Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 05.01.2010, 13:27


News von  animexx
05.01.2010 13:27
Kostenloses e-book über japanisches Kino
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Der Intellect-Verlag bietet die Möglichkeit für eine kurze Zeit kostenlos das Directory of World Cinema: Japan herunterzuladen. Das Werk bietet auf über 300 Seiten Inhaltsangaben und Kurzrezensionen zu den wichtigsten Genren und Filmen. Auch Animes kommen dabei nicht zu kurz, so werden auf über 20 Seiten unter anderem die Filme "Akira", "Tokyo Godfathers", "Steamboy" und "Spirited Away" vorgestellt.

Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 Baltasar89 Kostenloses e-book über japani... 05.01.2010, 13:46
 kabane Kostenloses e-book über japani... 05.01.2010, 14:09
 Wendel Kostenloses e-book über japani... 05.01.2010, 15:02
Kostenloses e-book über japani... 05.01.2010, 20:31
 hideto Kostenloses e-book über japani... 05.01.2010, 23:48
 roterKater Kostenloses e-book über japani... 06.01.2010, 20:41
 Fuchswerk Kostenloses e-book über japani... 07.01.2010, 02:05
Seite 1



Von:    Baltasar89 05.01.2010 13:46
Betreff: Kostenloses e-book über japanisches Kino [Antworten]
Avatar
 
Gutes Buch, Typografisch gut in Szene gesetzt.



Von:    kabane 05.01.2010 14:09
Betreff: Kostenloses e-book über japanisches Kino [Antworten]
Avatar
 
*_* japanische filme? ieks *runterladen geh*
"Sehen Sie? Sehen Sie?! Größe ist nicht alles, mh? Die kleinere Truppe wir sind, aber dafür größer im Geist! Mhihih~"
~ Yoda

"Oh, dann werde ich Euer 'Ich habe es dir ja gesagt.' nicht mehr hören." XD
~ Anakin



Von:    Wendel 05.01.2010 15:02
Betreff: Kostenloses e-book über japanisches Kino [Antworten]
Avatar
 
*A* woah toll~!
Starscream: It looks like some kind of... rust!
Megatron: Impossible! We are rust-proof!
Starscream: Perhaps you're made of shoddy materials, Megatron!
Megatron: That's ABSURD!



Von:   abgemeldet 05.01.2010 20:31
Betreff: Kostenloses e-book über japanisches Kino [Antworten]
Avatar
 
Hier haben wir wieder das für mich typische Phänomen von Überblick bietenden Werken. Sicherlich bereitet das Buch einen guten Einstieg für Menschen, die sich mit der Materie noch nicht sonderlich auskennen, aber für alle anderen rezitiert es letztendlich mal wieder das, was bereits bekannt war.

Damit möchte ich natürlich nicht ausdrücken, dass das Werk keine vernünftigen Essays und Reviews liefert. Jedoch fallen diese für meinen Geschmack oft zu kurz aus und ich finde man merkt teilweise wirklich, wie die Autoren sich an einigen Stellen zurückhalten und kurz fassen mussten, denn die Ansätze in den Reviews sind durchaus korrekt und erwähnenswert, aber da wo sie anfangen wirklich interessant zu werden hören sie dann meist auf und komischerweise sind irgendwie fast alle Reviews in der selben Länge gehalten...

Kurz gesagt liefert das Directory wie gesagt einen praktischen und auch korrekten Überblick, aber Leute, die schon etwas länger in relevanten Bereichen unterwegs sind, werden kaum etwas Neues vorfinden.

Auch schade finde ich bei solchen Verzeichnissen immer, dass nur Werke miteinbezogen werden, die im Ausland eh bereits bekannt sind. Ich gebe zu, dass nur diese den meisten Lesern solcher Bücher etwas bringen, aber kann man so ein Buch dann noch als Überblick werten? Naja, ich denke mal da steht nicht umsonst WORLD Cinema im Titel.

EDIT: Ich weiß, Reviews sind nicht unbedingt gleich zu setzen mit Interpretationen oder gar Analysen und ich denke auch, dass die einzelnen Autoren sich in (ihren) anderen Büchern austoben konnten.
Zuletzt geändert: 05.01.2010 21:35:43



Von:    hideto 05.01.2010 23:48
Betreff: Kostenloses e-book über japanisches Kino [Antworten]
Avatar
 
> Hier haben wir wieder das für mich typische Phänomen von Überblick bietenden Werken. Sicherlich bereitet das Buch einen guten Einstieg für Menschen, die sich mit der Materie noch nicht sonderlich auskennen, aber für alle anderen rezitiert es letztendlich mal wieder das, was bereits bekannt war.
>
> Damit möchte ich natürlich nicht ausdrücken, dass das Werk keine vernünftigen Essays und Reviews liefert. Jedoch fallen diese für meinen Geschmack oft zu kurz aus und ich finde man merkt teilweise wirklich, wie die Autoren sich an einigen Stellen zurückhalten und kurz fassen mussten, denn die Ansätze in den Reviews sind durchaus korrekt und erwähnenswert, aber da wo sie anfangen wirklich interessant zu werden hören sie dann meist auf und komischerweise sind irgendwie fast alle Reviews in der selben Länge gehalten...
>
> Kurz gesagt liefert das Directory wie gesagt einen praktischen und auch korrekten Überblick, aber Leute, die schon etwas länger in relevanten Bereichen unterwegs sind, werden kaum etwas Neues vorfinden.
>
> Auch schade finde ich bei solchen Verzeichnissen immer, dass nur Werke miteinbezogen werden, die im Ausland eh bereits bekannt sind. Ich gebe zu, dass nur diese den meisten Lesern solcher Bücher etwas bringen, aber kann man so ein Buch dann noch als Überblick werten? Naja, ich denke mal da steht nicht umsonst WORLD Cinema im Titel.
>
> EDIT: Ich weiß, Reviews sind nicht unbedingt gleich zu setzen mit Interpretationen oder gar Analysen und ich denke auch, dass die einzelnen Autoren sich in (ihren) anderen Büchern austoben konnten.


Hey, danke für die Mühe die du dir gemacht hast ^^
http://baumkroenchen.deviantart.com/

★•☆♥Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ♥☆•★- Ich bin nur für das verantwortlich, was ich sage, und nicht für das, was du verstehst. - ★•☆♥Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ♥☆•★



Von:    roterKater 06.01.2010 20:41
Betreff: Kostenloses e-book über japanisches Kino [Antworten]
Avatar
 
Hab nur mal kurz reingeblättert, aber auf den ersten Blick würde ich abgemeldet zustimmen. Ein Werk, dass nur die ausländische Perspektive miteinbezieht - also ausschließlich Filme betrachtet, die in der Asia-Ecke beim DVD-Händler rumstehen - darf sich auch nicht Überblickswerk bezeichnen.

Zudem bestehen die Reviews fast ausschließlich aus Inhaltsbeschreibungen, was besonders den vielen stilistisch eigenwilligen Werken im Buch keinesfalls gerecht wird. Daher auch als Überblickswerk für Einsteiger nur bedingt zu empfehlen.

Einzig lesenswert sind die Essays, aber selbst die sind sehr knapp verfasst und reproduzieren nur in Kurzform einige häufig diskutierte Aspekte zum japanischen Kino. Da findet man auf Sites wie midnighteye oder sensesofcinema oft wesentlich brauchbareren Content.

Und japanischen Film als "World Cinema" zu bezeichnen ist irgendwie auch reichlich kulturimperialistisch...

Naja, geschenkt ist gerade billig genug. ;)



Von:    Fuchswerk 07.01.2010 02:05
Betreff: Kostenloses e-book über japanisches Kino [Antworten]
Avatar
 
Für kostenlos finde ich das e-book in ordnung, all zu hohe erwartungen hatte ich jetzt auch nicht.

Wenn ich mich allerdings mit Filmkultur intensiv beschäftigen möchte gibt es durchaus wirklich bessere Quellen.

Kritisch, direkt, ehrlich!
Nenn mich Emo und du bist des Todes!
Übernachtungsmöglichkeiten gesucht: http://bit.ly/3ZVwmS





Zurück