Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Newsmeldung von animexx

Thread-InfosVeröffentlicht: 21.11.2000, 23:06
Quelle: Heise Newsticker


News von  animexx
21.11.2000 23:06
Versteigerungen von US-DVDs bei E-Bay eingestellt
Newsmeldung von  animexx auf Animexx.de
Logo
Laut Informationen aus dem Heise Newsticker stellt eBay.de alle Aktionen von Region 1 (USA, Kannada) DVDs ein. Dies betrifft natürlich auch alle Anime DVDs.
Hier die komplette Nachricht aus dem Newsticker:
------------------------------------------------

eBbay.de stoppt Handel mit US-DVDs

Das Online-Aktionshaus eBbay.de hat "aus rechtlichen Erwägungen heraus" den Handel mit DVDs aus den USA und Kanada unterbunden. Anfragen zum Thema beantwortet eBay.de mit einem Auszug aus einem Schreiben der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen e.V. (GVU) - der Rechtsbeurteilung in diesem Schreiben schließt sich das Unternehmen offenbar an. Den Brief, der DVDs aus der Region 1 (USA, Kanada) als "Grauimporte" brandmarkte und Klagen gegen Händler ankündigte, die derartige Titel weiterhin in Deutschland vertreiben, hatte die GVU im April 2000 an deutsche DVD-Händler versandt.

DVDs und DVD-Player arbeiten mit einem so genannten "Regionalcode", der verhindern soll, dass Konsumenten DVD-Videos aus anderen Regionen betrachten können. Dazu hat das standardgebende DVD-Forum die Welt in sechs Bereiche eingeteilt: Europa liegt in der Region 2, die USA und Kanada in der Region 1. Die Realität hält aber mit dem Vorhaben der DVD-Produzenten nicht ganz Schritt: Viele der DVD-Player am Markt lassen sich vom Regionalcode "befreien"; angeblich sind in Europa 70 Prozent der verkauften DVD-Abspielgeräte "codefree".

Angesichts der Drohung der GVU in ihrem Schreiben nahmen die meisten deutschen Händler umgehend US-DVDs aus ihrem Angebot, andere sind "in den Untergrund" gegangen und verkaufen US-DVDs nur noch unter der Hand. Andere wiederum zeigen sich vom GVU-Schreiben unberührt und verkaufen weiterhin US-DVDs - wie etwa die Musikhandelskette WOM, die auch mit importierten Audio-CDs handelt.

eBay.de scheint sich nun ohne eine konkrete Klagedrohung der GVU dazu entschlossen zu haben, das Angebot von R1-DVDs zu sperren. Dazu wurden alle laufenden Auktionen vom Server entfernt. Findet das eBay-Sicherheitsteam Angebote mit DVD-Videos aus der Region 1 (R1) im allgemeinen DVD-Verkaufsbereich, entfernt es die Auktionen - "wie bei anderen illegalen Inhalten auch", wie eBay-Pressesprecher Joachim Guentert gegenüber c't erklärte.

Dabei bleibt natürlich ungeklärt, inwieweit das Schreiben der GVU, einer Interessengemeinschaft der deutschen Film- und Software-Industrie, rechtlich relevant ist. Der Brief wirft unter anderem auch die Frage auf, ob beispielsweise britische DVDs in Deutschland vertrieben werden dürfen, die sie nicht für Deutschland "lizenziert" sind, aber den gleichen Regionalcode tragen wie hiesige DVD-Titel. Hinzu kommt, dass deutsche und amerikanische DVD-Releases nur selten direkte Konkurrenten sind: Nur in absoluten Ausnahmefällen enthalten US-DVDs deutsche Tonspuren oder Untertitel; dafür finden sich auf R1-DVDs häufig Bonusmaterialien, die den hiesigen Versionen fehlen. US-DVDs sind also in erster Linie für Cineasten interessant. (ghi/c't)


Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 animexx Versteigereungen von Region 1 ... 21.11.2000, 23:06
schobronics Versteigereungen von Region 1 ... 22.11.2000, 07:19
SaireaZadkiel Versteigereungen von Region 1 ... 22.11.2000, 16:01
Seite 1



Von:    animexx 21.11.2000 23:06
Betreff: Versteigereungen von Region 1 (USA) DVD´... [Antworten]
Wir bitten um Kommentare zu diesem Thema!



Von:   abgemeldet 22.11.2000 07:19
Betreff: Versteigereungen von Region 1 (USA) DVD´... [Antworten]
War ja eigentlich zu erwarten. Statt legale Ware zu sperren sollte sich eBay lieber um die Schwemme an Raubkopien kümmern, die dort täglich verscheuert wird. Die GVUler würden mit etwas Nachdenken (falls sie denn zu sowas fähig sein sollten) auch darauf kommen, warum eigentlich RC1 gekauft wird. Günstigere Preise, bessere Bildqualität und mehr Extras kommen mir da in den Sinn. Aber zum Denken haben diese Spezialisten ja keine Zeit, denn sie müssen nach irgendwelchen Gesetzeslücken suchen, die sie irgendwie zu ihren Gunsten auslegen können, so gesehen können sie sich mit den Abmahnvereinen/Anwälten die Hand reichen.
Nur gut, daß diese Spezialisten nichts gegen selber importierte DVDs machen können, jedenfalls noch nicht. Falls es soweit kommt, sollte man ernsthaft über eine Klage vor dem Verfassungsgericht bezüglich der Meinungs- und Informationsfreiheit nachdenken...

Ja
Schobronics



Von:   abgemeldet 22.11.2000 16:01
Betreff: Versteigereungen von Region 1 (USA) DVD´... [Antworten][Ändern]
Ich kann nicht anders, ich muss Schobronics zustimmen


Lady Miaka *mampf*





Zurück