Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Weblog-Berichte zu: Girls und Panzer





AMV-Montag: "Vex" und "Feldzug M.O.E" The Vision of Escaflowne, Girls und Panzer, High School Fleet, AMV, Anime, Montag, Musik, Video

Autor: Xesterkun

 

 

​"Vex"

 

 

Editor:

​CopyCatRevolver

 

Anime:

Escaflowne (Movie)

 

Musik:

​Lean On - Major Lazer

 

​Xester´s Eindruck/Meinung:

Ich habe nie irgendwas von Escaflowne gesehen, aber irgendwie habe ich nach diesem AMV Lust das nachzuholen.

Zu allererst war ich ziemlich angezogen von diesem AMV, was wohl an dem verwendeten Anime liegt, aber so gegen Ende wollte ich einfach nur das es endet. Habe ich einfach nur nicht die Geschichte erkannt die man hier erzählen wollte? Szenenwahl kam mir an manchen Stellen doch sehr zufällig vor.

 

 

​"Feldzug M.O.E"

 

 

Editor:

​Ceddic

 

Anime:

​Girls und Panzer

​Hai Furi

 

​Musik:

​Resist and Bite - Sabaton

 

Xester´s Eindruck/Meinung:

Hier haben wir das AMV das den diesjährigen AMV-Contest auf der Connichi gewonnen hat. Und ganz ehrlich, ich kann verstehen wieso. Es ist gut zusammengeschnitten und die Szenenwahl ist hervorragend. Die Länge ist auch perfekt, nicht zu lang das man sich langweilt und nicht zu kurz das man sich nach wesentlich mehr sehnt. Auch mag ich den Filter der den AMV diesen Look erteilte. Die Musik ist auch mal was anderes.

 

 



AWZ v290: "Girls und Panzer Episode" Girls und Panzer, Anime, v290, Weisheiten, Zitate

Autor: Xesterkun
DreamRiser - ChouCho
Enter Enter Mission! - Ankou Team
Säkkijärven Polkka



PANZER VOR!!!
Ja, meine lieben, diese Woche ist es die wohl allen bekannte (nicht geliebte und auch nicht unbedingt geschaute) Serie namens Girls und Panzer. Wie es in dem Titel der Serie eigentlich schon steht geht es um Mädchen die Panzer fahren. Wer hätte das gedacht?
Wir sind hier in einem Alternativ-Universum in dem Panzer fahren eine Sportart ist. Dazu noch eine die nur von Mädchen/Frauen betrieben wird, weil es die weiblichkeit fördert. Dem ich absolut nicht widersprechen kann. Was? Frauen in Uniform die bewaffnet sind sehen toll aus .

Unsere Protagonistin kommt von einer berühmten Senshado(Weg des Panzers)-Schule und hat eben dieser den Rücken gekehrt und will an ihrer neuen Schule nichts mit Panzern zu tun haben. Zu schade das es die Schülervertreter anders sehen. Nuja sie lässt sich schließlich überreden und die Schule geht nun in Übungsmatches gegen andere Schulen vor und dann schließlich auch in die Landesmeisterschaften. Fühlt sich wirklich wie ein Sport-Anime an, nur eben mit Panzern anstatt Bällen.
Jeder "wichtige" Charakter hat auch ein wenig Drama, aber nicht genug um es wirklich als störend zu empfinden, was auch richtig so ist bei nur 12 Episoden. Gibt natürlich auch mehrere OVA´s und einen Kinofilm (den ich unbedingt 2mal sehen musste). Habe ich mir alles angetan, nur für euch. Aber ich war komischerweise gut unterhalten. Vielleicht weil die Charaktere alle liebenswert sind (mein Favorit is Anchovy) und nicht einfach nur dumme Mädchen, aber dafür sehr stereotypisch. Man kann auch wirklich richtig mitfiebern in den Panzerduellen. Die Panzer sind zwar alle Computergeneriert aber sie passen dennoch gut in die Hintergründe rein und haben das Gesamtbild kein bisschen zerstört, was ich hasse zuzugeben.

BTW die Serie ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich. Published bei KSM.

Was mich dazu bringt das in der Amerikanischen Version ein Lied ( dieses hier ) im Grunde rausgeschnitten wurde und somit auch in der deutschen Version auch fehlt. Was ich irgendwie auch verstehen kann da es ein 2.ter Weltkriegssong der Russen war, es aber dennoch hassen muss weil es halt zum Anime gehört und die Stimmung echt gut rüberbrachte. Vorallem war es auch verdammt gut gesungen von den Seiyuu, trotz das sie es auf russisch sangen. Es ist wirklich schade.

Wenn ihr nichts anderes zu sehen habt, und das meine ich so, tut es euch mal an. Sofern ihr über einige Regeln der Physik hinwegsehen könnt und auch zu was die Panzer eigentlich in der Lage sind und was nicht.



Xesterkun´s "Panzer Vor!"

Spoiler


Anime:
Girls und Panzer




"Das Endergebnis ist egal, unsere Freundschaft ist ewig (während)."

Okay, lassen wir mal meine Paranoia ein wenig beiseite, da sie mir sagt das ich vlt meine Handynummer tauschen sollte da sie Anzeichnen einer Yandere zeigt, und gehen mal näher auf dieses "ewig" ein.
Keine Freundschaft hält ewig, basta! Beziehungsweise wie lange ist denn bitte ewig? Bis zu unserem Lebensende? Bis ins nächste Leben hinein? Bis in alle nächsten Leben hinein? Das ist mir aufjedenfall nicht deutlich genug. Und vielleicht kommt es ja doch auf das Endergebnis an. Immerhin weiß ich ja nicht was du alles für dieses tun wirst. Mich zb eine Klippe runterfallen lassen würde ich dir schon ein wenig übel nehmen.

Jeder von uns hat sicherlich schon einmal zu jemanden gesagt das sie "auf ewig" oder "für immer" Freunde bleiben werden. Ich habe das auch schon gesagt, nuja sagen wir mal so mit diesen Menschen bin ich inzwischen nicht mehr befreundet bzw habe absolut keinen Kontakt mehr mit ihnen. Weswegen ich das inzwischen auch ein wenig anders formuliere.
Ist auch etwas was mich an Anime stört, ich kann einfach nicht glauben das viele der Charaktere schon seit frühester Kindheit befreundet sind. Natürlich weiß man nicht was in all den Jahren passierte aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das sie Probleme wie wir normalsterblichen haben. Was vielleicht daran liegt das wir alle keine Protagonisten sind.

Ist aber gut möglich das jemand anderes da eine andere Erfahrung gemacht hat und seit seiner frühesten Kindheit mit jemanden befreundet ist. Glückwunsch, nun seid es noch bis zu eurem Lebensende oder alle die nächsten Leben, die ihr bekommen werdet, und ich bin beeindruckt.





"Ein mündliches Versprechen ist keine Einigung."

Jaein.
Es ist im Grunde schon eine Einigung. Nur nicht unbedingt eine rechtlich gebundene.
Aber ich hasse solche Arschlöcher die sagen das sie etwas machen und es dann einfach nicht tun. Da verlässt man sich darauf das es erledigt wird und dann steht man doof da weil er es ja "nur so gesagt" hat. Wünschte mir ja man könnte alles schriftlich festhalten, aber dafür habe ich einfach keine Zeit, zumindest für alle Dinge im Leben.

Man kann ja zumindest gleich sagen das es wohl doch nichts wird. Damit kann ich dann leben, wurde ich immerhin vorgewarnt.





"Halt, ist es nicht bescheuert in einer geraden Linie wegzulaufen?"

Ja das ist es.
Ich meine wenn ein Objekt (hier ein Riesenrad) in nur eine Richtung vor sich hinrollt, dann sollte man sich vielleicht aus seinem Weg begeben oder? Erscheint doch hoffentlich allen hier anwesenden logisch. Gut. Und nun fragen wir den Spielfilm-Direktor der für "Prometheus" verantwortlich ist. Schaut euch die Szene an in der Shaw vor dem rollenden Raumschiff wegläuft, dann habt ihr seine Antwort. Wobei der ganze Film schrecklich war, also tut es euch nicht an.

Apropo Spielfilme. In den letzten Jahren bin ich recht unzufrieden mit dem Zeug das sie uns in den Kinos präsentieren. Nicht das sie einen nicht unterhalten, aber gut sind die meisten dennoch nicht. Zum Beispiel die ganzen Superhelden-Filme in den letzten Jahren sind für mich irgendwie immer der selbe Einheitsbrei, selbst "Deadpool", den ich noch zu den besseren zähle.
Meine Unzufriedenheit mit Spielfilmen begann glaube ich mit "Avatar", ja diesem "Meisterwerk". Konnte ich absolut nicht leiden, besonders dieses 3D-Gehabe, danach und das bis jetzt auch anhält. Besonders nervig das man viele Filme auch nur noch 3D im Kino sehen kann, was ich hasse da ich lieber Filme in 2D sehe, ist angenehmer für meine Augen und außerdem fügen diese 3D-Effekte nicht wirklich etwas zum Unterhaltungswert bei finde ich. Nennt mich ruhig butthurt, denn das bin ich auch.








Shana_the_Deathberry´s "Für den Panzer-moe"

Spoiler


Anime:
Girls und Panzer




Scheinbar hatte jemand nichts Besseres zu tun als G&P zu sehen. Na schön. Wir gucken die Serie ja eh nur für den Panzer-moe.

„Menschen können nicht um 6 Uhr morgens aufstehen!“

Können sie doch. Ich tue es. Sogar ohne Wecker. Und ich bin ziemlich sicher, dass jede Menge anderer Menschen da draußen es auch tun. Nicht unbedingt freiwillig, aber es gibt ja leider nun mal spezielle Regulationen in unserer Gesellschaft (Arbeit, Schule, etc.).

Ich persönlich kann nicht wirklich nachempfinden, warum es so dramatisch sein soll, früh aufzustehen. Im Grunde handelt es sich alles um eine Frage der Gewöhnung, und egal was für eine Schule man besucht haben mag, es dürften eigentlich für jeden genug Jahre gewesen sein, um sich an ein frühes Aufstehen zu gewöhnen. Und egal was man danach macht – auch dann muss man früh aufstehen (es sei denn man arbeitet im beliebten Schichtensystem – was aber im Grunde ja nur Uhrzeiten verschiebt. Ungünstig und blöd verschiebt, aber nur verschiebt.).

Trotzdem kenne auch ich genug Leute, für die jedes Mal der ganze Tag zusammenbrechen zu scheint, wenn sie hören, dass sie morgens um 6 aufstehen sollen – also kein „urgh-ich-würde-lieber-länger-schlafen-aber-na-schön“ sondern mehr „was-6-Uhr-bist-du-bekloppt-da-mach-ich-nicht-mit-nimm-doch-mal-Rücksicht-auf-andere-das-ruiniert-das-ganze-Wochenende“.

Während man die nächsten drei Stunden damit verbringt, darauf zu warten, dass die anderen ihr Betriebssystem hochfahren, kann man ja jetzt aber einfach Pokémon suchen gehen. Wenn man das regelmäßig so macht, dann hat man die anderen ruckzuck in die Tasche gesteckt >D



Ich finde es irgendwie lustig das die gesamte Welt auf einmal Pokémon Fan zu sein scheint. Selbst mein Arbeitskollege, der mich erst noch letztes Jahr wegen Pokémon dumm anmachte, "spielt" es als gäbe es kein morgen mehr.
Wie auch immer wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag und wir sollten uns nächste Woche wiedersehen.




Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht