Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK
[English version English version]

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 03.07.2003, 03:48
Quelle: Tele5.de


News von  animexx
03.07.2003 03:48
Gundam Wing abends auf Tele 5 [Update]
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Zur Erinnerung: Ab morgen, Freitag, den 04. Juli, strahlt der Sender Tele 5 jeden Freitag im Rahmen des neuen "Anime-Abends" von 20:15 Uhr bis 22:15 Uhr jeweils zwei Folgen der Anime-Serie "Gundam Wing" und zwei Folgen des Anime-Klassikers "Captain Future" nacheinander aus. Die 49-teilige Science-Fiction-Serie "Gundam Wing" aus dem Jahr 1995/96 ist ein Ableger der "Gundam"-Serien, von denen seit dem TV-Start in Japan 1979 insgesamt über 400 Folgen produziert wurden. Tele 5 hat für die "Gundam Wing"-Ausstrahlung in der Anime-Jugendzeitschrift "Hiro" mit Anzeigen geworben (Scan) und dabei auch auf die schon seit 2000 in Deutschland erhältlichen "Gundam"-Aktionspielfiguren von Bandai hingewiesen.
[Update] Im Anhang kann man die offizielle Pressemeldung zu "Gundam Wing" und die Programmankündigung von Tele 5 nachlesen.

Pressemeldung
----------
'Gundam Wing' - das Anime-Monument auf Tele 5 / Japans "Star Trek" in deutscher Erstausstrahlung ab Freitag, 04. Juli, 20.15 Uhr

München (ots) - Die japanische Mecha-Anime-Serie 'Gundam Wing' (Orig. 'Mobile Suit Gundam') hat längst Kultstatus erreicht. Seit 1979 wurden von der japanischen Sci-Fi-Saga, die einige Ähnlichkeit mit dem amerikanischen Sternenepos 'Star Trek' aufweist, zahlreiche TV-Serien, OAV-Serien und Spielfilme sowie Computer- und Videospiele produziert. Die Serie um die Giganten-Kampfmaschinen, den sogenannten Gundams oder Mobile Suits (MS), war außerhalb Japans lange Zeit nur eingeschworenen Fans zugälglich bis sie 1998 in den USA endlich im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Und seither boomt das mittlerweile 24 Jahre alte "Erde gegen Weltall"-Epos unaufhörlich. Jetzt bringt Tele 5 die bekannteste Anime-Serie Japans auch ins deutsche Fernsehen: Ab 04. Juli 2003, 20.15 Uhr können sich alle Manga-Anime-Freunde auf 49 Folgen 'Gundam Wing', die immer freitags als Doppelfolgen ausgestrahlt werden, freuen. Die Serie von 1995/96 (Originaltitel 'New Mobile Report Gundam W') ist durch hohen Standard der Animation, fantastische Mecha Designs, exzellente Story sowie cooler Soundtrack machen 'Gundam Wing' ein unumgängliches Anime-Highlight.

Zum Inhalt: Nach 20 Jahren Knechtschaft unter der Allianz versucht eine Handvoll Rebellen, sich gegen das Regime aufzulehnen. Die fünf hochtrainierten Gundam-Piloten Heero Yuy, Quatre Raberba Winner, Duo Maxwell, Chang Wu Fei und Trowa Barton werden unabhängig voneinander von der Rebellen-Basis zur Erde geschickt: Dort sollen sie in der 'Operation Meteor' die Regierung der Weltallianz stürzen, deren Geheimgesellschaft OZ die Weltraumkolonien mit Tyrannei und ihren grausamen OZ-MS (Mobile Suit-Maschinen) unter Kontrolle halten will. Die fünf Elite-Kämpfer - allesamt erst fünfzehn Jahre alt und ausgerüstet mit ihren weiter entwickelten, fast unzerstörbaren Mobile Suits, den so genannten Gundams - sollen in unterschiedlichen Regionen der Erde mit Guerilla-Taktik die Rebellion der Weltall-Kolonien vorbereiten. Von den Elite-Piloten muss vor allem Heero Yuy die gefährlichsten Abenteuer bestehen, aber mit Hilfe seiner Freunde gelingt es ihm, sich gegen einen übermächtigen Feind und seine OZs-Mobile Suits zur Wehr zu setzen.

Technische Daten zum bundesweiten Empfang von Tele 5:
Satellit analog: Astra 1B, Tp 23, 19,2 Grad Ost, horizontale Polarisation Downlinkfrequenz: 11552,75 MHz
Satellit digital: Astra 1H, Tp 104, Polarisation vertikal, Symbolrate 27,5 MS-s, Downlinkfrequenz 12480 MHz
Kabel: In 14 Bundesländern vertreten (Bayern, Niedersachsen, Baden- Württemberg, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Saarland und Hamburg. Demnächst erfolgt die Einspeisung in Schleswig-Holstein und Berlin).
----------

Programmankündigung
----------
04.07.2003, 20:15 Uhr

Tagestipp!
Gundam Wings
Folge 1: Fünf mutige Rebellen / Folge 2: Angriff der Torpedos (Serie)
Japanische Manga-Serie, 1995/96, 49 Episoden à 30 Minuten

Regie: Masashi Ikeda

Nach 20 Jahren Knechtschaft unter der Allianz, versucht eine Handvoll Rebellen sich gegen das Regime aufzulehnen. Die fünf hochtrainierten Gundam-Piloten Heero Yuy, Quatre Raberba Winner, Duo Maxwell, Chang Wu Fei, Trowa Barton werden unabhängig voneinander von der Rebellen-Basis zur Erde geschickt: Dort sollen sie in der 'Operation Meteor' die Regierung der Weltallianz stürzen, deren Geheimgesellschaft OZ die Weltraumkolonien mit Tyrannei und ihren grausamen OZ-MS (Mobile Suit-Maschinen) unter Kontrolle halten will. Die fünf Elite-Kämpfer - allesamt erst fünfzehn Jahre alt und ausgerüstet mit ihren weiter entwickelten, fast unzerstörbaren Mobile Suits, den so genannten Gundams - sollen in unterschiedlichen Regionen der Erde mit Guerilla-Taktik die Rebellion der Weltall-Kolonien vorbereiten. Von den Elite-Piloten muss vor allem Heero Yuy die gefährlichsten Abenteuer bestehen, aber mit Hilfe seiner Freunde gelingt es ihm, sich gegen einen übermächtigen Feind und seine wehrhaften OZs-Mobile Suits zur Wehr zu setzen.

Folge 1: Fünf mutige Rebellen:
Als Heero Yuy zu Beginn der 'Operation Meteor' mit seiner Wing Gundam von den Militärs der Allianz angegriffen wird und in den Ozean stürzt, wird er zufällig von dem Mädchen Relena Darlian gesehen. Am nächsten Tag muss er sie laut Befehl jedoch töten ...

Folge 2: Angriff der Torpedos:
Bevor Heero seinen Wing Gundam verschwinden lassen kann, wird er von den Truppen der Allianz entdeckt. Zu seinem Glück taucht jedoch ein weiterer Gundam, der sog. "Deathscythe" auf, der vom Duo Maxwell gesteuert wird und die Allianzkräfte in die Flucht schlägt. Trotzdem will Heero seinen Gundam loswerden, um nicht noch einmal entdeckt zu werden: Er feuert zwei Torpedos ab, doch die Feuerkraft ist so enorm, dass beide Gundams zerstört werden ...


04.07.2003, 21:15 Uhr

Captain Future
1. Teil: Reise in die Vergangenheit / 2. Teil: Das Geheimnis des Sterns Koom (Serie)
US-Cartoonserie, F/J/D, 1978/79

Captain Future ist der Sohn des genialen Wissenschaftlers Roger Newton, dem es gelungen ist, einen Roboter und den ersten künstlichen Menschen herzustellen. Bevor er seine Arbeiten allerdings abschließen kann, muss er gemeinsam mit seiner Frau Elaine die Erde auf der Flucht vor Verfolgern verlassen und lässt sich auf dem Mond nieder. Aber auch hier ist er nicht sicher: Er und Elaine werden getötet, als ihr Sohn Curtis acht Jahre ist.
Glag, der Roboter, und Otto, der Androide, ersetzen Curtis nun die Eltern und erziehen ihn zu einem Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. So ist Curtis Newton alias Captain Future gerüstet, um im Kampf zwischen den Planeten dem Guten zum Durchbruch zu verhelfen und das Böse abzuwehren. Dabei wird er von seiner Mannschaft, den "Future-Men", tatkräftig unterstützt.

Die Serie basiert auf einer erfolgreichen Comic-Reihe des amerikanischen Autors Edmond Hamilton, die in den 40er Jahren erstmals erschien.
----------


Noch keine Kommentare vorhanden





Zurück