Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 31.01.2002, 11:10
Quelle: Comicforum


News von  animexx
31.01.2002 11:10
Probleme bei Dino/Dynamic Joint Venture?
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Wie berichtet, hat das Unternehmen Dino Entertainment AG im März 2001 ein Joint Venture mit dem japanischen Lizenzhändler Dynamic geschlossen, bei dem beide Partner jeweils 50 Prozent der Anteile halten. Ziel des Zusammenschlusses, so wurde zunächst in einer offiziellen Pressemeldung verkündet, sollte in einem ersten Schritt die deutsche Vermarktung von über 40 Anime-Titeln mit mehr als 600 Stunden Programm auf VHS und DVD sein (u.a. "Escaflowne", "Golden Boy", "Cowboy Bebop", "Trigun", "Tekken" und "Streetfighter"). Weitere Meldungen blieben danach jedoch aus.

Inzwischen sieht es so aus, als ob es bei diesem Zusammenschluss zwischen Dino und Dynamic Probleme geben würde. Max Müller, Chefredakteur bei Dino, hat im Comicforum folgende Erklärung abgegeben:
"(...) Bei der Umsetzung der Anime-/Manga-Range in der ursprünglich geplanten Form ist es zu unerwarteten juristischen Schwierigkeiten gekommen. Ein Joint Venture zwischen einer japanischen und einer deutschen Firma gestaltet sich als viel komplexer als von beiden Seiten vermutet.
Ergo wird es nach jetzigem Stand derzeit leider keine Dynamic DVD-Publikationen von uns geben. (...)"

Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 animexx Probleme bei Dino/Dynamic Join... 31.01.2002, 11:10
ayu Probleme bei Dino/Dynamic Join... 31.01.2002, 13:05
lukian Mir isses auch recht! 31.01.2002, 13:13
SaireaZadkiel Mir isses auch recht! 31.01.2002, 16:08
MamoruF Mir isses auch recht! 31.01.2002, 22:37
SaireaZadkiel Mir isses auch recht! 01.02.2002, 00:03
MamoruF Mir isses auch recht! 01.02.2002, 09:30
Megatokyo Mir isses auch recht! 01.02.2002, 09:10
Seite 1



Von:    animexx 31.01.2002 11:10
Betreff: Probleme bei Dino/Dynamic Joint Venture? [Antworten]
Wir bitten um Kommentare zu diesem Thema!



Von:   abgemeldet 31.01.2002 13:05
Betreff: Probleme bei Dino/Dynamic Joint Venture? [Antworten]
Tja, was soll's? Dann übernimmt halt Dynamics Belgien den DVD-Job, wie es schon bei Golden Boy gemacht wurde. Dann aber zukünftig noch mit deutschen Untertiteln, bitte!

Auch bei den Fernsehrechten für MTV hatte Dino nichts damit zu tun, es lief ebenfalls alles über die belgische Abteilung. Wenn die es können, und Dino nicht können wir wohl getrost auf sie verzichten. Zum Glück gibt es ja TV-Karten...



Von:   abgemeldet 31.01.2002 13:13
Betreff: Mir isses auch recht! [Antworten]
Seh ich auch so! Mir ist Dynamics Belgien http://www.dybex.com/ sowieso ganz sympatisch ... und nicht nur wegen der Teilnahme von Saffran an einigen deutschsprachigen Foren.

Wenn man sich die Liste der französischsprachigen Neuerscheinungen so ankuckt, dann wünscht man sich schon, daß die auch jeweils eine deutschsprachige Ton/UT-Spur vorsehen würden. In der augenblicklichen Situation sehe ich jedenfalls nur Vorteile darin, wenn der deutschsprachige Markt von französischsprachiger Seite etwas mit-übernommen wird -- wie ja auch bei Anime Virtual.



Von:   abgemeldet 31.01.2002 16:08
Betreff: Mir isses auch recht! [Antworten][Ändern]
<<Seh ich auch so! Mir ist Dynamics Belgien http://www.dybex.com/ sowieso ganz sympatisch ... und nicht nur wegen der Teilnahme von Saffran an einigen deutschsprachigen Foren.>>

Nur kann persönnliche Sympathie schwerlich darüber hinwegtäuschen, dass Dybex den deutschen Markt bis jetzt nur als eine Art Bonus betrachtet. Die erste Goldenboy-DVD enttäuscht mehr oder weniger, da man keinerlei Mühe gegeben hat, die DVD auch einem deutschen Publikum attraktiv zu machen. Alles, was macht gemacht hat, ist die deutsche Tonspur, die man schon von der TV-Ausstrahlung hatte, zusätzlich drauf zu packen, und das war´s. Wenn es bei der zweiten DVD auch so ist, dann gute Nacht. Konkurrenz für ACOG? Dass ich nicht lache.

Was Dybex braucht, ist eine richtige deutsche Niederlassung, die sich direkt mit dem Verarbeiten und Distribution beschäftigt. Partnerschaften bringen auf die Dauer kein Vorteil, vor allem weil Anime-Virtual zur Zeit selbst von den Vertriebskanälen anderer abhängig ist. Wenn Dybex dabei bleibt, kann ihr das mit dem Escaflowne-DVD bei Saturn und MediaMarkt ganz schnell vergessen. A-V hat schlichtweg nicht die Kapazität dazu, genau deshalb ist Dino so ein vielversprechender Kandidat.

Wenn dagegen an einer DVD von Dybex hierzulande genau so schwer heranzukommen ist wie typische Import-DVD aus den Staaten, was hindert mich daran, ganz einfach meine Kreditkarte zu zücken und sie übers Internet zu bestellen? Qualitätsmässig dürfte letztere sowieso in den meisten Fällen überlegen sein.

Insgesamt bleibt die Situation spannend. Dybex wird hoffentlich ihre Engagement im deutschen Markt nicht allein auf MTV konzentrieren. Wenn sie sich selbst nicht als Label etablieren und ihre Produkte aggressiv und zielgruppenorientiert bewerben, wird es auf Dauer ganz schön schwierig sein, gegen ACOG und WMV bestehen zu können. Und wer weiss, vielleicht enden wir am Ende genau so wie es angefangen hat, ACOG´s Brot für Deutschland und Gott für uns alle. ;)



Von:   abgemeldet 31.01.2002 22:37
Betreff: Mir isses auch recht! [Antworten]
> Wenn Dybex dabei bleibt, kann ihr das mit dem Escaflowne-DVD bei Saturn und MediaMarkt ganz schnell vergessen. <

Das kannst Du sowieso vergessen - oder hast Du schon mal eine Anime DVD von ACOG (bzw. ebben WVM) bei Media Markt oder im CD-Shop Deines Supermarktes gesehen ?
Anime DVD`s sind nun mal nichts für den Massenvertrieb sondern ehr was für Fachhändler. Da ändert auch eine deutsche Niederlassung nichts.

> Wenn dagegen an einer DVD von Dybex hierzulande genau so schwer heranzukommen ist wie typische Import-DVD aus den Staaten, was hindert mich daran, ganz einfach meine Kreditkarte zu zücken und sie übers Internet zu bestellen? <

Wo ist das Problem ? Egal ob deutsche Anime-DVD oder Import DVD - sollte ich nicht gerade durch Zufall an einem Comicshop vorbei kommen, kaufe ich sowieso alle DVD`s über`s I-Net.
Bei AMAZON kannst Du sogar über Dein normales deutsches Kundenkonto beispielsweise bei AMAZON Frankreich einkaufen.
Also nochmal die Frage - Wo ist das Problem.

Grundsätzlich stimmt es aber. Ein etwas engagierteres Auftreten von Dybex auf dem deutschen Sektor wäre wünschenswert.

MamoruF


HP:
http://www.mangatainment.de



Von:   abgemeldet 01.02.2002 00:03
Betreff: Mir isses auch recht! [Antworten][Ändern]
<<<Das kannst Du sowieso vergessen - oder hast Du schon mal eine Anime DVD von ACOG (bzw. ebben WVM) bei Media Markt oder im CD-Shop Deines Supermarktes gesehen ?>>>

Bei WOM stehen häufig ein paar Exemplare rum. Aber der Punkt ist, dass Dino die Kapazität hat, um sowas zu vollbringen. A-V dagegen nie und nimmer.

<<<Anime DVD`s sind nun mal nichts für den Massenvertrieb sondern ehr was für Fachhändler.>>>

Hier unterschätzst Du die Werbekraft einer TV-Verwertung. Wenn die Goldenboy-DVD entsprechend bewirbt wird, kann sie durchaus aus der Nische springen und neben Sachen wie Voyager und StarGate verkauft werden. Ebenso wie Escaflowne und Bebop, wenn die Ausstrahlung auf MTV ein Erfolg wird, was ich nicht bezweifle, muss man nur noch den richtigen Vertriebskanal aktivieren. Hier verschenkt Dybex ne Menge Potential (obwohl das würde ihnen unterstellen, dass sie es überhaupt versucht hatten)

<<Da ändert auch eine deutsche Niederlassung nichts.>>

Vielleicht nicht sofort. Aber Dybex ist auch viel grösser als WMV, sie besitzt den nötigen Manpower und die Ressourcen, um ihre Produkte etwa aggressiver bewerben zu können. Siehe die Versuche von Manga Ent. in Zusammenarbeit mit Polygram (Patlabor, GITS, Venus Wars, Battle Angel Alita; ihre Videos kannst Du durchaus in grösseren Medienketten finden). Nur das können sie nicht von Belgien aus, dazu muss man vorort sein und sich mit dem anvisierten Käuferschicht (=uns Fans) direkt auseinander setzen.

<<Wo ist das Problem ? Egal ob deutsche Anime-DVD oder Import DVD - sollte ich nicht gerade durch Zufall an einem Comicshop vorbei kommen, kaufe ich sowieso alle DVD`s über`s I-Net.>>

Ich habe kein Problem. Aber wir sprechen hier über die Vergrösserung des Animemarktes, das heisst man muss auch Gelegenheitskäufer erreichen können. Und diese bestellen die DVDs bestimmt nicht oft übers Internet. Wenn sie die DVD nicht in einem der grösseren Supermärkten finden, suchen sie gar nicht erst danach.



Von:   abgemeldet 01.02.2002 09:30
Betreff: Mir isses auch recht! [Antworten]
< Bei WOM stehen häufig ein paar Exemplare rum. Aber der Punkt ist, dass Dino die Kapazität hat, um sowas zu vollbringen. A-V dagegen nie und nimmer. >

Mag in dieser Form richtig sein das Dino da etwas mehr Power hätte.

< Siehe die Versuche von Manga Ent. in Zusammenarbeit mit Polygram (Patlabor, GITS, Venus Wars, Battle Angel Alita; ihre Videos kannst Du durchaus in grösseren Medienketten finden). >

Doch was ist daraus geworden ? Wann hast Du die letzte DVD oder Video aus dem Hause Polygram/Manga Ent. gesehen ?
In diesem Fall denke ich jedoch das es damals, für Polygram, etwas zu früh auf den Massenmarkt zu drängen.

< Aber wir sprechen hier über die Vergrösserung des Animemarktes, das heisst man muss auch Gelegenheitskäufer erreichen können. Und diese bestellen die DVDs bestimmt nicht oft übers Internet. Wenn sie die DVD nicht in einem der grösseren Supermärkten finden, suchen sie gar nicht erst danach. >

Auch hier hast Du recht und ich würde mich sehr freuen wenn dies bald kommen würde. Doch sehen wir mal, beispielsweise von den angekündigten DRAGONBALL Z Movies auf DVD ab (die sich aufgrund des Medien Hypes sicherlich einige Ketten ins Angebot nehmen werden), weisst Du eigentlich wie schwer (und teuer) es für eine Firma ist im Sortiment einer großen Kette gelistet zu werden.
Dabei spreche ich nicht (um auch auf Megatokyos Einwand einzugehen) von WOM und einigen Media Märkten die nicht im Filialsystem sondern von selbstverantwortlichen Unternehmern geleitet werden.

Was ich einfach damit sagen will ist folgendes. Für eine Firma (auch von der Größe Dybex) ist es derzeit einfach zu teuer eine Anime Produktion im Massenmarkt zu etablieren. Mag sein das dies mit hohen Werbe-Etat zu machen wäre. Doch ohne Unterstützung (z.B. durch eine TV-Ausstrahlung wie bei Dragonball Z) würden Dybex das Geld nie wieder rein bekommen.
Das Risiko wäre also viel zu groß.

In diesem Sinne ... hoffe auch ich das sich was ändert - große Hoffnung habe ich jedoch nicht.


MamoruF


HP:
http://www.mangatainment.de



Von:   abgemeldet 01.02.2002 09:10
Betreff: Mir isses auch recht! [Antworten]
> oder hast Du schon mal eine Anime DVD von ACOG (bzw. ebben WVM) bei Media Markt oder im CD- Shop Deines Supermarktes gesehen ? <

Ja!
Mediamarkt in Heilbronn hat ein Fach für Acog-DVDs!





Zurück