Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Details zu Comicbibliothek "Renate", Berlin

Comicbibliothek "Renate"
Straße: Tucholskystr. 32
PLZ: 10117
Ort: Berlin
Land: Deutschland
Adress-Zusatz:
Homepage: http://www.renatecomics.de
Telefon: 030 - 970058-15 /-16
Fax:
Öffnungszeiten: MO 14-20:00 h
Di 14-20:00 h
Mi 14-20:00 h
Do (Ruhetag)
Fr 14-19:00 h
Sa 13-18:00 h
Art: Sonstiges
Sortiment: Sammelschwerpunkte sind z.B.:
• Autorencomics aus aller Welt: Seit etwa 30 Jahren erzählen Autoren individuell und abseits der großen Comicserien mit ihren feststehenden Figuren eigene und originelle Geschichten, meistfür Erwachsene. Dort ist eine ungeheure Vielfalt der Handschriften und Erzählweisenanzutreffen, jeweils der Arbeitsweise des Autors, des Zeichenstils und des Genres angemessen.
• Manga: seit etwa 5 Jahren sind diese Comics aus Japan gerade bei Jugendlichen einMassenphänomen. Die Comicbibliothek präsentiert eine Überblick über die wichtigsten Strömungen und Serien und kann so auch Eltern und Erziehern einen Einblick in die Lektüreihrer Kinder geben. Für fortgeschrittene Fans sind auch seltene Serien und Originalveröffentlichungen aus Japan im Bestand.
• Fanzines: Etwa 1000 Fanzines, also von Comic- und Musikfans selbst produzierte und vertriebene meist kopierte Heftchen sind ein seltener Teil des "Underground"-Comicschaffens. Meist werden diese Heftchen nicht an große Bibliotheken (Nationalbibliotheken) gesendet, sodaß sie woanders kaum zugänglich sind. Die gesammelten Exemplare stammen aus aller Welt, Schwerpunkt ist Europa. Meist werden sie durch Tausch erworben, wenn dieProduzenten oder Freunde auf Comicmessen oder in der Bibliothek in persönlichen Kontaktmit dem Projekt kommen.
• Superhelden: Eines der bekanntesten Gebiete der Comicveröffentlichungen sind die meist ausdem amerikanischen Raum stammenden Superheldencomics mit ihrem festen Figurenkosmos. Durch die an der Comicbibliothek vorhandenen Exemplare kann man gut die Veränderung derLese- und Erzählgewohnheiten verfolgen, Vergleiche mit Produktionen anderer Länder ziehenund sehen, wie sich aktuelle Entwicklungen in Politik und Kultur auswirken.
• Natürlich ist auch Sekundärliteratur sowie Veröffentlichungen in Fachzeitschriften über Comics ein wichtiges Sammelgebiet. Magister- und andere Arbeiten, die mithilfe des Bestandes derComicbibliothek verfasst wurden, können ebenfalls eingesehen werden.
Anmerkung: Gaaaanz viiiele Comics leihen für 2,50 € pro Monat!
Die Ausleihzeit beträgt zwei Wochen.

Die Bibliothek hat sich zur Aufgabe gemacht, das Medium Comic, seine Spezialitäten und seinen Reichtum bekannter zu machen und allen interessierten Lesern den Zugang dazu zu ermöglichen.



Zurück