Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK




Wichtiger Hinweis
Vorsicht! Die Animexx Alpha-News setzen ein Mindestmaß an Medienkompetenz voraus.

Wenn Sie mit dem Begriff Weblink nichts anfangen können, außer Smilies, durchgestrichenen Wörtern und Lautmalereien keine rhetorischen Stilmittel kennen, oder vierflossige Delphine für eine Besonderheit halten, sind Sie höchstwahrscheinlich nicht geeignet, dieses Weblog inhaltlich vollständig zu erfassen. Wir bitten Sie daher, zur Erheiterung der restlichen Leser beizutragen, indem Sie zu jedem veröffentlichten Artikel einen pikierten oder überheblichen Kommentar abgeben.

Die Redaktion
Schlagworte

Top 15

- medien (44)
- mangaszene (39)
- Convention (19)
- Klischees (17)
- kuriosa (12)
- offtopic (10)
- anm (9)
- hentai (9)
- AniNite (8)
- animey (7)
- bildzeitung (7)
- Jugendschutz (7)
- animate (6)
- Animexx (6)
- deadline (6)
Neueste Kommentare
13.04.: leckse
13.04.: Daemion
12.04.: leckse
11.04.: leckse
08.04.: Sabretooth
08.04.: Syon
07.04.: Sabretooth
07.04.: DukeTeNebris
07.04.: Syon
07.04.: Daemion
Weblogs durchsuchen
 Alpha-News 25.06.2008 09:08 
AnimePRO bringt neue Hentai-DVDs [Update]

Auch AnimePRO schließt sich Anime on DVD an, und bringt Hentai-DVDs unter dem Label Kitty Media heraus.

[Update] AnimePRO dementiert diese Darstellung inzwischen und hat die Meldung "Anime on DVD bringt neue Hentai DVDs" in "Neue Anime in Deutschland" korrigiert. Die Newssite stellt nun richtig, dass New Yorker Publisher Central Park Media drei Hentai-Titel im 6000 km entfernten Deutschland vertreiben will. Dass einige Titel, wie das der Beschreibung nach geplante "Papa to Kiss", in Deutschland bereits einen anderen Lizenznehmer gefunden haben, scheint das US-Label genauso wie AnimePRO nicht zu stören.

Quelle: AnimePRO, John Sirabella (Media Blasters)

http://www.animexx.de/weblog/415/320022/ 0 Kommentare
 Alpha-News 17.06.2008 09:28 
Anime grausam, reißerisch und brutal
(animey, Jugendschutz)
Am 31. August tritt ein neues Jugendschutzgesetz in Kraft, welches Medien, die "realistische, grausame und reißerische Darstellungen selbstzweckhafter Gewalt beinhalten, die das Geschehen beherrschen", als schwer jugendgefährdend einstuft, und endlich verbietet.

Anime¥, eine Fanplattform für sogenannte "Anime", einer besonders gewaltlüsternen und brutalen Abart des Zeichentricks, räumt selbst ein, dass dieses Gesetz "erhebliche Auswirkungen auf Anime-Markt" haben wird.

Quelle: Anime¥
http://www.animexx.de/weblog/415/319121/ 5 Kommentare