Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK



Games- Yami-no-tenshi

Autor:  Battosai

Liebe Animexxler,

Das Rollenspiel „Chain Cronicle“ basiert auf drei Gameplay-Elementen: Tower Defense, traditionelles Rollenspiel und Traiding Cards. Die Spieler müssen in dem Spiel wichtige Entscheidungen treffen und Städte besuchen, um Ziele zu erreichen. Aber auch Schlachten, die von Rittern, Magiern und Bogenschützen ausgetragen werden, kommen in dem Spiel aus Japan vor. Eine solche Bogenschützin namens Nina hat Yami-no-tenshi als Cosplay umgesetzt. Lest weiter, wenn ihr wissen möchtet, wie sie das Cosplay erstellt habt und was sie dabei für Materialien verwendet hat! 

Yami-no-tenshi als Purity Asasin Nina (Chain Chronicle)

 

1) Welches ist deine Lieblingskonsole und wieso gerade diese?

Ganz klar die Playstation, egal welche Generation. Obwohl natürlich die Playstation 4 die beste Perfomance hat. Aber selbst unsere alte Playstation 2 wird noch gehegt und gepflegt und sich auch gern mal vor ihr niedergekniet, wenn sie wieder das Spiel nicht abspielen will und man sie bei Starten in alle möglichen Winkel drehen muss, bis der Laser die CD lesen kann und dabei Stoßgebete zum Himmel schicken, dass sie nicht doch aufgeraucht hat XD. Jedes Mal ein Bild für die Götter XD.

 


2) Welches ist dein Lieblingsgenre bei Videospielen? Stehst du eher auf RPG's, Simulationsspiele, Strategiespiele, oder etwas ganz anderes?

RPG vor allen Japano-RPG wie Final Fantasy oder die Tales of Serie, dabei ist gerade die Letztere mein Lieblingsserie. Tales of Zestiria ist mein absolutes No.1 Game ♥♥♥♥♥♥ So viel Liebe für dieses Spiel und die Charaktere! Wie gesagt RPG - ob nun Rundenbasiert oder Actiontime völlig egal. Auch die Tactical mag auch genauso wie Action Adventures. Wichtig ist mir dabei immer, was für eine Story das Spiel hat: bei einer guten Story verzeih ich auch mal, wenn das Kampfsystem oder die Kamera so ein paar Macken hat. Was mich gar nicht begeistern kann sind Shooter, da kann die Story noch so toll sein.

 



3) Stell dir vor, du bist der Protagonist deines ganz eigenen Videospieles. Wärst du der Gute oder der Böse? Und was wäre die Geschichte deines Spieleuniversums?

Uff schwere Frage, über sowas habe ich noch nie nachgedacht. Aber wenn wäre ich wahrscheinlich ein Charakter, wo man bis zum Ende nicht weiß, ob er wirklich Gut oder doch Böse ist. So ähnlich wie Etna aus Disgaea oder sowas. Aber auf jeden Fall könnte ich Drachenflügel haben! Die Welt wäre so wie die in Zestiria: Große Ebenen. Tempel, Paläste und Ruinen. Also immer etwas, wo es was zu entdecken und zu erforschen gibt.

 


4) Erzähl uns etwas mehr zur Fertigung deines Cosplays! Was hast du für Materialien verwendet und wie aufwändig war das Projekt?

Für mich war relative schnell klar, dass ich für Nina Wildleder für den Mantel nehmen wollte. Chain Chronicle ist ja so ein in Mittelalter angesetzten Fantasy Game mit mehr so klassischen Rüstungen und alles und da fiel Nina mit ihren doch sehr modernen Design heraus. So wollte ich zumindest von den Stoffen her mehr aufs altertümliche gehen, in dem ich Wildleder und feine Baumwolle nehme. Vom Aufwand her war Nina ein relative leichtes Cosplay; alles Dinge, die ich schon X-mal in verschiedenen Formen genäht habe und nur der Mantel hat beim Füttern etwas zicken gemacht, da das Leder elastisch und schwer war und sich so gern verzogen hat. Der Bogen war auch super schnell aus Strydor und Wobla gemacht und die Pfeile sind aus Moosgummi.

 


5) Was hat dir am meisten Spaß gemacht an dem Cosplay? Oder gibt es etwas, das deine Nerven eher strapaziert hat?

An Nina gibt es eigentlich gar nichts, was so wirklich genervt hat bei der Herstellung. Bei der Wig war es etwas knifflig, den richtigen Farbton beim Färben hinzubekommen; da es zwar Rosa ist, aber nicht zu rosa und dann lockig, aber nicht zu viel. Ich glaube, ich habe 3 -4 Tage immer mal wieder dran gearbeitet, bis ich zufrieden war. Der Mantel hat etwas beim Füttern genervt. Ansonsten habe ich es geliebt am Bogen zu arbeiten und ihn immer wieder zu schleifen, bis er endlich schön eben war ♥. Aber so kann ich echt nicht meckern. Ganz anders als bei dem Aludra Cos passend zu Nina für Xx_LiL_xX. Das war ein Mist: ein halbes Jahr per Hand dieses Muster aufs Kleid zu bringen und ich hasse jedes einzelne davon, da dieses Kleid zwischen mir und den Projekt wie Guren und Yuu und Mikleo und Sorey stand....Aber das ist eine andere Geschichte XD


Fotograf: Xx_LiL_xX 

 

Und hier endet leider unser Eintrag auch schon wieder! Die Cosplay-Fertigung ist ein gutes Beispiel, dass die Arbeiten daran nicht immer nervenaufreibend sein müssen und wir aus Erfahrungen lernen können. Das Wichtigste aber ist der Spaß und der kam auch hier nicht zu kurz.

Euer Cosplay-Weblog-Team



Zum Weblog