Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Podcast: Farfarellos vertonter Weblog

Farfarellos vertonter Weblog
Gesprochen von:  Farfarello Cover
Typ: Podcast
Folgen: 1 Folgen
Veröffentlicht: 06.02.2013, 13:19
Themen: Boshaftigkeit
Genres: Parodie
Abonnieren: RSS-Feed
Beschreibung
Eine vertonte Variante meines Weblogs, die ab und an mit neuen Kapiteln aufgestockt werden wird.


Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = Bombenleger
Länge: 7 Minuten, 21 Sekunden Cover
Veröffentlicht: 06.02.2013, 13:19
Herunterladen:
Als MP3 (8 MB)
Als OGG (4.7 MB)
Als M4A / MP4 (6.1 MB)
Anhören:
Das Ganze gibt es auch in Textform in meinem Weblog!


Kommentare


Verfasser Betreff Datum
Seite 1
 Yosephia Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 06.02.2013, 14:01
 Oni-giri Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 06.02.2013, 14:35
 Farfarello Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 06.02.2013, 17:44
 BlackAngelKai Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 08.02.2013, 20:02
 Yuichaan Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 16.02.2013, 03:12
Spiegelfee Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 27.02.2013, 13:40
 Naphulim Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 06.03.2013, 21:12
 pfirsichkopf Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 25.03.2013, 13:51
 Suomi Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 31.03.2013, 16:36
 Cajunspice Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 02.04.2013, 21:34
 Cheezu Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 03.04.2013, 23:18
 Shikaniku Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 12.04.2013, 22:23
Aeryo Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 04.05.2013, 15:34
 Ray-rey Vegetarier = Veganer = Ökos = ... 03.08.2014, 14:09
Seite 1



Von:    Yosephia 06.02.2013 14:01
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Avatar
 
Der letzte Teil erinnert mich an eine Studentinnen, mit denen ich 2011 an einem Workshop teilgenommen habe. Als ich sagte, dass ich, obwohl ich so nahe an Berlin dran wohne, nicht auf Partys gehe, kam die Frage: "Hast du keine Freunde?" Da war ich erst einmal sprachlos O_o

Ich bin kein Vegetarier, könnte es wohl auch nicht werden, weil mir gewisse Fleischgerichte einfach zu gut schmecken, aber Rind und Schwein beispielsweise esse ich nur noch ungern. Es ist nicht so, dass sie mir überhaupt nicht schmecken, sie sind nur einfach... langweilig geworden. Ich bin vor allem ein Fisch- und Geflügelliebhaber.

Was Alkohol betrifft, habe ich schon verschiedene Sachen ausprobiert, aber vieles schmeckt einfach nicht. Was ich ganz gerne hin und wieder trinke, ist ein Gläschen Weißwein, meistens lieber als Weißweinschorle. Allerdings verteufel ich weder jene, die regelmäßig oder punktuell viel noch gar nichts trinken. Das muss ja jeder für sich selbst entscheiden.

Prinzipiell gilt für mich sowohl beim Fleischverzehr als auch beim Alkohol- und/oder Zigarettenkonsum: Solange er niemand anderen damit belästigt, lässt mich das vollkommen kalt. Jeder muss selbst entscheiden, was er mit seinem Geld und seiner Gesundheit anstellt. Gilt im Übrigen auch für solche Vegetarier, die sich wichtig tun von wegen, ihr Leben sei um ein Vielfaches gesünder.



Von:    Oni-giri 06.02.2013 14:35
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Avatar
 
Süßer Fehler bei ~1:29 jaja Vegetarier...Hippies können garkeine Monogame Masse sein, wahrscheinlich stand im Text homogene... finde ich wie gesagt süß!
 
Zum eigentlichen Thema, jeder ist sich selbst der Maßstab mit dem er die Welt und auch  alle anderen misst. Wenn da jemand durch ein "Verhalten" das hervorsticht auffällt ist das eben Grund mal nach zumessen, zuerst natürlich bei dem Anderen und erst danach bei einem selbst. Wenn überhaupt. Daher ist subjektives Empfinden wie "schmeckt mir nicht" akzeptiert da jedem Irgendetwas nicht schmeckt was dessen näheren Umfeld mundet, also etwas das jeder schon mal erlebt hat/haben_sollte...



Von:    Farfarello 06.02.2013 17:44
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Avatar
 
 Oni-giri, tatsächlich habe ich einige Versprecher drin. Das war aber mehr ein Verschreiber, den ich völlig unkritisch übernommen habe. :D
Danke für den Hinweis, ist nun zumindest im Weblogeintrag geändert.



Von:    BlackAngelKai 08.02.2013 20:02
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
... ich bin gerade sehr überrascht: deine Beschreibung trifft (außer Vegetarier) voll auf mich zu: kein Alkohol, keine Zigaretten, keinen Kaffee, kaum Süßigkeiten und Partys auch nicht... und wenn ich auf die Frage, was ich in meiner Freizeit mache, auch noch mit Japanisch und Spanisch lernen antworte, habe ich schon das ein oder andere mal ein "Hast du überhaupt Spaß?" / "Hast du keine Freunde?" als Antwort bekommen.
Ich kann quasi alles, was du so schön erzählt hast, mehr als gut nachvollziehen und fühle mich mit "meiner" Weltanschauung nicht mehr so alleine :)
Danke für diesen HörbuchEintrag!

PS: Irgendwoher kommt mir deine Stimme bekannt vor? Hast du mal irgendwo etwas moderiert oder so ?(webradio/con/etc?)



Von:    Yuichaan 16.02.2013 03:12
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Ich klink mich dann auch mal ein (:
Bin jetzt seit einem halben Jahr Vegetarier und muss eigentlich jedes mal, wenn ich das klarstelle, mit einer Diskussion rechnen, warum denn und so weiter. Der dümmste satz den ich je gehört hab: 'Ja.. Aber wir müssen die Tiere doch essen, sonst übervölkern sie uns..' *Kopf gegen Wand schlag* Von einem Erwachsenen o.0.. Was mich richtig aufgeregt hat, war auch in einer Diskussion..
1:Viel machen kann man ja gar nicht..
2:o.O Richtig... wir können dafür sorgen , dass es alles schneller vorbei geht , indem wir viel Fleisch essen .
schneller Schmerz ist besser als langsamer x.x (Fehler übernommen..)
ich meine.. Hallo?! Werden Kinder oder Haustiere gequält, bringt man sie dann um?! Nein- man tut alles, um ihnen den Rest ihres Lebens noch angenehm zu machen. Aber Nutztiere 'leben ja um gegessen zu werden!' Generell ist der Mensch ja angeblich Fleischfresser (Man beachte unser Gebiss; das gleiche wie beim Orang-Utan, der ein Veganer ist..^^) und ohne Fleisch würden wir ja alle sterben, weil uns lebenswichtige Vitamine und vor allem Eisen fehlen würde. Seit ich Vegetarierin bin, hat sich allerdings mein Eisenwert stark verbessert.
Warum ich Vegetarierin bin? Gute Frage.. Weil ich auch keine Toten Menschen essen würde. Daraufhin informiert, ausprobiert mal ne Woche vegetarisch zu sein und dabei geblieben. Und froh drüber.
*Wieder zum Ursprungsthema spring* Also.. o.0 Ich werd halt ziemlich oft in ne Schublade gesteckt, weil ich auch das Feiern einfach nicht Brauch (Was soll ich mich in stickige Schützenhallen stellen, wo nicht mal Musik gespielt wird, die ich mag? ) und ich's mit 14 auch echt ein wenig früh finde. Habe auch noch nie geraucht, auch nicht ausprobiert. Warum auch..? Dafür muss ich mich weniger rechtfertigen.. Nur geht es mir schrecklich auf die Nerven, dass alle mich dazu bringen wollen, Fleisch zu essen. Ich meine.. Ich versuche doch auch nicht, sie alle zu Vegetariern zu machen '-'
Naja. Guter Podcast, Danke. Und Grüße aus NRW,
Yui(14)



Von:   Spiegelfee 27.02.2013 13:40
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Avatar
 
Abgesehen davon, dass man nicht als Vegetarier gilt, wenn man nur auf rotes Fleisch verzichtet oder kein Fleisch, aber Fisch isst (dafür gibt es sogar einen eigenen Ausdruck, nämlich Pescetarier), kann ich deinen Beitrag hier nur unterschreiben.

Ich bin Vegetarierin mit einem Hang zum Veganismus (ich esse nur Käse mit mikrobiellem Lab, keine Gelatine, keine E-Stoffe tierischen Ursprungs, und trinke keine Milch), trinke kaum jemals Alkohol, ich rauche nicht und Partys sind mir im Allgemeinen ein Gräuel. Und vor allem wegen meiner Ernährungsweise muss ich mir immer wieder zahlreiche Vorurteile anhören. Wegen der lächerlichen Ansichten vieler Restaurants, was denn ein vegetarisches Gericht ausmacht, besuche ich mittlerweile nur noch rein vegetarische oder vegane Restaurants.

Die eingeschränkten Weltansichten vieler Menschen sind wirklich lächerlich; es kann doch nicht so schwierig sein, mal über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und andere Lebensweisen zumindest zu akzeptieren. Schließlich zwinge ich niemandem meinen Lebensstil auf und bemühe mich, anderen mit Toleranz zu begegnen, selbst wenn ich ihre Weltanschauungen nicht teilen kann. Aber leider sind dazu anscheinend nicht viele Leute in der Lage :/
         Träume
        ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦ ◦
           mit
    {.  offenen Augen...  .}



Von:    Naphulim 06.03.2013 21:12
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Zuallererst: Ich bin kein Vegetarier, esse gerne viel Fleisch und vor allem Fisch! *mjam*
Was andere machen, ist mir relativ egal.
Allerdings trinke ich sehr selten Alkohol (es schmeckt mir einfach nicht bzw. ich schaue lieber besoffenen zu und mache dann Fotos, die im Internet landen XD) und rauche nicht, da ich es einfach nicht vertrage. Nebenher gehe ich selten auf Partys, Shootings zu machen ist eh viel interessanter. ;)
In der Schule wurde ich gehänselt, weil ich eben nicht feiern gegangen bin und keinen Alkohol getrunken habe und nicht geraucht.
Ich wurde dadurch richtig isoliert und für dumm gehalten. O.o
In der Berufsschule hieß es dann immer: "Ach, du rauchst nicht? Das finde ich ja gut, ich wollte ja auch schon lange mal aufhören, aber...." Hatte ich nach der Lebensgeschichte gefragt? Nein!
Dann habe ich bei meinem jüngeren Bruder erlebt, was Alkohol anrichten kann und habe mich ab dem Moment bewusst entschieden, dass ich nur das und so viel trinke, wie ich will (also mal ein Bier auf ner Party... ach halt, ich geh ja fast nie auf Partys XDD).
Einmal hat zu Silvester eine mir recht fremde Frau mir ein Glas Alkohol hingestellt (nachdem ich meinte, ich war noch nie auch nur angeheitert) und meinte, ich müsse das jetzt trinken, weil "einmal sollte man das schon mal gemacht haben!" (wörtliches Zitat)
Ahja, was ne Begründung. Wegen dem wenig ausgehen wurde bei mir immer schon automatisch angenommen, ich hätte keine Freunde. Na gut, wenn ihr das so genau wisst. -.-
Angesehen von solchen Sachen war es bei mir auch noch, dass mich weder die neuesten Schminktrends, die neuesten Klamottenmarken oder das neueste Handy und schon gleich gar nicht der neueste Song interessiert hab. Oh mein Goth, ich bin Grufti, verdammt, was interessiert es mich, ob "angesagte" Modelabels mir weiß machen wollen, dass in diesem Frühjahr quitschbunt bedruckte Leggins und Pastelltöne in sind????
Okay, ich bin abgeschweift, sorry. XD
Soviel dazu.



Von:    pfirsichkopf 25.03.2013 13:51
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Das mit der geistigen Rückständigkeit bei einigen Menschen ist heutzutage keine Seltenheit...hah, ich habe deine Stimme echt in mein Herz geschlossen! So lustig und doch so ernst.
Mach weiter so!!! :-)



Von:    Suomi 31.03.2013 16:36
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Avatar
 
Hey~
Also erstmal muss ich sagen, dass du eine sehr angenehme Art zu sprechen hast! Man hört dir wirklich gerne zu. Dazu hast du dieses Thema wirklich herrlich auseinander genommen und einige traurige Wahrheiten benannt. Zu mir, ich bin definitiv kein Vegetarier, aber ich kenn das von meiner Schwester, die einfach sagt, dass es ihr nicht schmeckt und sich nur auf Hühnchen beschränkt, was sie aber auch nicht unbedingt oft isst. Was ich allerdings sehr gut kenne ist die Frage "Wie du trinkst keinen Kaffee?". Ich bin leidenschaftliche Teetrinkerin und kann den Geschmack von Kaffee einfach nicht leiden. Ich hab auch keine Lust mich irgendwann an den Geschmack zu gewöhnen, wie es manch anderer in meinem Umfeld gemacht hat. Und mal ganz nebenbei schwarzer Tee, wenn man ihn nur ganz kurz ziehen lässt, hat ungefähr die gleiche Wirkung wie Kaffee, was ich unbedachter Weise mal spät abends bemerkt hatte, als ich nicht einschlafen konnte. Ein anderes Thema, wo Leute immer wieder mit mir anstoßen ist das Thema 'feiern gehen'. Nein, ich gehe nicht feiern. Ich brauche es einfach nicht die halbe Nacht in einem viel zu lauten Club zu verbringen, mir dort die Birne weg zu saufen und mir auch noch Musik anhören zu müssen, die ich gar nicht mag. Ich mein, ab und an trink ich auch mal was mit Freuden, aber nicht in dem Maß, wie ich das immer von Bekannten höre, wenn sie mir erzählen, dass sie wieder 'feiern' waren. Da setze ich mich lieber nachmittags bis abends mit Freunden zusammen und mach einen Spieleabend! Aber na ja, jeder hat eben seine andere Ansicht davon, was Spaß bedeutet, nur dieses Denken fehlt einigen einfach, was ich sehr schade finde. ^^" Okay, ich hab jetzt doch im Fluss mehr geschrieben als ich wollte, aber deine Aufnahme hat mich gerade einfach mitgerissen. ^^ Sie ist auf jeden Fall sehr gelungen!
You're our long time prey...
'cause we're rather fond of you.
Don't die too easily!
(Zitat: Schwarz über Weiß)



Von:    Cajunspice 02.04.2013 21:34
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Ach es gibt solche und solche. Ich selber hab grad eine pescetarische Phase (etwa seit einem halben Jahr) und schaue ob ich da dran bleibe. Hierfür erfahre ich viel mehr Kritik von Vegetariern und Veganern, denen ich nicht "true" genug bin. Allein schon dass ich sage ich befinde mich in einer PHASE lässt die schon aufschreien. Komisch...wenn jemand sagt ich probier grad mal das andere Geschlecht aus, ist das ja ganz toll und interessant und Selbstfindung und und und...
Anstatt anzuerkennen dass ich 6 Monate auf Fleisch verzichtet habe bisher und BISHER auch nicht vorhabe damit aufzuhören, wird vom Veggi Lager nur gejammert. Nicht dass das etwas an meiner PHASE erschüttern würde, dennoch sehr auffällig. Von "Fleischfressern" bekomm ich meistens ein "Aha? ach ich mag Bacon zu gerne, aber jedem das seine" FERTIG! Nichts ob ich normal im Kopf bin oder so. Die lassen mich einfach. Ausser meine Mutter....die will mir die Rinder/Hühnersuppe schmackhaft machen, weil das gut für mich ist. (love you mama) Aber da ich Mama seit einem Jahr nicht gesehen hab (ca 500 km ausseinander) bekomm ich die Suppe nicht wirklich oft zu sehen. (Wobei ich die glaub ich noch aus LIEBE essen würde, ist ja nicht so dass es mir nicht schmeckt ;) )
Aber da habt ihrs. Ich passe mit meinem Essverhalten in keine Schublade. Ich bin Pescetarier, ABER ich schliesse es nicht aus irgendwann wieder mal Fleisch auf dem Teller zu haben. Ich bin derzeit zufrieden mit meinem Essverhalten. Die einzigen die meckern (in meinem Fall) sind Veggis und meine Mama....und meine Mum ist die einzige die ein Recht dazu hat :3

Zu Alkohol. Ich trinke 2-3 x im Jahr Alkohol. Sage immer dass ich fahre (auf parties) und dann sind auch alle entsetzt, dass ich ja "auch meinen spass haben soll". ;) Ich finds ehrlich gesagt süss. Sage dann immer Alkohol verträgt sich nicht mit den Drogen die ich nehme :P



Von:    Cheezu 03.04.2013 23:18
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Avatar
 
Cajunspice

Ich habe am Anfang auch noch selten Fisch gegessen und irgendwann habe ich den auch eingestellt.
Zu Beginn meiner "vegetarischen Phase" war ich mir total unsicher und hatte Angst, dass mir irgendwelche
Nährstoffe fehlen könnten, habe immer schön das Blut kontrollieren lassen; alles war ok.
Also kam auch der Fisch weg und siehe da: Ich fühl mich nicht mehr so fettgefressen wie mit dem Fleisch. xD
(Mal vom ethischen Standpunkt ganz abgesehen.)
Manche Vegetarier und vor allem Veganer sind sehr militant und verteufeln die Fleischesser und das ist mMn
der falscher Weg.
Mein Vegetarismus begann mit der Fastenzeit und hat bis heute nicht geendet.
(Glaube auch nicht, dass es sich ändern wird, immerhin habe ich zwischenzeitlich viele Berichte gesehen
oder auch den Film "Earthlings".)

Zum Blog:
LOL.
TRUE.
Ich habe es genaus SO selbst erlebt.
Ich trinke keinen Alkohol, konsumiere keine Drogen, Zigaretten und Kaffee, ich esse kein
Fleisch, Gelantine, Milchprodukte, Eier aus Bodenhaltung und geh nicht so gerne weg.
Was gerne der "Party-frage" nachgeschoben wird, ist die Frage "Hast du denn einen Freund?"
Ohman. =__=
Ich gehe bei neuen Kollegen den Antworten gerne aus dem Weg, wenn ich dann nämlich noch erzählen würde, dass ich
keine andernweitigen tierischen Produkte (bspw. Leder, Daunen) benutze und Firmen bzw. deren Produkte boykottiere, die an
Tieren via Tierversuche getestet wurden...
Daaaaaaaaann... würden die wahrscheinlich echt denken, ich bin so ein durchgeknallter, militantischer Spinneröko, der
sich zu Hause seine Schuhe filzt.

Daher: Trauriger Alltag und wahr.
☆  Homofürsten Douji  ★  

„Be the change you want to see in the world.“ (Ghandi)
Zuletzt geändert: 03.04.2013 23:19:50



Von:    Shikaniku 12.04.2013 22:23
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Ich kenne dieses Gefühl selbst sehr gut.
Ich trinke kein Alkohol, habe noch nie eine Zigarette geraucht, gehe nicht feiern. Ich merke immer sehr schnell wie schief ich angesehen werde weil ich diese DINGE eben NICHT tue wie viele denken, es würde jeder Jugendliche oder jeder junge Erwachsene tun. Es wird schon fast als Sünde angesehen diese nicht zu tun, eine wirklich merkwürdige Gesellschaft meiner Meinung nach.
Ich sage ja auch nicht: "Oh mein Gott du rauchst ja, hast du schon mal an deine Mitmenschen gedacht die du damit 'vergiftest'?"
Wobei das jetzt schon sehr drastisch ist gebe ich zu.
Aber wieso kann die Gesellschaft nicht einfach akzeptieren, dass es Menschen gibt die inzwischen ‚normale‘ Dinge einfach mal nicht machen.
Ich esse Fleisch akzeptiere aber, dass es Menschen gibt die das nicht tun und verurteile sie nicht, es ist ihr Körper und ihre Entscheidung. Ich verurteile keine Menschen die rauchen oder Alkohol konsumieren solange man mich damit mehr oder weniger in Ruhe lässt und nicht auf die Idee kommt mir das aufzwingen oder aufschwatzen zu wollen.
So, dass wird reichen =)

LG
Shikaniku
Die Schriftsteller können nicht so schnell schreiben, wie die Regierungen Kriege machen; denn das Schreiben verlangt Denkarbeit.
Zitat Bertolt Brecht



Von:   abgemeldet 04.05.2013 15:34
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Ich bin kein Vegetarier mehr, weil ich durch den fehlenden Konsum
von tierischen Produkten eine gewaltige Mangelernährung bekam, das
so ziemlich meinen ganzen Körper durcheinander gebracht hat.
Fehlendes Eisen, Zink, usw. Da ich auch keine
Ernährungsergänzungstabletten nehmen würde, hat das halt alles
gefehlt. Außerdem bin ich mir bewusst, dass unsere Zähne und unser
Verdauungstrakt auf Fleisch eingestellt sind.

Aber das Thema ist ja auch ein ganz anderes: Andersdenkende werden
aus der Gesellschaft oft ausgeschlossen. Ich erinnere mich
beispielsweise grad daran, dass ich jemandem sagte: "Ich habe kein
Radio." Entsetzt antwortete meine Gesprächspartnerin, dass man
doch heutzutage ein Radio haben müsse, um die aktuellste Musik
hören zu können. Wenn ich dann noch sage, ich habe keinen
Fernsehanschluss, versuchen sie verzweifelt nachzufragen ob - um
es in deinen Worten auszudrücken,  Farfarello - ich überhaupt
noch Spaß am Leben habe.
Erstens: Ich höre kein Gedudel aus dem Radio, wenn dann, nur
Nachrichten. Zweitens: Ich höre ohnehin wenig Musik, das ja in die
Köpfe vieler moderner Menschen meiner Generation einfach nicht
rein will. "Was du hörst kaum Musik? Wie LANGWEILIG das doch wäre!
Du bist doch bescheuert"
"Was, du gehst nicht auf Partys, in keine Disco oder in einen
Club? Wo lernst du denn neue Leute kennen? Wo sonst kann man sich
gut betrinken?"
Ich: "Äh... Ich trinke nicht." (mitlerweile schon, aber aus einem
anderen Grund. Ich will mich nicht besaufen)
Gesprächspartner: "Wiiieee, du trinkst nicht? Das geht ja mal gar
nicht! Sowas macht doch kein Mensch!"

Kein Mensch. Soso... Ich bin Kein-Mensch. Nun ein Psychologe, bei
dem ich mal in Behandlung war, hat äußerst stutzig geschaut, als
ich sagte, ich fühle mich nicht wie ein Mensch, wie die anderen
Menschen da draußen.

Diese Kontroverse können wahrscheinlich nur diejenigen verstehen,
die ein komplett abweichendes Weltbild haben. Aber auch in
Gruppierungen wird man ausgeschlossen. Beispielsweise Vegetarier:
"Wie du hast noch bis vor 2 Jahren Fleisch gegessen? WAS, du isst
noch heute Sushi? Dann bist du kein Vegetarier!" Die Person, die
mir das an den Kopf knallte, wusste scheinbar nicht, dass es auch
Sushivariationen mit Gemüse gibt.

Worauf ich alles verzichte, was aber nicht Gesellschaftskonform
ist:
Besäufnisse. (Jedoch nicht auf Alkohol - den trinke ich mal 5 Mal
im Jahr. Außerdem war ich noch nie richtig betrunken)
Kaffee.
Zigaretten.
Alle Feiern, wo viele Menschen sind. (Party, Disco, Konzerte...)
Einkauf von Billig- und Noname-Lebensmitteln. (Lieber hungere ich,
als dass ich Monsanto Geld in den Rachen werfe)
Die neuesten Videospiele. ("Wie du zockst nur altes Zeug? Dann
bist du kein Gamer!")
Die aktuelle und kommerzielle Musik.
Fernsehen, Radio.
Illegale Downloads von Filmen. ("Macht doch heute jeder." - Ich
hab nicht mal nen Plan, wie das geht)

Ach und noch ne ganze Menge mehr. Ich bin jedenfalls so ziemlich
das, was nicht in diese Gesellschaft hier reinpasst. Und ich lebe
trotzdem. Man mag es kaum glauben...



Von:    Ray-rey 03.08.2014 14:09
Betreff: Vegetarier = Veganer = Ökos = Hippies = ... [Antworten]
Avatar
 
Da muss ich jetzt glaube ich die Geschichte meines Nachbarn erzählen (ich lebe im tiefsten Allgäu, also ein Bauer mit vielen hübschen Kühnen auf der Weide).

Nachbar: Stell dir vor was ich neulich beobachtet habe. Stehen da zwei Touristen mit ihrem Kind am Weidezaun vor den Kühen und der Mann dreht sich zur Frau und sagt: "Hey schau mal, die schönen braunen Rehe."
Da hab ich mir schon meinen Teil gedacht, aber dann kams noch besser!
"Ne ne Schatz, schau die hüpfen, das sind Kängurus!"

Hört sich an wie ein Witz, ist aber keiner. So viel zum nicht informiert sein.

Ich bin seit vielen Jahren Vegetarier und das schärfste was mir bis jetzt passiert ist, war eine Frau die mir fast unter Tränen erklärt hat das ich sterben muss und ob ich nicht mal eine Leberkässemmel esse, weil das ist ja bekanntlich kein Fleisch.
Phantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt!

Albert Einstein





Zurück