Zum Inhalt der Seite
[English version English version]

Thread: DER Buchtipp?

Eröffnet am: 24.06.2006 20:54
Letzte Reaktion: 22.05.2007 12:50
Beiträge: 111
Status: Offen
Unterforen:
- Kulturelles



[1] [2] [3] [4]
/ 4

Verfasser Betreff Datum
Seite 1Vor
 Nozomi-chan DER Buchtipp? 24.06.2006, 20:54
 MG DER Buchtipp? 24.06.2006, 21:07
 Arigata DER Buchtipp? 24.06.2006, 21:14
DER Buchtipp? 24.06.2006, 21:35
 Tika DER Buchtipp? 24.06.2006, 21:44
DER Buchtipp? 24.06.2006, 22:56
DER Buchtipp? 24.06.2006, 23:01
 Choda DER Buchtipp? 24.06.2006, 23:14
 amoeba DER Buchtipp? 25.06.2006, 13:23
 Schokokrümel DER Buchtipp? 25.06.2006, 15:19
DER Buchtipp? 25.06.2006, 15:30
 Silv DER Buchtipp? 25.06.2006, 15:54
 Corylus_Avellana DER Buchtipp? 25.06.2006, 16:27
DER Buchtipp? 25.06.2006, 16:32
DER Buchtipp? 25.06.2006, 17:05
 GoldenEagle DER Buchtipp? 25.06.2006, 21:42
 Fellfie DER Buchtipp? 26.06.2006, 01:01
DER Buchtipp? 26.06.2006, 01:29
 lenchen DER Buchtipp? 26.06.2006, 02:14
DER Buchtipp? 26.06.2006, 06:38
DER Buchtipp? 27.06.2006, 21:57
 Nozomi-chan DER Buchtipp? 28.06.2006, 16:17
DER Buchtipp? 28.06.2006, 17:20
DER Buchtipp? 28.06.2006, 17:24
DER Buchtipp? 28.06.2006, 17:27
DER Buchtipp? 08.04.2007, 20:01
DER Buchtipp? 28.06.2006, 20:12
DER Buchtipp? 28.06.2006, 20:41
 tetei DER Buchtipp? 28.06.2006, 23:51
DER Buchtipp? 30.06.2006, 15:58
Seite 1Vor

[1] [2] [3] [4]
/ 4


Von:    Nozomi-chan 24.06.2006 20:54
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Hallo miteinander!
Da ich jetzt nach meinem Abi endlich wieder richtig viel Zeit zum Lesen habe, wollte ich mich mal umhören: Welches ist DAS Buch, von dem ihr sagt, das MUSS ich lesen und warum gerade dieses? (Am besten keine Fantasy-Bücher, das Genre mag ich nicht so gerne... Nur wenn´s wirklich kultig ist; HP mag ich z.B. voll gerne *luv*!)
Immer her mit den Buchtipps, ich freu mich drauf! ^ ^
LG, Naty
Ichi



Von:    MG 24.06.2006 21:07
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Kommt drauf an was du bevorzugst...

Allgemein finde ich die Bücher von Konsalik sehr gut. Mein absolutes Lieblingsbuch von ihm: "Dschungelgold". Viele Schimpfworte, eine Gegend voller schwitzender Minenarbeiter und mittendrin die relativ neue junge Chefin, welche aus dem Schlammloch des Goldberges eine Stadt errichten will. Und das tut sie auch. Das Wichtigste ist WIE sie das tut! Die Herren von den Banken usw welche sich damals um den Berg kümmerten kriechen förmlich vor ihr im Dreck. Die Frau setzt alles so um wie sie es für richtig hält, mit allen Mitteln. Eine wahre Mannsfrau XD
Besitzt viele lustige Szenen. Die Orte sind unglaublig gut und detailreich beschrieben, ebenso die Personen. Den Ort des Geschehens kann man förmlich riechen, so gut ist das. Und das Wort "Scheiße" fällt nicht nur ein mal ;D

PS: Das Buch ist so geschrieben, dass du es dir wie einen Film vorstellen kannst. Obwohl ich ihn mir persönlich als Anime vorstelle ;)

PS2: Es ist das einzige Buch [außer Harry Potter 1+2] welches ich bis zum Ende durchgelesen habe, da es von vorne bis hinten spannend blieb ^^

PS3: Ich habe so abgefeiert als ich das Wort "Scheißesee" gelesen habe XDD

[MG]
"Ich glaube, dass das gesamte Universum mitsamt all unseren Erinnerungen, Theorien und Religionen vor 20 Minuten vom Gott Quitzlipochtli erschaffen wurde. Wer kann mir das Gegenteil beweisen?"
[Bertrand Russel]
Zuletzt geändert: 24.06.2006 22:52:05



Von:    Arigata 24.06.2006 21:14
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Wenn du dich für Krimis begeistern kannst, empfehle ich welche von Anne Perry. Ich kenne da zwar nur die Monk-Reihe, aber sie sind nicht wirklich vorhersehbar, es gibt nette Wendungen und vor allem auch immer eine sehr menschliche Seite. Spielen tun sie allerdings nicht in der heutigen Zeit. Die William-Monk-Serie zum Beispiel spielt im viktorianischen England.

Sonst stammt leider vieles meiner Bibliothek aus der Fantasywelt.^^
"Chemiker haben einen weiteren geistigen Horizont als selbst Astronomen!"



Von:   abgemeldet 24.06.2006 21:35
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Ich lese momentan "Blood Eagle" von Craig Russell; auf Deutsch sollte es unter "Blutadler" erschienen sein, wobei ich aber das englische Original mehr empfehlen kann: spielt in Hamburg und der Autor ließ es sich nicht nehmen, deutsche Wörte einzubauen, was zum Teil sehr lustig ist. XD

Wenn du dich allgemein für Thriller begeistern kannst, empfehle ich auch sämtliche Bücher von D. Preston und L. Child.

Lesenswert ist auch "Die Umarmung des Todes" von Natsuo Kirino; stellenweise sehr makaber, aber auch sehr spannend. ^^
Zuletzt geändert: 24.06.2006 21:36:10



Von:    Tika 24.06.2006 21:44
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Ganz dünn, irgendwie faszinierend:
Kawabata Yasunari - Tausend Kraniche.

Was ich sonst immer wieder gerne lese:
Schätzing - Der Schwarm
So ziemlich alles von Agatha Christie [Klassiker schlechthin]
Und von Clive Cussler so ziemlich alle Dirk-Pitt-"Romane". Ich liebe es... so anspruchslos, dasses sich prima für die post-schulische-entspannungsphase eignet. james bond für amis.
[Jack Fenton tries his new Ghost Translator on Danny]
Danny Fenton: Um... Um... Boo?
Ghost Translator: I am a ghost. Fear me.
Danny Fenton: [panics] Uh... I better get to school!
Ghost Translator: I better get to school. Fear me.



Von:   abgemeldet 24.06.2006 22:56
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
> So ziemlich alles von Agatha Christie [Klassiker schlechthin]

Gebe Zustimmung. ^_^
Ich hatte erst vor kurzem mal wieder einen Christie Flash und hab mir bestimmt 15 ihrer Romane besorgt. "10 Kleine Negerlein" aka "Und dann gab's keines mehr." hat mir dabei am Besten gefallen, auch wenn keine Miss Marple oder Hercule Poirot des Rätzels Lösung enthüllen.
- Für den kleinen Zuckerschock...http://cuteoverload.com/
- Was sind Bootlegs? Sollte man als Animefan wissen...
http://animexx.4players.de/wiki/index.php/Animexx_Raubkopien_FAQ



Von:   abgemeldet 24.06.2006 23:01
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Ich mag "Im Wolfspelz" von Wolfang Joop.
Man ist nie von selbst ein Pseudo. Man wird zu einem gemacht.



Von:    Choda 24.06.2006 23:14
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Ich würde dir James Pattersons "Wenn er fällt, dann stirbt er" empfehlen, ich hab das an einem Tag durchgelesen, weils so spannend war, es fällt unter Krimis.
Sonst ist bei mir auch überwiegend Hitchcock und Fantasy-Romane zu finden, aber ich hab eh ne komische Art Bücher zu lesen, bei ner Reihe habe ich mit dem zweiten angefangen, dann der erste und dann mit dem dritten aufgehört.
Und ich geb ehrlich zu, ich mag zum beispiel kein Harry Potter



Von:    amoeba 25.06.2006 13:23
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
WIRKLICH "kultige" Fantasy - Der Herr der Ringe! Immer noch! Das muss man meiner Meinung nach wirklich gelesen haben...^^
- gollum gollum -



Von:    Schokokrümel 25.06.2006 15:19
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
der schwarm von schaetzing ist ein sehr, sehr gutes buch. bleibt auch spannend von vornebis hinten, find eihc.

andere gute buecher (ach es gibt so viele >.<)

(ich schreib hier nochma, wenn mir was enfaellt, hab grad ein vakuum im kopf >.<)
Each tormented attempt that is made in vain
Heaven may be running on empty yet the devil rides
Something diabolical
Tonight belongs to him



Von:   abgemeldet 25.06.2006 15:30
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Also wenn du Schafe magts, speziell irische Schafe mit Ambitionen zum Lösen von Mordfällen, dann rate ich zu "Glennkill" von Leoni Swann. Ich mag die Bezeichnung "putzig" nicht, aber für diese Wollviecher trifft sie eindeutig zu, vor allem eben, weil der Mordfall an ihrem Schäfer immer aus der Sicht der Tiere geschildert wird. Und das Schafe die Welt der Menschen anders begreifen dürfte ja klar sein, immerhin haben Menschen ja nach Schafstlogik nicht einmal eine Seele, weil sie über keinen ausgeprägten Geruchssinn verfügen. Ich liebe dieses Buch einfach, meine Deutschlehrerin hat mir davon erzählt und ich muss ihr einfach danken.

Ach ja... das Buch hat noch ein Daumenkino dabei mit springenden Schafen. Putzig halt *gg*
Will you lead me to your armchair
Or leave me lying here

"I've just realized that today is the best day of my life. Now I'm going home to sleep." Bob Geldof 13.July 1985



Von:    Silv 25.06.2006 15:54
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
aldous huxley - schöne neue welt

einfach nur kultig und faszinierend, was der mann in der mitte des 20. jahrhunderts als zukunftsvision erstellt hat und wie viel davon teilweise wahr wurde... erschreckend gut

philip k. dick - die göttliche invasion

sehr gut geschriebenes buch mit interessanter handlung... die nge-produzenten haben wohl unter anderem dieses buch als storyvorlage genutzt [neben den qumran-rollen etc]
Ich war in Terra Nola
Wo die Tränen versteinern
Und man aus Blut Tempel baut.
Zuletzt geändert: 25.06.2006 15:58:07



Von:    Corylus_Avellana 25.06.2006 16:27
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Ein Freund der Erde. Roman von T.C.Boyle

Spielt in naher Zukunft in den USA. Dank dem Menschen spielt das Klima der Erde nun letztendlich völlig verrückt und der größte Teil der Tierwelt ist ausgestorben. Hauptperson ist ein 75jähriger Tierexperte, der in den monsunartigen Regenfällen des Winters die Zootiere eines Popstars (darunter hustende Löwen mit Blümchennamen) vor den Ertrinken rettet. Eines Tages erscheint seine Exfrau wieder in seinem Leben und rollt seine Vergangenheit als Tierschutzaktivist wieder auf. (Der Hauptteil der Geschichte spielt dann in seinen Erinnerungen)

Liebte dieses Buch bis es bei meiner letzten Reise von Apfelsaft ertränkt wurde ;__;
Man bekommt da richtig bock selbst eine Planierraupe in die Luft zu jagen *g*
Und ist mit viel makabren Witzen gespickt ^^ so wie ich es mag
Kling klang, du und ich
die Straßen entlang.



Von:   abgemeldet 25.06.2006 16:32
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Mark T. Sullivan - Toxic
Sehr guter Thriller, den ich erst nach der letzten Seite weglegen konnte. Mehrere männliche Tote, die an ein Bett gefesselt und von ner Schlange gebissen wurden und eine Theorie inwiefern Lillith in die göttliche Entstehungsgeschichte gehört.
Gut und insbesondere witzig sind die Bücher von Helen Fielding. "Bridget Jones, Schokolade zum Frühstück" genauso wie der zweite Teil "Am Rande des Wahnsinns". Ihr neuestes Buch "Die Geheimnisse der Olivia Joules" ist auch wahnsinnig gut, aber komplett anderer Erzählstil (Bei Bridget Tagebuchcharakter, hier gibt es einen betrachtenden Erzähler) und statt einer tollpatschigen Frau auf der Suche nach dem richtigen Mann gehts hier um eine neugierige Frau mit zuviel Fantasie auf der Jagd nach einem Terroristen.
Mhmmm, dann hab ich noch Sakrilig gelesen. Ist nicht schlecht aber ich verstehe den ganzen Rummel nicht drum. Der Museumsdirektor vom Louvre wird tot aufgefunden und führt seine Enkelin samt Robert Langdon zum Geheimnis des Heilgen Grals. Oder so ähnlich...
Martha Grimes schreibt sehr gute Krimis, hier seien die Inspector Jury Romane genannt.
Oh und erschienen in der Spiegel Krimi Bibliothek: "Tod in Lissabon" von Robert Wilson. Fand ich auch ziemlich klasse, wenn auch am Ende zu viele Stränge zufällig zusammenliefen und es dadurch von der menschlichen "allwissenden" Seite betrachtet arg grotesk wirkt. Prinzipiell gesehen geht es um Nazigold in Portugal und einem Mord in der Neuzeit und es wird gut skizziert wie über 50 Jahre beides zusammenhängt.
ENS und GB-Einträge jederzeit willkommen ^^
Egal ob zum Thema oder einfach nur mal so zu labbern... xD




Von:   abgemeldet 25.06.2006 17:05
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
"Die Bibel nach Biff" von Christopher Moore. Es erzählt die Jugendjahre von Jesus [a.k.a. Josua] aus der sich seines besten Freundes Biff, der aus der Bibel gestrichen wurde, weil er etwas seltsam ist. Die beiden erleben ziemlich lustige Abenteuer, zum Beispiel suchen sie die drei Weisen aus dem Morgenland auf, da Josua nicht so recht weiß, wie man eigentlich Messias ist. Gegen Ende zieht sich das Buch offengestanden ein bisschen aber insgesamt ist es wirklich urkomisch, man sollte nur vielleicht kein Hardcore-Christ sein, der das ganze als Gotteslästerung auffasst. ;)



Von:    GoldenEagle 25.06.2006 21:42
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
> Wenn du dich für Krimis begeistern kannst, empfehle ich welche von Anne Perry

jo, anne perry ist ne gute autorin. "A Christmas Journey" von ihr ist wirklich gut. nicht so wirklich nen krimi, aber nen interessanter roman. nach einer feier und einer spitzen bemerkung einer der gäste. wird am nächsten morgen eine der anderen frauen tot aufgefunden. selbstmord. es gibt einen versiegelten abschiedsbrief, den es zu der mutter der verstorbenen zu bringen gilt. es beginnt eine beschwerliche reise. kenne es allerdings nur auf englisch. ist aber recht einfach zu lesen.

"Das weiße Kleid des Todes" von Julia Spencer-Fleming ist auch toll. ist ein krimi in dem der polizei-chief zusammen mit einer pastorin den fall eines ausgesetzten kindes untersucht und dann plötzlich morde passieren. als die pastorin dann auf eigene fast zu ermitteln beginnt, gerät sie, ohne es zu ahnen, selbst in lebensgefahr.
sehr spannend geschrieben und auch mit humor, also echt interessant.
Gefühle machen den Menschen fehlerhaft, aber ohne Gefühle wären wir keine Menschen...



Von:    Fellfie 26.06.2006 01:01
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Wenn du keine Fantasy-Bücher magst... hm...

"Das Phantom" von Susan Kay. Wenn du "Das Phantom der Oper" magst, wirst du dieses Buch lieben. Eine Novelle über sein Leben. In seiner Kinderheit angefangen kannst du da mitverfolgen, wie er zu dem gworden ist, das wir aus dem Musical/Film kennen. Welche Erfahrungen ihn geprägt haben und wie er sich trotz seines furchtbar entstellten Gesichts durch das Leben gekämpft hat. Natürlich mit auch die Geschichte mit Christine erzählt. Ich liebe dieses Buch. Es ist spannend, fesselnd und mitreißend. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen, obwohl die Ausgabe, die ich gelesen habe, englisch war. ^___^
"And then I did what I had never done in his presence, muss less in his arms. I cried."



Von:   abgemeldet 26.06.2006 01:29
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
hola... ^^

1. Die siebte Geißel - Ann Benson

die geschichte eines jungen, spanischen arztes im pest-verseuchten 14. jahrhundert.
700 jahre später forscht eine archäologin auf alejandros (arzt) spuren. sie stößt auf ein taschentuch aus dieser zeit. und löst somit eine tödliche bedrohung für die menschheit aus...

das buch erzählt abwechseld die geschichten dieser beiden menschen.
ist einfach nur genial!

2. die Werke von Marc Olden

beschreibung:
absolut spannende und mitreißende... hm... ich würde sie jetzt mal als yakuza-thriller bezeichnen

in chronologischer reihenfolge:
- Giri
- Dai-Sho
- Gaijin
- Oni

mehr hab ich von ihm noch nicht gelesen.
aber die vier habens in sich!

greetz
kitty
proud member of the Pussy Crew
______________________________________
I´m crazy but not insane...
Zuletzt geändert: 26.06.2006 01:31:59



Von:    lenchen 26.06.2006 02:14
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Ich hätte zwei Thriller:

Jilliane Hoffman "Cupido"
Handelt von einer Anwältin, die nach ihrem Studium ihren Namen und Wohnort ändert, um etwas erlebten zu entfliehen... Davon jedoch wieder eingeholt wird.
Klapptext: "Der Alptraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment, hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet... C.J. ist Staatsanwältin in Miami, und sie ist ein As. Eines Tages schnappt die Polizei bei einer zufälligen Verkehrskontrolle einen psychopathischen Serienkiller, nach dem seit Monaten gefahndet wird."


[Hab es auch meiner Mutter zu lesen gegeben und ihre erste Ausage war "Was für einen Schweinskram liest du denn?" War aber hinterher auch total begeistert von dem Buch. Es gibt auch nen Nachfolger "Morpheus", kam bisher aber nicht zum lesen (hatte auch Abi-streß ^^).]
~*~

Als zweites hätte ich Jonathan Naswaw "Die Geduld der Spinne" anzubieten XD
Sollte ein wenig Interesse für Psychologie vorliegen, genau das richtige XD Es handelt von einem Mann, der eine multiple Persönlichkeitsstörung (DIS - dissoziative Identitäts Störung) hat. Auch für jemanden, der Hannibal, das Schweigen der Lämmer und/oder roter Drache mochte^^
Klapptext: "Er tötet mit der Präzision eines Hannibal Lecter. Er liebt und verwöhnt Frauen mit rotem Haar. Und er benimmt sich wie ein kleines, hilfsbedürftiges Kind. Doch man weiß nie, welche dieser drei Persönlichkeiten im Moment die Oberhand hat."

Wirklich toll geschrieben. Und konnte es hinterher garnicht mehr aus den Händen legen. (Nasaw's Nachfolgende Werke fand ich nicht so toll) ... Und wird sogar auf dem Cover mit Hannibal Lector verglichen: "Wenn Sie glauben, dass Hannibal Lecter ein böser Bursche ist, dann haben Sie den Killer in Nasaws Roman noch nicht kennen gelernt"
Ich bin ein Pilz... und das ist auch gut so ^^
~*~
Ich vereinsame in meinem Azumanga Daioh Zirkel ;_; http://animexx.4players.de/community.php/chiyo-chan/beschreibung/
~*~
School Rumble Zirkel http://animexx.4players.de/community.php/SchoolRumble/beschreibung/



Von:   abgemeldet 26.06.2006 06:38
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Wenn du richtig lustige Fantasybücher magst, kann ich dir nur wärmstens "Artemis Fowl" empfehlen. (4 Bände) - ein 13-jähriges Verbrechergenie, das (bzw. der oo) sich mit den Unterweltern (Fabelwesen) anlegt.
Super geschrieben. ^__^

Oder "Bartimäus", den ironisch sarkastischen Dämon. Ebenfalls ein tolles Buch. ^^d
~ Stück für Stück ~
http://animexx.4players.de/fanfic/?doc_modus=startseite&ff=102884&relink
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

*ASAACB - Animexx Society Against Anime Character Bashing*



Von:   abgemeldet 27.06.2006 21:57
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
wenn du auf sarkasmus à la eiri yuki (gravitation) stehst, empfehl ich dir "der mechanische prinz" von andreas steinhöfel. "die geisha" von arthur golden ist auch gut zum thema japan ebenso wie die rei shimura reihe von sujata massey (z.b. "tödliche manga"). ansonsten sind die preston/child bücher sehr gut (vor allem, die mit special agent pendergast *lol* cooler typ ...). wenn du eher jesus und vatikan zeugs magst: die bücher von dan brown, sowie "das jesusfragment" und "scriptum" (von raymond khoury) sind sehr gut. hmmm...und bücher von john f. case z.b. "der achte tag" und "der schatten des herrn". so, "toxic" und "der schwarm" wurden glaub ich schon genannt ... und HP und HdR auch.

gut, das sind jetzt viele bücher - aber ich find sie ALLE super !!!
vielleicht hab ich dir damit geholfen ^.~


dat chiaki ***~~~+~~~***


ps: wenn du dich für authentische kriegs/nachkriegsgeschichte interessierst ---> anonyma - eine frau in berlin *very good*
Umwege erweitern die Ortskenntnis



Von:    Nozomi-chan 28.06.2006 16:17
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Wow, vielen Dank für die ganzen Tipps! ^ ^Hätte nicht gedacht, dass so viele ihre Lieblingsbücher hier reinschreiben! *verbeug*
Das ein oder andere Interessante ist auf jeden Fall dabei (v.a. das eine Buch aus der Perspektive der Schafe klang irgendwie mal anders - das hab ich auch schon mal wo gesehen; jetzt hier noch die Bestätigung zu haben, thx!).
Und weil hier so viele Buchtipps sind, will ich auch noch was vorschlagen: Lest mal was von Aidan Chambers! (Am besten "Die Brücke"!) Der Mann schreibt wirklich genial+st. ^^

LG, Naty
Ichi



Von:   abgemeldet 28.06.2006 17:20
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Hm.. ich kann da ein paar Sachen empfehlen:

- "Effi Briest" von Theodor Fontane:
Es ist eine ziemlich brisante Geschichte des Mädchens Effi, die vom Land kommt. Irgendwann heiratet sie einen Baron und kommt v.a. später in ziemlich konfliktreiche Situationen.

- Die gesamte "Anne auf Green Gables"-Reihe von Lucy Maud Montgomery (8 Bücher in Deutschland erschienen):
Das erste Buch wird extrem detailgetreu im Anime "Anne mit den roten Haaren" behandelt. Die Bücher 2 bis 8 behandeln Annes späteres Leben auf der Prinz-Edward-Insel in Kanada: Ihr Studium, ihre Hochzeit, ihr Leben als Lehrerin und als Mutter ^^.
Die Bücher heissen:
Anne auf Green Gables
Anne in Avonlea
Anne in Kingsport
Anne in Windy Willows
Anne in Four Winds
Anne in Ingleside
Anne und Rilla - Zum ersten Mal verliebt
Anne und Rilla - Auf dem Weg ins Glück (die letzten beiden Bücher spielen zur Zeit des 1. Weltkriegs)
(es gibt die 8 Bücher als Big Books, das heisst 2 Bücher in einem ^^)
http://de.wikipedia.org/wiki/Anne_auf_Green_Gables hier sind ein paar wenige Informationen zu der Reihe

- die "Little Women"-Reihe von Louisa May Alcott, bestehend aus 4 Büchern. Ich habe sie auf englisch, auf deutsch heisst das erste Buch ("Little Women") meistens "Betty und ihre Schwestern".
Das erste Buch ist auch im Anime "Eine fröhliche Familie" behandelt, das dritte Buch, "Little Men", im Anime "Missis Jo und ihre fröhliche Familie".
Das zweite Buch heisst "Good Wives" und beschreibt die Zeit, in der die Mädchen erwachsen werden, heiraten und Kinder bekommen (bis auf Beth leider -_-) und das Vierte heisst "Jo's Boys", in dem von der Zukunft der Plumfield-Kinder und von Jo und Co und ihren Familien erzählt wird.
Wenn du dich nicht scheust, englische Bücher zu lesen dann wirst du die Bücher bestimmt auch in dieser Sprache mögen ^^.

- Falls du dich für geschichtliche und brisante Sachen interessierst, kann ich dir auch die Autobiografie von Traudl Junge, "Bis zur letzten Stunde", empfehlen. Unter anderem darauf basiert auch der Film "Der Untergang".
Du wirst nicht danach beurteilt wie du etwas machst, sondern danach, wie du auf jemanden wirkst
Zuletzt geändert: 28.06.2006 17:27:43



Von:   abgemeldet 28.06.2006 17:24
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 

>
> - "Effi Briest" von Theodor Storm:
> Es ist eine ziemlich brisante Geschichte des Mädchens Effi, die vom Land kommt. Irgendwann heiratet sie einen Baron und kommt v.a. später in ziemlich konfliktreiche Situationen.
>

Theodor Fontane nicht Theodor Storm^^ *klugscheiß*
"Lay beside me, tell me what they`ve done.
Speak the Words I want to hear,
to make my Demons run..."
(Metallica - "The Unforgiven II")



Von:   abgemeldet 28.06.2006 17:27
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
> Theodor Fontane nicht Theodor Storm^^ *klugscheiß*

ups, vielen Dank für die Korrektur!! *das direkt änder* ^^; ich lese gerade "Der Schimmelreiter" und DAS ist von T. Storm, deswegen bin ich wahrscheinlich durcheinander gekommen ^^;

Du wirst nicht danach beurteilt wie du etwas machst, sondern danach, wie du auf jemanden wirkst



Von:   abgemeldet 08.04.2007 20:01
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 

> - "Effi Briest" von Theodor Fontane:
> Es ist eine ziemlich brisante Geschichte des Mädchens Effi, die vom Land kommt. Irgendwann heiratet sie einen Baron und kommt v.a. später in ziemlich konfliktreiche Situationen.


Es ist eine stinklangweilige gecshichte eines Mädchen das von Land kommt. In dem Buch passiert 2/3 lang gar nichts, und dann wirds auch nciht viel spannender.
Wobei es technisch gesehen ein Meisterwerk ist.
Trotzdem würde ich es nichtmal meinem schlimmsten Feind empfhelen.

PS: Mein Tipp kommt weiter unten ;)
If you can walk, / try to run / If you can run, / try to fly / then, when you`ve learnt to fly, / see if you can still walk



Von:   abgemeldet 28.06.2006 20:12
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
nyo, hab grad noch mal in meinem schrank gestöbert, also ich find auch noch gut:

- ENVY [Neid] von Sandra Brown
- Im Auge der Tigers von Tom Clancy
- LTI (Lingua Tertii Imperii) von Victor Klemperer - schwierig zu lesen anfangs, dann aber sehr interessant, wenn du dich für die deutsche sprache interessierst ^.-
- Das Tal der Angst von Sandy Curtis
- Absolutely Unterwegs - Eine Amerikanerin in Berlin von Gayle Tufts (witzigster deutsch-englisch mix - zum brüllen komisch *lol*, wer ne kostprobe will --> ENS)

ja, und - obwohl es mehr oder weniger kinderliteratur ist - :

- Lonli unterwegs von Evelyn Hardey (es geht um nen hund, dessen herrchen stirbt, er kommt ins tierheim, kommt raus und schlägt sich durch ... - habs lange nicht mehr gelesen war aber früher mein lieblingsbuch >.<)
- Silberflügel von Kenneth Oppel (Fledermausgeschichte - wird auch aus seiner sicht erzählt. es gibt noch andere bände z.b. feuerflügel, hab sie aber noch nicht auftreiben können ...)
- Charlie und die Schokoladefabrik von Roald Dahl (recht anspruchslos, aber wer den film mag ... ich fands irgendwie putzig)


so, und jetzt hab ich mal ne anfrage (wenn ich darf @ naty) ich les gern romane und thriller und bücher (auch r. und thr.) über kirche und vatikan, sowie lebenserzählungen von juden aus dem dritten reich und krimis über/aus japan. hat jemand nen tipp für mich ??? oder gleich mehrere ??? o.Ô?
[ich les auch anderes (anspruchsvolleres ^^) aber ich hab ab nächstes jahr deutsch-leistungskurs und will dem nicht vorgreifen, indem ich die bücher, die eventuell drankommen schon lese ^.- sonst macht's ja keinen spaß mehr.]

nyo, und wenn mir noch gute bücher einfallen, poste ich sie einfach hier, oke?

bye, dat chiaki ***~~~+~~~***



Umwege erweitern die Ortskenntnis



Von:   abgemeldet 28.06.2006 20:41
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
ja, also.
DAS BUCH schlechthin ist meiner meinung nach

"generation x" von douglas coupland

zwar als kultbuch verschrien, jedoch rock'n'roll-literatur par excellance.

ansonsten guck mal in "grün ist die hoffnung" von t.c.boyle rein.

da bauen 3 schräge typen in den bergen von californien marihuana an, in der hoffnung auf das große geld. kommt ausserdem ein bär drin vor, der die ernte halbwegs auffrisst und völlig zu durch den wald rennt.
und noch so einiges.
:p
In this fast-living world you cannot blow up enough caravans.




Von:    tetei 28.06.2006 23:51
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
Tja, wenn du dich ein wenig für historische Romane interessierst dann würde ich Jutta Ahrens "Der König von Assur" empfehlen. Allerdings ist das nur noch über ebay erhältlich, wenns halt grad wer anbietet. Zumindest im Buchladen gehts nicht mehr zu bestellen.

Wenn du ein wenig Horror magst dann würde ich von Stephen King "Friedhof der Kuscheltiere" und "Feuerkind" empfehlen. Oder von Robert Mc. Cammon "Das Haus Usher", oder auch die 3-Reihige Mysterie Serie von L.J. Smith Teil 1 "Komm spiel mit mir." Teil 2 "Komm tanz mit mir" Teil 3 "1,2,3 ich hab dich". (Gibts allerdings auch nur noch über ebay, und auch wenns nur solche "Heftchen" sind, die Story mag ich ziemlich gern, es geht um ein paar Jugendliche die nichts ahnend ein Spiel kaufen, und sich dann, ähnlich wie in Jumanji, in diesem Spiel befinden und Dinge aus diesem Spiel, dann auch in der realen Welt erscheinen, als sie es geschafft haben dem Spiel zu entkommen. ^^ Es ist teils wirklich gruselig, bzw. die Ideen sind gruselig, wenn dann lies es Nachts *_* Es gibt da viele Rätsel drin, und Dinge die anders erscheinen als sie dann wirlich sind, man steht als Leser also genauso wie die Spieler/Charas in dem Buch da und überlegt, was die Regeln sein könnten und was Julian, das ist der Gegenspieler von ihnen, vorhat.)

Ansonsten noch:
Wolfgang Hohlbein "Hagen von Tronje" fand ich gut, und vor ein paar Jahren, habe ich mich bei einer Lesung kurz mit dem Autor unterhalten können und er meinte damals, das sei auch sein Lieblingsbuch von seinen Werken.

Poppy Z. Brite "Untiefen der Lust" <-- das hat ´nen etwas dämlichen Titel im deutschen abgekriegt, der englische hat was mit Leichen zu tun und das passt auch besser XD Die Autorin hat sich da Jeffrey Dahmer und die Milwaukee Morde zur Grundlage genommen. Wenn man erstmal über die ersten 50 Seiten hinweg ist, wird es spannend. (Aber es ist auch eklig und brutal u_u man brauch nen festen Magen um´s zu lesen)

Und dann gleich noch eins, für das man auch ´nen festen Magen braucht: "Made in Japan" von Akira Kuroda, meiner Meinung nach ein echt cooles Buch, aber das Ende ist nicht so toll. Es geht um ein paar Jugendliche und Snuff-Filme.

Was ich auch gut fand, was es aber wohl auch nicht mehr zu kaufen gibt ist "Das knallrosa Tagebuch" von Todd Brown. Da gehts um einen Jugendlichen der in Tagebuchform sein Leben schildert, er ist Homosexuell und vor allem die Probleme die er damit hat, werden beschrieben. Und da kann man auch gleich "Ich nenn es Liebe" von Jana Frey erwähnen, da gehts um das selbe Thema nur nicht in Tagebuchform. Beides sind echt gut geschriebene Bücher.

Wenns ein wenig interessante Sprache sein soll, dann wäre Rilkes "Die Aufzeichnungen des Laurids Malte Brigge" zu empfehlen.

Was mir persönlich auch gefallen hat war von Susan Key (da bin ich mir aber nicht sicher ob sie so geschrieben wurde) "Das Phantom", eine neuere Version vom Phantom der Oper, bzw. halt mit der ganzen Lebensgeschichte und sehr schön geschrieben soweit ich mich erinnere, ist schon Jahre her, dass ich das gelesen hab.

Und falls du doch mal Fantasy lesen solltest: Tad Williams "Der Drachenbeinthron" (ich glaub das war der erste Band von 4 Büchern)und Margaret Weiß und Tracy Highmans "Chronik der vergessenen Reiche" (müssten 6-7 Bücher gewesen sein) sind gut.

Ansonsten die Vampirromane von Anne Rice bis zum vierten Band, fand ich auch gut.



"Edel sei der Mensch, hilfreich und gut" ~ Goethe ~


Zuletzt geändert: 28.06.2006 23:53:02



Von:   abgemeldet 30.06.2006 15:58
Betreff: DER Buchtipp? [Antworten]
Avatar
 
die bücher von marliese arold sind auch toll. befassen sich mit jugendproblemen wie magersucht, erstes mal, homosexualität, drogen, ausländer in dtl. usw... wirklich interessant und gut geschrieben, man kann gar nicht aufhören zu lesen, auch wenn man über die themen bescheid weiß. ^^ ach, ich kann gar nicht genug tolle bücher aufzählen ... es gibt zuuu viele *hoil* "die weiße massai" und die folgebücher sind auch toll ...


dat chiaki ***~~~+~~~***
~~~~*** Umwege erweitern die Ortskenntnis ***~~~~~


[1] [2] [3] [4]
/ 4



Zurück