Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 14.09.2010, 11:08


News von  animexx
14.09.2010 11:08
Redakteure für animePRO gesucht
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Animexx' Tochter animePRO.de sucht ab dem 14. September 2010 neue motivierte Leute, die frischen Wind in die Redaktion bringen wollen.

Das Onlinemagazin animePRO.de informiert bereits seit 2002 rund um die japanische Popkultur. Auf der Seite findet Ihr Artikel über die neusten Animes und Mangas, Testberichte zu den neusten DVDs und CDs, Gewinnspiele, exklusive und aktuelle Interviews, wie z.B. mit euren Lieblingen aus der japanischen Musikbranche und vieles, vieles mehr.

Nun hast auch Du die Chance hinter die Kulissen einer Redaktion zu blicken, denn es werden neue ehrenamtliche Mitarbeiter in den Bereichen Anime/Manga, Games, J-Music, J-Lifestyle, Grafik und Lektorat gesucht!

Bei animePRO...
- triffst du viele verschiedene junge, kompetente und engagierte Leute, die sich für das selbe interessieren wie du und für jeden Spaß zu haben sind.
- hast du die Möglichkeit einen Einblick in die redaktionelle Arbeit zu bekommen.
- bekommst du eine Referenz für Studium und Beruf.
- hast du die Gelegenheit Interviews mit wichtigen und berühmten Persönlichkeiten aus allen Bereichen zu führen.
- kannst du Zugang zu exklusiven Pressebereichen erhalten und Akkreditierungen zu verschiedenen Veranstaltungen.

Für alle Bereiche solltest du...
- mindestens 16 Jahre alt sein.
- einen Internetzugang besitzen den du auch täglich nutzen kannst.
- engagiert, motiviert, interessiert, teamorientiert, kritikfähig und verlässlich sein.

Die genauen Anforderungen für die einzelnen Bereiche findest du im Anhang.

Schicke deine Bewerbung oder Fragen an bewerbung@animepro.de.
Wir freuen uns auf Dich!
Als Redakteur in den Bereichen Anime/Manga, Games, J-Music und J-Lifestyle solltest du außerdem...
- Spaß am Schreiben und eine gute schriftliche Ausdrucksweise besitzen
- genug Wissen über deinen Bereich haben
- gut recherchieren können

Die Bereiche J-Music und J-Lifestyle, sowie zum Teil auch Games befinden sich noch in der Vorbereitung und sind damit noch nicht online. Dies bedeutet, dass deine Artikel nicht sofort online kommen werden, was dir jedoch nicht die Motivation, den Spaß und die Lust an der redaktionellen Arbeit rauben sollte.

Wichtig: Im J-Music Bereich besteht die Arbeit im Moment nicht nur aus neuen Artikeln, sondern vor allem aus dem Bearbeiten und Aktualisieren von bereits vorhandenen Artikeln. Sieh dies als Übung für deine eigenen Artikel an!

Als Grafiker solltest du...
- kreativ sein.
- Erfahrung mit Bildbearbeitungsprogrammen haben.
- Viel Geduld im Suchen von den richtigen Grafiken im Internet haben.

Als Lektor solltest du...
- gerne lesen und Spaß am korrigieren haben.
- eine gute schriftliche Ausdrucksweise und gute Kenntnisse über die aktuelle Rechtschreibung und Grammatik besitzen.
[1] [2]
/ 2

Verfasser Betreff Datum
Seite 1Vor
 Baltasar89 Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 11:31
 leckse Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 11:56
 Holy_Hashis Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 12:45
Alaiya Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 13:10
 AyuVince Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 17:01
 Ben Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 13:19
 Mauki Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 19:16
 TonaradossTharayn Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 19:29
Erenya Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 21:36
 Christine_Wonderland Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 22:57
Erenya Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 22:59
 Azamir Redakteure für animePRO gesucht 14.09.2010, 23:43
 Celest_Camui Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 01:47
Erenya Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 02:11
 Christine_Wonderland Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 06:29
 Satsukiame Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 10:01
Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 06:41
 Lilli_chan Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 09:45
 Yukii2 Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 11:06
 Shadowguy Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 12:38
 Son-Derling Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 13:50
 Kumo Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 14:55
Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 15:36
 Ben Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 15:38
 Kumo Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 15:55
 Ben Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 16:13
 Kumo Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 19:45
 Duplica Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 20:16
 Koibito Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 20:34
 Azamir Redakteure für animePRO gesucht 15.09.2010, 20:37
Seite 1Vor

[1] [2]
/ 2


Von:    Baltasar89 14.09.2010 11:31
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Interesant, ich mache grade sowieso ein Praktikum im Lektorat eines Verlages^^
Ich schreib da mal eine Bewerbung hin, Lektorat arbeit macht Spaß=^.^=



Von:    leckse 14.09.2010 11:56
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Ein Lektor hätte dort sicher genug zu tun. Aber was, wenn AnimePRO wieder mal regelmäßig Inhalte liefert?
Brisante Alpha-News, selbst für Beta-News zu heiß.

»infam, hassgeladen, nicht wahrheitsgetreu und ins Negative verzerrend« -- Eine entrüstete Mutter



Von:    Holy_Hashis 14.09.2010 12:45
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]


Hey, klingt interssant. Schade nur, dass die Arbeit nicht vergütet wird. -.-



Von:   Alaiya 14.09.2010 13:10
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
>
>
> Hey, klingt interssant. Schade nur, dass die Arbeit nicht vergütet wird. -.-

Ja, genau das denke ich mir auch.
Ich brauche nächstes Jahr einfach wieder was mit Vergütung.
Digimon Alpha Generation

↓Gewinne Gutscheine für Amazon↓
Illustrations Wettbewerb
Zuletzt geändert: 14.09.2010 13:56:44



Von:    AyuVince 14.09.2010 17:01
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Ah Mist, und ich hab schon gedacht, ich hätte was für mein Volontariat gefunden. :(



Von:    Ben 14.09.2010 13:19
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
>Ich brauche nächstes Jahr einfach wieder was gegen Vergütung.

Du meinst schon "mit" oder? ^^
Benjamin "Ben"



Von:    Mauki 14.09.2010 19:16
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Hm, wo steht denn das, dass dies net vergütet wird? o.O
Kostenloses Internet-RPG (3D) gefällig? - www.kalonline.com
Hanin: Mauki - Chairperson of Joong-Bang (Attacking-CJB)



Von:    TonaradossTharayn 14.09.2010 19:29
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
>>Hm, wo steht denn das, dass dies net vergütet wird? o.O

Das Wort "ehrenamtlich" sagt eigentlich aus, dass es dafür kein Geld gibt. ^^
I'm a BLAULESER,

because I have to look at your FFs, even if I don't want to.



Von:   Erenya 14.09.2010 21:36
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Eine Empfehlung und so ist doch fast schon Vergütung genug.
Wenn ich nicht schon studieren würde, würde ich mir überlegen dafür eine Bewerbung zu schreiben. Man trifft ja auch nicht alle Tage "Berühmtheiten"
Mir ist es egal wenn meine Ideale Welt befleckt ist.



Von:    Christine_Wonderland 14.09.2010 22:57
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Prinzipiell als Praktikum in der Redaktionsarbeit zwischendurch finde ich die Ausschreibung nicht verkehrt.
Allerdings zu lesen, dass das Online-Magazin auch in den Bereichen Lektorat und Grafik ehrenamtliche Mitarbeiter sucht, finde ich dagegen sehr hart.

Anständige Webgrafik und in gutes Lektorat kosten Zeit und sollten von entsprechend ausgebildeten Personen durchgeführt werden. So etwas kostet jeden Herausgeber eines Magazins nun einmal auch Geld. Es tut mir leid, aber ich empfinde es als Abzocke junger Leute, die über Fanliebe oder der verzweifelten Suche nach Praktika dazu gebracht werden, die Arbeit, die normal mehrere hundert Euro im Monat kostet und auch Wert ist umsonst zu verrichten.
Aufgrund dieser Grundeinstellung werden mehr Marktpreise ganzer Berufsgruppen vernichtet, als es die ach so bösen Scanlations und Fansubs jemals schaffen werden. Wenn ein Konzept nicht marktfähig ist, muss es eben sterben...nennt man freie Marktwirtschaft.
Wenn ihr also Leute braucht, dann zahlt ihnen für ihre Mühe wenigstens etwas Geld für ihren Zeitaufwand!

Und wenn ihr jetzt kommt von wegen gemeinnütziger Verein, dann bezahlt eben Praktikanten mit Naturalien, z.B. freie Abos eures Koneko-Partners oder ähnliches. Nennt man Sponsoring und kann man von der Steuer absetzen...
(ich möchte an der Stelle kurz mal anmerken, dass dieser gemeinnützige Verein hier inzwischen ein Overlay-Banner vermietet, bei dem sich nach Schliessen trotz Blocker mehrere semi-seriöse Browserfenster öffnen...das nervt!)

Und ja, ich weiß, dass es jetzt Proteste hageln wird und es ist mir gleich. Denn irgend jemand muss es einfach mal sagen und als "Angehöriger gefährdeter Berufsgruppen" und nicht-mehr-Teenager fühle ich mich irgendwie in der Verantwortung.

...>_<...
"Von Melancholie erfüllt lehne ich mich an die weiß getünchte Wand. Ob es wohl der Fall der Kirschblüten ist?" - Yosano Akiko, 1922

Mp3 der Woche: Herz Jühning - Anorexia <3



Von:   Erenya 14.09.2010 22:59
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Ganz ruhig Visual. X'D
Einmal tief ein und ausatmen.
Vielleicht bekommt man ja Cd´s oder Karten oder so wie bei Jame damit man darüber was schreiben bzw. es kontrollieren kann.
Mir ist es egal wenn meine Ideale Welt befleckt ist.



Von:    Azamir 14.09.2010 23:43
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
der verein vermietet die banner nicht. wir haben einen serverpartner, der uns hostet da der verein die kosten für die webseite sonst nicht stemmen könnte. wie onlinwelten die werbebanner vermietet, können wir so ohne weiteres nicht kontrollieren, und selber drum kümmern ist nicht drin, punkt.

ja, geld dafür geben wäre schön, leider generiert animepro aber null geld, soviel ich weiß, und dann wirds halt schwer, da mal so eben jemand zu bezahlen. würde das geld vom himmel fallen, würden wir das wohl gerne tun, aber es gibt auch genug andere leute im verein, die so viel arbeit investieren, dass sie es eigentlich verdient hätten, vergütet zu werden. unter anderem wird das komplette design von allen cons, der webseite selbst und allen anderen kleineren projekten durchweg ehrenamtlich gestemmt. insbesondere kleinere, neue cons müssten vermutlich ihre eintrittspreise erhöhen, wenn sie profis fürs design bezahlen müssten. und dass ein zu bezahlendes online-mag wie animepro wohl endgültig chancenlos ob der englischsprachigen konkurrenz wäre, muss leider auch klar sein.

und wenn sich niemand findet, läuft alles so, wie das halt so läuft: man lektoriert nicht oder selber, als artikelschreiber. klar leidet die qualität, aber der sprung, bis man dafür geld ausgeben kann, ist einfach zu groß.

Aza.
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!



Von:    Celest_Camui 15.09.2010 01:47
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Jeder bei animePRO arbeitet ehrenamtlich, von der Chefredaktion, bis hin zu Redakteuren, Grafiker, Lektoren und so weiter. Ganz einfach aus dem Grund, weil sie etwas in der Szene bewegen wollen und Leute kostenlos informieren wollen, da sich nicht jeder Jugendlicher eine Zeitschrift für viel Geld kaufen kann, nur weil eventuell ein bis zwei für ihn interessante Themen drin sind.

Warum sie das ehrenamtlich machen ist leicht zu erklären. Alles was animexx einnimmt, brauch animexx auch, ebenso die connichi und was so dazu gehört. animePRO selbst kann sich nicht finanzieren, weil sie sogar extra auf Werbung verzichten, um den Leser nicht damit aufzuhalten. Woher soll also das Geld kommen, so viele Leute zu bezahlen, die es eigentlich verdient hätten.

Als näcstes hat sich eigentlich noch niemand beschwert, der die Aufgaben freiwillig erledigt hat, weil eigentlich immer etwas für jemanden abfällt. Was ist zwar immer Bereichs-Abhängig, aber man kann schon sagen, dass niemand leer ausgeht. Außerdem wird man ja nicht vertraglich daran gebunden, dort ewig zu arbeiten. Wenn man keine Zeit und Lust mehr hat, lässt man es eben bleiben, bekommt sein Zeugnis für Bewerbungen oder was auch immer und geht.

Außerdem gibt es auch viele Leute, die einfach eine Beschäftigung neben dem Studium suchen, oder gern in Bereiche reinschnuppern würden, für solche ist es ebenfalls geeignet.
Ich meine, sollen wir nun auch noch das Animexx-Wiki, oder allgemein gleich Wikipedia abschaffen, weil sie Informationen liefern, die andere Magazine oder Bücher auch bringen, nur weil sie niemanden einstellen, sondern das meiste einfach von irgendwelchen Privatpersonen reingeschrieben wird?
Oder sollen nun auch Fanfiction-Schreiber für ihre Lektoren unmengen an Geld zahlen und ihre Geschichten kostenpflichtig machen, weil sie Büchern Konkurenz machen oder die Zeichner ebenso.

Fakt ist. Da kommt kein Geld rein, also kann auch keines rausgehen, trotzdem geht keiner leer aus und der Szene ist auch ein wenig geholfen. Daher finde ich eigentlich nichts schlechtes daran. Und wer Spaß an solchen Arbeiten hat, sie aber aus Zeit oder Jobgründen nicht beruflich auch noch machen konnte, wird sich ebenfalls darüber freuen. Und es wirkt gut bei Bewerbungen. Was will man mehr? xD
If you want to exist in reality
You have to live in fantasy
Bitte klicken, damit sich mein Wunsch erfüllt!



Von:   Erenya 15.09.2010 02:11
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
meine Rede XDDD
Schließlich schreibt nicht jeder Zeugnisse für Studium Arbeitsplatz und so aus, wo die Personen die es lesen erfahren das man sowas schon gemacht hat.
Außerdem am geilsten kann man immernoch mit dem Wort "ehrenamtlich" angeben, man bekommt da auch gleich bewundernde Blicke vor allem von der älteren Generation.

Ich glaube ich werde mich doch einfach mal bewerben.
Mehr als Nein sagen können sie ja nicht.
Mir ist es egal wenn meine Ideale Welt befleckt ist.



Von:    Christine_Wonderland 15.09.2010 06:29
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Ich verstehe die Motivation dahinter schon. Ich war selbst in der Vergangenheit sehr oft in der Situation, kein Geld zu haben für ein hübsches Hochglanzmagazin und gehöre auch heute nicht unbedingt zu denen, die immer als erste alle Manga im Schrank hat (Studentin und so...). Ich weiß auch die Arbeit von Animexx sehr zu schätzen und bin mir bewusst, dass bei dem Konzept nicht viel an Einnahmen übrig bleiben.

Dennoch geht mir diese Mentalität auf den Geist, dass heutzutage immer jeder glaubt, alles umsonst bekommen zu müssen. Da könnte ich genauso argumentieren und sagen, mp3s sollen kostenlos sein, weil sich nicht jeder eine teure CD leisten kann aber Aussenseiter in der Klasse wäre, wenn er die neuen Titel nicht kennt...
Ich meine, die wenigen Anime-Zeitschriften-Verlage in Deutschland bezahlen ja auch ihre Redakteure, Druckkosten etc. Das ist normal. Und so teuer sind Animania, Koneko und Co. nun wirklich nicht. Wenn ich nun alle Anime- und Game-Infos in einem hübschen virtuellen Online-Magazin lesen kann, brauche ich die realen Magazine eigentlich nicht mehr und bestrafe am Ende die, die noch bereit sind, echte Arbeitsplätze zu stellen. Das finde ich einfach nicht richtig.
Animexx alleine bietet abgesehen davon in den News wie ich finde genug Infos, dass jeder sich die Themen, die interessieren auch selber via google noch tiefer recherchieren kann, insofern finde ich das Angebot nicht zwingend notwendig, aber das nur am Rande.

Ich weiß nicht, wann genau es sich eingeschlichen hat, dass junge Menschen glauben, es sei eine Ehre irgendwo überhaupt Arbeitserfahrung sammeln zu dürfen, statt - wie es eigentlich normal wäre und bis vor wenigen Jahren noch üblich war - sich bewusst zu sein, dass es ihre Arbeitskraft ist, die gebraucht wird, damit überhaupt irgendetwas entsteht und sie somit einfach ein Grundrecht auf Lohn haben. Insofern ist die "Generation Praktikum" nicht ein von nicht-zahlungswilligen Arbeitgebern verursachtes Problem, sondern eines das daher kommt, dass sich die Leute in der Angst keine Arbeit zu finden auf jeden unterbezahlten Müll bewerben. Würden sie das nicht tun, wären diejenigen, die die Stellen ausschreiben auch automatisch bereit mehr dafür zu bezahlen. Alles eine Frage von Angebot und Nachfrage. Wenn man zügig eine Ausbildung macht und diese gut abschliesst bekommt man auch heutzutage problemlos eine Arbeitsstelle - kein Gerücht, sondern Erfahrung.

Nebenbei kommt es auch auf die Form des ehrenamtlichen Engagements an, nicht nur, dass man mal irgendwo mitgearbeitet hat. Wenn du zum Beispiel in einer Fachschaft oder in einem Sportverein ein Amt hast, wenn du Kinder, Menschen im Altenheim etc. hilfst, Mitglied im örtlichen Kunst- und Kulturverein bist, DAS ist wirksames ehrenamtliches (also soziales) Engagement. Umsonst bei einer Firma zu arbeiten bringt dir in einem Bewerbungsgespräch bei größeren Firmen oder Recruitern die Frage ein "warum umsonst?".
Bringt also nur etwas, wenn du es als Praktikum deklarierst. Und selbst dann wird wohl nüchtern betrachtet die Mehrzahl der Personalchefs mit einem "sie beschäftigen sich also mit Comics" reagieren, was du dann erstmal wieder in ein positives Licht argumentieren kannst.

Ich bin mir sicher, dass animePro einen wirklich netten und selbstlosen Gedanken verfolgt, so ist das nicht und das ist wirklich eine gute Grundeinstellung. Nur finde ich solche Angebote etwas kurzfristig durchdacht was ihre Konsequenzen angeht, das ist alles.

Und was Wikipedia angeht, es ist nett für den Heimgebrauch, aber leider sind die meisten Artikel so laienhaft und schlecht recherchiert, dass sie keinesfalls für akademische oder journalistische Recherche akzeptabel oder anerkannt sind. Wenn beispielsweise bei mir in der Uni ein Student in einer Hausarbeit aus Wikipedia zitiert, ist er automatisch durchgefallen wegen mangelndem wissenschaftlichen Urteilsvermögen, oder so. Ist vielleicht ein bisschen hart und zu pauschal, aber verifizierte Lexika sind da meistens schon genauer.
"Von Melancholie erfüllt lehne ich mich an die weiß getünchte Wand. Ob es wohl der Fall der Kirschblüten ist?" - Yosano Akiko, 1922

Mp3 der Woche: Herz Jühning - Anorexia <3
Zuletzt geändert: 15.09.2010 06:38:36



Von:    Satsukiame 15.09.2010 10:01
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Zum Teil sind die Artikel aus deinen genannten Hochglanzmagazinen auch nur von ehrenamtlichen Mitarbeitern. z.B. welche von animePRO die dann auch die Ausgabe, bzw. ein Abo für eben diese Magazine bekommen, aber kein Geld.

Das Team bei animePRO ist im Durschnitt nicht älter als 21 und besteht zum größten Teil aus Schülern und Studenten.
Sie bekommen kein Geld ABER....dafür viele andere tolle Sachen, die die Arbeit entlohnen. Und damit meine ich nicht nur materielle Dinge.

Die Referenz die man bekommt, kommt bei den meisten Arbeitgebern übrigens sehr gut an. Ich habe so einige Jobs nur durch so eine Referenz bekommen, weil die Leute sehen, dass du nicht nur deinen Arsch bewegst, wenn es dafür auch Geld gibt.
Würde es keine ehrenamtlichen Mitarbeiter geben, dann gebe es diese Szene gar nicht so, wie wir sie kennen. Also danke an alle Leute die kostenlos gearbeitet haben, damit wir da sind wo wir heute sind!

Letztens hat mich eine Kommilitonin schockiert angesehen und meinte "Du bist in der DKMS angemeldet und spendest auch noch Blut? Nee! Würd ich nie machen, ist doch KOSTENLOS!"
Wo wären wir, wenn jeder etwas für die kleinste Arbeit verlangen würde? ;)

Das ist ein Hobby dem man nachgeht und keine Arbeit. Wer nicht will der muss auch nicht.
Mehr als tröstende Worte es zu tun vermögen, lindert die Erinnerung an Dich meinen Schmerz.
Werden wir uns je wieder sehen?
Sei da, wenn ich meine Augen wieder öffne.
Zuletzt geändert: 15.09.2010 11:53:32



Von:   abgemeldet 15.09.2010 06:41
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Soll auch Menschen geben die an sowas einfach Spaß haben und gar kein Geld dafür wollen.

Ich hab Jahrelang für ein Onlinemagazin gearbeitet, ich hab das aber weder im Lebenslauf stehen noch hab ich dafür Geld [...] bekommen, und? Stört mich nicht.

Davon ab sind Interviews mit berühmten Persönlichkeiten und Presseakkreditierungen zu vielen vielen Cons keine schlechte "Gegenleistung" für jemanden der gerne auf Veranstaltungen geht und schon immer mal solche Leute treffen wollte.

Ich weiß die Leute sind am aussterben aber es gibt Tatsache Deppen die sich in ihrer Freizeit einfach an sowas austoben wollen ohne irgendwelche Hintergedanken.
"Dr. Crane isn't here right now, but if you'd like to make an appointment... "



Von:    Lilli_chan 15.09.2010 09:45
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Ich kann das Thema "unbezahlte Praktika" oder "unbezahlte Arbeit" im Allgemeinen sehr gut nachvollziehen. Es gibt hier in Deutschland Unmengen von Firmen die junge Menschen ausbeuten. Und "Generation Praktikum" ist schon lang ein geläufiger Begriff, der genau das widerspiegelt was visualshoxx bereits erwähnt hat.
Aufgrund des Beitrages von Celest_Camui kann bei diesem Unternehmen nicht von ausbeuten gesprochen werden. Wenn JEDER Mitarbeiter dieses Unternehmen dafür keinen Lohn dort als Beschäftigter bekommt,ist es vollkommen im Rahmen das ein neuer "Praktikant" oder "Redakteur" auch kein Geld für seine Arbeit bekommt.
Ein ganz anderes Thema wäre es, wenn nur der Praktikant (wie es ja häufig üblich ist) mal wieder leer ausgeht. Das ist hier anscheinend nicht der Fall, da scheinbar alle Mitarbeiter von animePRO dort ehrenamtlich Arbeiten.

Im Übrigen möchte ich mich noch mal kurz zum Thema Wikipedia äußern, aufgrund des Kommentars von visualshoxx.
Viele stehen Wikipedia skeptisch gegenüber, immer noch. Auch in meinen Studium werden Quellen aus Wikipedia eher skeptisch betrachtet und dennoch ist Wikipedia zu einigen Themen äußerst präzise, gerade weil jeder dort etwas schreiben kann wird der Artikel dort von tausenden und aber tausenden Augen noch mal begutachtet und bei Fehler verbessert. Und diese Ausbesserung durchlaufen wieder tausende von Augen.
Natürlich sollte beachtet werden, das Wikipedia eher zu Allgemeinen Themen (wie Kunst, Geschichte, Naturwissenschaften, ...) gute Artikel liefert. Suchen wir Artikel über Politik oder Politiker sollten wir eher skeptischer sein.
Hier wen es interessiert ein Artikel aus Welt.de indem Wikipedia besser abschneidet, als eine kostenpflichtige Brockhaus-Ausgabe
http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article1431467/Wikipedia_siegt_gegen_Online_Brockhaus.html

sry für das ein wenig off-topic....
~Füttere eine Katze drei Jahre lang, in drei Tagen hat sie es vergessen~



Von:    Yukii2 15.09.2010 11:06
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Es ist ja nicht gerade zu überlesen, das hier eine extreme Diskussion entbrannt ist...

Einige Gesichtspunkte sind ganz Korrekt, andere hingegen kann ich verwerfen. Da ich selbst Ehrenamtlicher Redakteur bin, weiß ich das man nicht nur Kostenlosen Zutritt zu Events bekommt, sondern auch noch unzählige Interviews mit Berühmtheiten führen kann. Zudem kann man seine Sammlungen neben sehr gut erweitern! Dank meiner "Arbeit" hab ich mir schon ziemlich viel Geld gespart für Objekte, die ich gerne Hätte, mir aber so nie leisten könnte.

Bewerbungstechnisch kam es bisher IMMER SEHR GUT an bei meinem Chefs wenn sie gelesen haben das ich Ehrenamtlicher Redakteur bin. Als ich sagte für was genau und was ich dort machte, wurde sie sogar noch aufmerksamer und wollten sogar die dazugehörige Webseite sehen und einen von mir verfassten Artikel.

Einer fragte mich WIESO ich das mache und die Antwort viel mir sehr leicht:
Es macht Spaß sich mit dem Thema zu befassen, es gibt interessante Schwerpunkte und viel spürbare Kreativität. Nicht nur in den Texten, auch in den Grafiken und in dem Team selbst. Man schließt Freundschaften, mit Leuten die man vielleicht so im richtigen Leben nicht begegnen würde, da Sie alle Quer über die "Welt" verstreut sind. Es trennen uns viele Kilometer, aber man möchte sich dennoch nicht mehr missen, auch wenn ein Treffen eher selten vorkommt als Häufig. Man lernt viele neue Dinge kennen und man sieht einiges was man im Normalfall nicht so einfach zu Gesicht bekommt. Das sind Dinge die kann man nicht mit Geld vergüten/bezahlen, es ist einfach eine eigene besondere Welt für sich.

Tja, nach dieser Antwort hatte ich was ich wollte ^^

PS: Grundlegend sollte man auch daran denken, das es im Leben Dinge gibt, die kann man nicht Bezahlen oder Vergüten. Allein das Gefühl seinen Artikel und seinen Namen online zu sehen, ist unbeschreiblich, genauso wie seinen ersten Artikel in einer Zeitschrift.

Betrachtet das ganze nicht als ARBEIT sondern als Hobbie - denn genau das ist es und nichts anderes. Ich liebe mein Hobbie und ich mach es mit Spaß! Ich bin froh das ich so ein tolles und bunt gemischtes Team um mich habe. <3 meine Chaoten Kollegen! ^^

Im übrigen wurde der Text unter zeitdruck geschrieben und enthält daher Fehler >.<




Von:    Shadowguy 15.09.2010 12:38
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
ich find die kommis hier irgendwie erstaunlich.
eine fansite von fans für fans sucht fans die an der seite arbeiten. imo ist es doch völlig verständlich das es hier keine richtige vergütung gibt. man bekommt vermutlich testexemplare von sachen über die man schreiben soll.
ich halte es für selbstverständlich das man für sowas kein geld bekommt. das ist ja keine kommerzielle seite sondern eine fanseite.

vor ein paar jahren gabs schonmal ne ausschreibung, da haben sich die leute noch drum gerissen das sie mitmachen dürfen, aber jetzt ist es auf einmal unverschämt nicht bezahlt zu werden...
I come and go like the wind. No one can stop me!



Von:    Son-Derling 15.09.2010 13:50
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
ich weiß eh nicht warum hier begriffe wie voluntariat, praktikum etc fallen...imho hat das hier garnichts zu suchen und ist nur ein auskotzen auf die bezahlte journalistenwelt da draussen.
Jeder der sich bewirbt ist vollwertiges Mitglied unserer Redaktion und wird Anfangs halt durch die jeweils zuständigen Qualitätsmanager (Entspricht Bereichsleiter hier bei Animexx) und die Chefredaktion (entspricht Vorstand hier beim Animexx) eingearbeitet und bei Fragen etc betreut....

Es würde ja auch nie jemand auf die Idee kommen das man eine Bezahlung bekommt als Fanfic-Freischalter oder ähnliches hier auf Animexx ;) (OBWOHL....einigen traue ich das zu! ;))
MFG
Chris(tian) aka Son-Derling
Redakteur AnimePRO
Zuständig für Eventberichterstattung und Interviews
Zuletzt geändert: 15.09.2010 13:52:13



Von:    Kumo 15.09.2010 14:55
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Aber natürlich sollten hier Begriffe Volontariat (und dann bitte auch richtig geschrieben) fallen: Mit Journalismus verdienen manche Leute Geld. Da sind so Online-Magazine mit freien Inhalten diejenigen die den Markt und damit Arbeitsplätze zerstören. Ist ja nicht so, als ob die Medienbranche nicht eh schon mit Stellenabbau und Co zu kämpfen hat.

Nichtdestotrotz würde ich animepro.de ganz einfach als Online-Fanzine betrachten. Also auf einer Ebene mit Vereins-Magazine oder Schülerzeitungen. Ein Ort, wo Leute ihre ersten Schritte im Schreiben von Artikeln absolvieren können. Da ist das kostenlose Schreiben vollkommen in Ordnung. Wahrscheinlich haben die Betreiber sowieso verdammt viel Arbeit mit dem redigieren, weil die Artikel ohne Überarbeitung nicht lesbar sind.

Allerdings ist das recht zweischneidig: Inhalte und Arbeit sollte einfach nicht kostenlos geliefert werden. Falls animepro irgendwann entscheiden sollte, doch Werbe-Plätze zu vermieten, dann sollten die Einnahmen auch an die Mitarbeiter gehen. Selbst wenn die Schreiberlinge Rezi-Exemplare bekommen, dass kann ja nun wirklich nicht als "Bezahlung" betrachtet werden. Das ist einfach nur kostenlose Werbung der Firmen, die es bereit stellen.



Von:   abgemeldet 15.09.2010 15:36
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Was wird für die Games-Redaktion genau gesucht? Genre, Arbeitsverteilung, Rezensionsexpemplare, Fristen, ... - ein paar Infos wären hilfreich.

@ Baltasar89
Wirst du dann mein Lektor *g*
Sag mir lieber deine Idee, als mir zu sagen, dass nichts draus werden wird!



Von:    Ben 15.09.2010 15:38
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
@Kumo

>Aber natürlich sollten hier Begriffe Volontariat (und dann bitte auch richtig geschrieben) fallen: Mit Journalismus verdienen manche Leute Geld. Da sind so Online-Magazine mit freien Inhalten diejenigen die den Markt und damit Arbeitsplätze zerstören. Ist ja nicht so, als ob die Medienbranche nicht eh schon mit Stellenabbau und Co zu kämpfen hat.

Da fällt mir ein anderes Beispiel ein:

Hört doch bitte auf eigene Sachen im Haushalt zu reparieren und die eigene Werkzeuge/Materialien zu kaufen, eigene Cosplays zu schneidern, etc.
Immerhin gibt es bestimmt auch in Eurer nähe eine Schneiderin die sich genauso über Aufträge freut wie der profi-Handwerker der damit sein Brot verdient.

*grinsemode off*
Benjamin "Ben"
Zuletzt geändert: 15.09.2010 15:40:02



Von:    Kumo 15.09.2010 15:55
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
> @Kumo
>
> >Aber natürlich sollten hier Begriffe Volontariat (und dann bitte auch richtig geschrieben) fallen: Mit Journalismus verdienen manche Leute Geld. Da sind so Online-Magazine mit freien Inhalten diejenigen die den Markt und damit Arbeitsplätze zerstören. Ist ja nicht so, als ob die Medienbranche nicht eh schon mit Stellenabbau und Co zu kämpfen hat.
>
> Da fällt mir ein anderes Beispiel ein:
>
> Hört doch bitte auf eigene Sachen im Haushalt zu reparieren und die eigene Werkzeuge/Materialien zu kaufen, eigene Cosplays zu schneidern, etc.
> Immerhin gibt es bestimmt auch in Eurer nähe eine Schneiderin die sich genauso über Aufträge freut wie der profi-Handwerker der damit sein Brot verdient.
>
> *grinsemode off*

Dein Grinsen kannst du wirklich abstellen. Du hast die eigentliche Aussage meines Postings nicht so ganz verstanden. XD
Fanzine ist okay, solange damit keine gewerblichen Gewinne eingefahren werden,und genau sowas ist Animepro. Nicht, dass jeder der auch selber Hand anlegt, Arbeitsplätze zerstört. Es ist GUT, wenn Jugendliche etwas finden, dass sie erfüllt. Aber irgendwann muss einfach erkannt werden, dass wenn etwas zu professionell wird, nicht mehr allgemein als Hobby und Spaß abgetan werden kann.



Von:    Ben 15.09.2010 16:13
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
@Kumo

dann verstehe ich nicht wieso Du dich so aufregst. AnimePro fährt keine direkten Gewinne ein weil es Teil des Animexx e.V. ist ^_^ Es ist daher kein Gewerbe und damit auch keine Konkurenz (nach Dir) für die Koneko, Animania, etc.
Benjamin "Ben"



Von:    Kumo 15.09.2010 19:45
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
> @Kumo
>
> dann verstehe ich nicht wieso Du dich so aufregst. AnimePro fährt keine direkten Gewinne ein weil es Teil des Animexx e.V. ist ^_^ Es ist daher kein Gewerbe und damit auch keine Konkurenz (nach Dir) für die Koneko, Animania, etc.

Damit hast du recht. Und genau das hab ich auch gesagt XD Animepro = Fan-Seite, die niemandem schadet. Das andere war allgemein für Online-Medien und Co zu verstehen und nicht auf die Seite bezogen. Ich dachte eigentlich, dass ich mein Posting so formuliert hätte. Sollte da kein Missverstädniss geben, ne? ^^




Von:    Duplica 15.09.2010 20:16
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
@kumo
ich hab dich gut verstanden ^^
"Man sollte entweder ein Kunstwerk sein, oder eines tragen." - Oscar Wilde




Von:    Koibito 15.09.2010 20:34
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
Wenn animePRO "nur" ne Website ist, find ichs noch "okay", wenn man das "nur so als Hobby" macht.
Viel schlimmer find ichs, wenn sich bei diversen Verlagen die Leute den ganzen Monat die Hände wund zeichnen und dafür kein Geld kriegen. ...Und das die Leute auch noch dumm genug sind, darauf einzugehen, nur um überhaupt abgedruckt zu werden.
Ich weiß, dass die Lage in Deutschland nicht so einfach ist, aber haben die Leute so wenig Stolz, dass sies für umsonst machen?
Tut mir leid, wenn ich da Leuten auf die Füße trete, aber das ist einfach nur reine Dummheit, denn damit ist niemandem geholfen.
Es gibt immer irgendwo Leute, die es "für weniger" machen und damit auf lange Sicht womöglich den Leuten den Weg verbauen, die von dieser harten Arbeit mal leben wollen, ohne das Mami ihnen mitte des Monats das Essen kaufen muss.

Aber das am Rande...
Wie gesagt, bei einer Internetseite find ichs recht okay.
Kommt immer darauf an, was man schlussendlich macht.
Das liegt vielleicht aber auch daran, dass ich es mir nicht wirklich vorstellen kann, die arbeit an einer Website als "richtigen Beruf" zu sehen, da das Internet für mich persönlich primär ein Hobby darstellt. :D"



Von:    Azamir 15.09.2010 20:37
Betreff: Redakteure für animePRO gesucht [Antworten]
Avatar
 
*hüstelhüstel*
jaja, wenn die koneko mal für ihre artikel bezahlen würde... *hüstelhüstel*

*keinen weiteren kommentar abgibt*
Animexx bietet dir zu wenig, als Lolita, J-Music-Fan oder anderweitiger Fan eines japanischen Kulturphänomens jenseits von Manga und Anime?
http://www.animexx.de/weblog/48439/378250/ <-- DEIN Vorschlag um es zu ändern! Sag ihn mir!


[1] [2]
/ 2



Zurück