Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 29.07.2010, 10:21
Quelle: Publishersweekly


News von  animexx
29.07.2010 10:21
Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Nachdem die Mangaverkäufe in den letzten Jahren stark rückläufig waren, rücken vor allem Scanlationseiten in den Fokus der Verlagshäuser. Eine internationale Koalition aus den großen japanischen Verlagshäusern und U.S. Verlegern versuchen nun rechtlich gegen die seit Jahren geduldeten Scanlationseiten vorzugehen. Das wohl bekannteste Beispiel dafür ist die große Scanlation-Seite OneManga, die in den letzten Tagen mit der Ankündigung für Aufruhr sorgte ihre Pforten aufgrund von Mahnschreiben zu schließen.

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...15]
/ 15


Von:    -Fairy 29.07.2010 10:26
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Die Mangas die ich kaufen will, kaufe ich. Ansonsten würde ich sie mir ausleihen, mehr kaufen werde ich dadurch sicherlich nicht!

I Hate Everything About You - Why Do I Love You?
You Hate Everything About Me - Why Do You Love Me?
~All I Want Is Everything~




Von:   abgemeldet 29.07.2010 10:26
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Is schon ein bissel bekannt das ganze. Betroffen bzw Verlage die nun in Aktion getreten sind sind u.a.:

Akane Shinsha, Akita Shoten, ASCII Media Works, East Press, Ichijinsha, Enterbrain, Okura Shuppan, Ohzora Shuppan, Gakken, Kadokawa Shoten, Gentosha Comics, Kodansha, Jitsugyo No Nihonsha, Shueisha, Junet, Shogakukan, Shogakukan Shueisha Production, Shodensha, Shonen Gahosha, Shinshokan, Shinchosha, Take Shobo, Tatsumi Shuppan, Tokuma Shoten, Nihon Bungeisha, Hakusensha, Fujimi Shobo, Fusosha, Futabasha, France Shoin, Bunkasha, Houbunsha, Magazine House, Media Factory, Leed sha, und Libre Shuppan.


http://www.animenewsnetwork.com/news/2010-06-08/u.s-japanese-publishers-unite-against-manga-scan-sites


"Dr. Crane isn't here right now, but if you'd like to make an appointment... "



Von:    goldhund 29.07.2010 10:28
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Kann ich echt gut verstehen. :/
Ich geb zu dass ich selbst Scanlations lese aber ich kaufe die Mangas,wenn sie gefallen und bei uns erscheinen. Schade,dass das nur wenige zu machen scheinen. Wäre schon schön würden mehr Leute die Zeichner unterstützen. Zumal es doch eh schöner ist etwas in den Händen zu halten als es nur digital zu haben. ._."
Natürlich ist's teuer,zumal die Mangapreise ja auch steigen aber wenn wieder mehr Leute Mangas kaufen würden,würden doch die Preise sicher wieder sinken und vielleicht auch mehr Serien hier erscheinen.

Also ich hab Verständnis dafür aber ich glaube ich werd es dennpch hassen wenn sie ihr Ziel erreichen da ich es schön finde schnell neue Kapitel lesen zu können und dem Storyverlauf zu folgen. ;_;
VISIT.
SKETCHBLOG




Von:   abgemeldet 29.07.2010 10:34
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
> Also ich hab Verständnis dafür aber ich glaube ich werd es dennpch hassen wenn sie ihr Ziel erreichen da ich es schön finde schnell neue Kapitel lesen zu können und dem Storyverlauf zu folgen. ;_;


Das größte Problem ist/war eigentlich sogar das die Scanlationseiten die Kapitel teilweise vor Veröffentlichung des Magazins wo die Kapitel drin waren online zum lesen angeboten haben.

Es geht ja auch von Japan aus, dort sind die Verkäufe auch Rückläufig, gerade weil die Leute schon lange vorher wissen was Sache ist und Manga dort eh Wegwerfware sind kaufen sich eben viele keine Manga mehr und lesen es lieber einige Tage früher online..

Besonders aufgefallen ist das als so ein schlaues Kerlchen einer Scanlationsgroup dem Bleachzeichner zum Geburtstag(?) graturlierte und der Herr durch den Tweet mitbekommen hat das der nette Grüßer gerade das neuste Kapitel seines Mangas - was ein paar Tage darauf erst rauskommen sollte - in seinen Nachrichten verlinkt hatte. Das war sicherlich nicht so toll für Herrn Kubo.

Die Verlage planen ja mit Open Manga endlich ein Portal das Online funktioniert, so das man sich die Papierkosten quasi spart und legal online lesen kann (gegen bezahlung natürlich).

-> http://openmanga.org/
"Dr. Crane isn't here right now, but if you'd like to make an appointment... "
Zuletzt geändert: 29.07.2010 10:40:41



Von:    CuteAngel 29.07.2010 10:34
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Ich glaube nicht, dass dadurch der Verkauf steigen würde. Denn die Scanlationseiten gab es damals, weil es zu dem Zeitpunkt der gewünschte Manga gar nicht in dem eigenem Land zu kaufen gab.
Oder man kein Japanisch konnte und dafür andere das dann übersetzt haben. Sobald es den Manga dann gab, wurde meistens die Scanlation sogar eingestellt.

Mittlerweile ist es jedoch eher so, dass man jeden Manga auch im eigenem Land bekommt oder in Englisch. Darunter leider auch viel Schrott, der sich nun eben nicht verkauft. Da stets ein Schuldiger gesucht werden muss für Misserfolg, sucht man ihn nun dort.

Ich bin mal gespannt, ob sie das irgendwann so ausweiten wie bei MP3s download, ob besagte Person richtig heftig bestraft wird.
jessicamonse.de
Meine offizielle Webseite



Von:    Lobomon 29.07.2010 10:36
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Ich les eigentlich nur imemr die aktuellen One Piece Kapitel, aber auch nur, weil es immer so ewig lange dauert, bis hier mal wieder ein Manga erscheint (liegt ja auch daran, dass Eiichiro Oda viele Pausen zwischendurch macht).
Ich les es also nur, um auf dem aktuellsten Stand zu bleiben und weil ich nicht warten kann. Trotzdem kauf ich mri die Mangas, wenn sie hier erscheinen (lesen tu ich sie nicht komplett, guck mir eigentlich nur Lieblingsmomente nochmal an oder was wie übersetzt wurde, aber wie shcon gesagt wurde, ist es doch toll, was in der Hand zu haben und darin zu blättern).

Ich nehme diese shcon länger bekannten Schritte mit nem lächelnden (da es nur richtig so ist, das zu tun, denn Ehre wem Ehre gebührt) und nem weinenden Gesicht (wenn alle Scanlation-Seiten weg sind, dauert es wohl erstmal eineinhalb Jahre bis OP hier in DE soweit ist wie jetzt in Japan...).

Aber ich hab gehört, dass auch eine Seite in Entwicklung ist, wo man Mangas online lesen kann, allerdings wohl gegen eine kleine Gebühr. Das alles passiert in Zusammenarbeit den den Verlagen und ist daher legal (hier: http://openmanga.org/)

Wir werden sehen, was die Zukunft bringt.
Just when I thought that I had found my place in life
The full moon fever strikes again



Von:    _Cloe_ 29.07.2010 10:36
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Ich verstehe, dass sich Online-Veröffentlichungen von Mangas schlecht auf den Verkauf auswirken.
Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich Scanlationseiten nur nutze, um Mangas zu lesen, die bei uns in Deutschland (noch) nicht rausgekommen sind oder so schnell auch nicht bei uns erscheinen.
Und wenn es sie dann bei uns zu kaufen gibt, dann hole ich mir die auch o.ö
Von daher ist es für mich verständlich, aber wahnsinnig schade um Mangas, die nun noch gar nicht lizensiert sind und damit noch nicht einmal annähernd bekannt ist, ob und wann sie in Deutschland erscheinen.



Von:    sutekh_nubt 29.07.2010 10:40
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Interessant das ihr den Kommentar den Carlsen in seinem Manga Preview macht -
Wer das alles nicht glaubt, der schaue sich einfach mal die Geschichte der Musikindustrie in den letzen Jahren an...
- und meine Bemerkungen dazu - Labels verdienen weniger, aber Musiker dafür mehr und Illegale Downloader kaufen auch am meisten Musik - aus dem Newsvorschlag rausgenommen habt...

Aber was anderes:
stark rückläufig
ist doch ein bisschen übertrieben, ne? Es ist die Rede von 30% Rückgang. Natürlich sind das in Geld ausgedrückt ein paar Millionen, man vergesse aber bitte auch nicht, dass der Mangaboom schon ein paar Jahre läuft - mit Millionengewinnen!! - und die feinen Verlagshäuser sich daran dumm und dämlich verdienen.
Außerdem: Woher glauben denn die Verleger, haben die Fans ihre Vorlieben für bestimmte Zeichner oder Geschichten her? Irgendwo müssen sie ja darauf gestoßen sein. Alle meine Lieblingszeichner habe ich zuerst auf Scanlationseiten gesehen! Und ich habe mich gefreut wie ein Fuchs, als sie dann endlich auf Deutsch erschienen sind.
Und: Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich kaufe mir die auf deutsch erschienen Mangas, die mir schon als Scanlation gefallen haben. Und wenn ich einen neuen im Buchladen sehe und mir vom Durchblättern nicht sicher bin, ob er mir gefällt oder nicht, suche ich einen Scan oder frage Freunde, wie er ihnen gefallen hat. Und wenn der Scan - in welcher Sprache auch immer ich ihn finde - mir gefällt, dann kaufe ich mir das Ding auch. Ohne die Scans würde ich mir den jeweiligen Manga eher nicht kaufen, da ich ja nicht weiß, ob er mir gefallen wird, und ich gehe lieber das Risiko ein einen guten Manga verpasst zu haben, als einen schlechten zu kaufen.
Ich glaube, mit der Aktion schneiden sich die Verlage ins eigene Fleisch.



Von:    AkariChan 29.07.2010 10:40
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Wie wäre es, wenn sie die Preise für die Manga einfach wieder reduzieren??Früher kosteten Mangas keine 6,50 -__-
Dann würden sicherlich mehrere eher die Manga kaufne und nicht auf Scanlationseiten zurückgreifen..



Von:    Saturas 29.07.2010 10:42
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Ich finde es ziemlichen Schwachsinn.
Die Mangaverkäufe gehen nicht aufgrund der Scanlationseiten runter.
Es ist einfach so das hier in Deutschland absolut keine Werbung für Mangas gemacht wird, außer in Magazinen wie Animania.
Ok wenn mich ein manga interessiert gucke ich auch erst mal auf Onemanga & Co wie er so ist und kauf ihn dann und les ihn dann wieder. xD
Mangas sind nun einmal nicht ganz so billig.
Der Versuch erinnert aber stark an die Musikindustrie meint ihr nicht auch? Es gibt nur den einen unterschied das Mangas bzw Bücher allgemein keinen Kopierschutz haben und das macht die sache so sinnlos. u_ú
Ok Onemanga geht, dafür kommen 3 neue seiten zb MangaOne, 1Manga oder Twomanga...
Das Resultat des ganzen werden hohe kosten für die Verlage sein und ihr könnt ja mal raten wer dafür zahlen muss...
God shave the Queen! xD



Von:    FruchtCocktail 29.07.2010 10:46
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Ich mag ja nicht schon wieder meckern,
aber Ihr seit damit so ca. ~8 Tage im Rückstand.


Es sei zu erwähnen, dass OneManga mit ihrem Angebot eindeutig illegal waren und dies zu recht geschieht.

Es ist eine Sache ob Scanlations von Fans übersetzt und online vertrieben werden; ODER ob man ein riesiges Archiv anbietet mit einer Anzahl von nicht mehr zählbaren Manga's.

Scanlationseiten mit diesem Ausmaß gehören eigentlich verboten.



Sicherlich, Ich hab auf Haven-Reader auch schon einige ganze Serien gelesen, weil Ich nie dazu kam.
Aber es ist immer unterschiedlich zu betrachten zu welchem Zweck man es tut und OneManga war der falsche.
Life is not so much about the journey,
but how you do get to your destination.






Von:    TonaradossTharayn 29.07.2010 10:46
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
>>- und meine Bemerkungen dazu - Labels verdienen weniger, aber Musiker dafür mehr und Illegale Downloader kaufen auch am meisten Musik - aus dem Newsvorschlag rausgenommen habt...

Musik und Scanlations zu vergleichen ist auch etwas stark. Auf die Musik mag das ja eventuell zutreffen, aber wo sind bitte die Studien, dass das bei Scanlation genauso ist?
30% Rückgang ist übrigens wirklich viel, ganz gleich, was die Ursache dafür ist.
I'm a BLAULESER,

because I have to look at your FFs, even if I don't want to.



Von:   abgemeldet 29.07.2010 10:49
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
> Es ist einfach so das hier in Deutschland absolut keine Werbung für Mangas gemacht wird, außer in Magazinen wie Animania.
> Ok wenn mich ein manga interessiert gucke ich auch erst mal auf Onemanga & Co wie er so ist und kauf ihn dann und les ihn dann wieder. xD


Wie weiter oben angemerkt es geht um Japan und teilweise die USA, und nicht um den Mini-Manga-Markt in Deutschland.

Das die Japaner lieber vorher alles lesen als sich das Klopapier zu kaufen und es zu lesen kann man schon nachvollziehen. Und japanische Magazine HABEN Klopapierqualität, und zwar die von einlagigem Recylepapier. Das sich Deutsche nun Massenweise japanische Sachen importieren wollen die damit sicherlich nicht erreichen.
"Dr. Crane isn't here right now, but if you'd like to make an appointment... "
Zuletzt geändert: 29.07.2010 10:52:48



Von:    FruchtCocktail 29.07.2010 10:50
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
> >>- und meine Bemerkungen dazu - Labels verdienen weniger, aber Musiker dafür mehr und Illegale Downloader kaufen auch am meisten Musik - aus dem Newsvorschlag rausgenommen habt...

http://www.viz.com/news/newsroom/?id=617
Für alle die mal wissen wollen wer eigentlich im Verband ist.


> Musik und Scanlations zu vergleichen ist auch etwas stark. Auf die Musik mag das ja eventuell zutreffen, aber wo sind bitte die Studien, dass das bei Scanlation genauso ist?
> 30% Rückgang ist übrigens wirklich viel, ganz gleich, was die Ursache dafür ist.

30% Einbussungen in den USA (oder sonst wo auf der Welt) ist ja nicht weiter verwunderlich, nach der Wirtschaftskrise.


Aus  Richter's Blog von vor einer Woche:

Es ist ja jetzt nicht so, dass wir uns gar keine Mangas mehr kaufen würden. Nur in einer Zeit, wo man an jeder Ecke 2x jeden Cent umdreht um zu sparen KANN ( und sollte) man nicht erwarten das Ich mir lieber 4 Mangas kaufe und dafür 2 Wochen hungere.

Amerika hat uns in den letzen 5 Jahren die größten wirtschaftlichen (und ökologischen) Probleme eingebracht die wir kennen und die machen sich Sorgen um Rendite?
Iwo versteh ich solche Verbände nicht.

Life is not so much about the journey,
but how you do get to your destination.






Von:    Tatcchi 29.07.2010 10:50
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Eben wie oben schon genannt, die Mangas die man haben will kauft man sich.
Ansonsten sollten manche Verläge mal über die Preise nachdenken.
Ich vermisse Mangas die 5 DM gekostet haben -.-
KT-Handel zu den alten Preisen? Hier, im KT-Markt!
Verkaufe/Suche/Bewertungen



Von:    Latoan 29.07.2010 10:52
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Boahr was ich hier lese macht mich so wütend.

Wie bereits mehrmals erwähnt kaufe ich, wie viele andere auch, den manga wenn er mir gefällt da ist es mir wurscht ob ich ohne mühe den scan ziehen kann oder nicht.
Ich schaue mir scans teilweise die scans auch nur an um einschätzen zu können ob sich der kauf lohnt. Oder weil serien die mich interessieren nicht auf dem deutschen bzw amerikanischen markt erscheinen.
Es nützt mir nichts die bücher aus japan importieren zu lassen weil ich kein wort japanisch spreche.

Ich muss auch ehrlich sagen das ich nicht glaube das die verläge so große einbuße wegen der Scanslationseiten haben sondern eher wegen deren preisen.
Klar muss man wettbewerbs fähig bleiben und möglichst gewinnbringend wirtschaften. Dennoch sollte man nicht vergessen das das produkt an ein überwiegend junges publikum [zumindest hier in deutschland und ich denke in einigen anderen ländern auch] geht und ein preis von bis zu 6,50€ pro manga doch recht heftig ist.
Viele bekommen schließlich nur bis zu 10 euro taschengeld oder sogar gar nichts eben weil die eltern meist selber nichts haben.
|Der Klügere gibt solange nach, bis er der dumme is ...|



Von:    Yaten 29.07.2010 10:55
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Danke. Jetzt muss ich mir gar keine Manga mehr kaufen. Das Zeug was ich großteils online lese gibt es bei uns nicht, und es scheint auch keine Pläne dazu zu geben. => Einzige Ausnahmen: Skip Beat uns Silver Diamond.

Die 'Previews' die es für neue Manga gibt, picken entweder mal wieder die besten Szenen raus und lassen das Ganze vielversprechender wirken als es ist, oder es sind die ersten paar Seiten über die man meistens auch nicht viel mehr erfährt.

Da ich bereits früher zu oft mir 'mal eben' den ersten Band gekauft habe, weil das Ganze interessant klang und sich danach als ein Reinfall entpuppte, bin ich nicht mehr gewillt den Schritt zu tun.

Persönlich denk ich auch, dass sich am Kaufverhalten jener, die prinzipiell nur das lesen was sie 'umsonst' geboten bekommen, ändern wird.

Und ich werd in Zukunft auch nicht mehr versucht sein, Merchandise von Serien zu kaufen, die ich zwar nicht so gut finde, aber wo mir zB der Zeichenstiel und -art (zB Artbooks), weil ich es nicht kennen werde.
*Schulter zuck*

Wobei ich nur teilweise das Problem der jap. Verlage verstehe. Jetzt wo Anime / Manga international so boomt, versuchen da doch einige Fuß zu fassen. Klar, dass da nicht alles gleich gut ankommt oder gar die Mainstream-Sachen sich gegenseitig die 'Käufer' abspenstig machen...
You will always be fond of me, because I represent all the sins you never had the courage to commit.



Von:    TokyoMEWS 29.07.2010 10:58
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Ich erinner mich nur, dass Yakitate! Japan in Deutschland irgendwann eingestellt wurde. Soll ich jetzt den Rest meines Lebens damit leben, dass ich nicht weis, wie es weiter und aus geht?
Ich besitze zB auch einige CDs, keine asiatischen diesmal ;), die einfaach explizit in Deutschland bzw 'Festland-Europa' nicht erschienen sind.
Die Motivation so eine CD zu kaufen steigt ja nicht wirklich wenn man mehr zahlen muss dank Porto und Umrechnungskursen....

Ich würde mir zumindest wünschen, dass nicht veröffentlichtes toleriert wird, auch wenn da die Grenze wieder schwer zu ziehen sein wird. Schließlich verschwinden englische Übersetzungen sobald etwas in den USA lizensiert wurde, was rein garnichts über den rest der englischsprachigen Welt aussagt, und wenn man mal beachtet, dass es zumindest bei DVDs Ländercodes und den Unterschied NTSC - PAL gibt, und ich mich nach Rechtslage eigentlich schon strafbar machen, wenn ich eine DVD mit 'falschem' Ländercode importiere oder aus dem Urlaub mit bringe.... o.O
Das ist bei Mangas jetzt zwar nicht das Problem, aber ich hab so oft das Gefühl, wenn man etwas legal erwerben will werden einem mehr Knüppel zwischen die Füße geworfen als wenn man sich etwas illegal besorgt -.-
Um bei den DVDs zu bleiben: Dass ich vor dem Film gezwungen bin Rechtshinweise und Werbung anzusehn und sie nicht überspringen kann, sondern wirklich jedes Mal aufs neue sehn muss.... also nach dem was ich in BWL gelernt hab geht Kundenfreundlichkeit echt anders...
<This space left blanc intentionally>



Von:    TonaradossTharayn 29.07.2010 11:00
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
>>30% Einbussungen in den USA (oder sonst wo auf der Welt) ist ja nicht weiter verwunderlich, nach der Wirtschaftskrise.

Genau, die Auswirkungen der Immobilien- und Finanzkrise haben allein für 30% Rückgang gesorgt. *nick*
I'm a BLAULESER,

because I have to look at your FFs, even if I don't want to.
Zuletzt geändert: 29.07.2010 11:00:51



Von:   abgemeldet 29.07.2010 11:04
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
> >>30% Einbussungen in den USA (oder sonst wo auf der Welt) ist ja nicht weiter verwunderlich, nach der Wirtschaftskrise.
>
> Genau, die Auswirkungen der Immobilien- und Finanzkrise haben allein für 30% Rückgang gesorgt. *nick*

*lol* und der Sack Reis in China hat den Rest besorgt.
"Dr. Crane isn't here right now, but if you'd like to make an appointment... "



Von:    Azamir 29.07.2010 11:06
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
@ 30% Rückgang
betrifft den amerikanischen Markt, udn TSCHULDIGUNG, das alles auf Scanlations zu schieben ist ob der Wirtschaftslage in Amerika ABSOLUT lächerlich. Dort sind letztes Jahr abertausende Leute abreitslos geworden, mussten ihre Häuser zu schleuderpreisen versteigern lassen, etc. etc. pp., die Kaufkraft einer derart gebeutelten Zielgruppe ist - wunder oh wunder - NICHT VORHANDEN.

Ich finde es okay, Riesen-Archive dicht zu machen, die insbesondere auch international verlegte Serien auf den Servern liegen haben. Solche Seiten sind kein mittel, das Fans neue Serien näherbringt, sondern einfach Leute abgreift, die so eben nicht kaufen müssen.

alles in allem: würde mich nicht wundern, wenn die ganze Scanlationszene wieder so schnuffig underground geht, wie noch vor einigen Jahre, wo ich noch verstärkt scanlations gelesen habe. damals konnte man 90% der Files (zumindest bei meinen favorisierten scanlations-groups) nur über dieses UNSÄGLICH unpraktische Filesharing im irc bekommen. BAH!

aber funktioniert hats, und wer DAS verfolgen will - na prost mahlzeit! XDDD.

@ sinkende Verkaufszahlen
ich denke mal, dass gerade die gelegenheitskonsumenten und junge leute, die eh kein geld haben, so nen online-mitnahme-effekt haben, und wenn sie es im internet für lau lesen können, schon vollauf zufireden sind. die stärkeren fans, die auch merchandise kaufen und und und, sind nicht das problem - aber sie sind tendenziell auch ne kleinere gruppe, zumindest bei so populärserien, die halt einfach viele konsumenten haben, die sich für sowas wie fanszene so odr so nicht interessieren.

Schad isses wirklich um die Scanlation-Gruppen, die Sachen gemacht haben, die so ohne weiteres nie bis hierher kommen werden. Aber die sind wahrscheinlich eher nicht der Hauptfokus der Verlage.

nervig ist allerdings auch, dass das wieder an den Lizenzen des amerikanischen markts orientiert ist, was bedeutet, dass Sachen aus dem Internet verschwinden, die dort zwar zu haben sind, aber amerikanische Manga sind SAUTEUER und SCHLECHT zu importieren. (die Amis sollten sich eh mal überlegen, ob es Mangapreise von 16 $/Band wirklich braucht - dass einem da bei der ersten Wirtschaftskrise der Konsum wegbricht ist absolut kein Wunder.)

Aza^^
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!



Von:    Whiskey 29.07.2010 11:10
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Vielleicht sollte man einfach dankbar sein, dass man jahrelang mehr oder minder gebilligt Urheberrechte missachtet hat, und jetzt die Konsequenzen akzeptieren. Schließlich hat das ganze wie Fruchtcocktail schon angemerkt hat, überbordende Ausmaße angenommen. Ich weiß zumindest aus meinem Freundeskreis, um die Parallele zur Musikindustrie aufzugreifen, dass keine Sau sich darum schert, die Sachen die man sich aus meiner mittlerweile recht großen Plattensammlung ausgeliehen hat, zu kaufen, wenn sie einem gefallen haben. Es mag löbliche Ausnahmen geben, aber die meisten verfahren nach dem "hab ich schon, kauf ich nimmer"-Prinzip.
Objection!
You can't post your shit in this messageboard.
We give you... a-boot-to-the-head *kick*

Zuletzt geändert: 29.07.2010 11:11:54



Von:    Chiko-chan 29.07.2010 11:12
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Ich kenne auch Scanlationseiten, die einen Manga rausnehmen, sobald er lizensiert wurde. oo
Ich denke man muss hier auch bissle unterscheiden, wo der Manga erschienen ist. Viele wollen bestimmte Serien weiter verfolgen, können es aber nicht, da die Serie im entsprechenden Land eingestellt ist. uu

Ich für meinen Teil les zwar auch gern Sachen online, allerdings hab ich dann gleichzeitig auch lieber die Sachen im Schrank stehen. Aber dummerweise bin ich einer von den 99% der Deutschen, die kein Japanisch verstehen, weswegen ich bei bestimmten Serien halt einfach auf Scanlations angewiesen bin. uu

Aber ich kann auch die Verlage sehr gut verstehen. Letzendlich ist es wie mit der Musikindustrie. Der Absatz geht einfach zurück, auf Grund des umfangreichen (kostenlosen) Angebots im Internet. uu Letzendlich war es abzusehen, das irgendwann härter dagegen vorgegangen wird.
gib mir einen Klick, um mich zu stärken ^-^~
--> Pokémon




Von:    blackangel_amaterasu 29.07.2010 11:12
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Das in Deutschland zu wenig Werbung macht, stimmt nicht ganz. Zum Beispiel gibt es kostenlose Hefte, die sich "Manga Preview" (ich denke die waren vom Verlag Carlsen) nennen in denen man sich ein wenig reinlesen kann. Auch kann man sich in einem Bücherladen mal die Zeit nehmen, sich kurz hineinzulesen. Bei mir ist es meistens so, dass ich sofort erkenne, ob mir ein Manga gefällt oder nicht. Wenn man dafür keine Zeit hat, dann holt man sich einfach mal einen Band (am besten den ersten Band) und schaut wie es ist. Wenn nicht, dann käuft man sich einfach keine weiteren Bände und den Band, den man dann schon hat, kann man entweder einfach behalten oder weiter verkaufen. In einem guten Zustand kann man das wieder fast zum Neupreis verkaufen bzw. irgendwie aushandeln.

Ich muss sagen, dass ich mal ab und zu auf Onlineseiten gelesen habe, aber ich es irgendwie doof finde. Es hat einfach nicht dieses Mangafeeling. Außerdem ist es nicht gesund für die Augen den ganzen Tag am PC zu hängen und zu lesen. Da geb ich lieber Geld für einen Manga für 6.50 € aus als später für eine Brille oder eine Augenoperation noch mehr.




Von:    Zecxes 29.07.2010 11:12
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 

Ich habe mich ehrlich gesagt, auch schon gefragt, wann diese "Kämpfe gegen das Illegale" auch den Mangabereich erreichen, nachdem ganzen Trarara auf YT und was sonst noch.
Aber wie man selbst schon im Forum von OneManga lesen konnte: Schließt sich eine große Scanlation-Seite, tauchen mindestens drei kleinere Scanlation-Seiten als Nachfolger auf. Sicherlich ist es für die Verleger ein "positives" Zeichen, eine große Seite aus dem Verkehr gezogen zu haben, aber beachtet man die ganzen neuen Scanlation-Seiten, die jetzt nach der Schließung angekündigt werden.....
Und ich muss auch sagen, dass auch ich in letzter Zeit mir mindestens dreimal überlegt habe, ob ich einen Manga kaufe oder nicht, da meine Börse auch nicht das schönste Lächeln hat. Bei den jetztigen Preise von 6,50€ kann man sich bei drei Mangas eigentlich schon ein "dickes" Buch kaufen....
Verrücktheit ist die Kunst des Andersseins




Von:    Kaoruyagi 29.07.2010 11:18
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
tja, die verläge müßen sich nich wundern das solche seiten nun eher benutzt werden, wenn die mit ihren preisen imemr dreister werden und kaum noch was geboten wird... tja
Ich nehme zurzeit Auftragszeichnungen an :D
Bei Interesse in meiner Steckibescheibung schauen oder anschreiben :3
auch Kakao-karten mache ich gerne :)



Von:    jen_tsukase 29.07.2010 11:37
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Also ich hab bisher nur eine Mangareihe so gelesen, aber auch nur weil ich hier den 1. Band gelesen habe (auch nur ausgeliehen ._.) und der bis zur Komplettierung lange gebraucht hätte. >.<
Naja, Mangas les ich meist eh nur ausgeliehen oder wenn ich mal was geschenkt bekomme.. oder gaaanz selten mal gekauft! denn geld hab ich nich xD ich hab ja nicht mal love hina komplett.. angefangen und kein geld mehr gehabt ^^ (und wedding peach auch nich komplett =_=)
Nuff nuff <3
Zuletzt geändert: 29.07.2010 11:53:17



Von:    Kumo 29.07.2010 11:39
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
> tja, die verläge müßen sich nich wundern das solche seiten nun eher benutzt werden, wenn die mit ihren preisen imemr dreister werden und kaum noch was geboten wird... tja


Äh, die preise sind normal. Überleg bitte vorher mal, bevor du so einen Müll schreibst, welche Kosten auf einen verlag zukommen, bevor einen Manga auf den deutschen Markt bringen kann.

Das beginnt bei den Losten für die Lizenzierung, die Kosten für einen Übersetzer, Layouter/Grafiker, Druck; Vertrieb; Transport in den Buchladen, Verkäufer vor Ort und noch einige Dinge mehr. Comic-Verlage machen nicht ohne Grund kaum Werbung, die Kosten dafür würden den Preis des einzelnen Buches noch mehr in die Höhe treiben. Eine 1/4 Seite Werbung in der BRAVO kostet z.B. fast 15 000 Euro (Farbe).

Und zum Them a"Kaum noch was bieten": Die Verlage werfen z.Z. SO VIELE Serien auf den Markt, dass ICH den Überblick verloren habe, was es gibt. wirklich. Vor 5 Jahren konnte ich dir noch jeden Monat die Neuerscheinungn aufzählen, da war`s aber auch noch an 2 Händen abzählbar. Das war wenig. Heute kann man sich glücklich schätzen.

Ich finde es persönlich auch schade, dass Scanlation-Seiten wie Onemanga o.ä. zugemacht werden, vorallem weil ich es auch gerne genutzt habe. Aber trotzdem ist es RICHTIG so. Wenn ich da was gelesen habe, dann kaufe ich es nicht mehr, weil ich es schon kenne. So ist das, und das werden bestimmt noch viele andere Leute so handhaben.



Von:    KrawallLucy 29.07.2010 11:41
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
Ich kann die Verlage ja verstehen, ich würde auch nicht wollen, dass mein "teuer" gedruckter kram irgendwo für lau im INternet kursiert.

Schade nur, dass viele Fans darunter leiden, dass, wie viele schon gesagt haben, sie nie erfahren werden, wie ihre Serie ausgeht. Ich habe z.B. keine Ahnung, wo ich jetzt Chiis Sweet Home weiterlesen soll. OneManga war so mein persönlicher Liebling ...
Manche lesen auf den Scanlation-Seiten auch nur, um diese ewigen Wartezeiten zu umgehen, die einem in Deutschland bis zum Erscheinen des nächsten Bandes aufgebürdet werden, Beispiel: Gunslinger Girl mit einem Band pro Jahr - ich muss zugeben, im INternet weitergelesen zu haben! Den nächsten Band kaufe ich mir trotzdem immer, weil ich GG einfach dauernd lesen könnte ^^ und um eventuellen unklarheiten vorzubeugen (so geschehen bei FMA - für einige sachen hat selbst mein Englisch nicht gereicht. UNd nachdem ich jetzt endlich noch schnell fertig gelesen habe, habe ich beschlossen, mir die Reihe noch zuzulegen, obwohl ich sie zi rlich: Die Bilder auf dem Buchrücken sind nicht in einer Reihe und das sieht lächerlich aus!)

Scanlations waren einfach eine gute Möglichkeit, in Serien mal reinzuschnuppern, abgebrochene Serien fertig zu lesen oder Sachen lesen zu können, die bei uns noch nicht erschienen sind oder wahrscheinlich nie erscheinen werden (ich zweifle, dass es Chii zu uns schafft T.T)
Das Vorgehen der großen Verlage finde ich schon richtig, ich würde das genau so machen. Aber das dadurch zum Teil Kunden verloren gehen, wird da nicht beachtet. Das gilt jedenfalls (so denke ich) für den amerikanischen und deutschen MArkt.

Wann mal jemand gegen Scans-Seiten vorgeht, habe ich mich oft gefragt. Ich meine, allen ist klar, dass das alles andere als legal war ... *hust* Mich hat wirklich gewundert, dass die Seiten so einfach geduldet worden sind!
Ich muss aber auch zugeben, dass ich jetzt trotzdem nicht viel mehr kaufen werden. Es gibt viiiel zu viele Serien inzwischen, das Angebot ist absolut unüberschaubar. ICh kann mir aber nicht monatlich 10 Mangas kaufen, davon 4 Neuerscheinungen (nur mal so grob). Dazu reichen weder Platz noch Geld. UNd wenn ich im Buchladen stehe und Mangas durchblättere wird mir früher oder später eine Verkäuferin auf die Schulter klopfen und mich erst freundlich fragen ob ich das Buch zu kaufen gedenke und bei einer falschen Antwort zur Schnecke machen. Scans zum Reinschnuppern waren immer schön ... ich wünschte, ich hätte Porträt eines Vampirs als Scan gesucht, dann hätte ich den UNsinn nicht gekauft!
Fakt ist, wir gesagt, aber auch, dass ich jetzt nicht mehr kaufe. Wenn mich was interessiert, leihe ich es mir aus. WEnn meine beste Freundin eine gute Serie hat, ist es selten, dass ich mir die Serie auch kaufe - ich kann sie doch leihen! Mangas kosten leider auch wirklich viel Geld...
Zuletzt geändert: 29.07.2010 11:48:43



Von:   abgemeldet 29.07.2010 11:51
Betreff: Verlage gehen gegen Scanlationseiten vor [Antworten]
Avatar
 
So ists richtig -.-
diese Scanlation seiten nerven und wenn die Leute keine Manga mehr im Netz lesen können, MÜSSEN sie die mang wohl kaufen.

Wieviele manga bände sind schon abgebrochen worden weil auf einmal die Verkäufe stark zurück gegangen sind.

Ich hoffe das es bald gar keine scanlations mehr geben wird. Find diese Seiten sind ne Schweinerei!!!


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11...15]
/ 15



Zurück