Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK




Wichtiger Hinweis
Vorsicht! Die Animexx Alpha-News setzen ein Mindestmaß an Medienkompetenz voraus.

Wenn Sie mit dem Begriff Weblink nichts anfangen können, außer Smilies, durchgestrichenen Wörtern und Lautmalereien keine rhetorischen Stilmittel kennen, oder vierflossige Delphine für eine Besonderheit halten, sind Sie höchstwahrscheinlich nicht geeignet, dieses Weblog inhaltlich vollständig zu erfassen. Wir bitten Sie daher, zur Erheiterung der restlichen Leser beizutragen, indem Sie zu jedem veröffentlichten Artikel einen pikierten oder überheblichen Kommentar abgeben.

Die Redaktion
Schlagworte

Top 15

- medien (44)
- mangaszene (39)
- Convention (19)
- Klischees (17)
- kuriosa (12)
- offtopic (10)
- anm (9)
- hentai (9)
- AniNite (8)
- animey (7)
- bildzeitung (7)
- Jugendschutz (7)
- animate (6)
- Animexx (6)
- deadline (6)
Neueste Kommentare
13.04.: leckse
13.04.: Daemion
12.04.: leckse
11.04.: leckse
08.04.: Sabretooth
08.04.: Syon
07.04.: Sabretooth
07.04.: DukeTeNebris
07.04.: Syon
07.04.: Daemion
Weblogs durchsuchen
 Alpha-News 14.05.2006 19:40 
Unwissenschaftliches Aniki
(Convention)
Völlig abseits aller Naturgesetze präsentiert sich die Website der AnikiCon. Die Convention, welche von den Organisatoren der FedCon veranstaltet wird, präsentiert den verdutzten Besuchern eine Zeichnung eines Regenbogens, auf welcher nicht nur Bogen und Sonne gleichzeitig zu sehen sind, sondern die auch das langwellige rote Licht auf der Innenseite zeigt. Mit Studium eines Wikis hätte dieser peinliche Fehler sicherlich vermieden werden können.
http://www.animexx.de/weblog/415/240255/ 8 Kommentare
 Alpha-News 05.05.2006 20:36 
Carlsen verkauft harte Lolita-Sex-Heftchen an Minderjährige!
(focus, hentai, Klischees)
Das berichtet FOCUS Schule in seiner aktuellen Ausgabe.
Man liest sie von hinten nach vorn und von rechts oben nach links unten. Das ist nicht das Einzige, was viele Eltern an Mangas irritiert, den japanischen Comics, die immer mehr deutsche Kinder und Jugendliche begeistern. Lolitas in knappen Höschen, blankem Busen und Kulleraugen sind oft die Heldinnen in den fernöstlichen Bildergeschichten. Die Grenze zwischen rührender Love-Story und hartem Sex ist fließend. Auch deutsche Kinder- und Jugendbuchverlage mischen mit. Zum Beispiel Carlsen ("Harry Potter"), mit 180 Ausgaben Marktführer, mit der Reihe "Manga Love Story". Angepriesen als "Ratgeber für Jugendliche" zeigen darin die "Eheleute Yura und Makoto" in anatomischen Details "Erotik vom Allerfeinsten". Um Kinder zu schützen, bringen die Verlage ihre freizügigen Mangas wenigstens in Plastik eingeschweißt und mit aufgedruckter Altersempfehlung versehen in den Handel. Minderjährige können die gezeichneten Sex-Heftchen dennoch vollkommen ungehindert im Buchladen kaufen oder bestellen.
http://www.animexx.de/weblog/415/236097/ 1 Kommentar