Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 09.05.2002, 09:20
Quelle: Web.de


News von  animexx
09.05.2002 09:20
dpa-Meldung zu Gewalt in Comics
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Bei der der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist eine ausführliche Meldung über Gewalt in Comics erschienen. Im Zusammenhang mit Indizierungen werden auch Manga erwähnt.
----------

Köln (dpa) - Triumphierend hält Lars ein Comic-Heft in der Hand, um das ihn Millionen Fans der Kino-Saga «Star Wars» beneiden würden. Zwölf Tage, bevor der neue Film am 16. Mai in die deutschen Lichtspielhäuser kommt, war die virtuos gezeichnete Ausgabe des «Angriffs der Klonkrieger» auf der 51. Internationalen Kölner Comic- und Romanmesse Intercomic in Köln ein Publikumsrenner.

Dort zeigten rund 500 Aussteller etwa eine Million Hefte, Bücher, Sammelkarten und Zeichnungen. Comic-Experten betonten nach dem Amoklauf von Erfurt, der Anteil von Gewalt und Pornografie in den Heften sei zwar beachtlich, jedoch auf keinen Fall vergleichbar mit den Darstellungen in Videos und Fernsehfilmen.

«Das Auffallende an den Comics der 90er Jahre ist eine Zunahme von Aggressivität und Gewalt. Und diese Gewalt wird mit einer Selbstverständlichkeit vorgeführt, die verblüfft», sagt Prof. Hartmut Engelmann von der Fachhochschule Holzminden/Hildesheim/Göttingen. Der Sozialpädagoge hat den Inhalt des beliebten Comics «Witchblade» untersucht.

In der Serie bekämpft eine New Yorker Polizistin mit magischen Zauberkräften das Böse und fasziniert gleichermaßen weibliche und männliche Leser zwischen 10 und 16 Jahren. Normalerweise sind Comics eine reine Männerdomäne. Bei seiner Analyse kam der Wissenschaftler zu dem Schluss, dass junge Leser besonders die «verrätselte Mixtur» aus Sex, Gewalt, Fantasy und Science-Fiction anziehe.

Comics könnten jedoch nicht auf eine Stufe mit brutalen Video- Spielen gestellt werden. Die gezeichneten Bilder faszinierten durch Zeichenkunst und eine verwinkelte Handlung, in Computer-Spielen könnten Kinder dagegen zu «virtuellen Killern» werden.

«Gespräche, die mit männlichen Comic-Lesern im Alter von 12 Jahren geführt wurden, zeigen aber, dass zwischen der zeichnerisch dargestellten Gewalt und der real dargestellten Gewalt in Filmen und Videos deutlich unterschieden wird», erklärt der Medienwirkungsforscher.

Obwohl Jugendliche demnach in Comics ohne Probleme die Trennlinie zwischen Fiktion und Realität erkennen, unterbinden Jugendschützer in Einzelfällen besonders drastische Gewalt-Darstellungen. Dabei gehe es zumeist um japanische Manga-Comics (wörtlich übersetzt: «spontanes Bild»). «Was da an Pornografie und Gewalt vorkommt, ist ganz schön heftig», berichtet Wilfried Schneider von der Bonner Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BPjS). Im vergangenen Jahr seien 21 Comics auf Antrag der Jugendämter kritisch begutachtet worden. «8 davon wurden indiziert. Sie dürfen dann nicht mehr offen im Regal stehen, Erwachsene erhalten sie aber auf Nachfrage.»

Von den Tausenden, im Einzelhandel erhältlichen Comics landet allerdings nur ein Bruchteil auf dem Schreibtisch der Bonner Behörde. Das Gros der Comic-Produzenten bedient zwar die Leserwünsche nach Erotik und Gewalt, hält sich aber an gewisse Grenzen. Und Kult-Serien wie «Star Wars» werden in der Branche gerne kreativ verunglimpft. In diesem Sinne bejubelt das Satire-Magazin MAD in seiner jüngsten Ausgabe den «Angriff der Klokrieger».


© dpa - Meldung vom 06.05.2002 10:12 Uhr
----------
[1] [2]
/ 2

Verfasser Betreff Datum
Seite 1Vor
 animexx dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 01:43
Derbling dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 09:24
 _fireball_ dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 09:51
SaireaZadkiel dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 10.05.2002, 17:34
SaireaZadkiel dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 10:08
gutsbn dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 10:42
 Kakeru dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 10:59
Shimsiel dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 11:12
Masen dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 11:16
phoebe711 dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 11:42
SaireaZadkiel dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 11:23
longbow82 dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 12:11
 Nepi dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 11:37
 _fireball_ dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 14:51
 Mintiper dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 20:05
Mamono dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 13.05.2002, 20:25
 Artea dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 12:06
 Nepi dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 12:15
ayasuu dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 12:46
 gamebase dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 13:23
nutshell42 dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 13:25
Angel15 dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 14:20
TrendyAndy dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 14:43
 _fireball_ dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 14:55
 Ai-Megumi dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 14:40
 BlueWatery dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 15:39
SaireaZadkiel dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 15:44
Angel15 dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 16:13
 Aera dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 16:53
SaireaZadkiel dpa-Meldung zu Gewalt in Comics 09.05.2002, 18:05
Seite 1Vor

[1] [2]
/ 2


Von:    animexx 09.05.2002 01:43
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Wir bitten um Kommentare zu diesem Thema!



Von:   abgemeldet 09.05.2002 09:24
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
es ist zwar wirklich bescheuert, dass mal wieder nur die brutale und pornografische seite von mangas beschrieben wird, doch man muss auch sehen dass es diese mangas eben gibt und ich finde auch gut dass brutale sachen nicht an kinder verkauft werden dürfen



Von:    _fireball_ 09.05.2002 09:51
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Was nach Erfurt losgetreten wird ist nicht mehr feierlich, es rollt eine riesige Zensurwelle auf die zu die an Computerspielen interessiert sind, ja sogar die äußerst unsinnige Idee eines vorgefilterten Internets für Deutschland stösst wieder auf offene Ohren bei Politikern. Ich kann nur hoffen das Mangas und Animes nicht auch in diesen Sog geraten. Und ich sage Ausdrücklich, ich verabscheue auch die Ereignisse von Erfurt, aber ich verabscheue ebenfalls das dieses Ereignis jetzt als Vorwand von übereifrigen Jugendschützern genutzt wird um sich endlich richtig auszutoben.



Von:   abgemeldet 10.05.2002 17:34
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten][Ändern]
Keinner hat soviel recht wie Du!



Von:   abgemeldet 09.05.2002 10:08
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten][Ändern]
OH man, da kann man ja nur geschockt sein! Diese blöden Vorurteile, das Mangas und Animes nur Sex und Gewalt beinhalten....=(((( Auch natürlich das mit Erfurt, aber was kann man machen?
Hoffen wir, die kommen nicht auf die Idee und schneiden/zensieren unsere lieben Mangas!! *heul* Ganz ehrlich, dann sollen sie lieber das Erscheinen eines Mangas, der nicht immer Friede, Freude und Eierkuchen enthält, verschieben!



Von:   abgemeldet 09.05.2002 10:42
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Ich finde das dass alles jetzt nur noch Hochgeputscht wird ! Was soll der scheiss ! Nur weil so ein Phycho Amok gelaufen ist weil er von der Schule geflogen ist, Kleich alle Comics,Mangas und Computerspiele indieziern find ich völlig schwachsinnig!!!
Man kann doch noch unterscheiden was Real und was Fiction ist!!!
Wenn's nämlich nicht so wäre , dann müsste es ja Tausende von Amokläufern geben!!! Und komischer weisse sind nur Jungs!
Ich lese selber Mangas wie Berserk,Spriggan oder Red Eyes!!! Aber gehe ich sofort auf Leute mit ner Knarre drauf???NEEEIIINNN! Denn ich weiss das es nicht real ist!!!
Wenn die Eltern von dem Typen gewusst hätten das er von der Schule geflogen ist , hätte man ihn bestimmt auch anders helfen können ! Und hätte sein ABI nachmachen können!!!

Man sollte ganz einfach nur das Waffengesetzt verschärfen und nicht jetzt alle Medien wo der Inhalt Gewalt drin ist Indiezieren!!!Find ich echt ätzend!!!





Guts
The black Swordman!



Von:    Kakeru 09.05.2002 10:59
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Oh mann... die Diskusionen nerfen langsam...
Da läuft einer Amok und schon schiebt man die Schuld auf alles mögliche... und will am besten alles verbieten. Ob Comic, TV, Videospiel ect.

Als zwei Flugzeuge is World Trade Center gekracht sind, hat man doch auch nicht verlangt den Islam zu verbieten, nur weil es ne Gruppe gibt, denen ihre Religion zu Kopf gestiegen ist, oder?





Erneut fällt die Dunkelheit hernieder...
aber ich wußte, dass 2000 Jahre tiefen Schlafs und
süßer Träume, auf einer Welt der Alpträume enden würden...



Von:   abgemeldet 09.05.2002 11:12
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Mich wundert es ehrlich gesagt das das so lange gedauert hat.
vieeleicht sollte ich mir nen Job bei der dpa suchen, schließlich scheinen die ja jeden idioten einzustellen. Aber ich finde schon das ihre Kreativität seit dem Cs Artikel ziemlich nachegelaassen hatt ^-°

---]Ich bin kein Newbie sondern schlecht[---



Von:   abgemeldet 09.05.2002 11:16
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Sicherlich sollten keine Kinder zugriff auch solche Mangas haben in denen Gewalt und Sex eine Rolle
spielen haben, man lößt es ja nun auch dadurch das man solche Mangas nur eingeschweißt in den
Läden verkauft, trotzdem muss man bedenken das Gewalt in solchen Mangas (meistens) nicht
deswegen vorkommen, weil die Mangaka Gewalt so toll finden sondern deswegen weil es solche Gewalt
nun mal in der Realität gibt und diese dann in ihren Mangas auch zeigen wollen, also dienen solche Mangas vielmehr
der Abschreckung vor Gelwalttaten, alsdass sie die födern würden!



Von:   abgemeldet 09.05.2002 11:42
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Das mit dem Einschweißen ist ja gar keine so schlechte Idee. In dem Kaff, wo ich herkomme, gibt es gar keine Magas zu kaufen, ich muss die mir sowieso immer online bestellen.
Mangas sind doch eigentlich deshalb so gut, weil sie sich nicht an irgendwelche Moralvorstellungen à la Disney halten müssen, sie stellen einfach die welt so dar wie sie ist. Das da dann eben auch Gewalt drin vorkommt, liegt doch wohl hauptsächlich an der verdorbenen Welt.
Nur wegen diesem einen Extremfall in Erfurt gleich was weiß ich alles in die Wege zu leiten, ist doch wohl mehr als übertrieben. Als ob wir zu doof wären Reales vom Unrealen zu unterscheiden.

____________________________________________________________
"Mir ist es scheißegal ob diese hirnverbrannten Trottel
von der Erdoberfläche gefegt werden oder nicht!"
(Vegeta, DBZ) Noch eine Krönung der Deutschen Übersetzung!
(Erste Krönung siehe BlueWatery)

Stoppt die RPGs und lasst uns wieder ein leserliches Forum erreichen!" Tretet der Sig Protest Aktion "Sauberes Forum mit weniger RPGs" bei und kopiert diesen Spruch in eure Sig!



Von:   abgemeldet 09.05.2002 11:23
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten][Ändern]
http://www.bmfsfj.de/top/dokumente/Pressemitteilung/ix_79408.htm?template=single&id=79408_4751&script=1&ixepf=_79408_4751

Zieht euch mal DAS rein.........



Von:   abgemeldet 09.05.2002 12:11
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
> http://www.bmfsfj.de/top/dokumente/Pressemitteilung/ix_79408.htm?template=single&id=79408_4751&script=1&ixepf=_79408_4751
>
> Zieht euch mal DAS rein.........
>
>

Noch mehr macht für die BPJM (der neue Name der BPJS)!? Vieleicht hab ich einfach nur zuviel Babylon 5 gesehen, aber irgendwie erinnert mich das an die Anfänge des Psi Corps.



-------------
Benjamin Brill
Master of the Turtle
Rabid Crackweasel #667
Commander in Chief of the Otaku Colony Armed Forces



Von:    Nepi 09.05.2002 11:37
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Meiner Meinung nach wird es langsam schon Zeit dass solche Killervideospiele irgendwie geprüft oder verboten werden. Dass sich an dieses Verbot eh niemand halten wird ist mir klar, aber dann sollte man es den Playern unter 18 (!!!) nicht so leicht machen da dran zu kommen.
Es ist doch offensichtlich dass in diesen Games Aggressionen frei werdn, ich kann einfach nicht verstehen dass es SPAß machen soll, irgendwelche Leute abzuschießen. Das ist doch nur krank!
Kleine Kiddies werdn durch sowas doch total verblendet, genau wie durch diese ganze Pornoschei*e die man sich ab 22:30 auf VOX reinziehn kann. Wenn ich 5-Klässler morgens im Bus höre, wie sich über *zensiert* und *zensiert* um dann mit ihrer *zensiert* zu *zensiert* WIRD_MIR_SCHLECHT.
Nun sagt nicht, das käme nicht durch diese äußeren Einflüsse.
Ich behaupte ja nicht, dass jeder der solche Spiele spielt ein potentieller Irrer ist, aber gut find ich es einfach nicht, dass Kinder an etwas rankommen können, womit sie einfach nicht umgehen können und die Verantwortlichen juckt das überhaupt nicht, hauptsache die Johle stimmt.

Dass unsere Mangas nun mit reingezogen werden, war eigentlich vorrauszusehen. Aber mal ehrlich und haltet mich jetzt nicht für einen Verräter: Die Japaner habn, was Erotik und Gewalt angeht schon nen kleinen Knacks. Zum Glück wird Vieles was es in Japan gibt erst gar nicht hier in DTL. publik gemacht, sonst könnten wir gleich einpacken.

...
Über dieses Thema könnt ich mich stundenlang auslassen, wenn ich sehe, dass Viele es so oberflächlich betrachten...
...

*~*~*~*
Warum glauben einem die Leute sofort, wenn man ihnen sagt, es gibt 900 Billionen Sterne am Himmel, aber wenn man ihnen sagt, die Bank ist gerade frisch gestrichen, müssen sie draufpatschen?
*~*~*~*



Von:    _fireball_ 09.05.2002 14:51
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Gott sei dank sehen es nicht alle so oberflächlich wie DU!!! Lies erstmal nach was führende psychologen zu der Gefährdung durch Computerspiele schreiben, da herrscht nähmlich eine uneinträchtliche Meinungsverschiedenheit, je nach dem zu welcher Lobby derjenige Psychologe gehört! Also informier dich erstmal richtig und NEUTRAL! dann reden wir weiter



Von:    Mintiper 09.05.2002 20:05
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
hm.. also mir macht sowas spass... genauso wie mir rollenspiele spass machen, und rennspiele, und strategie spiele... also es kommt natürlich immer auf den menschen an, nur ich spiele es um agressionen auszulasen... ich war viel agressiver bevor ich angefangen hab solche spiele zu spielen... ich wäre beinahe an dem stress das das zurückhalten der wut verursacht draufgegangen (und ich bin grad mal 19)ich bin nich jehzornig oda so.. nur wenn man in der schule und so immer nur beleidigt wird, und verprügelt wird man numal sauer.... man muss sich bei solchen spielen konzentrieren, und man sich dabei gut abreagieren... es ist klar das es nich an kinder gehn darf, nur das sie nu alle indizieren können is doch schwachsinn... einer indizierung folgt kurz darauf das keiner mehr so ein spiel bekommen kann.. es reicht doch aus wenn man die händler dazu zwingt das solche spiele nur in einer vitrine stehen dürfen, und nur gegen vorlage eines ausweises zu bekommen is... das gibet hier in HH schon in einigen läden, das wenn draufsteht ab 18, sie dann nur in einer vitrine liegen und gegen perso zu bekommen sind.. das is 1000 mal besser als allen zu verbieten daranzukommen. wie würdest du denn finden wenn X, oder ähnliche mangas indiziert werden.. dann bekommt man sie in keinem ladenmehr, denn keiner verkauft was was er nich bewerben darf, oder bekannt machen darf das er es hat... es ist ganz einfach schwachsinn... kinder müssen geschützt werden klar.. aber warum müssen die erwachsenen darunter leiden??



Von:   abgemeldet 13.05.2002 20:25
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Verbote bringen gar nichts. Was verboten ist, reizt (gerade jüngere) Menschen viel mehr. Ich nehme mal das Beispiel, das auch in der Chip stand. Viele kennen sicher die Horrosatire Tanz der Teufel (Evil Dead), der wurde damals auch verboten und aus einem Film, der eigentlich nichts besonderes war, wurde einer, den man unbedingt sehen mußte. Immerhin war er verboten. Ich hab ihn damals auch gesehen, hab ihn auch jetzt auf DVD, weil er einfach lustig ist, aber das Verbot hat genau das Gegenteil bewirkt. Und so viele Menschen werden nicht einfach ihre Hobbies aufgeben, nur weil es aufeinmal verboten ist, nein, sie werden eher in eine illegale Umgebung verschoben. Na, das ist doch mal toll......



Von:    Artea 09.05.2002 12:06
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
*sigh*
Klar, teilweise ist es sicherlich brutales Zeug.
Aber vor Psychopathen kann man sich sowieso nicht wirklich schützen - man sollte auf jeden Fall zu verhindern suchen, dass diese an Waffen kommen.

Wenn Spiele wie das böse Counterstrike brutal machen würden, wäre der männliche Anteil meiner Klasse jetzt wohl potentielle Killer?!
*lol*

*wink*
Artea



Von:    Nepi 09.05.2002 12:15
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Und was macht die Menschen zu Psychopathen?!
Die werden bestimmt nicht als solche geboren, oder?

Und ich hab doch gesagt dass nicht jeder der sowas spielt gleich ein potentieller Irrer ist (oder Killer..) Mein Bruder selbst spielt auch Quake oder wie das heißt, aber ich finds einfach nicht richtig, dass auf dem Etikett steht ab 16 oder 18 oder was und mehr nicht...


*~*~*~*
Warum glauben einem die Leute sofort, wenn man ihnen sagt, es gibt 900 Billionen Sterne am Himmel, aber wenn man ihnen sagt, die Bank ist gerade frisch gestrichen, müssen sie draufpatschen?
*~*~*~*



Von:   abgemeldet 09.05.2002 12:46
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
ich denk einfach mal, jeder der noch irgendwie denken kann, kann Fiktion und realität unterscheiden.
Und die sache mit erfurt auf videospiele zu schieben ist ja schon ein starkes stück, denn bei dem kerl stimmte einfach was mit der psyche nicht!!!! man wird doch wohl von einem 19-jährigen erwarten können, dass er die brulatität in videospielen verkraften kann, oder?
bis manga/anime auch beschuldigt wurden, kriminalität etc. zu fördern, wars sowieso nur eine frage der zeit. mich wunderts ehrlichgesagt überhaupt nicht, weils ja eben mangas gibt, in denens ganz schön zur sache geht, so wie in westlichen comics auch. ich denk aba, in nächster zeit wird sich da nichts tun.
ich fänds allerdings auch nicht schlecht, wenn auf videospielen ne FSK wäre, zumals genug 12-jährige kids gibt, die den ganzen tag lang nur irgendwelche gewalttätigen spiele spielen. ich denk, ein 12-jähriger (oder jünger!) kann das noch nich so gut einschätzen wie ein 20-jähriger...


Aya
~King of sorrow~

----
Denn aus viel Drangsal und Herzensangst schrieb ich euch unter vielen Tränen, nicht um euch traurig zu machen, sondern damit ihr die Liebe erkennt die ich ganz besonders zu euch hege (2. Korinther, 2:4)
----



Von:    gamebase 09.05.2002 13:23
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Die von der BPJM oder wie sie jetzt heisst, sollten sich einmal die D.I.A. Show zu gemüt führen.

Sendet mir mails und schaut meine Fanart und 2 1/2 Colos an:
http://animexx.4players.de/fanarts/zeichner.phtml?id=11081
------------------------------------------------------------
Wissen ist, wenn man weiss, was man nicht weiss.
------------------------------------------------------------
www.animenow.de.vu ist wieder online! Besucht uns!



Von:   abgemeldet 09.05.2002 13:25
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Längst nicht alle der Amokläufer der letzten Jahre haben Computerspiele gespielt (z.B. weder der von Brannenburg noch der von Freising und ob das Mädchen, das jetzt wegen 446fachen versuchten Mordes angeklagt ist, welche gespielt hat, möchte ich bezweifeln), nur es lassen sich halt leider keine Schlagzeilen a la "Mörder spielte keine Killerspiele" verkaufen.

Desweiteren habe ich bis jetzt keine objektive Studie zu dem Thema gesehen, es wird immer nur von "vielen wissenschaftlichen Beweisen" gefaselt, aber nahezu jede Studie betrachtet nur das Endergebnis - wieviele neigen zur Gewalt, wieviele spielen Computerspiele; daraus auf einen Kausalzusammenhang zu schließen ist etwa so sinnvoll, wie aufgrund der Tatsache, daß 99% aller Gewalttäter Unterhosen tragen, deren Verbot zu fordern.

Fazit zum Thema Amokläufer: Waffen verbieten - auch wenn es genug Amokläufe ohne Schußwaffen gab, hatten die meisten exzessives Training an Schußwaffen und auch Zugriff zu solchen. Counterstrike trainiert genausowenig das Schießen wie der Flightsimulator Atta&Co das Fliegen beigebracht hat; Gibt man einem Psychopathen Counterstrike kann er sich daran abgeilen, aber mehr auch nicht, gibt man ihm ne Pumpgun würde ich mich zumindest wesentlich unwohler fühlen

Fazit zum Thema Gewalt in den Medien: Imho ist durchaus ein Zusammenhang zwischen Gewaltneigung und Computerspielen, aber nur der, daß Leute die erstere haben auf zweitere Verfallen, um sie auszuleben und ich bezweifle ernsthaft, daß die Prügeleien auf dem Pausenhof abnehmen würden, wenn man das Zeugs verbietet.
Ich finde es auch beunruhigend, wenn ich von einer Kindergärtnerin höre, wie die vierjährigen alle auf DBZ abfahren, und das ist definitiv nichts für so Kleine, aber was will RTL2 machen? Sie senden es um *19Uhr* - wenn es die Eltern nichtmal da juckt, was die Kleinen anschauen, dann hilft überhaupt nichts mehr und bei anderen Medien läufts genauso. Ich erinnere mich noch von der Schule her, daß wir fast schon römische Verhältnisse hatten, damals hat man, so der Sohnemann nicht soviel gelernt hat, wie er sollte, auch den Lehrer auspeitschen lassen (waren meist Sklaven). Wie soll ein Lehrer da noch Autorität vermitteln. Aber auch die Schule ist mit Schuld, einer hat bei uns mal dem anderen die Haare angezündet und dafür die "Androhung der Androhung der Entlassung" bekommen. Da fühl ich mich doch völlig verarscht. So sehr ich freie Nachmittage genossen habe, ist IMHO die einzig durchführbare Lösung, um diese Probleme zu beseitigen, die Ganztagsschule einzuführen und den Fokus der Schule wieder mehr auf Erziehung zu richten. Dazu gehören sinnvollere Disziplinarmaßnahmen (gemeinnützige Arbeit wäre sinnvoll), sicherstellen der Anwesenheit (soll heißen, daß notfalls die Polizei den Schüler in den Unterricht bringt), mehr Bedeutung für Bildung in unserem Land (die Politiker schwatzen zwar gerne, daß Bildung unsere einzige Ressource ist, aber gleich danach ziehen sie im nächsten Bierzelt wieder über die Studierten her) und natürlich wesentlich mehr Geld (für kleinere Klassen, Bücher, die nicht älter sind als die Schüler, Stühle, die nicht auseinanderfallen, wenn man sie schief anschaut - kurz und gut, man soll sich nicht vorkommen, wie in einer Deponie für Heranwachsende, wenn man in die Schule geht)

jm.02€
Stefan


--
Though this be madness, yet there's method in't.

-- #magicclub@irc.enterthegame.com --



Von:   abgemeldet 09.05.2002 14:20
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
ne ganztagschule? das ist doch wohl nicht dein ernst, oder? wenn das die ultimative lösung sein soll, werd ich einsiedler in den bergen.bildung. genau das ist das problem. entweder du bist gebildet, oder du fliegst RAUS.und jetzt mal ohne mist, das macht mir angst. das soll LEBEN sein? lernen, lernen, lernen? nein danke, dann will ich nie erwachsen werden. he, am liebsten wäre ich nie geboren! denn wenn ich höre, was die ach so lieben politiker sich mal wieder für maßnahmen ausgedacht haben, wird MIR schlecht. das problem sind nicht die kinder, sondern die erwachsenen.
WER entwickelt denn die computerspiele? ERWACHSENE
WER verkauft die spiele an jugendliche? ERWACHSENE
WER entwickelt denn waffen? ERWACHSENE
WER verkauft diese waffen an jugendliche? ERWACHSENE
WER ist denn nicht in der lage, sich um seine kinder zu kümmern? ERWACHSENE ( nicht alle, aber viele)
WER tut nichts dagegen und wer hat die einzige möglichkeit, die entwicklung und den verkauf zu unterbinden? ERWACHSENE

und das einige, was ERWACHSENEN einfällt, ist das, was ihnen schon immer ein dorn im auge war zu verbieten. ALLES, selbst das, was noch harmlos ist. verbieten, aber entwickelt und verkauft wird weiter. toll. prima. das löst sicher alle probleme.
was bringrn regeln, wenn sich doch eh niemand daran hält? GAR NIX

ich stimme dir in einigen punkten zu, aber bei manchen sachen zieht's mir die schuhe aus.
Ok, meinetwegen, nehmen wir mal an, die ganztagschule wird eingeführt. was bringt das? aussenseiter schirmen sich noch mehr ab, diejenigen, die geärgert werden, werden gequält. es ist zu spät. die agressionen gehen mittlerweile so weit, dass es für einige schlichtweg die hölle wäre. und lernschwache schüler lernen dadurch auch nicht mehr. schüler, die bisher vielleicht nur ärger empfunden haben, weil sie keinen bock mehr auf schule haben, entwickeln vielleicht hass und dann haben wir den salat.
das ist keine lösung, das ist ausserdem eine prima begründung für eltern, keine beziehung zu ihren kindern aufbauen zu müssen.

was auf jeden fall nötig ist, ist, dass waffen nicht mehr an jugendliche verkauft werden.ohne waffe wäre gar nix passiert, aber das videospiel hat es vielleicht verzögert, weil er sich abreagieren konnte. ( jede medallie hat zwei seiten ) und die betreuung an den schulen sollte gefördert werden. vielleicht wäre es auch ganz praktisch, eine art regelung einzuführen, dass jeder schüler einem verein beitritt.treffen so zweimal die woche reichen ja, muss ja nichts tägliches sein. aber mehr bringts nicht.( he, rate mal, wie alt ich bin. ich weiß, wovon ich rede )
und die lieben politiker sollten bei ihren kindern anfangen, bevor sie an der jugend deutschlands ruerziehen wollen. vielleicht würde ihnen dann einiges einleuchten.

und wenn man bedenkt, dass die verbrechensrate japans nach aufkommen des mangaboom (sorry, ich weiß nicht, wie ich's sonst nennen soll -_-; )sehr gesunken ist, kann man auch selber drauf kommen, dass ein verbieten von mangas ( videospiele sind ein andres blatt )vollkommen fehl am platz wäre.



Von:   abgemeldet 09.05.2002 14:43
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Ich denk nicht,dass Mangas solche Regelungen brauchen wie Computerspiele,denn bei Pc-Games,da spielt man selbst,man schießt selbst,man sieht das Blut spritzen und man hört die Schreie und alles.
In Mangas ist das anders,man sieht es
1.Nur in schwarz-weiß
2.Man hört nix
3.Man macht nicht selbt mit
4.Keine Bewegten Bilder

OK,jetzt könnte jeder mit Anime kommen,aber das ist auch noch nicht so schlimm.
Aber auch Pc Games sind nicht immer so schlecht und brutal wie gerne behauptet wird.Ich spiel selber Counter-Strike und wenn jetzt jemand sagt,ich wäre ein Typ der auf alles schieß,was sich bewegt,der sollte Counter-Strike selbst mal spielen,denn in der Presse wurde viel Müll darüber geschrieben,hier wurde es nochmal zusammengefasst:http://cstrike.de/mapreviews/pressespiegel.html
Die Bild hat auch darüber geschrieben,ich ziziere:Alles, was sich bewegt, wird erschossen - das Computerspiel "Counterstrike" diente Steinhäuser als Anleitung für das Massaker und setzte gleich ein großes Bild von Soldiers of Fortune dazu,sagte das wäre Counter-Strike!SoF ist das brutalste Pc Game das ich kenne,deshalb haben sie das wohl genommen,das original Counter-Strike war ihnen wohl nicht brutal genug!
Also,nicht alles glauben was in der Zeitung steht,kann mir vorstellen dass über Mangas auch noch viel Müll geschrieben wird!
TrendyAndy

P.S.:Lest euch das( mal durch,das war VOR Erfurt im Netz und ich meine,dass ist doch fast Erfurt,oder?Mist,die habens schon gesperrt,naja,ich erzähl was drin vorkahm,also ein mann wurde von allen gedemütigt,2mal hintereinander zusammengeschlagen wurden und bekam danach nochmal einen harten Tritt in die Genitalen.Dann ist er ausgerastet,und hat mit einer PUMPGUN alle Leute im Haus erschossen,dann alle in einem Cafe und danach sich selbst!Naja,klingt für mich sehr nach Erfurt!


Wenn die Klugen immer nachgeben würden,würden die Dummen die Welt regieren!



Von:    _fireball_ 09.05.2002 14:55
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
Ganz einfach, das sind meistens schon Neigungen die bereits von geburt an vorhanden sind, Neurologen konnten unlängst feststellen das bei Hochkriminellen Personen tatsächlich eine Art Gefühlskälte im Gehirn vorhanden ist. Außerdem ist die Hauptsache immer noch die VERANTWORTUNG der Eltern, diese wird nähmlich heutzutage grob vernachlässigt. Ich fordere einen Führerschein für Eltern, nicht jeder ist nähmlich IMHO geeignet Verantwortung und Erziehung von Kindern zu überhehmen!



Von:    Ai-Megumi 09.05.2002 14:40
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
DAS WAR JA KLAR!
Sagt mal was wollen denn die Politiker von uns? Das wir uns ne heile Welt in den Mangas rein ziehn, und wenn wir es zuschlagen steht vor uns einer und er knallt uns ab.
Entschuldigung, aber die Welt ist nun mal Prutal und Mangas und Animes realistisch, ich hab keine Lust auf Fantasie Welten, wo alles in bester Ordnung ist, solange unsere Welt genauso ein Schlachtfeld ist, muss es uns doch erlaubt sein die Wirklichkeit zu sehn.
Oder solln wir alle mit ner rosa Brille rum rennen?
So was regt mich auf...



Von:    BlueWatery 09.05.2002 15:39
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
ich frage mich nur, wenn anime und mangas schon soooooooooooo gefährlich sind, warum sie dann gewaltverbrechern in den USA(!) übelst brutale filme zeigen, die sie dann läutern sollen...
laut theorie von der ach so allwissenden politikern müssten die danach noch prima weitermorden?
ich find, gewaltausbrüche bis hin zu erfurt sind eher ein zusammenspile von mehreren faktoren. alles nur auf ein medium zu schieben, macht es doch nur zu einfach. aber die bevölkerung lechzt nach schuldigen. da muss hat ein wehrloses buch herhalten...



Er wird nie wieder kämpfen (bis sie ihm aus dem Jenseits zurückholen...):
R.I.P. Vegeta

______________________________________________________
"Die Beiden kloppen bis zum Erbrechen aufeinander ein"
(Vegeta,DBZ) Die Krönung der deutschen Übersetzung!



Von:   abgemeldet 09.05.2002 15:44
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten][Ändern]
Dieser billige Amoklauf interessiert mich einen scheiss, aber offensichtlich hat dies bei vielen Deutschen die Gehirne aufgesaugt. Die sind doch selber schuld das dies passiert ist und es ist mir auch schnuppe wer nun tod ist. In America haben die nicht so einen aufstand gemacht weil die dort halt intelligenter sind!!!



Von:   abgemeldet 09.05.2002 16:13
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
soso, weil sie es unter den teppich kehren, sind sie also intelligent.
sorry, aber ich nenne das feige. wenn sie so massive probleme haben, sollten sie schon in der lage sein, sie zu bekämpfen. schon komisch, was kriegsführung angeht, gehört amerika zu den grossen, aber wenn es darum geht, gewalt zu vermeiden, sind sie luschen. tolles vorbild. ich lass mich einfrieren und erst wieder auftauen, wenn die menschheit wieder zu sich kommt. und wenn ich am ende die einzige bin, dann hab ich wenigstens meine ruhe.
und so ganz nebenbei macht amerika kein drama drauss, weil es dort fast täglich passiert. hier in deutschland war's das erste mal, und weil diew regierung der festen überzeugung war, hier in good old germany wäre sowas unmöglich, sass der schock natürlich tief. was aber auch bedeutet, dass die ersten reaktionen auch nicht grad die besten waren. ein aufgescheuchtes huhn hätte besser reagiert.



Von:    Aera 09.05.2002 16:53
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten]
also irgendwie find ich diesen Artikel voll schwachsinnig. Schon die Bemerkung, das Comics sonst auschließlich von Männern gelesen werden... bitte????
Dann ist da schon wieder dieser Psychoheini aus Göttingen, hat der nicht schon mal so einen Mist von sich gegeben (damals bei dem DBZ Artikel?) Schade, dass sowas den wenigsten auffallen dürfte, und sie wahrscheinlich diesem Idioten glauben.
Nun aber zum Problem des Amoklaufs. Ehrlich, es geht mir langsam auf die Nerven. Schon gut, es ist schlimm was passiert ist, und es waren sicherlich auch gewisse Videospiele, die ihn auf solche Ideen gebracht haben, ABER (!!) Sie haben ihn vielleicht inspieriert (auch wenn dieser Ausdruck ziemlich makaber klingt), waren jedoch sicherlich nicht der Auslöser!!! Das war wieder mal die gute alte Gesellschaft. Ist es nicht schlimm, dass seine Eltern nichts solchen extremen Neigungen mitbekommen haben? Okay... ich erzähl meinen Eltern auch nicht alles, aber wenn's mir mies geht kriegen die das schon mit... Was ist das also für eine Familie? Und die tatsache, dass er den Rausschmiss seinen Eltern nicht mitgeteilt hat... spricht do für sich. Da dürfte zu Hause ein ziemlicher Druck geherrscht haben. Das ist zwar noch lange keine Entschuldigung dafür, einfach so Leute abzuknallen. Aber die Politiker sollten sich lieber drauf konzentrieren, dass die Kommunikation und Entfremdung in unserer Gesellschaft überhand nimmt... zum beispiel in dem die Lehrer angehalten werden mehr auf die Schüler einzugehen, man entsprechende Programme aufstellt etc. Das ist natürlich alles ziemlich schwer... und ehrlich mir würde da jetzt auf die Schnelle auch nichts gescheites einfallen um so etwas durchzusetzen. Genau sowas müssen sich die lieben Politiker gedacht haben und haben sich dann entschieden den leichten Weg zu nehmen. Daher kloppen sie nun auf den bösenbösen Videospielen und Comics und was weiss ich nicht rum...
Ich geb ja zu, nicht wenige Videospiele sind ziemlich heftig. Aber mal ehrlich, von wie vielen Leuten werden die gespielt, und wie viele laufen davon Amok??? Was wieder darauf hinweist, dass das Umfeld eher Schuld ist, also Videospiele, Comics etc. Auch diese verzweifelten Versuche jetzt das Waffengesetz zu verschärfen sind ja wohl eher Schönheits-OPs vor den Wahlen, als wirklich nützlich. Ich glaube, wenn jemand sowas plant, kommt er auch anders an Waffen ran...
Was mir wirklich Angst macht ist die Frage, wie weit sie es wohl nun mit dem verschärften Jugendschutz treiben werden? hey... sogar Sailor Moon hat es schon mal erwischt.. Wenn's jetzt wirklich ernst wird, müssen dann auch Weiß Kreuz u.ä. dran glauben? Immerhin geht's da auch um Attentäter usw.
Fazit: Man sollte lieber zu sehen, dass die Eltern den fernseher nicht mehr als Babysitter verstehen, anstatt gleich auf die erstmögliche Quelle loszukloppen... also einen kühlen Kopf bewahren.
Aera >'__'<
~~~~~~~~~~~~~~
Gleich wie lange, gleich ob es ewig währen würde, dieses Zeitalter ist das letzte: Denn seine differentia specifica, die Möglichkeit unserer Selbstauslöschung kann niemals enden- es sein denn durch das Ende selbst.
Günther Anders 'Antiquiertheit des Menschen'



Von:   abgemeldet 09.05.2002 18:05
Betreff: dpa-Meldung zu Gewalt in Comics [Antworten][Ändern]
lol, erst CS (böses, böses Killerspiel) und jetzt auch noch Mangas (und wahrscheinlich genau die serien die ich les') wird ja richtig ustig hier in unserem "liberalen" deutschland...

/me freut sich auf was, da noch kommen mag

--------
Mein GB is ja noch ssssoooooooooo leer *zwinker* *zwinker*
[ich hoffe ihr wisst was ich damit meine ;)]


[1] [2]
/ 2



Zurück