Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK




Song as old as time... ay lmao, Doctor Who, schlimmer als Bill kann sie ja nicht sein

Autor: halbdaemon_kite

Grad mal auf Twatter den Hashtag zur neuen Doktöse von Doctor Who durchgescrollt. Und es zeichnet sich schon wieder das selbe altbekannte Bild ab, wenn es um weibliche Charaktere geht.

1000 Tweets darüber, dass Männer es nicht abkönnen, dass der Doktor ne Frau ist, weil Männer immer whinen müssen.
5 Tweets darüber, wie scheiße es ist, dass der Doktor ne Frau ist.
4 davon von Frauen.

Kriege gerade Flashbacks zu Star Wars und Mad Max...

[Edit]
Nihihihi, es fangen schon wieder die "Whiney Goobergaber Pissmuhsoggynerdbabies hate teh wimminz"-Heulartikel an.
Mal schauen ob ich wieder 10 Artikel zusammenkriege, die die selben 5 Tweets (von denen nur 3 legitim sind), als 1000% Beweis für einen Riesen-Backlash, verwenden. So wie damals bei Rogue One.

Lol FarCry 5 dumme scheiße, Farcry, nontroversy

Autor: halbdaemon_kite

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal den Tag erlebe, an dem sich die hysterischen Soshul-Justice-Wichser tatsächlich darüber freuen, dass bei einer Werbung für ein Spiel ausschließlich Weiße zu sehen sind.

Aber hey, immer wieder was neues. :^)

btw. findet noch jemand den Kerl links neben "Jesus" ziemlich hot, oder geht's nur mir so?
mmmmhhhh Rednecks~

[Edit:]

Bwahahahahahaha! Irgentwer hat eine so dermaßen offensichtliche Troll-Petition erstellt und mindestens 16 Videospiel-"News"-Webseiten sind darauf reingefallen.

Holy hypocrisy, Batman! dumme scheiße, Fullmetal Alchemist, Ghost in the Shell, Hypocrisy, Whitewashing

Autor: halbdaemon_kite

"Statt jemanden mit der korrekten Rasse jemanden aus der ethnischen Mehrheit für einen Charakter zu casten, ist voll böse und rassistisch und noch ein paar Buzzwords, die keinen interessieren. Japan zeigt uns, wie man es richtig macht! ... Indem sie statt jemanden mit der korrekten Rasse jemanden aus der ethnischen Mehrheit casten."

Und der Preis für den Mundatmer der Woche geht an... 4chan, fake news, Mic.com postet jeden Scheiß, Nazis, trolling, trump, twitter ist AIDS wie immer

Autor: halbdaemon_kite

Normalerweise blogge ich nicht mehr auf Mexx hauptsächlich weil ich einfach zu faul bin, aber ich hatte eine scheiß Woche und wollte etwas Dampf ablassen.
Und was bietet sich da besser an, als über Leute herzuziehen, die auf der geistigen Sparschiene unterwegs sind und dafür auch noch bezahlt werden.

Zuerst dachte ich, ich schreibe über das Video, welches das Wallstreet Journal über PewDiePies Naziwitze gemacht hat (zu finden hier), aber darüber hat ja schon quasi jeder geredet und es hätte mich ehrlich mehr geschockt, hätte man nicht noch eine Woche davor JonTron als Nazi bezeichnet (mal abgesehen davon, dass mittlerweile sowieso jeder, der nicht vor Linksextremisten spurt als Nazi bezeichnet wird, damit man sie dann #punchanazi verprügeln kann).
Und wir haben auch wieder alle etwas daraus gelernt.

  • PewDiePie hat gelernt, dass es kein Tief gibt, auf das Clickbait-Journalisten nicht sinken werden.
  • Gamergate hat gar nichts gelernt, weil davon reden sie ja schon seit 2014.
  • Die 3 Herren haben gelernt, dass sie nicht dumme Scheiße über jemanden verbreiten sollten, der 53 Millionen Subscriber hat. (Gott sei Dank waren es 3 Männer, ansonsten gäbe es schon wieder 100 Artikel darüber, wie sehr stronk independent womynz im Internet gemobbt werden.)
  • Einer der 3 Herren hat gelernt, dass er vielleicht seine alten Tweets löschen sollte, bevor er über PdP herzieht.
  • Die Medien haben gelernt... nein, die Medien haben eigentlich auch gar nichts gelernt. Aber vielleicht, so gegen Ende von Trumps zweiter Amtszeit, lernen die Medien doch noch, dass wenn man immer "Wolf" schreit, es die Leute nicht mehr interessiert, wenn man tatsächlich von einem Wolf gefressen wird.
  • Und ich habe gelernt, dass Just Kidding Rowling jeden Soshul Justice Scheiß retweeted, egal wie saudumm, in der Hoffnung, dass die Kackbratzen, die sie neuerdings wegen „Cultural Appropriashunz“ und Johnny Depp hassen, wieder liebhaben. (War nur ein Scherz... Das wusste ich natürlich schon vorher.)

Ich bin übrigens gespannt, ob die 3 Herren, die so großspurig davon geschrieben haben, dass PdP dafür Verantwortung nehmen muss, dass eine Naziwebseite sich in "#1 PewDiePie Fansite" umbenannt hat, jetzt dafür Verantwortung übernehmen, dass die selbe Naziwebseite sich nun "#1 WSJ-Fansite" nennt. :^)

Aber nun genug davon, denn ich bin letzte Woche auch über dieses minderbemittelte Individuum gestoßen.



Jetzt fragt ihr euch sicher, hm, wer ist das? Was hat er denn do dummes gemacht?
Tja, er schreibt dumme Gülle für ein irrelevantes Magazin und kriegt gerade mal 600 Mitleids-Likes auf Twitter.
Eigentlich relativ harmlos, währe da nicht die Tatsache, dass die Medien sich alle gegenseitig die Schwänze lutschen, weshalb der Inhalt seines blöden Artikels schon die Runde macht.
Und schon bald wird er auch von der Öffentlichkeit als Fakt anerkannt, so wie auch anerkannt wurde, dass Gamergate eine Anti-Frauen-Bewegung ist und Pepe ein Nazisymbol.
Stichwort Nazisymbol...

Unser lieber Jack hier ist ein Schreiber für das AIDS des Internets Mic.com. Und er hat vorletzte Woche einen "Artikel" (wenn man das, nicht einmal 500 Wörter umfassende, Trauerspiel überhaupt als solchen bezeichnen kann) und 3 behinderte Tweets darüber geschrieben, dass Milch das neue Nazisymbol bzw. ein "Zeichen ethnischer Reinheit für Neonazis" ist.



Für wen das ohne Kontext jetzt schon ziemlich dämlich klingt, der kann sich schon mal auf etwas gefasst machen, denn der fehlende Kontext ist das einzige, was diesen Tweet noch "vernünftig" erscheinen lässt.
Jackyboy ist nämlich einer der "Journalisten" (sprich: 99,9%), die keine Ahnung vom Internet haben, für die "trolling" nichts weiter als eine Angeltechnik ist, deren Recherche aus einer 10 Sekunden Googlesuche besteht, bei der nur der erste Link angeklickt wird und die alles, was sie nicht mit dieser Googlesuche erklären können, für bösen Voodoo-Zauber halten.

Aber fangen wir von Anfang an, denn obwohl der Artikel sehr mickrig ist, verlangt er doch relativ viel Kontext.

Der nervigste Teil der Transformers Filme hat ein "Kunst"-Projekt gestartet, bei dem vor einem Museum eine 24/7-laufende Kamera steht, wo sich die Leute davor stellen sollen und "He will not divide us" in kultähnlicher Manier vor sich hin rufen.
Das ging ungefähr so gut, wie sich jeder, der mehr als 5 Minuten im Internet verbracht hat, vorstellen kann.
Bereits am nächsten Tag kamen die Trolle mit ihren Pepes, "Reeee" (noch mehr Reee), Bane- und Sheev-posting und noch ein paar anderen 4chan-Memes.
Es war also eine wunderscöne Shitshow und die Medien fingen an zu Heulen, dass lauter Nazis dort sind, weil Memes=Nazis neuerdings.

Shia, die Ruhe in Person die er ist, kam dann ungefähr 3 Tage später in den Knast, weil ihn eine der Personen, gegen die er handgreiflich wurde, angezeigt hat.
(Es war offenbar keiner von denen im Video, sondern eine Person, die angeblich tatsächlich da war um da legitim mitzumachen.)

Das dämliche Projekt lief dann noch eine Zeit lang weiter.

Eines schönen Tages kam dann ein Kerl, den alle nur "Milk(man) Viking" nennen, auf die Idee, dort mit einem Kanister Milch aufzutauchen und den Leuten damit auf den Keks zu gehen, indem er seine Milch "rassistisch" trinkt.
Was genau er da gemacht hat, kann ich nicht sagen, da es mir leider nicht möglich war, das Video zu finden, welches der Auslöser war, allerdings drehen sich sämtliche der "Nazi Milch" Videos um diesen Milk Viking und einen Kerl namens Paperboy Prince, bei dem er offenbar am ersten Tag des trollings einen Nerv getroffen hat.

Die Tatsache, dass sie jemanden gefunden haben, der beleidigt war, hat die Idioten dann noch mehr angespornt.
The Milkman and Paperboy Saga; Part I: 'Hate Speech'
The Milkman and Paperboy Saga; Part II: The 'Interview'
Bis das ganze schließlich zu der Milchparty wurde, die Jacky auch in seinem Artikel verlinkt.

Es ist das gleiche Spiel, wie mit Pepe bei den Wahlen.
Jemand macht/postet etwas dämliches, die Medien sind davon beleidigt, und boom, schon ist es über das ganze Internet verteilt.
Warum?
Eine Mischung aus trolling und dem Streisand Effect.
Ganz simpel.
Warum postet jemand zB "dicks out for Harambe"?
Weil er's kann. Weil er's lustig findet.
Da ist keine Nazi-Verschwörung dahinter.

Aber Jackyboy interessiert sich für so etwas natürlich nicht.
Nein.
Jacky hat eine Agenda zu schieben, und Agenda schieben wird er.
Und wenn er sich dafür irgendetwas zusammenspinnen muss, auch egal.
Der typische Mic.com Konsumierer liest ja eh nicht mehr als die Überschrift, geschweige denn seine verlinkten Quellen.

Aber widmen wir uns nun endlich dem Artikel.

At the Museum of the Moving Image in New York City on a Friday night, neo-Nazis and other trolls danced shirtless in front of a camera.

Es war tatsächlich ein "bewiesener" Neonazi dabei (ein Kerl hat ein Sonnenrad-Tattoo).
Bravo Jacky, kriegst nen Keks.

The livestream setup had originally been established by actor Shia LaBeouf as an anti-Trump art installation. But the project has since become a broadcast outlet for white nationalism.

"Dafür poste ich natürlich keine Beweisvideos, weil jeder der nicht 'he will not divide us' betet is ja sowieso n Nazi, das weiß ja nu jeder!"

Amid all the tattoos of Third Reich iconography bouncing around,

Ja wie viele Tattoos waren es denn, Jacky? Hmm?
10?
5?
Oh warte.
Es war genau 1.
Aber das klingt ja nicht so spannend.

one thing stood out: The neo-Nazis were all drinking milk. They spat it out as they danced, letting it dribble down their chins.

Der letzte Satz ist sogar technisch korrekt.
Nur die Neonazis haben die Milch ausgespuckt und an ihrem Kinn herunterrinnen lassen.
In unserem Fall sind die "Neonazis" zwar nur der eine Kerl mit dem Nazi-Tattoo, but details...
Mich beschleicht übrigens das Gefühl unser Jackie hat da eine gewisse Fixierung was den einen Kerl anbelangt... ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Milk, the longtime staple for growing children, is now the new, creamy symbol of white racial purity in President Donald Trump's America

Wie oben bereits erwähnt, alle Nazi-Milch Videos referenzieren immer die gleichen Personen.
Es ist immer nur diese Gruppe, die sich um den Milk Viking und diesen Paperboy Prince schart. Selbst wenn die alle Neonazis sind (was ich doch schwer bezweifle), heißt das noch lange nicht, dass Milch das neue Nazisymbol ist.
Laut meines letzten Wissensstandes gibt es etwas mehr Neonazis als 20.
Ich meine gut, jetzt wo sie gesehen haben, dass progressive Medien davon getriggert werden, wird es ganz sicher immer öfter als Symbol auftauchen. Pepe ist ja auch mittlerweile eines der beliebtesten Memes.

Aber das ist dann ganz allein deine Schuld Jackyboy.

Und von "racial purity" hat sowieso niemand geredet... also what.

The last time you saw a Nazi chugging down a glass of cool, white milk, it was likely Christoph Waltz's character in Inglourious Basterds.

Das ist übrigens auch das einzige Mal, dass ich jemals einen Nazi Milch trinken hab sehen.
Wobei, in The Man in the High Castle gibt’s ein paar Frühstücksszenen mit der Hauptnazifamilie. Aber soweit ich mich erinnern kann, trinken die Orangensaft.

So how did milk become a symbol of white pride?

Irgendein progressiver Trottel hat sich eingebildet, dass es ein Nazisymbol ist und einen Artikel darüber geschrieben. Und andere progressive Trottel fangen jetzt schon an den Artikel zu referenzieren, weil die Medien ein einziger Pfuhl aus Schleim und Faulheit sind.
(Und nicht zu vergessen, die 600 Idioten auf Twitter, die jeden SJW Scheiß glauben.)



Jaja, Milch und Nazis kommen in so vielen Medien vor, dass ihm auch nur genau ein Beispiel eingefallen ist.
Weil es ja so oft vorkommt. :^)

Nun werdet ihr vielleicht sagen, aber Kite, nur weil er nur ein Bild in seinen Artikel gepackt hat, heißt das nicht, dass ihm nicht mehr eingefallen ist.
Korrekt.
Allerdings hat er auch das hier getweetet.



Für alle die diesen Film nicht kennen, das auf der linken Seite ist ein Screenshot von Uhrwerk Orange. Die Männer darauf sind weder Nazis noch Faschisten. Genau genommen sind sie am ehesten so etwas wie Anarchisten.

Also ja, "Milch + Nazis" ist so weit verbreitet, dass Jacky nicht mal 2 legitime Beispiele finden konnte.
Bravo Jacky, bravo.

Some white supremacists

Die Jacky uns natürlich nicht sagen wird, aber es ist alles totaaaaal wahr und so Leute.

think white ethnic identity has a geographic, historical correlation with the body's tolerance for milk — specifically, the production of the lactase enzyme that allows humans to break down lactose.

...
Öhm... ich meine gut, die "white ethnic identity" hat damit nix zu tun, aber es kommt auch nicht von irgendwo.
Um's einfach zu machen:
Wo die Menschen Kühe hatten, da sind sie Laktose tolerant geworden, weil Evolution und so.

Besonders schön finde ich hier übrigens diesen Tweet:



Er erwähnt schon im nächsten Absatz dann, dass das Bild von Nature.com ist, aber der Tweet lässt es so aussehen, als wäre die Karte selbst von einer pseudowissenschaftlichen Naziwebseite.
Mal abgesehen davon, dass er nirgendwo darauf eingeht, was denn das jetzt für eine "pseudoscientific exploration" ist.

On 4chan, the internet's hate speech hit factory, one anonymous poster laid this thesis out using the following graphic from a study in Nature showing hotspots of where certain populations have higher milk tolerances.

Uhhh was könnte das für eine These sein.
Oh warte Jacky hat ja einen Screenshot von dem Thread gepostet.



Thesis.



The sis.



Theeeeesis.



Ich... uhm... what.

Also wenn das heutzutage als wissenschaftliche These durchgeht, dann ist das amerikanische Bildungssystem noch beschissener, als erwartet.

Oh und zur Bildunterschrift:

Jaja, "numerous threads".
Deswegen hat Jacky auch wieder nur einen gefunden.

Ich konnte übrigens auch keine finden, die sich nicht über diesen Artikel lustig machen.
Also gehe ich davon aus, dass er, genauso wie bei den Filmen, gelogen hat.

Es sei übrigens auch gesagt, dass die Quellenangabe unter dem Bild nicht zu dem Thread führt.
Jacky möchte nämlich nicht, dass man ihn sieht, weil man dann erkennt, dass er nur Scheiße schreibt.

Hier ist er übrigens.
Mit dessen Aufspürung habe ich mich gerade für 90% aller Nachrichtenwebseiten überqualifiziert.

Nur falls ihr selber nachchecken wollt, ob ich euch nicht auch einen Bären aufbinden will.
Insofern ihr wollt euch den /pol/-tard Krebs antun. (Er ist auch nur ganz kurz.)

The discussion thread also contained references to seemingly benign academic studies of "Lactose tolerance in a Slavic population,"

Ja. Jemand hat gefragt "What's up with Slavs? Is this why they are so shit?"
Und ein anderer hat mit den Links zu anderen Studien geantwortet, laut denen nur 15-25% der Slaven laktoseintolerant sein sollten.
Uhhhh... spooky.

conversations about whether modern industry has tainted the purity of milk,

wow
much bad
very nazi
wow

and several milk-based poems about white pride.

Genau 2.
Laut Jacky eigentlich sogar nur eines, weil er meint ja das erste ist eine wissenschaftliche These.

When the brigade of trolls at the LaBeouf installation were accused on camera of racism by Paperboy Prince, a famous Washington Wizards fan and entertainer who has since become a top target of 4chan derision,

Ich bin begeistert, dass auch der eigentliche Vorfall erwähnt wird.
Zwar nur in einem Absatz und es wird so getan, als wäre es nur ein kleiner Teil der neuen Nazi-Milch-Bewegung, anstatt der gesamte Vorfall, aber immerhin...

they claimed it was actually a stance against the "vegan agenda."

Das war ziemlich lustig eigentlich.

Judging from the eugenicist rhetoric across online hate speech communities like 4chan and 8chan, it appears that the "vegan agenda" is a potential proxy term for conspiracy theories about a globalist Jewish agenda.

"Potential" ist hier Code Wort für "habe ich mir aus dem Arsch gezogen".
"Agenda" wird so oft vor irgendein Wort geworfen... meistens dann, wenn etwas böse klingen soll.
Es gibt zB die "gay agenda", "feminist agenda" und ja, Google wirft auch etwas bei "vegan agenda" aus (und auch nur der erste Link ist ein Clickbait-Artikel zu unserem Thema hier).

But given the sheer mass of alt-right accounts spewing out calls of "Down with the vegan agenda," it could refer to any number of right-wing targets.
The whole milk-chugging, anti-vegan narrative is complicated by a number of factors, not least of which being that Adolf Hitler was possibly vegetarian for a short time, or that there are many places in Africa where milk is a dietary staple.
Then again, white racial purity is a fragile pseudo-science, so trying to find a sound explanation is a tall order anyway.

Der letzte Absatz ist der allerbeste, weil Jacky hier seinen progressiven Scheißkopf noch mal ordentlich in seinen eigenen Arsch schiebt und sich dabei kräftig auf die Schulter klopft, weil er es geschafft hat aufzuzeigen, wie wenig wissenschaftlichen Sinn etwas macht, das nie mehr als eine random Trollaktion war.
Erinnert mich ein bisschen an das Video, in dem Onision Blair White erklärt hat, dass er keinen IQ von -6 haben kann, weil negative IQs nicht möglich sind. Da hat er's ihr aber gezeigt, der Onision.

Mal ganz abgesehen davon, dass Vegetarier und Veganer nicht das selbe sind, weil Vegetarier durchaus Milch trinken und deshalb Hitlers Vegetarismus nichts mit der "vegan agenda" zu tun hat. Und das mit Afrika wurde sogar in. dem. scheiß. /pol/-thread erwähnt. Also sollte er vielleicht nicht so tun, als währe er da selber draufgekommen.

Leute haben das geliket und geretweetet.
Unironisch.
Kann mich bitte einfach jemand erschießen?

animexx

Autor: halbdaemon_kite

Ich: *bin mal für ein paar Tage nicht online*
Ich: *logge mich wieder ein*
Animexx: "Schlechte Reviews zu qualitativ minderwertigen Produkten sind Mobbing!!!!!!!!!!!!!!!!11!!!1!!!!!1111!!!!!!!!!!!!!!!!! und Hate Speech und Sexismus und Rassismus und Cyber Violence und Rape Culture!!!!!!11!!!11!!11!!1!!!!!!! #nichtegal #nohate
Ich: "Hmmm... welches TOFU storniere ich denn zuerst? Ach ja, die Werbebanner. Ich hab ja den Ad-Block!" ( ͡° ͜ʖ ͡°)

Gamergate

Autor: halbdaemon_kite

*schaut nach, was es denn so in den News gibt*
*stolpert über ungefähr 20 Artikel mit dem Thema "Gamergate is a hate group of evuhl violent muhsogynerdbros who's only goal is to rape as many proud independent womyn as possible"*
...

ಠ_ಠ

Öhm...

ಠ_ಠ

...
*schaut auf den Kalender, ob sie, durch den Sturz von der Treppe gestern, im Jahr 2014 gelandet ist*
Nope. Still [current year]. leider
*googlet was denn so los ist*
"Leaked E-Mails show unethical coalition between the DNC and major news outlets"

Ahhhhhh... verstehe. ( ͡° ͜ʖ ͡°)

____________________________________________

Okay, eigentlich war das schon letzte Woche.
Aber da war ich zu faul nen Eintrag zu machen ist ja nicht so als würde ich überhaupt je Einträge machen lol, aber das hier fand ich dann doch zu lustig.
Und da die Shitshow noch immer läuft... allerdings der Fokus von Gamergate auf die Bernie-Sanders-Supporter gewandert ist, die ja voll fies und geimen sind, weil sie sich nicht von vorne bis hinten von Shillary verarschen lassen... tja...

Tumblrs Loki-Fandom in a nutshell... Fangirls nerven, Loki, rant, Thor, Tumblr

Autor: halbdaemon_kite

"OMG, alle sind so gemein zu Loki, das hat der doch gar nicht verdient!"

"OMG, wie kann Jane es wagen, Loki eine runterzuhauen, dieses Miststück!"


"OMG, Odin ist so ein Arschloch! Ich verstehe gar nicht, wieso er überhaupt glaubt, er hätte Loki etwas Gutes getan, als er ihn adoptiert hat!"

"OMG, wie können die Loki nur Handschellen anlegen, die seine Magie unterdrücken! Das ist so grausam!"


"OMG, wie kann Thor nur diesen scheiß Adoptiert-Witz reißen! Das ist alles wovor Loki immer Angst gehabt hat! Deswegen ist Thor an allem schuld!"

"Loki braucht nur ne Umarmung!"

"Loki hat das alles sowieso nur getan, weil Odin ihn nicht lieb gehabt hat, also ist Odin an allem schuld!"

"Loki hat das alles sowieso nur getan, weil er in Thors Schatten gestanden hat, also ist Thor an allem Schuld!"

"Loki hat das alles sowieso nur getan, weil er als Kind von Thor und Odin misshandelt worden ist, also sind die beiden an allem Schuld!"


Danke Kazé... für gar nichts Sailor Moon, fail, Sailor Moon

Autor: halbdaemon_kite

Habe heute auf Amazon reingeschaut und gesehen, dass ja jetzt bald die erste Sailormoon-Box rauskommt.
23 Folgen für satte 56€.
Das allein ist schon ziemlich dreist, bin ich aber, was Anime angeht, schon gewohnt. Aber noch besser wurde es dann, als ich die Rezensionen gelesen habe.
Ernsthaft Kazé?
Ernsthaft?
Die schaffen es nicht die deutsche Tonspur über die neue Videospur zu legen? Und verlangen dann verfickte 56€ für 23 Folgen?

Are you fucking kidding me?!

Aber gut, was habe ich mir anderes erwartet?
Die Dragonball-Staffeln sind der gleiche Bullshit.

Tja, dann bleibt mir nur noch eines zu sagen:

(Serienjunkies schafft nämlich, was Kazé nicht schafft.)

Harry Potter Haus Quiz Harry Potter, Harry Potter, Meme

Autor: halbdaemon_kite
Gefunden hier bei Phase.

Ich wollte mich mal wieder nach Hufflepuff sortieren lassen.
Ich lande prinzipiell immer in Hufflepuff, obwohl ich ja eigentlich mehr auf das Nerd-Haus stehe.
Stellt euch meine Überraschung vor, als das da rauskam:

HP-Gryffindor.jpg
Which Hogwarts house will you be sorted into?


Aber gut, nachdem ich meine genaue Aufteilung gesehen habe, kams mir nicht mehr ganz so seltsam vor:

Gryffindor - 11
Hufflepuff - 11
Ravenclaw - 11
Slytherin - 10

Der sprechende Hut hätte sicher seine Freude mit mir.

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...15]
/ 15