Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 12.01.2002, 00:18


News von  animexx
12.01.2002 00:18
Manga-Artikel in der Zeitschrift "Yam!"
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
In der aktuellen Ausgabe der Jugendzeitschrift "Yam!" ist ein Artikel über Manga und Anime erschienen ("Yam!" Nr. 3 vom 09.01., S. 84-85). Unter dem Titel "Manga: Der neue Kult!" wird über die aktuelle Entwicklung in Deutschland berichtet.
Leider wurde nicht allzu viel Wert auf Recherche gelegt: Das größte der zum Artikel gehörenden Bilder zeigt 3 Figuren aus dem angeblichen (Zitat) "Manga-Film 'Gen13'" - dabei handelt es sich allerdings um eine US-Comic-Serie des amerikanischen Zeichners Adam Warren, der Serien im Manga-Stil zeichnet.

Einige Zitate aus dem Artikel, der fast alle gängigen Klischees enthält, gibt es im Anhang.
Der Artikel zeigt neben dem Bild aus der US-Comic-Serie "Gen 13" Bilder aus folgenden Anime-Serien: "Wedding Peach", "Nadja - Die Macht des Zaubersteins", "Digimon", "Dragonball" und "Heidi".
Die Figur Beelzebub aus der in der Manga-Anthologie Banzai! erscheinenden Serie "Sandland" (von Akira Toriyama) wird als Sandland vorgestellt, Trunks aus "Dragonball" heißt im Artikel Tunks.

Zitate aus dem Text:

"Riesige Kulleraugen, Fantasy-Outfits, Action und ein Schuss Erotik: Japanische Comics erobern Germany (...)!
(...) Mangas sind nicht immer brav und lieblich, sondern oft total schrill und megasexy! (...) Auch auf MTV laufen inzwischen kultige Mangas wie 'City Hunter'. (...) Manga heißt übersetzt so viel wie 'spielerische Bilder'. Im Original sind sie meist schwarz-weiß und bestehen nur aus einer kurzen Bilderfolge. (...) Außerdem arbeiten sie mit einer stärkeren Bildsprache und legen im Gegensatz zu amerikanischen oder europäischen Comics nicht so viel Wert auf die Texte. Einen Anime-Manga kennen wahrscheinlich alle: die Zeichentrickserie 'Heidi'. (...) In Japan verbraucht man mehr Papier für Mangas als für Toilettenpapier!"


Noch keine Kommentare vorhanden





Zurück