Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Mein Gott, meine Göttin: Verlorenes Paradies


Erstellt:
Letzte Änderung: 31.08.2012
nicht abgeschlossen (10%)
Deutsch
28281 Wörter, 2 Kapitel
Genre: Fantasy
Mein Gott, meine Göttin geht weiter. Diesmal auf der Mittleren Ebene ebenso wie auf der Erde.

Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
~komplette Fanfic~ V: 23.11.2005
U: 31.08.2012
Kommentare (6 )
28281 Wörter
Kapitel 1 Ar Ashir E: 23.11.2005
U: 29.08.2012
Kommentare (5)
13555 Wörter
abgeschlossen
Kapitel 2 Feuerregen E: 31.08.2012
U: 31.08.2012
Kommentare (1)
14726 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (6)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Ace_Kaiser
2012-09-01T13:06:06+00:00 01.09.2012 15:06
Bisal erhält mein Mitleid, aber ich frage mich was für eine Art von Monster ein Gott sein muss, um einen anderen Gott zu verschlingen. (wobei ich eher hoffe, das es eine andere Art von Kreatur war, falls du dich noch erinnerst. )

Ace: Wir werden sehen, ob es ein Monster ist.


Die Beteiligung des afrikanischen Militärs ist interessant, obwohl ich mich dran erinnere, wie du mir gegenüber mal erwähnt hattest, das bei denen die Technologie top wäre. Muss dich ja gefreut haben, das du diese Info endlich loswerden konntest. (nach 9 Jahren?)

Ace: Na ja, konntest. ich war halt sieben Jahre lang faul, was diese Geschichte angeht. Ohne Jacqueaux hätte ich vielleicht nicht mal angefangen. Die militärische Seite hat mir erwartungsgemäß viel Spaß gemacht.


Allerdings muss ich ne Sache hinterfragen, die mich doch stutzig macht.
Wie groß ist dieses eine "römische" Reich den jetzt? Mir ist shcon klar, dass es nicht so groß sein kann, wie die höchste Ausdehnung, weil das ja sonst Teile von Mittland (Deutschland) enthalten würde und Terre de France, wäre ja dann dort auch enthalten. Und was ist mit "Griechenland?" Wenn deren Götter von den "Römern" ebenfalls verehrt wurden und die deren Kultur kopiert/imitioert haben, müsste dieser Inselstaat dann nicht die Zügel in dem Bündnis haben? Wenn wir davon ausgehen, das dieses "Griechenland"/Hellas? immer von seinen Göttern unterstützt wurde und niemals einen Niedergang erlebt hat und auch nicht von anderen Göttern überrannt wurde, müssten die doch heute noch sehr stark sein, nicht? Nur meine Gedanken als Mythofreak. Mir ist natürlich klar, dass "Rom" mit seiner Götteradoption, eigentlich die 2.t-größte neutrale Enklave der Welt sein müsste (nach Australien), wenn in dem Gebiet alle 4 Stämme verehrt werden)?

Ace: Hm. Das ist eine gute Frage. Ich schätze mal, dass sich die Griechen und damit auch die Römer als griechische Kolonie nicht auf die gleiche Weise entwickelt haben, und dass Rom daher auch nicht diese Ausmaße hat. Heutzutage spricht man ja auch von Belitalia, es hat seinen Zenit also hinter sich. Durch die Anwesenheit der Götter gibt es natürlich trotzdem Expansion und Staatenbildung. Aber da Europa stets sehr umkämpft war, fiel die kleiner aus, mündete aber doch in die Religionsfreiheit und Neutralität Europas. Was den Kontinent ironischerweise für HELIOS zur schwierigsten Arbeitsplattform von allen macht. ...Wie gerade wieder bewiesen wurde.
Griechenland selbst habe ich noch gar nicht definiert, eh?


Aber wieder zurück zum eigentlichen Kapitel. Das die Götterwohnungen so konstruiert sind, ist wirklich interessant. Und das sie keine Betten brauchen ist eine amüsante Info, aber ehem- werden diese Möbel nichtmal zum Göttermachen gebraucht? Ich meine wenn sie den Menschen so sehr ähneln, würde da nicht der Wunsch nach Bequemlichkeit siegen? (und das erinnert mich an die Aussage, aus dem 1.ten Buch, das Götter auf die Untere Ebene runtersteigen für Sex, also sind die in ihrer Fluidiumform nicht Fortpflanzungsfähig? Zumindest mein Gedanke, wenn Götter sich dann doch für ein Geschlecht entscheiden müssen.)
Und heißt das wirklich, das Götter in Fluidiumform wirklich nur so Flämmchen opder Lichter sind? Keine humanoiden Körper mehr?

Ace: Ja, auf der Oberen Ebene ist Sex in dem Sinne nicht möglich. Schlaf ebenso nicht. Deshalb brauchen sie keine Betten. Aber im Imitat der Unteren Ebene haben sie natürlich halbmaterielle Sessel und Sofas. Und spleenige Götter legen sich auch ein Bett zu.
Keine Sorge, Götter können sich auch als reines Fluidum fortpflanzen, aber einigen macht es eben auf der Unteren Ebene mehr Spaß.
Ihre Form als reines Fluidum entspricht ihrem Erscheinen auf der Unteren Ebene. Nur halbmateriell eben.


Nächste Frage. Ich weiß ja woher du deine japanischen Nachnamen hast, aber woher bekommst du die afrikanischen? Mir ist schon öfters aufgefallen, das wenn du afrikanisch-stämmige Charaktäre einbaust, du immer Namen wählst, die auch wie wirkliche Namen klingen...

Ace: Ich erfinde sie, oder recherchiere tatsächliche afrikanische Namen.^^


Und als ich "nihon" gelesen hatte, wusste ich sofort dass das Verbündete sein werden, noch bevor du einen Ton mehr gesagt hast. Wäre ja auch sehr überraschend, wenn du als Anime/Manga-Liebhaber die Japaner als "Baddies" casten würdest.

Ace: Enklave des Feuerclans... Die Gelegenheit konnte ich mir ja nicht entgehen lassen. Und man möge mir die kleine Anspielung mit der Yamato Nadeshiko verzeihen, aber ich liebe den Manga. ^^


Ich glaube das mit dem Isthmus hattest du mir gegenüber mal erwähnt (bescheuerter geographischer Name,da das weder spanisch noch karibisch klingt), auch wenn ich da niemals Charaktäre aus dieser Region im Sinn hatte.

Ace: Isthmus ist der Fachausdruck für eine Land-, oder Meeresenge. Deshalb dieser Name. Ich mag ihn einfach.


Ich bin gespannt was die Maya-Koalition ergeben wird. Und ich frage mich ob es da oben ab 5.000 Meter doch nicht ein paar Enklaven der Luftgötter geben sollte...ich meine wenn die Feuergötter erst mit den Spaniern den Kontinent betreten haben, waren die ja die eindringende Macht, nicht?

Ace: Nein. Es gab keine großartige Eroberung Südamerikas durch die Spanier. Wohlweislich haben einige europäische Staaten Küstengebiete erobert - im Gegenzug gibt es ja entsprechende Enklaven der dem Feuerclan zugehörigen Völker in aller Welt - aber die große Unterwerfung oder Massenausrottung blieb aus. Götter brauchen Gläubige, daher kümmern sie sich auch um sie.
Enklaven der Luftgötter auf den Andengipfeln? Klingt nach den Inka, nicht? ^^ Ich schau mal, vielleicht passt das. Erinnert mich an die Geschichte des chinesischen Kaisers, der sein halbes Reich verschenkt hat. Aber nur die obere Hälfte mit den Berggipfeln. Die untere Hälfte mit den fruchtbaren Tälern hat er behalten...


Und da oben mach ich mir eher um atembare Luft sorgen, als um ein paar Vulkane, die mich genauso ersticken könnten. Ach nein, das sind nicht die Maya das sind die Inkas...ist Südamerika dann zwischen Inka, Maya und Azteken aufgeteilt? Haben die Azteken dann nicht vorher Dämonen angebetet bis die Spanier kamen? (also häutetragende Götter wären schon sehr , sehr krass. Selbst für Feuergötter....dann müssten die Azteken ja als einzige von den 3en ja wirklich vernichtet worden sein....nett, ein paar Ruinen die man heute besuchen kann. (es muss ja unglaublich wenig echte Ruinen geben, wenn die alle heute noch von den Clans benutzt werden...

Ace: Die Feuergötter waren vor den Europäern da und haben ihre Kids beschützt, keine Sorge. Ja, da unten und im Amazonas werden wir wohl einige jener Völker finden, die in unserer Welt ausgerottet, bzw. zur Bedeutungslosigkeit verkommen sind.


Ich mag den Waffenmeister des Wassers Sarputa, er ist mir symphathisch.

Ace: Das freut mich zu hören. ^^


Hm, hab ich das richtig verstanden? 2 Dämonen wurden von der Luftgöttin losgeschickt um Schneider zu finden? Müssten die beiden sich dann nicht kennen?

Ace: Nein, sie hat nur Istar losgeschickt. Illara hat Mako-chan wirklich nur zufällig aufgegabelt. ^^


Ich sehe das unsere Diebin den Rotschopf in der Gruppe ersetzen wird, aber in der Wüste hätte ich mal eher auf einen dunkelhäutigen Menschen gehofft.

Ace: Den Part übernimmt Shawn doch schon. Oder meinst Du einen waschechten Schwarzen? Mal sehen, ob wir denen tiefer in der Wüste begegnen. ^^


Der Witz mit der Stadtverwaltung war gut.

Ace: Ah, endlich mal einer. ^^


Mehr kann ich momentan nicht sagen.

Ace: Oh, Du hast eine ganze Menge geschrieben und Dich sehr mit der Geschichte auseinandergesetzt. Das ist eine eigene Leistung. Und dafür danke ich Dir sehr, Miyu-chan. ^^V
Von:  Miyu-Moon
2012-09-01T12:03:14+00:00 01.09.2012 14:03
Bisal erhält mein Mitleid, aber ich frage mich was für eine Art von Monster ein Gott sein muss, um einen anderen Gott zu verschlingen. (wobei ich eher hoffe, das es eine andere Art von Kreatur war, falls du dich noch erinnerst. )
Die Beteiligung des afrikanischen Militärs ist interessant, obwohl ich mich dran erinnere, wie du mir gegenüber mal erwähnt hattest, das bei denen die Technologie top wäre. Muss dich ja gefreut haben, das du diese Info endlich loswerden konntest. (nach 9 Jahren?)
Allerdings muss ich ne Sache hinterfragen, die mich doch stutzig macht.

Wie groß ist dieses eine "römische" Reich den jetzt? Mir ist shcon klar, dass es nicht so groß sein kann, wie die höchste Ausdehnung, weil das ja sonst Teile von Mittland (Deutschland) enthalten würde und Terre de France, wäre ja dann dort auch enthalten. Und was ist mit "Griechenland?" Wenn deren Götter von den "Römern" ebenfalls verehrt wurden und die deren Kultur kopiert/imitioert haben, müsste dieser Inselstaat dann nicht die Zügel in dem Bündnis haben? Wenn wir davon ausgehen, das dieses "Griechenland"/Hellas? immer von seinen Göttern unterstützt wurde und niemals einen Niedergang erlebt hat und auch nicht von anderen Göttern überrannt wurde, müssten die doch heute noch sehr stark sein, nicht? Nur meine Gedanken als Mythofreak. Mir ist natürlich klar, dass "Rom" mit seiner Götteradoption, eigentlich die 2.t-größte neutrale Enklave der Welt sein müsste (nach Australien), wenn in dem Gebiet alle 4 Stämme verehrt werden)?

Aber wieder zurück zum eigentlichen Kapitel. Das die Götterwohnungen so konstruiert sind, ist wirklich interessant. Und das sie keine Betten brauchen ist eine amüsante Info, aber ehem- werden diese Möbel nichtmal zum Göttermachen gebraucht? Ich meine wenn sie den Menschen so sehr ähneln, würde da nicht der Wunsch nach Bequemlichkeit siegen? (und das erinnert mich an die Aussage, aus dem 1.ten Buch, das Götter auf die Untere Ebene runtersteigen für Sex, also sind die in ihrer Fluidiumform nicht Fortpflanzungsfähig? Zumindest mein Gedanke, wenn Götter sich dann doch für ein Geschlecht entscheiden müssen.)
Und heißt das wirklich, das Götter in Fluidiumform wirklich nur so Flämmchen opder Lichter sind? Keine humanoiden Körper mehr?

Nächste Frage. Ich weiß ja woher du deine japanischen Nachnamen hast, aber woher bekommst du die afrikanischen? Mir ist schon öfters aufgefallen, das wenn du afrikanisch-stämmige Charaktäre einbaust, du immer Namen wählst, die auch wie wirkliche Namen klingen...

Und als ich "nihon" gelesen hatte, wusste ich sofort dass das Verbündete sein werden, noch bevor du einen Ton mehr gesagt hast. Wäre ja auch sehr überraschend, wenn du als Anime/Manga-Liebhaber die Japaner als "Baddies" casten würdest.

Ich glaube das mit dem Isthmus hattest du mir gegenüber mal erwähnt (bescheuerter geographischer Name,da das weder spanisch noch karibisch klingt), auch wenn ich da niemals Charaktäre aus dieser Region im Sinn hatte. Ich bin gespannt was die Maya-Koalition ergeben wird. Und ich frage mich ob es da oben ab 5.000 Meter doch nicht ein paar Enklaven der Luftgötter geben sollte...ich meine wenn die Feuergötter erst mit den Spaniern den Kontinent betreten haben, waren die ja die eindringende Macht, nicht? Und da oben mach ich mir eher um atembare Luft sorgen, als um ein paar Vulkane, die mich genauso ersticken könnten. Ach nein, das sind nicht die Maya das sind die Inkas...ist Südamerika dann zwischen Inka, Maya und Azteken aufgeteilt? Haben die Azteken dann nicht vorher Dämonen angebetet bis die Spanier kamen? (also häutetragende Götter wären schon sehr , sehr krass. Selbst für Feuergötter....dann müssten die Azteken ja als einzige von den 3en ja wirklich vernichtet worden sein....nett, ein paar Ruinen die man heute besuchen kann. (es muss ja unglaublich wenig echte Ruinen geben, wenn die alle heute noch von den Clans benutzt werden...

Ich mag den Waffenmeister des Wassers Sarputa, er ist mir symphathisch.

Hm, hab ich das richtig verstanden? 2 Dämonen wurden von der Luftgöttin losgeschickt um Schneider zu finden? Müssten die beiden sich dann nicht kennen? Ich sehe das unsere Diebin den Rotschopf in der Gruppe ersetzen wird, aber in der Wüste hätte ich mal eher auf einen dunkelhäutigen Menschen gehofft.
Der Witz mit der Stadtverwaltung war gut.
Mehr kann ich momentan nicht sagen.
Von: abgemeldet
2007-01-20T20:45:27+00:00 20.01.2007 21:45
Hammer! Immer noch einfach Hammergeilo! Schreib ja schnell weiter!!! *nick nick*
Von:  Subtra
2006-08-17T07:16:06+00:00 17.08.2006 09:16
Mir gefältl die Geschcihte ja ganz gut, noch besser würds mir gefallen wenn du AE mal lauf Eis legst und an der hier weiterarbeitest ^^.
Von:  Mondlicht
2006-05-15T12:06:56+00:00 15.05.2006 14:06
Ich bin maßlos begeistert.

Sowa gutes ließt man hier auf Animexx wirklich selten. Das kann sich ja schon höchste Rarität nennen. Deine stylistischen Mittel und deine Ausdrucksweise sind wunderschön. Sehr flüssig zu lesen und toller Zusammenhang. Zwischendurch noch einge Erklährungen die einem den Text allgemein näher bringen. Gefällt mir! die Geschichte ist schön.

Ich geh dann mal weiter lesen. *freu*

Lg
Kaiko
Von:  Miyu-Moon
2006-02-23T15:00:57+00:00 23.02.2006 16:00
Jetzt kommt eigentlich eher eine Frage,als Kritik:
Mit welchen Ländern muss man die Isthmus-Staaten identifizieren? Das habe ich irgendwie nicht ganz herausgefunden.
Von: abgemeldet
2005-12-28T13:49:32+00:00 28.12.2005 14:49
Da bin ich... Aber nanu... Erster... Wie geht denn das???

Das Kapitel war genial. Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. Also streng dich an. Und wenn es was helfen sollte, ich drück ganz fest die Daumen. ^^

Naja, meine Meinung zu deiner Geschichte kennst du ja bereits. ^^ Von daher hab ich eigentlich nicht mehr viel zu sagen. XD Außer das ich da eine kleine Frage hätte...

Du benutzt Sempei... Aber es gibt ja auch Senpei... wann wird was benutzt??? Die frage beschäftigt mich schon eine ganze weile... Vielleicht weißt du ja eine Antwort darauf. Ich habe zumindest niergends eine gefunden. ^^ Ach so, das man Sempei und Senpei benutzt, um für eine erfahrenere und höher gestellte Person den Respekt auszudrücken, weiß ich bereits.

RASA

PS: Sag mir bitte bescheit, wenn das nächste Kap feddig is. ^^