Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Pert Kertu ~


Erstellt:
Letzte Änderung: Gestern
nicht abgeschlossen (5%)
Deutsch
26248 Wörter, 12 Kapitel
Unterthemen: Yu-Gi-Oh!
Sowohl im Anime und Manga wird nicht eröffnet, wie die Freundschaft zwischen Yugi und Atemu eigentlich entstand.
Inspiriert durch mrs_iantos Yami to Hikari und Yidass Switch! habe ich nun mir die Aufgabe gemacht eine Story zu erzählen, wie Atemu und Yugi denn Freunde geworden sind. Die Geschichte wird eine andere Storyline haben, als in der Serie daher AT.

Atemu war ein blutrünstiger Pharao. Sein Volk litt unter dessen Schreckensherrschaft. Sein engster Vertrauter und Hohepriester Sethos organisierte den Sturz des Pharaos und bat bei den Göttern um Gnade für Atemus Seele. So wurde der Pharao dazu verflucht, so lange in dem Milleniumspuzzle zu leben, bis er eines Pharaos würdig ist.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 08.07.2017
U: Gestern
Kommentare (61 )
26248 Wörter
Prolog Prolog E: 08.07.2017
U: 13.08.2017
Kommentare (3)
933 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 Kapitel 1 E: 09.07.2017
U: 15.08.2017
Kommentare (4)
2393 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Kapitel 2 E: 11.07.2017
U: 18.08.2017
Kommentare (3)
1633 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Kapitel 3 E: 13.07.2017
U: Gestern
Kommentare (5)
1504 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Kapitel 4 E: 14.07.2017
U: Gestern
Kommentare (5)
2286 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Kapitel 5 E: 16.07.2017
U: 16.07.2017
Kommentare (4)
4034 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Kapitel 6 E: 25.07.2017
U: 25.07.2017
Kommentare (5)
1783 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Kapitel 7 E: 26.07.2017
U: 26.07.2017
Kommentare (4)
2548 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Kapitel 8 E: 28.07.2017
U: 28.07.2017
Kommentare (4)
2023 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Kapitel 9 E: 03.08.2017
U: 03.08.2017
Kommentare (8)
2905 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Kapitel 10 E: 13.08.2017
U: 13.08.2017
Kommentare (4)
1901 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 Kapitel 11 E: 16.08.2017
U: 16.08.2017
Kommentare (5)
2305 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (61)
[1] [2] [3] [4] [5] [6]
/ 6

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Usaria
2017-08-19T14:35:16+00:00 Gestern 16:35
Tolle Idee, von Joey, das mit den Zetteln. Als ich las der Blonde, habe ich irgendwie zu nächst Bakura vermutet, doch dann waren die Hinweise eindeutig, es konnte nur Joey sein. Ich hoffe dass sich die beiden jetzt wirklich aus reden. Denn an diesen Streit sind beide gleich schuld. Ich bin gespannt wies´s weiter geht.
Von: ShioChan
2017-08-17T20:23:52+00:00 17.08.2017 22:23
Aw~ das Kapitel ist toll und das Ende ist echt süß. Ich finde es toll, dass die Beiden sich wieder vertragen und ich hoffe Atemu meint das ernst. XD
Freue mich schon auf das nächste Kapitel

LG
Shio~
Von:  Albert_Wesker
2017-08-17T11:36:37+00:00 17.08.2017 13:36
Geschickt von den beiden alten Herren, Yugi einen zarten Anstoß zum Nachdenken zu geben - es hat ja zum Glück, sein Ziel nicht verfehlt und der Streit zwischen ihm und Atemu, offenbart auch Positives: Yugi lernt neue Leute kennen, obwohl er ja zu Anfang arge Probleme hatte, andere Menschen an sich ranzulassen (bei dem was er bereits erlebte eigentlich kein Wunder -_-)

Die Idee über einen Zettel mit Atemu zu kommunizieren fand ich schon etwas kurios... ich hätte nicht gedacht, dass diese Art der Kontaktaufnahme funkioniert, vor allem mit Kuriboh als Postboten xD... tja, so kann man sich täuschen und das Ende war richtig schön *___* Atemu der sich entschuldigt und seinen Aibou, Aibou nennt!!

LG Albert_Wesker
Von:  Glamorous91
2017-08-17T02:46:45+00:00 17.08.2017 04:46
Wow das ging ja jetzt schnell mit dem Vertragen der 2 sturköpfe. Also entweder Atemu meint es ernst und hat echt Panik davor das Yugi das Puzzle wieder auseinander nimmt oder er hat irgendwas vor. Weil so ein stolzer Pharao entschuldigt sich plötzlich? Weiss auch nicht.

Bin auf jedenfall auf das nächste Kapitel gespannt
Von:  MAC01
2017-08-16T21:18:31+00:00 16.08.2017 23:18
Aaaw... er hat 'Aibou' gesagt... das Ende ist sooo süss :3 Hach... ich kann gar nicht beschreiben, wie warm es gerade um mein Herz geworden ist... du hast echt einen schönen Schreibstil der einen mitreißt, fesselt und die Emotionen richtig gut vermittelt.

Ich freu mich so auf das nächste Kapitel <3
Von:  Usaria
2017-08-14T18:24:16+00:00 14.08.2017 20:24
Huu! Die Ruhe nach dem Sturm. Ich kann jetzt nicht sagen wer mir von den beiden am meisten leit tut, Atemu oder Yugi?
Was mir an dieser Geschichte so gefällt, ist dass du Yugi doch mit etwas Selbstbewusstsein ausstattest, dass er nicht ganz der Hilflose kleine Junge ist. Leider habe ich dies nicht ganz in meiner FF geschaft, zmdst nicht in den ersten Kapiteln.
Ja die Beiden sollten sich dringend aussprechen, und vorallem über ihre Ängste und Gefühle reden. Hmm na ob dies die beiden Jungs hin kriegen? Ich weiß nicht?
Hmm! ich bin zwar keine Therapeutin, aber bei sollchen Sachen sehr Erfahren, also wenn du jemanden brauchst der das Gespräch lenkt, dann stehe ich jeder Zeit zur Verfühgung.
Von: ShioChan
2017-08-14T12:07:53+00:00 14.08.2017 14:07
Oha Oha.... wo das noch alles hinführen wird...

Um ehrlich zu sein benehmen sich beide aktuell wie kleine Kinder. Wiederum kann man beide Standpunkte verstehen... es ist Also schwer für einen von Beiden Partei zu ergreifen.
Das Yugi jetzt natürlich vor einer Wand steht und anscheinend vorerst nicht zu Atemu durchdringen kann ist ärgerlich...

Ich bin gespannt wie es weiter geht und ob Yugi sich doch noch mit dem Pharao aussprechen kann.

LG
Shio~
Von:  Albert_Wesker
2017-08-14T11:01:20+00:00 14.08.2017 13:01
Yugi tritt von einem Fettnäpfchen ins Nächste... natürlich kann ich seine Ängste nachvollziehen, aber er verurteilt Atemu meiner Meinung nach viel zu schnell bzw. stempelt ihn sehr rasch als Monster ab, nur weil er nicht nach seiner Pfeife tanzt.
Es ist offensichtlich das Atemu seine Kräfte nicht ganz kontrollieren kann, vor allem wenn er emotional sehr aufgewühlt ist, so wie in diesem Augenblick... ich verstehe Yugi gerade einfach nicht, sonst ist er doch auch so sensibel wenn es um die Gefühle anderer Menschen geht; er hätte doch spüren müssen, dass Atemu panische Angst hatte.

Vielleicht liegt es daran, dass er im Bezug auf Freunde keinerlei Erfahrung hat oder nicht weiß mit einem so schwierigen Charakter wie Atemu umzugehen... das er seine Drohung am Ende sogar wahr gemacht hat, wenn auch nur für kurze Zeit, fand ich nicht okay und da ist es nicht weiter verwunderlich das Atemu nun eine Mauer um sich zieht - wenn sein schlimmster Alptraum Realität wurde...

LG Albert_Wesker
Von:  MAC01
2017-08-13T21:23:20+00:00 13.08.2017 23:23
Sehr gut geschrieben.

Man kann Atemu's Angst und Panik schön nachvollziehen. Bei Yugi fällt es mir im Moment ein wenig schwerer, aber ich weiß auch nicht warum. Vielleicht weil er so ungewohnt aggressiv ist. Aber das muss nichts schlechtes sein! Gehört halt zur Entwicklung der Charakteren und ich freu mich schon darauf zu erfahren, ob und wie Yugi wieder zu Atemu vordringen kann.
Von:  emymoritz
2017-08-10T17:37:45+00:00 10.08.2017 19:37
Respekt für dieses Kapitel weiter so