Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Thread: Wir wollen AL werden. Darum unterstüzen wir uns.

Eröffnet am: 07.08.2008 13:52
Letzte Reaktion: 21.07.2017 13:31
Beiträge: 1415
Status: Offen
Unterforen:
- Fanart
- Skizzen, WiPs, Kritik




[1...20] [21...40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48]
/ 48


Von:    FrauMetzger 21.07.2017 00:20
Betreff: Wir wollen AL werden. Darum unterstüzen ... [Antworten]
Avatar
 
 Dunkelseele:
> Was die Details angeht so kann ich dir nicht zu 100% zustimmen..mehr weißflächen machen sicher sinn..aber ich sehe die detailliertheit nicht unbedingt als schwäche. Für mich muss nicht zwingend nur eines eine große Rolle spielen und ich mag es wenn sich leute die Mühe machen sich bilder etwas länger als 1 Sekunde anzuschauen.^^ ich denke das ich DAS nie zu 100% sein lassen kann und auch nicht sein lassen möchte. Ich mag auch kleine Detaills die man erst bei genauerem hinschauen findet.^^

das eine schließt das andere nicht aus. Es gibt ja auch WImmelbilder mit unglaublich vielen Details. Aber ein gutes Wimmelbild führt den Betrachter immer noch, oder ist zumindest so ausbalanciert, dass nicht diverse unwichtige Elemente um Aufmerksamkeit buhlen.
Nehmen wir mal sowas hier:
http://juliasmetzgerei.tumblr.com/post/142807582492/theartofanimation-min-seub-jung
das ist echt ne kranke Menge an Details. Aber man versteht direkt was abgeht. Und meiner Meinung macht so sehr viel mehr Spaß die kleinen Details zu suchen. Sie sind ja trotzdem da. Sie bekriegen sich nur nicht mit dem Gesamtbild. Sie verstecken sich halt mehr.

Laurent Gapaillard ist ebenfalls in Richtungen mit sehr sehr vielen Details unterwegs:
http://juliasmetzgerei.tumblr.com/post/141427018552/azertip-laurent-gapaillard
Manche Beispiele zählen nicht direkt, weil zusätzliche Values drin sind, aber da sind auch ein paar reine SW Arbeiten.

Das geniale ist halt: die Bilder kann man selbst als Thumbnail erkennen. Sie in groß zu sehen eröffnet zusätzlich neue Welten des Erlebens. Da hast du halt Story UND Detail. und sie unterstützen sich statt sich zu bekämpfen.
Aber am Ende des Tages bleibt es natürlich deine Wahl was du machst.

Ein weiterer Unterschied ist ja auch, wie man die Details wählt und darstellt. Man kann natürlich alle Schuppen und Gräser zeichnen. Aber sieht man eins davon, sieht man alle :| Also unterm Strich hat man nichts gewonnen, obs 3 oder 100 davon sind, wenn keine spezielle Abwechslung herrscht



Von:    AriyaLothiriell 21.07.2017 00:29
Betreff: Wir wollen AL werden. Darum unterstüzen ... [Antworten]
Avatar
 
FrauMetzger:

> Nehmen wir mal sowas hier:
> http://juliasmetzgerei.tumblr.com/post/142807582492/theartofanimation-min-seub-jung
> das ist echt ne kranke Menge an Details. Aber man versteht direkt was abgeht. Und meiner Meinung macht so sehr viel mehr Spaß die kleinen Details zu suchen. Sie sind ja trotzdem da. Sie bekriegen sich nur nicht mit dem Gesamtbild. Sie verstecken sich halt mehr.


Hach ja, der Typ ist halt einfach mal Hardcore geil. <3
Könnte mir das Zeug stundenlang reinziehen.



Von:    larvl 21.07.2017 00:30
Betreff: Wir wollen AL werden. Darum unterstüzen ... [Antworten]
Avatar
 
 Dunkelseele:
> ich kanns nur wiederholen..ich hasse Perspektive und ich verzweifle daran...auch wenn ichs mir anschaue..es ist furchtbar...und ich habe das gefühl das ir das auch viel an Freiheit nimmt...ich hoffe das sich nicht auf ewigkeit nur daran aufgehalten wird..x.x ich bin jemand der lieber aus dem kopf heruas ohne ewig vor irgend nem theoretischen Kram oder gar Berechnungen zu hocken..x.x dafür bluten mir die Ideen zu sehr in Massen aus dem Schädel..^^;;; mehr als Weitermachen geht wohl einfach nicht..

Kann ich gut verstehen. ich sketche auch immer erst, bevor ich die perspektive festsetze und ,berichtige'.
Ich kann dir trotzdem ans Herz legen, dich mal damit zu befassen (Ich liebe Scott Robertsons ,how to draw', das einfach alles so schön anschaulich erklärt und Aufgaben hat, die man machen kann)
Ob du dir diesen Tipp zu Herzen nimmst oder nicht, liegt wirklich nur an dir. Du musst nicht in die technische Richtung gehen, wenn du Fine Art machen willst. Natürlich hilft es auch in dieser Sparte, aber es ist kein Muss und eigentlich bin ich mir auch sicher, dass du deine Bilder auch ohne Stress und Frust (beim lernen) weiterentwickeln kannst. Ohne perspektivische Kenntnisse wirken Bilder sehr schnell flächig und können das Auge nun einmal irritieren, aber da kannst du dir ja Zeit lassen. Wenn du auf Perspektive kein Bock hast, dann machs auch nicht. Aber behalts im Kopf. Meiner Meinung nach ist Perspektive beim figürlichen, räumlichen Zeichnen wichtig und vergleichsweise sehr leicht zu lernen und weit genug zu verinnerlichen, dass es einem nicht mehr im Flow stört. Eigentlich reicht es schon, eine Horizontlinie zu haben und die zusammenführenden Linien eben dementsprechend auszurichten.
____________________________________________________
Mich gibts auch hier:
Deviantart :D
Facebook :D



Von:    Dunkelseele 21.07.2017 09:31
Betreff: Wir wollen AL werden. Darum unterstüzen ... [Antworten]
Avatar
 
Ich werde mir selber in den Popo treten und mich mehr damit befassen, so nervig es auch sein mag. Im Grunde habe ich das mit der Perspektive ja im Hinterkopf, nur das ich es aus dem Kopf heraus abschätze. xD
Mal schauen ob es nach der Festivalzeit intensiver klappt..
Unser Jagderfolg tut sinken
wir gegen den Wind schon stinken
und drum obwohl ichs nicht gerne sag
heute muss sein der Wäschewaschtag
drum bindet euch die Schürzen vor



Von:    AriyaLothiriell 21.07.2017 13:31
Betreff: Wir wollen AL werden. Darum unterstüzen ... [Antworten]
Avatar
 
 Dunkelseele:
> Ich werde mir selber in den Popo treten und mich mehr damit befassen, so nervig es auch sein mag. Im Grunde habe ich das mit der Perspektive ja im Hinterkopf, nur das ich es aus dem Kopf heraus abschätze. xD
> Mal schauen ob es nach der Festivalzeit intensiver klappt..

Aus dem Kopf abschätzen kann zwar halbwegs funktionieren, wenn man geübt darin ist, ich mach das auch oft, aber eben weil ich nie viel Perspektive geübt habe, passieren mir oft Fehler, die leicht vermeidbar wären. Da muss man den eigenen Schweinehund überwinden wenn man wirklich besser werden will. :)
Du könntest dir auch perspektivische, fertige Raster runter laden, an denen du dich orientieren kannst. Auch für traditionelle Sachen. Ich mache oft digitale Skizzen, drucke die dann aus, und zeichne dann drüber.
Das bewahrt dich zwar nicht davor es wirklich zu lernen, aber hilft zumindest dem Gefühl und massive Fehler zu sehen.
Zuletzt geändert: 21.07.2017 13:36:34


[1...20] [21...40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48]
/ 48



Zurück