Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Thread: Historische Spiele

Eröffnet am: 25.08.2010 22:19
Letzte Reaktion: 07.06.2013 00:14
Beiträge: 5
Status: Offen
Unterforen:
- Geschichte / Historisches
- Spielzeug




Verfasser Betreff Datum
Seite 1
Luftschlosseule Historische Spiele 25.08.2010, 22:19
Hotaru2 Historische Spiele 27.08.2010, 13:31
Luftschlosseule Historische Spiele 28.08.2010, 15:07
Ischariot Historische Spiele 22.08.2011, 10:38
 Sternenschwester Historische Spiele 07.06.2013, 00:14
Seite 1



Von:   Luftschlosseule 25.08.2010 22:19
Betreff: Historische Spiele [Antworten]
Avatar
 
Hallo,
Schon seit Menschengedenken haben die Leute Methoden entwickelt, spielerisch ihre Fertigkeiten zu erweitern, ihre Mitmenschen zu unterhalten oder einfach selbst Spaß zu haben, die Langeweile zu vertreiben.
Daran hat sich auch heute nicht allzu viel geändert, jedes Jahr fährt die Spieleindustrie reichlich Gewinne ein, und immer wieder erreichen neue Maschienchen, Brett- und Kartenspiele und vieles mehr den Markt.

Aber was Menschen bereits einmal begeistert hat, gerät nicht allzu schnell in Vergessenheit, manches hat die Jahrhunderte überdauert.
Zu den bekanntesten Beispielen dürften wohl Go und Schach zählen, aber auch Geschicklichkeitsspiele wie Kendama erfreuen sich großer Beliebtheit.
Solche Beispiele lassen sich wohl in allen möglichen Kulturen finden.

Kennt ihr noch so einige sehr alte Spiele, näher als nur vom letzten Museumsbesuch?
Spielt ihr lieber mit Spielen, die bereits im Laufe von Jahrhunderten bewiesen haben, dass sie unterhaltsam sind, oder bevorzugt ihr eher die modernen Varianten?

Ich freue mich auf eure Antworten!
Grüße, Polaris
Mögen die Erdbeeren mit dir sein und die Brombeeren deinen Weg behüten!

Ich bin ein aktiver abgemeldet!



Von:   Hotaru2 27.08.2010 13:31
Betreff: Historische Spiele [Antworten]
Avatar
 
Hallo!

Ich bin zwar absolut grottenschlecht in beidem, finde aber trotzdem sowohl "Shogi" (http://de.wikipedia.org/wiki/Sh%C5%8Dgi) wie auch "Mahjong" (http://de.wikipedia.org/wiki/Mahjong) faszinierend.
Und ja, ich habe zu beidem schon Manga/Anime gefunden. *sweatdrops* Nicht, daß das die seltsamsten Manga/Anime wären, die Japan so zu bieten hat...



Von:   Luftschlosseule 28.08.2010 15:07
Betreff: Historische Spiele [Antworten]
Avatar
 
Hey ho,
Ach ja, genau, die gibt es ja auch noch - vielen Dank, die hab ich glatt vergessen!
Gespielt habe ich bisher weder das eine noch das andere, aber ich hab schon oft gehört, dass das sehr interessant sein soll.

>Und ja, ich habe zu beidem schon Manga/Anime gefunden. >*sweatdrops* Nicht, daß das die seltsamsten Manga/Anime wären, die Japan so zu bieten hat...
Es gibt eben nichts, dass es nicht gibt. Zu Go fiele mir als erstes Hikaru No Go ein, da fand ich es recht cool, dass es einfach mal etwas anderes war, als mit einem Spiel die Welt zu retten oder so.

>Spielt ihr lieber mit Spielen, die bereits im Laufe von Jahrhunderten bewiesen haben, dass sie unterhaltsam sind, oder bevorzugt ihr eher die modernen Varianten?
Hm, ich für meinen Teil kann beim Spielen nicht unterscheiden, wie alt das ist, was ich da gerade spiele. Der einzige Nachteil bei Klassikern ist, dass es so viele Regeln gibt, und jeder, mit dem ich beispielsweise Rommé spielen wollte, um nur mal ein Beispiel zu nennen, befolgte andere.
Ansonsten achte ich eher darauf, wie viel Spaß ein Spiel macht, und schaue anschließend eventuell nach, wie und wann es entstanden ist.
Mögen die Erdbeeren mit dir sein und die Brombeeren deinen Weg behüten!

Ich bin ein aktiver abgemeldet!



Von:   abgemeldet 22.08.2011 10:38
Betreff: Historische Spiele [Antworten]
Avatar
 
Hallo :)
Schönes Thema.

Mir fällt jetzt spontan Backgammon ein. Es war unter dem Namen "Duodecim scripta" (Zwölflinienspiel) zur römischen Kaiserzeit sehr beliebt. Kaiser Claudius hat dieses Spiel geliebt und sogar ein Buch darüber geschrieben.
Moral zu predigen ist ebenso leicht als Moral zu begründen schwer ist.
(Nietzsche, deutscher Philosoph, 1844-1900, Unzeitgemäße Betrachtungen)



Von:    Sternenschwester 07.06.2013 00:14
Betreff: Historische Spiele [Antworten]
tarock (nicht zu verwechseln mit Tarrot), ist ein altes Kartenspiel aus Österreich und es gibt mehrere Varianten ( und noch mehr Hausregeln ^^). Im üblichsten Fall spielt man es zu 4, wobei je nach ansage man solo, zu zwei oder wenn ein anderer ein Solo ausgesprochen hat, mit den drei anderen Speilern spielt. Ziel einer Runde ist es mehr als die Hälfte der möglichen Punkte zu bekommen (jede Karte hat eine bestimmte Punkteanzahl). Wie gesagt es gibt mehre Varianten, die die ich kann ist 20-rufen und ich spiele es mit größter Begeisterung (wenn ich auch nicht gerade gut drin bin)
Anubis:Viele Menschen werden blind geboren und werden sich erst dessen bewusst wenn i eines Tages eine gute Wahrheit ihnen die Augen aussticht.

(Die unendliche Maschine von J.Cocteau/II Act)





Zurück