Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Der fremde Gast

Heiji x Kazuha || FF-Adventskalender
Autor:   Weitere Fanfics des Autors

Erstellt:
Letzte Änderung: 06.12.2017
abgeschlossen
Deutsch
5762 Wörter, 1 Kapitel
Für den Fanfiction-Adventskalender
Und außerdem - darum auch dieses Paar - als Entschuldigung für meine wunderbare Playpartnerin ElfSedan, weil ich momentan so schlecht im Posten bin und sie immer noch auf meine Antwort warten muss. Ich hoffe sie gefällt dir.
        
        
        
Eigentlich hatte Kazuha sich auf den Winterurlaub gefreut, doch dann fiel ihr auf, dass sie den Weihnachtsabend wohl allein verbringen würde. Als einzige ihrer Freundinnen.
Und dahin war die gute Stimmung.
        
        
        
        

Story:goetterspeise || Charaktere: Gosho Aoymama || Titelbild: Pinterest || Widmung: ElfSedan || Und für den Fanfiction-Adventskalender || Kopieren verboten!


Fanfic lesen
Kapitel Datum Andere Formate Daten
Kapitel 1 Winterurlaub E: 06.12.2017
U: 06.12.2017
Kommentare (2)
5762 Wörter
abgeschlossen
KindleKindle
ePub Diese Fanfic im ePUB-Format für eBook-Reader
Kommentare zu dieser Fanfic (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  ElfSedan
2017-12-06T19:53:40+00:00 06.12.2017 20:53
OMG, als ich durch Animexx auf die Erwähnung aufmerksam gemacht wurde, war ich total verwirrt :D Aber vielen vielen Dank für die Widmung <3! Und es ist doch nicht schlimm, ich hab ja auch so meine Probleme derzeit, worüber wir dann aber eher wohl privat plaudern werden ;)

So nun aber will ich auch noch etwas sinnvolles zur Story abliefern. *etwas eingerostet ist, weil lange keine Kommis zu Fanfics geschrieben hat* *räusper*

Story:
Ich mag die Story, man hat einen schönen Faden, der sich durchzieht und immer wieder aufgegriffen wird (der innere Ärger von Kazuha über den vermeindlichen Weihnachtsabend allein). Natürlich sprintet die Story hier und da ein wenig schnell voran, doch es ist eine Kurzgeschichte bzw. ein Oneshot und ehrlich gesagt bleibt das dabei nie aus. Auch wäre es viel zu lang gezogen, wenn man nicht an den entsprechenden Stellen etwas kürzt. Ehrlich gesagt habe ich es ab dem Zeitpunkt, da Kazuha das Hotel verließ ein wenig vorhergesehen, wohin das ganze verläuft, doch ich glaub das bleibt bei einem Dramafan nicht aus xD Doch ist es milder verlaufen, als ich es gedacht hatte (sie hätte den Weg wirklich allein gefunden und sich nicht hoffnungslos verirrt xD)

Charaktertreue & Perspektive:
Ich finde es immer eine besondere Herausforderung, Geschichten nur aus einer Sicht zu schreiben, ohne dass der Charakter und der Leser die Gegenseite der Charaktere kennt. Bei dieser Story hat es ideal gepasst, nur eine Seite der Geschichte zu haben und du hast das auch sehr gut umgesetzt.
Die Chraktere wirken auch authentisch und wie im Original (bis auf den fehlenden Akzent ;) ). Ich find sehr gut, dass du ihre streitsüchtige Art auch ziemlich bis zum Ende beibehältst und das Ende doppelt offen lässt (zum Einen wegen dem älteren Herrn und zum Anderen wie die Geschichte zwischen den beiden nun am Weihnachtsabend ausgeht).

Schreibtstil (sofern nicht schon erwähnt):
Ich konnte die Story schön flüssig lesen und hatte in den richtigen Momenten Pausen. Auch die Umgebungsbeschreibungen fand ich ansprechend und sie kamen immer im richtigen Moment, sodass man sich in die Szene hinein versetzen konnte. Hier und da sind mir ein paar wenige (!) Rechtschreib-/Tippfehler aufgefallen, aber sie haben jetzt nicht besonders gestört und ich könnte jetzt auch keine genauen wiederkehrenden Fehler nennen.

So bleibt nun nur noch die Frage nach der Fortsetzung, haha :D Oder mal die ganze Story aus der anderen Perspektive? *scherz off*

Eine gelungene Story, die mir den Abend versüßt hat <3 Danke dafür.
LG
Elfe
Antwort von:  goetterspeise
07.12.2017 08:14
Guten Morgen :)
du darfst mir gerne jederzeit eine Whats App Nachricht schicken <3

Zum Kommentar: vielen Dank für deine lieben und ehrlichen Worte :D Ich freue mich total, dass dir die Geschichte (trotz der Vorhersehbarkeit, die ich mir schon gedacht hatte XD), im gesamten Paket gefallen hat und die paar Fehler muss ich unbedingt noch mal suchen und ausbessern >D Aber ich bin ja schon froh, dass mir nicht zu viele durch die Lappen gegangen sind :D
Ja, das mit dem Dialekt war einfach so ne Sache, bei der ich mich so extrem seltsam gefühlt habe, dass ich mir dachte, ich lasse es lieber weg, bevors total künstlich erzwungen wirkt XD

Liebe Grüße und so <3
Von:  Aros
2017-12-06T19:27:49+00:00 06.12.2017 20:27
Guten Abend.
Eine schöne One-Shot! (^-^)
Oje, oje, da hatte Kazuha die ganze Zeit, schlechte Laune, wegen diesen kleinen Missverständnis und dann stellt sich heraus, dass dieser nicht so richtig wusste, wie er sie fragen sollte. Na ja, bei den Beiden ist das ja immer so kompliziert. (^~^)
Hm, aber ja, wer war der ältere Herr, mit den Kazuha sich kurz unterhalten hatte? Den Weihnachtsmann schließ' ich mal jetzt aus. Hm? Vielleicht aber ein Geist oder Engel, der zur Weihnachtszeit ihr helfen wollte? Tja, das wird wohl ein Geheimnis bleiben. (^-^)
Dein Schreibstil war echt klasse und flüssig zu lesen. Auch konnte man's sich gut vorstellen. Auch hast du die Gefühlslage der Charaktere gut rübergebracht.
So, dann noch einen angenehmen Abend dir noch.
Ciao! (^o^)/
Antwort von:  goetterspeise
07.12.2017 07:57
Guten Morgen :)
und vielen, lieben Dank für deinen netten Kommentar. Freut mich, dass dir die Geschichte gefallen hat und ja, die zwei sind wirklich hoffnungslose Fälle :D Wer dieser ominöse Fremde war, bleibt tatsächlich ein Geheimnis, zu dem sich jeder selbst was überlegen darf :3

Liebe Grüße!