Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 27.10.2003, 10:14


News von  animexx
27.10.2003 10:14
Animes auf Premiere
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Hier die Serienstarts der nächsten Zeit auf Premiere

Junior :
Cutey Honey 1.11.2003, 17.35 Uhr (Samstags und Sontags)
Die Weltraum-Maus 14.11.2003, 9.40 Uhr
Babel II 22.11.2003, 23.45 Uhr (Samstag und SOntags)
Reideen 2.12.2003, 22.55 Uhr
Anne mit den roten Haaren 5.12.2003, 6.50 Uhr
Cutey Honey 1.11.2003, 17.35 Uhr

FOX Kids:
Monster Rancher 5.12.2003, 11.35 Uhr
Yu-Gi-Oh! 1.11.2003, 11.35 Uhr

Disney Channel:
Kirby 12.11.2003, 13.20 Uhr
Cutey Honey
Cutey Honey lebt seit zehn Jahren in einem Internat. An ihrem Geburtstag will sie endlich ihren Vater wiedersehen. Doch Gangster des Verbrechersyndikats Pantherclaw entführen ihn. Sie sind hinter seiner Erfindung her: Dem "Universalen Materie - Transformer". Cutey bekommt Hilfe vom Prinz der Dämmerung. Der verrät ihr, dass die Kraft ihrer Liebe und ihre besondere Fähigkeit, sich in verschiedenste Figuren zu verwandeln den Vater befreien kann.

Cutey Honey wird in der deutschen Version von Gundi Eberhard synchronisiert. Die Sprecherin des Deutschlandradios Berlin ist auch Schauspielerin und hatte bereits Rollen in den TV-Serien "Wolfs Revier" und "Unser Charly". "Cutey Honey" gilt inoffiziell als Nachfolgerin des Animes "Sailor Moon". Ähnlichkeiten in Zeichenstil und auch inhaltlicher Natur sind nicht zufällig: Größtenteils wurde die Serie vom ehemaligen "Sailor Moon"-Team ausgearbeitet.

Originaltitel: Cutey Honey, Anime-Serie, J 1997, 50 Episoden je ca. 23 Min.




Die Weltraum-Maus 14.11.2003, 9.40 Uhr
Topo Gigio, ein Mäusepilot aus dem Jahre 2399, hat Probleme mit seinem Raumschiff. Er muss notlanden und landet in einer anderen Zeit: 400 Jahre früher, im Jahre 1999. Sein Raumschiff knallt in das Zimmer einer Wohnungsvermieterin, die sogleich eine Familie aus ihrem Haus verdächtigt. Im Jahre 2399 leben Menschen, Katzen und Mäuse in einer friedlichen Gemeinschaft, 1999 ist das allerdings noch nicht so. Den unbequemen Bewohnern wird von der Vermieterin fristlos gekündigt, Topo Gigio wird von den Katzen gejagt, und es wird immer unwahrscheinlicher, dass er je wieder in seine Zeit zurückkehren kann.

Start der 34-teiligen Zeichentrickserie "Topo Gigio - die Weltraummaus" aus der Werkstatt des Japaners Noboru Ishiguro, der schon lange zu den populärsten Zeichnern des Genres zählt. Er führte u. a. bei "Captain Future" (auch auf JUNIOR), "Macross" und "Megazone" Regie.

Originaltitel: Topo Gigio, Anime-Serie, 34 Episoden je 20 Min., J 1988, Regie: Noboru Ishiguro, Shigeo Koshi, Shigeru Omachi, Iku Suzuki, uvm.




Babel II 22.11.2003, 23.45 Uhr
Nacht für Nacht wacht Koichi schweißgebadet auf. Eine geheimnisvolle Stimme fordert ihn in seinen Träumen auf, sein Geburtsrecht einzufordern. Denn er sei Babel, der zweite. An dem sagenhaften Turm zu Babel werde sich sein Schicksal erfüllen. Kurze Zeit später fordert ein skrupelloser Geheimbund Koichi auf, sich der Vereinigung anzuschließen. Aber Koichi weigert sich. Daraufhin befiehlt der Meister, den sagenhaften jungen Mann zu töten. Doch in Koichi schlummern übernatürliche Kräfte.

Der Zeichentrick-Vierteiler basiert auf dem japanischen Manga "Babale Nisei", das in den 60er-Jahren erschien. Der Künstler Mitsuteru Yokoyama gehört zu den wichtigsten Comiczeichnern Japans. Er kreierte u. a. auch das Manga "Tetsujin 28 Go". Die actionreiche Anime-Serie verbindet eindrucksvoll verschiedene Elemente aus Mystery, Crime und Fantasy. Für ein ganz besonderes Zeichentrickvergnügen sorgen die originelle Handlung und die detailverliebte Animation. Regisseur und Produzent Carl Macek machte sich als Erfinder und Produzent der Erfolgsserie "Robotech" und des Cartoon-Spielfims "Robotech: The Movie" einen Namen. Außerdem schrieb das Drehbuch zu dem mit 15 Millionen Dollar budgetierten Kino-Cartoon "Heavy Metal: F.A.K.K.2". Zuletzt arbeitete Macek an dem animierten Horrorstreifen "Lady Death".

Originaltitel: Babel II, Anime-Serie, J 1994, 4 Episoden je ca. 20 Min. R: Carl Macek.

Samstags und sonntags ca. 23.45 Uhr.



Reideen - Im Kampf gegen die Mächte der Finsternis 2.12.2003, 22.55 Uhr
Der junge Hisho nimmt vom Reideen-Condor die Aufgabe an, gegen die Mächte der Finsternis zu kämpfen. Gemeinsam mit anderen Reideen-Kriegern hält er fortan das Böse auf der Erde in Schach. Ausgestattet mit übernatürlichen Fähigkeiten meistern sie die gewalttätigen Auseinandersetzungen und verhindern, dass das Böse in Gestalt des Großen Reideen aus dem Reich der Toten zurückkehrt.

Ideenreiche, spannende Anime-Serie mit viel Liebe zum Detail von Toshihumi Kawase, der auch das Manga dazu zeichnete. Die Idee zur Serie wurde schon in den 70er-Jahren geboren, aus dieser Zeit existiert auch eine frühe Zeichentrickfassung mit dem Titel "Yushá Raideen". Regisseur Toshihumi Kawase war unter anderem für die Kult-Animeserien "Beyblade" (auf FOX KIDS) und "Eat-Man 98" verantwortlich. Produktionsfirma war die angesehen Nippon Anime Production(TV Tokio), aus deren Studios die meisten erfolgreichen Animeserien stammen.

Originaltitel: Reideen, Animeserie, J 1996, 38 Episoden je 23 Min. Regie: Toshihumi Kawase.






Anne mit den roten Haaren 5.12.2003, 6.50 Uhr
Der alte Matthew lebt zusammen mit seiner Schwester auf einer Insel. Die Geschwister haben beschlossen, sich einen Jungen aus dem Waisenhaus zu holen. Dieser soll bei der Farmarbeit helfen. Was für eine Überraschung, als an der Bahnstation statt eines Jungen ein kleines Mädchen steht. Die Kleine bringt mit ihrer blühenden Fantasie und ihren manchmal verrückten Einfällen das Leben auf der Insel mächtig durcheinander.

Die Serie basiert auf der 1908 erschienenen Romanreihe von Maud Montgomery "Anne of Green Gables". Regisseur Shigeo Koshi war u. a. auch für "Rascal, der Waschbär", "Die Abenteuer von Pinocchio" (auf JUNIOR) und "Perrine" (ebenfalls auf JUNIOR) verantwortlich. Der Titelsong wird von Joy Fleming gesungen, die Stimme der Diana, Annes Freundin, wird vom Marienhofstar Sabine Bohlmann gesprochen.

Originaltitel: Anne of Green Gables, Animeserie, J 1979, 50 Episoden je 25 Min. Regie: Osamu Takahata, Shigeo Koshi, uvm.







FOX
Monster Rancher 5.12.2003, 11.35 Uhr
"Die mutigen Sieben": Genki und seine Freunde stehen an einer Kreuzung und können sich nicht entscheiden, wohin sie gehen sollen. Als sie ein Dorf erreichen, herrscht dort große Aufregung. Denn böse Hakis versuchen den Staudamm zu zerstören, den die Dorfbewohner gebaut haben, um mit dem Wasser ihre Felder zu bewässern.

Die Monster Ranger zählen zu den Helden, die das "Gute" bewahren und das "Böse" besiegen wollen. Weitere Superkerle in dem dreitägigen Special "Wahre Helden" sind: "Action Man", "Spiderman", die "DigiRitter" und die "Power Ranger". Sie alle haben ein Ziel: die Welt und Ihre Bewohner beschützen.

Originaltitel: Monster Ranger, Animationsfilm; J 1999, 20 Min Special, 5.12.: 11.10 Uhr bis 13.00 Uhr, 6.12. und 7.12.: 8.25 Uhr bis 10.50 Uhr.




Yu-Gi-Oh! 1.11.2003, 11.35 Uhr
Für sein Alter zu klein geraten, ist der japanische Schüler Yugi immer wieder Zielscheibe für den Spott der Klassenkameraden. Sie ärgern und bestehlen ihn. Gemeinsam mit seinen Freunden Joey, Thea und Tristan hat der Junge jedoch Besseres zu tun, als sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Denn die Vier verbringen jede freie Minute mit dem mysteriösen Kartenspiel "Monsterduell", bei dem sie allerlei zum Leben erweckte Ungeheuer gegeneinander zum Kampf antreten lassen. Als Großvater Mugo Yugi dazu noch ein altertümliches ägyptisches Spiel namens "Millennium Puzzle" schenkt, taucht Yugi vollends in eine geheimnisvolle fremde Welt ein. Sobald der Kleine dieses Puzzle zusammensetzt, verwandelt er sich in den mächtigen Spielekönig Yu-Gi-Oh!. So gestärkt, geht er gefährlichen Geheimnissen der Pharaonen auf den Grund, und beim Monsterduell wird er absolut unschlagbar.

Ein Leckerbissen für Anime-Fans: Yu-Gi-Oh!s Siegeszug begann 1996 mit dem gleichnamigen japanischen Comicbuch. Auf dessen Grundlage entstand die Trickserie, die in Japan, USA und Deutschland zahlreiche Bewunderer hat. Yu-Gi-Oh!-Sammelkarten, Video-, Gameboy- und PlayStation-Spiele sind Bestseller. Die offizielle Homepage "www.YuGiOhKingofGames.com" verzeichnet täglich über 600.000 Hits. Seit einiger Zeit ist auch eine deutsche Fan-Website online: "www.yugioh.de".

Originaltitel: Yu-Gi-Oh!, Anime-Serie, J 1998, 48 Folgen je ca. 20 Min. R: Kunihisa Sugishima.




Disney
Kirby 12.11.2003, 13.20 Uhr
Kirby landet mit seinem Raumschiff genau am richtigen Ort: In Cappy Town. Dort werden echte Helden dringend gebraucht. Immer wieder bedrohen fiese Monster die Stadt. In Tiff und Tuff findet das kugelige, rosa Wesen schnell gute Freunde, die Kirby nicht mehr aus der Stadt lassen wollen.

Kinder auf der ganzen Welt kennen Kirby schon lange: Im Videospiel von Nintendo Game Boy frisst sich Kirby seit Jahren mit schier unersättlichem Appetit durch sämtliche Gefahren. Nun bekommt der kugelige, rosa Held endlich seine eigene TV-Serie. In den USA war die Zeichentrickserie ein Megaerfolg, nicht zuletzt durch das erfahrene Team: Die Drehbuchautoren Michael Haigney und Ted Lewis (spricht im Original auch die Stimme von Escargon) arbeiteten bei zahlreichen Pokemon-Produktionen (Serienstaffeln und Filmen) mit dem Kirby-Produzenten Norman J. Grossfeld zusammen. Grossfeld wiederum komponierte mit Rusty Andrews ("Rugrats") und anderen Musikprofis die pfiffige Titelmusik.

Animeserie, J 2001, 52 Episoden je 24 Min., Regie: Mitsu Kusakabe.

Weitere Ausstrahlungen entnehmen Sie dem Listing.


Noch keine Kommentare vorhanden





Zurück