lovers alle ziemlich unbekannte Sprecher sind? Sie hatten zwar vorher auch schon Hauptrollen (Ryūs Sprecher Toshiki Masuda ist wohl noch der Bekannteste, er sprach schon den Hauptcharakter in Samurai Flamenco und Ryōga „Shark“ Kamishiro aus Yu-Gi-Oh! Zexal), aber es sind alles noch keine „großen Namen“. Im japanischen Synchronsprecher-Ranking von 2015 taucht keiner von ihnen in den Top 30 auf, und nur Toshiki Masuda wird überhaupt gelistet (unter denen, bei denen es nicht für eine Platzierung gereicht hat). Dies wurde, soweit ich weiß, bewusst so gemacht, um die Sprecher bekannter zu machen.


Die Seiyū der Battle Lovers, sogar im Cosplay (Bildquelle)

… im Gegensatz dazu die Sprecher der Caerula Adamas alle extrem bekannt und beliebt sind? Kinshirōs Sprecher ist Hiroshi Kamiya, vermutlich am ehesten bekannt als Levi in Attack on Titan, Izaya Orihara in Durarara!! oder Koyomi Araragi in den Monogatari Serien. Ibushi wird vertont von Jun Fukuyama, dessen bekannteste Rolle wohl Lelouch aus Code Geass ist, aber er spricht auch Yukio Okumura in Blue Exorcist oder Kimihiro Watanuki aus xxxHOLiC. Takuma Terashimas bekannteste Rollen stammen alle aus Anime für Frauen mit großteils männlichem Cast: Otoya Ittoki aus Uta no☆Prince-sama, Kobungo Inuta aus Hakkenden oder auch Dantalion aus Devils and Realist. Im 2015 Ranking ist Hiroshi Kamiya auf Platz 1, Jun Fukuyama auf Platz 7 und Takuma Terashima immerhin noch Platz 25.


Hiroshi Kamiya (Bildquelle), Jun Fukuyama (Bildquelle) und Takuma Terashima (Bildquelle)

… dass bei Free! der Gegenspieler Rin auch einen extrem bekannten Synchronsprecher hatte und die der anderen Hauptcharaktere eher unbekannt waren? Und zwar wurde Rin von Mamoru Miyano gesprochen, regelmäßig einer der gefragtesten Sprecher überhaupt (Platz 4 im o.g. Ranking).

… dass der Sprecher von Gōra, Tomokazu Sugita, auch der Synchronsprecher von Gintoki Sakata aus Gintama ist? Er ist übrigens auch sehr bekannt bzw. beliebt und belegte im Ranking Platz 6.


Tomokazu Sugita (Bildquelle) und seine wohl bekannteste Rolle

… dass es kein Zufall ist, dass Battle Lover sich mit BL abkürzt? Das kann ich zwar nicht beweisen, es ist aber zumindest auffällig, dass der alte Name „Battle Lackluster“ zwar geändert wurde, das Kürzel „BL“ aber erhalten blieb.

… dass die Series Composerin Michiko Yokote ist, die auch schon bei ein paar „echten“ Magical Girl Anime mitgearbeitet hat? Dazu gehören einzelne Episoden von Kamikaze Kaitou Jeanne, die Story des Original-Manga von Mermaid Melody Pichi Pichi Pitch und auch die Federführung bei Princess Tutu. Bei Boueibu hat sie alle wichtigen Episoden (1-2, 5, 9 und 11-12) geschrieben.

… dass der Direktor der Serie, Shinji Takamatsu, quasi ein Experte für Parodie-Serien ist? Er führte schon Regie bei „Daily Lives of Highschool Boys“ (eine Art Gegenantwort zu Niedliche-Mädchen-Slice-of-Live-Serien wie K-On!), „Gintama“ (diese Serie parodiert so ziemlich alles und jeden, auch sich selbst) oder auch „Ixion Saga DT“ (eine Parodie auf Fantasy-Anime… übrigens auch mit einer Gruppe weiß gekleideter Bishounen als Gegner, deren silberhaariger Anführer von Hiroshi Kamiya gesprochen wird).


Daily Lives of Highschool Boys (links) und Ixion Saga DT (rechts)

… dass Natsuko Takahashi, die zusammen mit Michiko Yokote die meisten Episoden geschrieben hat (unter anderem die mit dem Strandausflug), auch schon Scriptwriterin für „echte“ Boy’s Love Serien war? Z.B. war sie federführend bei der Anime-Fassung von „Uragiri wa boku no namae wo shitte iru“ (bei Carlsen „Fesseln des Verrats“) und Series Composer bei Togainu no Chi. Gleichzeitig hat sie mehrere Episoden des Mermaid Melody Pichi Pichi Pitch Anime geschrieben, kennt sich also auch mit Magical Girls aus.

… Chizuru Miyawaki, die Schreiberin der 8. Episode, vorher noch nie als Scriptwriterin gearbeitet zu haben scheint? Die meisten ihrer bisherigen Credits beziehen sich auf Key Animation (d.H. das Zeichnen von wichtigen Szenen), Stories geschrieben hat sie für Anime noch nie.

… die Serie das Erste Mal darstellt, dass Musiker yamazo einen kompletten Anime-Soundtrack geschrieben hat? Seine bisherigen Credits listen vor allem Arrangements und Komposition von Openings und Endings.

… zu den bisher vermutlich bekanntesten Serie des produzierenden Studios diomedéa „Nogizaka Haruka no Himitsu“, „Ika Musume / Squid Girl“ und „Akuma no Riddle“ zählen, also noch kein wirklicher Superhit? 

... es bisher drei Character Song Alben zur Serie gibt, auf denen Songs von den Synchronsprechern gesungen werden? Vol.1, "Battle Lovers SONGS ~LOVE Shower!~" enthält Songs der fünf Battle Lovers, Vol.2 "Caerula Adamas SONGS ~Conquest!~" die Songs der drei Schülerratsmitglieder und Vol.3 "Chikyū Bōeibu DUET SONGS ~LOVE Making!~" wie der Name schon sagt Duette (Yumoto&Gōra, Naruko&Ryū, En&Atsushi). 


Die Cover der drei Character Song Alben (Battle Lovers SONGS, Caerula Adamas SONGS, Chikyū Bōeibu DUET SONGS)

... die Blu-Rays zur Serie pro Volume zum Preis von 6800 Yen (nach derzeitigem Kurs rund 50 Euro) gelistet sind und jeweils nur 2 Episoden enthalten? Das sind übrigens für Anime in Japan völlig normale Preise, weil es sich für die Produzenten mehr lohnt, eine kleine Zahl an DVDs zu so hohen Preisen an Sammler zu verkaufen als sie zu Schleuderpreisen unter die Massen zu bringen. 

... es eine Novel zur Serie gibt (Titel: Binan Kōkō Chikyū Bōeibu LOVE! NOVEL!), die von Natsuko Takahashi (der Scriptwriterin der meisten Filler-Episoden) geschrieben wird?

... der Comic "Binan Kōkō Chikyū Seifukubu LOVE!" die Handlung aus Sicht der Caerula Adamas erzählt und online (leider nur auf japanisch) kostenlos (und legal) veröffentlicht wird?


Blu-Ray (Volume 3), NOVEL! und Manga

... es außerdem ein Spiel im Stil einer Liebes-Visualnovel namens "Binan Kōkō Chikyū Bōeibu LOVE! GAME!" gibt? Die Story geht so, dass du (eine normale Oberschülerin) ein magisches Armband findest, das vom pinken Wombat fallen gelassen wurde, und in den Kampf zwischen Erderoberungsclub und Battle Lovers hineingezogen wirst. Um dich schützen zu können, schmuggeln dich die Battle Lovers als Junge an ihre Schule... und dann entscheidest du, zwischen welchem der Jungs und dir es funken könnte. Das Spiel ist kostenlos über Google Play bzw. den AppStore erhältlich, allerdings auch nur auf Japanisch.


Du und Io? Oder doch lieber Ryū?

 

Und das... war's jetzt. Ich hoffe, ihr fandet die Reihe informativ :)

Ich bin allerdings am überlegen, ob ich noch ein Special zu den Character Songs mache, in dem ich wie beim Opening und Ending in diesem Eintrag die Songtexte und Übersetzungen nebeneinander stelle. Bestünde da Interesse?

-----

Kommentare, Anmerkungen, Hinweise auf Fehler und Ergänzungen sind wie immer gerne gesehen :)

Ich kenne auch nicht alles und lasse mich gerne auf weitere Referenzen in der Serie aufmerksam machen.

----

Anime, die ich in dem Eintrag erwähnt habe:

  • Cute High Earth Defense Club LOVE! (Anime in Deutschland bei Viewster oder bei Crunchyroll)
  • Free! - Iwatobi Swim Club (Anime in Deutschland bei Crunchyroll)
  • Uta no Prince-sama (Staffel 3 auf Deutsch bei Crunchyroll)
  • Gintama (Manga in Deutschland bei Tokyopop, Staffel 3 auf Deutsch bei Crunchyroll, vorherige Staffeln in Englisch ebenda und bei Viewster)
  • Daily Lives of High School Boys / Danshi Kōkōsei no Nichijō (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Ixion Saga DT (Anime in Deutschland bei Crunchyroll nur mit englischen Untertiteln)
  • Samurai Flamenco (Anime in Deutschland bei peppermint)
  • Yu-Gi-Oh! ZEXAL (Anime in Deutschland auf Pro 7 Maxx)
  • Attack on Titan (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime in Zukunft bei kazé)
  • Durarara!! (Anime in Deutschland bei peppermint)
  • Monogatari Series (Novels und Animes der Reihe in Deutschland nicht lizensiert)
  • Code Geass (Anime in Deutschland bei kazé)
  • Blue Exorcist (Manga und Anime in Deutschland bei kazé)
  • xxxHOLiC (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei AV Visionen)
  • Hakkenden: Eight Dogs of the East (Manga und Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Makai Ouji: Devils and Realist (Manga in Deutschland bei Carlsen und Anime  bei Crunchyroll nur mit englischen Untertiteln)
  • Fesseln des Verrats / Uragiri wa Boku no Namae wo Shitte iru (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime nicht lizensiert)
  • Togainu no Chi ~Blood Curs~ (Anime und Manga in Deutschland nicht lizensiert)
  • Nogizaka Haruka no Himitsu (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Akuma no Riddle (Anime in Deutschland bei kazé)
  • Shinryaku! Ika Musume / Squid Girl (Anime in Deutschland bei Crunchyroll nur mit englischen Untertiteln)
  • Bishoujo Senshi Sailor Moon (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei Kazé)
  • Princess Tutu (Manga und Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Sailor Moon Crystal (auf Deutsch bei Nico Nico Douga)
  • Kamikaze Kaitou Jeanne / Jeanne, die Kamikaze-Diebin (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei Kazé)
  • Mermaid Melody Pichi Pichi Pitch (Manga in Deutschland bei Heyne, Anime nicht lizensiert)
  • Pretty Cure Franchise
    • Futari wa Pretty Cure SplashStar (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Yes! Pretty Cure 5 & Yes! Pretty Cure 5 GoGo! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Heartcatch Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Suite Pretty Cure♪ (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Smile Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • DokiDoki! Pretty Cure (Anime in Deutschland nicht lizensiert)

Zusätzliche Quellen: Ranking japanischer Seiyuu 2015Produktionshintergründe von Binan Koukou Chikyuu Boueibu LOVE! von Mizoshiru, AnimeNewsNetwork (für Informationen zum Staff)



Bouei-Blog: Die Aikatsu (Liebesaktivität) der Battle Lovers Sailor Moon, Gundam, Fist of the North Star, Detektiv Conan, Pretty Cure, Black Butler, Ace of Diamond, Gatchaman, Aikatsu!, Free! - Iwatobi Swim Club, Cute High Earth Defense Club LOVE!, Hintergrundinfos, Magical Girl, Review

Autor:  Jitsch

Endlich folgt die Fortsetzung des vorherigen Bouei-Blogs. Es geht in diesem Eintrag um die Handlung der einzelnen Episoden von Binan Kōkō Chikyū Bōeibu LOVE!

Das heißt, dass es spätestens in der Behandlung der letzten Episoden und der Gesamthandlung extrem SPOILERLASTIG wird. Falls jemand Boueibu noch nicht (komplett) gesehen hat – tut euch den Gefallen und lest nur die Einträge zu den euch bekannten Episoden oder schaut die Serie einfach zu Ende (12 Episoden sind ja nun wirklich nicht viel), bevor ihr den Eintrag lest. Außerdem hat sich aufgrund von Vergleichen ergeben, dass ich gerade bei den letzten zwei Episoden auch einiges über das Finale von Fresh Pretty Cure! verrate.

Die Einträge zu den Einzelepisoden stehen bis auf den zu Episode 1 in Spoilern, auch damit der Eintrag nicht ganz so lang aussieht :P

Episode 1: Im Namen der Liebe [愛という名のもとに Ai to iu na no moto ni]

Der Titel: Klingt wie "Im Namen des Mondes", aber nur auf Deutsch (im Japanischen sagt Sailor Moon 月にかわって tsuki ni kawatte). Es gibt eine japanische Realfilm-TV-Serie von 1992 mit demselben Titel, ist aber auch einfach eine recht klassische Wendung.

Das passiert: Ein pinkes Wombat überrumpelt En und Atsushi im Bad und wird dann selbst von Yumoto überrumpelt. Es taucht am nächsten Tag in Begleitung des Lehrers Tawarayama auf und folgt ihnen zum „Erdverteidigungsclub“. Die dort anwesenden 5 Schüler erhalten von ihm Lovracelets und müssen sofort gegen ein Chikuwabu-Monster in Aktion treten – in peinlichen Kostümen.

Das ist wichtig: Die Episode legt den Grundstein für die Handlung: Der "Erderoberungsclub" ist ein Gammelclub, aber es ist die Bitte ergangen, ihn offiziell anzumelden, damit der Raum genutzt werden darf. Hierzu braucht es 5 Mitglieder und einen Lehrer - praktischerweise kommt Yumoto gefolgt von Herrn Tawarayama gerade in dem Moment zur Tür rein.

Dann folgt der Magical Girl Kram: Die Mission, die Erde zu schützen, in Monster verwandelte Mitschüler, die magische Verwandlung und der Kampf und auch (ganz kurz am Schluss) ein Blick auf die Bösewichte.

Das ist ähnlich: Wichtigster Unterschied zu allen Magical Girl Serien die es gibt: die ganze Gruppe wird auf einen Schlag versammelt (anstatt dass jede Episode jemand neu dazukommt). Bei einer Länge von nur 12 Episoden aber auch verständlich, zumal die Fähigkeiten der Battle Lovers so angelegt sind, dass (ähnlich wie bei Futari wa Precure) alle nötig sind, um ein Monster zu besiegen.

Der Verlauf der Episode erinnert am Anfang stark an Sailor Moon: Der Einstieg erfolgt über eine Alltagsszene, in der auch gleich das Maskottchen auftaucht. Mit diesem folgt nach der Schule ein Wiedersehen; es lässt das Verwandlungsitem erscheinen und der Hauptcharakter (bzw. in diesem Fall die 5 Hauptcharaktere) eilt los, um ein Monster zu bekämpfen.

Der Kampf selbst hat dann aber deutlich mehr von Pretty Cure, angefangen damit, dass die Jungs gegen ihren Willen irgendwelche Sprüche aufsagen.


Rechts: Erste Episode von Futari Wa Pretty Cure

Die Reaktion „Was hab ich denn da an!?“ ist dagegen global und kommt meines Wissens in allen Magical Girl Serien mit Verwandlung vor. Wobei üblicherweise Überraschung überwiegt, bei den Battle Lovers dagegen das Entsetzen über die peinliche Kostümierung.


Erstaunen über das neue Kostüm bei den Battle Lovers, Sailor Moon und Cure Dream (Yes! Precure 5)

Es folgt, wieder typisch PreCure, die „Whoah, wir können ja meilenweit springen“ Szene, die ich schon bei den Fähigkeiten im 2. Bouei-Blog erwähnt hatte, dann probieren die Jungs ihre Love Sticks aus. Die Wortwahl ist gerade im Japanischen mal wieder schön zweideutig, als Yumoto das erste Mal seine Attacke abschießt ruft er „出る!“[deru] – und das ruft der Japaner generell, wenn etwas aus seinem „Love Stick“ spritzt, wenn ihr versteht was ich meine.

Im Anschluss kommt diese Szene, die ich mal unkommentiert neben ein paar Screenshots aus dem Opening von Yes! Precure 5 GoGo stelle:

 

Nachdem die „Love Attack“ das Monster nicht besiegt, greift Yumoto auf körperliche Gewalt zurück – ein Markenzeichen des Pretty Cure Franchise. Schließlich kriegt er das Monster aber doch eher mit einer inbrünstigen Ansprache über ... Oden. Anders als Sailor Moon braucht er keinen geheimnisvollen Retter, um das durchzuziehen. Stattdessen stehen die anderen 4 relativ blöd daneben.

Erst ganz am Schluss sehen wir (nur die Zuschauer) endlich die Bösewichte. Ähnlich wie bei Sailor Moon oder Tokyo Mew Mew bleibt für die Hauptcharaktere erst einmal unklar, woher die Monster kommen. 

 

Episode 2: Liebe heißt, niemals zu bereuen [愛とはけして後悔しないこと Ai to wa keshite kōkai shinai koto]

Der Titel: Auch unter diesem Titel existiert ein japanisches TV-Drama, von 1996. Der Spruch wiederum ist der letzte Satz aus dem amerikanischen Film Love Story von 1970, im Originalwortlaut "Love means never having to say you're sorry".

Spoiler

Das passiert: Während der Schülerrat sich bewusst wird, dass jemand ihrem Ziel im Weg stehen könnte, erfahren die unfreiwilligen Battle Lovers mehr über ihre Mission und die Wahrheit über den Zustand von Herrn Tawarayama. Die Caerula Adamas beschwören in der Kantine ein Essstäbchen-Monster, das für Chaos sorgt. Die Battle Lovers treten in Aktion, zum Glück vor den neugierigen Blicken ihrer Mitschüler durch höhere Technologie geschützt. Hinterher gehen alle zusammen baden.

Das ist wichtig: Wir lernen die Bösewichte und ihre Ziele kennen und sehen erstmalig, wie sie arbeiten (inklusive Verwandlung). Eine scheinbar beiläufige, aber später wichtig werdende Bemerkung ist vor allem diese:

Zudem wird erklärt, warum niemand die Battle Lovers in verwandelter Form wiedererkennt und woher ihre Kräfte genau stammen.

Das ist ähnlich: Es ist typisch, dass der Zuschauer (oft im Gegensatz zu den Helden) auch Einblicke bei den Bösewichten erhält, die wir in dieser Folge das erste Mal richtig in Aktion sehen – typisch der Report "uns kam jemand in die Quere" und "wer sind diese Leute?".

Niemals in einem Magical Girl Anime würde man dagegen die rechte Szene sehen, die eher an eine Horrorstory erinnert. Überhaupt ist diese ganze Tawarayama-Zombie-Geschichte ein meines Wissens komplett origineller Einfall der Serie.

Ansonsten stellt die Folge die spezielle Mechanik dieser Magical Boys genauer vor. So wird gelüftet, dass sich Wombat persönlich die Sprüche der Battle Lovers ausgedacht hat (in Pretty Cure kommen die quasi aus dem nichts) und die Identitätsverschleierungstechnik wird erstmals erwähnt. Die ist natürlich ein dicker Seitenhieb vor allem auf Sailor Moon, wo die Charaktere nur das Kostüm wechseln und sie trotzdem keiner wiedererkennt (nicht mal die beste Freundin). Auch fangen die Battle Lovers erst jetzt an, sich gegenseitig bei ihren Aliassen zu nennen und müssen sich erst mal dran gewöhnen, wo Pretty Cure und Co. in der Regel sofort umschalten und sich nur noch mit ihren Pseudonymen gegenseitig ansprechen.

 

Episode 3: Spür die Liebe, Narzissus! [愛せよ、ナルシス! Ai se yo, narushisu!]

Der Titel: Narzissus (eigentlich auf Griechisch Νάρκισσος [narkissos] und auf Römisch Narcissus, in Deutsch eher Narziss) ist der Mann aus der griechischen Sagenwelt, der sich in sein eigenes Spiegelbild verliebt und je nach Version aus Trauer über die Unerfüllbarkeit dieser Liebe stirbt oder weil er ertrinkt als er dem Spiegelbild nahe kommen will.  

Spoiler

Das passiert: Weil der „Pretty Boy Contest“ bevorsteht, rührt Ballett-Lehrer Kurotori fleißig die Werbetrommel. Ryū möchte dabei wenigstens Akoya schlagen, mit dem er vorher gleichauf war. Geführt von En beginnt die Gruppe, Stimmen zu sammeln. Der Ballettlehrer wird zum Monster und alle Schüler (sowie die Battle Lovers) verlieben sich in ihn. Nur Yumoto bleibt verschont und belehrt ihn, dass er erst einmal sich selbst lieben muss.

Das ist wichtig: Wir lernen Ryū und Io ein bisschen näher kennen - sie sind in einer Klasse und nehmen ihre Liebe für Mädchen bzw. Geld so ernst, dass sie anhand dessen entscheiden, ob sie in einen Club eintreten. Währenddessen wird die offizielle Gründung des "Erdverteidigungsclubs" vorangetrieben:

Auch die Rivalität zwischen Gero (der ebenfalls in die Klasse von Io und Ryū geht) wird erstmalig deutlich. Wir sehen zum ersten Mal, dass En tatsächlich aktiv werden kann wenn er nur will und dass Io Ausnahmen macht, was das Geld angeht (den Pretty Boy Contest zu gewinnen liefert kein Geld, aber er will Ryū trotzdem unterstützen).

Wer den Pretty Boy Contest am Ende gewonnen hat, erfahren wir dagegen nie.

Das ist ähnlich: Hand hoch – wer hat beim Anblick dieses Posters (links) nicht an Free! gedacht? Der Hintergrund sieht sogar aus wie Wasser!

Die Art von Lehrer Moteo dagegen, der seine männlichen Schüler mit „My sweet Honey“ anspricht, kommt ähnlich fragwürdig rüber wie die von Joe Okada (aus DokiDoki! Pretty Cure), der 14-jährige Mädchen „My Sweet Heart“ nennt.


Bzw. sagt Okada hier (rechts): "So sieht man sich wieder, Baby" (zu Mana. Wie gesagt, sie ist 14)

Diese Aussage von Ryū unten wirkt reichlich ironisch, wo in der Serie doch nie ein Mädchen zu sehen ist.

Der Pretty Boy Contest findet immer am 27. des Monats statt. Das hat mit der Aussprache von Zahlen zu tun. Der „27.“ heißt 27 – spricht man nun 2 als „bi“ aus (nach dem Lateinischen), 7 als „nan(a)“ (japanische Aussprache der Zahl) und als “hi”, kommt mit etwas Fantasie „binan(s)hi“ (美男子 – hübscher Junge) dabei raus.

Es folgt der schwule Part: Die Charaktere überlegen, wie sie bei anderen Männern beliebt werden können.

Dabei ist der Anlass recht Magical-Girl-Typisch: Ryū würde gerne gut beim Contest abschneiden und die ganze Gruppe schließt sich an. Gerade in Pretty Cure kommen regelmäßig alle zur moralischen Unterstützung mit, wenn ein Gruppenmitglied etwas vorhat (als Beispiel aus Yes! Precure 5, wo Urara zu einem Auftritt in einem Freizeitpark begleitet wird). Nur, dass die Unterstützung von Ryū relativ schnell dahin mutiert, dass jeder seine eigene Strategie zum Beliebtwerden verfolgt.

Die Schwulheit gipfelt im liebestollen Gebalze um den schwarzen Schwan, auf den sich ausgerechnet Atsushi (vorher der Passivste) zuerst stürzt. Und dazu der wasserdichte Plan der Bösewichte: Wenn Männer nur noch Männer lieben, stirbt die Menschheit aus. Geht's noch schwuler?

Ein bisschen hat mich das Vorgehen auch an das Vogelmonster in Episode 15 von Fresh Pretty Cure erinnert (Screenshot oben rechts). Das schießt auch Federn, allerdings bringt es die Menschen damit „nur“ dazu, auszusprechen was sie denken. 

Episode 4: Niedliche kleine Jungs der Liebe und Jugend [愛と青春の美少年 Ai to seishun no bishōnen]

Der Titel: Es gibt die 愛と正義の美少女戦士 [ai to seigi no bishōjo senshi] - das ist Sailor Moon, wörtlich die "Hübsche Mädchen-Kriegerin der Liebe und Gerechtigkeit".

Spoiler

Das passiert: En fragt sich, ob er langsam alt wird – als ein Bösewicht plötzlich alle an der Schule verjüngt. Zum Glück bleiben die Battle Lovers trotzdem siegreich.

Das ist wichtig: In einem Rückblick sehen wir erstmals, dass Atsushi und Kinshirō früher befreundet waren. Aufgrund der Kinder-Thematik denken beide in der Episode an diese Nacht zurück, in der sie sich etwas von der Sternschnuppe gewünscht haben.

Das ist ähnlich: Im Gespräch über das Alter wirft Atsushi außerdem mit Anime-Referenzen um sich:


Kenshiro aus Fist of the North Star


Joe aus Gatchaman


"... gesprochen von Iizuka Shouzou, in dieser Roboter Story" : Ryu Jose in Mobile Suit Gundam

Laut Atsushi sind diese Charaktere alle 18 (soweit ich es rausfinden konnte ist das zumindest bei Kenshiro nicht so klar) und sehen älter aus als En (dem wiederum würde ich zustimmen).

Der Verjüngungsplot kommt so in mehreren Magical Girl Serien vor:

In Sailor Moon gibt es in Episode 9 des alten Anime eine Episode, in der ein Zeit manipulierender Dämon Sailor Moon verjüngt, allerdings nur kurz - dabei behält ihre Kleidung Originalgröße (siehe unten). In einer anderen (denke ich recht bekannten) tauscht sie das Alter mit Chibiusa und wird zum Kind, was auch nach der Rückverwandlung anhält (siehe oben). Hierbei schrumpft ihr Sailor-Kostüm mit und nach der Rückverwandlung tauschen sie glaube ich die Kleidung. Im Manga passiert ein ähnlicher Tausch, da schrumpft die Kleidung allerdings nicht mit.

In Smile Precure wird außerdem durch ein Item der bösen Hexe Majorina das ganze Team in Kinder verwandelt und sie verwandeln sich ähnlich wie die Battle Lovers in diesem Zustand in Pretty Cure. In beiden Formen hat die Kleidung die passende Größe. Ähnlich wie in Boueibu werden die Charaktere durch die Verwandlung auch geistig kindlicher.


Rechts Screenshot aus dem Finale von Smile Pretty Cure!

Dann gibt es noch den Seitenhieb auf die „aufgehobene“ Verwandlung, als die Jungs so klein werden, dass sie aus ihren Kleidern schlüpfen können. Dabei ist eine aufgelöste Verwandlung in typischen Magical Girl Serien eine sehr ernste Sache und zeigt, dass diese mit ihren Kräften am Ende sind, weil der Gegner besonders stark ist.

Episode 5: Ohne Reue Liebe stehlen [愛は惜しみなく奪う Ai wa oshimi naku ubau]

Der Titel: Ist eine bekannte Redewendung im Japanischen. Sie bedeutet, dass jemanden zu lieben damit gleichzusetzen sei, alles von ihm zu nehmen und sich selbst zu eigen zu machen - was in der deutschen Übersetzung irgendwie nicht ganz wiedergegeben wird. Der Spruch geht auf den japanischen Autor Takeo Arishima zurück.

Spoiler

Das passiert: Der Erdverteidigungsclub bekommt überraschend Besuch von den beiden Mitgliedern der PG (Pressegesellschaft), die unbedingt eine Reportage über sie machen wollen. Das bringt sie in Bedrängnis, als ein Monster auftaucht – schließlich können sie sich ja nicht vor den Augen der Reporter verwandeln!

Das ist wichtig: Die PG ist, auch wenn man es an diesem Punkt vielleicht noch nicht vermutet, für den Plot ziemlich wichtig. Sie scheinen auf jeden Fall mehr zu wissen, als sie zugeben: die Frage "Was würdest du tun, wenn du plötzlich ein Held wärst" wirkt alles andere als nichts ahnend... und was soll der dramatische Zoom auf diesen Goldfisch?

Ansonsten nimmt der Erdverteidigungsclub am Ende der Episode die Hürde, vom Schülerrat offiziell anerkannt zu werden. Außerdem wird nach einer Bemerkung des Monsters kurz angerissen, dass die Monster vermutlich von irgendwem geschickt werden.

Das ist ähnlich: Mit seiner Brille und der Rolle als Reporter kommt Kou so rüber wie Mika Masuko. Und nicht nur deshalb: Seine Pressegesellschaft nennt sich auf Japanisch マス研[masuken], kurz für マスコミ研究会[masukomi kenkyuukai], Massenkommunikations-Forschungsgesellschaft. Und der Name von Mika liest sich (auf japanische Weise mit Nachnamen zuerst) マスコミか[masukomi ka]. マスコミ[masukomi] kommt vom englischen Mass Communication alias die Massenmedien. In HappinessCharge Precure taucht übrigens später noch eine Masuko Miyo auf, die der Masuko Mika aus Precure 5 extrem ähnelt.

Der Plot dieser Episode ähnelt auch insgesamt Episode 9 von Yes! Precure 5: In der kommt Mika daruf, dass es seltsam ist, dass die fünf Hauptcharaktere plötzlich immer zusammen abhängen. Auch Precure 5 stecken dann in der Klemme, sich vor ihr verwandeln zu müssen als sie von einem Bösewicht entführt wird, tun es aber notgedrungen. Die tolle Reporterin hat aber vor Panik gerade die Augen zu. Sie lässt sich dann, ebenso wie Kinosaki, vom Maskottchen ablenken – weil sie eine Reportage über den gutaussehenden Nuts (seine Menschenform) macht anstatt über die geheimnisvollen Kämpferinnen. 

Mikas aufdringliche Art sorgt übrigens auch bei Pretty Cure (das allerdings in einer späteren Episode) für eine kleine Diskussion "Was wäre eigentlich, wenn wir auffliegen", wobei bei Pretty Cure die Sorge überwiegt, dass ihre Eltern und ihre Familie sich zu viele Sorgen machen würden, wenn sie wüssten, dass sie gegen das Böse kämpfen.

Die Battle Lovers haben Tassen in „ihren“ Farben, genau wie Smile Precure.

Wie um zu beweisen, dass eine Verbindung zu Nagisa aus Pretty Cure besteht sagt En in dieser Szene (oben links) auf Japanisch ありえない[Arienai], wörtlich "das kann nicht sein". Dabei handelt es sich quasi um Nagisas Catchphrase. Lustig ist aber auch die Szene rechts, in der sich Ryū aufregt, dass sie ihre Vorstell-Sprüche doch nicht brauchen, wenn sie sich geheim verwandeln – ein Seitenhieb auf die ebenso fest zur Verwandlung gehörenden Sprüche in Precure Serien.

Der Bösewicht nutzt die Strategie, Scarlet auf die anderen zu hetzen. Und wenn ein Magical Girl unter Gehirnwäsche auf ein anderes gehetzt wird, zum Beispiel im 2. Movie zu Futari wa Pretty Cure MaxHeart (siehe oben), ist die Kacke am Dam…

Oh, vergesst es.

Es gibt außerdem einen Seitenhieb auf TV Tokyo, den Sender auf dem Boueibu lief:

In der Folge benutzt Yumoto eine „neue“ Technik: Battle Lover Kick. Abgeschaut hat er sich den wohl beim Sailormoon Kick (auch: Sailor Kick, im Bild als Double Sailormoon Kick) oder dem vielfach eingesetzten Precure Kick (hier als Beispiel ausgeführt von Cure Happy aus Smile Pretty Cure), wo ebenfalls dazu gehört, laut den Namen der Technik zu rufen.

Episode 6: Liebe ist etwas, das man auf seinem Rücken trägt [愛は背中で語るもの Ai wa sena de kataru mono]

Der Titel: Die Wendung "背中で語るもの" heißt wörtlich "der Rücken spricht" und meint, dass eine Einstellung ohne Worte ausgedrückt wird. Etwas "auf dem Rücken tragen" würde ich dagegen eher damit assoziieren, dass etwas eine Last ist - oder etwas, das man selbst nicht sehen kann.

Spoiler

Das passiert: Der Schülerrat hat spontan die Regel eingeführt, dass ein Club mit allen Mitgliedern zusammen in den Klausuren über dem Notendurchschnitt liegen muss. Gleichzeitig versucht Gero, Io als Schatzmeister in den Schülerrat zu lotsen – und er nimmt an. Doch als ein Monster auftaucht, kann er nicht ruhig zusehen, wie Ryū von einem Monster gequält wird und entscheidet sich letztlich doch wieder für den Erdverteidigungsclub.

Das ist wichtig: Wir sehen, dass Gero einen persönlichen Groll auf den Erdverteidigungsclub hegt und ihn deshalb zerstören möchte (auch wenn er nicht weiß, dass er sich damit auch der Battle Lovers entledigen würde). Dafür lässt er den Schülerrat auch hinterhältig neue Regeln einführen.

Eine verblüffende (für die Story nicht mal wirklich wichtige) Enthüllung fällt auch in diese Episode: Gōra hackt nur Holz weil es ihm Spaß macht, das Kurotama Bad ist aber eine Thermalquelle für die kein Holz zum Befeuern gebraucht wird.

Am Ende der Episode offenbaren sich die Caerula Adamas endlich gegenüber den Battle Lovers als deren Gegner, nachdem Wombat sowieso schon vermutet hatte, die Gegner müssten ganz in der Nähe sein. Zudem sehen wir, dass die PG heimlich Fotos von den Battle Lovers macht, also durchaus von deren Existenz weiß.

Das ist ähnlich: Die Episode greift gleich zwei typische Magical Girl Plots auf.  

Zum einen kommt es oft vor, dass sich Magical Girls zusammen Gedanken um ihre Noten machen und auch Lerngruppen bilden. Wobei der Ansporn dort eher Solidarität mit den weniger lernstarken ist, bei Boueibu geht es aber um die erhaltung des Clubs als Ort zum Rumgammeln. Anders als in den typischen Serien sehen wir die Charaktere aus Boueibu auch nicht zusammen lernen. In Sailor Moon sind es regelmäßig Usagi und Minako mit den Lernprobleme, auch bei Pretty Cure hat öfters die (pinke) Anführerin Lernprobleme. Sofern ist es Interessant, dass Yumoto nur in Japanisch ein Totalausfall ist und Ryū (pink) die insgesamt schlechtesten Noten hat. Dass En (wenn er richtig rät) die besten Noten schreibt obwohl Atsushi "der Intelligente" ist, kann auch daran liegen, dass es immer die blaue Kriegerin ist, die superintelligent ist und beste Noten schreibt.

Die Geschichte mit Io dagegen hat etwas von der Episode, die ein einigen Pretty Cure Staffeln und auch in Sailor Moon mindestens einmal vorkommt: Ein Mitglied des Teams (übrigens sonst immer das Blaue) droht, die Gruppe zu verlassen, weil sie im Ausland studieren darf. Io geht zwar nicht ins Ausland, will für seinen Job beim Schülerrat aber den Club verlassen. Das Ergebnis ist auch wie bei den entsprechenden Magical Girl Episoden: Das Team kämpft mit einem Mitglied weniger, hat aber Probleme – und das potenziell weggehende Mitglied überlegt es sich dann doch noch anders und kommt zur Hilfe. Wobei hier am Ende doch wieder Yumoto den Tag rettet, indem er dem Monster mal eben verspricht, sein Freund zu werden (darauf wird nie wieder eingegangen).

Beispiele für diesen Plot sind Sailor Moon Episode 61 (Ami darf in Deutschland Medizin studieren), Futari wa Precure MaxHeart 38 (Honoka soll zu ihren Eltern nach Paris ziehen), Fresh Precure 9 (Miki könnte als Model in Europa arbeiten) oder auch Smile Precure! 43 (Reika kann in England zur Schule gehen) – und in allen geht es um die blaue Kriegerin.

Am Ende als sich die Caerula Adamas vorstellen, tun sie das übrigens nur kurz und gehen dann wieder, weil Offiziere nun mal nicht kämpfen. Das trifft übrigens nicht immer zu: In diversen Pretty Cure Staffeln ist es üblich, dass der Bösewicht an der Seite seines Monsters kämpft, aber es gibt auch da genug Beispiele, wo die Bösewichte tatsächlich imer nur von weitem zugucken und, nachdem ihr Monster besiegt wurde, mit den Worten "Aber nächstes Mal...!" verschwinden.

Episode 7: Liebe, Sommercamp und Zahnbürsten [愛と合宿と歯ブラシ Ai to gasshuku to haburashi]

Der Titel: Beschreibt einfach ziemlich genau, worum es in der Episode geht

Spoiler

Das passiert: Der Erdverteidigungsclub fährt ans Meer, doch die Reise ist von Pannen begleitet: Erst landen sie an einem Strand voller Männer, dann sieht ihre Herberge genauso aus wie das Kurotama Bad, jemand benutzt dreist Ios Zahnbürste und schließlich verlaufen sich die Jungen bei einer „Mutprobe“ im Wald.

Das ist wichtig: Die Folge ist für die Gesamthandlung ziemlich irrelevant und eher eine Art "Atempause" nach der Hälfte der Story. Interessant ist höchstens, dass sie beweist, dass Herr Tawarayama-Sensei wirklich noch nicht komplett tot ist.

Wir sehen in dieser Episode dafür das erste und quasi einzige Mal die Battle Lovers und den Schülerrat in anderer Kleidung als der Schuluniform oder ihren magischen Kostümen.

Die Episode ist auch die einzige, die (obwohl der Erderoberungsclub auch anwesend ist) kein Monster der Woche hat sondern nur alibimäßig Tawarayama als „Monster“ auftauchen lässt, damit ganz dem Magical Girl Klischee gemäß keine Folge ohne die Verwandlung in Battle Lovers verläuft.

Das ist ähnlich: Die „Beach Episode“ gehört in das Repertoire vieler Anime, dient aber klassisch der Bikinischau von weiblichen Charakteren (interessanter-, für manche eventuell auch enttäuschenderweise, vermeidet es Boueibu sogar, den Körpern der Badehosen tragenden Jungs im Stil von Free besondere Aufmerksamkeit zu gönnen).


Die Battle Lovers, DokiDoki! Pretty Cure und Smile Pretty Cure! am Strand

In Pretty Cure gibt es nach Episode 25 (bei den üblichen Episodenzahlen ist das die Mitte der Serie) regelmäßig eine Reihe von Sommerepisoden, weil die Ausstrahlungstermine in den japanischen Sommerferien liegen.


Caerula Adamas, Westar (Fresh Pretty Cure!) und Akaōni (Smile Pretty Cure!) genießen den Sommer

Hierzu gehört fast immer eine Trainingslager-Episode, in der das Team an den Strand fährt und die Bösen zufällig auch gerade dort herumlungern.


Mutproben in Boueibu, Yes! Pretty Cure 5 und Smile Pretty Cure!

Auch eine „Mutproben“-Episode ist unter den Sommerferien-Episoden bei Precure regelmäßig dabei, wobei hin und wieder auch echte Geister auftauchen, manchmal aber nur das Monster der Woche allen einen Schreck einjagt. Allerdings gibt es Mutproben auch in vielen anderen Anime, gerade wenn es um Romance geht, weil man sich (wie En auch anmerkt) dabei so schön hilflos an den Begleiter oder die Begleiterin klammern kann.

Dann gibt es noch die eine Bemerkung von Atsushi, dies sei nicht Detektiv C*nan, und den kurz darauf folgenden Eyecatch, der ihn Lügen straft: 


Ganz rechts der Eyecatch von Detektiv Conan.

Daneben ist die Episode aber vor allem voll mit BL-Anspielungen, was wohl jeder selbst sieht, der die Episode geschaut hat. Interessant ist aber, dass die Sache mit Ios Zahnbürste anscheinend fast 1:1 aus dem Anime Gakuen Heaven übernommen wurde, wie auf Tumblr jemand mit Screenshots belegt hat:


Rechts der Screenshot aus Gakuen Heaven.

Und Gakuen Heaven ist ein waschechter Boy’s Love Anime.

Und ganz ehrlich: Yumotos „Kuscheleien“ mit Wombat sollten einem spätestens seit dieser Episode alles andere als unschuldig vorkommen.

Episode 8: Liebe wandert [愛は彷徨う]

Der Titel: Wörtlich heißt 彷徨う auch umherschweifen oder umherirren - es geht um Liebe, die seltsame oder falsche Wege geht.

Spoiler

Das passiert: En und Atsushi sind auf dem Schulweg und spät dran, als En noch eben im Convenience Store Brot kaufen geht. Als er zurückkommt, ist er urplötzlich schlecht auf Atsushi zu sprechen und alle Versuche Yumotos, die beiden zu versöhnen, laufen ins Leere. Schließlich kann er aber das Monster ausfindig machen, das dafür verantwortlich ist – letztlich ist es aber die Freundschaft von En und Atsushi, die es in die Knie zwingt.

Das ist wichtig: Man sieht in der Episode, dass Kinshirō sich extrem über die zerbrochene Freundschaft zwischen Atsushi und En freut. Obwohl er Atsushi nach außen hin gleichgültig behandelt, ist ihm also doch nicht egal, was dieser tut.

Das ist ähnlich: Episoden, in denen sich die Mitglieder eines Magical Girl Cast untereinander streiten, gibt es häufiger, und oft ist der Grund für den Zwist eher trivial. Es gibt fast in jeder Sailor Moon Staffel Episoden, in denen sich zwei der Senshi in die Wolle kriegen, aber auch in Doremi wird sich öfters gestritten (auch unter langjährigen Freunden, z.B. Doremi und Hazuki). Bei Pretty Cure sind Streitigkeiten dagegen eher typisch für die Anfangsphase, bevor die Charaktere miteinander richtig warm geworden sind.


En streitet mit Atsushi, Sailor Moon mit Sailor Mars, Kanade mit Hibiki (Suite Pretty Cure♪)

Dass dieser Streit aber gezielt von einem Monster hervorgerufen wird ohne dass es jemand merkt, dafür konnte ich kein Beispiel finden. In Episode 80 von Sailor Moon wird Ami vorgegaukelt, ihre Freundinnen würden sie hassen, aber in dem Fall ist für diese deutlich, dass sie manipuliert wird. Ähnlich wie En kämpft Mercury in dieser Episode gegen die Manipulation und durchbricht sie schließlich, um das Monster zu besiegen.

Die Episode ist die einzige, in der Love Attack und Love Shower nicht von Yumoto durchgeführt wird. Stattdessen gibt es eine Duo-Attacke von Cerulean und Épinard, was ein bisschen an die Duo-Attacken der ersten Pretty Cure Serien erinnert.

In Pretty Cure ist es übrigens in den meisten Staffeln üblich, dass Schaden an Gebäuden etc. verschwindet, sobald ein Monster besiegt ist. Boueibu vermeidet das: Das Haus der Komis muss nach dem Zwischenfall renoviert werden.

Episode 9: Liebe ist stärker als Stolz [愛はプライドより強い Ai wa puraido yori tsuyoi]

Der Titel: Es gibt einen Roman von Hitonari Tsuji mit dem Titel 愛はプライドより強く [Ai wa puraido yori tsuyoku].

Spoiler

Das passiert: Der Schülerrat probiert es mit einer neuen Herangehensweise und beauftragt ein Melonen-Monster, die Battle Lovers in eine Falle zu locken. Um der Aufforderung zu einem Treffen auf dem Binan-Berg nachzukommen, müssen diese aber erst einmal Geld verdienen, wobei sie unerwartete Hilfe von der Pressegesellschaft bekommen. Die Fallen überwinden sie überraschend mühelos und überzeugen das Monster zur Aufgabe.

Das ist wichtig: Die Pressegesellschaft ist nach wie vor aktiv - nicht nur das, sie stalkt den Verteidigungsclub regelrecht, sogar im Bad. Nicht nur das, angeblich sind die Jungs auch bereits "Internet-Idols", obwohl es vordergründig in Episode 5 nur um eine Reportage für die Schülerzeitung ging. Und ist es wirklich nur Geschäftstüchtigkeit, die Jungs zu einem Fotoshooting zu überreden, oder will die PG explizit dafür sorgen, dass die Gruppe das Monster doch konfrontiert? 

Ein erneuter Zoom auf den Goldfisch lässt sie zunehmend verdächtig wirken.

Das ist ähnlich: Dass die Bösen sich nach dutzenden Fehlschlägen mal was Neues überlegen ist ein Klassiker, wobei es meist eher darauf hinausläuft, dass sie zur Abwechslung mal persönlich eingreifen. Stattdessen schickt der Erderoberungsclub ein Monster los, das relativ schlecht darin ist, die Falle subtil zu machen:

Die Jungs müssen auf den Binan-Berg, aber obwohl Io schwerreich ist, will er seinem Club nicht mal diesen Ausflug finanzieren (ich kann mir nicht vorstellen, dass er für die Fahrtkosten für die Gruppe mehr als umgerechnet 20 Euro zahlen würde, und abgesehen davon wirft die Problematik die Frage auf, woher eigentlich das Geld für Fahrtkosten und Unterkunft beim Ausflug in Episode 7 kam bzw. wieso für die Fahrt nicht dieselbe Geldquelle angezapft werden kann).

Die Geldnot erscheint als etwas lahmer Vorwand für das Fotoshooting der Pressegesellschaft. Einzig interessant ist hieran die Bemerkung, wer denn bitteschön einen Kalender mit den dort entstandenen Fotos kaufen würde (Antwort: Die Fans der Serie natürlich).


(Bild rechts gefunden hier)

Die Fallen des Monsters wirken auch eher wie aus einer Game Show à la Takeshis Castle als aus einer Magical Girl Serie – wobei Pretty Cure tatsächlich auch im Crossover Movie „Allstars DX3“ die gelben Cures in eine Art Brettspiel involviert und Smile Precure eine Episode hat, in der Precure mit Zeitlimit einzelne Spiele (Wettschwimmen, Autorennen etc.) gegen die drei Bösewichte ausfechten müssen.  


Gelbe (& violette / rote) Cures beim Spielen (Pretty Cure Allstars DX3), Kartfahren gegen den Bösewicht (Smile Pretty Cure!)

Precure 5 nehmen auch einmal an einer Gameshow teil, allerdings wissen sie zunächst nicht, dass diese von einem Bösewicht als Falle für sie organisiert wurde – dieses Vorgehen hätte man dem Melonenmonster auch mal nahelegen sollen.

Zuletzt noch ein interessanter Fakt: Das Melonenmonster ist das einzige, für das keine Love Attack gebraucht wird - es braucht nur gutes Zureden und den Love Shower, es zu besiegen.

Episode 10: Liebe sind Brillen [愛、それはメガネ… Ai, sore wa megane...]

Der Titel: Im Prinzip ähnlich wie die "Liebe ist..." Sprüche, die man so kennt.

Spoiler

Das passiert: Yumoto geht mit Fieber nach Hause, am nächsten Tag taucht er aus unerklärlichen Gründen mit Brille und völlig verändertem Charakter auf. Das weckt den Zorn des beliebtesten Brillenträgers der Schule, der als Monster Amok läuft – blöderweise hat der neue Yumoto zu viel Angst zum Kämpfen. Schließlich kann er sich aber doch dazu durchringen.

Das ist wichtig: Die Episode bereitet in vielerlei Hinsicht schon das Finale vor. Zunächst einmal werden hinter zwei Schränken bis dahin versteckte Türen in den Räumen des Erdverteidigungsclubs und des Schülerrats freigelegt. Die Türen sehen nicht nur gleich aus, die Position des Knaufs passt auch zusammen...

Gōra, bis dahin nur beim Holzhacken zu sehen, wird erstmals als liebevoll sorgender Bruder dargestellt und vor allem: Er erkennt problemlos Scarlet als Yumoto. Und dann ist da noch der Goldfisch, der wohl gemeint ist als Kinosaki sagt, dass Lord Hireashi sehr erfreut sein werde - und den man kurz darauf am Telefon sprechen sieht.

Das ist ähnlich: Es ist in Anime nicht ganz untypisch, dass Brillen tragende Charaktere plötzlich ganz anders drauf sind, wenn sie die Brille abnehmen, zum Beispiel Mey-Rin aus Black Butler, die mit Brille ungeschickt und schüchtern ist, ohne Brille aber eine echte Killerbraut (Bilder rechts).

Bei Yumoto wird das Ganze eben umgekehrt gemacht, aber eigentlich wirkt er nicht völlig umgekrempelt sondern nur ein bisschen zahmer (ein im Grunde lieber Junge ist er ja auch so). Am Ende verschwindet seine neue Persönlichkeit so plötzlich wie sie gekommen war, weil seine Brille herunterfällt. Der Grund, warum er sie überhaupt trug, wird wohl ewig das Geheimnis der Skriptschreiber bleiben.

Megawacchi ist Manager des Baseballclubs – in Sport-Anime ist „Manager“ die Rolle, die typischerweise an Mädchen geht. Manager heißt in dem Fall übrigens eher sowas wie: Den Spielern was zu Trinken bringen, Reisbällchen für nach dem Training machen und beim Spiel anfeuern. Im Bild Rechts zum Beispiel die vier Managerinnen vom Baseball Club der Seido Schule aus Ace of the Diamond.

Episode 11: Die Prüfung namens Liebe [愛という名の試練 Ai to iu na no shiren]

Der Titel: Ähnelt stark dem Titel der ersten Episode.

Spoiler

Das passiert: Zum Schulfest der Binan Schule will der Erdverteidigungsclub Curry verkaufen und sie einigen sich darauf, als Verkaufsargument ihre Battle Lover Uniformen zu tragen und sich als Cosplayer auszugeben. Am Rande des Fests überrumpelt jedoch Kinshiro den überraschten Épinard beim Curry kochen und verwandelt sich wutentbrannt in Orite. Ein offener Kampf zwischen Battle Lovers und Caerula Adamas entbrennt, in dem Orite endlich offen legt, was zwischen ihm und Atsushi passiert ist.

Das ist wichtig: Wir sind ja eigentlich schon im Finale, daher ist Weniges an der Episode unwichtig. Aufschlussreich ist vor allem, dass sich Zundar und Hireashi kennen - nicht nur das, sie arbeiten auch offensichtlich zusammen. Mit welchem Ziel bleibt aber noch unklar.

Gōra fragt Yumoto, was er von Verwandlungen hält. Battle Lovers und Caerula Adamas erfahren gegenseitig ihre Identitäten und gehen aufeinander los. Und dadurch erfahren wir auch die ganze Wahrheit darüber, warum Atsushi und Kinshirō keine Freunde mehr sind (und wieso er sich stattdessen mit En angefreundet hat). 

Das ist ähnlich: Schulfeste kommen in so ziemlich jedem Schul-Anime vor und auch in vielen Pretty Cure Staffeln sind derartige Events häufig anzutreffen. So richtig im Fokus stehen sie in Magical Girl Animes aber eher selten – am ehesten kommt mir noch Heartcatch Precure in den Sinn, wo die Charaktere auch Mitglieder in demselben Club sind und für das Schulfest gemeinsam etwas organisieren (eine Modenschau). Mit ihren Klassen führen sie außerdem ein Restaurant.


Rechts: Tsubomi in einem traditionell japanischen Kellnerinnen-Outfit

Auf die Idee, ihre Kostüme derart zu zweckentfremden, sind Magical Girls allerdings sonst nicht gekommen. Immerhin können sie die Idee Wombat unter dem Begriff „Aikatsu“ schmackhaft machen. Das steht bei ihnen für „Ai no Katsudou“ (愛の活動 Liebesaktivität), ist aber auch der Name einer bekannten Serie für Mädchen, wo es für „Aidoru Katsudou“ (アイドル活動 Idol-Aktivität) steht. Aikatsu! ist zwar nicht im klassischen Sinne eine Magical Girl Serie, aber beinhaltet "magische" Karten zur "Verwandlung" (Anziehen von Kostümen für Auftritte).

Es folgt schließlich die Konfrontation mit dem Feind. Dies erinnert mich vor allem an das Halbfinale von Fresh Precure, in dem Setsuna zugibt, die ganze Zeit Eas gewesen zu sein. Teil dieser Szene ist, dass Eas einen Anhänger zertritt, den Love ihre geschenkt hat – so wie Kinshiro in seiner Wut das von Atsushi gemachte Curry in die Luft jagt. Seine Verwandlung in Dark Orite hat auch etwas von Eas‘ Powerup, das für sie quasi die letzte Chance darstellt, Pretty Cure zu schlagen.

In der Konfrontation der restlichen Gruppen kämpft Vesta zunächst gegen Perlite und Cerulean gegen Argent. Letztere haben bis dahin überhaupt keinen Bezug zueinander, aber wie ich schon bei den Namen herausgearbeitet hatte, sind sie gewissermaßen als Gegenstücke angelegt und die Gegenüberstellung soll das vermutlich verdeutlichen.

Und dann ist da der Rückblick auf die Kindheit von Atsushi und Kinshirō. Der Grund, dass ihre Freundschaft zerbrochen ist, wirkt auf den ersten Blick lächerlich: Atsushi will nicht mit zu Kinshirō, weil er noch "etwas zu tun hat". Er trifft auf dem Weg En, mit dem er bis dahin nichts zu tun hatte, und es stellt sich heraus, dass sie beide Rabattgutscheine zum Curry essen haben. Von beiden unbemerkt hat Kinshirō sie beobeachtet, fühlt sich verraten und spricht seitdem kein Wort mehr mit Atsushi, der sich jedoch keiner Schuld bewusst ist.

Mit diesem kindischen Hintergrund parodiert die Serie sicher auch alberne Konflikte in Magical Girl Serien (ich nenne hier mal Suite Precure: Beste Freundinnen verabreden sich am ersten Schultag "am Schultor bei den Kirschbäumen", merken aber auch später nicht dass es zwei Tore gibt und missachten sich fortan gegenseitig, weil die jeweils andere ihr Versprechen gebrochen hat). Gleichzeitig erscheint es auch als eine Art Gegenentwurf zu den komplizierten, den Kern der Serie ausmachenden emotionalen Konflikten in Free!

Gleichzeitig kann man in die Szene aber auch sehr viel reininterpretieren. Hätte Atsushi nicht einfach Kinshirō zum Curry mitnehmen können? Es liegt nahe (und das habe ich auch anderswo als Vermutung gelesen), dass Kinshirō Curry auch schon vorher nicht mochte und Atsushi nur Rücksicht genommen hat. Hätte Atsushi die Freundschaft kitten können? Theoretisch ja, aber wir haben ja schon bei Ens einseitiger Abschottung in Episode 8 gesehen, dass er sich in so einem Fall recht schnell zurückzieht anstatt zu versuchen, mit demjenigen zu reden und eher hofft, dass der andere irgendwann genug geschmollt hat.

Dagegen bleibt bezüglich Kinshirō vieles reine Vermutung: Er und Atsushi sind offenbar schon lange Jahre befreundet - und nur, weil Atsushi einmal lieber (mit jemand anders) Curry essen geht als Zeit mit ihm zu verbringen, betrachtet er die Freundschaft als gekündigt und geht einseitig davon aus, Atsushi könne ihn nicht leiden? Eine überzeugende Interpretation (auch die habe ich bei anderen Fans schon gelesen) ist, dass eigentlich weder Atsushi noch Curry das Problem sind, sondern Kinshirō durch seine bisherigen Lebensumstände das Vertrauen in zwischenmenschliche Beziehungen schon völlig verloren hatte – andere unterstellen im Autismus (was auch mit großen Problemen im sozialen Umgang assoziiert wird). Auf jeden Fall bleibt es wie ich im letzten Teil der Reihe gesagt habe: Die Serie baut (bewusst) die Hintergründe der Caerula Adamas so gut wie gar nicht aus.

Episode 12: Love Forever [愛よ永遠に Love Forever Ai yo eien ni Love Forever]

Der Titel: Macht was, was Japaner bei Songtitel auch gerne machen: Der Titel steht quasi zweimal da, einmal in Japanisch und einmal in Englisch. 愛よ永遠に wird in japanischen Wörterbüchern unter der englischen Übersetzung "Love is forever" aber auch "Love never dies" geführt. Passt gut in eine Reihe mit den hoffnungsfrohen letzten Episodentiteln bei Magical Girls. Die letzte Episode von HappinessCharge Precure heißt z.B. 愛は永遠に輝く!みんな幸せハピネス![Ai wa eien ni kagayaku! Minna no shiawase hapinesu!], etwa "Liebe erstrahlt für immer! Alle bekommen glückliche Happiness!".

Spoiler

Das passiert: In den Kampf zwischen Battle Lovers und Caerula Adamas platzt Gōra hinein, der den Goldfisch Hireashi dazu zwingt, die Wahrheit zu enthüllen: Dass der Plan zur Erderoberung eine von Hireashi produzierte TV-Show zur Unterhaltung von Aliens im ganzen Universum ist. Daraufhin schmeißt Orite hin, doch Hireashi und Zundar haben noch ein As im Ärmel und verwandeln Gōra in ein Axt-Monster. Wie sich herausstellt, gehörte er zu einer Art früheren Generation der Battle Lovers und hat vor ein paar Jahren den Erfolg von Hireashis Reality-Show "Kann ich die Erde zerstören?" verhindert. Es entbrennt ein Kampf zwischen Scarlet und seinem Bruder. Als Orite von einem Querschläger getroffen zu werden droht, schützt Épinard ihn. Schließlich katapultiert seine Entschlossenheit Scarlet auf die nächste Stufe, er wird zum More Better Glitzernden Prinzen und kann Gōra heilen. Doch Hireashi und Zundar geben nicht klein bei und erschaffen einen riesigen Mecha. Im Kampf gegen ihn schließen sich überraschend auch die Caerula Adamas an und Kinshirō und Atsushi können sich endlich versöhnen. Einem gemeinsamen Angriff der More Better Battle Lovers zusammen mit den More Better Chevaliers sind die Gegner nicht gewachsen. Am Ende können alle Freunde sein.

Das ist wichtig: Die Folge bietet eine sinnvolle Auflösung von allem, was wir bisher gesehen haben. Was Hireashi und Zundar miteinander zu tun haben, die Rolle der PG, warum Gōra anscheinend die Verpixelung bei den Battle Lovers nicht wahrnimmt... und sogar, was aus Herrn Tawarayama wird.

Das ist ähnlich: Ähnlich wie in den finalen Episoden der meisten Pretty Cure Staffeln sind nicht die drei Generäle der endgültige Endgenger sondern deren Boss. Während bei Pretty Cure in den Staffeln seit Fresh Pretty Cure! die drei Generäle (bzw. was von diesen noch übrig ist) in Eins-gegen-Eins-Endkämpfen fast immer vom Bösen geheilt werden, haben Orite, Argent und Perlite aber einfach keine Lust mehr, zur Belustigung des Publikums die Bösewichte zu mimen und fühlen sich zu Recht von Zundar verarscht.

Es folgt die Konfrontation mit einem geliebten Menschen, der vom Bösen manipuliert wird. Gerade Sailor Moon liebt solche Kämpfe in Staffelfinalen. 1. Staffel: Mamoru / Endymion (der Geliebte) kämpft unter Gehirnwäsche gegen Sailor Moon. 2. Staffel: Chibiusa (die Tochter aus der Zukunft) kämpt unter Gehirnwäsche als Black Lady gegen die Guten. 3. Staffel: Hotaru (Chibusas beste Freundin) wird von Mistress 9 besessen und kämpft gegen die Guten. 5. Staffel: Sailor Uranus und Sailor Neptune verraten das Team und töten zwei der anderen Kriegerinnen.


Scarlet vs. Gōra, Endymion vs. Sailor Moon, Sailor Moon vs. Black Lady

Wie sich herausstellt, war Gōra schon ein paar Jahre vorher eine Art Battle Lover, kämpfte aber auf andere Art und Weise (er spaltet Monster mit einer Axt) und machte so Hireashis Pläne zur Erderoberung zunichte. Das einzige ähnliche Beispiel das mir einfällt ist Cure Flower - die Großmutter der Protagonistin aus Heartcatch Pretty Cure, die früher gegen denselben Gegner gekämpft hat. Zum Handlungszeitpunkt der Serie ist sie aber eben schon eine alte Dame.


Rechts: Cure Flower vs. Dune (Heartcatch Pretty Cure!)

Und dann gibt es da noch eine Serie... HappinessCharge Pretty Cure. Die große Schwester einer der vier Hauptcharaktere taucht als böse Pretty Cure (mit einer modifizierten Variante ihres normalen Pretty Cure Kostüms) unter der Gehirnwäsche der Antantagonisten auf und kämpft gegen die Hauptcharaktere. Bloß: Die Folge, in der das passiert, lief letztes Jahr im Oktober - und kann damit kaum ein Vorbild für den Plot von Boueibu gewesen sein, das nur zwei Monate später anlief. Zumindest gehe ich davon aus, dass die Hauptstory schon deutlich früher fertig geplant war.


Der böse große Bruder und die böse große Schwester

Zwischendrin erklärt Hireashi noch die "Kabuki Rule", die besagt, dass sich derjenige, der nicht im Bild ist, nicht bewegen darf. Das gilt für das Axtmonster, das nichts macht solange die Hintergrundgeschichte erklärt wird, ereilt Hireashi aber später in der Folge selbst zu seinem Zorn.

In dem Kampf wird Orite fast verletzt, doch Atsushi rettet ihn. Das ist ziemlich typisch für Magical Girls, die "Feinde" zu beschützen. Im Finale von Fresh Pretty Cure zum Beispiel. In Sailor Moon passiert es auch oft, dass Sailor Moon oder ihre Mitstreiterinnen den Gegnern helfen, meist wenn diese von ihren Bossen in die Enge getrieben werden und entweder siegen oder sterben sollen. Dafür habe ich nur leider wirklich keine Screenshots gefunden.


Rechts: Cure Berry versucht Soular zu helfen (Fresh Pretty Cure!)

Als Yumoto nicht aufgibt, erlangt er die nächst höhere Power-Stufe und bekommt Engelsflügel. Damit ist er erst mal in guter Gesellschaft mit anderen Magical Girls, die oft, bei Pretty Cure gerade im Finale der Serie, ein Engels-Powerup bekommen. Ähnlich wie bei Fresh Pretty Cure (rechts) verliert auch Scarlets Outfit dabei fast komplett die Farbe und wird weiß. Der Witz an dem Power-Up ist natürlich der Name: More Better... Wobei ja viele Power-Up Namen Steigerungen enthalten: Super Sailor Moon, später Eternal Sailor Moon, Eternal Silhouette (Heartcatch Pretty Cure), Forever Lovely (HappinessCharge Pretty Cure), so dass die Parodie ersichtlich ist.


More Better Scarlet, Super Sailor Moon, Cure Angel Peach

Es folgt: Die Bösen wolle noch nicht aufgeben und bieten ihren letzten Trumpf auf. Der stellt in diesem Fall eine Art Fusion von Zundar und Hireashi dar, nämlich zu einem Igelfisch... Mecha. Nun, Mechas sind eigentlich nicht die Waffe der Wahl bei Magical Girl Bösewichten, aber in einer Folge von Smile Pretty Cure erschaffen tatsächlich zwei der drei Bösewichte zusammen (!) einen riesigen, lila Roboter. Gegen den dann übrigens mit einem Pretty Cure Roboter gekämpft wurde, aber die Battle Lovers haben sowas leider nicht im Keller stehen. Natürlich sieht denke ich auch jeder, dass das in beiden Fällen eine Parodie auf das in Japan allseits beliebte Mecha-Genre ist.


Rechts: Doppel-Akanbe-Roboter aus Smile Pretty Cure!

Es folgt, was folgen muss: die ehemaligen Bösewichte greifen recht unerwartet ein und helfen den Guten. Auch das zumindest schon einmal gesehen, wieder einmal: Fresh Pretty Cure, wo Soular und Westar, die für tot gehalten wurden, spontan (und in neuer weißer Kleidung) auftauchen, um zu helfen.


Rechts: Soular und Westar sind nicht back in black, sondern haben sich extra umgezogen.

Und es geht auch weiter wie bei Fresh Pretty Cure: Es gibt dann noch für alle, nicht nur die Anführerin, Engelsflügel und jetzt stehen die Magical Girls und ihre ehemaligen Gegenspieler zusammen gegen den "Last Boss". Durch das Powerup werden wie bei Soular und Westar die ehemals schwarzen Kostüme der Caerula Adamas strahlend weiß. Wobei ich sagen muss, dass das Design der More Battle Lovers doch etwas faul rüberkommt, denn alle tragen die gleiche Farbe und bis auf die Flügel verändert sich das Kostüm an sich nicht. Bei den Cure Angels gab es wenigstens ein paar Extra-Rüschen und die individuellen Farben blieben größtenteils erhalten. Na ja, man kann nicht alles haben.


More Battle Lovers und Cure Angels & friends

Dann dürfen alle noch einmal sagen, wofür sie kämpfen. Ibushi ist sich da übrigens nicht sicher. 


Bei Fresh Precure dürfen auch die Maskottchen mitmachen.

Der Bösewicht versucht zu retten, was zu retten ist, aber der Boss seines Senders setzt kurzerhand die Sendung ab und dann geht ihm noch die Munition aus. Nach einer finalen More Better Love Attack ist Love wirklich over.


Sagt Hireashi das seinem Boss oder den Zuschauern?

Es folgt aber noch ein kurzer Epilog, in dem Freund und Feind glücklich vereint im heißen Bad sitzen. Aber Moment:

En hat natürlich Recht, eigentlich ist es ziemlich üblich, dass am Ende einer Magical Girl Serie noch ein (mal mehr, mal weniger) trauriger Abschied folgt. Bei Pretty Cure enden die meisten Staffeln damit, dass das Maskottchen in seine Welt zurückkehrt, und nicht immer ist es simpel, sich dann in der Zukunft noch mal gegenseitig zu besuchen.


Macht's gut, und danke für alles! (von links: Futari wa Pretty Cure Splash☆Star, Suite Pretty Cure♪, Smile Pretty Cure!)

Ach ja:


Wie schön.


Und das war's. Also, von der Handlung her. Von mir ist aber noch ein Beitrag geplant, in dem ich mir das Opening etwas näher anschaue und noch mal ein paar Fakten zur Serie abklappere, die ich bisher nicht ansprechen konnte.

-----

Kommentare, Anmerkungen, Hinweise auf Fehler und Ergänzungen sind wie immer gerne gesehen :)

Ich kenne auch nicht alles und lasse mich gerne auf weitere Referenzen in der Serie aufmerksam machen.

----

Anime, die ich in dem Eintrag erwähnt habe:

  • Cute High Earth Defense Club LOVE! (Anime in Deutschland bei Viewster oder bei Crunchyroll)
  • Free! - Iwatobi Swim Club (Anime in Deutschland bei Crunchyroll)
  • Fist of the North Star (Manga in Deutschland bei Planet Manga, Anime in Deutschland bei AV Visionen)
  • Gatchaman (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Mobile Suit Gundam (Movie-Compilation des Anime in Deutschland bei AV Visionen)
  • Detektiv Conan (Manga in Deutschland bei EMA, Anime-Movies zum Teil bei kazé)
  • Black Butler (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime bei kazé)
  • Ace of the Diamond (Anime in Deutschland bei Crunchyroll)
  • Gakuen Heaven (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime und Game nicht lizensiert)
  • Aikatsu! Idol Katsudou (Anime und Kartenspiel in Deutschland nicht lizensiert)
  • Bishoujo Senshi Sailor Moon (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei Kazé)
  • Pretty Cure Franchise
    • Futari wa Pretty Cure (Anime in Deutschland bei Universum Anime, nur 26 der 49 Folgen auf DVD)
    • Futari wa Pretty Cure SplashStar (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Yes! Pretty Cure 5 & Yes! Pretty Cure 5 GoGo! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Fresh Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Heartcatch Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Suite Pretty Cure♪ (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Smile Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • DokiDoki! Pretty Cure (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • HappinessCharge Pretty Cure (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Eiga Precure Allstars DX3: Mirai ni Todoke! Sekai wo tsunagu☆ Niji-Iro no Hana (Film in Deutschland nicht lizensiert)

Zusätzliche Quelle: Vergleich von Gakuen Heaven und Boueibu Episode 7 von gaishan in wonderland

----

Bildquellen: Soweit nicht anders angegeben:

Screenshots aus Cute High Earth Defense Club LOVE! sind (fast alle) von mir selbst aus der Ausstrahlung von Crunchyroll gemacht. Screenshots aus Yes! Precure 5 stammen aus der von mir übersetzten Version bei Loxagon Subs

Alle anderen Screenshots habe ich über die Google Bildersuche gefunden oder aus kurzen Videos abfotografiert. Die Inhaber der Seiten dafür zu verlinken, dass sie Screenshots machen können, finde ich nicht sinnvoll.



Bouei-Blog: Wir kämpfen nur Free-style Sailor Moon, Wedding Peach, Tokyo Mew Mew, Pretty Cure, Ouran High School Host Club, Gakuen Heaven, Gin Tama, Puella Magi Madoka Magica, Uta no Prince-sama, Yowamushi Pedal, Free! - Iwatobi Swim Club, Genei wo Kakeru Taiyou, Cute High Earth Defense Club LOVE!, Hintergrundinfos, Magical Girl, Review

Autor:  Jitsch

Wie im letzten Eintrag angekündigt, beschäftige ich mich heute mit Charakterdesigns und Gruppendynamik. Das heißt, dass endlich der Zeitpunkt gekommen ist, auf den ihr so lange gewartet habt: Vergleiche zwischen Boueibu und Free!

Da fangen wir allerdings mit etwas weniger Offensichtlichem an. Sprechende Namen oder wie man auf Latein sagt:

Nomen est Omen

Wie relativ bekannt sein sollte, basieren die Nachnamen aller wichtigen Charaktere auf den Namen von Orten, die für ihre heißen Quellen [温泉 - onsen] bekannt sind. Das erstreckt sich neben den fünf Battle Lovers (Hakone, Yufuin, Kinugawa, Zao, Naruko) und Lehrer Tawarayama auch auf die drei vom Schülerrat (Kusatsu, Gero, Arima) sowie die zwei Mitglieder der Presse-Gesellschaft (Kinosaki und Tazawa) und verrät schnell, dass auch letztere eine wichtige Rolle in der Story spielen. Hier mal ein kurzer Überblick, wo sich die namensgebenden Bäder in Japan ungefähr befinden:


Großansicht wie immer durch Draufklicken

Dass auf diese Weise die Guten und die Bösen alle in ein Namensschema fallen, ist relativ selten. Mir fällt da nur Tokyo Mew Mew ein, wo alle nach Essenssachen benannt sind (die Mädchen sind nach Erdbeere, Minze, Pudding, Salat und Granatapfel benannt, die Bösewichte nach den Backwaren Quiche, Pie und Tarte). Was mir aber auch einfällt ist Free!, wo die Hauptcharaktere alle Vornamen haben, die auch Mädchennamen sein könnten; das erstreckt sich auf Rin aus dem gegnerischen Team, allerdings nicht auf dessen Teamkameraden (Aiichiro und Momotarou haben nur weiblich klingende Spitznamen, Ai und Momo; Sōsuke hat gar keinen Mädchennamen).  

Magical Girls haben üblicherweise auch sehr bedeutungsschwangere Vornamen. Cure Blossom heißt in Zivil Tsubomi (Blüte), Cure Melody heißt Hibiki (Klang), Cure Heart heißt Mana (Liebe) und so weiter. Wie sieht das bei den Vornamen der Battle Lovers aus?


Passend zur Namensgebung sieht man die Gruppe jede Folge im Bad

Trivia: Im ersten Entwurf zur Serie war es nicht das Baden, sondern die Jungs sollten am Ende der Episode jeweils zum Karaoke gehen und der dort gesungene Song das Ending darstellen. Davon hat nur überlebt, dass Opening und Ending sowie der Insert Song von den Synchronsprechern der Hauptcharaktere gesungen werden.

Hakone Yumoto(): Hakone liegt nah am Fuji, dem höchsten Berg Japans, was seine Anführerstellung untermalt. Yumoto besteht aus den Kanji für „Sein“ bzw. „Existenz“ und „Ursprung“ bzw. „Grundlage“. In anderen Worten: Der Ursprung der Existenz. Oder, wie ein englischsprachiger Blogger es ausdrückte, „Yumoto is god“. Außerdem gibt es das Wort 湯元 bzw. 湯本, das ebenfalls „yumoto“ ausgesprochen wird und „Ursprung einer heißen Quelle“ bedeutet.

Yufuin En (由布院 ): En schreibt sich mit einem Kanji, das sowohl Rauch als auch Nebel oder Dunst beschreibt, also all so Zeug, das für erschwerte Sichtverhältnisse sorgt. 

Kinugawa Atsushi (鬼怒川 ): Atsushi schreibt sich mit den Kanji für Hitze (von Gegenständen). Daher sagt En in Folge 9 auch zu ihm: „für jemanden, dessen Name ‚warm‘ bedeutet, bist du echt kalt!“. Das –shi () hat die Bedeutung „Geschichte“ und steht wohl für seine Belesenheit, ist aber auch einfach eine typische Endung für Männernamen.

Naruko Io (鳴子 ): , eigentlich nicht Io sondern Iō (mit langem o) gelesen, ist das chemische Element Schwefel, bezieht sich also scheinbar direkt auf seine Identität als Battlover Sulfur. Das [ō] bedeutet allein stehend „gelb“, weil Schwefel gelb ist. Die Aussprache Io lässt sich auch auf die Kanji 五百 anwenden, was 500 oder im übertragenen Sinne eine große Zahl meint – man kann es also auch auf sein Faible für Geld bzw. Zahlen beziehen.

Zaō Ryū (蔵王 ): Das Kanji bedeutet einfach nur „stehen“ oder auch „aufstellen“. Das wird auch im Japanischen in dem Zusammenhang verwendet, dass ein gewisser Körperteil „steht“ und kann auf diese Weise mit seiner Begeisterung für Mädchen in Verbindung gebracht werden. Die Aussprache „Ryuu“ kann man außerdem auf die Kanji für Drache (oder ) und Strömung () anwenden – und interessanterweise spricht sich auch das aus Ios Namen „ryū“, wenn man es einzeln vorfindet.

Insgesamt sind die Namen nicht wirklich mit den Elementen der Battle Lovers in Verbindung zu setzen - gerade bei Atsushi vermisst man eine Verbindung mit dem Wind-Element völlig. Dafür kann man passend zu den Nachnamen auch die Vornamen mit heißen Quellen in Verbindung setzen: Ursprung der heißen Quelle, Wasserdampf, Hitze, Schwefel (Thermalquellen sind oft schwefelhaltig) und Strömung. Und die Begleiter?

Tawarayama Mangan (俵山 ): Der Vorname des Lehrers bedeutet so viel wie „Vollziehung eines Gelübdes“. Ob damit jetzt das Gelübde gemeint ist, die Erde zu beschützen (also das der Battle Lovers) oder das Gelübde des Wombats, dass er irgendwann von den Toten zurückkehrt, sei mal dahingestellt. Der Vorname wird in der Serie selbst übrigens auch nie genannt.

Zu Wombatウォンバッ[wonbatto] kann man nicht viel sagen. Er sieht so aus wie ein Wombat (das gemeine Wombat, Vombatus ursinus), nur dass er rosa ist, und wird so genannt, weil niemand seinen außerirdischen Namen aussprechen kann.

Wie sieht es bei den Caerula Adamas aus? Schon sehr viel eindeutiger:


... oder viel mehr, glänzend.

Kusatsu Kinshirō (草津 錦史): Kinshirō schreibt sich mit dem Kanji für Brokat (), demselben „shi“ wie bei Atsushi () und der für Männernamen üblichen Endung [rō]. Die Aussprache „kin“ wird aber auch für das Kanjiverwendet (es ist auch also sogenanntes Radikal links im Zeichen enthalten) und das heißt – Gold, passend zu seiner Identität als Orite.

Arima Ibushi (有馬 ): Sucht man nach „ibushi“, schlägt einem Google gleich いぶし銀[ibushigin] vor: oxidiertes (dadurch matter und dunkler gewordenes) – Silber, passend zu Argent. Interessanterweise ist die zweite Bedeutung von „Ibushi“ Räuchern. Das überlappt mit En (Rauch), und die Namen sehen auch ziemlich ähnlich aus: und bestehen beide nur aus einem Zeichen und haben in der linken Hälfte das Radikal 火 (Feuer).

Gero Akoya (下呂 阿古): Akoya (allerdings 阿古geschrieben, das letzte Zeichen stimmt nicht überein) ist dabei der alte Name einer Stadt, die heute Agui heißt und am Ise-Becken von Japan liegt. Nach ihr benannt ist die アコヤガイ[akoyagai], etwa Akoya-Muschel (Pinctada fucata martensii) und die aus ihr gezüchtete Akoya-Perle, passend zu Perlite. 

Dann wäre da noch ズンダ[zundā], der sich auch laut Merchandise Zundar schreibt. Vermutlich basiert der Name auf dem Wort 豆打[zunda], das ist Püree aus grünen Sojabohnen und hat dieselbe Farbe wie der böse Igel. Das erinnert mich an einen anderen Bösewicht: Gōyān ゴーヤーン, der nach der Gōyā-Gurke (ゴーヤー) benannt ist und auch so aussieht (der ist übrigens aus Pretty Cure SplashStar).


Auch sind beide nicht so wirklich, was sie zu sein scheinen, aber das wären Spoiler

Und die Presse-Gesellschaft?

Kinosaki Kō (城崎コ): Hier schreibt sich der Vorname leider mit Katakana, so dass man per se erst mal gar keine Bedeutung zuweisen kann. Für die Aussprache „kō“ gibt es zudem gefühlt 100 Möglichkeiten, wie man es in Kanji schreiben kann. Vielleicht ist das auch der Witz: Sein Name ist absolut nicht greifbar.

Tazawa (田沢益): Nicht einmal die japanische Wikipedia-Seite zur Serie gibt einen Hinweis, wie der Name 益也 ausgesprochen wird, da er in der Serie selbst immer nur als Tazawa angesprochen wird und der volle Name nur in der Synchronsprecherliste auftaucht. Plausible Aussprachen sind Masuya, Masunari, Ekiya und Ekinari. heißt übersetzt „sich vermehren“ oder auch „Nutzen“; ist nur eine typische Endung für einen Männernamen.

Interessanter als die Leseweise von Tazawas Namen ist, dass es das Wort 公益 [kōeki] gibt – es heißt „öffentliches Interesse“ und besteht aus dem Kō von Kinosaki und dem von Tazawa. Passender geht es kaum.

Zuletzt haben wir noch ヒレア[hireashi] – das ist einfach, es heißt nämlich „Flosse“, wenn auch eher eine auf der man laufen kann (wie beim Seehund). Recht naheliegend bei einem Fisch.

Ein wichtiger Charakter fehlt jetzt noch - Hakone Gōra (箱根 ): Ganz simpel, es gibt in Hakone einen Stadtteil namens Gōra, der sich mit denselben Kanji schreibt wie der Vorname von Yumotos Bruder. Dieser enthält außerdem das Kanji , was „stark“ heißt – und stark ist Gōra vom ständigen Holzhacken definitiv.

Und dann hätten wir da noch die Opfer der Woche. Von Pretty Cure, Sailor Moon und Co. kenne ich es so, dass Nebencharaktere (die später auch mal Opfer der Bösen werden) einfach unauffällige japanische Namen haben. Nicht so in Boueibu. Da sind die Namen so schlimme Wortwitze, dass man die Schreibweise in Kanji lieber noch mal einblendet:

Chiku Kazutake (知久和): Die Kanji, die den Namen "Kazutake" bilden, würden sich auch "wabu" aussprechen lassen. Und dann hätten wir - Chiku Wabu. Chikuwabu (In Kanji: 竹輪麩) ist das, worum es in der Folge die ganze Zeit geht, dieses rästelhafte Zeug im Oden-Eintopf, was so unauffällig und mittelmäßig ist wie der Charakter sich fühlt.

Hashida Wario (橋田 ): Hashi sind der Aussprache nach Essstäbchen (schreiben sich aber ) und heißt „Feld“ und ist ziemlich typisch in Familiennamen. Das in Wario bedeutet „teilen“. Zusammen mit heißt der Vorname etwa „Der Mann, der teilt“ – und genau das will er ja auch, aber nur durch gerade Zahlen.

Kurotori Moteo (黒鳥 持手): Der Familienname bedeutet „schwarzer Vogel“ – kein Wunder, dass der Typ sich in genau so einen verwandelt. Das ganze spielt natürlich auf den schwarzen Schwan aus dem Schwanensee-Ballett an. Moteo basiert auf moteru (持てる), umgangssprachlich für „beliebt sein“ und hat wieder das für „Mann“ drin. Sein Vorname bedeutet also „Beliebter Mann“ – was er gerne wäre.

Igarao Oyaji (五十顔 ): Igarao besteht aus den Kanji für die Zahl 50 und „Gesicht“ – deshalb auch der Spitzname „der Typ mit dem Gesicht eines 50-Jährigen“. Als wäre der Familienname nicht schlimm genug, ist „Oyaji“ (normalerweise 親父 geschrieben) ein gängiger Begriff für einen „Alten Herrn“ (nicht nur, aber auch, im Sinne von Vater).

Sōsa Enkaku (宗佐 ): Umgedreht, nämlich als Enkaku Sōsa (geschrieben mit den Kanji 遠隔操作) heißt der Name "Fernsteuerung", auch wenn der englische Begriff Remote Control (RemoCon) in Japan gebräuchlicher ist.

Itsumo Ichiban (逸茂 ): Rein nach Aussprache hat man いつも一番: “Immer die Nummer 1”. Und das ist der Typ ja normalerweise auch bzw. möchte es auch weiterhin sein.

Komi Shō (古見 ): Der Klang des Namens ist sehr nah dran an コミュ障 [komyu shō], was wiederum eine Abkürzung für コミュニケーション障害 [komyunikēshon shōgai] ist - das meint das Krankheitsbild der Kommunikationsstörung (Communication Disorder), also die Unfähigkeit mit anderen Menschen richtig zu kommunizieren. Genau das, was den Charakter plagt.

Megawa Rui (芽川 ): Auch hier rein nach der Aussprache: 目が悪い[me ga warui] heißt: Schlechte Augen haben. Deshalb ist er Brillenträger :D


(Foto rechts gefunden hier)

Makuwa Uriya(真桑 ウリ): 真桑ウリ [makuwa uri] (sogar mit denselben Kanji) sind eine Melonenart (Cucumis melo var. Makuwa). Man hört zwar, dass Melonen in Japan sehr teuer sind - aber die Uri-Melone gehört nicht dazu und sieht eher unförmig aus, siehe Foto. Ergo verwandelt sich der Typ in ein Melonenmonster.


Nachdem ich nun gewissermaßen die Charaktere vorgestellt habe, kommen wir zu ihren einzelnen Charakteristiken und Beziehungen untereinander.

Der Erdverteidigungsclub als Gruppe ist nicht nur farblich bunt gemischt: er hat zwei Drittklässler (En und Atsushi) die schon ewig beste Freunde sind und in eine Klasse gehen, zwei Zweitklässler (Ryuu und Io) die in einer Klasse sind und sich als Kumpel bezeichnen und den Erstklässler Yumoto. In vielen Magical Girl Serien ist es eher üblich, dass alle gleich alt sind (und zwar genau 14 Jahre). An altersgemischten Teams fallen mir nur wenige ein: Tokyo Mew Mew (Ichigo und Minto sind gleich alt, Retasu und Zakuro älter, Purin jünger) und Yes! Precure 5 (wie bei Boueibu: 2 Drittklässlerinnen, 2 Zweitklässlerinnen und eine Erstklässlerin, allerdings an der Mittelschule), andere Serien haben höchstens ein (später dazukommendes) älteres Mitglied im Team. Interessant: In TMM und Yes ist wie in Boueibu das jüngste Mitglied blond. In Yes sind außerdem jeweils die beiden, die in dieselbe Stufe gehen, sehr gut befreundet und die beiden Drittklässlerinnen sind noch dazu ebenfalls blau und grün. Yes! spielt außerdem an einer reinen Mädchenschule, so wie Boueibu an einer reinen Jungenschule angesiedelt ist.

Ansonsten ist es auch in Serien für Frauen üblich, dass die Charaktere verschiedenen Alters sind. Der Host Club der Ouran Schule, der Schwimmclub der Iwatobi-Schule (Free!) und die Schüler der Saotome Academy, die zu St★rish gehören (Uta no☆Prince-sama) decken z.B. jeweils so ziemlich alle Jahrgänge der Oberschule ab. Womit auch klar sein dürfte, warum die Battle Lovers älter sind als typische Magical Girls - die Serie ist eben auch eine Parodie solcher auf Frauen ausgelegten Serien und enthält als solche Fanservice, der mit 14-jährigen Jungs nicht nur moralisch fragwürdig sondern auch schwer zu verkaufen wäre. Kommen wir nun zu den einzelnen Mitgliedern:

Yumoto ist hyperaktiv und verfressen, hat aber ein gutes Herz und findet leicht die richtigen Worte, um Menschen und Monster emotional wieder gradezurücken. Damit ist er ungefähr genau so drauf wie die typische Magical Girl Anführerin, sei es nun Usagi Tsukino (auch blond), Momoko Hanasaki, Ichigo Momomiya oder Nozomi Yumehara. Wobei diese typischerweise noch Tollpatschigkeit ihr Eigen nennen, was ich Yumoto jetzt nicht so zuspreche. Außerdem ist er im Gegensatz zu all diesen Mädchen überhaupt nicht erkennbar romantisch veranlagt oder in irgendwen verliebt.

Gleichzeitig hat irgendwie jeder Male-Harem Anime einen blonden Shota - ob nun Nagisa Hazuki (Free!), Syo Kurusu (UtaPri) oder "Honey" (Ouran). Mit Nagisa hat Yumoto gemeinsam, dass er die Initiative für die Gruppe ergreift (ohne Nagisa gäbe es wohl keinen Schwimmclub an der Iwatobi-Schule). Völlig originell ist dagegen denke ich sein ins Extreme porträtierter Tier-Fetisch... wobei... in Suite Precure♪ hat Kanade ein Katzenpfoten-Fetisch und das Maskottchen ist... eine Katze.


Happy Go Lucky [Hakone Yumoto - Tsukino Usagi - Hazuki Nagisa - Kanade x Hummy]

Trivia: Im ersten Entwurf hieß er Tsukino Sabaku (Tsukino wie Usagi, Sabaku heißt Wüste - im Gesamten wäre sein Name "Mondwüste") und verwandelte sich in Lackluster Moon

En-chan hat zu nichts Bock. Damit steht er im Magical Girl Genre relativ allein da - aber doch, es gibt sie: Nagisa Misumi, die zumindest am Anfang von Futari wa Precure auch zu allem gezwungen werden muss. Auch mit Haruka aus Free! ist er in bester Gesellschaft, denn der kann sich ebenfalls schwer begeistern (außer für Schwimmen, aber nur Free-style). Eine nicht von der Hand zu weisende Verbindung gibt es aber noch: Im ersten Entwurf von Boueibu war die Rede von einem Drittklässler "mit Augen wie ein toter Fisch" - und diese Beschreibung wird auf Gintoki Sakata mehrmals angewendet. Wenn man weiß, dass Boueibu-Direktor Shinji Takamatsu auch für Gintama verantwortlich ist, hört sich das auch gar nicht mehr so weit hergeholt an.


 Kein Bock auf nichts. [Yufuin En - Misumi Nagisa - Nanase Haruka - Sakata Gintoki
]

Trivia: Im ersten Entwurf hieß er Mizuno Tadakuni (Mizuno wie Ami aus Sailor Moon, der Name ist außerdem der eines japanischen Politikers aus dem 19. Jahrhundert) = Lackluster Mercury, außerdem sollte er der Vorsitzende des Erdverteidigungsclubs sein und YumotoSabaku in den Club einladen - für den heutigen En-chan unvorstellbar

Atsushi ist der Belesene und der Ruhepol der Gruppe, der im Vergleich zu allen anderen ziemlich normal wirkt. Wenn es um Magical Girls geht ist er, auch als ausgleichende Kraft für En, Honoka recht ähnlich (zumal sich Honoka und Nagisa nach einer Eingewöhnungsphase genau so wie ein altes Ehepaar verhalten wie En und Atsushi - und guckt euch die Haarfarben der beiden Paare an!). Ein Vergleich mit der grünen Cure aus Yes, Komachi, ist wegen seiner Belesenheit und Ruhe aber auch nicht von der Hand zu weisen - ebenso mit Retasu (Mew Lettuce), die ebenfalls grün ist und als eines der wenigen Magical Girls dauerhaft Brille trägt. Und auch mit Free! kann man wieder vergleichen. Optisch ist Atsushi zwar an Rei sehr nah dran (blauhaariger Brillenträger), charakterlich sehe ich ihn aber näher an Makoto, dem besten Freund von Haru.


Ob grün- oder blauhaarig, schlau sind sie alle. [Kinugawa Atsushi - Yukishiro Honoka - Akimoto Komachi - Ryuugazaki Rei]

Trivia: Glaubt es oder nicht, er sollte ursprünglich Aino Kusabi heißen (Aino wie Minako aus Sailor Moon, aber "Ai no Kusabi" ist auch der Titel eines Boy's Love Novels) und Lackluster Venus sein. Überlebt hat sein Motto "Für Liebe leben, für Liebe sterben!"

Kurz erwähnen möchte ich hier auch noch Sailor Uranus und Sailor Neptune: blau und grün (na ja, türkis), Elemente sind Wind und Wasser, älter als die anderen Kriegerinnen - und offiziell lesbisch. Zudem gibt es eine berühmte (?) Szene, in der Neptune darauf hinweist, dass Uranus zu viel isst (wegen der Antwort: "Außerhalb des Bettes rede ich nicht über mein Gewicht"), während En Atsushi (zweimal!) vorwirft, zu dünn / zu leicht zu sein, also zu wenig zu essen. Hochoffiziell sind Atsushi und En natürlich trotzdem nur beste Freunde ;)


Zwei Paare, die durch Dick und Dünn gehen

Bei Io wird es schon schwieriger. Völlig fixiertheit auf Geld ist in klassischen Magical Girl Serien undenkbar - es gibt aber eine in der eher erwachsenen Magical Girl Serie Genei wo Kakeru Taiyou, die sogar Shirogane Ginka heißt (etwa: Silbermünze) und sich nur ums Geld schert. Auch die gelbe Cure aus Precure 5, Urara, kann sehr geschäftstüchtig sein (sie ist mit 13 schon auf dem Weg zum Star). An Charakteren aus Free! oder anderen Männer-Harem-Serien kann ich jetzt allerdings keinen finden, der das Extrem derart lebt. Ich bin versucht, an dieser Stelle Dagobert Duck zu nennen, aber ... nee. Falls ihr noch wen kennt, sagt bescheid.
EDIT: Nach Hinweisen anderer User (siehe Kommentare) habe ich Kyōya Ōtori ergänzt, der wohl auch Talent im Vermehren und Verwalten von Geld hat - er nutzt dies aber zum Wohl seines Clubs (Io sträubt sich gegen so was, siehe z.B. Episode 9).


Gelb steht für Geld [Naruko Io - Shirogane Ginka - Kasugano Urara - Ōtori Kyōya]

Trivia: Der ursprüngliche Name war Kino Kuniya (Kino wie Makoto aus Sailor Moon, Kinokuniya ist aber auch ein Buchverlag) und er wurde Lackluster Jupiter. Wirtschaftlich geschickt war er aber schon im ersten Entwurf.

Auch bei Ryū tu ich mich etwas schwer, vergleichbare Charaktere zu finden. Natürlich laufen einige Magical Girl Charaktere Jungs hinterher (oft auch im Rudel, ich sag nur Wedding Peach). Vergleiche mit Feuer-Magical Girls liefern immerhin, das Rei (nur im alten Sailor Moon Anime) des öfteren Jungs nachrennt und Rin in Yes! die stärkste romantische Veranlagung hat. Mit Rin aus Free! hat Ryū dagegen nur die Haarfarbe gemeinsam. Ein vergleichbarer männlicher Charakter den ich kenne ist Jinpachi Tōdō aus dem Sportanime Yowamushi Pedal - ebenfalls ein selbsternannter Frauenschwarm und Träger eines Stirnbandes, dessen zweitliebste Beschäftigung (nach Radfahren) das Telefonieren mit "Maki-chan" ist (dahinter verbirgt sich allerdings nicht, wie auch ein paar seiner Teamkollegen zu glauben scheinen, ein Mädchen, sondern ein Fahrer aus dem konkurrierenden Team mit Nachnamen Makishima).


Hey, baby! [Zaō Ryū - Natsuki Rin - Matsuoka Rin - Tōdō Jinpachi]

Trivia: Sein Name im ersten Entwurf war Hino Shouhei (Hino wie Rei aus Sailor Moon, es gibt einen Schauspieler der so heißt und anscheinend als perverser alter Sack gilt), er verwandelte sich in Lackluster Mars und sollte sehr verspielt sein, aber nicht den Eindruck machen, wirklich bei Mädchen beliebt zu sein

Auch Ryū und Io sind gute Freunde schon vor Beginn der Serie, wie lange genau sie sich schon kennen wird aber nicht gesagt. Es gibt auch ein, zwei Momente, wo Io deutlich macht, dass ihm Ryū wichtiger ist als Geld. In einer Folge wird schließlich die Behauptung in den Raum geworfen, Ryūs Fixierung auf Mädchen sei nur Fassade und er wäre eigentlich an Io interessiert. Die Reaktion: Beide erröten jungfräulich. Wenn ich mich festlegen muss, erinnert die Konstellation etwas an Sailor Mars und Sailor Venus, die sich zumindest im Manga deutlich näher stehen als sonst  beliebige zwei Inner Senshi untereinander. Ryū wäre hier Mars (wegen dem Feuerelement) und Io wäre Venus (weil beide gelb / orange sind). Dabei sind aber weder Venus und Mars noch Ryū und Io offiziell ein Paar.


Zwei (oder vielmehr vier) Hübsche, die sich gefunden haben

Wombat befindet sich in guter Gesellschaft mit Maskottchen, die fast als normale Tiere durchgehen: Katze Luna (Sailor Moon) oder Frettchen Tarte (Fresh Precure) zum Beispiel. Letzterer betont übrigens ständig, dass er kein wirkliches Frettchen ist sondern eine "süße Fee", so wie Wombat immer wieder vergeblich betont, nicht das Erdsäugetier Wombat zu sein. Die Wahl eines Wombat ist allerdings erkennbar parodistisch, da diese Tiere nicht wirklich als süß gelten. Wie Lunas Halbmond trägt er ein Symbol am Körper, das Herz an seiner linken Flanke. Und er ist rosa - wie zum Beispiel Mipple (Futari wa Precure). Als Alien, das über höhere Technologie verfügt (die entsprechend wie Magie wirkt), hat er auch einen ähnlichen Hintergrund wie Kyubey aus Puella Magi Madoka Magica, wobei auch Luna aus dem All (vom Mond) kommt.


Knuddelig? Eure Entscheidung [Wombat - Luna - Tarte - Mipple]

Mit Coco aus Yes! Precure 5 hat er gemeinsam, dass er an der Schule unterrichtet - während sich Coco aber in einen gutaussehenden jungen Lehrer verwandelt, ergreift Wombat (nicht ganz freiwillig) vom etablierten Lehrer Tawarayama Besitz. Generell gehört Wombat wie Luna oder eben Coco zu den mentorenhaften Maskottchen im Gegensatz zu denen, die nur als lustier Sidekick existieren oder um die sich wie um ein Baby oder Haustier gekümmert werden muss. Coco ist meines Wissens auch das einzige Maskottchen, das (in der Menschenform) eine romantische (aber platonische) Beziehung zu einem seiner Schützlinge hat - die rein köperliche (Missbrauchs-) Beziehung zwischen Yumoto und dem Wombat schaut sich für mich auch als eine Parodie genau darauf.


Hallo, ich bin euer Lehrer und Maskottchen!

Was die drei Herren von Caerula Adamas als Gruppe angeht, hatte ich schon ein bisschen was im letzten Eintrag gesagt. Ihre Gespräche im privaten Bereich sind ziemlich oberflächlich und sie reden eigentlich nur über Luxus - so dass man merkt: die haben außer ihrem Reichtum wenig gemeinsam. Sie haben immerhin das gemeinsame Ziel, die Erde beherrschen zu wollen - aber das ist eigentlich nichts, was man einfach so macht, sondern spricht für ein hohes Maß an Enttäuschung mit der menschlichen Gesellschaft in ihrem jetzigen Zustand.

Woher diese Enttäuschung kommt? Wie der Spinoff-Manga Binan Kokou Chikyuu Seifuku-bu Love! anscheinend zeigt (ich selbst habe ihn noch nicht gelesen), haben sich die Macher durchaus ihre Gedanken zu diesen drei Charakteren und ihrer Motivation gemacht - im Anime wird das aber so gut wie gar nicht thematisiert. Und ich lehne mich hier mal aus dem Fenster und behaute: Das ist so gewollt. Denn wenn ich so an die typischen Magical Girl Serien denke, gibt es auch da für die Bösewichte höchstens mal ein, zwei Sätze zu ihrer Motivation. Was sie zu dem gemacht hat, was sie sind - Verbitterung, schlechte Erfahrungen, Verlust - wird allenfalls grob umrissen, aber nie im Detail diskutiert oder gar in Rückblicken gezeigt. Der Zuschauer könnte sich ja damit identifizieren.


Diese Gruppen haben durchaus mehr gemeinsam, als dass es jeweils 3 Personen sind.

Wenn ich mit dem Schülerrat vergleiche, fällt mir vor allem das Bösewichter-Trio aus Heartcatch Precure ein. Was wir über deren Hintergründe erfahren halte ich zwar nicht für massive Spoiler, aber man erfährt es erst ziemlich spät im Verlauf der Serie, so das ich es trotzdem mal in Spoilertags setze:

Spoiler

Wir erfahren, dass sie normale Menschen waren, deren Herzensblume komplett verdorrt ist. Bei normalen Opfern fängt die Herzensblume an zu welken, wenn sie emotionale Probleme haben - dass sie vollständig verdorrt, lässt also auf extreme emotionale Probleme schließen. Über die erfahren wir aber ... nichts.

Wir sehen in der Serie, dass Sasorina schnell wütend wird, dass Cobraja total eingebildet ist und hässliche Dinge verabscheut, und dass Kumjacky sich für nichts anderes interessiert als körperlich stärker zu werden. Aber was für Erfahrungen sie als Menschen gemacht haben, dass sie so fixiert auf diese Dinge sind, keine Ahnung.

Am Ende der Serie werden sie übrigens von Pretty Cure purifiziert und erwachen in ihren eigentlichen Körpern aus einem langen Koma. Im Epilog sehen wir sie zurück im Alltag: Kumojacky als Schüler in einem Dojo, Sasorina als Kindergärtnerin und Cobraja als Designer/Schneider. Ob sie damit aber in ihr altes Leben zurückgekehrt sind oder nach der Konfrontation mit Pretty Cure endlich ihre Berufung gefunden haben, bleibt unklar, weil ihr vorheriges Leben einfach völlig im Nebel liegt.

Wenn man sich die Serie anschaut, kann man über die Caerula Adamas aber schon ein bisschen was erfahren. Und das Melonenmonster erwähnt hier sicherlich nicht umsonst genau drei negative Eigenschaften.

Kinshirō ist ein Mensch, der auf Regeln baut - Etikette ist für ihn alles. Außerdem liest er (wie Atsushi) gern. Sein Ordnungs- und Kontrollwahn ist für ihn vordergründig die treibende Kraft bei dem Wunsch, die Erde zu beherrschen. Unter der Oberfläche ist es aber vor allem die zerbrochene Freundschaft mit Atsushi und der Neid auf dessen Beziehung mit En, die ihn antreibt - nicht umsonst sieht man ihn nie so enthusiastisch wie als die beiden sich streiten. Mit dieser starken Verbindung zu einem der Battle Lovers ähnelt er Pretty Cure Bösewichten wie Eas oder Siren (Erstere freundet sich zunächst mit bösen Absichten mit Love aka Cure Peach an; letztere war schon bevor alles begann mit Hummy befreundet), die übrigens beide durch diese enge Verbindung schließlich Vergebung erfahren und sich sogar als Pretty Cure der guten Seite anschließen.

Die komplizierte Beziehung zwischen Kinshirō und Atsushi ähnelt außerdem der von Rin und Haruka in Free!. Kinshirōs Neid auf den Erdverteidigungclub (speziell die Freundschaft von En und Atsushi) ähnelt Rins Eifersucht auf die engen Bande innerhalb des Schwimmclubs, und beide haben Probleme das zuzugeben und sind insgeheim sehr einsam.


Eifersüchtig und gemein. [Kusatsu Kinshirō - Eas (Higashi Setsuna) - Siren (Kurokawa Ellen) - Matsuoka Rin]

Ibushi ist eine harte Nuss in der Hinsicht, seinen Charakter zu definieren. Obwohl er ebenso reich ist wie die anderen beiden hat er kein Problem damit, sich unter sie zu stellen, indem er das Einschenken von Tee oder die Organisation eines Ausflugs unternimmt als wäre er ihr Butler. Er macht, was man (vor allem Kinshirō) ihm sagt und formuliert eigentlich nie eine eigene Meinung. Tatsächlich zeigt er auch wenig Enthusiasmus für die Mission - es ist ihm schlicht egal, was mit der Erde passiert. Nach der obigen Aussage des Melonenmonsters hat er möglicherweise auch einfach Mitleid mit Kinshirō.

Er ist ja vom Namen her das Gegenstück zu En. Beide sind irgendwie unmotiviert - En ist aber einfach nur extrem wählerisch (entweder stellt er sich total quer oder er ist, seltener, Feuer und Flamme), während Ibushi einfach nichts dabei findet, Dinge zu tun oder zu lassen. Während man En mit dem Satz "kein Bock" beschreiben kann, ist es bei Ibushi "Ja, von mir aus". Mir fällt auch absolut kein anderer Charakter ein, der äußerlich so umgänglich und souverän wirkt, innerlich aber völlig leer scheint.


Einer wie keiner? [Arima Ibushi]

Akoya kann man wieder leicht mit anderen Magical Girl Bösewichten in Verbindung bringen. Er ist eitel und umgibt sich gerne mit schönen Dingen - seine vordergründige Motivation ist daher, alles Hässliche auslöschen zu wollen. Darin ähnelt er vor allem Cobraja (siehe oben im Spoiler) ungemein, aber auch anderen Bishōnen-Bösewichten wie z.B. Fisch Eye aus Sailor Moon sind durchaus eitel. Optisch hat er zudem recht große Ähnlichkeit mit Kaoru Saionji aus dem Boy's Love Game/Manga/Anime Gakuen Heaven, der übrigens auch Mitglied des Schülerrats ist.

Akoya hat eine ziemlich offene Rivalität (Stichwort Neid) mit Ryū am Laufen, weil beide viel Wert auf ihr Äußeres legen - die zeigt sich beim Pretty Boy Contest, aber auch, als er versucht, Ryū Io auszuspannen den Erdverteidigungsclub zu zerstören, indem er Io in den Schülerrat holt. Er scheint auch so Interesse an Io zu haben, wird zumindest in dessen Gegenwart rot.


Hübscher als die meisten Frauen und stolz drauf [Gero Akoya - Fish Eye - Cobraja - Saionji Kaoru]

Die restlichen Charaktere sind zwar vorhanden, eignen sich aber nicht wirklich für eine tiefere Charakterisierung. Ich werde auf diese aber noch einmal im nächsten Teil eingehen - da kümmere ich mich um den Storyverlauf in der Serie. Wann ich den schaffe, kann ich aber noch nicht sicher sagen, voraussichtlich nicht gleich morgen.

 

-----

Kommentare, Anmerkungen, Hinweise auf Fehler und Ergänzungen sind wie immer gerne gesehen :)

Ich kenne auch nicht alles und lasse mich gerne auf weitere Referenzen in der Serie aufmerksam machen.

----

Anime, die ich in dem Eintrag erwähnt habe:

  • Cute High Earth Defense Club LOVE! (Anime in Deutschland bei Viewster oder bei Crunchyroll)
  • Free! - Iwatobi Swim Club (Anime in Deutschland bei Crunchyroll)
  • Ouran High School Host Club (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime bei kazé)
  • Uta no Prince-sama (Staffel 3 auf Deutsch bei Crunchyroll)
  • Gintama (Manga in Deutschland bei Tokyopop, Staffel 3 auf Deutsch bei Crunchyroll, vorherige Staffeln in Englisch ebenda und bei Viewster)
  • Yowamushi Pedal (Manga und Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Gakuen Heaven (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime und Game nicht lizensiert)
  • Bishoujo Senshi Sailor Moon (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei Kazé)
  • Wedding Peach (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei Nipponart)
  • Tokyo Mew Mew (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime nicht lizensiert)
  • Genei wo Kakeru Taiyou -il sole penetra le illusioni- (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Puella Magi Madoka Magica (Anime in Deutschland bei Universum Film)
  • Pretty Cure Franchise
    • Futari wa Pretty Cure (Anime in Deutschland bei Universum Anime, nur 26 der 49 Folgen auf DVD)
    • Futari wa Pretty Cure SplashStar (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Yes! Pretty Cure 5 (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Fresh Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Heartcatch Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Suite Pretty Cure♪ (Anime in Deutschland nicht lizensiert)

Zusätzliche Quelle: Produktionshintergründe von Binan Koukou Chikyuu Boueibu LOVE! von Mizoshiru

----

Bildquellen: Soweit nicht anders angegeben:

Screenshots aus Cute High Earth Defense Club LOVE! sind (fast alle) von mir selbst aus der Ausstrahlung von Crunchyroll gemacht. Screenshots aus Yes! Precure 5 stammen aus der von mir übersetzten Version bei Loxagon Subs

Alle anderen Screenshots habe ich über die Google Bildersuche gefunden oder aus kurzen Videos abfotografiert. Die Inhaber der Seiten dafür zu verlinken, dass sie Screenshots machen können, finde ich nicht sinnvoll. Manche wurden von mir auch noch editiert.



Sportanime/manga Cosplayer und Fans gesucht Showdown der Sportanime (Fantreff), Captain Tsubasa, Slam Dunk, The Prince of Tennis, Eyeshield 21, Area no Kishi, Ace of Diamond, Kuroko no Basuke, Haikyū!, Yowamushi Pedal, Free! - Iwatobi Swim Club, Cosplay, Cosplayer gesucht, Dia no Ace, Diamond no Ace, Fantreffen, Haikyuu, Kuroko no Basket, Prince of Tennis, Sport anime, Sportmanga

Autor:  Shiraishi

Hi ^.^

für das Event "Showdown der Sportanime (Fantreff)" suche ich noch interessierte Cosplayer und Fans.
 

Wann und Wo:

Am Samstag den 28.03.2015 in Köln.

 

Was:

Fotos, kleine Wettbewerbe, sich austauschen, ein Picknick und was uns noch so einfällt :D

 

Cosplay:

keine Pflicht, aber gerne gesehen. Mehrere im gleichen Cosplay ist auch super :D

 

Bin für Fragen, Verbesserungen und Vorschläge offen xD

Weitere Informationen sind auf der verlinkten Eventseite zu finden.

 

Freue mich auf euch <3

LG
Syuusuke





[1] [2]
/ 2

Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht