Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Weblog-Berichte zu: Puella Magi Madoka Magica





AMV-Montag: "A Thousand Miles" und "Homu Homu Hole" Macross, Puella Magi Madoka Magica, AMV, Anime, Montag, Musik, Youtube

Autor: Xesterkun

 

 

​"A Thousand Miles"

 

 

Editor:

xWhispersReloaded

 

Anime:

​Macross Frontier

 

Musik:

A Thousand Miles - Vanessa Carlton

 

Xester´s Eindruck/Meinung:

Hier mal ein Klassiker unter den AMVs. Ja 7/8 Jahre sind nicht viel, aber es zeigt doch wie sehr sich das editieren heute von damals unterscheidet.

Es ist wesentlich simpler und mehr Text bezogen. Finde es übrigens hervorragend wie man aus diesem Anime (der ja mehr Battle/Song-lastig ist) ein Romance-AMV machen konnte. Obwohl das Material ist ja da.

Hmnya ich mag es einfach.

 

 

​"Homu Homu Hole"

 

 

Editor:

ふぉー_

 

​Anime:

​Puella Magi Madoka Magica

 

​Musik:

Donut Hole

 

Xester´s Eindruck/Meinung:

Ich glaube man merkt langsam das ich diesen Editor mag...

Hier haben wir auf jeden fall ein AMV das einen der beliebtesten Anime überhaupt benutzt, was alleine schon dafür sorgt das es unmengen an Leute sich anschauen. Merkt euch Leute wollt ihr viele Views müsst ihr beliebte Anime nehmen.

Aber gut das AMV selber ist recht gut zusammengeschnitten, auch wenn ich leider nicht weiß ob der gesunge Text zum Bildmaterial passt, bezweifele es aber. Der Großteil der Edition liegt darin die Schrift passend einzubauen und das meine lieben wurde meiner Meinung nach meisterlich getan. Einer unserer erfahrenen Editoren kann es bestimmt bestätigen das das doch ein bisschen an Arbeit ist.

 



Anime-Empfehlung: Puella Magi Madoka Magica Puella Magi Madoka Magica, Anime, Empfehlung, Magical Girl

Autor:  Meakuel

Süße Magical Girls auf der Jagd nach bösen Hexen, ein knuddeliges katzenartiges Wesen, das den Mädchen die Macht gibt und ihnen dafür auch noch den sehnlichsten Wunsch erfüllt. Die Hexen hingegen töten Menschen und treiben sie in den Selbstmord. Kein Wunder, dass Madoka und Sayaka(erste und zweite von links) der Vorstellung angetan sind selbst zu Magical Girls zu werden. Die neue Schülerin Homura(rechts) will das jedoch um jeden Preis verhindern. Doch wieso nur?

Schnell fällt das scheinbare Idyll. Was Gut und was Böse ist stellt sich komplett neu in Frage, die Charaktere weisen ihre Tiefe auf und Leute sterben! Nicht nur der Bekannte des Schwagers einer unbekannten gesichtlosen Figur, nein! JEDER der Charas auf dem Bild wird irgendwann sterben! Der Anime greift sowohl die Tragödie von Faust als auch jene der kleinen Meerjungfrau auf und wirft gesellschaftliche und philosophische Fragen auf etwa über die Moralvorstellung, den Wert des Lebens, Freundschaft, Egoismus und Philanthropologie, aber auch die Zeit-Raum-Vorstellung kann durch den Anime an sich zum Thema werden.

12 Episoden mit je 24 Minuten sollte es doch jeden Wert sein, sich selbst ein Bild davon zu machen. Ich empfehle jedoch, sich nicht von dem Opening irritieren zu lassen, denn dieser wirkt wesentlich unschuldiger, als die Geschichte ist.

So weit so kurz. Ich möchte ungern mehr spoilern, also schaut es euch einfach an. =3



AMV-Montag: "Melancholic Melodies" und "The Rebellion Story" Puella Magi Madoka Magica, Your Lie in April, AMV, Musik, Video, Youtube

Autor: Xesterkun

 

Melancholic Melodies

 

 

Editor/en:

Pic4

Eazy

 

Anime:

Shigatsu wa kimi no Uso (Your Lie in April)

 

Musik:

Apologize - One Republic

 

 

 

The Rebellion Story

 

 

Editor:

hiroki_999

 

Anime:

Puella Magi Madoka Magica

 

Musik:

Close my Eyes - Fat Prop

 

 



Bouei-Blog: Wir kämpfen nur Free-style Sailor Moon, Wedding Peach, Tokyo Mew Mew, Pretty Cure, Ouran High School Host Club, Gakuen Heaven, Gin Tama, Puella Magi Madoka Magica, Uta no Prince-sama, Yowamushi Pedal, Free! - Iwatobi Swim Club, Genei wo Kakeru Taiyou, Cute High Earth Defense Club LOVE!, Hintergrundinfos, Magical Girl, Review

Autor:  Jitsch

Wie im letzten Eintrag angekündigt, beschäftige ich mich heute mit Charakterdesigns und Gruppendynamik. Das heißt, dass endlich der Zeitpunkt gekommen ist, auf den ihr so lange gewartet habt: Vergleiche zwischen Boueibu und Free!

Da fangen wir allerdings mit etwas weniger Offensichtlichem an. Sprechende Namen oder wie man auf Latein sagt:

Nomen est Omen

Wie relativ bekannt sein sollte, basieren die Nachnamen aller wichtigen Charaktere auf den Namen von Orten, die für ihre heißen Quellen [温泉 - onsen] bekannt sind. Das erstreckt sich neben den fünf Battle Lovers (Hakone, Yufuin, Kinugawa, Zao, Naruko) und Lehrer Tawarayama auch auf die drei vom Schülerrat (Kusatsu, Gero, Arima) sowie die zwei Mitglieder der Presse-Gesellschaft (Kinosaki und Tazawa) und verrät schnell, dass auch letztere eine wichtige Rolle in der Story spielen. Hier mal ein kurzer Überblick, wo sich die namensgebenden Bäder in Japan ungefähr befinden:


Großansicht wie immer durch Draufklicken

Dass auf diese Weise die Guten und die Bösen alle in ein Namensschema fallen, ist relativ selten. Mir fällt da nur Tokyo Mew Mew ein, wo alle nach Essenssachen benannt sind (die Mädchen sind nach Erdbeere, Minze, Pudding, Salat und Granatapfel benannt, die Bösewichte nach den Backwaren Quiche, Pie und Tarte). Was mir aber auch einfällt ist Free!, wo die Hauptcharaktere alle Vornamen haben, die auch Mädchennamen sein könnten; das erstreckt sich auf Rin aus dem gegnerischen Team, allerdings nicht auf dessen Teamkameraden (Aiichiro und Momotarou haben nur weiblich klingende Spitznamen, Ai und Momo; Sōsuke hat gar keinen Mädchennamen).  

Magical Girls haben üblicherweise auch sehr bedeutungsschwangere Vornamen. Cure Blossom heißt in Zivil Tsubomi (Blüte), Cure Melody heißt Hibiki (Klang), Cure Heart heißt Mana (Liebe) und so weiter. Wie sieht das bei den Vornamen der Battle Lovers aus?


Passend zur Namensgebung sieht man die Gruppe jede Folge im Bad

Trivia: Im ersten Entwurf zur Serie war es nicht das Baden, sondern die Jungs sollten am Ende der Episode jeweils zum Karaoke gehen und der dort gesungene Song das Ending darstellen. Davon hat nur überlebt, dass Opening und Ending sowie der Insert Song von den Synchronsprechern der Hauptcharaktere gesungen werden.

Hakone Yumoto(): Hakone liegt nah am Fuji, dem höchsten Berg Japans, was seine Anführerstellung untermalt. Yumoto besteht aus den Kanji für „Sein“ bzw. „Existenz“ und „Ursprung“ bzw. „Grundlage“. In anderen Worten: Der Ursprung der Existenz. Oder, wie ein englischsprachiger Blogger es ausdrückte, „Yumoto is god“. Außerdem gibt es das Wort 湯元 bzw. 湯本, das ebenfalls „yumoto“ ausgesprochen wird und „Ursprung einer heißen Quelle“ bedeutet.

Yufuin En (由布院 ): En schreibt sich mit einem Kanji, das sowohl Rauch als auch Nebel oder Dunst beschreibt, also all so Zeug, das für erschwerte Sichtverhältnisse sorgt. 

Kinugawa Atsushi (鬼怒川 ): Atsushi schreibt sich mit den Kanji für Hitze (von Gegenständen). Daher sagt En in Folge 9 auch zu ihm: „für jemanden, dessen Name ‚warm‘ bedeutet, bist du echt kalt!“. Das –shi () hat die Bedeutung „Geschichte“ und steht wohl für seine Belesenheit, ist aber auch einfach eine typische Endung für Männernamen.

Naruko Io (鳴子 ): , eigentlich nicht Io sondern Iō (mit langem o) gelesen, ist das chemische Element Schwefel, bezieht sich also scheinbar direkt auf seine Identität als Battlover Sulfur. Das [ō] bedeutet allein stehend „gelb“, weil Schwefel gelb ist. Die Aussprache Io lässt sich auch auf die Kanji 五百 anwenden, was 500 oder im übertragenen Sinne eine große Zahl meint – man kann es also auch auf sein Faible für Geld bzw. Zahlen beziehen.

Zaō Ryū (蔵王 ): Das Kanji bedeutet einfach nur „stehen“ oder auch „aufstellen“. Das wird auch im Japanischen in dem Zusammenhang verwendet, dass ein gewisser Körperteil „steht“ und kann auf diese Weise mit seiner Begeisterung für Mädchen in Verbindung gebracht werden. Die Aussprache „Ryuu“ kann man außerdem auf die Kanji für Drache (oder ) und Strömung () anwenden – und interessanterweise spricht sich auch das aus Ios Namen „ryū“, wenn man es einzeln vorfindet.

Insgesamt sind die Namen nicht wirklich mit den Elementen der Battle Lovers in Verbindung zu setzen - gerade bei Atsushi vermisst man eine Verbindung mit dem Wind-Element völlig. Dafür kann man passend zu den Nachnamen auch die Vornamen mit heißen Quellen in Verbindung setzen: Ursprung der heißen Quelle, Wasserdampf, Hitze, Schwefel (Thermalquellen sind oft schwefelhaltig) und Strömung. Und die Begleiter?

Tawarayama Mangan (俵山 ): Der Vorname des Lehrers bedeutet so viel wie „Vollziehung eines Gelübdes“. Ob damit jetzt das Gelübde gemeint ist, die Erde zu beschützen (also das der Battle Lovers) oder das Gelübde des Wombats, dass er irgendwann von den Toten zurückkehrt, sei mal dahingestellt. Der Vorname wird in der Serie selbst übrigens auch nie genannt.

Zu Wombatウォンバッ[wonbatto] kann man nicht viel sagen. Er sieht so aus wie ein Wombat (das gemeine Wombat, Vombatus ursinus), nur dass er rosa ist, und wird so genannt, weil niemand seinen außerirdischen Namen aussprechen kann.

Wie sieht es bei den Caerula Adamas aus? Schon sehr viel eindeutiger:


... oder viel mehr, glänzend.

Kusatsu Kinshirō (草津 錦史): Kinshirō schreibt sich mit dem Kanji für Brokat (), demselben „shi“ wie bei Atsushi () und der für Männernamen üblichen Endung [rō]. Die Aussprache „kin“ wird aber auch für das Kanjiverwendet (es ist auch also sogenanntes Radikal links im Zeichen enthalten) und das heißt – Gold, passend zu seiner Identität als Orite.

Arima Ibushi (有馬 ): Sucht man nach „ibushi“, schlägt einem Google gleich いぶし銀[ibushigin] vor: oxidiertes (dadurch matter und dunkler gewordenes) – Silber, passend zu Argent. Interessanterweise ist die zweite Bedeutung von „Ibushi“ Räuchern. Das überlappt mit En (Rauch), und die Namen sehen auch ziemlich ähnlich aus: und bestehen beide nur aus einem Zeichen und haben in der linken Hälfte das Radikal 火 (Feuer).

Gero Akoya (下呂 阿古): Akoya (allerdings 阿古geschrieben, das letzte Zeichen stimmt nicht überein) ist dabei der alte Name einer Stadt, die heute Agui heißt und am Ise-Becken von Japan liegt. Nach ihr benannt ist die アコヤガイ[akoyagai], etwa Akoya-Muschel (Pinctada fucata martensii) und die aus ihr gezüchtete Akoya-Perle, passend zu Perlite. 

Dann wäre da noch ズンダ[zundā], der sich auch laut Merchandise Zundar schreibt. Vermutlich basiert der Name auf dem Wort 豆打[zunda], das ist Püree aus grünen Sojabohnen und hat dieselbe Farbe wie der böse Igel. Das erinnert mich an einen anderen Bösewicht: Gōyān ゴーヤーン, der nach der Gōyā-Gurke (ゴーヤー) benannt ist und auch so aussieht (der ist übrigens aus Pretty Cure SplashStar).


Auch sind beide nicht so wirklich, was sie zu sein scheinen, aber das wären Spoiler

Und die Presse-Gesellschaft?

Kinosaki Kō (城崎コ): Hier schreibt sich der Vorname leider mit Katakana, so dass man per se erst mal gar keine Bedeutung zuweisen kann. Für die Aussprache „kō“ gibt es zudem gefühlt 100 Möglichkeiten, wie man es in Kanji schreiben kann. Vielleicht ist das auch der Witz: Sein Name ist absolut nicht greifbar.

Tazawa (田沢益): Nicht einmal die japanische Wikipedia-Seite zur Serie gibt einen Hinweis, wie der Name 益也 ausgesprochen wird, da er in der Serie selbst immer nur als Tazawa angesprochen wird und der volle Name nur in der Synchronsprecherliste auftaucht. Plausible Aussprachen sind Masuya, Masunari, Ekiya und Ekinari. heißt übersetzt „sich vermehren“ oder auch „Nutzen“; ist nur eine typische Endung für einen Männernamen.

Interessanter als die Leseweise von Tazawas Namen ist, dass es das Wort 公益 [kōeki] gibt – es heißt „öffentliches Interesse“ und besteht aus dem Kō von Kinosaki und dem von Tazawa. Passender geht es kaum.

Zuletzt haben wir noch ヒレア[hireashi] – das ist einfach, es heißt nämlich „Flosse“, wenn auch eher eine auf der man laufen kann (wie beim Seehund). Recht naheliegend bei einem Fisch.

Ein wichtiger Charakter fehlt jetzt noch - Hakone Gōra (箱根 ): Ganz simpel, es gibt in Hakone einen Stadtteil namens Gōra, der sich mit denselben Kanji schreibt wie der Vorname von Yumotos Bruder. Dieser enthält außerdem das Kanji , was „stark“ heißt – und stark ist Gōra vom ständigen Holzhacken definitiv.

Und dann hätten wir da noch die Opfer der Woche. Von Pretty Cure, Sailor Moon und Co. kenne ich es so, dass Nebencharaktere (die später auch mal Opfer der Bösen werden) einfach unauffällige japanische Namen haben. Nicht so in Boueibu. Da sind die Namen so schlimme Wortwitze, dass man die Schreibweise in Kanji lieber noch mal einblendet:

Chiku Kazutake (知久和): Die Kanji, die den Namen "Kazutake" bilden, würden sich auch "wabu" aussprechen lassen. Und dann hätten wir - Chiku Wabu. Chikuwabu (In Kanji: 竹輪麩) ist das, worum es in der Folge die ganze Zeit geht, dieses rästelhafte Zeug im Oden-Eintopf, was so unauffällig und mittelmäßig ist wie der Charakter sich fühlt.

Hashida Wario (橋田 ): Hashi sind der Aussprache nach Essstäbchen (schreiben sich aber ) und heißt „Feld“ und ist ziemlich typisch in Familiennamen. Das in Wario bedeutet „teilen“. Zusammen mit heißt der Vorname etwa „Der Mann, der teilt“ – und genau das will er ja auch, aber nur durch gerade Zahlen.

Kurotori Moteo (黒鳥 持手): Der Familienname bedeutet „schwarzer Vogel“ – kein Wunder, dass der Typ sich in genau so einen verwandelt. Das ganze spielt natürlich auf den schwarzen Schwan aus dem Schwanensee-Ballett an. Moteo basiert auf moteru (持てる), umgangssprachlich für „beliebt sein“ und hat wieder das für „Mann“ drin. Sein Vorname bedeutet also „Beliebter Mann“ – was er gerne wäre.

Igarao Oyaji (五十顔 ): Igarao besteht aus den Kanji für die Zahl 50 und „Gesicht“ – deshalb auch der Spitzname „der Typ mit dem Gesicht eines 50-Jährigen“. Als wäre der Familienname nicht schlimm genug, ist „Oyaji“ (normalerweise 親父 geschrieben) ein gängiger Begriff für einen „Alten Herrn“ (nicht nur, aber auch, im Sinne von Vater).

Sōsa Enkaku (宗佐 ): Umgedreht, nämlich als Enkaku Sōsa (geschrieben mit den Kanji 遠隔操作) heißt der Name "Fernsteuerung", auch wenn der englische Begriff Remote Control (RemoCon) in Japan gebräuchlicher ist.

Itsumo Ichiban (逸茂 ): Rein nach Aussprache hat man いつも一番: “Immer die Nummer 1”. Und das ist der Typ ja normalerweise auch bzw. möchte es auch weiterhin sein.

Komi Shō (古見 ): Der Klang des Namens ist sehr nah dran an コミュ障 [komyu shō], was wiederum eine Abkürzung für コミュニケーション障害 [komyunikēshon shōgai] ist - das meint das Krankheitsbild der Kommunikationsstörung (Communication Disorder), also die Unfähigkeit mit anderen Menschen richtig zu kommunizieren. Genau das, was den Charakter plagt.

Megawa Rui (芽川 ): Auch hier rein nach der Aussprache: 目が悪い[me ga warui] heißt: Schlechte Augen haben. Deshalb ist er Brillenträger :D


(Foto rechts gefunden hier)

Makuwa Uriya(真桑 ウリ): 真桑ウリ [makuwa uri] (sogar mit denselben Kanji) sind eine Melonenart (Cucumis melo var. Makuwa). Man hört zwar, dass Melonen in Japan sehr teuer sind - aber die Uri-Melone gehört nicht dazu und sieht eher unförmig aus, siehe Foto. Ergo verwandelt sich der Typ in ein Melonenmonster.


Nachdem ich nun gewissermaßen die Charaktere vorgestellt habe, kommen wir zu ihren einzelnen Charakteristiken und Beziehungen untereinander.

Der Erdverteidigungsclub als Gruppe ist nicht nur farblich bunt gemischt: er hat zwei Drittklässler (En und Atsushi) die schon ewig beste Freunde sind und in eine Klasse gehen, zwei Zweitklässler (Ryuu und Io) die in einer Klasse sind und sich als Kumpel bezeichnen und den Erstklässler Yumoto. In vielen Magical Girl Serien ist es eher üblich, dass alle gleich alt sind (und zwar genau 14 Jahre). An altersgemischten Teams fallen mir nur wenige ein: Tokyo Mew Mew (Ichigo und Minto sind gleich alt, Retasu und Zakuro älter, Purin jünger) und Yes! Precure 5 (wie bei Boueibu: 2 Drittklässlerinnen, 2 Zweitklässlerinnen und eine Erstklässlerin, allerdings an der Mittelschule), andere Serien haben höchstens ein (später dazukommendes) älteres Mitglied im Team. Interessant: In TMM und Yes ist wie in Boueibu das jüngste Mitglied blond. In Yes sind außerdem jeweils die beiden, die in dieselbe Stufe gehen, sehr gut befreundet und die beiden Drittklässlerinnen sind noch dazu ebenfalls blau und grün. Yes! spielt außerdem an einer reinen Mädchenschule, so wie Boueibu an einer reinen Jungenschule angesiedelt ist.

Ansonsten ist es auch in Serien für Frauen üblich, dass die Charaktere verschiedenen Alters sind. Der Host Club der Ouran Schule, der Schwimmclub der Iwatobi-Schule (Free!) und die Schüler der Saotome Academy, die zu St★rish gehören (Uta no☆Prince-sama) decken z.B. jeweils so ziemlich alle Jahrgänge der Oberschule ab. Womit auch klar sein dürfte, warum die Battle Lovers älter sind als typische Magical Girls - die Serie ist eben auch eine Parodie solcher auf Frauen ausgelegten Serien und enthält als solche Fanservice, der mit 14-jährigen Jungs nicht nur moralisch fragwürdig sondern auch schwer zu verkaufen wäre. Kommen wir nun zu den einzelnen Mitgliedern:

Yumoto ist hyperaktiv und verfressen, hat aber ein gutes Herz und findet leicht die richtigen Worte, um Menschen und Monster emotional wieder gradezurücken. Damit ist er ungefähr genau so drauf wie die typische Magical Girl Anführerin, sei es nun Usagi Tsukino (auch blond), Momoko Hanasaki, Ichigo Momomiya oder Nozomi Yumehara. Wobei diese typischerweise noch Tollpatschigkeit ihr Eigen nennen, was ich Yumoto jetzt nicht so zuspreche. Außerdem ist er im Gegensatz zu all diesen Mädchen überhaupt nicht erkennbar romantisch veranlagt oder in irgendwen verliebt.

Gleichzeitig hat irgendwie jeder Male-Harem Anime einen blonden Shota - ob nun Nagisa Hazuki (Free!), Syo Kurusu (UtaPri) oder "Honey" (Ouran). Mit Nagisa hat Yumoto gemeinsam, dass er die Initiative für die Gruppe ergreift (ohne Nagisa gäbe es wohl keinen Schwimmclub an der Iwatobi-Schule). Völlig originell ist dagegen denke ich sein ins Extreme porträtierter Tier-Fetisch... wobei... in Suite Precure♪ hat Kanade ein Katzenpfoten-Fetisch und das Maskottchen ist... eine Katze.


Happy Go Lucky [Hakone Yumoto - Tsukino Usagi - Hazuki Nagisa - Kanade x Hummy]

Trivia: Im ersten Entwurf hieß er Tsukino Sabaku (Tsukino wie Usagi, Sabaku heißt Wüste - im Gesamten wäre sein Name "Mondwüste") und verwandelte sich in Lackluster Moon

En-chan hat zu nichts Bock. Damit steht er im Magical Girl Genre relativ allein da - aber doch, es gibt sie: Nagisa Misumi, die zumindest am Anfang von Futari wa Precure auch zu allem gezwungen werden muss. Auch mit Haruka aus Free! ist er in bester Gesellschaft, denn der kann sich ebenfalls schwer begeistern (außer für Schwimmen, aber nur Free-style). Eine nicht von der Hand zu weisende Verbindung gibt es aber noch: Im ersten Entwurf von Boueibu war die Rede von einem Drittklässler "mit Augen wie ein toter Fisch" - und diese Beschreibung wird auf Gintoki Sakata mehrmals angewendet. Wenn man weiß, dass Boueibu-Direktor Shinji Takamatsu auch für Gintama verantwortlich ist, hört sich das auch gar nicht mehr so weit hergeholt an.


 Kein Bock auf nichts. [Yufuin En - Misumi Nagisa - Nanase Haruka - Sakata Gintoki
]

Trivia: Im ersten Entwurf hieß er Mizuno Tadakuni (Mizuno wie Ami aus Sailor Moon, der Name ist außerdem der eines japanischen Politikers aus dem 19. Jahrhundert) = Lackluster Mercury, außerdem sollte er der Vorsitzende des Erdverteidigungsclubs sein und YumotoSabaku in den Club einladen - für den heutigen En-chan unvorstellbar

Atsushi ist der Belesene und der Ruhepol der Gruppe, der im Vergleich zu allen anderen ziemlich normal wirkt. Wenn es um Magical Girls geht ist er, auch als ausgleichende Kraft für En, Honoka recht ähnlich (zumal sich Honoka und Nagisa nach einer Eingewöhnungsphase genau so wie ein altes Ehepaar verhalten wie En und Atsushi - und guckt euch die Haarfarben der beiden Paare an!). Ein Vergleich mit der grünen Cure aus Yes, Komachi, ist wegen seiner Belesenheit und Ruhe aber auch nicht von der Hand zu weisen - ebenso mit Retasu (Mew Lettuce), die ebenfalls grün ist und als eines der wenigen Magical Girls dauerhaft Brille trägt. Und auch mit Free! kann man wieder vergleichen. Optisch ist Atsushi zwar an Rei sehr nah dran (blauhaariger Brillenträger), charakterlich sehe ich ihn aber näher an Makoto, dem besten Freund von Haru.


Ob grün- oder blauhaarig, schlau sind sie alle. [Kinugawa Atsushi - Yukishiro Honoka - Akimoto Komachi - Ryuugazaki Rei]

Trivia: Glaubt es oder nicht, er sollte ursprünglich Aino Kusabi heißen (Aino wie Minako aus Sailor Moon, aber "Ai no Kusabi" ist auch der Titel eines Boy's Love Novels) und Lackluster Venus sein. Überlebt hat sein Motto "Für Liebe leben, für Liebe sterben!"

Kurz erwähnen möchte ich hier auch noch Sailor Uranus und Sailor Neptune: blau und grün (na ja, türkis), Elemente sind Wind und Wasser, älter als die anderen Kriegerinnen - und offiziell lesbisch. Zudem gibt es eine berühmte (?) Szene, in der Neptune darauf hinweist, dass Uranus zu viel isst (wegen der Antwort: "Außerhalb des Bettes rede ich nicht über mein Gewicht"), während En Atsushi (zweimal!) vorwirft, zu dünn / zu leicht zu sein, also zu wenig zu essen. Hochoffiziell sind Atsushi und En natürlich trotzdem nur beste Freunde ;)


Zwei Paare, die durch Dick und Dünn gehen

Bei Io wird es schon schwieriger. Völlig fixiertheit auf Geld ist in klassischen Magical Girl Serien undenkbar - es gibt aber eine in der eher erwachsenen Magical Girl Serie Genei wo Kakeru Taiyou, die sogar Shirogane Ginka heißt (etwa: Silbermünze) und sich nur ums Geld schert. Auch die gelbe Cure aus Precure 5, Urara, kann sehr geschäftstüchtig sein (sie ist mit 13 schon auf dem Weg zum Star). An Charakteren aus Free! oder anderen Männer-Harem-Serien kann ich jetzt allerdings keinen finden, der das Extrem derart lebt. Ich bin versucht, an dieser Stelle Dagobert Duck zu nennen, aber ... nee. Falls ihr noch wen kennt, sagt bescheid.
EDIT: Nach Hinweisen anderer User (siehe Kommentare) habe ich Kyōya Ōtori ergänzt, der wohl auch Talent im Vermehren und Verwalten von Geld hat - er nutzt dies aber zum Wohl seines Clubs (Io sträubt sich gegen so was, siehe z.B. Episode 9).


Gelb steht für Geld [Naruko Io - Shirogane Ginka - Kasugano Urara - Ōtori Kyōya]

Trivia: Der ursprüngliche Name war Kino Kuniya (Kino wie Makoto aus Sailor Moon, Kinokuniya ist aber auch ein Buchverlag) und er wurde Lackluster Jupiter. Wirtschaftlich geschickt war er aber schon im ersten Entwurf.

Auch bei Ryū tu ich mich etwas schwer, vergleichbare Charaktere zu finden. Natürlich laufen einige Magical Girl Charaktere Jungs hinterher (oft auch im Rudel, ich sag nur Wedding Peach). Vergleiche mit Feuer-Magical Girls liefern immerhin, das Rei (nur im alten Sailor Moon Anime) des öfteren Jungs nachrennt und Rin in Yes! die stärkste romantische Veranlagung hat. Mit Rin aus Free! hat Ryū dagegen nur die Haarfarbe gemeinsam. Ein vergleichbarer männlicher Charakter den ich kenne ist Jinpachi Tōdō aus dem Sportanime Yowamushi Pedal - ebenfalls ein selbsternannter Frauenschwarm und Träger eines Stirnbandes, dessen zweitliebste Beschäftigung (nach Radfahren) das Telefonieren mit "Maki-chan" ist (dahinter verbirgt sich allerdings nicht, wie auch ein paar seiner Teamkollegen zu glauben scheinen, ein Mädchen, sondern ein Fahrer aus dem konkurrierenden Team mit Nachnamen Makishima).


Hey, baby! [Zaō Ryū - Natsuki Rin - Matsuoka Rin - Tōdō Jinpachi]

Trivia: Sein Name im ersten Entwurf war Hino Shouhei (Hino wie Rei aus Sailor Moon, es gibt einen Schauspieler der so heißt und anscheinend als perverser alter Sack gilt), er verwandelte sich in Lackluster Mars und sollte sehr verspielt sein, aber nicht den Eindruck machen, wirklich bei Mädchen beliebt zu sein

Auch Ryū und Io sind gute Freunde schon vor Beginn der Serie, wie lange genau sie sich schon kennen wird aber nicht gesagt. Es gibt auch ein, zwei Momente, wo Io deutlich macht, dass ihm Ryū wichtiger ist als Geld. In einer Folge wird schließlich die Behauptung in den Raum geworfen, Ryūs Fixierung auf Mädchen sei nur Fassade und er wäre eigentlich an Io interessiert. Die Reaktion: Beide erröten jungfräulich. Wenn ich mich festlegen muss, erinnert die Konstellation etwas an Sailor Mars und Sailor Venus, die sich zumindest im Manga deutlich näher stehen als sonst  beliebige zwei Inner Senshi untereinander. Ryū wäre hier Mars (wegen dem Feuerelement) und Io wäre Venus (weil beide gelb / orange sind). Dabei sind aber weder Venus und Mars noch Ryū und Io offiziell ein Paar.


Zwei (oder vielmehr vier) Hübsche, die sich gefunden haben

Wombat befindet sich in guter Gesellschaft mit Maskottchen, die fast als normale Tiere durchgehen: Katze Luna (Sailor Moon) oder Frettchen Tarte (Fresh Precure) zum Beispiel. Letzterer betont übrigens ständig, dass er kein wirkliches Frettchen ist sondern eine "süße Fee", so wie Wombat immer wieder vergeblich betont, nicht das Erdsäugetier Wombat zu sein. Die Wahl eines Wombat ist allerdings erkennbar parodistisch, da diese Tiere nicht wirklich als süß gelten. Wie Lunas Halbmond trägt er ein Symbol am Körper, das Herz an seiner linken Flanke. Und er ist rosa - wie zum Beispiel Mipple (Futari wa Precure). Als Alien, das über höhere Technologie verfügt (die entsprechend wie Magie wirkt), hat er auch einen ähnlichen Hintergrund wie Kyubey aus Puella Magi Madoka Magica, wobei auch Luna aus dem All (vom Mond) kommt.


Knuddelig? Eure Entscheidung [Wombat - Luna - Tarte - Mipple]

Mit Coco aus Yes! Precure 5 hat er gemeinsam, dass er an der Schule unterrichtet - während sich Coco aber in einen gutaussehenden jungen Lehrer verwandelt, ergreift Wombat (nicht ganz freiwillig) vom etablierten Lehrer Tawarayama Besitz. Generell gehört Wombat wie Luna oder eben Coco zu den mentorenhaften Maskottchen im Gegensatz zu denen, die nur als lustier Sidekick existieren oder um die sich wie um ein Baby oder Haustier gekümmert werden muss. Coco ist meines Wissens auch das einzige Maskottchen, das (in der Menschenform) eine romantische (aber platonische) Beziehung zu einem seiner Schützlinge hat - die rein köperliche (Missbrauchs-) Beziehung zwischen Yumoto und dem Wombat schaut sich für mich auch als eine Parodie genau darauf.


Hallo, ich bin euer Lehrer und Maskottchen!

Was die drei Herren von Caerula Adamas als Gruppe angeht, hatte ich schon ein bisschen was im letzten Eintrag gesagt. Ihre Gespräche im privaten Bereich sind ziemlich oberflächlich und sie reden eigentlich nur über Luxus - so dass man merkt: die haben außer ihrem Reichtum wenig gemeinsam. Sie haben immerhin das gemeinsame Ziel, die Erde beherrschen zu wollen - aber das ist eigentlich nichts, was man einfach so macht, sondern spricht für ein hohes Maß an Enttäuschung mit der menschlichen Gesellschaft in ihrem jetzigen Zustand.

Woher diese Enttäuschung kommt? Wie der Spinoff-Manga Binan Kokou Chikyuu Seifuku-bu Love! anscheinend zeigt (ich selbst habe ihn noch nicht gelesen), haben sich die Macher durchaus ihre Gedanken zu diesen drei Charakteren und ihrer Motivation gemacht - im Anime wird das aber so gut wie gar nicht thematisiert. Und ich lehne mich hier mal aus dem Fenster und behaute: Das ist so gewollt. Denn wenn ich so an die typischen Magical Girl Serien denke, gibt es auch da für die Bösewichte höchstens mal ein, zwei Sätze zu ihrer Motivation. Was sie zu dem gemacht hat, was sie sind - Verbitterung, schlechte Erfahrungen, Verlust - wird allenfalls grob umrissen, aber nie im Detail diskutiert oder gar in Rückblicken gezeigt. Der Zuschauer könnte sich ja damit identifizieren.


Diese Gruppen haben durchaus mehr gemeinsam, als dass es jeweils 3 Personen sind.

Wenn ich mit dem Schülerrat vergleiche, fällt mir vor allem das Bösewichter-Trio aus Heartcatch Precure ein. Was wir über deren Hintergründe erfahren halte ich zwar nicht für massive Spoiler, aber man erfährt es erst ziemlich spät im Verlauf der Serie, so das ich es trotzdem mal in Spoilertags setze:

Spoiler

Wir erfahren, dass sie normale Menschen waren, deren Herzensblume komplett verdorrt ist. Bei normalen Opfern fängt die Herzensblume an zu welken, wenn sie emotionale Probleme haben - dass sie vollständig verdorrt, lässt also auf extreme emotionale Probleme schließen. Über die erfahren wir aber ... nichts.

Wir sehen in der Serie, dass Sasorina schnell wütend wird, dass Cobraja total eingebildet ist und hässliche Dinge verabscheut, und dass Kumjacky sich für nichts anderes interessiert als körperlich stärker zu werden. Aber was für Erfahrungen sie als Menschen gemacht haben, dass sie so fixiert auf diese Dinge sind, keine Ahnung.

Am Ende der Serie werden sie übrigens von Pretty Cure purifiziert und erwachen in ihren eigentlichen Körpern aus einem langen Koma. Im Epilog sehen wir sie zurück im Alltag: Kumojacky als Schüler in einem Dojo, Sasorina als Kindergärtnerin und Cobraja als Designer/Schneider. Ob sie damit aber in ihr altes Leben zurückgekehrt sind oder nach der Konfrontation mit Pretty Cure endlich ihre Berufung gefunden haben, bleibt unklar, weil ihr vorheriges Leben einfach völlig im Nebel liegt.

Wenn man sich die Serie anschaut, kann man über die Caerula Adamas aber schon ein bisschen was erfahren. Und das Melonenmonster erwähnt hier sicherlich nicht umsonst genau drei negative Eigenschaften.

Kinshirō ist ein Mensch, der auf Regeln baut - Etikette ist für ihn alles. Außerdem liest er (wie Atsushi) gern. Sein Ordnungs- und Kontrollwahn ist für ihn vordergründig die treibende Kraft bei dem Wunsch, die Erde zu beherrschen. Unter der Oberfläche ist es aber vor allem die zerbrochene Freundschaft mit Atsushi und der Neid auf dessen Beziehung mit En, die ihn antreibt - nicht umsonst sieht man ihn nie so enthusiastisch wie als die beiden sich streiten. Mit dieser starken Verbindung zu einem der Battle Lovers ähnelt er Pretty Cure Bösewichten wie Eas oder Siren (Erstere freundet sich zunächst mit bösen Absichten mit Love aka Cure Peach an; letztere war schon bevor alles begann mit Hummy befreundet), die übrigens beide durch diese enge Verbindung schließlich Vergebung erfahren und sich sogar als Pretty Cure der guten Seite anschließen.

Die komplizierte Beziehung zwischen Kinshirō und Atsushi ähnelt außerdem der von Rin und Haruka in Free!. Kinshirōs Neid auf den Erdverteidigungclub (speziell die Freundschaft von En und Atsushi) ähnelt Rins Eifersucht auf die engen Bande innerhalb des Schwimmclubs, und beide haben Probleme das zuzugeben und sind insgeheim sehr einsam.


Eifersüchtig und gemein. [Kusatsu Kinshirō - Eas (Higashi Setsuna) - Siren (Kurokawa Ellen) - Matsuoka Rin]

Ibushi ist eine harte Nuss in der Hinsicht, seinen Charakter zu definieren. Obwohl er ebenso reich ist wie die anderen beiden hat er kein Problem damit, sich unter sie zu stellen, indem er das Einschenken von Tee oder die Organisation eines Ausflugs unternimmt als wäre er ihr Butler. Er macht, was man (vor allem Kinshirō) ihm sagt und formuliert eigentlich nie eine eigene Meinung. Tatsächlich zeigt er auch wenig Enthusiasmus für die Mission - es ist ihm schlicht egal, was mit der Erde passiert. Nach der obigen Aussage des Melonenmonsters hat er möglicherweise auch einfach Mitleid mit Kinshirō.

Er ist ja vom Namen her das Gegenstück zu En. Beide sind irgendwie unmotiviert - En ist aber einfach nur extrem wählerisch (entweder stellt er sich total quer oder er ist, seltener, Feuer und Flamme), während Ibushi einfach nichts dabei findet, Dinge zu tun oder zu lassen. Während man En mit dem Satz "kein Bock" beschreiben kann, ist es bei Ibushi "Ja, von mir aus". Mir fällt auch absolut kein anderer Charakter ein, der äußerlich so umgänglich und souverän wirkt, innerlich aber völlig leer scheint.


Einer wie keiner? [Arima Ibushi]

Akoya kann man wieder leicht mit anderen Magical Girl Bösewichten in Verbindung bringen. Er ist eitel und umgibt sich gerne mit schönen Dingen - seine vordergründige Motivation ist daher, alles Hässliche auslöschen zu wollen. Darin ähnelt er vor allem Cobraja (siehe oben im Spoiler) ungemein, aber auch anderen Bishōnen-Bösewichten wie z.B. Fisch Eye aus Sailor Moon sind durchaus eitel. Optisch hat er zudem recht große Ähnlichkeit mit Kaoru Saionji aus dem Boy's Love Game/Manga/Anime Gakuen Heaven, der übrigens auch Mitglied des Schülerrats ist.

Akoya hat eine ziemlich offene Rivalität (Stichwort Neid) mit Ryū am Laufen, weil beide viel Wert auf ihr Äußeres legen - die zeigt sich beim Pretty Boy Contest, aber auch, als er versucht, Ryū Io auszuspannen den Erdverteidigungsclub zu zerstören, indem er Io in den Schülerrat holt. Er scheint auch so Interesse an Io zu haben, wird zumindest in dessen Gegenwart rot.


Hübscher als die meisten Frauen und stolz drauf [Gero Akoya - Fish Eye - Cobraja - Saionji Kaoru]

Die restlichen Charaktere sind zwar vorhanden, eignen sich aber nicht wirklich für eine tiefere Charakterisierung. Ich werde auf diese aber noch einmal im nächsten Teil eingehen - da kümmere ich mich um den Storyverlauf in der Serie. Wann ich den schaffe, kann ich aber noch nicht sicher sagen, voraussichtlich nicht gleich morgen.

 

-----

Kommentare, Anmerkungen, Hinweise auf Fehler und Ergänzungen sind wie immer gerne gesehen :)

Ich kenne auch nicht alles und lasse mich gerne auf weitere Referenzen in der Serie aufmerksam machen.

----

Anime, die ich in dem Eintrag erwähnt habe:

  • Cute High Earth Defense Club LOVE! (Anime in Deutschland bei Viewster oder bei Crunchyroll)
  • Free! - Iwatobi Swim Club (Anime in Deutschland bei Crunchyroll)
  • Ouran High School Host Club (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime bei kazé)
  • Uta no Prince-sama (Staffel 3 auf Deutsch bei Crunchyroll)
  • Gintama (Manga in Deutschland bei Tokyopop, Staffel 3 auf Deutsch bei Crunchyroll, vorherige Staffeln in Englisch ebenda und bei Viewster)
  • Yowamushi Pedal (Manga und Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Gakuen Heaven (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime und Game nicht lizensiert)
  • Bishoujo Senshi Sailor Moon (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei Kazé)
  • Wedding Peach (Manga in Deutschland bei EMA, Anime bei Nipponart)
  • Tokyo Mew Mew (Manga in Deutschland bei Carlsen, Anime nicht lizensiert)
  • Genei wo Kakeru Taiyou -il sole penetra le illusioni- (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
  • Puella Magi Madoka Magica (Anime in Deutschland bei Universum Film)
  • Pretty Cure Franchise
    • Futari wa Pretty Cure (Anime in Deutschland bei Universum Anime, nur 26 der 49 Folgen auf DVD)
    • Futari wa Pretty Cure SplashStar (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Yes! Pretty Cure 5 (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Fresh Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Heartcatch Pretty Cure! (Anime in Deutschland nicht lizensiert)
    • Suite Pretty Cure♪ (Anime in Deutschland nicht lizensiert)

Zusätzliche Quelle: Produktionshintergründe von Binan Koukou Chikyuu Boueibu LOVE! von Mizoshiru

----

Bildquellen: Soweit nicht anders angegeben:

Screenshots aus Cute High Earth Defense Club LOVE! sind (fast alle) von mir selbst aus der Ausstrahlung von Crunchyroll gemacht. Screenshots aus Yes! Precure 5 stammen aus der von mir übersetzten Version bei Loxagon Subs

Alle anderen Screenshots habe ich über die Google Bildersuche gefunden oder aus kurzen Videos abfotografiert. Die Inhaber der Seiten dafür zu verlinken, dass sie Screenshots machen können, finde ich nicht sinnvoll. Manche wurden von mir auch noch editiert.





How to Cosplay Akemi Homura Tag 13 & 14 Puella Magi Madoka Magica, Cosplay, DIY, nähen, Tutorial

Autor:  Hoellenhund

Nachdem ich an einem sehr arbeitsitensiven Tag die Bluse fertig genäht habe (dabei habe ich das Schrägband für den Kragen noch mal gegen eine schmalere Variante ausgetauscht), habe ich Ostern schon mal ein erstes kleines Shooting gewagt. Das Ergebnis gibt's natürlich in meinem Cosplay-Ordner
Für die Kleinigkeiten hatte es dann zeitlich allerdings nicht mehr gereicht - sprich die Schleife fürs Haar fehlte noch und natürlich die Diamanten auf der Strumpfhose. Der habe ich mich dann gestern aber endlich auch gewidmet.

Bluse (fertiggestellt):

Bluse


Part 5: Die Strumpfhose

Material:
Schwarze Strumpfhose
Stoffmalfarbe Violett (für dunkle Textilien)
Bastelkarton

Entsprechend einiger Empfehlungen im Internet habe ich aus Bastelkarton eine Diamant-Schablone ausgeschnitten, dann eine günstige schwarze Strumpfhose (nicht zu durchsichtig) angezogen und die Diamanten mit der Stoffmalfarbe und mit Hilfe der Schablone direkt auf meine Beine übertragen. Der Erfolg war leider eher mäßig, da sich eine starre Schablone nun mal schlecht an ein tendentiell eher rundes Bein anlegen lässt, sodass ich schließlich jeden Diamanten noch mal manuell nachgemalt habe. Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich ganz zufrieden, aber natürlich sehen dadurch nicht mehr alle Diamanten exakt gleich aus...
Die Strumpfhose konnte ich natürlich auch erst nach ein paar Stunden Trockenzeit ausziehen und sie klebte ziemlich an meinen Beinen - aber erstaunlicherweise war ich hinterher viel weniger lila als erwartet und die Farbe ließ sich auch problemlos abwaschen. Ich bin gespannt, wie es ausschaut, wenn ich die Stumpfhose das nächste Mal anziehe - vor allem in Kombination mit dem Rock. Ich denke, es ist ganz mittelmäßig geworden. Für den ersten Versuch okay^^

Oster-Shooting (ohne bemalte Strumpfhose):

  Oster-Shooting



How to Cosplay Akemi Homura Tag 9 - 12 Puella Magi Madoka Magica, Cosplay, DIY, nähen

Autor:  Hoellenhund

Jetzt hab ich mir erstmal ne Tasse Kaffee verdient. Ich trinke zwar eigentlich so gut wie nie Kaffee, aber jetzt muss das mal sein^^
Während ich tippe, werden meine Arme immer länger und länger. Ich habe heute den ganzen Tag wie verrückt an der Bluse des Grauens gearbeitet, damit ich das Kostüm noch vor Ostern fertig kriege und ich muss sagen: Es sieht doch ganz gut aus! Die Bluse ist noch nicht ganz fertig, am Blazer wollte ich noch einen Haken umsetzen, die Schleifen fehlen noch - und irgendwie muss ich mir noch überlegen, wie ich die lilafarbenen Rauten auf eine Strumpfhose kriegen will XD
Aber ansonsten... Prost! *Kaffee schlürf*

Part 3: Die Bluse

Material:
Schnittmuster Bluse mit Stehkragen
2,5m schwarzer Stoff (ich habe ein Baumwoll-Polyester-Gemisch genommen, da sich die seidig glänzende Optik in den Satinbändern vom Blazer wiederfindet)
8 Knöpfe (für die Bluse)
2m weißes Schrägband (Satin)
Reste vom lilafarbenen Stoff des Rocks und des Blazer-Kragens

Ich habe die meiste Zeit dieser vier Tage, in denen ich an der Bluse gearbeitet habe, damit verbracht zu versuchen, dieses verdammte Schnittmuster zu verstehen. Ich habe bisher noch keine Bluse genäht und habe einfach nicht verstanden, wie das mit dem Besatz gedacht ist. Zumal die Bluse auch noch eine verdeckte Knopfleiste hat, was das ganze nicht gerade vereinfacht. Insgesamt war es ein viel zu komplizierter Schnitt, den ich ausgesucht habe, wenn man bedenkt, dass man von der Bluse hinterher annähernd nichts mehr sieht!
Nun ja. Nachdem ich den Dreh endlich raus hatte, kam der Kragen an die Reihe, vor dem es mich ja schon nach dem Nähen des Blazer-Kragens gegruselt hat. Nur dass dieser Kragen noch viel komplizierter ist: Vorne wie ein Hemdkragen, hinten ein Matrosenkragen. WTF?! Ich glaube nicht, dass die Zeichnerin, das dafür erfunden hat, es jemals real in die Tat umzusetzen.
Das Vorgehen war im wesentlichen dasselbe wie beim Blazer-Kragen - nur länger: Papiermodelle basteln, Schnittmuster anfertigen, an die Bluse halten, ändern, wieder an die Bluse, ändern... und so weiter und so weiter.
Stolz bin ich übrigens auf die Ärmel. Eigentlich wollte ich einfach nur am Ende einen Streifen lila Stoff dran nähen. Jetzt sind es richtige Blusen-Manchetten geworden. Muhu-haha!

Das Zwischenergebnis sieht noch nicht so wahnsinnig spannend aus, besonders weil der Kragen noch nicht festgenäht und eingefasst ist, wie man sieht ^^ Aber ich will es euch dennoch nicht vorenthalten:

Bluse



How to Cosplay Akemi Homura Tag 7 & 8 Puella Magi Madoka Magica, Cosplay, DIY, nähen, Tutorial

Autor:  Hoellenhund

Kennt ihr das auch?

Manchmal will und will eine bestimmte Stelle beim Nähen einfach nicht. Das Erlebnis hatte ich erst heute wieder mit meinem Kragen. Mal abgesehen davon, dass ich glaube ich noch nie im Leben eine schiefere Naht hingekrepelt habe (zum Glück bei der Innenseite des Kragens, die man nach dem Versäubern nicht mehr sieht): In der Mitte der Kragen-Versäuberung stelle ich (zum Glück relativ bald) fest, dass ich versehentlich ein winziges Stück von der unteren Kragenlage mit eingenäht habe, wodurch der Kragen eine ziemlich unschöne Falte geworfen hat. Also alles wieder aufmachen - ohne Nahtauftrenner, denn der ist immer noch in Timbuktu (verschwunden). Also mit einer Nagelschäre rumgekräpelt. Aber mit etwas Geduld hatte ich die Naht wieder aufgetrennt, ohne den Stoff zu beschädigen. Also den Kragen wieder in die Nähmaschine, weiternähen... ....
//Wieso hängt der Oberfaden hier so rum? Oh  nee, nicht wirklich, oder??//
Ungelogen: etwa 4cm nachdem ich wieder angesetzt hatte, war der Unterfaden alle!
Also noch mal raus mit dem Kragen, alles ausfädeln, neuen Faden aufspulen und alles wieder einfädeln - was bei meiner Nähmaschine (die ich von meiner Mutter entführt habe, nachdem ich meine geschrottet hatte) nicht so ganz einfach ist. Erstmal bewegt sich beim Aufspulen meistens die Nadel mit, obwohl man sie losgedreht hat und zweitens rastet die Spule vom Unterfaden nur noch mit Glück ein. Aber wenigstens habe ich inzwischen diese Nähmaschine durchschaut: Wenn man den Unterfaden nicht auf Anhieb hoch bekommt, braucht man gar nicht erst ANZUFANGEN zu nähen. Dann ist die Spule nämlich nicht richtig drin und wenn man jetzt näht, ist das Resultat ein riesiger Fadenklumpen am zu nähenden Stoffteil. Nein danke! Also Spule raus, rein, raus rein... So lange, bis es funktioniert.
Das ewige Leid! :D

Part 1: Der Blazer

Material:
ca. 1m lilafarbener Stoff (derselbe wie Rock, Leinen)
ca. 2m schmales Satinband (schwarz)

Nachdem ja nun der lilafarbene Stoff angekommen ist, hat der Blazer heute endlich seinen Kragen speniert bekommen. Ich habe ewig an dem Schnittmuster dafür rumgemacht, da ich noch nie einen Matrosenkragen genäht habe. Ich dachte: Da müsste es doch eine logische Lösung geben!
... Schlussendlich war es aber nur eine ewige Rumprobiererei. Ich bin von einem geschätzt 70x70cm großen Quadrat aus Zeitungspapier ausgegangen und habe dort dann aus der einen Seite bis zur Mitte ein Dreieck geschnitten und aus der gegenüberliegenden Seite zwei schmale Streifen. Kann man sich jetzt vielleicht schlecht vorstellen, es sah in etwa aus wie eine Kleinkind-Skizze von einem Haus mit Tür hahaha
Aber das ganze musste dann natürlich noch an die Form des Blazer-Ausschnitts angepasst werden, das war vielleicht ein Leid^^
Nachdem ich das überstanden hatte, habe ich den Kragen zwei Mal ausgeschnitten und auf einen Teil das Satinband aufgenäht. Dann beide Teile rechts auf rechts zusammengehnäht. Die Naht am Ausschnitt habe ich offen gelassen, damit ich den Kragen versäubern konnte (erst die untere Seite an den Ausschnitt annähen und dann die obere Seite glatt darüber). Unversäuberte Kragen nähe ich nicht mehr, seitdem ich nach der LBM 2011 am Hals aussah, als hätte mich jemand stranguliert - und das eine ganze Woche lang!! :D

Heute habe ich zum ersten Mal ein richtiges Probetragen gemacht. Ich fühle mich in dem Cos schon fast wie Homura-chan ♥ 
Auch wenn die Bluse noch fehlt. Oh Gott, ich darf gar nicht daran denken, dass ich dafür noch so nen verrückten Kragen nähen muss...

Blazer und Rock
To do: Haken an der Brust umsetzen (damit die unschöne Lücke verschwindet), Schleife am Rücken, bügeln - ALLES :D :D



How to Cosplay Akemi Homura Tag 5 & 6 Puella Magi Madoka Magica, Cosplay, DIY, nähen, Tutorial

Autor:  Hoellenhund

Mein gestriger Tag begann wie folgt:
Um 8 Uhr aus dem Bett geklingelt worden. Wie von der Tarantel gestochen aufgesprungen, Bademantel übergeworfen, zur Tür gerannt: //Yeeey, mein Stoff ist da!!//
...Postbote: "Ich bringe nur die Briefe!"
Super. Frustriert wieder ins Bett gelegt. Und gerade als ich dachte: //Naja, wenn ich jetzt eh schon wach bin, kann ich auch anfangen zu nähen. Bzw. das Schnittmuster für den Kragen zu machen, wenn der Stoff schon nicht da ist// - da kam mein Schmusekater unter die Decke gekrochen und hat sich an meinem Bauch eingekuschelt. Und es war so weich und flauschig und warm und überhaupt... dass ich wieder eingeschlafen bin :D
Gegen 10 oder halb 11 wieder aus dem Bett geklingelt worden. //Herr im Himmel, nochmal steh ich jetzt aber nicht auf... - Moment, scheiße, mein Stoff!!// Wieder zur Tür gerannt, Bademantel übergeschmissen... Und heurio, er wars!
Leider ist er trotz der relativ grauen Abbildung im Internet ziemlich lila. Aber immer noch besser als die ganzen Stoffe, die ich in den Geschäften gesehen habe.

Part 2: Der Rock

Material:
2,5m lilafarbener Stoff (Leinen)
ca. 5m weißer Stoff (Reste vom Blazer, also Baumwollkörper - die 5 Meter braucht man natürlich nicht am Stück!)
1 nahtverdeckter Reißverschluss (22cm, Farbe Dunkelblau. Lila gabs nicht)

Nachdem ich mich in den letzten Tagen so mit dem Blazer herumgeärgert habe, wollte ich endlich mal wieder Ergebnisse sehen. Also habe ich - anstatt den Kragen zu nähen - erstmal mit dem Rock angefangen. Da hatte ich schließlich schon Übung drin (... der dritte Faltenrock meines Lebens lol). 
2,5m Stoff und 5m Rüschen später war ich total happy mit dem Ergebnis: ROCK, ICH WILL EIN KIND VON DIR!
Ich hatte erst die Befürchtung, der Reißverschluss würde nicht halten, da im Geschäft "für leichte Kleider und Röcke" stand und man 2,5m Leinenstoff mit einem Gewicht von 370g pro laufendem Meter weiß Gott NICHT mehr als leicht bezeichnen kann - und die schweren Rüschen vom Baumwollkörper, die etwa mit dem gleichen Gewicht zu Buche schlagen, tun ihr Übriges. Aber es hat alles prima geklappt. Durch die schweren dicken Stoffe fällt der Rock echt episch (für meinen Geschmack jedenfalls).

Auf dem Bügel sieht er zwar nicht so beeindruckend aus - und ich muss ihn auch dringend noch mal bügeln, vor allem unten rum - aber hier trotzdem ein Foto:
Taillenrock


​Part 4: Soul Gem

Material:
goldfarbene Bastelpappe
etwas Super Fluffy (Modelliermasse, Farbe weiß)
Acryl Glanzlack (Farbe Lila und Gold)
Durchsichtige Nylon-Schnur

Heißt das eigentlich der oder das Soul Gem? Egal.
Ich habe mich jedenfalls nebenbei schon mal ans Basteln von Homuras Soul Gem gemacht.
Dazu habe ich erstmal die Form auf goldfarbene Bastelpappe aufgemalt und ausgeschnitten und dann den Diamanten und die Randverzierungen mit "Super Fluffy" geformt.
An dieser Stelle muss ich sagen: Ich habe nie zuvor mit Super Fluffy gearbeitet - und es ist einfach episch! Erstmal wiegt es so gut wie nichts (das war mir sehr wichtig, weil ich den Soul Gem ja irgendwie auf meiner Hand befestigen muss und da wollte ich keinen Backstein haben), fast wie Pappmaschee, lässt sich super verarbeiten, trocknet schnell und lässt sich traumhaft bemalen.
Sonst habe ich für solche Accesoires meistens Modelliermasse verwendet, die aber leider sehr schwer ist und sich aufgrund ihrer braunen Eigenfarbe nicht so gut bemalen lässt (man muss immer alles sehr dick auftragen). Und Friendly Plastic war mir ehrlich gesagt dafür zu teuer. Zumal sich das auch überhaupt nicht toll bemalen lässt, da perlt die ganze Farbe von ab. Wahrscheinlich muss man das erstmal aufrauhen oder grundieren. Super Fluffy ist jedenfalls ab sofort meine Geheimwaffe!
Aaalso... Ich habe dann die einzelnen Teile aus Super Fluffy bemalt und trockenen lassen. Durch die Pappvorlage habe ich oben und unten mit Hilfe einer Nadel die durchsichtige Nylon-Schnur gezogen (ich will eine Schlaufe um meinen Mittelfinger legen und den/das Soul Gem mit dem unteren Faden an meinem Handgelenk festbinden). Anschließend habe ich die Super Fluffy-Teile an die Pappe geklebt und fertig.

Soul Gem (die Pappe muss ich noch ein wenig zurückschneiden. Das Super Fluffy hat sich beim Trocknen leider noch etwas zusammengezogen):
Soul Gem


Wo ist Part 3?

Wer zählen kann, dem dürfte aufgefallen sein, dass Part 3 des Cosplays fehlt xD
Die einfachste Logik ist immer die beste Logic, sagt Mr Spock: Part 3 ist natürlich die Bluse und mit der habe ich noch nicht angefangen. Da Tag 6 aber noch nicht zu Ende ist, werde ich denke ich heute noch das Schnittmuster, das ich online gekauft habe, ausdrucken, zusammenkleben und ausschneiden. Das dauert auch immer so seine Zeit^^



How to Cosplay Akemi Homura Tag 3 & 4 Puella Magi Madoka Magica, Cosplay, DIY, nähen, Tutorial

Autor:  Hoellenhund

Cosplay: Der ganz normale Wahnsinn.

Ich habe die Hälfte von Tag 3 damit verbracht, nach einem farblich passenden Stoff für Homura-chans Rock zu suchen. Ich möchte keine graue Version nähen - aber die lilafarbenen Stoffe waren mir alle zu... lila xD
Nachdem ich in mehreren Ladengeschäften nicht fündig geworden bin, habe ich zum zweiten Mal das Internet durchforstet und schließlich einen Leinenstoff bestellt, der ein wenig gedeckt gefärbt ist. Zumindest, wenn das Produktfoto korrekt war - was man bei Stoffen ja nie so genau weiß. Nun ja, ich werde es sehen - zur Not wird es eben eine sehr lilafarbene Homura-Version...

Part 1: Der Blazer

Der Blazer hat mich die letzten beiden Tage schier in den Wahnsinn getrieben. Ich habe einen Besatz genäht und dann meine Miederhaken angebracht - und jeden Haken gefühlte 3 Mal umplatzieren müssen, weil es immer nicht gepasst hat. Jetzt habe ich zwar ein Loch im Mittelfinger (an der Stelle, wo ich die Nadel gehalten habe), aber inzwischen passt es ganz gut. Nur den 2. von oben werde ich wahrscheinlich noch mal umsetzen müssen, weil meine Oberweite die Sache... sprengt ^^
Merke: Verwendet einfach einen verdammten Reisverschluss. Das hält besser und geht etwa 1000 Mal schneller. Wieso bin ich auch so eitel und der Meinung, dass man den Verschluss auf keinen Fall sehen darf? So ein Blödsinn - im nachhinein.

Da der Sitz des Blazers mir nicht gefallen hat, habe ich fast den kompletten 4. Tag darauf verwendet, ihn stärker zu taillieren und Abnäher einzufügen. Außerdem habe ich ihn unten noch ein ganzes Stück gekürzt, bevor ich das Satinband angenäht habe. Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich ganz zufrieden. Ich hoffe, der lilafarbene Stoff kommt bald an, damit ich den Kragen nägen kann. Bin gespannt, wie es damit wirkt. Eventuell friemel ich noch am Ärmelansatz vorne etwas herum, der gefällt mir noch nicht so ganz. Aber vielleicht wird das auch vom Kragen verdeckt.

Zwischenstand Tag 3 & 4:
Blazer Rückseite
Blazer Frontansicht / Blazer Rückenansicht
​To do: Haken umsetzen, Kragen nähen, ...bügeln... :D



How to Cosplay Akemi Homura Tag 1 & 2 Puella Magi Madoka Magica, Cosplay, DIY, nähen, Tutorial

Autor:  Hoellenhund

Seit ich es endlich geschafft habe, Madoka Magica (die Anime) anzuschauen und nach anfänglicher Skepsis total weggeflasht war, stand für mich ganz klar fest: Das nächste Cosplay muss Akemi Homura-chan sein! Und zwar die Magical Girl-Version mit dem roten Band im Haar - versteht sich von selbst ^.~

Das Kostüm hat mich am Anfang ein wenig abgeschreckt, weil es sehr kompliziert aussieht - nachdem ich mir das ganze in drei Hauptteile (Taillen-Rock, Bluse und Blazer) zerlegt und aufgemalt hatte, kam dann aber ein wenig Licht in die Dunkelheit und ich dachte: Trau dich und versuch es einfach mal!

Part 1: Der Blazer

Material:
Schnittmuster (Pullover mit V-Ausschnitt)
1,5m weißer Baumwollstoff (Baumwollkörper)
ca. 5m schwarzes Satin-Band (besser: Schrägband)
Miederhaken oder Reisverschluss

Um Geld zu sparen, habe ich mir ein Schnittmuster für einen Pullover geschnappt, das ich noch rumliegen hatte und es zu Homuras Blazer umgearbeitet. Der Schnitt hatte schon den richtigen V-Ausschnitt am Hals. Fehlten nur noch die Zacken unten. Die Ärmel habe ich gekürzt (auf 3/4-Länge, habe 12cm weggenommen) und den Rand entsprechend Homuras Kostüm zackig zugeschnitten. Das Vorder- und das Rückenteil habe ich statt im Stoffbruch als jeweils zwei Einzelteile ausgeschnitten, um eine Mittelnaht auf dem Rücken zu erhalten und den künftigen Blazer vorne mit (voraussichtlich) Miederhaken verschließen zu können.
Damit man die schwarze Bluse später nicht so sehr durchsieht, habe ich als Stoff sehr dicke Baumwolle (Baumwollkörper) gewählt.
Nachdem ich den Blazer zusammengesetzt und die Ärmel eingesetzt hatte, musste ich leider feststellen, dass die Ärmel unschöne Falten werfen. Ich denke, das liegt an der Kombination aus Raglan-Ärmeln (vom Pullover aus dem Schnittmuster - ich dachte, es wäre egal, da man die Naht später unter den ganzen großen Kragenteilen von Homuras Kostüm ohnehin nicht mehr sieht!) und dem festen, nicht dehnbaren Stoff... Damn. Ich hoffe, wenn ich die Ärmel festgenäht habe, ist es nicht mehr ganz so schlimm.

Zwischenstand Tag 1 & 2:
Homuras Blaizer (unfertig)
To do: Unterer Saum, Ärmel einnähen, Verschluss



Kyouko für die Yukon am Samstag gesucht Q.Q Yukon Animanga Convention - Freaky Pumpkin Edition - 2013, Puella Magi Madoka Magica

Autor:  kioshikriegerin

Hallo, ich und meine Madoka Magica Gruppe suchen eine Kyouko Sakura.

Da unsere Kyouko leider abtreten musste, das Kostüm ist so gut wie fertig es fehlen nur Schuhe und

Speer, wollten wir einfach mal fragen, ob sich wer finden lässt?Falls natürlich wer ehh Kyouko machen wollte wäre das natürlich auch super...

Ich würde der Person wirklich die Füße küssen.

Ich hoffe jemand lässt sich finden.


kioshikriegerin als Madoka Kaname

Jannin als Homura Akemi (nicht auf Mexx)

Nurri als Sayaka Miki

Marie als Mami Tomoe (nicht auf Mexx)

Sakura Kyouko

LG

kio~




Puella Magi Madoka Magica Cosplaygruppe auf der Yukon (16.11.29013) Yukon Animanga Convention - Freaky Pumpkin Edition - 2013, Puella Magi Madoka Magica, Cosplaygruppe, Puella Magi Madoka Magica, Yukon 2013

Autor:  kioshikriegerin

Hallo an alle die dat hier lesen*yay eigntlich niemand*,

ja ich und ein paar Freunde werden ein Gruppen Cosplay auf der Yukon Halloween Edition machen, eine Komplette Madoka Magica Gruppe *träumt *Q*

http://images8.alphacoders.com/387/387034.jpg

kioshikriegerin als Madoka Kaname

abgemeldet als Homura Akemi

Yuna40 als Kyouko Sakura

Nurri als Sayaka Miki

Freundin als Mami Tomoe

ruffy1 als Kyubey

Freundin von Nurri als Momoe Nagisa

Schulkameradin als Hitomi Shizuki


Mahou Shoujo Madoka☆Magica


Ich hoffe alles wird klappen wenn ja :D freue ich mch drauf auf jedenfall <3

Ich liebe MADOKA MAGICA


http://31.media.tumblr.com/544a516252d1b32d357786d01f94fb0e/tumblr_mslhlvOHmu1s0lmpdo1_400.png



[Meme] Favourite Pairing/OTP-Meme Pokémon, Naruto, Pretty Cure, Puella Magi Madoka Magica, Meme (Sachthema), AKB0048 (Anime), Cheren x Mei, Chieri x Nagisa, Coco x Nozomi, Hibiki x Kanade, Itachi x Sasuke, Itsuki x Tsubomi, Kyouko x Sayaka, Naruto x Sasuke, Sasuke x Sakura, Yuuko x Takamina

Autor: Rizumu

Eine Meme die ich eigentlich ganz niedlich finde.
Gefunden habe ich sie bei MitsuruSenpaii, schaut doch mal bei ihr nach! <3

 

  1. Itachi X Sasuke (Naruto)
  2. Chieri X Nagisa (AKB0048)
  3. Hibiki X Kanade (Suite Pretty Cure)
  4. Yuuko X Takamina (AKB0048)
  5. Sasuke X Sakura (Naruto)
  6. Coco X Nozomi (Yes! Pretty Cure 5)
  7. Kyouko X Sayaka (Puella Magi Madoka Magica)
  8. Itsuki X Tsubomi (Heartcatch Pretty Cure)
  9. Cheren X Mei (Pokémon)
  10. Sasuke X Naruto | Naruto X Sasuke (Naruto)

 

Diese Liste zu erstellen war für mich schon ziemlich schwer, daher bin ich gespannt wie es mit der Beantwortung ausfallen wird.

 

1: Erinnerst du dich an die Episode/Szene/Kapitel, bei der du angefangen hast, 6 zu shippen? [Coco X Nozomi]

Richtig früh, denn Coco X Nozomi zeigt sich im Anime von Anfang an sehr deutlich, wenn man mich fragt. (Und zu meinem Glück liegt es nicht so weit zurück, dass ich diesen Anime gesehen habe und so kann ich dazu auch noch was sagen.)
Es war in der dritten Staffel, der Pretty Cure reihe. In Yes! Pretty Cure 5, eine der ersten Folgen. Nozomi hat es schwer mit dem Lernen und ihre Gefährtinnen setzen sie ziemlich unter Druck, woraufhin sie wegläuft. Coco eilt ihr nach um ihr zu helfen.
Die gemeinsamme Heißluftballonfahrt der beiden ist unheimlich süß und ab da hat das Paar mein Herz erobert.

 

2: Hast du jemals eine Fanfiction zu 2 gelesen? [Chieri X Nagisa]

Die Frage ist einfach zu beantworten, denn auf Animexx gibt es keine FanFictions zu Chieri X Nagisa, was ich sehr traurig finde. Im Moment arbeite ich gerade daran, es zu ändern.

 

3: War ein Bild von 4 jemals dein Screensaver/Profilbild/oder Ähnliches? [Yuuko X Takamina]

Zusehen war Yuuko X Takamina bei mir bisher nur auf meinem Desktop und unter meinen Avataren. Das Paar hat aber definitiv mehr verdieht!

 

4: Wenn 7 sich heute urplötzlich trennen würde, wie würdest du reagieren? [Kyouko X Sayaka]

Puuuh ... Schwere Frage. Ich glaube es wäre mir ... Relativ egal. Ich meine, es sind nur fictive Charaktere. Klar, eine FanFiction zu den Beiden, wo sie sich trennen würden, wäre sehr traurig, ich glaube ich würde mitfiebern, dass sie wieder zusammen kommen und fluchen und etc. Aber sonst, würde von mir glaube ich gar nichts großartiges kommen, weil es halt "nur" fictive Charaktere sind.Aber im Canon, sind sie ja "zusammen" gestorben, das war schon ein toller Moment. Gut, Kyouko lebt ohne Sayaka weiter, das ist schon ... Schade ...
 

 

5: Warum ist dir 1 so wichtig? [Itachi X Sasuke]

Genau die Frage wollte ich nicht haben, weil ich es gar nicht zu beantworten weiß! Itachi X Sasuke, ist eines der Pairings, das ich schon so lange favorisiere und das nicht nur auf der Ebene eines Paares. Ich liebe die Story hinter diesen beiden Charakteren. Die ganzen Gefühle die hinter ihrer Beziehung steckt und wie sie sich entwikelt. Von absoluter Liebe, zu tiefstem Hass und am Schluss wieder diese absolute Liebe. (Brüderlich gesehen.)
Dieses Geschwisterpaar hat in meinen Augen so viel Hintergrund, Story und Tragödie. 
Und ganz ehrlich: Itachi X Sasuke ist so manches mal realistischer wie das gehypte Sasuke X Sakura.

 

6: Ist 9 ein lustiges Paar oder eher ein ernstes? [Cheren X Mei]

Wie darf man denn diese Frage verstehen? Ob es ein Fun Pairing ist, dass eigentlich keinen Sinn hat, weil die Charaktere sich kennen, oder auf einem Crossover zweier Serien besteht, oder ob es Beweise in der Serie gibt?
Oder geht es gar um die Charaktere? Ich weiß es nicht.
Bei Pokémon gibt es ja eher mehr Hints auf ganz vieles, die man entweder sieht, oder nicht, als das es wirkliche Beweise gibt.
Ich sehe bei dem Paar Cheren X Mei eben welche, wenn ich Pokémon Schwarz 2 spiele und ja, für mich ist es wenn ich an meinen Stories arbeite, über die Beiden, eher was ernstes, als eine Spilerei.

 

7: Aus deiner gesamten Liste: Zwischen welchem Pairing herrscht die beste Chemie?

Schon wieder eine schwere Frage. Die wollen mich aber ärgern, was?
Ich Shippe nicht sinnlos drauf los, nur weil ich die beiden Charaktere toll finde. Es gibt immer Punkte, die die beiden Charaktere verbindet. Ich weiß gar nicht wie ich das erklären soll.
Jedes Paar hat irgendetwas, dass sie verbindet, wo die "Chemie" stimmt und nciht, wie viele es machen "Ich will dich töten = Ich liebe dich!".
Okay, jetzt könnte man sich bei Itachi X Sasuke streiten, doch ich habe schon erklärt, dass es mir bei den beiden Charakteren nicht nur an eine Beziehung, oder gar Sexuelle Beziehung geht, sondern um ihre Familiengeschichte, all das, was sie verbindet.
Sasuke X Naruto / Naruto X Sasuke ist für mich auch mehr, sie sind Freunde, Sasuke weiß es nur nicht zu zeigen, außerdem kann man da auch mehr Hints sehen, als bei Sasuke X Sakura.

 

8: Aus deiner gesamten Liste: Welches Pairing hat die stärkste Verbundenheit?

Itachi X Sasuke, kann man sagen, soe wie Sasuke X Naruto / Naruto X Sasuke, was man sehr gut beobachten kann, wenn man den Anime schaut und dabei halt die Paare im Hinterkopf hat. Itachi X Sasuke trifft es da aber eher, wenn man bei ihnen an ein Geschwisterpaar denkt.
Chieri X Nagisa ist jedoch auch ein Paar mit einer starken Verbindung und wenn man bedenkt, dass Kyouko sich für Sayaka opfert ...
Ich weiß gar nicht welches Paar die Stärkste Verbindung hat.

 

9: Wie oft hast du (in) 10's Fandom gelesen/gesehen/gespielt? [Sasuke X Naruto | Naruto X Sasuke]

Ich weiß gar nicht von welchem Paar es mehr Fansd gibt. Sasuke X Naruto | Naruto X Sasuke, oder Itachi X Sasuke, oder Sasuke X Sakura. Hat da jemand Statisiken?
Es gibt viele Fanworks zu diesem Paar. FanArts habe ich schon einige dazu gesehen, FanFictions eher wenige. vielleicht eine Handvoll. Weil ich weniger Zeit zum lesen habe und ich ziemlich kritisch bin, was den Schreibstiel angeht. Trifft also im allgemeinem, zu allen meiner OTPs zu.
Gespielt, habe ich schon ein paar, aber hier gilt das gleiche, wie bei den FanFictions: Ich bin sehr kritisch und da ich bisher kein Glück mit Partnern hatte, verlor ich schnell die Lust an den RPGs und sie sind irgendwann gelöscht worden. Schade aber auch.

 

10: Welches Pairing besteht schon am längsten?

Jetzt habt ihr mich wieder. Ich tippe auf Itachi X Sasuke, es könnte aber auch Sasuke X Sakura sein. Das weiß leider nur der Gott der Zeit.

 

11: Wie oft, wenn es jemals dazu kam, haben 6 miteinander Schluss gemacht? [Coco X Nozomi]

Sie waren ja nie wirklich zusammen, weil Coco eine "Elfe" ist und Nozomi ein Mensch, doch sie haben sich am Ende der 3. Staffel voneinander getrennt, was für beide sehr schmerzhaft war, denn sie wussten/oder dachten, dass sie sich nie wiedersehen würden.

 

12: Wenn es plötzlich eine Zombieapokalypse gäbe, welches Pairing würde überleben, 2 oder 8? [Chieri X Nagisa & Itsuki X Tsubomi]

Beide?
Chieri & Nagisa sind Idole und für den Kampf gegen die Regierung ausgebildet? Sie kämpfen mit ihren Micsabbern gegen DES, die das Unterhaltungsverbot durchsetzen wollen und gelten als Staatsfeinde.
Itsuki & Tsubomi gehoren zu Pretty Cure und sind damit Legendäre Kriegerinnen.
Ich mach mir um alle vier keine Sorgen.


13: Musste 7 die Beziehung jemals aus irgendwelchen Gründen verheimlichen? [Kyouko X Sayaka]

Sie waren im Canon nie zusammen, daher nein. Aber ich denke, das Kyouko die Tochter eines Priesters ist, würde sie das definitiv verheimlichen müssen, schließlich führt sie eine Beziehung zu einem Mädchen. Zumindest erscheint mir das ziemlich logisch.

 

14: Ist 4 immer noch zusammen? [Yuuko X Takamina]

Wiedermal ein Paar das nicht Canon ist. Ja klar sind sie noch zusammen! Sie werden für immer unzertrennlich sein!

 

15: Ist 10 Canon? [Sasuke X Naruto | Naruto X Sasuke]

 Wie man es sehen will. Es gibt halt diese Hints, die man deuten kann wie man will, aber wirklich Canon ist es nicht. Halt nur Fanservice, wenn, aber nichts ernstes.

 

16: Wenn alle Pairings an 'Paar'-Hunger Spielen teilnehmen müssten, welches Pairing würde gewinnen?

Hä? Hunger-Spiele? Sollen die um die Wette verhungern und der, der am längsten Überlebt, ohne seinen Partner zu verspeisen hat gewonnen?
Ich bin verwirrt, deswegen, kann ich das nicht beantworten. Es tut mir leid.

 

17: Hat irgendjemand jemals versucht, die Beziehung von 5 zu sabotieren? [Sasuke X Sakura]

Ja, Naruto am Anfang. Der hat Sasuke ja zum Teil nicht gemocht, weil Sakura sich für ihn interessiert hat. Bzw. hat es alles nur noch viel schlimmer gemacht.
Und vielleicht noch Ino. Karin würde es wohl auch machen ...

 

18: Welches Pairing würdest du auf 'Leben und Tod' verteidigen?

Ganz ehrlich, ich verteidige mich mit Itachi X Sasuke schon seid so vielen Jahren. Einfach weil alle nur Inzest sehen und nicht diese tiefe, Geschwisterliche beziehung und jeden deswegen niedermachen und verurteilen.
ich würde aber zu jedem Paar stehen und es rechtfertigen.

 

19: Verbringst du viele Stunden pro Tag, um 3's tumblr (Tags) zu durchstöbern? [Hibiki X Kanade]

Nein. Ich suche Bilder nur in Rahmen von FanFictions und wenn ich nichts zu tun habe. Außerdem ist das immer unterschiedlich. Meistens suche ich Serien bezogen und nicht nur wegen eines Paares. (Weil man Serien bezogen meiner Meinung nach mehr Pairingbilder findet.)

 

20: Wenn eine böse Hexe auftaucht und dich wählen lässt, welche Beziehung aus den 10 Pairings scheitern soll, oder ansonsten alle scheitern würden, welches Pairing würdest du aufgeben?

Ich würde die Hexe töten, mit all meinen Mitteln! Leider fehlt mir die nötige Kreativität und Vorstellungskraft um mir so ein Szenario vorzustellen, deswegen ist es eher schwer, sich da zu entscheiden.
Da ich eine Person bin, die von der Szene, während des Ninjakrieges, wo Sakura den Liebesbrief bekam, so geflasht bin und mir wünsche, dass Sakura diesen Idiot Sasuke vergisst und mit jemandem Anderem (Kakashi <3 oder Unbekannt) glücklich wird, weil sie so sehr unter ihrer Liebe, die nur einseitig ist, leidet ...
Ja, ich würde sagen, Sasuke X Sakura solle scheitern, mit dem Gedanken, dass Sakura ohne ihn glücklicher sein wird. (Wo ist die logik? Wenn Sasuke seine Sakura liebt, gibt es doch keine leidene Sakura? Ah, versteh mal einer meine gedanken.)
Zudem kann ich auch ohne Sasuke X Naruto | Naruto X Sasuke leben.

 

 

Ich habe mich bis ans Ende durchgearbeitet! Stellenweise habe ich echt gezweifelt, ob ich das bis zum Ende durchziehe und denn Eintrag nicht doch noch lösche, aber er ist fertig! Ich bin froh darüber, denn ich konnte mal richtig über meine OTPs nachdenken. (Wobei ich echt keine Ahnung habe was die Frage wegen den "verhunger"-Spiele sein soll. Hab ich einfach was verpasst?

 



Mahou Shoujo Madoka Magica Gruppe Puella Magi Madoka Magica, Cosplay Aufruf, Madoka Kaname, Mami Tomoe, Puella Magi Madoka Magica, Sayaka Miki

Autor:  kioshikriegerin
Madoka logo.png
Cosplay


File:Madoka is shy.gif
Wie soll ich anfangen ähhhhhh...?

Okay ich find den Anime bis heute sehr nice <3.
Also ich sags mal so ich ja such immernoch wie verückt nach Leuten die
lust hätten mit mir, abgemeldet und Yuna40 ein Gruppencosplay zu machen.

Nun ja es ist sicher das Madoka Kaname (ICH), Kyouko Sakura (Yuna40) und
Homura Akemi (abgemeldet) belegt sind.

v_v Nun ja also theo. fehlen uns noch Mami Tomoe und Sayaka Miki.

Das heißt wenn irgendwer denkt hmmmm... ich bin im Einzel-Cosplay als z.B. Mami Tomoe und
das hört sich interessant an, dann könnt ihr unten in die Kommentare, ENS oder ins Gästebuch schreiben.
Zum Beispiel so:
"hei Leutes, ich will da mitmachen als die und die."

Dann nehmen wir das an! Mit riesiger Freude.

Wer würde sowas bitte wollen?

Also hier die Werbung für alle 2:



Mami Tomoe

File:Mami's curtsey.gif

File:Mami Tomoe Original Design.jpg


Sayaka Miki

File:Sayaka becomes a witch.gif

File:Sayaka Miki Original Design.jpg

Liebe Grüßchen
kioshikriegerin!

 


Madoka Magica - Puella Puella Magi Madoka Magica

Autor:  kioshikriegerin
So da mein Kleidchen, Strümpfe, Perücke, Zubehör, Unterrock und Co. fast fertig
ist habe ich schon einmal ein paar Fotos davon gemacht.

Es fehlt aber noch:

- Haarschleifen
- Kontaktlinsen
- Schleifen am Kleid
- Schuhe
- ein bisschen Zubehör


Photo Time:



                      Madoka Kaname Wig (komplett gestylt + halb fertigen Soul Gem)
                      23.12.2012 in NRW Deutschland
   
                      Madoka Kaname Kleid und Unterrock (Das fast fertige Kleid, es fehlen noch die Schleifen
                      und die Embles an den Spitzen)
                      24.12.2012 NRW Deutschland

 
                      Kniestrümpfe (die angefertigten Strümpfe)


                      Der Zubehör (Ein Bruchteil des Zubehörs von Madoka zwei mal die Soul Gems in der
                      Ring Form und ihren Greif Seed)
                                
Jetzt freue mich schon total auf den Rest.

Meine Gruppe ist bis jetzt übrigens noch:

abgemeldet als Sayaka Miki [Puella Magica]
Yuna40 als Kyouko Sakura [Puella Magica]

 




Ab jetzt führe ich Cosplay Tagebuch -Eintrag Nummer 1 Puella Magi Madoka Magica

Autor:  kioshikriegerin
Madoka Kaname Cosplay Nummer 13


Kaname Madoka

Steckbrief

Name: Madoka Kaname
Anime: Mahou Shoujo Madoka☆Magica
Alter: 14 Jahre alt
Haarfarbe: rosa
Augenfarbe: rosa
Nationaität: Japanerin
Status: Magical Girl, Schulmädchen

Normale Infos:

Madoka Kaname ist ein ganz normales Mädchen aber sie ist in Wahrheit die
Stärkste Magierin die es je gab. Das weiß sie aber nicht und so lange lebte sie
ganz normal mit ihren Eltern und Tsukaya. Ihre beste Freundin ist Sayaka Miki die den Packt mit Kyubee eingeht. Aus dem grunde wird sie häufiger in die Sache mit rein gezogen.

Wie steht sie mit anderen Charakteren zusammen:


Homura Akemi: Sie weiß es nicht, aber sie glaubt sie besser zu kennen.
Kyouko Sakura: Bei ihr gint es keine große verbindung wahr aber traurig weil sie in die Sache
von ihr mit rein gezogen Wurde.

Syaka Miki: Sie ist ihre beste Freundin und sie macht sich auch um so mehr sorgen um sie.
Mami Tomoe: Sie gibt sich die schuld an ihrem Tot und hat ihr versprechen gebrochen (nicht direkt)


Cosplay Steckbrief

Version: Puella Magica, Schooluniform
Cosplay Kommplett?: 50%
Cosplay Plan: Yuna40 als Kyouko Sakura, abgemeldet als Sayaka Miki
Freude: 100%

Mahou Shoujo Madoka☆Magica


Wir suchen zur Zeit noch eine Homura Akemi und eine Mami Tomoe.

Wer sich noch für den rest interessiert (Kleid und Perücke) Aboniert mich oder diesen
Eintrag einfach ;).


Ein Fanart von Madoka Magica Puella Magi Madoka Magica

Autor:  kioshikriegerin
So ein Fanart von der Sayaka als Oktavia von Seckendorff.
Dieses Fanart ist so schtich das man es nicht auf Mexx freischalten kann macht nix.
Werde ich es eben in einem Weblog veröffentlichen.

Ta da:



Mami Tomoe DoKomi 2013, Puella Magi Madoka Magica

Autor:  kioshikriegerin
Hallo,

ich und meine anderen beiden Freudinnen suchen Cosplay Patner die Madoka Magica Cosplayen.
Da wir aber schon eine Madoka Kaname, eine Homura Akemi (steht nicht fest), Kyouko Sakura haben und eine Sayaka Miki. Wollte ich fragen ob es Leute gibt die Mami Tomoe in der Puella Magica
Version cosplayen wollen.
Infos zu Mami Tomoe


Tomoe Mami


Steckbrief

Name: Mami Tomoe
Alter: Wird nicht erwähnt
Geschlecht: weiblich
Haarfarbe: blond/gelb
Augenfarbe: gelb/gold
Natsionalität: Japan
Anime: Mahou Shoujo Madoka Magica
Version: Puella Magica


Charackter züge: nett, vernümpftig, ruges lächeln








 
Bei intressen, bitte melden. Es wäre schön wenn jemand sie Cosplayt.
Hier noch ein AMV: http://www.youtube.com/watch?v=tnVH5kup0h8&feature=my_liked_videos&list=LLwmVUZSQeohnt5aBRxnSG0Q  

Ich hoffe jemand findet intresse an diesen Charakter, sie ist sehr toll!

Liebe Grüße
kioshikriegerin
(Madoka Kaname)!









 



Hinweis: Themen-Einträge sind Weblog-Einträge, die einem Event zugeordnet sind. Wenn du also selber einen schreiben willst, tu das einfach in deinem Animexx-Weblog und gib dieses Event als Zuordnung an.

Zurück zur Weblog-Übersicht