Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Thread: Schreibgewohnheiten

Eröffnet am: 30.09.2004 22:50
Letzte Reaktion: 14.09.2017 18:05
Beiträge: 257
Status: Offen
Unterforen:
- Fanfiction
- Labern




[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]
/ 9


Von:    Morgi 24.04.2015 13:20
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Ich schreibe ausschließlich am Laptop, weil ich das Blatt nur versieben oder mit geschätzten dreitausend Anmerkungen und Verbesserungen unleserlich machen würde.

Sonst stets:
- Musik
- viel zu viel Schokolade, einen Latte Macchiato und drei Liter Tee
- mindestens zwei Stunden am Stück himmlische Ruhe (lieber fünf)
- alle Kommunikationsmedien ausgeschalten oder vorübergehend abgeklemmt
- alle paar Absätze nochmal Korrektur lesen (von Anfang an), ob es stimmig ist

Früher habe ich eher nach Einbruch der Dämmerung bis in den Morgengrauen hinein geschrieben; und heutzutage ist spätestens gegen Mitternacht Feierabend.
I like movies, good clothes, fast cars... and you. What else do you need to know?
Zuletzt geändert: 24.04.2015 13:20:57



Von:    Kyraliah 24.04.2015 13:27
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Bin mal für ein über 8.000 Seiten Kapitel um 3 Uhr morgens aus dem Bett gestiegen, weils mir einfach nicht aus dem Kopf wollte. Also raus aus dem warmen Bett, an den PC und "mal eben" 8.000 Wörter runtertippen die am Ende irgendwie sinnig sein wollten.

Aber das ist mir so erst ein paar Mal passiert. Normalerweise schreib ich am PC. Am liebsten lasse ich im Hintergrund auf YT irgendwelche "3 hours epic music"-Dinger mitlaufen und ab geht die Post.
Es ist aber leider oft so, dass sich Dinge die ich mir über den Tag an die hundert Mal vorgestellt habe, dann nicht so in Worte fassen lassen wie ich es gern hätte. Entweder wird dann oft was ganz anderes daraus oder ich sitze davor und... sitze ^^

Ach ja, Zigaretten nebenbei brauchts auch und im besten Falle noch ein Red Bull oder Booster. Wenn meine Katze noch nebenbei auf der Couch schläft und vor sich hinschnurrt ist alles perfekt :D
*Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft*
(Nathan: God loves us all | Dean: Yeah, I love me too)



Von:    Redhead 24.04.2015 18:46
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
>Bin mal für ein über 8.000 Seiten Kapitel um 3 Uhr morgens aus dem Bett gestiegen, weils mir einfach nicht aus dem Kopf wollte. Also raus aus dem warmen Bett, an den PC und "mal eben" 8.000 Wörter runtertippen die am Ende irgendwie sinnig sein wollten.

Kyraliah 8000 Seiten oder 8000 Wörter? Oder hast du pro Seite nur ein Wort getippt? ;P (Ein Kapitel mit 8000 Seiten wäre wirklich beeindruckend, btw)

Das mit dem aus dem Bett geholt werden von den eigenen Ideen kenn ich nur zu gut. Vor allem, wenn man um 5 Uhr morgens DIE Idee hat, wie man eine Story-Sackgasse lösen kann.
Aber ich liebe es eigentlich vor Sonnenaufgang zu tippen und dann zu erleben, wie um einen herum die Welt aufwacht ... Ist sehr inspirierend.
Leider ist mein Ideen-Hahn derzeit auf Tröpfeln eingestellt. Ich habe zwar Ideen, aber sie wollen nicht aufs Papier, bzw. in die Word-Datei. Ich krebse rum und es kommt nichts wirklich dabei raus, nur uninspiriertes Blah.
Das hab ich nun davon, dass ich was Neues anfangen wollte. -.-
If life gives you melons
you may have dyslexia.



Von:    Kyraliah 24.04.2015 19:32
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Arg.. natürlich meinte ich Wörter.. *drop* :D
*Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft*
(Nathan: God loves us all | Dean: Yeah, I love me too)



Von:   abgemeldet 25.04.2015 00:53
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Also ich schreibe eigentlich immer dann, wenn ich eine Idee habe. Die wichtigsten Utensilien dabei sind mein Windows Media Player, Youtube und vor Allem eine Kanne Kaffee und/oder Tee. Optimalerweise kann ich mich nebenbei noch mit jemandem austauschen, dann kommen die Ideen eigentlich meistens von Alleine :D Leider hab ich nur nicht mehr so viel Zeit zum Schreiben, wie ich es gerne hätte. (Mal abgesehen davon, dass ich nicht immer motiviert bin, die Ideen auch zu Papier oder zu Word zu bringen...)

Was ich auch gerne mache ist, alles auf einem Blatt Papier vorzuschreiben. Dummerweise hat das Abgetippte mit der ursprünglichen Version nicht mehr unbedingt allzuviel zu tun, weil mir spontan irgendwas einfällt, was ich gerne anders hätte. Also brauch ich auch immer viel Geduld ;)
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ereignis mit einer Wahrscheinlichkeit größer als 0 nie eintritt, ist gleich 0
(Murphys Gesetz)



Von:    -Haru- 26.04.2015 08:59
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
~ Ich habe immer, wenn ich irgendwo hingehe, wo ich ein bisschen freie Zeit haben könnte, einen Schreibblock dabei, um eventuell auftauchende Ideen gleich aufschreiben zu können, die ich dann zu Hause in den Laptop tippe.

~ Intime Szenen, vor allem Yaoi, schreibe ich grundsätzlich nachts oder am ganz frühen Morgen. Was weiß ich, warum.

~ Wenn ich mir das Geschriebene nochmal durchlese und überprüfe, ob alles richtig ist, hab ich dabei die Originalquelle (also ein Video der Band oder den passenden Anime) laufen, um zu schauen, ob es auch damit zusammen passt.

~ Meine Inspiration und Schreibfähigkeit ist abhängig von äußeren Einflüssen. Wenn eine Geschichte im Frühling spielt, kann ich sie auch am besten im Frühling schreiben und wenn ich beim Schreiben ein bestimmtes Parfum getragen habe, inspiriert mich das auch später noch zum Weiterschreiben. Jeder meiner Geschichten ist ein bestimmtes Feeling zugeordnet und damit ich weiter daran arbeiten kann, muss ich dieses Feeling immer wieder erzeugen.
Visual Kei is not dead!



Von:    Melange 26.04.2015 17:42
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Meistens schreibe ich am PC. Ab und zu hilft es aber, ein paar Absätze oder Seiten per Hand zu schreiben, wenn ich feststecke. Ideen und Plots kritzle ich auch als erstes in meinen Block, damit ich sie nicht vergesse.

Musik ändert sich je nach Geschichte. Für die meisten längeren Projekte hab ich ein paar Alben oder Sänger, die ich immer wieder rauf und runter höre. Meistens gehören die zu einem bestimmten Genre, das für mich zur Stimmung der Geschichte oder zu den Charakteren passt. Es passiert aber auch, dass ich genug davon hab und zwischendurch was völlig Anderes höre. Instrumentale Musik geht genauso gut wie Gesang, obwohl ich es dann lieber habe, wenn in einer Sprache gesungen wird, die ich nicht bzw. nicht gleich verstehe (dh. viel Japanisch, Chinesisch, manchmal auch Englisch xD).

Meistens trinke ich Kaffee (hab gerade entdeckt, dass geeister Kaffee doch nicht so eklig ist wie erwartet), Tee (schwarz und stark in der Früh, fruchtig oder grün am Abend) oder Wasser. In letzter Zeit bin ich auch wieder süchtig nach Cola. Essen brauche ich nicht unbedingt daneben, aber Schokolade funktioniert am besten. Entweder bitter oder in Kombination mit Keksen.

Grundsätzlich versuche ich aber, nicht zu viel Rituale um das Schreiben anzusammeln ... Ich kann eig in jeder Umgebung und zu jeder Zeit schreiben (vorausgesetzt ich bin motiviert und halbwegs wach :P).
Melange als Autorin
Mädchen mit der Gitarre ~ギターを持った少女~




Von:    Charizard 26.04.2015 18:06
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
- Ich mag per Hand schreiben nicht, Word muss sein :D
- passende Musik zur Stimmung x3
- meistens nur am Abend, leider bin ich da am kreativsten
- Ich schreib selten linear, sondern Szenen, die mir grad einfallen… und papp sie zusammen #o.o#
- Ich trink Tee oder Kaffee
- Meist hab ich Google daneben zur "3-Minuten-Recherche" offen
- Auf WhatsApp schick ich's immer Freunden :D



Von:    Chii 28.08.2015 21:33
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Da Kopf und Hand für gewöhnlich (in meinem Fall) am besten miteinander harmonieren, wird zunächst alles auf Papier niedergeschrieben. RPG posts sind da natürlich eine Ausnahme *hust*



Von:   abgemeldet 29.09.2015 16:20
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Mir kommen die Ideen immer nachts. Ach ODER auf der Autobahn. Nachdenken beim Autofahren geht super. Nachts nachdenken geht an sich auch super, hat nur den Nachteil, dass man halt währenddessen nicht schläft^^.
Jedenfalls, ich glaub meine Fanfiction ist bisher zu 1/3 im Auto und zu 2/3 im Bett entstanden xD.
Jetzt kann man sich bei derzeit 90.000 Wörtern vielleicht irgendwie ausrechnen, wie viele schlaflose Nächte das schon waren. O.O

Ich schreib' am PC. So lang muss sich mein Hirn das dann selbständig merken, bis ich das nächste Mal wieder vorm PC sitz', um es aufzuschreiben. Hat bisher aber meistens geklappt. ;-)
Ich hör' zum Schreiben sowas wie Ludovico Einaudi, das ist so perfekte Piano-Musik, da schreibt es sich fast von ganz allein, wenn man das hört. ':o)

Essen oder trinken geht nicht, dazu müsst ich ja die Hände von der Tastatur nehmen xD... und NEE. Geht nicht. Ich merk' dann erst Stunden später, dass ich seit dem Frühstück ja noch gar nichts gegessen hab' und dass mein Bauch schon voll knurrt und ich jetzt umbedingt mal ne Pause einlegen sollte zwecks Nahrungsaufnahme.^^
Also wenn ich schreib', dann richtig. Mit vollem emotionalen Einsatz und ich glaub fast, ich hab' beim Schreiben schon mehr geheult und gelitten, als meine Leser beim Lesen xD. Also d.h. wenn ich sonst noch irgendwas brauch', dann Taschentücher... und bloß keine Zuschauer >.<!



Von:    Goddess-of-Wrath 05.10.2015 16:14
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Das schlimmste ist, dass bei mir immer spontan kommt :'D
Ich bin meistens unfähig irgendwelche multi-chap Fanfictions zu schreiben, da bei mir die Ideen bzw die Inspiration spontan kommt.
Am liebsten notiere ich mir meine Ideen in mein kleines schlaues Büchlein |3.
Ausgeschrieben werden sie dann meistens am PC, genau wie korrigiert.

Am besten habe ich meinen Tee dazu und Musik die zu der Story passt.



Von:    UsakoChan 20.11.2015 18:10
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Also ich schreibe meistens am Laptop. Manchmal hab ich aber doch noch mal Lust, ganz klassisch mit der Hand zu schreiben. Dafür hab ich so ein kleines Büchlein. Egal, ob Anfänge für One Shots, mögliche FFs oder RPG-Posts, da kommt alles rein. Manchmal auch irgendwelche Kritzeleien :D
Aber irgendwann wird es dann doch abgetippt, weil gerade die Posts halt auch erwartet werden. Im Grunde mach ich mir damit doppelt Arbeit. Als ich zuletzt im Zug unterwegs war, hab ich aus diesem Grund sogar meinen Laptop mitgenommen, was ich sonst eigentlich nicht mache. Viel zu viel Angst, dass der mir irgendwie geklaut wird, wenn ich mal nicht aufpasse ^^"

Ansonsten läuft bei mir entweder der Fernseher oder ich hab irgendein Lied laufen, das mir gerade gefällt. Sofern das Lied auch zu der Situation passt, die ich gerade schreibe :D
~o~ Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit! ~o~



Von:   abgemeldet 18.06.2017 19:09
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
ich schreibe auf meinem Pc

und mancmal so (mit meinen imaginären Freunden)


zum beisbiel

Ich: hab hunger
Aki: *schups* wilst du Pfirsiche?
Ich: ja danke



Von:   Tidus17 11.07.2017 09:31
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Ich bin ein typischer PC-Schreiber. Jedoch ist mein PC gerade zur Reparatur und deswegen schreib ich auf den Laptop weiter.....wenn Zeit ist schreib ich auf Arbeit mit Stift und Block weiter.
Musik darf dabei natürlich nicht fehlen. Da kann ich besser abschalten und höre meine Umgebung nicht.
Ich mag die Abendsonne, wie sie so schön hinter dem Meer verschwindet.



Von:    ulimann644 03.09.2017 00:29
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Hi

Bei mir ist es ein Mix aus offline zu schreiben, und online zu schreiben. Die Ideen-Sammlungen und die Skripts zu meinen Geschichten schreibe ich handschriftlich in meinen "Ideen-Block". Dabei sind diese Notizen mal etwas ausführlicher (besonders bei Eröffnungsbänden zu Serien, da ich dafür zusätzlich Fakten zu den wichtigsten Charakteren unterbringe - was für Folgebände wegfällt) mal knapper.

Dieses Skript ist am Ende aber nie in Stein gemeißelt, sondern es dient als Gerüst der Geschichte, dessen Details auch beim Schreiben der Geschichte, das dann am PC, sich noch ändern können. Diese Skripte leben also - und am Ende habe ich etwa 50% von dem, was im Skript stand tatsächlich auch in der Geschichte.

Unterstützend, gerade für längere Geschichten und/oder Serien erstelle ich mir Charaktersheets mit einem Lebenslauf und Notizen zu seinem Aussehen, und seinen grundsätzlichen Charakterzügen.

Während des Schreibens höre ich gerne Musik, das reicht von Klassik (Beethoven, Grieg, Sibelius u.a.) über Pop/Rock, bis zu Heavy-Metal. Kommt auf meine Laune und auf die Stimmung in der Szene an, die ich gerade schreibe.
Das Wissen um die volle Wahrheit führt nicht immer zur Erkenntnis
Manchmal führt es in den Wahnsinn



Von:    Vegeta2k7 04.09.2017 01:42
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Wenn ja wenn Schreiben wie man Schreibt. Und keiner einen Mag.
Auf Papier mit Feder und Tinte oder Bleistift.
Schreibmaschine oder Pc je nach Laune.
Die meisten Gedanken nicht Geschichten werden aber mit Bleistift oder Feder und Tinte Geschrieben. Soll eh niemand wissen.
Und will auch keiner lesen.
Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.
George Orwell
Visual Kei is not dead!!
Folks Not Dead and
I don´t Like Metal I Love it



Von:    Suma 14.09.2017 18:05
Betreff: Schreibgewohnheiten [Antworten]
Avatar
 
Also ich schreibe vorzugsweise an meinem Laptop. Früher hab ich fast nur handschriftlich geschrieben, aber seit meinem verstauchten Handgelenk vor ein paar Jahren kann ich das nicht mehr stundenlang machen :'(
Zum Schreiben höre ich am liebsten concentration music auf youtube. :D


[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9]
/ 9



Zurück