Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK



Räucherstäbchen Artwork, Meditation, Psychologie, Psychologie/Neurowissenschaft, Tutorial, Zeitmanagement

Autor:  Escroe

Hier ist das erste deutsche Escroe mit der Dönerschau.

Zunächst einmal möchte ich alle ausstehenden ENS-Schreiber und Chatpartner darauf hinweisen, dass ich im Moment so viel zu tun habe, sodass es mir kaum möglich scheint, auf alles sofort zu antworten. Jedoch nehme ich mir vor, jedem eine Antwort zu schreiben, auch wenn es länger dauern sollte.

Was ich zu tun habe? Zum Beispiel die Tutorials. Das erste Tutorial ist bereits in Planung. Ich teile dabei strikt in Kunst und in alternative Psychologie auf. Für das zweite Tutorial möchte ich aber, dass ihr mitentscheiden könnt. Ich habe dazu zwei Tabellen mit Themenbereichen vorbereitet und wenn bei jemandem akute Dringlichkeit besteht und es sich ganz doll wünscht, folgt ein Tutorial zu dem entsprechenden Thema. Die letzte Wahl sowie den Inhalt des Themas werde ich dennoch selbst entscheiden.

Kunst:

  • Tonwerte/Values/Kontraste
  • Das "Warum"
  • Anatomie
  • Forms und Shapes
  • Perspektivische Darstellung
  • Symmetrie
  • Posen/Gestures
  • Stilisierung
  • Farbgebung
  • Arten von Licht und Schatten
  • Landschaften
  • Architektur
  • Technik
  • Characterdesign
  • Fashion und Materialstudien
  • Fokuspunkte, Komposition und Unschärfe
  • Strich- und Pinselführung
  • Alltag eines Künstlers
  • Lernmethoden
  • Atmosphären und Lichtstimmung
  • Blocken
  • Skizzen
  • Inspiration und Ablenkung
  • Verkauf und Werbung

Alternative Psychologie:

  • Meditation
  • Das "Warum"
  • Ruhe und Entspannung
  • Fließen lassen
  • Emotionen
  • Balance
  • Zeitmanagement
  • Pausen
  • Musik, Fernsehen und andere Ablenkungen
  • Langeweile
  • Identität
  • Ängste
  • Dualität
  • Spiritualität
  • Loslassen können
  • Freizeit und Arbeit
  • Erziehung (kritisch betrachtet)
  • Neurobiologie
  • "Erleuchtungswahn"
  • Gegner und Ablehnung
  • Somatik

Wie immer gilt: Ich habe eigene Ansätze. Ich möchte kein Manifest schreiben, sondern jedem Leser die Mittel offen lassen, durch bilden seiner eigenen Meinung neue Möglichkeiten seiner eigenen Persönlichkeit oder seiner Fähigkeiten zu entdecken. Dafür geht man schonmal eigenartige, in sich verschlungene Wege. Aber wenn es dem Leser hilft und er glücklich ist, bin ich auch glücklich.

Und natürlich noch ein schlauer Satz hinterher. Im Zen-Buddhismus gilt: "Es gibt keinen Meister. Selbst ein Meister ist nur der Schüler seiner Schüler." Ich sehe mich zwar nicht als Meister, aber indem ich das Wissen mit euch teile, lerne ich auch neues hinzu. :)

Darum freue ich mich so sehr darauf, ein durchdachtes System an Tutorials und anderen Artikeln zu erstellen. Und damit ich irgendwann von meiner Kunst und eben auch diesen Tutorials leben kann, bitte ich euch, auf meiner Patreonseite eine kleine Spende zu hinterlassen. Bereits ein Dollar reicht. Vielen Dank und auf gute Zusammenarbeit. :)

Avatar
Datum: 11.11.2017 17:50
Also ich hätte das meiste Interesse an diesen Themen:

Arten von Licht und Schatten
Fokuspunkte, Komposition und Unschärfe
Strich- und Pinselführung
Atmosphären und Lichtstimmung
Verkauf und Werbung


Balance
Ruhe und Entspannung
Ängste
Gegner und Ablehnung

Freu mich schon sehr auf die Tutorials und bin gespannt. :3
Avatar
Datum: 11.11.2017 19:12
Mir ist nicht ganz klar, um was für ein Projekt es sich hier handelt, da ich nicht so recht eine Verbindungslinie zwischen den beiden Themenkomplexen sehe. Nichtsdestoweniger finde ich die Unterthemen (insbesondere des zweiten Komplexes, mit dem ich mich auch sehr viel beschäftige) sehr interessant.

Etwas von Dir lesen würde ich am liebsten über:
- Lernmethoden
- Inspiration und Ablenkung

- Zeitmanagement
- Musik, Fernsehen und andere Ablenkungen
- Freizeit und Arbeit
- Gegner und Ablehnung

Wake up, live more!
Your life is nobody's but yours.

Datum: 11.11.2017 19:49
Ja, du hast einen Plan :)
Super! Was mich interessieren würde (weniger die Kunst... du weißt wie ich es meine und wo ich festgefahren bin) aber was mich anspricht ist das hier:

> Ruhe und Entspannung
> Fließen lassen
> Balance
> Pausen
> Langeweile
> Ängste
> Freizeit und Arbeit
> Gegner und Ablehnung

und eigentlich freue ich mich auf alles, was du hier auf deinem Blog zaubern wirst!

Liebe Grüße lasse ich dir hier noch zurück:)
Datum: 11.11.2017 19:53
yasashi
Es gibt auch gar keine Verbindung zwischen den beiden. Die Themengebiete überschneiden sich jedoch manchmal. Wie bei den Lernmethoden. In der Kunst ist es auch wichtig, mal Pausen zu machen. In der Psychologie hingegen ist es wichtig, dass man weiß, dass Kreativität nicht immer mit Malen und Zeichnen zu tun hat.
Ich kann beide Themengebiete aber nicht zusammen bringen, weil ich nicht an zwei Tutorials nicht gleichzeitig schreiben kann. Ich mache eins nach dem anderen. (Was auch Thema in der Psychologie werden wird. ;) )
Danke für dein Interesse. Es ist schön, dass du dich auch mit diesen Themen beschäftigst. :)

MOLY
Der Schriftverkehr mit dir hat mich ja erst auf diese Idee im Bereich Psychologie gebracht. Vielen Dank nochmal. :)
Avatar
Datum: 11.11.2017 20:09
Escroe
Ah ok, danke für die Aufklärung. :)
Ich war nur irritiert, weil es auf der Patronseite (soweit ich das gesehen habe) ausschließlich um Kunst ging. Deshalb habe ich mich gefragt, wie die Verbindung zur Psychologie aussieht.
Die Texte dazu willst Du hier im Blog veröffentlichen, habe ich das richtig verstanden?
In dem Fall freue ich mich darauf und auch auf den Austausch dazu! :)
Wake up, live more!
Your life is nobody's but yours.

Avatar
Datum: 11.11.2017 23:11
Kannst du mir erst Mal erklären WAS du studierst?
Weil generell hört sich das interessant an aber kp ob das Kunst oder Psychiologie ist.
(Ansonsten GANBATTE!)
Who you tryin' ta mess with ese?
Don't you know I'm loco?
:D
Datum: 12.11.2017 07:28
Arcadia (Gott, ich LIEBE diesen Namen!)
Ich studiere... Den Badeschaum mit Erdbeerduft! *damdamdamdam* Und das Leben. Und Schokolade.

Studieren durfte ich nie. Aber es hat mir schon immer unglaublich Spaß gemacht, etwas über diese Dinge zu lernen. :3
Avatar
Datum: 12.11.2017 14:57
> Und damit ich irgendwann von meiner Kunst und eben auch diesen Tutorials leben kann, bitte ich euch, auf meiner Patreonseite eine kleine Spende zu hinterlassen. Bereits ein Dollar reicht. Vielen Dank und auf gute Zusammenarbeit. :)

Dein Ernst? Ohne Witz, ich hoffe so sehr dass keiner der gutmütigen Leute hier darauf reinfällt und dir tatsächlich nen Dollar dalässt. Früher haben Leute wirklich gute Tutorials (nicht irgendeinen Quatsch wie das hier was man theoretisch auch von irgendeinem Buch abschreiben könnte) völlig ohne Gewinnerzielungsabsicht verfasst und hier hochgeladen einfach kostenlos FÜR DIE COMMUNITY.

Wenn jeder in Zukunft auf sein Patreon, Paypal und weiß der Geier verweist weil er ja immerhin irgendwann mal von seinem Scheiß leben will, wo kommen wir denn da hin? Animexx als Plattform für den Aufbau der eigenen Lebensgrundlage durch Bettelei nutzen zu wollen grenzt schon echt an Frechheit. Davon mal abgesehen hab ich von dir noch nichts gesehen wofür es sich wirklich lohnen würde was springen zu lassen.
I quit. Everything.
Datum: 13.11.2017 10:02
Formen, Perspektive und Licht und Schatten :D^^

muss man zahlen, wenn man sich deine Tutorials als Stütze nimnt ?
Ich kann ja verstehen das du auch iwie für deine Mühen belohnt werdn willst, aber iwie klingt das echt so, als ob wir direkt dafür zahln müssn, wenn wir dir folgen
Und Waku hat mich da iwie bestätigt, was ja zeigt, das ich nich der einzigste bin, welcher das auch so raus liest ?

Spendn sind idR freiwillig ?

und was is eine Patreonseite ?
Avatar
Datum: 13.11.2017 22:36
Sky_

Patreon könnte man als Spenden-Abo-Seite bezeichnen. Wenn du einen Künstler (oder was auch immer) dort unterstützen willst willigst du ein, einen bestimmten, von dir festgelegten Betrag je nachdem wie die Person das eingestellt hat entweder monatlich oder pro Beitrag (z.B. pro Youtube-Video) zu zahlen. Du kannst auch einen Höchstbetrag pro Monat festlegen. Wenn jemand also 30 Beiträge im Monat macht und du pro Eintrag 15 Euro hergeben willst, aber sagst pro Monat liegt meine Grenze bei 50 Euro dann geht das nicht drüber. So war das jedenfalls als ich über die Seite noch Leute unterstützt hab. Ich glaube einmalige Spenden gehen auch, aber sicher bin ich mir da nicht (ich würde es nicht ausprobieren).

Die Sache läuft aber nicht ohne Gegenleistung. Je nach dem wie hoch deine monatliche Spende ist und wie kreativ die Person ist der du dein Geld gibst bekommst du gestaffelt nach der Höhe des Betrages Zugriff zu exklusivem Kram, den nur du sehen kannst weil du dein Geld hingeblättert hast. Das können z.B. behind the scenes Videos sein oder irgendwelche Skizzen die sonst keiner sieht.. oder ne Grußkarte, oder du wirst am Ende eines Videos als treuer Unterstützer erwähnt oder kannst die Person auch treffen wenn du besonders viel springen lässt. Und es gibt natürlich auch Meilensteine (z.B. wenn wir 10.000 Euro erreichen kann ich mir neues Equipment kaufen und die Videos werden besser) die du helfen kannst zu erreichen mit deiner Spende.

Eher nicht zielführend für einen Künstler für den sich keiner richtig interessiert ist die Einträge sofort nur für zahlende Leute freizuschalten. So kommt man nicht weit. Das zu machen wäre dämlich. Was für Patreon-User aus Deutschland blöd ist ist dass man die Einnahmen versteuern muss und evtl. sogar ein Gewerbe anmelden muss. Da denkt aber nie irgendwer dran und ich hab noch nie nen Künstler aus Deutschland gesehen der so viel Gewinn damit gemacht hätte.

Eigentlich ist es ne gute Sache, die sich meiner Meinung nach nur dann lohnt wenn man ne Sache die jemand mit all seinem Herz macht wirklich gut findet und helfen möchte. Gibt z.B. wirklich gute Musiker die man damit unterstützen kann. Hab allerdings noch nie gesehen dass jemand Animexx (eigentlich eher Deviantart, aber da sind die Fische wohl zu groß) als Plattform für sowas benutzt und auch nicht dass jemand Tutorials verscherbeln will.

Klar, Spenden sind freiwillig. Was mir halt nicht passt ist die Art wie das hier steht und welche Plattform für diese "Werbung" genutzt wird. Andere haben die Community in der Vergangenheit mit ihren ohne Gewinnerzielungsabsicht für alle sichtbar veröffentlichten Tutorials, vor allem im Cosplay, so sehr zur Weiterentwicklung beigetragen und dafür bin ich heute noch dankbar. Und das waren so gute Tutorials für die man echt Geld hätte verlangen können, aber keiner ist je auf die Idee gekommen das zu tun. Es ging um die Community!
Sobald man anfängt aus etwas Geld rausschlagen zu wollen, aber nichts außer geschwollene Worte wirklich vorzuweisen hat hört es bei mir auf. Da seh ich dezent rot. Ich kapier auch nicht warum man es nicht mit Commissions versucht wenn man doch ach die Skills hat. Zu viel Arbeit? Aber gut, eigentlich ist das nur positiv. Ich kann auch neben meinem normalen Einkommen n bisschen Taschengeld vertragen, also poste ich unter alles was ich in Zukunft so schreibe einfach auch mal ne Bitte mir doch nen Dollar rüberzuschicken. Richtig gute Tutorials findet man btw. an ungefähr jeder Ecke kostenlos.
I quit. Everything.
Datum: 14.11.2017 07:31
Waku@
ah kk, dann lag ich gar nich so danebn

es is ja nich so, dass ich geizig sein möchte, aber selbst n Dollar is für mich als Student sowieso wichtig ... da muss ich alles drei Mal umdrehen
klar achte ich dann mehr darauf, wo ich "Tutorials" dann günstiger oder sogar kostenlod bekomme

wenn es sich lohnt und ich sage, ja, pass auf, deine Arbeit gefällt mir und ich sehe, dass da mit Schweis und Fleiß dran gesesyen wurde, könnte man das evt in Erwägung ziehn
da ich das aber mache, weil ich meine Skills verbessern möchte, wäre mir das doch zu viel dafür zu zahlen, wenn ich doch weiß, es gibt tatsächlich echt gute und die sind auch noch kostnlos

ich meine, für andere Freizeitaktivitätn und Sport gebe ich gern Geld aus, so is das nich, aber das sind auch professionelle Lehrer und Meister, die das gelernt habn und davon lebn
für mich is das dann wieder was anderes

klar will man für seine harte Arbeit belohnt werdn, aber zuerst muss man dann halt auch ansprechn und zeign, dass es sich lohnt, von dem zu lernen
so habe ich mir meinen Meister auch rausgesucht
zuerst gab es einen Schnupperkurs und wenn er mir nich gefiel, zog ich weiter, bis ich auf den Lehrer traf, der mir zusagte

das soll jz auch keine üble Nachrede an dich sein, Escroe, aber vll tastest du dich langsam ran und wenn es wirklich klappt, kannst du ja immer noch Geld verlangn ?
wird es denn so sein, dass man zahlen muss wen man was von dir sehn will ?

ich weiss ja, dass man für gute Dinge auch ma was zahln sollte, aber du hadt selbst geschriebn, das du das nur hobbymäßig machst, weder so was studierst oder studiert hast und nich gelernt bist, oder hab ich das falsch aufgefasst ?
Datum: 14.11.2017 17:10
Hey Waku, Kumpel. Wir haben uns ja ewig nicht gelesen. Na wie geht's? :) Es ist schön, mal wieder von deinem Blödsinn zu lesen. Danke, ich lache so gern. Weißt du ja.

> Animexx als Plattform für den Aufbau der eigenen Lebensgrundlage durch Bettelei nutzen zu wollen grenzt schon echt an Frechheit.

Erstmal, es ist keine Bettelei. Es ist eine Bitte. Wer etwas zahlen möchte, der tut es. Und wer es nicht möchte, lässt es. Es ist jedem seine freie Entscheidung. So funktioniert das nunmal auf Patreon.

Und überhaupt: Du willst also behaupten, für Kunst (nicht nur meine) sollte man nichts zahlen? Autsch. Da wären dir einige Leute aus der Film-, Videospiel-, und anderen Branchen mächtig böse. Mit einem Schlag hättest du seeeehr viele Arbeitslose geschaffen. Schade. Denn auch Tutorials machen eine Menge Arbeit. Viele gute Leute da draußen würden ihre Arbeitszeit (neben ihrer regulären Arbeit) verschwenden, wenn nicht mal nebenbei wenigstens eine Spende bei rumkommen würde. Denn verscherbeln tu ich die Tutorials schonmal erstens gar nicht, weil es nicht irgendwelcher Ramsch sein soll. Es soll Qualität haben. Zweitens können die User später hinterher entscheiden, ob sie etwas spenden wollen oder eben nicht. Drittens soll es eine Bitte sein und kein Zwang, so wie du es hier zu proklamieren versuchst.

Sky
> muss man zahlen, wenn man sich deine Tutorials als Stütze nimnt ?
Nein. Der Dummdödel da oben - er weiß, wie ich es meine XD - erzählt wieder nur Quatsch. Man muss rein gar nichts zahlen, wenn man nach meinen Tutorials arbeitet. Man brauch mich nicht mal erwähnen. Tutorials werden (!) bei mir der Creative Common 3.0 Lizenz unterliegen. Das heißt sie dürfen frei verwendet werden und sogar publiziert. (Bei letzteren müsste nur mein Name drunter stehen.)

Zum Thema:

Es gibt Leute, die für ihre Tutorials Geld sehen wollen. Die haben auch wirklich hohe Qualität, wie Proko oder diverse Hochschulen, die auch über Videoplattformen ihre Tutorials veröffentlichen. Dieses Level habe ich aber noch nicht. Dennoch habe ich ein gewisses Niveau erreicht, was ich von gewissen Wakus eher nicht behaupten kann. Denn man sieht ja nichts. Darum stelle ich es den Leuten frei, ob sie mir ne kleine Spende da lassen wollen.

Primär steht daher für mich im Vordergrund den Leuten zu helfen. Mir ist klar, dass ich jetzt noch nichts habe. Aber Kunst - wozu Tutorials auch zählen, da Literatur - dauert nunmal und ich habe nebenbei noch viele andere Sachen zu tun. Ich sehe es auch nicht als Hobby, sondern möchte meine Artworks zum Beruf machen. Man brauch auch kein Studium, um sich in etwas zu entwickeln.
Ich bin nicht der Beste, aber ich arbeite mich langsam nach oben. Und jede neue Erkenntnis, die auch anderen nützen kann, möchte ich verbreiten.

Auch das frisst eine Menge Zeit. Ein Tutorial zu schreiben benötigt nicht mal eben 5 Stunden, sondern viele Tage, in denen man recherchiert, ob auch wirklich alles stimmt, was man da sagt. Zusätzlich noch das Design und die Texte. All das dauert halt. Und ich habe auch niemanden gebeten, schon nach dem ersten Tutorial eine Spende da zu lassen.

Und selbst wenn die Leute jetzt schon zahlen würden, wäre es ja deren Sache. Nicht meine, nicht eure, deren. Es gibt bereits viele, die mich schon jetzt unterstützen. Dafür bin ich ihnen so unendlich dankbar, auch wenn ich weiß, dass ich noch viel zu lernen habe. Einigen von ihnen schicke ich auch meine Skizzen oder Rohfassungen. Und mir muss niemand etwas zahlen, auch nicht für ausgearbeitete Artworks. Es liegt im Ermessen jeder einzelnen Person.

Man muss klein anfangen. Es geht nicht anders. Man kann kein eines großes Artwork raushauen und plötzlich ist man berühmt. So will ich es auch gar nicht schaffen. Leute die auf diese Weise erfolgreich wurden, haben auch immer ganz schnell an Ruhm verloren. Daher frag ich mich gerade, warum sich an meiner "Bitte"(!) aufgehangen wird.

Und nochmal zu dir Waku. Ich hab dich letztes Mal gewarnt. Du bist bereits ein Gesprächsthema. Sollte das nochmal vorkommen, gibts nen Hinweis an den Helpdesk. Kritik schön und gut, aber was du hier veranstaltest grenzt an Diffarmierung. Lass es einfach. Schau einfach nicht in meinem Weblog vorbei und gut ist. Ich frag mich, was du daran findest, mir andauernd so einen Nonsens um die Ohren zu hauen. Macht dich das so unendlich geil? Ich kann es ja verstehen. Mit 14 war ich auch immer auf Krawall getrimmt. Aber halt dich einfach ein bisschen zurück ja?
Datum: 14.11.2017 17:23
Und um es nochmal zu betonen: SO - und nicht anders - ist nunmal der Werdegang, um mit Patreon oder anderen Start-up-Seiten etwas zu verdienen. Ich verlange keine 3.000$ für ein Artwork, wie es in der Industrie kosten würde, sondern möchte jedem die Entscheidung lassen, ob es ihm seine paar Dollar wert ist oder nicht. Viele Künstler in der heutigen Zeit gehen so vor. Und ich habe mich dem angeschlossen. Natürlich gibt es viele Laien, denen das alles noch zu neu und ungewohnt ist. Aber das ist die Zukunft. Auch Animexx ist ein wenig veraltet und ich will meinen Beitrag leisten, das zu ändern. Und zwar im Bereich Tutorials. Damit ihr nicht irgend nen Scheiß hingerotzt bekommt, gebe ich mir vollste Mühe.

Für das erste Thema (Dimensionen von Körpern) recherchiere ich machmal Tagelang, ordne Texte neu an, zeichne Dinge dazu, usw. Das ist ein Thema, das nicht mal eben auf ne A4 Seite passt. Es ist ein riesiges Thema, über das selbst große Meister wie Bammes ihr Leben lang geschrieben haben.

Aber wir leben heute nicht mehr vor 80 Jahren, wo man sich seine Bücher mühsam zusammen sammeln musste. Wir leben in einer Zeit, in der Kunst durch kleine Spenden ODER der Industrie finanziert wird. Kaum noch jemand geht in eine Ausstellung und kauft sich ein digitales Werk nach Marktpreis für 3.000$. Stattdessen zahlen die Viewer kleine Spenden in Form von beispielsweise 2$ und haben so mehr und regelmäßige Werke vom Künstler und ihr Portmonee ist nicht gleich komplett entleert. So haben alle was davon. Das haben bereits viele erkannt - gut auf Animexx sehe ich eher selten einen Link nach Patreon, weil es hier noch nicht ankam. Aber seht euch mal auf Artstation oder deviantArt oder anderen Seiten um. Leute, die grausamste Versionen von Furry zeichnen, ohne Sinn für Ästhetik oder Tonwerte oder Linienstärke, verdienen um die 20.000$. Es ist normal. Kunst ist nicht immer ein Handwerk. Kommt auf den Künstler an. Aber sie sollte wie eines belohnt werden. Bei jedem. Denn JEDER Künstler gibt sich Mühe. Egal auf welchem Stand er ist.
Avatar
Datum: 14.11.2017 21:30
Escroe:
> Hey Waku, Kumpel. Wir haben uns ja ewig nicht gelesen. Na wie geht's? :) Es ist schön, mal wieder von deinem Blödsinn zu lesen. Danke, ich lache so gern. Weißt du ja.

Alter.. wtf.

> Erstmal, es ist keine Bettelei. Es ist eine Bitte. Wer etwas zahlen möchte, der tut es. Und wer es nicht möchte, lässt es. Es ist jedem seine freie Entscheidung. So funktioniert das nunmal auf Patreon.

Dude.. are you serious? Lies mal was du geschrieben hast. Das ist ganz klar ne Aufforderung zur Spende. Das ist nicht nur bei mir so angekommen wie du eigentlich gesehen haben müsstest. Und du willst ja auch davon irgendwann Leben, also bleib mal bei der Wahrheit. Dass ne Spende freiwillig sein _sollte_ brauchst du mir nicht erzählen, das weiß ich selber. Dann formuliers auch so?

Der gesunde Weg sich ne Fanbase aufzubauen ist erstmal was zu liefern was den Leuten gefällt und wenn man festgestellt hat dass es so ist eben denen auf elegantem Weg die Möglichkeit bieten einen finanziell zu unterstützen. Nicht "ey ich mach vielleicht irgendwas, bitte spendet weil ich mir meine Lebensgrundlage damit aufbauen will, n Dollar reicht, lol".

Und ich finde immernoch dass Animexx die falsche Plattform dafür ist. Aber anscheinend kannst du dich auf Deviantart mit deinem Zeug irgendwie nicht durchsetzen wies aussieht.

> Und überhaupt: Du willst also behaupten, für Kunst (nicht nur meine) sollte man nichts zahlen?

Wo hab ich das denn gesagt? Ich hab mich auf Animexx bezogen. Falls dus noch nicht wusstest, Animexx is ne Community für Japanbegeisterte und hat als Zielgruppe Jugendliche, also soll den Austausch unter diesen fördern. Schau am besten mal in die Satzung. Deswegen sagte ich ja dass die Leute ihr Wissen zum Glück früher einfach ohne Gewinnerzielungsabsicht hier geteilt haben. Ziel war Austausch innerhalb der Community und Leute weiter zu bringen. Was gibts denn daran nicht zu verstehen?

> Tutorials werden (!) bei mir der Creative Common 3.0 Lizenz unterliegen. Das heißt sie dürfen frei verwendet werden und sogar publiziert. (Bei letzteren müsste nur mein Name drunter stehen.)

Yo, Sky_, wie du wahrscheinlich siehst ist das hier eher nicht seriös. Soblad du das Kleingedruckte lesen musst lass lieber die Finger davon. Ich würde dir raten dir andere Tutorials zu suchen. Du verpasst hier nichts.

> Nein. Der Dummdödel da oben - er weiß, wie ich es meine XD - erzählt wieder nur Quatsch.

Ich wusste nicht dass wir jetzt schon per Dummdödel sind. Und nein, ich weiß nicht "wie du das meinst". Mich beleidigen wollen und dann das ganze hinter nem Kumpel-Getue zu verstecken ist ganzschön feige. Dann beleidige mich gefälligst ordentlich und direkt.

> Dennoch habe ich ein gewisses Niveau erreicht, was ich von gewissen Wakus eher nicht behaupten kann. Denn man sieht ja nichts.

Das tut jetzt genau was zur Sache? Achja richtig, du reitest wieder auf deinem hohen Ross durch die Gegend. Mein Fehler. Ich will überhaupt kein Niveau haben, so fängts schonmal an. Lieber zeichne ich hässlich und mit Herz als irgendwie so wie du selbsternannt technisch perfekt und einfach nur ohne Seele.

> Primär steht daher für mich im Vordergrund den Leuten zu helfen.

Glaub ich ja sofort.

> Und nochmal zu dir Waku. Ich hab dich letztes Mal gewarnt. Du bist bereits ein Gesprächsthema. Sollte das nochmal vorkommen, gibts nen Hinweis an den Helpdesk. Kritik schön und gut, aber was du hier veranstaltest grenzt an Diffarmierung. Lass es einfach. Schau einfach nicht in meinem Weblog vorbei und gut ist. Ich frag mich, was du daran findest, mir andauernd so einen Nonsens um die Ohren zu hauen. Macht dich das so unendlich geil? Ich kann es ja verstehen. Mit 14 war ich auch immer auf Krawall getrimmt. Aber halt dich einfach ein bisschen zurück ja?

Junge, das juckt mich mal überhaupt nicht. Meinetwegen melde mich doch beim Helpdesk!1!!!11 Es ist nichts verboten dran nen öffentlich einsehbaren Weblog zu kommentieren. Dann schalte Kommentare ab oder sperr mich wieder aus, wenn du das nicht ab kannst, man. Was fürn Onkel bist du dass du mich jetz schon fragen musst ob ich unendlich geil werde.. Alter.. bitte was? Wenns nicht so weh tun würde die Augen mit Seife zu waschen würde ich das jetzt direkt machen. WHAAAAAAAAAS.. EWWWW.. x___x
I quit. Everything.
Datum: 14.11.2017 22:07
Ich wollte jz nich was lostretn oder mich einmischn ne ? hab das aber auch wie Waku verstandn
ohne mich auf eine Seite stelln zu wolln:
bei mir ists ja auch so, das ich erstma gern schnupper und dann auch willig bin zu zahlen, aber das klang ebn auch danach, dass man dafür zahln muss :S:S

was ich noch nich ganz gecheckt hab (ich öffne mir unbekannte Links nich, sry), is, ob man jz dann immer weiter zahln MUSS oder ebn nich ? Mal steht da, ja, der Fan kann zahlen, wie viel er will, und dann steht da, dass da was zam kommt pro Eintrag
wenn man pro Arbeit dann zahln muss, kann man so was abstelln ? klingt mir doch eher unseriös :S:S besonders, wenn man zuerst zahln muss und dann das "Produkt" kaufn muss
hab damit nur schlechte Eefahrungen gemacht

mag ja sein, das du da schon Leute hast, die dir helfn, aber wie soll man dich jz schon unterstützn, wenn man ja noch nix sah ? verstehst du, was ich meine ?

werd aber trz evt reinschauen und dir dann sagn, ob ich dir folge oddr nich


viel erfolg dabei ♡^^


Zum Weblog