Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Große Brüder, kleine Brüder

Verwandte kann man sich nicht aussuchen
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 19.02.2010
nicht abgeschlossen (58%)
Deutsch
22222 Wörter, 11 Kapitel
Hauptcharaktere: Inu Yasha, Sesshoumaru
Wenn ein neuer Youkai auftaucht, Sesshomaru deswegen ausrastet, InuYasha aus dem Staunen nicht mehr herauskommt und das Chaos wieder einmal perfekt ist.

---

Die Altersangaben sind aus dem Original übernommen! InuYasha zwischen 200-300 Jahren alt, Sesshomaru knapp über 700 Jahre und der Inu no Taishou war über 3600 Jahre alt.
Diese Fanfic nimmt an 1 Wettbewerb teil.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 02.12.2008
U: 19.02.2010
Kommentare (98 )
22222 Wörter
Kapitel 1 Rückkehr in den Westen E: 02.12.2008
U: 05.09.2009
Kommentare (16)
819 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Was es heißt ein Mensch zu sein E: 07.12.2008
U: 07.12.2008
Kommentare (10)
1602 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 3 Alte Ärgernisse E: 09.12.2008
U: 09.12.2008
Kommentare (10)
1382 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 4 Das Hochland des Westens E: 14.12.2008
U: 14.12.2008
Kommentare (10)
1422 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 5 Erwachen E: 17.12.2008
U: 17.12.2008
Kommentare (9)
2591 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 6 Die drei Hundebrüder E: 11.03.2009
U: 11.03.2009
Kommentare (9)
2486 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 7 Konfrontation mit Sesshomaru E: 23.03.2009
U: 23.03.2009
Kommentare (8)
1821 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 8 An den falschen Baum gepinkelt E: 26.04.2009
U: 26.04.2009
Kommentare (7)
2251 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 9 Planlos E: 31.08.2009
U: 31.08.2009
Kommentare (6)
2574 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 10 Einem Hund noch am nächsten E: 16.09.2009
U: 16.09.2009
Kommentare (5)
2561 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 11 Der Berg des ewigen Aufstiegs E: 19.02.2010
U: 19.02.2010
Kommentare (6)
2667 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
  • Charakter
    Inu no Taishou

    Alter: < 3600 Jahre

    Vater von mehr als nur zwei Kindern wie es scheint.
  • Charakter
    Kazuhi

    Alter: < 1000 Jahre

    Er behauptet ebenfalls ein Sohn des Inu no Taishou zu sein.
  • Charakter
    Sesshomaru

    Alter : > 800 Jahren

    Wütend ist noch zu milde ausgedrückt, um seinen Gemütszustand beschreiben.
    Allerdings weiß er sehr gut, wer und was auf auf ihn wartet.
  • Charakter
    InuYasha

    Alter: > 300 Jahren

    Er weiß nicht genau, was er von der Sache halten soll, einen weiteren Verwandten zu haben.
    Jeder erzählt ihm etwas anderes.
Kommentare zu dieser Fanfic (98)
[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]
/ 10

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Mimiteh
2015-03-15T21:19:21+00:00 15.03.2015 22:19
Gelungen ist sie, deine FF, wenn sie auch auf Eis liegt. Besteht nach über fünf Jahren Pause noch die Chance, dass du je weiterschreiben wirst?
Es würde mich freuen.

Weißt du, normalerweile mache ich um FFs, die sich um ein urplötzlich auftauchendes Familienmitglied der Protagonisten entspinnen, einen kilometerweiten Bogen. Aber deine FF ist an dieser Stelle wirklich etwas besonderes.
er hartnäckig im Verborgen gehaltene Grund für Kazuhis Weggang und Rückkehr erscheint schwerwiegend und logisch, nach den Andeutungen zu urteilen, die bisher gefallen sind.

Bei aller offen gezeigten Wut und Rachlust, ist auch Sess gar nicht einmal so OoC dargestellt (nur am Ende wurde er etwas redselig) und auch Inus recht erwachsene, nachdenkliche und vor allem wissende Ader in dieser FF passt.
Und Kazuhi... nun, der zeigt eindeutig, mit wem er verwandt ist. Die Macht und das Aussehen vom Vater, das Selbstbewusstsein und Kalkül von Sess und die erst-handeln-dann-denken-Taktik von Inu. Kurz gesagt: Ein Konglomerat der schlimmsten Eigenschaften, die in dieser Familie zu finden sind. Wäre nicht eine gewisse Lebenserfahrung dabei, Kazuhi wäre schwerlich ernstzunehmen. Allein schon, dass er seine Brüder in eine schwere Aufgabe steckt und dann die Fessel vergisst. Glück für ihn, dass die Fessel sich automatisch gelöst hat^^

Überhaupt hast du den typischen Brüderkonflikt - nun noch um Nummero 3 erweitert - gut dargestellt, die wechselnden Denkweisen über den jeweils anderen, besonders bei Inu, der ja auf die eine oder andere Weise mit beiden Brüdern nicht viel anfangen kann.

Myougas Einschätzung der Geschichte war da herrlich nachvollziehbar.

Und bei manch trockenem Kommentar, beispielsweise das sowohl bei Sess, als auch bei Kazuhi nur rudimentär vorhandene, diplomatische Geschick betreffend, waren zum Totlachen.

Und jetzt sind unsere beiden bekannten Brüder wieder auf sich allein gestellt und werden sich wohl zusammenraufen müssen, wenn sie hier irgendetwas erreichen wollen. Wäre doch interessant, zu erfahren, ob und wenn ja, wie schnell ihnen das gelingt...

In der sprachlichen Richtigkeit sind es eher Satzbau- und Grammatikfehler, die auffallen, die von die oft erwähnen Rechtschreibfehler fallen wenig ins Gesicht. Aber über die Grammatik stolpert man manchmal.

Und, ganz wichtig, Logikfehler: In der ersten Konfrontation zwischen Sess und Kazuhi, lässt du Sess mit Tenseigas Hilfe nicht nur das Meidô benutzen, sondern auch die Drachenwelle (Souyuha, oder wie auch immer die Schreibweise ist). Das ist aus dem Film übernommen, aber schon da ein Fehler. Die Drachenwelle wird dort fälschlicherweise über Tenseiga eingesetzt. Wenn man den Rest des Anime aufmerksam schaut, merkt man schnell, dass die Drachenwelle eigentlich Toukijins Angriff ist. Anders wäre es ja auch dämlich. Bestände die Möglichkeit, über Tenseiga einen zerstörerischen Angriff auszusenden, hätten wir den ganzen Konflikt mit dem angeblich so nutzlosen Schwert nicht - und um zu deiner Geschichte zurückzukehren, Kazuki könnte sich seine ganzen Lehrmaßnahmen hier sparen xD

Alles in allem fände ich es sehr schön, wenn sich hier noch einmal etwas rühren würde, gerade jetzt, wo die Geschichte an dem Knackpunkt steht, an dem Sess und Inu notgedrungen miteinander klarkommen müssen...
Antwort von:  mangacrack
22.03.2015 13:42
Vielen Dank für den sehr langen Kommentar. Besonders für eine Geschichte, die schon sehr lange auf Eis liegt. So an sich weiterschreiben werde ich die Geschichte nicht. Eben wegen der Logikfehler etc.

Aber schade war es mir schon um die FF. Gerade weil ich Kazuhi als OC sehr gelungen fand.
Antwort von:  Mimiteh
22.03.2015 15:44
Naja, außer der eine Sache mit Tenseiga war ja keine großartige Unlogik drin, das geht nicht als Grund durch xD
Abgesehen davon lässt sich so ein einzelner Kampf ja relativ leicht umschreiben - oder interessiert im Fortgang der Geschichte sowieso nicht mehr, zumindest wenn er nicht fortgeführt wird.

Aber natürlich ist es deine Entscheidung, ob du dich nochmal aufraffst. Schön wärs.
Wenn du allerdings wirklich sagst, nie wieder, solltest du die Geschichte vielleicht auf 'abgebrochen' setzen, damit man auch Bescheid weiß...
Von:  nicoleherbster
2014-12-12T21:18:41+00:00 12.12.2014 22:18
das ist eine tolle Geschichte nur schade das du nicht weiterschreibst. Würde mich freuen wenn du es tust.
Von:  DemonicSister
2010-09-10T03:51:28+00:00 10.09.2010 05:51
Ich muss sagen, mir gefällt die FF sehr gut, von kleineren Rechtschreibfehlern und manchen Wortwiederholungsfehlern abgesehen.

Du beschreibst vor allem auch physikalische Phänomene gut, die auch den Hintergrund erklären und die Geschichte plastisch und greifbar gestalten.

Und ich mag Kazuhi. Find ihn sympatisch. Vor allem mit dem "Ups.." Und davor noch Sessys Kommentar, dass er ein Chaot sei^^ Tja, bin mal gespannt wie er sich mit den Handfesseln anstellt...

lg Demonic Sister
Von:  Buffy12
2010-02-20T12:33:23+00:00 20.02.2010 13:33
bitte schreib schnell weiter
das kap is super
bin schon sehr gespannt wie es weiter geht
Von:  inuskaya
2010-02-20T09:10:47+00:00 20.02.2010 10:10
Endlich hast du weiter geschrieben.
Ich freu mich schon auf die nächste. :D
LG^^
Von: Hotepneith
2010-02-19T23:24:40+00:00 20.02.2010 00:24
Hat je wer behauptet ich würde die Brüder in unangenehme Lagen bringen?
Das ist schlicht gut. Perfekt begründet, mit physikalischen Grundlagen gleich dazu(Luftverdrängung und Co). Du hast dir offensichtlich dabei viele gednaken zum Hintergrund gemacht. Und ich muss zugeben, dass die weitere Reise sicher alles andere als bequem wird.Womöglich hat Kazuhi am Ende das Ergebnis gleich zwei einigen, wütenden jüngeren Brüdern gegenüber zu stehen...könnte ihm durchaus gefallen..


Zum Thema beta: es sind in der Tat Rechtschreib- und Grammmatikfehler dabei. Wenn du willst, erledige ich dir das, aber vor dem 1.3. weil ich dann einen neuen Auftrag habe


bye

hotep

Von:  Weissquell
2010-02-19T13:41:33+00:00 19.02.2010 14:41
Juhuu! Endlich gehts weiter!
Na da will ich doch gleich mal lesen!
Die Rechtschreibfehler geb ich mit an, ok? (Soweit sie mir auffallen)

< dass Sesshomaru bei einzigen Wegmöglichkeit nicht gelogen > fehlt da ein "der"?

o.O Interessant, etwas über die Zeit kurz nach Inu Taishous Tod zu erfahren. Man hat sie also an der Gedenktfeier teilnehmen lassen. Ich staune.

(ach ja, ich lese parallel zum schreiben des Kommis, also nicht wundern ;-) )

Ich schätze wir werden im Laufe der Geschichte noch einiges über diverse Brüder-Beziehungen erfahren. Wirklich interessant einen Blick auf die politischen Verhältnisse (ich mag es wenn sowas mit berücksichtigt wird) und Ereignisse von damals zu bekommen.
Süüüß, Inu Yasha knuddelt sich an Sessis Bein... ich sehe Rin vor mir! :-)
Was der wohl gesagt hat? Na bestimmt erfahren wir das noch. Ich will das auch wissen! :-)

<Zwanzig Jahre! War war das schon?> War=Was!

Hach, Inu Yasha als zwanzigjähriger *schmacht* sichdasbildlichvorstell* Du beschreibst die Situtationen gut, man kann sich das alles gut vorstellen!

Hehe, das mit der Brücke ist niedlich. Die übliche Zickerei. (Ich liebe es wenn die zwei sich zanken). Aber auch ne interessante Idee, dass Youkais bzw. Hanyous n anderes Körpergewicht haben als Menschen. Macht irgendwie Sinn, dass sie leichter sind.

*Kicher* Ich kann mir richtig vorstellen, wie Sessi schmollt, weil er nicht fliegen kann. Und ich finds einfach nur herrlich wie die beiden sich gegenseitig angiften *grins* Schöne Szene!

Na das ist ja ein feiner Berg! Mal sehen wie Sesshomaru sich beim Überqueren der Brücke anstellt.
Hehehe, ob das anstrengend ist? Nenn mich sadistisch, aber ich liebe es, wenn er sich schwer tut! *g*

Ich find die Gedankengänge zum Thema Youkais, Luftmanipulation und Rennen irgendwie faszinierend. Man merkt, dass du dir da viele Gedanken gemacht hast. Und ich kann nur wieder sagen, das macht durchaus Sinn!

<Es wird als manchmal von Kampfmeistern als eine Art Training benutzt> da ist ein "als" zuviel.

Mal sehen was sich Kazuhi da so dabei gedacht hat, die beiden da hinzuschicken. Das erfahren wir sicher im nächsten Kapitel, oder so. :-)

Das Kapitel hat mir sehr gefallen! Interessante Situation. Bin schon gespannt, wie die beiden sich da schlagen werden!

L.G. Weissquell
Von: abgemeldet
2009-12-28T10:22:35+00:00 28.12.2009 11:22
Hallo, nochmal
Also wirklich dieser Kazuhi, ich weiß nicht ob ich ihn jetzt witzig finde oder nicht. Ein bisschen sehr tragisch gibt er sich ja, aber wie tragisch das ganze tatsächlich ist, wird sich ja noch zeigen. Bis jetzt charakterisiert er sich für mich wie der Inbegriffs eines Gary Stues >> vll kann ich mich ja auch nur noch nicht richtig in ihn einfühlen. Aber er ist auch wieder amüsant und pfiffig.
Quote: „Ups...“, erklang es von dem Hundeyoukai.
Lool, das war gut, das gefällt mir XD
Hehe, und jetzt werden die kleinen Brüder auf eine Reise geschickt, find ich immer gut. Apropos, es ist angenehm Sess und Inu endlich mal wieder in der handelnden Rolle zu sehen, nicht so hilflos.
>Er tat, was er wollte, hörte nicht und folgte nur seiner eignen Nase.
Hä? Sind typische Hunde nicht folgsam und treu?
Ehm, Sess wischt sich also über’s Gesicht? Und wie, wenn seine Hände geknebelt sind? oder besser Hand. Davon wird auch nicht mehr gesprochen oO ist die jetzt wieder frei oder nicht?
Yuhu, Sesshy wirkt mal ganz überlegt :D hat er sich wieder abgeregt? ^-^
Und was gibt es schöneres als einen sarkastischen, kecken Schluss wie diesen? Meiner Meinung nach nichts :)
Also wo ist das nächste Käppi?
tschüss ;)
Von: abgemeldet
2009-12-28T10:20:00+00:00 28.12.2009 11:20
Hallo,
hach, viel vom OC Inuyasha ist hier drin nicht unbedingt, aber ich find mich damit ab. Auf der anderen seite sieht es ihm schon ähnlich sich so über Sess Lage zu amysieren (was ich ihm nicht verübeln kann XD )
Myoga ist da ja wieder in einer Situation. Lol und kann nicht mal abhauen, witzig. Aber wieso gibt es bezüglich den Söhnen solche Probleme? Ich mein, was ist dann mit dem erwähnten Testament? Wurde Sess jetzt als Nachfolger bestimmt oder nicht? Außerdem werden verbannte Söhne generell in einem Testament nicht erwähnt, sie sind ja verbannt. war in dem fall aber nicht offiziell oder? kompliziert, du spannst einen ja richtig auf die Folter.
Den Cliffhanger find ich jedenfalls passend und die nach und nach Auflösung ist interessant und spannend. Ja und wahrlich handeln bevor man fragt, das scheint eindeutig des Bruders Devise. Langsam fürchte ich schon so ein typisches Ende, in dem Kazuhi mit allem recht behält, der Beste und Stärkste ist und was noch. Aber nein, über’s Ende verkopf ich mich lieber nicht ^^“ besser ich genieß es einfach alles nach der Reihe zu lesen (was sollt ich auch sonst tun?) gut möglich dass ich eh überrascht werde :D
So bd
Tschüss
Von: Kupferschweif
2009-12-24T13:29:27+00:00 24.12.2009 14:29
Ähm... wäre ich an Myougas Stelle, wäre ich vermutlich umgefallen. Wenn Kazuhi richtig gezielt hat... Er hätte sich vielleicht ein bisschen mehr Zeit nehmen sollen, um auch ganz sicher zu sein, dass er richtig zielt... xD
Dieser Konflikt zwischen Sesshoumaru und Kazuhi muss ja ziemlich heftig sein, wenn Sess seinen Bruder umbringen will. Und Kazuhis Schuldgefühle sind ein Fall für einen Psychologen, die ufern ja schon in Selbstmordgedanken aus...
Schön, dass ihm wenigstens noch eingefallen ist, dass er Sesshoumarus Fessel nicht gelöst hat... langsam verstehe ich, was Sess gemeint hat, als er seinen Bruder als Chaoten bezeichnet hat. Wenigstens ist die Fessel vom Tunnel gelöst worden. -.-
Sesshoumaru mit dem Gesicht im Schlamm stell ich mir lustig vor. Aber ich finde viele Sachen lustig. ^^
Interessant, wie schnell Sesshoumaru erkannt hat, wo sie sich befinden und wo Tenseiga ist, auch wenn ich gerne wüsste, woher er das mit dem Aufhenthalstort wusste. Das mit Tenseiga kann ich mir noch denken.
Bin schon gespannt, wie die beiden da wieder rauskommen... oder besser erst rauf- und dann runterkommen wollen. ^^
Bis dahin
Jenny