Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 11.08.2003, 15:41


News von  animexx
11.08.2003 15:41
Ausstellungen auf der Connichi
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Mittlerweile steht fest, dass auf der Connichi 2003 (5.-7.9., Kassel) folgende Ausstellungen statt finden werden:

- Eine Fanart-Ausstellung mit Werken aus dem Animexx-Fanartbereich.

- Eine Doujinshi-Ausstellung, auf der nicht nur die drei Gewinner des von EMA und Animexx gemeinsam organisierten Doujinshi-Wettbewerbs, sondern auch zahlreiche weitere Wettbewerbseinsendungen zu sehen sein werden. (Die drei Gewinner werden zusätzlich, wie bereits angekündigt, in einem EMA-Sonderband veröffentlicht, der auf der Connichi erhältlich sein wird.)

- Eine Ausstellung mit Exponaten des Anime-Studios Studio Gainax, die schon auf der Connichi 2002 durch exklusive Leihgaben des Studios für Aufsehen gesorgt hat und dieses Jahr durch neue Beiträge ergänzt wird. Was neben Gainax-Figuren, -Telefonkarten, -DVDs, -Artbooks usw. noch gezeigt wird, soll aber erst auf der Convention verraten werden.

- Die Ausstellung "Geschichte der Anime in Deutschland", die es in dieser Form und in diesem Umfang noch nie vorher gegeben hat. Die Exponate bieten einen Überblick über die Entwicklung der deutschen Anime-Industrie von den ersten Kauf-Anime im Jahr 1975 bis zur modernen DVD. Den Ankündigungstext für diese Connichi-Ausstellung kann man im Anhang lesen.

----------

Ausstellung "Geschichte der Anime in Deutschland" auf der Connichi 2003

Wer glaubt, dass die Geschichte von Anime in Deutschland erst mit den Serien auf RTL II und der Entwicklung der DVD begonnen hat, irrt sich. Wer etwas weiter zurückdenkt und den Kinostart von "Akira" im Jahr 1991 und die erste Ausstrahlung von "Sailor Moon" 1995 im ZDF im Sinn hat, kommt der Sache ein wenig näher.

Aber schon gewusst,...

... dass der erste Anime-Film in den bundesdeutschen Kinos bereits 1961 gezeigt wurde?
... dass es die ersten Anime für zuhause in Form von TED-Bildplatten schon 1975 zu kaufen gab, also zu einer Zeit, als das VHS-Videosystem noch gar nicht erfunden war und man beim Wort "Heimkino" nur an 8mm-Filme dachte?
... dass es auch in der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik ein zwar kleines, aber trotzdem interessantes Anime-Angebot im Fernsehen und im Kino gab?
... dass bereits in den 80er-Jahren des 20. Jahrhunderts in Deutschland zahlreiche Anime von so berühmten Persönlichkeiten wie Leiji Matsumoto, Isao Takahata, Osamu Tezuka und Hayao Miyazaki auf Video erschienen sind?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Connichi-Ausstellung "Geschichte der Anime in Deutschland", die eine Mischung aus bekannten und noch nie zuvor gezeigten Stücken präsentiert. Vom Super-8-Film bis zum originalen DDR-Kinoplakat, von Betamax-Videotapes bis zu DVDs haben einige Mitglieder der Vereine Animexx und Anime no Tomodachi Stücke zusammen getragen, die zeigen, dass Anime schon seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der deutschen Unterhaltungsindustrie sind.

----------


(Connichi-Hinweis: Die Homepage für das auf der Animexx-DVD "Animexx Sampler Vol. 1" versteckte Gewinnspiel ist aus technischen Gründen erst ca. Mitte August erreichbar. Wir bitten die Verzögerung zu entschuldigen.)


Noch keine Kommentare vorhanden





Zurück