Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Vergissmeinnicht


Erstellt:
Letzte Änderung: 17.09.2017
nicht abgeschlossen (20%)
Deutsch
49014 Wörter, 18 Kapitel
Taichi und Mimi sind bereits seit frühster Kindheit miteinander befreundet und führen eine besondere Beziehung zueinander, die durch ständige Zankereien geprägt ist. Doch hinter ihren hitzigen Auseinandersetzungen steckt eine schmerzliche Vergangenheit, die beide auf ihre Art und Weise zu verarbeiten versuchen. Eifersucht, verletzte Gefühle und die Sehnsucht einer unerfüllten Liebe, treffen aufeinander, lassen die Emotionen überkochen und einen langvergessenen Pfad der Erinnerungen aufzeigen, den beide schon längst verdrängt hatten.


Hallo ihr Lieben!
Willkommen zu meinem neuen Fanfic-Projekt, dass sich tatsächlich aus mehreren Ideen zusammengesetzt und aus denen sich diese Geschichte entwickelt hat.
Ich habe mich wieder ein bisschen inspirieren lassen und hoffe, dass euch die neue Geschichte gefallen wird. Ich freue mich wie immer sehr über eure Meinungen und hoffe, dass ich einige von euch wieder auf eine kleine Reise mitnehmen darf.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Taichis und Mimis Sicht erzählt werden.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 21.10.2016
U: 17.09.2017
Kommentare (84 )
49014 Wörter
Prolog Scherben der Zukunft E: 10.11.2016
U: 13.11.2016
Kommentare (7)
771 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 Frühlingsmomente E: 16.11.2016
U: 16.11.2016
Kommentare (6)
2972 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Chancen und Möglichkeiten E: 03.12.2016
U: 09.12.2016
Kommentare (4)
2614 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Neue Herausforderungen, alte Gegebenheiten E: 08.02.2017
U: 25.02.2017
Kommentare (4)
1846 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Passionierte Begabungen E: 24.02.2017
U: 15.03.2017
Kommentare (8)
2043 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Nachtschwärmer E: 03.03.2017
U: 26.03.2017
Kommentare (4)
3659 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Generationskonflikte E: 08.03.2017
U: 30.03.2017
Kommentare (4)
2461 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Erwachsen werden ist nicht leicht E: 15.03.2017
U: 06.04.2017
Kommentare (4)
3444 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Pizza, Liebesschnulzen und Kussjungfrauen E: 27.03.2017
U: 18.04.2017
Kommentare (3)
3649 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Schmerzliche Vertrauensbrüche E: 04.05.2017
U: 30.05.2017
Kommentare (2)
2559 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Planungsphase E: 28.05.2017
U: 22.06.2017
Kommentare (2)
2118 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 Unerwartete Wendungen E: 21.06.2017
U: 23.07.2017
Kommentare (3)
4129 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 12 Nackte Tatsachen E: 19.07.2017
U: 25.08.2017
Kommentare (6)
3135 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 13 Männergespräche E: 07.08.2017
U: 13.09.2017
Kommentare (5)
2251 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 14 Detailwissen E: 14.08.2017
U: 17.09.2017
Kommentare (5)
2289 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 15 Spuren zerbrochener Herzen E: 21.08.2017
U: 21.08.2017
Kommentare (4)
3256 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 16 Das perfekte Date E: 28.08.2017
U: 28.08.2017
Kommentare (4)
3355 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 17 Unschöne Tatsachen E: 09.09.2017
U: 09.09.2017
Kommentare (4)
2463 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    Introduction


    Hallo ihr Lieben :)

    Ich möchte euch ganz herzlich zu meinem neuen Fanfic begrüßen, an dem ich bereits auch schon etwas länger arbeite.
    Ich muss gestehen, dass ich anfangs so meine Schwierigkeiten hatte, in diese Geschichte hineinzukommen, da ich tatsächlich drei Grundideen im Kopf hatte und mich nicht wirklich entscheiden konnte. Letztlich ist es eine gute Mischung aus den Ideen geworden, mit der ich mich dann doch anfreunden konnte.
    Natürlich ist es für mich ebenfalls eine Herausforderung nach "Bastard Child" eine neue Geschichte hier hochzuladen. Ich hatte nicht mit dieser unglaublichen Resonanz gerechnet und habe auch ein wenig das Gefühl, dass ich in große Fußstapfen trete, denen die Geschichte möglicherweise nicht gerechnet werden könnte. Allerdings haben mir viele lieben Leser, diese Angst bereits genommen, weshalb ich mich auch sehr darauf freue, euch mein neues Projekt präsentieren zu dürfen!
    Ihr wisst sicher alle, dass ich sehr gerne schreibe und natürlich auch in diese Geschichte meine ganze Leidenschaft hineingsteckt habe. Sie wird etwas anderes sein als BC, aber in gewissen Punkten werden sie sich wiederrum auch ein wenig ähneln, weil ich einige Themen eben auch sehr wichtig finde, weshalb sie auch in dieser Geschichte ihren Raum bekommen werden :>
    Des Weiteren habe ich mich tatsächlich mal an einer Art "Liebesgeschichte" versucht, die aus zwei Sichten erzählt wird. Diese Erzählweise hatte ich schon bei mehreren Geschichten gesehen und fand sie auch bei meiner Geschichte ganz passend.
    Eigene Charaktere werden auch wieder auftauchen, aber diesmal gibt es nur einen den ich tatsächlich auch als Hauptcharakter gelistet habe.
    Ich habe sie nach meinen Lieblingscharakter "Kaori Miyazono" aus den Anime "Your Lie in April" benannt, der auch zu meiner persönlichen Inspirationsquelle für diese Geschichte zählt.

    Ich hoffe, ihr habt viel Spaß beim Lesen und begleitet mich wieder auf eine turbulente Reise, die einige interessante Wendungen bereithalten wird.
    Ich freue mich sehr auf eure Meinungen und bin selbst sehr gespannt, wo mich diese Geschichte noch hinführen wird.

    Liebe Grüße
    dattelpalme11 <3
  • Charakter
    Inspirationsquellen


    Playlist:

    Kapitel 24: Das Krisenexperiment
    Hikaru nara – Goose House

    Kapitel 26: Im Klang der Herzen
    Cry me a River – Justin Timberlake
    Cry me a River – David Garrett

    Kapitel 31: Im Zeichen der Liebe
    Something Wild – Lindsey Stirling feat Andrew McMahon


    Inspiration:

    #Lindsey Stirling (2012) – Lindsey Stirling
    #Brave Enough (2016) – Lindsey Stirling

    #Your Lie in April
    #The F-Word
    #If I stay
    #Before I Fall
    #Maybe Someday



    Bildquellen:

    >Tumblr
    >Pinterest
    >Google
  • Charakter
    Taichi "Tai" Yagami

    Alter [zu Beginn]: 17
    Geburtstag: 29. April 1988

    Taichi ist immer noch ein Sturkopf wie es im Buche steht und möchte oftmals mit dem Kopf durch die Wand. Allerdings hat er ein großes Herz und immer ein offenes Ohr für seine Freunde, wenn sie Probleme haben. Jedoch verdrängt er dadurch seine eigenen und muss schmerzvoll mit ansehen, wie seine Familie aufgrund von finanziellen Problemen immer weiter auseinanderbricht.
    Zurzeit bewirbt er sich für ein Sportstipendium, um seinen Eltern eine finanzielle Entlastung zu schaffen.
    Mit Mimi verbindet ihn eine komplizierte Vergangenheit, die sein Herz bis heute nicht überwunden hat, auch wenn er das Gegenteil behauptet.


    „Was willst du mir jetzt damit sagen? Dass es endgültig vorbei ist?“
    Anspannung durchzog seinen Körper, als er auf ihre Antwort wartete. Es fühlte sich an, wie Stunden, doch sie brauchte nur wenige Sekunden, um ihm die Antwort zu geben, die er nicht hören wollte.
    „Ja, das will ich“, wisperte sie unterkühlt, wandte den Blick von ihm und verschwand wieder aufs Festgelände.
  • Charakter
    Mimi Tachikawa

    Alter [zu Beginn]: 16
    Geburtstag: 17. Juli 1989

    Nach dem Tod ihres Großvaters ist Mimi mit ihrer Familie zurück nach Japan gezogen, um das gutgeführte Familienunternehmen ihrer Großeltern zu unterstützen.
    Während ihr Vater versucht sie für das Familienunternehmen zu begeistern, hegt Mimi eine ganz andere Leidenschaft: das Kochen!
    Sie besucht den Kochkurs ihrer Schule und träumt heimlich davon ein kleines Restaurant zu eröffnen.
    Mit ihrer aufrichtigen Art findet Mimi schnell Anschluss und hat keine Probleme auf Menschen zuzugehen.
    Das Verhältnis zu Taichi ist nach wie vor angespannt, auch wenn sie vorgibt, ihm seine vergangenen Fehler verziehen zu haben und ihrer Freundschaft eine weitere Chance zu geben.


    Ein flaues Gefühl erfasste ihren Magen und ihr wurde augenblicklich schlecht. Sie hatte ihm vertraut und sich insgeheim nichts sehnlicher gewünscht gehabt, wie diesen unvergesslichen Moment mit ihm zu erleben.
    Doch Dornröschen war aufgewacht und leider stand kein Prinz vor ihr, der sie wachgeküsst hatte und mit ihr in den Sonnenuntergang reiten wollte.
  • Charakter
    Yamato "Matt" Ishida

    Alter [zu Beginn]: 17
    Geburtstag: 16. November 1988

    Yamato ist immer noch ein leidenschaftlicher Musiker, der auf den großen Durchbruch wartet. Mit seiner neuen Band "Knife of Day" versucht er an den alten Erfolg der Teenage Wolves anzuknüpfen, was ihm jedoch nur bedingt gelingt.
    Nach dem Abschluss träumt er dennoch von der großen Karriere im Ausland.
    Mit Sora ist er bereits eine halbe Ewigkeit zusammen, doch allmählich bekommt ihre Beziehung Risse, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Lebensansichten nur schwer zu kitten sind.
    Mit Taichi verbindet er eine enge Freundschaft, die auch noch nach all den Jahren sehr innig ist.


    „Vielleicht hat ihr ja dein Prachtexemplar Furcht eingeflößt“, meinte er trocken.
    „Du bist echt so unglaublich unlustig, Ishida! Warum erzähl‘ ich dir überhaupt noch was?“
    „Na, weil ich dein bester Freund bin und dir die peinlichen Momente deines Lebens auf einem Silbertablett präsentiere, damit du sie auch niemals vergisst“, er lächelte selbstgefällig und kräuselte erneut die Lippen.
  • Charakter
    Sora Takenouchi

    Alter [zu Beginn]: 17
    Geburtstag: 01. März 1989

    Sora verfolgt einen großen Traum. Sie möchte Designerin werden und hofft, dass sie sich diesen Traum nach dem Abschluss erfüllen kann. Neben der Schule arbeitet sie in einer kleinen Schneiderei und spielt leidenschaftlich gerne Tennis, um einen körperlichen Ausgleich zu finden.
    Yamato und sie sind bereits seit der Mittelschule ein Paar, doch die Beziehung beginnt langsam zu Bröckeln, da sie unterschiedliche Karrierepläne verfolgen. Auch wenn Sora hofft, dass sie wieder zueinanderfinden, spürt sie, dass sie sich immer weiter voneinander distanzieren.
    Bei Taichi und Mimi fungiert sie oftmals als Vermittlerin, da sie ihre ewigen Streitereien schlichten möchte.


    „Ich liebe seine Musik, aber ich möchte, dass er etwas Anständiges mit seinem Leben anfängt und dass ich auch nach dem Abschluss noch ein Teil davon bin“, flüsterte sie wehmütig und senkte den Kopf, um Mimi nicht ansehen zu müssen.
    Entsetzt klappte Mimi der Mund auf, da Soras Sorgen plötzlich in einem ganz anderen Licht standen. Sie hatte Angst, dass sie sich auseinanderleben könnten, was sicher nicht unwahrscheinlich war, weil sie unterschiedliche Träume verfolgten.
  • Charakter
    Koushiro "Izzy" Izumi

    Alter [zu Beginn]: 16
    Geburtstag: 02. September 1989

    Koushiro verbringt seine Freizeit am liebsten hinter seinem PC, statt sich ins Leben zu stürzen. Mimi kennt er bereits eine halbe Ewigkeit und besucht mit ihr die gleiche Klasse. Oftmals versucht sie ihn aus seinem Schneckenhaus zu locken, was ihr jedoch nicht immer gelingt, da Koushiro sehr zurückhaltend ist. Dennoch schafft es Mimi häufig ihn zu motivieren, weshalb er auch gerne Zeit mit ihr verbringt.
    Seinen Spitznamen "Izzy" hat er bereits nach der Mittelschule abgelegt, obwohl Mimi ihn nach all den Jahren immer noch mit seinem Kosenamen anspricht.


    „Ich habe sehr wohl ein ausgefülltes Sozialleben! Ich leite den Computerclub, komme regelmäßig zu außerschulischen Veranstaltungen und bei Hanami war ich auch dabei“, rechtfertigte er sich nachdrücklich.
    Mimi hob nur unbeeindruckt eine Augenbraue an.
    „Zu den letzten beiden Punkten habe ich dich meistens gezwungen. Sieh‘ es ein! Ohne mich würdest du degenerieren“, entgegnete sie überzeugt und öffnete ihr Bento.
  • Charakter
    Kaori Nakamura

    Alter [zu Beginn]: 16
    Geburtstag: 16. Oktober 1989

    Kaori besucht die gleiche Klasse wie Mimi und gehört zusammen mit Koushiro zu den Klassenbesten. Sie ist sehr ehrgeizig und eine Einzelgängerin, die nur sehr wenig Kontakt zu ihren Mitschülern sucht.
    In der Vergangenheit spielte Kaori leidenschaftlich gerne Violine, doch aufgrund eines Vorfalls, hat sie der Musik abgeschworen und blickt sehr verbittert auf diese zurück.
    Zu Mimi hat Kaori ein sehr unterkühltes Verhältnis, da sie kaum Gemeinsamkeiten besitzen und sich während der Schulzeit lieber aus dem Weg gehen.


    Jeder hatte seine eigene Geschichte, sein eigenes Päckchen, dass er zu tragen hatte.
    Mimi hätte niemals gedacht, dass sich hinter Kaoris markloser Fassade, so viele Risse verbargen. Risse, die Mimi nicht sehen wollte, da sie sie abgestempelt hatte und in eine Schublade steckte.
    Eine Schublade, in die sie nicht hineingehörte.
  • Charakter
    Makoto Kazuya

    Alter [zu Beginn]: 18
    Geburtstag: 17. Januar 1988

    Makoto ist ein leidenschaftlicher Gitarrist, der in Yamatos Band spielt. Weil er eine Abschlussprüfung nicht bestanden hat, muss er das letzte Oberstufenjahr wiederholen und besucht die gleiche Klasse wie Yamato.
    Er versucht mit allen Mitteln die Band bekannter zu machen und erhofft sich ebenfalls den großen Durchbruch.
    Nachdem sich seine Eltern wegen einer Affäre seines Vaters getrennt hatten, ist Makoto oft sehr verschlossen gegenüber Menschen und scheut es beständige Beziehungen in Erwägung zu ziehen.
    Jedoch scheint er mittlerweile ein Auge auf Mimi geworfen zu haben.


    „Ist alles okay bei dir? Du bist auf einmal so abwesend“, stellte Makoto etwas enttäuscht fest.
    „Was? Nein! Alles ist gut“, versicherte sie ihm und schaute hoch zum Himmel, der schon ganz dunkel war und die ersten Sterne zeigte. „Unglaublich, wie die Sterne jetzt schon so hell funkeln, obwohl die Sonne immer noch am Untergehen ist.“
    Auch Makoto warf einen aufmerksamen Blick in Richtung Himmel. „Ja, irgendwie fühle ich mich immer so klein, wenn ich in den Himmel starre. Es gibt so viel mehr dort draußen und ich habe noch nicht mal annährend genug gesehen“, flüsterte er ehrfürchtig und legte sich auf den Rücken.
  • Charakter
    Emi Nakamura

    Alter [zu Beginn]: 19
    Geburtstag: 23. September 1986

    Emi ist Kaoris ältere Schwester und studiert an der Juilliard School in New York. Sie hatte ihre Familie aufgrund eines Stipendiums verlassen, was ihre Schwester Kaori ihr bis heute nicht verziehen hat.
    Emi ist eine sehr willenstarke Person, die genau weiß, was sie möchte und dies auch offen zugibt.
    Ihren Vater und ihre Schwester besucht sie meist nur in den Semesterferien.
    Als sie ihren Besuch ankündigt, ist ihr nicht bewusst, dass sie nicht nur das Leben ihrer Schwester auf den Kopf stellen wird, sondern auch von einer Person, die sie vor zwei Jahren das letzte Mal gesehen hatte.


    „Ich denke, dass lag an ihrer Schwester. Die beiden waren einfach unzertrennlich gewesen, die besten Freundinnen. Aber dann gibt es Momente im Leben, wo man sich entscheiden muss. Welchen Weg man gehen will und was man bereit ist für seinen eigenen Traum zurückzulassen. Und Emi hat sich gegen sie entschieden und das konnte Kaori nie überwinden, auch wenn sie das Gegenteil behauptet“, antwortete sie ausführlich.
Kommentare zu dieser Fanfic (84)
[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]
/ 8

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Linchen-86
2017-09-10T15:42:23+00:00 10.09.2017 17:42
Hallo meine Liebe :)

Auch hier noch ein Kommentar für dein tolles Kapitel.
Ach menno Tai leidet so sehr. Ich denke in deiner Geschichte leidet er auf jeden Fall am meiten. Er ist ja total in Mimi verknallt und tut einfach nichts. Er sieht einfach nur zu und leidet und frist dabei den Kummer in sich hinein... :(

Sora und Matt scheinen ja auch immer mehr Probleme zu haben. Ich glaube leider dass ihre Beziehung kurz vor dem Ende steht. Wie sagt man; Das Anfang vom Ende? Ich denke dieser Auftritt der sie so weit bringen soll, wird ihre Beziehung immer mehr zurückwerfen, bis sie nicht mehr von Bestand ist.

Sora kennt Tai und konfrontiert ihn auch offen damit. Ich denke Tai fühlt sich ein wenig wie ein Tier das in die Ecke gedrängt wird und dann platzt ihm der Kragen. Seine Worte waren zwar nicht nett, aber er hat es ja gleich eingesehen und sich bei Sora entschuldigt.
Ich denke Tai ist so unzufrieden mit seinem Leben, dass er irhend schon aufgegeben hat. Er lässt einfach alles laufen, anstatt die Sachen die ihn so auffressen anzugehen. Sein Vater, die Geldnot, das Stipendium (Ich glaube leider nicht, dass er es so packen wird...) und Mimi...

Das Gespräch das er belauscht zeigt mir eigentlich nur das Makoto wirklich Interesse an Mimi hat und es ernst meint. Die Sticheleien der anderen Jungs... ich meine die meisten Männer prahlen, übertrieben oder flunkern... Wobei er sie ja schon verteigt, aber schließlich einlenkt.
Klar das Taichi das aufwühlt... Ach herm... aber wenn er auch nicht richtig um Mimi kämpft...

So dann kommt die nächste Mimi Sicht. Mal sehen wie sie die Beziehung mit Makoto empfindet.
Tolles Kapitel, bis zum nächsten.

Liebe Grüße :):*
Antwort von:  dattelpalme11
Gestern 11:13
Vielen Dank für dein liebes Kommentar :)
Tai leidet wirklich sehr und er tut mir beim Schreiben auch immer sehr leid, aber irgendwie will ich ihm auch in den Hintern treten weil er eben nichts macht -.-
Er sollte wirklich nicht alles in sich hineinfressen, aber ich denke, dass man sowas sehr oft macht :(

Die Beziehung von Sora und Matt hat wirklich deutliche Risse bekommen...ich glaube, einer von den beiden muss sich bald entscheiden :/ So sind sie definitiv beide nicht glücklich >_< Aber sowas ist natürlich auch leichter gesagt als getan...

Das kann gut sein. Sora meint es zwar nur gut, aber Tai will in dem Moment einfach nur seine Ruhe haben :/ Aber er erkennt ja auch sofort, dass er etwas falsch gemacht hat. Stress mit Sora wäre für ihn sicher auch eine große Belastung.
Das kann gut sein >: Ich kenne solche Situationen, in denen einem alles über den Kopf wächst und man sich selbst zu viel Druck macht. Ich glaube bei mir war es tatsächlich die Abizeit gewesen...auch wenn nur eine Kleinigkeit schief gegangen war, war einem schon mega zum Heulen zumute >_< Aber ich glaube, dass Tai diese Gefühle anderen nicht zeigen möchte...

Ich glaube auch, dass das Gespräch eher zeigt, dass Makoto eigentlich selbst keine Lust hat, Mimi auf sowas zu reduzieren...aber er hat eben einen Ruf und auch seine Freunde bringen ihn damit natürlich in Verbindung.
Für Tai ist es natürlich ein Schlag ins Gesicht, obwohl ich an seiner Stelle jetzt nicht unbedingt zu Mimi gehen würde >_< Das gibt nur Stress..

Genau :D Makoto und Mimi bekommen auch eine kleine Szene zusammen :D Und Detektiv Yolei ist wieder im Einsatz :D

Liebe Grüße :) :*
Von:  Jea1995
2017-09-10T06:43:58+00:00 10.09.2017 08:43
Tolles Kapitel 🤗
Sie sind also jetzt zusammen?! Ich weiß ehrlich gesagt selbst nicht was ich davon halten soll. Das ihre Freunde skeptisch reagieren kann ich verstehen da die meisten bestimmt wissen das Makoto kein Unschuldslamm ist oder sie wissen das sie was für Tai empfindet:)
Tai tut mir leid aber er hätte das wirklich nicht zu Sora sagen sollen immerhin meint die es nur gut :) und sie tut mir irgendwie leid da sie selber sehr unglücklich in ihrer Beziehung ist :(
Letztes fand ich Makoto ja gut aber dieses mal lässt er sich von seinen Freunden zu Müllen und ich hoffe wirklich das Mimitieren nicht drauf Reinfällt :) und irgendwie finde ich es ja nett das Tai sie warnen will aber ich glaube nicht das sie ihm glaubt.
Ich bin gespannt wie das Projekt weiter läuft ;)) ja mich nervt das auch ab und zu da kommt man oft durcheinander :(
Liebe grüße <3
Antwort von:  Jea1995
10.09.2017 08:45
*Mimi (nicht Mimitieren 😕 mein Handy wollte nicht wie ich will 😆)
Antwort von:  dattelpalme11
Gestern 11:03
Vielen Dank für dein liebes Kommentar :)
Jaa sie sind jetzt zusammen >.> Ich glaube, da bist du nicht die einzige :D Ich denke, die Freunde reagieren aus diesen beiden Gründen sehr gemischt auf die Beziehung. Yoleis Bedenken werden im nächsten Kapitel näher beleuchtet :D
Ich denke Tai ist im Moment so unglücklich, dass es ihm sozusagen rausgerutscht ist :/ Er meinte es nicht so und zum Glück hat er sich sofort entschuldigt, da Sora ja auch unter der Situation leidet.
Haha :D Also ich glaube Makotos Freunde sind auch nicht der beste Einfluss xD Aber ich glaube Makoto war auch sehr genervt von ihnen ;)
Wir werden sehen, was zwischen den beiden noch passieren wird :D An Tais Stelle würde ich es ihr jedenfalls nicht sagen, ohne weitere Beweise zu sammeln >_< Wäre ich Mimi würde ich halt denken, dass er das sagt, weil er eifersüchtig ist :P
Das Projekt geht sozusagen in die nächste Runde :D
Haha, geht mir genauso. Ich hoffe echt, dass das mal geändert wird >_<
Liebe Grüße <3
Von:  Hallostern2014
2017-09-09T19:41:51+00:00 09.09.2017 21:41
Was für ein Kap 😍

Armer Tai, es ist echt hart seine Liebe in den Armen von jemand anderen zu sehen. Und dann auch noch diesen Kuss....

Ich kann ihn verstehen, dass er mehr als verletzt ist und nun mit diesen Kummer zu kämpfen hat, da er ja denkt er hat sie verloren. Aber Sora, die sich sorgen um ihn macht an zu machen, war echt daneben. Zum Glück hat er es aber auch, sofort eingesehen.

Das er sich immer mehr zurück ziehen tut gefällt mir so absolut gar nicht, er sollte sich endlich jemand anvertrauen und es sich nicht alles in sich hinnein fressen und es selbst zu befälltigen, dass gilt sowohl für die Situation Zuhause und vorallem die Gefühle die er für Mimi hat. Ich mache mir echt sorgen um ihn.

Die Situation die er mit bekommen hat, ist echt spanned. Vilt sollte er sich erstmal mit Makoto unterhalten, denn ich glaube er hat da was Missverstanden. Auch wenn ich es nicht gerne sage, denke ich, dass es Makoto nur so gesagt hat um seine ruhe zu haben.
Erst wenn er sich wirklich sicher ist das Makoto nur aufs eine aus ist sollte er sich an Mimi wenden, bevor es soweit überhaupt kommt. Denn ich glaube wenn er es vorher macht, werden die beide noch mehr weiter entfernen. Und das wärn für beide nicht gut. Da wir ja ahnen das Mimi wohl nur mit ihn zusammen ist um Tai zu vergessen.

Ich bin aufs nächste Kap sehr gespannt. Und vorallem wie das Projekt weiter verläuft. Mal sehen was wir noch alles von Kaori erfahren werden. Und dann wissen wir ja danach bald was vorgefallen ist, dass beide gegen ihre Gefühle kämpfen.

Also mich bringt es auch immer durch einander, wie bei dir.

Ganz liebe grüße ❤
Antwort von:  dattelpalme11
Gestern 10:57
Vielen Dank für dein liebes Kommentar :)
Ach ja, Tai hat es zurzeit wirklich nicht leicht und ich leide beim Schreiben auch mit ihm :(
Aber ich finde auch, dass er schon Gelegenheiten hatte zu Kämpfen und es nicht getan hat :/ Sora hier anzufahren, war definitiv der falsche Weg, auch wenn er es sofort eingesehen hat.
Ich glaube, ihm wächst zurzeit einfach alles über den Kopf >_>

Es wäre auf jeden Fall besser, wenn er sich jemandem anvertrauen würde, aber ich denke, dass der Scham einfach zu groß ist :(
Dennoch wird das Schweigen seine Probleme kaum lösen, sondern eher das Gegenteil bewirken...

Ich glaube auch, dass das die bessere Entscheidung wäre. Makoto wurde ja regelrecht von seinen Freunden bedrängt und da hätte ich auch irgendwas gesagt, um meine Ruhe zu haben.
Zu Mimi würde ich an seiner Stelle auch erst gehen, wenn ich eindeutige Beweise hätte :O So macht er sie nur sauer und das treibt nur einen Keil zwischen die beiden :/

Soo, das nächste Kapitel kommt dann morgen online :) Da ich krank war, habe ich es vorher nicht geschafft :D Aber ich denke man wird einen guten Einblick in Kaoris Leben erhalten :D Und es wird im nächsten Kapitel auch einen kleinen Hinweis bezüglich Mimi und Tai geben ;)

Haha, gut dann bin ich nicht allein xD Finde das so unübersichtlich -.-

Liebe Grüße <3
Von:  dattelpalme94
2017-09-09T14:50:33+00:00 09.09.2017 16:50
Hallo meine Liebe :)

da war es also.. das Date von Mimi und Makoto :D
Kann es verstehen, dass Mimi wegen der Bluse fast durchdreht :D wenn man das Outfit schon im Kopf hat, will man es nicht kurzfristig noch ändern :D meine Mutter weiß bei sowas immer genau, wo meine Sachen sind xD nur bei einer Bluse, die ich ewig gesucht hatte, wusste sie es nicht und dann war sie bei ihr im Schrank -.- naja, egal, tut nichts zur Sache :D
Mimi findet also eine Box mit Fotos aus der Jugend ihrer Mutter.. klar, dass man da neugierig wird :D ich frage mich wirklich, um wen es sich handelt.. ist der Mann auf dem Foto vielleicht der Grund, warum sich Satoe und ihre Mutter so gestritten haben, bzw. die Stimmung zwischen ihnen so angespannt ist? Er muss auf jeden Fall wichtig für Satoe gewesen sein, wenn sie sein Foto noch aufgehoben hat.

Und dann das Date *-* Makoto gibt sich ja wirklich mega Mühe! Und wenn jemand eine Pizza zum Date mitbringen würde, wäre ich dem schon gleich verfallen :'D Mir gefällt es auch, dass Mimi da so eine lockere Einstellung bezüglich Essen hat :) Eine Freundin von mir war mal bei einem ersten Date im Vapiano und weil sich ihr Date einen Salat geholt hat, hat sie sich nicht getraut, sich eine Pizza zu holen, weil sie nicht verfressen wirken wollte :'D Da gefällt mir Mimis Einstellung viel besser :D
Ich fand es auch toll, dass man mehr über Makotos Hintergrund erfahren hat. Bisher stand er ja immer in einem schlechten Licht dar, weil wir nur erfahren haben, wie Sora ihn sieht und sie ist ja so gar nicht begeistert von ihm. Nichtsdestotrotz mochte ich Makoto schon von Anfang an und mit diesem Kapitel echt nochmal mehr ;) Er hat ein ganz schönes Päckchen mit sich zu tragen.. Das Hin und Her bei den Eltern so miterleben zu müssen bis es schließlich zur Trennung kam, muss ganz schön hart gewesen sein und hat ihn wohl auch sehr geprägt :( Aber manchmal findet man einen Menschen, dem man sich dann gleich öffnen kann, weil man merkt, dass man der Person vertrauen kann. Und das hat er wohl in Mimi gefunden :) das bedeutet für mich wiederum, dass er es wohl ernst mit Mimi meint :)
Dass bei dieser Konstellation, wenn man Tai noch dazu nimmt, über kurz oder lang jemand verletzt werden muss, bleibt wohl nicht aus :(

Der Kuss war wirklich toll *-* anfangs merkt man noch richtig Mimis Zweifel, die sich aber dann nach und nach immer mehr abschüttelt und sich auf Makoto einlässt.
Ich bin gespannt, wohin der neue Weg sie bringen wird ;)

Liebe Grüße :*
Antwort von:  dattelpalme11
Gestern 10:48
Vielen Dank für dein liebes Kommentar :D
Also ich muss zugeben, dass meine Mutter ein Talent dafür hat meine Sachen zu verstecken. Bei mir war es ein Schal gewesen, den ich ewig und drei Tage gesucht habe. Am Ende hatte sie ihn in den Badschrank geräumt -.-
Also ich finde so alte Fotos immer spannend :D Aber du hast Recht, solche Fotos hebt man nicht grundlos auf...da steckt auf jeden Fall mehr dahinter :D
Und es kann natürlich sein, dass all die Streitigkeiten auch in gewisser Weise zusammen hängen :D Aber mehr verrate ich vorerst nicht ;)

Haha :D Geht mir genauso :D Ich liebe Pizza *_*
Oh wirklich? Ich glaube, ich verfechte da auch eher Mimis Einstellung :D Ich meine, dann verstellt man sich ja schon gleich, obwohl ich es auch verstehen kann. Man will ja einen guten Eindruck hinterlassen >_<
Makoto hat es echt nicht leicht und ich sehe auch, dass er sehr gemischt bei den Lesern ankommt :D Einige mögen ihn echt gerne und die anderen hassen ihn abgrundtief. Dabei gibt es zu jedem Menschen eine Hintergrundgeschichte, die ja auch einen sehr ausmacht. Makoto hatte es in seiner Kindheit nicht leicht und ich denke, ihm fällt es schwer schwer Beziehungen einzugehen, weil er weiß, wie schnell sich Liebe in Hass umwandeln kann :(
Ich denke allerdings auch, dass diese Dreierkonstellation nicht gut gehen kann...

Danke :D Freut mich, dass er dir gefallen hat :D Ich glaube ich wollte hier einfach Mimis Zerissenheit aufzeigen :D Mal schauen, wie es zwischen den beiden weitergeht ;)

Liebe Grüße :*
Von:  dattelpalme94
2017-09-09T14:23:29+00:00 09.09.2017 16:23
Hallo Liebes :)

so, ich komme endlich mal dazu, hier weiterzulesen :)
Tai wirkt wie ein Häufchen Elend.. ein ganz großes Häufchen Elend :( aber verständlich, wenn man bedenkt, dass sein Leben gerade Wendungen nimmt, die echt nicht toll sind :( die Sache mit seinem Vater, die familiäre Situation und dann muss er noch mit ansehen, wie Mimi mit jemand anderem glücklich wird..
Ich kann es daher verstehen, dass er sich an schöne Erinnerungen von damals klammert. In dem Fall das Armbändchen, das sie ihm mal geschenkt hatte. Ist es das, was man auch auf dem Titelbild sieht? ;)

Die Rückblende war wirklich toll! Die beiden haben es also geschafft, trotz der Entfernung noch regelmäßig Kontakt zu halten:) Und dann feiern sie gemeinsam in seinen Geburtstag rein und beiden wird bewusst, wie sehr sie sich vermissen :( die Szene, in der sie die Hände an den Bildschirm halten fand ich unglaublich berührend.. am Bildschirm ist es ja fast so als säße man beieinander, aber tatsächlich trennen die beiden ja so viele Tausende Kilometer :(

Danach führen sie also fast so etwas wie eine Beziehung.. nur leider geht das nicht gut :( ich kann Mimi da auch verstehen, dass sie es für jemand anderen beendet, auch wenn das jetzt doof klingt. Aber die beiden sind ja noch so jung und da will man Erfahrungen sammeln. Leider geht das aber eben schlecht in einer Fernbeziehung :/ Für Tai war das aber sicher ein herber Rückschlag!

Dennoch glaube ich auch, dass die beiden eine Romanze oder Affäre hatten in dem Sommer nach ihrer Trennung von Michael.. und es klingt ja so, als hätte Tai danach einen großen Fehler gemacht.. Vielleicht hat er aus Trotz etwas mit einem anderen Mädchen angefangen?

Kari bekommt seinen ganzen Frust ab :( sollte er lieber mal ne Runde joggen gehen als in seinem Selbstmitleid zu versinken.. hätte er seinen Mund aufgemacht, hätte er das mit Mimi regeln können und sie hätte sich nicht aus Trotz mit Makoto getroffen :/ aber über Gefühle sprechen sagt sich meist einfacher als es ist :D

So, ich hüpf zum nächsten :D
Liebe Grüße :*

Antwort von:  dattelpalme11
Gestern 10:36
Vielen Dank für dein liebes Kommentar :)
Ja, ich gebe dir recht, Taichi macht im Moment eine sehr schwere Zeit durch. Irgendwie überwiegen im Moment die schlechten Zeiten und ich glaube schon, das ihm diese kleine Erinnerung Kraft schenken kann, ihm aber auch bewusst macht, was er verloren hat :(
Genau :D Die Armbänder sieht man im Titelbild ;) Gut aufgepasst :D <3

Freut mich, dass dir die Rückblende gefallen hat :D Ich wollte auch einfach zeigen, dass es eine Zeit gab, in der sie sich sehr nahe standen. Aber gleichzeitig sollte man auch sehen, wie schwer es für die beiden war mit diese Situation umzugehen :/

Ich denke nämlich auch, dass es unglaublich schwer ist in diesem jungen Alter eine Fernbeziehung zu führen. Beide hatten ja in der Hinsicht überhaupt keine Erfahrungen gesammelt und ich kann mir gut vorstellen, dass sowas auf die Dauer echt anstrengend sein kann. Sie haben ja nicht nur zwei Stunden voneinander getrennt :/

Was zwischen den beiden genau vorgefallen ist, wird in den nächsten Kapiteln aufgeklärt werden :D Ich denke allerdings, dass beide Fehler begangen haben und nicht nur Taichi. Aber gut, ich bin schon sehr auf eure Meinung gespannt :D

Kari tut mir auch leid :( Er sollte sich wirklich anders abreagieren. Wie du sagst, er hätte es ja ändern können, aber er stand sich selbst im Weg :(

So ich hüpfe auch mal weiter :D
Bis gleich :*
Von:  Linchen-86
2017-09-01T16:02:06+00:00 01.09.2017 18:02
Hallo Liebes :)

Ich liebe ja wirklich deine detailreiche Beschreibung von den sachen die Mimi so macht. Da wirkt immer alles so lebending und man kann es sich immer so schön bildlich vorstellen :) wollte ich dir nochmal sagen :)
Mimi findet also ein altes Bild von ihrer Mutter und einem früheren Freund?! Interessant. Ansich finde ich es nicht schlimm, wenn man so eine kleine Ex-Box irgendwo aufbewahrt. Jedoch ist die Frage, ob und wie regelmäßig sie es sich ansieht und die Erinnerung mehr sind, als Erinnerungen... dann wäre es natürlich sehr gefährlich... Aber wenn du schon so einen Hinweis gibst, steckt da sicher noch etwas dahinter ;)

Das Date. Ich mag Makoto... Bin ich die Einzige? Ich finde den echt toll und ich glaube wirklich dass der Mimi sehr mag. Er öffnet sich und vertraut sich ihr an. Die Geschichte mit seinen Eltern, kenne ich nur zu gut und kann ihn daher sehr gut verstanden. Auch bei meinen Eltern ging es lange hin und her... und irgendwann dachte ich auch nur... Hallo Leute... merkt ihr noch etwas? Das hat keinen Sinn... Ja, hatte Recht. Jetzt sind beide neu verheiratet und trotzdem noch Freunde...
Lieber so als dieses ewige enttäuscht und verletzt werden... Daher... Makoto... Kopf hoch...

Der Kuss war sehr schön beschrieben. Ich fand es süß, wie Mimi hin und her schwankte, ob sie das ganze will oder nicht und tatsächlich spukte ihr ja wirklich Tai durch den Kopf. Ich glaube die beiden kommen zusammen... sagt mir mein Bauchgefühl. Ich weiß nicht wie lange, aber Mimi ist gerade an einem Punkt an dem sie nicht weiß, was sie an Tai hat und denkt, dass Tai ja ohnehin nichts für sie will/empfindet und sie mag Makoto ja sehr und wie gesagt, er scheint Mimi auch sehr zu mögen. Denn ich glaube nicht, dass es nur eine Masche von ihm ist...

Mal sehen, ob und wie diese Beziehung dann verläuft und wie Taichi mit alldem umgehen wird...:/
Bin gespannt wie es weiter geht...
Liebe Grüße :) :*
Antwort von:  dattelpalme11
09.09.2017 11:56
Vielen Dank für dein liebes Kommentar :)
Ohh, freut mich das es dir gefällt *_* Ich finde das passt einfach unglaublich gut zu Mimis Charakter und es freut mich, dass es auch so rüber kommt :>
Ich persönlich finde es auch nicht so schlimm, aber ich hatte das leider auch bei jemanden, dass ich zu sehr an den Erinnerungen gehongen habe und das ist natürlich nicht so schön :/ Gerade auch, weil Mimis Mutter ja auch einen neuen Mann an ihrer Seite hat, ihr aber die Erinnerungen immer noch sehr wichtig sind, da sie sie all die Jahre aufgehoben hat o.o
Also auf jeden Fall steckt mehr hinter diese Kister ;) Das hast du schon richtig erkannt :D

Ich glaube du bist tatsächlich die Einzige...die anderen sind ihm gegenüber sehr zwiegespalten >_<
Ich denke auch, dass er Mimi sehr mag, weil er sich ihr sonst nicht so anvertraut hätte :/ Und so ein ewiges hin und her ist halt nie gut :( Vorallem nicht für die Kinder und manchmal ist es eben besser, wenn man sich trennt und als Freunde immer noch gute Eltern sein kann. Ich finde es immer toll wenn sowas gut funktioniert und die Kinder auch noch weitere Familienmitglieder dazugewinnen :>

Danke :) Ich glaube Mimi ist der Kuss auch sehr schwer gefallen, weil sie sich eben ihrer Gefühle unsicher ist. Ich weiß halt nicht, ob sie sich vielleicht sogar ein bisschen verrennt und Makoto damit nicht noch mehr verletzt :/ Das würde ich Makoto nämlich echt nicht wünschen >_<
Und es freut mich, dass du Makoto eine Chance gibst :) <3

Ich glaube, die Reaktion von Tai könnte durchaus interessant werden :D Gefallen wird ihm diese Entwicklung sicher nicht >_<

Liebe Grüße und ich hoffe, dass ich heute noch das Update schaffe :D :*
Von:  Jea1995
2017-08-28T18:01:48+00:00 28.08.2017 20:01
Tolles Kapitel 🙃
Am Anfang hab ich mit Mimi Gefühlt denn auch ich kenne das Gefühl wenn meine Mutter meine Sachen verlegt und ich sie dann schnell brauche und nicht finde :)
Als sie dann die Kiste fand bin ich gespannt was uns da erwartet :-)
Makoto hat eine harte Vergangenheit und ich kann ihn verstehen das er sich dann nicht so auf Mädchen in Sachen Beziehung einlassen kann. Dennoch finde ich das Mimi falsch handelt denn sie hat keine Gefühle für ihn und ich habe das Gefühl das Makoto am Ende verletzt wird :))
Ich bin gespannt wie Tai und auch Sora reagiert da sie ihn ja nicht leiden kann :)
Liebe grüße <3
Antwort von:  dattelpalme11
09.09.2017 11:45
Vielen Dank für dein liebes Kommentar ;)
Ich kenne das auch und hatte gestern auch so eine Situation mit meiner Mutter -.- Das war sehr nervig gewesen, aber gut :D Mütter eben :D
Zur Kiste wird auch noch ein bisschen was kommen :D
Makotos Vergangenheit ist wirklich hart und ich glaube auch, dass sich Mimi hier auf sehr dünnem Eis bewegt. Er hat sich ihr anvertraut und sie verletzt ihn damit ja auch nur>_<
Hihi, ich glaube ihre Reaktion könnte interessant werden ;)

Liebe Grüße <3
Von:  Hallostern2014
2017-08-28T14:18:05+00:00 28.08.2017 16:18
Huhu, alsooo

...das Kap ist ganz gut außer das Date und der Kuss 😂😂 Tai würde mir da viel mehr an seiner Stelle gefallen😂😂

Hmm Mimis Mutter hat also ein Foto von jemanden anderen hmmm bin gespannt was da raus kommt😁.

Also Makotos Vergangenheit ist zwar echt hart, aber trotzdem gefällt er mir nicht gerade aus der Vergangenheit bzw den Eltern sollte man lernen alles besser zu machen.

Und jaaa ich bin sehr gespannt wie Tai auf den Kuss reagieren bzw auf die Beziehung, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass er deswegen nochmehr runter gezogen wird und er weiter hin auf seine Gesundheit nicht achtet da er wohl, mehr Ablenkung von den evtl neuen Paar braucht wird, er mehr Trainieren. Hoffe das geht noch alles gut.

Freue mich aufs nächste kap egal wann es kommt 😊

Ganz liebe grüße ❤😘
Antwort von:  dattelpalme11
09.09.2017 11:42
Vielen Dank für dein liebes Kommentar ;)
Haha, ich glaube so ging es mehreren Lesern :D Aber gut, vllt muss Mimi ja ein paar Frösche küssen, bevor sie ihren Prinzen findet ;)

Also ich kann dir auf jeden Fall versprechen, dass noch rauskommt, wer der Mann auf dem Foto ist :D

Ich denke auch, dass man aus Fehlern lernen sollte, aber anscheinend hat Makoto kein Grundvertrauen in Beziehungen, was natürlich dann alles auch schwerer macht :(

Tais Reaktion auf die Beziehung wirst du dann im nächsten Kapitel lesen :D Begeistert wird er definitiv nicht sein :(
Und seine Reaktion wird für eine Person besonders unschön werden...
Das kann gut sein, obwohl das sicher nur einen kurzzeitigen Effekt haben wird. Aber im Moment kann er auch gegen die Beziehung nicht wirklich was machen >_<

Hoffentlich kommt das Kapitel heute online :D Mal schauen wie weit ich mit der Korrektur komme :D

Liebe Grüße <3 :)
Von:  Linchen-86
2017-08-22T15:33:43+00:00 22.08.2017 17:33
Hallo Liebes :)

Ach ja, irgendwie tut Tai mir richtig Leid, wie er da liegt und so gar nicht der ist, den man eigentlich kennt. Irgendwie ist er in manchen Dingen so verbissen, dass er sich selbst vergisst. Er setzt sich mit allem möglichen unter Druck und das ist schade, weil er es so vielleicht leichter haben könnte, wenn Tai ehrlicher wäre.

Die Rückblende hat mir sehr gut gefallen :)
Es war sehr schön, wie sich ganz allmählich aus ihrer Freundschaft mehr entwickelt hatte. Ich fand es auch von Mimi eine spße Idee ein Freundschaftsabend für Tai zu flechten, welches sie selber auch immer trägt. Früher hatte ich so etwas auch :D
Tai schien zu dem damaligen Zeitpunkt in einem Gefühlschaos gestanden zu haben. Sora, die er auch toll fand und plötzlich knutscht er Silvester mit Mimi rum und er muss an sie denken und daran, wie es wäre ihr zu sein :)
Ihr Geständnis ass beide sich vermissen war echt besonders rührend. Auch die Geste wie sie den Bildschirm mit ihrer Hand berühren und sich so nah sein wollen... war echt schön:)

Ich denke in dem Sommer ist eine kleine Romanze zwischen ihnen vorgefallen. Mimi hatte ja ihr erstes Mal mit Tai und ich denke das sie das in diesem Sommer hatte... (Meine Theorie) doch danach konnten sie diese Romanze aufgrund der Entfernung nicht aufrecht erhalten und schließlich hat sich Mimi in eine neue Beziehung gewagt und Tai wohl sehr verletzt?...
Wobei ich glaube, dass auch er etwas gemacht hat... Da war so eine Andeutung die mich stutzig gemacht hatte.

Kari ist wohl ein Panchingball für Tai. Meine Güte die muss ja ganz schön was mit ihrem launischen Bruder mitmachen. Eigentlich müsste Tai nur mal seinen Mund aufmachen und mit Mimi reden, dabei gibt er sie schon auf, lässt sie los, ohne es richtig zu versuchen. Meine Güte... dann darf er sich nicht beschweren, wenn sie sich mit jemanden anderen trifft :/
Tai scheint seiner Schwester auch nichts von dem Schubser erzählen zu wollen. Irgendwie kann ich Tai verstehen, er will sie ja nicht beunruhigen, aber ich denke er sollte sich wenigstens Matt anvertrauen.

So Makotos kleine Vergangenheit? Sehr interessant. Da bin ich neugierig was wir über ihn erfahren.
Bis dahin und liebe Grüße :):*


Antwort von:  dattelpalme11
27.08.2017 21:06
Vielen Dank für dein liebes Kommentar :)
Ach ja, irgendwie tut mir Tai auch so unfassbar leid, aber im Moment scheint alles quasi den Bach hinunterzugehen und versucht sich verzweifelt an Dinge zu klammern, die ihn weiterbringen könnten >.<

Freut mich, dass sie dir gefallen hat :)
Ich fand die Idee mit dem Freundschaftsbändchen einfach voll niedlich :D Ich hatte früher auch mal eins mit meiner besten Freundin und irgendwie hat man sich mit ihr dann immer sehr verbunden gefühlt :>
Ich glaube auch, dass Tai damals sehr verwirrt war, aber zu diesem Zeitpunkt scheint sich sein Herz schon in eine klare Richtung entwickelt zu haben ;)
Ohh freut mich, dass dir diese kleine Szene gefallen hat :) Ich fand sie beim schreiben auch sehr besonders, weil beide sich in diesem Moment sehr nah aber doch so fern waren :)

Interessante Theorie ;) Ich hüllte mich vorerst in Schweigen, weil auch die Auflösung bald kommen wird :P Aber beide haben sehr viel Mist gebaut, auch wenn sie es vielleicht nicht so sehen >_<

Ja, die arme Kari :( Sie kriegt ganz schön was ab und das hat sie echt nicht verdient :/ Aber Tai sieht wohl im Moment nur, dass sich die Welt gegen ihn verschworen hat, obwohl er schon mit dem Kämpfen aufgehört hat, ohne es richtig zu versuchen :/
Nein, das hat er nicht :/ Ihm fällt es sehr schwer darüber zu reden, weil es eben sein Vater getan hat - der Mann zu dem er all die Jahre aufgesehen hat :(

Haha, ich glaube das nächste Kapitel könnte wirklich interessant werden :D Ich denke nämlich, dass Makoto auch nicht sonderlich beliebt hier ist >_< Mal sehen, ob sich das noch ändern wird xD

Liebe Grüße :) :*
Von:  Jea1995
2017-08-21T18:47:27+00:00 21.08.2017 20:47
Tolles Kapitel 🙃
Ich mochte das Kapitel sehr gut besonders die Freundschaft die Mimi und Tai hatten :) ich fand es toll wie du es beschrieben hast wie alles Angefangen hat mit den Gefühlen der beide :)) süß als beide ihre Hände an den Bildschirm halten *__* aber ich fand es traurig das Mimitieren dann was mit einem anderen Jungen was angefangen hat aber ich glaub sie hat es gemacht um über die Gefühle für Tai wegzubekommen da die Entfernung einfach zu weit war :( süß das Kar sich sorgt und das Tai versucht alles Positiv zu sehen ich hoffe für ihn wenigstens das mit dem Stipendium klappt wenn die Liebe schon nicht klappt :-) ich bin gespannt auf Makoto und was du uns so über ihn zu erzählen hast als nur so wie Sora ihn beschreibt :)
Ich habe das Kapitel gerne gelesen und Liebe grüße <3
Antwort von:  dattelpalme11
27.08.2017 20:57
Vielen Dank für dein liebes Kommentar :)
Freut mich, dass es dir gefallen hat ;) Tai und Mimi hatten wirklich eine sehr besondere Freundschaft zueinander, die leider zerbrochen ist :(
Diese Szene fand ich auch sehr süß und für beide auch unglaublich passend :D
Das war echt nicht schön von ihr :/ Aber ich gebe dir Recht, die Entfernung war einfach zu weit gewesen >_<
Kari sorgt sich wirklich sehr um ihren Bruder und es wäre echt schön, wenn das mit dem Stipendium klappen würde. Ich glaube, er braucht etwas, dass ihn nach oben zieht :/
Haha, ich bin auch mal gespannt, was ihr zu ihm sagen werdet xD Im Moment ist er wohl sehr unbeliebt :D
Das freut mich ;) Liebe Grüße zurück <3