Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Tsuki no Hikari


Erstellt:
Letzte Änderung: Gestern
nicht abgeschlossen (30%)
Deutsch
77175 Wörter, 39 Kapitel
Die 17-jährige Miyuki wird durch einen Unbekannten in das japanische Mittelalter geschickt um dort eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Doch war es lediglich ein Zufall, das sie es sein sollte, die den letzten Auftrag der Verstorbenen Herrscher des Westens und des Nordens, mithilfe des derzeitigen Lords Sesshomaru erfüllen muss?

Wichtig!
Die Originalgeschichte und die Originalcharaktere von InuYasha gehören (leider) nicht mir.

Viel Spaß beim lesen meiner ersten FF, hoffe sie gefällt euch. Bitte hinterlasst mir ein Kommi!^^*

Lg. eure Ookami-chan

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 11.02.2017
U: Gestern
Kommentare (44 )
77175 Wörter
Prolog Prolog: Mittelalter E: 11.02.2017
U: 26.02.2017
Kommentare (0)
434 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 1. Aufbruch ohne Wiederkehr E: 11.02.2017
U: 26.02.2017
Kommentare (2)
1372 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 2. Ankunft - kein Weg zurück E: 12.02.2017
U: 26.02.2017
Kommentare (2)
1172 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 3. Fragen ohne Antwort E: 15.02.2017
U: 28.02.2017
Kommentare (1)
1183 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 4. Beginn einer Reise ins Ungewisse E: 16.02.2017
U: 01.03.2017
Kommentare (1)
1287 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 5. Neue Begegnungen E: 19.02.2017
U: 05.03.2017
Kommentare (1)
1434 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 6. Wer bin ich? E: 22.02.2017
U: 13.03.2017
Kommentare (1)
1420 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 7. Bestimmung E: 02.03.2017
U: 26.03.2017
Kommentare (1)
1833 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 8. Ein mühevoller Weg E: 20.04.2017
U: 15.05.2017
Kommentare (1)
1628 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 9. Dämonenblut E: 26.04.2017
U: 20.05.2017
Kommentare (1)
2123 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 10. Eine Hanyou?! E: 03.05.2017
U: 30.05.2017
Kommentare (1)
1988 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 11. Regentropfen E: 11.05.2017
U: 09.06.2017
Kommentare (1)
1849 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 12 12. Ein Leben unter Yokai E: 23.05.2017
U: 17.06.2017
Kommentare (1)
2042 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 13 13. Freund oder Feind E: 29.05.2017
U: 22.06.2017
Kommentare (1)
3084 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 14 14. In der Höhle des Wolfes? E: 05.06.2017
U: 01.07.2017
Kommentare (1)
2150 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 15 15. Alleine mit Sesshoumaru?! E: 12.06.2017
U: 08.07.2017
Kommentare (1)
2152 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 16 16. Verliebt? Niemals! E: 19.06.2017
U: 22.07.2017
Kommentare (1)
2057 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 17 17. Höhlenlabyrinth E: 26.06.2017
U: 27.07.2017
Kommentare (1)
2085 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 18 18. Hime E: 03.07.2017
U: 05.08.2017
Kommentare (1)
2078 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 19 19. Wer sind diese Yokai? E: 10.07.2017
U: 16.08.2017
Kommentare (1)
2262 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 20 20. Angst E: 17.07.2017
U: 21.08.2017
Kommentare (1)
2483 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 21 21. Gefährliche Entdeckung E: 24.07.2017
U: 27.08.2017
Kommentare (1)
2461 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 22 22. Der Geschmack von Blut E: 31.07.2017
U: 09.09.2017
Kommentare (1)
2154 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 23 23. Gute und schlechte Pläne E: 07.08.2017
U: 13.09.2017
Kommentare (2)
2098 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 24 24. Rette mich, meine Kagome E: 14.08.2017
U: 17.09.2017
Kommentare (1)
2106 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 25 25. Endlich zusammen E: 21.08.2017
U: 24.09.2017
Kommentare (1)
2389 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 26 26. Countdown E: 28.08.2017
U: 08.10.2017
Kommentare (1)
2009 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 27 27. Lasset das Spiel beginnen E: 04.09.2017
U: 27.10.2017
Kommentare (1)
2268 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 28 28. Rin oder Miyuki, entscheide dich! E: 11.09.2017
U: 02.11.2017
Kommentare (2)
2217 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 29 29. In deiner Seele E: 18.09.2017
U: 10.11.2017
Kommentare (2)
2038 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 30 30. Hörst du meine Rufe? E: 25.09.2017
U: 25.09.2017
Kommentare (1)
2292 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 31 31. Ein Dämon im Supermarkt?! E: 02.10.2017
U: 02.10.2017
Kommentare (1)
2190 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 32 32. Was ist ein BH E: 09.10.2017
U: 09.10.2017
Kommentare (2)
2171 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 33 33.Mondschein-Geflüster E: 16.10.2017
U: 16.10.2017
Kommentare (1)
2150 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 34 34. Erklärungsnot E: 23.10.2017
U: 23.10.2017
Kommentare (2)
2066 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 35 35. Versprechen E: 30.10.2017
U: 30.10.2017
Kommentare (1)
2151 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 36 36. Ein Weg zurück E: 06.11.2017
U: 06.11.2017
Kommentare (1)
2044 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 37 37. Der Wächter E: 13.11.2017
U: 13.11.2017
Kommentare (0)
2091 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 38 38. Prüfungen E: Gestern
U: Gestern
Kommentare (0)
2164 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    Danke für 30 Kommis!


    Das Bild zeigt Miyuki, wenn ihr Dämonenblut die Überhand gewinnt. ^.^
    Was es mit dem Drachen und diesen Flügelartigen Dingern auf sich hat, wird noch nicht verraten ;)
  • FREUNDE

  • Charakter
    Miyuki


    Hauptcharakter!

    Alter: 17
    Rasse: ???
    Familie: in der Neuzeit?


    So habe ich mir Miyuki später vorgestellt. Wie sie in den ersten Kapiteln aussieht überlasse ich eurer Vorstellungskraft.
  • Charakter
    Sesshoumaru


    Alter: ca. 900
    Rasse: Inudaiyokai (Hundedämon)
    Familie: InuYasha, Inu no Taishou

    Herrscher des westlichen Reiches.

    Ja, wer kennt ihn nicht unseren Eisprinz. Er wird einer der Hauptcharaktere meiner FF sein.
  • Charakter
    Rin


    Alter: 12
    Rasse: Mensch
    Familie: Sesshoumaru (Ziehvater)

    Rin lebt am Anfang der Geschichte mit Inu&Co in Kaedes Dorf. Lasst euch über den späteren Lauf ihres Weges überraschen.
  • Charakter
    Inu & Co.


    Die Gruppe ist glaube ich bekannt genug. Da muss ich keine extra Beschreibung für Jeden einzelnen Charakter erstellen. ^^*

    Menschen: Sango, Miroku, Kagome
    InuHanyou: InuYasha (Hundehalbdämon)
    Yokai: Shippou, Kirara
  • Charakter
    Katô


    Alter: 320
    Rasse: Halb Inu- Halb Ookamiyokai
    Familie: Rosoko, Miyuki

    Katô lebte mit seiner InuMutter, bis zu deren Tod in einem abgelegenen Yokaidorf, in dem er wegen seiner gemischten Herkunft verachtet wurde. Erst am Sterbebett erzählt ihm seine Mutter von seinem leiblichen Vater, den er nie kennen gelernt hat.
  • Charakter
    Kaya


    Alter: 6 (schon tot)
    Rasse: Mensch
    Wichtig: War die erste und einzige Freundin von Kato

    Dieses Bild zeigt die kleine Kaya bevor sie grausam von Ookamiyokai ermordet wurde.
  • Charakter
    Rosoku


    Alter:ca. 2500 (schon tot)
    Rasse: Ookamiyokai (Wolfsdämon)
    Namensbedeutung: Licht, Kerze

    Rosoku ist Miyukis richtiger Vater. Er starb um seine Familie zu beschützen.

    Auf dem Bild müsst ihr ihn euch älter vorstellen und mit den typischen Yokaimalen.
  • Charakter
    Inu no Taishou


    Alter: ca. 2300 (schon tot)
    Rasse: Inudaiyokai (Hundedämon)

    Vater von InuYasha und Sesshoumaru. Ist für Izayoi und seinen Sohn InuYasha gestorben. Guter Freund von Rosoku.
  • Charakter
    Koga, Ayame und die Wölfe


    Ookamiyokai (Wolfsdämonen)

    In meiner FF regieren die Wolfsdämonen das nördliche Reich, dessen Herrscher vor mehr als 300 Jahren verstorben ist
  • Charakter
    Sakura & Takeshi


    Alter: 2 & 1
    (wobei sie schon wie 5 & 3 aussehen)
    Rasse: Ookamiyokai (Wolfsdämonen)
    Familie: Koga & Ayame (Eltern)
    Waffen: Niedlichkeit

    Sakura und Takeshi sind die Kinder von dem Leitwolf Koga und seiner Frau Ayame und wohnen mit ihnen im unterirdischen Schloss.

    Auf dem Bild sehen die Beiden schon etwas älter aus und haben braune Augen. Stellt sie euch einfach jünger und mit grünen Augen vor. Mir gefiel dieses Bild einfach so gut ;)
  • Charakter
    Mina


    Alter: ca. 310
    Rasse: Ookamiyokai (Wolfsdämon)
    Status: Dienerin
    Familie: unbekannt
    Waffen: im Notfall 2 Katanas und Wurfsterne

    Mina ist die neue Kammerzofe von Miyuki, der sie schnell lernt zu Vertrauen. Sie hilft der Hanyou mehr mit Worten, als mit Taten und verrät auch ihr so manches Geheimnis.
  • FEINDE

  • Charakter
    Kurotama


    Alter: >1000
    Status: König der Komoriyokai
    Rasse: Komoridaiyokai (Fledermausdämon)
    Familie: ?

    Kurotama hat vor zirka 100 Jahren den Trohn der Ookamiyokai im nördlichen Schloss übernommen. Obwohl er noch nicht so alt ist, sind seine Methoden grausam und er liebt Schmerz und Trauer mehr, als seine Familie und seine Untertanen.
  • Charakter
    Akuma


    Alter: 1800
    Rasse: Ookamiyokai (Wolfsyokai)
    Namensbedeutung: Teufel

    Ein General der Komoriyokai (Fledermausdämonen). War einst der Heerführer der Ookamiyokai. Hat versucht die Fürstin und ihr Baby umzubringen, doch Inu no Taishou hat es verhindert. Akuma konnte fliehen und will nun Rache an den Inuyokai nehmen.

    So in etwa habe ich mir Akuma vorgestellt. Das Bild habe ich gefunden.
  • GEGENSTÄNDE

  • Charakter
    Miyukis Kette


    Das ist die silberne Kette mit dem Mondanhänger, der Miyuki schützt und sie mit Sesshoumaru verbindet.

    Den Stern müsst ihr euch wegdenken ^^*
Kommentare zu dieser Fanfic (44)
[1] [2] [3] [4] [5]
/ 5

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Phoenix_Kira
2017-11-12T20:27:21+00:00 12.11.2017 21:27
Man sollte jede Möglichkeit und Idee in Betracht ziehen, auch wenn sie noch so unwahrscheinlich ist. Ich bin ehrlich gesagt, schon gespannt wie es im Schrein wird. Ich glaube nicht das sie dort so einfach hinein spazieren können, vor allem wenn es wahrscheinlich so eine Art Touristen Attraktion sein wird.
Der Abschied war schon traurig und ich finde das für den Vater echt Sünde. Das war echt ein schöner Moment, auch wenn Sesshomaru wieder den Drang hätte etwas kaputt zu machen.
Nicht nur dass Sesshomaru etwas Kaputt machen muss und sich auch noch ein Splitter einfängt, erstmal Miyuki umhauen. Trotzdem hat ihr Vater das sehr "entspannt" reagiert und Ame war ziemlich überrascht.
Und jetzt sind sie endlich im Higurashi-Schrein angekommen, hoffentlich finden Sie jetzt wirklich einen Weg wieder ins Mittelalter, doch laut dem nächsten Kapitelnamen dürfte das wohl nicht einfach werden. Ich bin schon sehr gespannt darauf^^.

Lg. Phoenix_Kira

Antwort von:  Ookami-no-Tenshi
12.11.2017 22:22
Tja, da hast du recht, einfach wird es sicher nicht *sadistisch grins*
Von:  Phoenix_Kira
2017-11-05T20:35:36+00:00 05.11.2017 21:35
Es ist echt schön zu beobachten wie die Beziehung zwischen Sesshomaru und Miyuki sich entwickelt hat. Wenn man an den Anfang zurück denkt, wo Miyuki bei jeder Konfrontation mit Schmerzen rechnen musste, ist dies ein schöner Moment. Vor allem fühlt man sich so fröhlich und man Freud sich richtig, dass sich das beide jetzt eingestehen.
Ich war trotzdem etwas überrascht das Miyuki ohne Widerwillen darauf eingegangen ist, ich hätte gedacht das sie versucht es etwas zu beschönigen oder sich heraus redet. So war es aber viel amüsanter zu beobachten ^^.
Das Miyuki jetzt in ihrer Hanyougestalt ist sehr überraschend. Ich habe nicht mal eine Vermutung warum das so sein könnte, desto gespannter bin ich darauf es zu erfahren. Trotzdem ist das sehr unpraktisch, sie kann ihr Aussehen nicht so einfach verstecken wie Sesshomaru. Miyuki wird viele blöde Gesichter zu sehen bekommen.
Jetzt haben Miyuki und Sesshomaru endlich einen Anhaltspunkt, wie sie wieder in Sesshomarus Zeit gelangen können. Bei denen ist schon mindestens ein Tag vergangen, jenachdem wie der Zeitunterschied bei den beiden Welten ist, könnte das für InuYasha und co. dort drüber unangenehm werden. Vor allem da sie Miyuis Körper und Rin gleichzeitig beschützen müssen.
Ich bin schon gespannt wie es im nächsten Kapitel weitergeht und mal schauen ob Miyuki und Sesshomaru einen Weg finden werden wieder in Sesshomarus Zeit zu gelangen oder nicht.

Lg. Phoenix_Kira
Antwort von:  Ookami-no-Tenshi
06.11.2017 17:32
Naja es musste ja einmal weiter gehen ;D
Was in der Zwischenzeit im Mittelalter passiert ist, darauf musst du leider noch ein bisschen warten. ;)
Von:  Schneekaetzlein
2017-10-28T19:54:57+00:00 28.10.2017 21:54
Ich verschlingen deine Geschichte gerade und finde sie richtig genial. -lacht-
Wieso Horst du mit diesem Satz auf?! :(
Ich mag weiter lesen. +_+
Antwort von:  Ookami-no-Tenshi
28.10.2017 22:05
Danke für das liebe Kommi. Freut mich total, dass es dir so gut gefällt :D
Es tut mir leid, dich auf die Folter spannen zu müssen, aber das nächste Kapitel wird erst Montag veröffentlicht. ;)
Von:  Phoenix_Kira
2017-10-27T04:38:03+00:00 27.10.2017 06:38
Kein Wunder, dass Sesshomaru über sein Verhalten so verwundert ist, sowas kommt bei ihm auch nicht ganz so häufig vor. Hoffentlich benutzt er den Bann von seinem Vater nicht wieder als Ausrede, so langsam klappt das nicht mehr, bei seinem Verhalten.
Das Gespräch ist amüsanter verlaufen, als ich mir das vorgestellt habe. Die Reaktion von Ame ist sehr unterhaltsam, besonders der Versuch bei Sesshomaru etwas, für ihn, unbekanntes zu nehmen und damit die Polizei zu rufen.
Miyukis Vater ist wahrscheinlich ein bisschen erledigt und muss erst alles verarbeiten, aber es ist schon witzig zu erfahren, dass Miyukis Mutter Anscheind gegen eine Glasstür gelaufen ist. Solange sie nichts kaputt gemacht hat, soll es mir recht sein.
Apropo kaputt machen, dass mit Sesshomaru macht mich echt fertig. Warum muss er alles kaputt machen? Das ist echt frustrierend, vor allem das das eine lange Rechnung für die beteiligten wird. Ich denke mal nicht Sesshomaru hat vor Schadensersatz zu leisten.
Sesshomaru muss auch übertreiben, aber irgentwo hat Miyuki selberschuld. Mache keine Abmachungen mit Sesshomaru, wenn du dir über die Konsequenzen nicht ganz klar bist. Aber es ist doch sehr überraschend und lustig gekommen.
Ich bin schon gespannt, wie Miyuki darauf eingehen wird und wie ihre Reaktion ist. Eigentlich müsste sie es machen, außer sie versucht ihr Versprechen zu brechen, was bei Sesshomaru nicht unbedingt klug wäre.
Es tut mir immer leid, dass meine Kommentare immer so lang sind, ich war noch nie darin gut mich kurz zu fassen. So hast du wenigsten ein Eindruck wie es in meinen Arbeiten mit dem schriftlichen Teil aussehen sollten^^.

Lg. Phoenix_Kira
Antwort von:  Ookami-no-Tenshi
27.10.2017 07:38
Ich liebe es, dass deine Kommentare immer so lang sind. :D
Sie sind super zu lesen und dadurch kann ich viel mehr über deine Sicht der Dinge erfahren ^.^
Von:  Phoenix_Kira
2017-10-16T20:08:46+00:00 16.10.2017 22:08
Für den Vater hatte es den Anschein, als ob Miyuki die ganze Zeit im Koma gelegen hätte, für Miyuki jedoch, ist in dieser ganzen Zeit soviel passiert, dass es klar ist das Miyuki so nervös bezüglich des Gespräches ist. Sie hat im Mittelalter soviel über sich selbst und die Probleme des Mittelalters erfahren, dass das nur schwer zu verdauen ist, besonders wenn sie hier keine Ablenkung hat und sich diesen Informationen stellen muss, in Form von Erklärungen für ihren Vater.
Die Reaktion von Miyukis Vater ist mehr als verständlich, besonders da er eine riesige Angst hatte sie zu verlieren. Es ist trotzdem ziemlich traurig zu lesen, dass Miyukis Vater vieles vernachlässigt hat, nicht nur seinen ,,Körper", auch seine andere Tochter, die das ganze bestimmt auch nicht so leicht verkraften konnte. So etwas kann einen Menschen emotional sehr mitnehmen, solange jedoch die kleine Schwester das ihren Vater nicht böse nimmt und ihn da auch verzeiht und Miyuki ihrem Vater wieder hilft die Ängste loszuwerden, um sich wieder um andere Sachen zu kümmern, ist das doch sehr schön.
Wie sie wieder zum Schluss alle gemeinsam sitzen und lachen, ist doch sehr positiv anzumerken. Es war eine gute Entscheidung von Miyuki das Gespräch auf später zu verschieben, ihr Vater muss wahrscheinlich erstmal alles verdauen, bevor er mit der nächsten Entscheidung, seitens Miyuki, oder ihrer plötzlichen Aufgabe konfrontiert wird.
Sesshomaru wird also jetzt auch ein kleiner Stalker, er überrascht uns immer wieder mit etwas neuen ^^. Viel brauche ich wahrscheinlich nicht mit der Szene zwischen Miyuki und Sesshomaru zu schreiben. Sie war sehr herzzerreißend, erst dieses schöne Gespräch zwischen den beiden, was das gegenseitigen Vertrauen symbolisiert und dann der Kuss. Das war schon toll geschrieben und rüber gebracht, da ging mein Herz auf.
Nun muss sich Miyuki nur noch um Ame kümmern, die leider alles gesehen hat bzw.. in diese Situation hereingestolpert ist. Ich bin gespannt wie Miyuki Ame das erklären will, also als allererstens steht der Kuss an, aber warum Sesshomaru in ihrem Dachboden ist (ich nehme mal an Ame kennt den Manga InuYasha) wird auch schwer zu erklären. Hoffentlich ist Miyuki sich ihren Gefühlen bezüglich Sesshomaru bewusst, ansonsten wünsche ich Miyuki nur viel Spaß beim erklären.

Lg. Phoenix_Kira
Antwort von:  Ookami-no-Tenshi
17.10.2017 07:58
Ich habe jetzt einmal nachgezählt. Dein Kommi ist über 300 Wörter lang! ;)
Danke dafür.
Da hast du recht, das Gespräch zwischen Ame und Miyuki wird noch interessant *böse grins*
^-^
Von:  Phoenix_Kira
2017-10-15T20:23:36+00:00 15.10.2017 22:23
Ich stelle mir die Frage auch, was Sesshomaru in der Süßigkeitenabteilung möchte? Ich hätte eher mit der Getränkeabteilung oder gerechnet, aber nicht mit dem.
An Miyukis Stelle hätte ich gelacht und ihn gleichzeitig angeschrien. Warum auch immer er die Verkäuferin in die Luft hält (wahrscheinlich weil Sesshomaru einfach die Kekspackung aufgemacht hat und das nicht so gut ankommt im Supermakrt) ist schon nicht pralle, aber dass er diese Packung so skeptisch anschaut, hätte mich wirklich zum lachen gebracht. Wenigstens zeigt er Erbarmen mit der Verkäuferin und der armen ... Packung.
Ach ja, jetzt muss Sesshomaru sich daran gewöhnen, dass Miyuki wieder nur ein einfacher Mensch ist und nicht alles mitbekommt was er macht. Wenigstens haben sie den Supermarkt mit, mehr oder weniger Problemen, verlassen und sie können endlich zur heiß erwarteten Boutique aufbrechen.
Diese wunderschönen Momente in denen Miyuki und Sesshomaru hinterfragen, warum sie jetzt genau etwas machen, was untypisch oder seltsam ist. Solche Kleinigkeiten sind immer wieder schon mitzubekommen und auch das mit den Haaren ist zwar irgentwie süß von Sesshomaru, aber sowas macht man nicht und wehe er macht das nochmal, das kann er denn auch mal aushalten.
Sesshomaru ist in dieser Zeit schon extrem lustig auf seiner eigenen Art. Erst die normalen Gedanken z.Bsp. Wie das mit der Kleidung sein kann, dass die schon fertig ist, sind schon schön zu lesen, aber dann einfach ein BH entnehmen, sind Momente zum schmunzeln. Ich will nicht wissen was die Verkäuferin sich denken.
Nicht schon peinlich genug, dass Miyuki Sesshomaru erklären muss was genau ein BH ist, er schaut auch noch auf ihre Brüste, na das nenne ich mal klassisches Sesshomaru Verhalten, kein Wunder das die Verkäuferin wieder gegangen ist.
Das Anprobieren mit Sesshomaru wird auch nicht leicht bzw. er macht es einen auch nicht leicht damit, er hätte wenigstens zwei Teile, nur allein für die Größe, anprobieren können. Das kostet doch unnötig viel Geld für Miyuki, dass sie wahrscheinlich umsonst nachher rausgeschmissen hat.
Wenigstens sind sie jetzt zu Hause angekommen und Miyuki konnte auch gleich Sesshomaru gut verstecken, hoffentlich hält das Versteck auch. Es ist echt süß wie Miyuki sich um Sesshomaru kümmert, obwohl er vermutlich sowieso nichts essen wird. Auch die Geste am Ende von Sesshomaru war sehr schön, sowas gibt einem schonextrem viel Mut und ich bin schon gespannt wie das Gespräch mit dem Vater verlaufen wird ^^.
Es tut mir nochmal leid, dass ich nicht zum Kommentieren kam. Es ist schön zu sehen, dass du auch bei einer anderen Fanfiktion Spaß daran gefunden hast, die zu schreiben.
Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel, dass wahrscheinlich morgen kommen wird und bei mir kannst du dir sicher sein, dass ich deine Fanfiktion zu InuYasha aufjedenfall Weiterlesen werde, auch wenn ich manchmal, von der Zeit her, etwas eingenommen bin :3.

Lg. Phoenix_Kira
Antwort von:  Ookami-no-Tenshi
15.10.2017 23:19
Danke, dass du dir wieder die Zeit genommen hast, so lange Kommis zu schreiben. Ganz ehrlich, ich würde das nicht hinbekommen. ^.^
Es freut mich auch, dass dir die Geschichte noch immer gefällt und es ist jedes Mal wieder toll deine Kommentare zu lesen! Sie sind oft einfallsreicher, wie meine Kapitel ;)
Von:  Phoenix_Kira
2017-10-15T19:54:22+00:00 15.10.2017 21:54
Wie ich das liebe, wenn du von Sesshomaru Ansicht schreibst und im nächsten Kapitel dann von Miyukis Ansicht schreibst. Ich finde sowas generell Klasse, zum einen findet man wieder im Geschehen rein und man weiß wie die gegenüberliegende Seite das passierte erlebt hat.
Das ist kein schöner Moment von etwas wunderschönen aufgewacht zu werden, um dann festzustellen, dass irgendetwas nicht mit der Umgebung stimmt und man danach nur noch verwirrter ist.
An Miyukis Stelle, wäre ich ziemlich verwirrt gewesen und man hätte nichts mehr mit mir anfangen können, vor allem, wenn ich Sesshomaru und meine Freundinnen im selben Raum sehe. Und dann noch zu erfahren, dass man eigentlich noch vor kurzem tot war, ist in der Situation auch nicht das Schönste.
Ich bin jetzt schongespannt wie Miyuki und Sesshomaru wieder zurück ins Mittelalter gelangen und wie dort die Ereignisse stehen, wahrscheinlich werden sie über den Brunnen in Mittelalter gelangen, wenn der Brunnen denn wieder funktioniert.
Sesshomaru und neue Dinge. Das sind echt zwei Sachen die nicht zusammen passen, warum muss er alles zerstören oder gleich umbringen was er nicht kennt? Da war die Drohung von Miyuki ziemlich angebracht und gleichzeitig witzig.
Dafür das Miyuki gerade etwas erzählt, was sich wie ein Anime oder eine Geschichte anhört, nehmen ihre Freunde das sehr gelassen hin und zweifeln es auch nicht an. Das sie alles auch so hinnehmen und das im großen und ganzen Glauben, ist schon ziemlich unglaublich, wenn man bedenkt, dass Miyuki gerade von Koma aufgewacht ist.
Und endlich kann Miyuki ,gefolgt von Sesshomaru, das Krankenhaus verlassen, da ist Sesshomaru bestimmt glücklich darüber. Was er wahrscheinlich nicht so schön findet, sind die Menschen Klamotten die er anziehen musste, aber damit wird er wohl für eine Weile leben müssen. Und in meiner Vorstellung würde ich ihn nicht als hässlich bezeichnen.
Ein Wunder das Sesshomaru die Schiebetür nicht zerlegen oder kaputt machen wollte, dass werde ich jetzt nie los werden ^^.
Ich will nicht wissen was Sesshomaru im Supermarkt gemacht hat, damit jemand schreien musste. Wahrscheinlich hat er etwas noch neueres gefunden, was er wieder zerlegen oder kaputt machen möchte. Ich bin gespannt was Sesshomaru wieder angestellt hat, ich bin auch besonders gespannt auf das nächste Kapitel, wegen der schon tollen Überschrift. Das wird lustig werden.

Lg. Phoenix_Kira
Von:  Phoenix_Kira
2017-10-15T19:21:48+00:00 15.10.2017 21:21
Es tut mir echt leid, dass ich mich solange nicht mehr gemeldet habe. In der Schule war viel los, mit den ganzen Veranstaltungen und Lernzielkontrollen, vor allem Tests. Nicht nur das, dann würde ich noch ein bisschen Krank und meine Familie hat wieder Alarm gemacht. Ich hätte echt nicht viel Zeit, aber jetzt habe ich endlich Ferien und damit genug Zeit um alles nachzuholen und dir Kommentare zu schreiben :3.
Sieht so aus als wenn Sesshomaru in der heutigen Zeit gelandet, als er Miyuki mit Tensaiga retten wollte. Warum kann ich mir zwar noch nicht erklären, aber es ist sehr schön, da man so Sesshomaru auch in dieser Welt ,,erleben" kann. Ich vermute auch das Sesshomaru genau dort gelandet ist, wo Miyuki damals von ihrer Zeit im japanischen Mittelalter gelandet ist. Und die Reaktion auf Miyukis Vater (?), der einen emotionalen Ausbruch hat, ist auch wunderschön ^^.
Es ist interessant zu erfahren, dass Miyuki schon seit mehreren Monaten im Koma liegt, entweder der Zeitsprung vom Mittelalter zu dieser Welt beträgt mehrere Monate (also wenn man sich von der einen Zeit zur anderen Zeit hinportet), oder als Miyuki im Mittelalter gelandet ist, ist sie in ihrer Welt im Koma gefallen, was sehr interessant wäre, da es bei Kagome nicht der Fall war, im Gegensatz zu Miyuki.
Es ist eine schöne Entwicklung, dass Sesshomaru Miyuki und InuYasha in seinen Gedanken bei Namen nennt, auch wenn er es bei InuYasha noch nicht ganz so richtig akzeptieren will und das er sich ab und zu immer wieder sorgen um Rin macht.
Die armen Metallkisten, mit den armen Menschen drinnen. Die werden sich wundern, warum sie Beulen auf ihren Autos draufhaben und sie werden wahrscheinlich auch keinen Schadensersatz (hoffentlich richtig) bekommen.
Wir wissen jetzt das Sesshomaru nichts von Krankenhäusern hält, verständlich. Wenn es für uns schon manchmal unangenehm riecht, möchte ich nicht vorstellen wie es für ihn ist, zumal er alle Patienten riechen kann.
Sesshomaru hat es nicht so mit vorsichtigen Versuchen, erstmal alles was man nicht kennt kaputt machen. In dieser Welt wird er noch ein gesuchter Krimineller, der Sachbeschädigung verübt. Diese arme Tür.
Miyukis Freunde sind schon ziemlich süß und cool, obwohl die Reaktion auf Sesshomaru ein bisschen fragwürdig und teilweise auch lustig war. Ich wäre schreiend weggerannt, wenn ein Cosplayer mit einem ziemlich echt wirkenden Katana auf mich zielt. Zum Glück hat er die Anspielung auf dem Manga nicht erkannt bzw. verstanden, sonst hätte Miyuki noch einiges zu erklären müssen, obwohl ich mir dieses Gespräch recht unterhaltsam und witzig vorstelle.
Ich glaube dass, das eigentlich nicht schlau ist dieses schwarze Band abzumachen, aber wir wissen ja schon, wie Sesshomaru mit neuen Dingen umgeht die er nicht kennt....
Das Ende war sehr schön und es war noch ein weiterer Schritt in Miyukis und Sesshomarus Beziehung. Das war schon ziemlich süß und ich bin gespannt wie es weiter geht, vor allem auf Miyukis Reaktion und den ihrer Freundinnen. Wahrscheinlich wäre eine Erklärung angebracht.

Lg. Phoenix_Kira
Von:  sess-fan
2017-10-10T09:30:19+00:00 10.10.2017 11:30
So!
Ich schreibe dir jetzt, so dass Du weißt dass DeineSeine Leistungen gewürdigt werden!!!
Wehe du hörst auf!!!
Antwort von:  Ookami-no-Tenshi
10.10.2017 11:53
Das hatte ich nicht vor ;)
danke für das Kommi :D
Von:  Phoenix_Kira
2017-09-19T18:04:35+00:00 19.09.2017 20:04
Es ist schön auch zu erfahren, wie Miyuki alles gesehen bzw. erlebt hat. Sie hat zwar nicht viel gesehen in ihrer Dämonenform, nichtsdestotrotz hat sie den Schmerz erfahren. Ich fand es sehr Sünde, wie sie verzweifelt um Hilfe gefleht hat.
Und jetzt dreht auch noch Katô durch, alles was schieflaufen kann, geht in der Schlacht auch irgendwie schief. Fehlt nur noch, dass InuYasha durchdreht. Auch wenn es süß von Katô ist, hilft ihm das im Kampf nur bedingt weiter, wenn er alles ignoriert und nur noch Akuma töten will.
In Sesshomarus Haut will ich nicht stecken, nicht nur das er den gleichen Schmerz wie Miyuki spürt, dadurch das er so ,,Zäh" ist, spürt er den Schmerz noch viel länger. Hoffentlich schafft er es rechtzeitig zu Miyuki.
Die Szene mit InuYasha und Sesshomaru war sehr schön. Sowas hat noch gefehlt und jetzt kann man sagen, dass viele Beziehungen zueinander gestärkt wurden und das bedeutet viel in einem Kampf, wo man sich gegenseitig Vertrauen muss/sollte.
Das muss für Außenstehende sehr merkwürdig ausgesehen haben, wie Sesshomaru einfach so verschwindet. Anscheind wird es Sesshomaru nicht leicht gemacht, Miyuki einfach nur wiederzubeleben. Die anderen müssen sich auch hilfloser und gleichzeitig sehr verwirrt vorkommen. Hoffentlich können Sie Miyuki solange Beschützen, wie Sesshomaru Zeit braucht, sie wieder zurück zu holen.
Allgemein ein sehr schönes Kapitel, ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht. Es ist auch nicht schlimm, wenn du mal eine Schreibblockade hast. Lieber etwas länger brauchen, anstatt alles schnell fertig zu kriegen und die Kapitel leiden darunter.

Lg. Phoenix_Kira