Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK



Digimon- Zadzenea

Autor:  Battosai

 

Liebe Animexxler,

Wer war damals nicht gebannt vor dem Fernseher gesessen und mit den Helden und ihren Digimon mitgefiebert? Und wer hat damals nicht gedacht, dass Wargreymon das absolut coolste und stärkste Digimon sein muss? (Zumindest bis man vom Gegenteil überzeugt wurde)
Auch  Zadzenea hat gefallen an Wargreymon gefunden und hat sich selbst in dieses tolle Digimon verwandelt.

 

 Zadzenea als Wargreymon (Digimon)

 

1. Welches ist deine Lieblingsstaffel des Anime? Und welcher Charakter / welches Digimon dieser Staffel hat es dir besonders angetan?

Ich bin ein Kind der ersten Staffel ^.^ Ganz klarer Favorit mit großem Abstand und auch bis heute noch mein Lieblingsanime! Taichi ist definitiv mein Lieblingscharakter von allen Digirittern. Er hatte mich damals überzeugt, überhaupt mit dem Gucken anzufangen. Aber insgesamt mag ich alle Charaktere. Es gibt keinen in der Staffel, der nervig oder überflüssig ist. Jeder hat seine Hintergrundgeschichte, was ihn liebenswert macht, und jeder trägt etwas zur Geschichte bei, damit sie so ist, wie sie ist. Da würde ich auf keinen verzichten wollen X3

Die zweite Staffel war OK, allerdings fand ich es wirklich sehr schade, dass die Digiritter der ersten Staffel so untergingen. Und auch, dass die Charakterentwicklung durch die Amoreier völlig überflüssig wurde. In der ersten Staffel war es eine Belohnung der eigenen Entwicklung, wenn der Partner digitierte. Hier hält man ein Ei hoch? Das war eine ziemliche Enttäuschung. Dadurch haben es Davis und Co bei mir einfach nicht geschafft, in die Fußstapfen der 1. Generation zu treten. Aber die Staffel hatte durchaus ihre Highlights. Gerade die Geschichte mit Blackwargreymon fand ich toll!

Die dritte Staffel habe ich auch gemocht. Wahrscheinlich weil es thematisch weiter weg von der 1. Staffel war, da zog man einfach nicht so die Vergleiche. Auch die Designs der Digimon brachten viel Neues. Und auch die Digiritter waren mir in der Staffel sehr sympatisch. Bei ihnen hat man, wie in der ersten Staffel wirklich noch gemerkt, dass sie sich im Laufe der Geschichte entwickelten.

Die 4. Staffel konnte mich nicht mitreizen. Die 5. und 6. hatte ich dann schon nicht mehr geguckt.

 

2. Bist du Digimon Fan der ersten Stunde oder bist du erst später auf den Erfolgsanime aufmerksam geworden?

Ich bin erst Ende 2000 durch den Anime auf RTL2 Fan geworden, also kurz bevor die zweite Staffel in Deutschland erschien. Ich hatte zu dem Zeitpunkt eigentlich nicht viel für Anime und Manga übrig. Ich musste immer mit meiner Cousine nach der Schule gucken. Bei Sailormoon und Co muss ich wirklich von "zwangsweise" reden ^.^" Aber Digimon hatte mich dann doch in seinen Bann gezogen. Die erste Folge, die ich gesehen hatte, war "Lektion für Taichi", als Agumon zu Skullgreymon digitierte. Da hatte ich dann angefangen auch selbst zu gucken und 3 Folgen später mit "Die Bewährungsprobe" hatte mich der Anime dann endgültig für sich gewonnen X3
Vom Start der 2. Staffel war ich leider ziemlich enttäuscht. Da dann aber die 1. Staffel ewig nicht mehr im Fernsehen lief, hatte ich mir vor allem übers Internet neuen Input geholt (über Fan-Doujinshis und Fanfictions).

 


3. "Leb deinen Traum, denn er wird wahr" In Bezug auf die Digiwelt - egal welche Staffel oder welches Thema - was wäre hierbei dein größter Traum?

Ich glaube, was mich an dem Anime am meisten begeistert hat, wie die Charaktere sich im Verlaufe der Geschichte entwickelt haben. Und wie diese charakterliche Entwicklung auch mit den Digitationen der Digimon-Partner belohnt wurde.
Ich glaube, wenn ich in der Digiwelt wäre, fände ich es am spannendsten zu sehen, wer mein Digimon-Partner ist und wie er mit mit zusammen wächst und sich weiter entwickelt!


4. Wie gut konntest du mit dem "Kopf" sehen? Und wie hat es sich in deinem Konstrukt angefühlt?

Das Sehen ging eigentlich recht gut. Mein Kopf steckt nicht im eigentlichen Helm, sondern im Hals. unter dem Kinn hatte ich einen breiten Schlitz, der ein recht gutes Sichtfeld ermöglichte. Da hatte ich schon Cosplays mit größerer Sichteinschränkung.
Allerdings ließ der Tragekomfort klar zu wünschen übrig. Die Rüstung war durch die Fütterung am Brustkorb so eng, dass größere Bissen beim Essen nicht möglich waren (mir ist am Morgen bei McDonalds ein Chicken McNuggets beinah in der Speiseröhre stecken geblieben). Auch hatte ich durch die Schulter- und Beinpolster am Ende des Con-Tages an Waden und Oberarmen fiese blaue Flecken.
Ein Toilettengang während der Con war ebenfalls nicht möglich. Ich hatte zu Hause mal getestet, ich brauchte 20 Minuten zum Ausziehen der Hose. Aufgrund des Gewichtes der Beinschoner wurde sie durch Hosenträger unter dem Brustpanzer gehalten, ich musste also erst aus dem kompletten Kostüm heraus. Ich hatte das Cosplay genau einmal auf einer Con an, was daran lag, dass ich mich nach 6 Stunden habe rausschneiden lassen, um aufs Klo zu kommen ^.^" War mein erstes so aufwendiges Cosplay, solcher notwendiger Komfort war nicht eingeplant XD

 


5. Die Rüstung zum Großteil aus Pappe und Pappmache zu machen, war sicher aufwendig! Was würdest du bei diesem Cosplay heute anders machen?

Es war in erster Linie eine große Sauerrei. Meine Wohnung sah Wochenlang aus wie eine Müllhalde, weil alles mit Pappe und Zeitungen ausgelegt war ^.^"
Aber das Designen mit Pappmache macht mir eigentlich sehr viel Spaß, habe damit als Kind schon gerne rumgesaut (wenn auch nicht in der Größenordnung X3).

Auf derselben Con, wo ich das Cos getragen hatte, bin ich auch auf Worbla aufmerksam geworden. Ich hatte mich geärgert, dass ich es nicht 4 Monate früher entdeckt habe X3
Für meine nächste Rüstung würde ich das gerne mal ausprobieren. Allerdings waren die letzten Cosplays reine Näharbeiten. Prinzipiell würde mich Omegamon noch reizen. Wenn ich das Projekt mal angehe, dann würde ich auf jeden Fall mal darin investieren wollen ^.^


Fotograf: jozu

 

Wir sagen: Wow! Auch nach diesem Interview sind wir immer noch begeistert von diesem Hammer Cosplay!
Wir hoffen, euch hat es so gut gefallen wie uns!

Freut euch schon auf nächste Woche, da geht es nämlich direkt weiter mit unserem tollen Thema!
Bis dahin alles Gute und Liebe Grüße

Euer Cosplay-Weblog-Team



Zum Weblog