Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Glanz und Glamour... und ihre Folgen

Wenn die Gegensätze überwiegen?!
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 29.07.2017
abgeschlossen
Deutsch
22475 Wörter, 13 Kapitel
Nachdem Sawako mit Kazehaya und Chizuru mit Ryuu zusammen gekommen waren, fühlte Ayane sich ein Wenig außen vor. Sie selbst wollte eine Weile keinen Freund haben, da die Trennung mit ihrem Ex ja nicht wirklich gut lief, aber sie wollte ihre Freundinnen auch nicht davon abhalten sich mit ihren Freunden zu treffen.
Am Ende eines Schultages ging Sawako mit Kazehaya und Chizuru mit Ryuu nachhause, also machte sich Ayane alleine auf den Weg und dachte darüber nach, was sie machen sollte, wenn ihre Freunde ihre Beziehungen auslebten und sie immer alleine wäre.
Zu ihrer Überraschung traf sie auf ihre Tante, welche im Ausland lebte und wie es schien zu besuch war. Sie war Designerin und suchte in Japan nach einem neuen Model für eine Kollektion. Sie bot Ayane an für sie zu modeln und die Schülerin nahm das Angebot an, doch dann stritten sich Chizuru und Ryuu und ihre beste Freundin hat keine Zeit ihr zuzuhören, was für einige Spannungen in ihrer Freundschaft sorgte.
Diese Fanfic nimmt an 1 Wettbewerb teil.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 10.03.2017
U: 29.07.2017
Kommentare (1 )
22475 Wörter
Prolog Der Weg zum Glanz E: 12.03.2017
U: 02.04.2017
Kommentare (0)
1129 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 1 Die Entscheidung E: 15.03.2017
U: 08.04.2017
Kommentare (0)
3269 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Und schleichend geht es bergab E: 20.03.2017
U: 16.04.2017
Kommentare (0)
2046 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Wie sich Dinge ändern E: 01.04.2017
U: 25.04.2017
Kommentare (0)
2635 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Ein Ende?! E: 21.04.2017
U: 16.05.2017
Kommentare (0)
2074 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Freundschaft und was es ist... E: 01.06.2017
U: 25.06.2017
Kommentare (0)
1918 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Unentdeckt und selbst entdecken E: 01.06.2017
U: 25.06.2017
Kommentare (0)
1528 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Getrennt voneinander E: 01.06.2017
U: 25.06.2017
Kommentare (0)
1256 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 Der Weg zurück E: 01.06.2017
U: 25.06.2017
Kommentare (0)
1346 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Unsicherheit und Zweifel E: 01.06.2017
U: 25.06.2017
Kommentare (0)
1377 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Missverständnisse und Reue E: 01.06.2017
U: 25.06.2017
Kommentare (0)
1278 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 Auf Streit folgt Versöhnung E: 25.06.2017
U: 25.07.2017
Kommentare (0)
1761 Wörter
abgeschlossen
Epilog Ende gut, Alles gut E: 27.06.2017
U: 29.07.2017
Kommentare (0)
858 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (1)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von: Swanlady
2017-08-12T18:51:54+00:00 12.08.2017 20:51
Hallo NARUTOuO!

Vielen Dank für deine Teilnahme an meinem WB!

Ich finde es wundervoll, dass du zu einem Thema geschrieben hast, das hier auf Animexx – und generell überall? – recht wenig vertreten ist, dabei finde ich Kimi ni Todoke nicht nur als Romance-Anime/Manga sehr gelungen, sondern auch als Freundschaftsgeschichte.
Ich mag hin und wieder längere FFs, aber wenn ich ganz ehrlich bin, fand ich, dass die Geschichte ein bisschen in die Länge gezogen schien. Die Balance zwischen wirklicher Handlung und redundanten Dingen ist manchmal schwer zu finden, aber es gab ein paar Dinge, auf die du evtl. hättest verzichten können. Ein gutes Beispiel wären die detaillierten, aber mir pers. unnötig erscheinenden morgendlichen Rituale. Ich bin kein großer Fan davon, zu lesen, dass Chara A zuerst duscht, sich dann die Zähne putzt, die Haare kämmt und danach nochmal in den Spiegel schaut. Da reicht mir ein „sie machte sich im Bad fertig“ vollkommen.
Ich mag es auch nicht besonders, wenn man Charaktere mit „die Schwarzhaarige“ etc. beschreibt. Hin und wieder ist okay, aber wenn es allzu oft vorkommt, stört es mich.
Was mir aber gefallen hat, war deine Darstellung von Sawako. Sie fand ich besonders gut getroffen, ich habe das Original in vielen ihrer Gedankengängen erkannt. Die Problematik mit den Missverständnissen wurde ja auch in der Serie behandelt, weshalb es grundsätzlich sehr zu den Figuren passt.

LG
Swanlady