Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 26.07.2003, 03:01
Quelle: Vox-Presse


News von  animexx
26.07.2003 03:01
Anime-Nacht auf Vox am 5. September
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
In der Nacht von Freitag, den 5., auf Samstag, den 6. September, zeigt der Fernsehsender Vox nach der "Lodoss"-Nacht zum zweitem Mal in diesem Jahr eine "Anime-Nacht". Ab 0:45 Uhr werden ca. 5 Stunden lang Anfangsepisoden von 10 Animeserien aus dem Programm von OVA-Films und Mediacs bzw. Pioneer gezeigt. Mit dabei sind "Arjuna", "Comic Party", "Cosplay Complex", "DNA²", "Geo Armor: Kishin Korps", "The Hakkenden", "Legend of Basara", "Najica", "Phantom Quest Corporation" und "Sakura Wars". Alle Episoden dürften auf japanisch mit deutschen Untertiteln ausgestrahlt werden.
Drei dieser Anime, "Arjuna" ("Earth Girl Arjuna", 2001), "Najica" ("Najica Dengeki Sakusen", 2001/2) und "Geo Armor: Kishin Korps" ("Kishin Heidan", 1993), sind zwar aktuell angekündigt aber bisher in Deutschland noch nicht erschienen. Im Anhang der Vox-Ankündigungstext:
------------------

dctp NACHTCLUB

Thema: Die lange Anime-Nacht der TV-Premieren
05.09.2003, 00:45 Uhr

Die zweite lange Anime-Nacht lockt mit einer bunten Mischung. Für Fans ein Leckerbissen, der Lust auf mehr macht. Ob es gilt, die Welt zu retten, gegen Geister und Dämonen zu bestehen oder einfach nur ein echter Comic-Fan zu werden - in der Welt der Animes ist alles möglich. Ein Querschnitt durch den japanischen Zeichentrickfilm der Gegenwart - von Romantic Comedy über klassische Fantasy und actiongeladene Science-Fiction bis hin zu düsteren Mysterie- und erotischen Agenten-Serien. Während in "Arjuna" ein Mädchen keine geringere Aufgabe erhält, als die Schöpfung zu retten, plagen die Schülerin Mizuki in "Comic Party" viel trivialere Sorgen: Sie bangt um ihren Freund, der langsam in die Welt der verrückten Comic-Fans abgleitet. In dem bildgewaltigen Samurai-Epos "The Hakkenden" kämpfen acht Hundekrieger mit Schwert und Magie gegen ihr Schicksal und eine schießwütige Agentin namens "Najica" erledigt ihre Top-Secret-Aufträge in viel zu kurzen Miniröcken.

Arjuna
(Chikyû Shôjô Arjuna)
Japan 2001
Regie: Shôji Kawamori

Der gemeinsame Motorradausflug mit ihrem Freund endet für Juna mit einem tödlichen Unfall. Doch statt zu sterben, hat die Schülerin eine Vision: die Erde heimgesucht von Katastrophen und dem bösartigen Wesen Rajah. Eine mysteriöse Stimme bietet ihr einen Deal an: Wenn sie bereit, ist für den Erhalt der Natur zu kämpfen, kann sie auf die Erde zurückkehren. Ausgestattet mit übersinnlichen Kräften, erwacht Juna und macht sich daran, die Feinde der Natur zu bekämpfen. Doch noch hat die Retterin der Erde so ihre Schwierigkeiten, ihre übernatürlichen Kräfte zu kontrollieren und auch Gut und Böse lassen sich nicht so einfach in eine Form zwängen...

01.15 Uhr
Comic Party
(Comic Party)
Japan 2001
Regie: Norihiko Sudô

Seit sein verrückter Freund Taishi ihn und seine Freundin Mizuki auf die Comic Festa schleppte, steht für Kazuki fest: Er will selbst Dôjinshi-Zeichner werden und ein Dôjinshi, ein Magazin für Gleichgesinnte, herausgeben. Wenig angetan von den Zukunftsplänen ihres Freundes ist Mizuki, die dem ganzen Comic-Trubel nichts abgewinnen kann. Nicht genug damit, dass Kazuki sich ab jetzt in die Welt der Comics und Hobby-Zeichner stürzt, sein Freund Taishi strebt allen Ernstes nach der Weltherrschaft - und Kazuki soll ihm dabei helfen. Spätestens jetzt ist Mizuki klar, dass bei den Comic-Fans Hopfen und Malz verloren ist ...

"Comic Party" bietet neben witziger Unterhaltung einen fundierten und augenzwinkernden Einblick in die Welt der Dôjinshis mitsamt ihrer durchgeknallten Zeichner, Fans und Conventions.

01.45 Uhr
Cosplay Complex
(Cosplay Complex)
Japan 2001
Regie: Shinichirô Kimura

Im fliegenden Wechsel aus einer fantastischen Verkleidung in die nächste - das kann nur ein Cosplay sein. Hinter dem japanischen Kunstwort verbirgt sich ein Hobby, bei dem sich alles nur um Kostüme und Verkleidungen dreht. Kein Wunder, dass es richtig rund geht, wenn eine ganze Gruppe verrückter Cosplay-Fans zusammenkommt. Damit es trotz linkischer Cosplayer und chaotischem Team dann doch noch mit dem Auftritt klappt, ist es gut, eine Fee zur Unterstützung zu haben. Gemeinsam mit der Eule Ikebukurô gibt die Fee Delmo der Cosplay-Gruppe den letzten Schliff und zaubert - gegen entsprechende Bezahlung - auch mal in letzter Minute das passende Kostüm herbei. Eigentlich sollte bei soviel Hilfe und Engagement doch gar nichts mehr schief gehen - oder?

02.15 Uhr
DNA²
(DNA² - Dokokade Nakushita Aitsuno Aitsu)
Japan 1994
Regie: Junichi Sakata

Eigentlich ist Junta ein schüchterner 16-Jähriger, wie er im Buche steht, doch zu allem Übel plagt ihn eine ausgewachsene Frauen-Allergie: Der Anblick von leicht bekleideten Mädchen reicht aus, und Junta dreht sich der Magen um - nicht die besten Voraussetzungen, um beim holden Geschlecht zu punkten. Doch alle Schüchternheit ist vergessen, als eine DNA-Agentin aus der Zukunft Junta einer radikalen Gen-Kur unterzieht: Er mutiert zum Mega-Playboy. Genau das sollte die fesche Dame aus der Zukunft eigentlich verhindern, um der drohenden Überbevölkerung der Erde einen Riegel vorzuschieben...

"DNA²" ist das wohl unterhaltsamste Argument gegen Gen-Experimente am Menschen, das je auf den Bildschirm kam: Eine bekömmliche Mischung aus Comedy-Einlagen, Action- sowie Erotikszenen.

02.40 Uhr
Geo Armor / Kishin Korps
(Kishin Heidan)
Japan 1993
Regie: Takaaki Ishiyama

Japan im Zweiten Weltkrieg - Aliens greifen in den Krieg ein, und nur eine kleine Armee mit gigantischen Robotern stellt sich den fürchterlichen Angreifern aus dem All entgegen. Inmitten der Kämpfe und Intrigen findet sich der Waisenjunge Taishi wieder. Taishis Vater entwickelte einst die Mechas, riesige Roboter, die allein gegen den Angriff der Aliens und ihre irdischen Verbündeten bestehen können. Bald schon schließt sich der junge Held einer Mecha-Einheit an - den Kishin-Korps.

"Geo Armor / Kishin Korps" ist eine ansprechende und actiongeladene Animation im Retrolook der 70er-Jahre, die eine düstere Atmosphäre heraufbeschwört. Den Soundtrack spielt das 74-köpfige Shinsei Nihon Symphonie-Orchester. Kishin Heidan basiert auf einem Roman von Masaki Yamada.

03.40 Uhr
The Hakkenden
(The Hakkenden)
Japan 1994
Regie: Takashi Anno, Yukio Okamoto

Ein verwerflicher Pakt mit dem Hundedämon Yatsufusa bewahrt die Samurai vom Clan Satomi vor der völligen Vernichtung. Doch der Preis für den Sieg ist hoch: Halb im Scherz versprach der Fürst seinem Hund als Belohnung für die Rettung des Clans seine Tochter Fuse zur Frau. Zum Schrecken aller besteht die Prinzessin darauf, dass beide Seiten des schrecklichen Paktes ihr Wort halten - das Kaleidoskop des Schicksals beginnt sich zu drehen ...

Treue und Verrat, Liebe und Verzweiflung, in diesem Anime erwacht ein mittelalterliches Japan voller Mystik und Magie zum Leben. Auf der Grundlage des 200 Jahre alten Samurai-Romans "Nansou Satomi Hakkenden" von Kyokutei Bakin entfaltet sich die Legende der Hundekrieger zu einem gewaltigen Epos aus Ehre und Leidenschaft. Zahlreiche Realverfilmungen basieren auf der Romanvorlage, unter anderem der Kinofilm "Satomi Hakkenden" aus dem Jahre 1984.

04.10 Uhr
Legend of Basara
(Legend of Basara)
Japan 1997
Regie: Noboru Takamoto

Tatara ist der "Retter Japans" - das zumindest sagt die Prophezeiung Nach einem schrecklichen Krieg ist die Menschheit um Jahrhunderte in ihrer Entwicklung zurückgeworfen, despotische Könige herrschen, und das leidende Volk klammert sich in seiner Verzweiflung an die Weissagung. Doch bemüht, jeden Aufruhr im Keim zu ersticken, ermorden die königlichen Schergen den Jungen, bevor sich die Prophezeiung erfüllen kann - mit dem Tod des Schicksalkindes scheint alles verloren zu sein...

In einer postatomaren Zukunft angesiedelt, verknüpft "Legend of Basara" chinesische Mythologie und anspruchsvolle Fantasy zu einem fulminanten Abenteuer der Extra-Klasse. Die Story dürfte auch für Fushigi Yûgi-Fans von Interesse sein, denn der Grundplot beider Geschichten basiert auf derselben Legende.

04.35 Uhr
Najica
(Najica Dengeki Sakusen)
Japan 2001/2002
Regie: Katsuhiko Nishijima

Offiziell arbeitet Najica für einen Parfüm-Hersteller - doch hinter den großen, verträumten Augen, einer klasse Figur und meist viel zu knappen Röcken verbirgt sich in Wahrheit eine Top-Agentin. Während ihrer gefährlichen Aufträge zeigt die treffsichere Najica weit mehr als nur viel Bein - der rasante Panty-Up-Anime lebt von den Blicken auf sexy Unterwäsche. Trotz (halb-) nackter Tatsachen wartet Najica mit einer durchdachten Story, starken Action-Szenen und spannenden Charakteren auf. So richtig heiß wird es allerdings erst, als Najica ihre neue Partnerin Lila trifft - denn die ist eine Androidin und natürlich genauso kampferprobt und knapp bekleidet wie Najica...

Nach dem Erfolg von "AIKa" präsentiert das Team aus Regisseur Katsuhiko Nishijima und Character-Designer Noriyasu Yamauchi mit "Najica" ihren ersten Spionage-Action-Anime.

05.00 Uhr
Phantom Quest Corporation
(Phantom Quest Corporation)
Japan 1994
Regie: Kôichi Chigira

Ayaka Kisaragi trinkt gerne mal einen Sake über den Durst, pöbelt Taxifahrer an und kommt morgens dank des "intensiven" Lebenswandels nur mittels aufwändig installierter Wecksysteme aus den Federn. Auch der Beruf der jungen Frau ist eher ungewöhnlich: Wenn Ayaka ihren Lippenstift in das Dämonenbannschwert verwandelt, ist die Jagd auf übernatürliche Unruhestifter eröffnet. Ob Vampir, Arzt-Zombie oder Sarahgeist - gegen die flotte Ayaka und ihrer "Phantom Quest Corporation" sehen die meisten Dämonen alt aus. Nur einen Kampf verliert die hübsche Geisterjäger regelmäßig - den Kampf gegen die roten Zahlen.


05.30 Uhr
Sakura Wars
(Sakura Taisen)
Japan 1997
Regie: Takaaki Ishiyama

Tôkyô im Jahre 1919: Vor den Toren der Stadt wartet eine Armee dämonischer Invasoren. Um den alles zerstörenden Feinden Herr zu werden, entwickelt das Militär mächtige Waffen: Dampfbetriebene Kampfroboter. Doch zu allem Unglück lassen sich die gigantischen, frühindustriellen Stahlkolosse von keinem Piloten bewegen. Da erscheint eine Gruppe junger Frauen mit übersinnlichen Kräften - ihnen alleine gelingt es, die stählernen Kampftitanen in Gang zu bringen. Und schon müssen sich die bezaubernden Damen der Kaiserlichen Blüten-Sturmtruppen im Kampf bewähren...

"Sakura Wars" entführt in eine ungewöhnliche Welt voller anmutiger Schönheiten und gewaltiger Kampfroboter eingebettet im kaiserlichen Japan zu Beginn des letzten Jahrhunderts.

------------------


Noch keine Kommentare vorhanden





Zurück