Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Unter den Schwingen des Horusfalken


Erstellt:
Letzte Änderung: 14.09.2017
nicht abgeschlossen
Deutsch
42193 Wörter, 15 Kapitel
Genre: Krimi, Gen
Schlagworte: Ägypten, Krimi, Eigene Serie
Ägypten, Ende der dritten Dynastie unter Horus Quahedjedt. Ein junger, aufstrebender Gutsverwalter wird dem Büro des tjati, des obersten Beamten, als vermisst gemeldet. Als sich heraussstellt, dass bereits zwei Männer in Ibenu-Hedj verschwanden, übernimmt eine Sondereinheit die Ermittlungen. Ein Weg, der Meruka und seine Mitarbeiter weiter führen wird, als ihnen lieb sein kann.,

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 21.02.2017
U: 14.09.2017
Kommentare (13 )
42193 Wörter
Kapitel 1 Prolog E: 17.05.2017
U: 11.06.2017
Kommentare (3)
947 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Die Augen und Ohren des Falken E: 24.05.2017
U: 18.06.2017
Kommentare (0)
2945 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Neue Kollegen E: 31.05.2017
U: 24.06.2017
Kommentare (1)
3104 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Abtasten E: 14.06.2017
U: 12.07.2017
Kommentare (0)
3103 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Die Herberge E: 22.06.2017
U: 24.07.2017
Kommentare (2)
3096 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Drei Türkise E: 28.06.2017
U: 29.07.2017
Kommentare (1)
2832 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Iunu E: 05.07.2017
U: 06.08.2017
Kommentare (0)
3076 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Neuigkeiten E: 12.07.2017
U: 18.08.2017
Kommentare (0)
3119 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Zwischenergebnis E: 19.07.2017
U: 25.08.2017
Kommentare (2)
2854 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Nefer E: 26.07.2017
U: 28.08.2017
Kommentare (0)
2569 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 Frauensachen E: 09.08.2017
U: 14.09.2017
Kommentare (2)
2845 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 12 Besprechung E: 24.08.2017
U: 24.08.2017
Kommentare (0)
2898 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 13 Ermittlungen E: 30.08.2017
U: 30.08.2017
Kommentare (0)
2936 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 14 Im ipet E: 06.09.2017
U: 06.09.2017
Kommentare (0)
2944 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 15 Festvorbereitungen E: 14.09.2017
U: 14.09.2017
Kommentare (2)
2925 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Akenptah

    Status: Sohn Sobeknachts, Neffe des Königs
  • Anchnefer

    Titel: Vorsteher des Büros des tjati
  • Hekaptah

    Titel: Siegler des Königs
    Rang: älterer Halbbruder des Königs
  • Menhekat

    Rang: Königssohn, möglicher Thronfolger
  • Menmire

    Titel: Schreiber, Verwalter der Totenstiftung des Chnummose
    Status: verschwunden
  • Merit

    eigentlicher Name: Meresanch
    formeller Titel: Schreiberin der maat-hor
    Aufgabe: Mitglied der Gruppe
  • Meruka

    formeller Titel: privater Schreiber des Königs
    wahrer Titel: Leiter einer Gruppe für Sonderaufträge
    Rang: Stiefsohn des Sieglers
  • Nefer

    eigentlicher Name: Nefertari
    Titel: Wärterin des Apis
    Aufgabe: Mitglied der Gruppe
  • Ptahnacht

    formeller Titel: Getreuer oder Wache des Königs
    Aufgabe: Mitglied der Gruppe
  • Rahotep

    formeller Titel: Arzt des Königs
    Aufgabe: Mitglied der Gruppe
  • Sennefer

    Titel: Schreiber, Leiter eines königlichen Weinguts
    Status: verschwunden
  • Sobeknacht

    Titel: tjati, Oberster Beamter
    Rang: älterer Halbbruder des Königs
Ibenu-hedj
Sitz der Verwaltung und Hauptsitz des Königs, das spätere Memphis
ipet
oft als "Harem" übersetzt. Teil des Palastes, in dem die Königin und die königliche Familie wohnt, mit eigenen Wirtschaftsanlagen, Domänen und berühmten Webereien, die unter der Leitung der Königin stehen
kemet
wörtlich: das schwarze Land, Name für Ägypten
maat-hor
wörtlich: die den Horus sieht, zu dieser Zeit Haupttitel der Königin
sab-Beamter
Wird oft als Richter übersetzt, es gibt aber auch andere Meinungen. In dieser Geschichte: ein Ermittler mit richterlicher Befugnis im Auftrag des tjati oder Königs
tjati
Oft als Wesir übersetzt. Der oberste Beamte des Staates, bei dem alle Fäden zusammen laufen, der zweite Mann hinter dem König
Kommentare zu dieser Fanfic (13)
[1] [2]
/ 2

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Miyu-Moon
2017-09-18T15:01:47+00:00 18.09.2017 17:01
Das muss Absicht gewesen sein. Vermutlich wird er was in die neuen Krüge mischen wollen.
Antwort von: Hotepneith
18.09.2017 21:28
Danke für den Kommentar.
Die Szene ist wichtig, wenn auch aus einem anderen Grund:)

hotep
Von:  Sanguisdeci
2017-09-15T04:21:42+00:00 15.09.2017 06:21
Ein sehr schönes Kapitel. Es gelingt dir, schleichend die Spannung zu erhöhen, auch wenn nichts "offensichtliches" geschieht. Mach weiter so :)
Von:  Miyu-Moon
2017-08-27T13:47:16+00:00 27.08.2017 15:47
Nunja, wenn Merit die nächste maat-hor werden würde, könnte sie bei künftigen Ermittlungen nicht mehr dabei sein, außer es wäre noch Jahre hin, bis dahin. Wenn man jedoch bedenkt, wie früh die Leute sterben, könnte das wiederum früher sein als erwartet. Auf der anderen Seite ist es nicht Merits Ambition in die Königsfamilie einzuheiraten. Wenn man es ihr es wiederum befiehlt...
Von:  Sanguisdeci
2017-08-10T04:27:55+00:00 10.08.2017 06:27
Ein sehr schönes Kapitel. Ich bin gespannt, zu welchen Schlüssen Meruka kommen wird :D
Von:  Miyu-Moon
2017-07-24T19:10:17+00:00 24.07.2017 21:10
Ich bin eher verwirrt. Obwohl der lebendige Horus (Pharao ) bereits etabliert ist, will jemand alle möglichen Erben töten, damit Horus-im-Nest nicht erben kann und wer anders an den Platz rückt, obwohl sie alle denselben Vater haben, ohne das der lebdenige Horus angegriffen wird?
Antwort von: Hotepneith
24.07.2017 21:47
Äh...
Ja. Der Gottkönig darf nicht angegriffen werden, unmöglich, undenkbar. Erben sind nur Menschen. Der Falke-im-Nest ist auch nur ein Mensch^^. Und, nicht zu vergessen, es ist nur eine Hypothese, eine Arbeitstheorie. Es ist nicht gesagt, dass Merukas Verdacht stimmt oder nur teilweise oder es nicht doch alles ganz anders ist. Immerhin teilt sich das Team schon mal auf.

hotep
Von:  Sanguisdeci
2017-07-19T05:38:12+00:00 19.07.2017 07:38
Wow, das ist mal eine Entwicklung! Und ein Cliffhanger. Nun warte ich sehr gespannt, wie sich deine Geschichte weiter entwickeln wird. Gut gemacht, weiter so :D
Antwort von: Hotepneith
19.07.2017 09:24
Dankeschön:) Wie sagt man so nett: Der Weg zur Hölle ist mit guten Absichten gepflastert. Für das Wirtsehepaar stimmt das wohl, wir werden sehen, für wen noch.

hotep
Von:  Sanguisdeci
2017-06-29T07:14:16+00:00 29.06.2017 09:14
Das Kapitel hat mir den Tag versüßt =) Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird.
Von:  Sanguisdeci
2017-06-23T06:55:27+00:00 23.06.2017 08:55
Wieder ein sehr schönes Kapitel. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter gehen wird. Und wie die Wirtsfamilie zu solch einer wertvollen Kette kam.
Von:  Miyu-Moon
2017-06-22T19:06:01+00:00 22.06.2017 21:06
Spannend. Und tut mir leid, dass ich wieder ein historisches Detail hervorheben muss und weniger den Plot. Das Zwerge zu Handwerkern wurden und nichtnur das Detail das Blinde Harfner wurden, zeigt gute Nachforschungsarbeit deinerseits, weil das kein so bekannter Fakt ist. Gratulation? Meret wächst langsam in ihre Rolle hinein? Langsam. Übrigens, der Name von dem Nicht-Türkis hat mich fast erschlagen. Ich dachte zuerst das wäre ein Personen-Name und selbst jetzt, will er nicht im Gedächtnis haften bleiben.
Antwort von: Hotepneith
23.06.2017 07:28
Fayence? - kommt von der italienischen Stadt Faenza, wo diese Tonmischung (Porzellan gab es ja noch nicht) im Mittelalter erfunden wurde. Ergo - damit ist der Name für das alte Ägypten auch falsch, hat sich aber so in der Ägyptologie eingebürgert. Ich blieb also dabei.

Der berühmteste "Anleger des Breitkragens" ist der Zwerg Seneb aus der 5. Dynastie. In seinem Grab fand sich eine Statue, die ihn mit seiner(normalwüchsigen Frau und den Kindern zeigt.
Das gilt allerdings nur für das Alte Reich. Später wurden Kleinwüchsige auch verspottet oder als "Hofnarren" gehalten, v.a. in der griechischen Zeit. Hier nachzulesen im Netz: z.B.https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinw%C3%BCchsige_im_Alten_%C3%84gypten.
Von:  Miyu-Moon
2017-06-20T19:12:26+00:00 20.06.2017 21:12
So, da Pc wieder da ist, kann ich auch kommentieren. Ist das farbig-modische Netz eine Fantasie oder ein neuerlicher Fakt ägyptischer Mode? Ich habe einige Bücher hier, gerade mit Wandmalereien und da ist mir so ein Kleidungsstück nie aufgefallen. Das sie eine Verkleidungsspezialistin haben macht Sinn, wenn deren Arbeit es nötig macht, sich durch alle Gesellschaftsschichten zu bewegen. Ich kann mich an kein fiktives Team erinnern, wo eine ähnliche Position besetzt wurde, Glückwunsch.
Nur verstehe ich nicht ganz, was genau Anchkas Aufgabe war, vor ihrem Unfall.
Antwort von: Hotepneith
23.06.2017 07:20
Danke für den Kommentar.

Das modische Netz ist Fakt - auf den Bildern in dden Gräbern sind die Farben nur etwas verblasst.

Ich halte mich diesbezüglich an Ermano Zoffili: Kleidung und Schmuck im alten Ägypten.

hotep
Antwort von: Hotepneith
23.06.2017 08:17
Übrigens: auf den Wandmalereien wird auch nie die Wintermode dargestellt, also, mit langen Ärmeln und Stola etc ...