Zum Inhalt der Seite
  • NETZWERK

Ein Geist.. Ein Psychopath .. die Liebe...HALLOO? Teil 2

Sasunaru
von

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Seite 1 / 1   Schriftgröße:   [xx]   [xx]   [xx]

8. Kapitel

Hallo ^^ tut mir leid das ich keine Zeit hatte und eigentlich immer noch nicht aber ich dachte ich werde die Kurze Zeit nutzen und das nächste Kapitel schreiben. Leider wird es an meiner Arbeitslage nicht ändern. Sprich es kann immer ein oder zwei Wochen dauern bis meine Storys kommen. Ich hoffe das stört euch nicht. Naja schreiben wir mal weiter.
 

----------------------------------------------------------------
 

Naruto war geschockt. Er war der Alleinerbe?? Aber wieso? Er konnte sich nur wage an Jiraya erinnern. Es war da eine schöne Zeit mit ihm gewesen. "Wieso gerade ich? Ich verstehe das ganze nicht. Mum und Dad haben sich doch um ihn gekümmert! Wieso wollte er dann nur mich als Alleinerbe?" Der Blonde konnte es nicht verstehen. Obito seufzte. "Naruto alles was ich dir jetzt erzähle wird dich ziemlich umhauen. Und ich möchte das du und dein Bruder mich ausreden lasst ja? Am liebsten würde ich das euch nicht sagen aber ich muss. Nicht nur durch meinen Beruf sondern weil ihr beide mir auch ans Herz gewachsen seid. Erst mal Konohamaru. Du und Naruto seid Brüder. KEINE Adoptivbrüder sondern richtige Brüder. Eure Eltern haben dich Konohamaru ins Waisenhaus gegeben Als du gerade geboren wurdest." Beide Uzumaki´s sahen sich entsetzt an. Sie waren Brüder. Beide konnten es nicht glauben und nach und nach fing bei den Jüngeren die Tränen zu fließen. "Deswegen habe ich mich sofort bei dir geborgen gefühlt. Weil du mein richtiger Bruder bist." Konohamaru lehnte sich an Naruto und weinte still vor sich hin. Naruto drückte ihn sofort an sich und strich über seinen Kopf. "Genau das gleiche dachte ich auch bei unserer ersten Begegnung." Murmelte er und war weiß wie die Wand. Sasuke sah beide besorgt an. "Wieso haben sie ihn weg gegeben ? Und vor allen dingen wieso hat Naruto nichts mit gekriegt? So ein runden Bauch kann man doch nicht so einfach verstecken." Gerade wollte Obito sprechen als Naruto ihm zuvor kam. "Meine Mutter war für mehrere Monate im Krankenhaus. Mein Vater sagte das sie eine Krankheit hat die Ansteckbar wäre und ich dürfte nicht zu ihr. Als kleiner Junge habe ich das einfach hingenommen. Ich glaube zu der Zeit ....war meine Mutter Schwanger." Obito nickte langsam. "Alles was ich weiß ist das Jiraya davon erfuhr. Das Kushina Schwanger war. Schon damals ging es ihm nicht gut. Als deine Mutter wieder zu hause gebracht wurde fingen sie und euer Vater an euch um Jiraya zu kümmern. Doch Jiraya wurde schwächer. Damals war er schon steinreich. Eure Eltern dachten das wenn sie sich um ihn Kümmerten das er sie in seinem Testament schreiben würde doch wie ihr wisst hat er das nicht. Und das hat einen Grund. Er ahnte was eure Eltern für ein Ziel haben und zwar ihn nach und nach mit Nervengift zu vergiften." Naruto hielt sich entsetzt die Hand vor dem Mund. "Das ist leider noch nicht alles. Dein Vater hatte und hat Schulden. Durch Jirayas tot dachte er das er damit endlich die Schulden tilgen konnte. Doch zum Glück ahnte Jiraya was eure Eltern vor haben. Also hatte er vor gesorgt. Als er merkte das er starb schrieb er das Testament um und machte dich Naruto zum Alleinerbe. Dich Konohamaru hat er auch eingesetzt, wenn Naruto möchte das ihr euch das Geld teilt. Da er wusste das Konohamaru noch zu klein war um das Erbe anzutreten aber Naruto schon älter war. Das heißt aus reiner Geldgier und Macht wollten sie dich töten. Da das Geld aber auf Konohamaru übergehen würde da er auch bedacht wurde haben sie deswegen den Jungen wieder adoptiert. Er war noch nicht volljährig und so hätten sie die Vollmacht über sein Geld." Alle Anwesenden waren geschockt als sie die Gründe hörten. "Sie haben uns nie wirklich geliebt." Hauchte Konohamaru und sah regungslos auf den Tisch. Naruto nickte langsam. "Nein das haben sie wirklich nicht." Murmelte er. "Naruto, Konohamaru ihr könnt hier bleiben. Ich werde euch nicht mehr gehen lassen." Sasuke sah Itachi an der nur nickte. Naruto schüttelte den Kopf. "Das geht nicht...wenn unsere Eltern was mit kriegen werden sie nur Misstrauisch." //Ich werde Konohamaru beschützen. Niemals wird er solche Schmerzen erleiden müssen wie ich damals. Meine Eltern haben mich nie geliebt das habe ich schon als Kind gemerkt. Ich muss stark sein, denn ich bin nicht mehr das, kleine Kind und ich habe meine Freunde bei mir// Naruto drückte Konohamaru wieder an sich. "Du sagst das mein Vater die Beweise in seinem Büro hat richtig?" Obito sah lange Naruto an und nickte. "Richtig. Deswegen darf auch niemand dort rein." "Dann müssten wir einfach rein, dabei die Polizei dabei haben und sie überführen." "Wie soll das gehen Minato hat den Schlüssel immer bei sich?" Sasuke schüttelte den Kopf. "Nein hat er nicht." Konohamaru setzte sich auf und wischte sich über die Augen. Dann zog er Minato´s Schlüssel aus der Hosentasche und grinste Siegessicher. Ich habe ihn entwendet als er gerade nicht Aufmerksam genug war." Naruto lächelte. "Das ist mein Bruder." Stolz nickte der Jüngere. //Die beiden stecken das viel zu gut weg. Ich muss wenn alles vorbei ist für sie da sein. Denn ich glaube dann werden sie erst realisieren was ihre Eltern ihnen alles angetan haben.//Sasuke beobachtete beide genau. "Ich hätte auch schon eine Idee." Itachi nahm ein Schluck seines Kaffee´s. Ihr fahrt doch Campen mit euren Eltern? Genau zu der Zeit schlagen wir zu. Den Schlüssel behalte ich hier das ihr auch ja nicht in Verdacht geratet etwas an dem Verschwinden zu tun zu haben. Wenn ihr weg seid rufen Obito und ich die Beamten von Letztens an und zusammen gehen wir ins Haus und mit dem Schlüssel ins Zimmer." "Das ist gut aber was ist wenn Minato zu vorsichtig wird und versucht ohne den Schlüssel sein Zimmer irgendwie sichert? Vielleicht bringt er sogar die Beweise weg." Sasuke sah seinen Bruder an." Stimmt das habe ich nicht bedacht." "Und wenn wir eine Kopie des Schlüssels machen?" Naruto erhob sich und wühlte ein paar Sekunden in einen Kleinen Schrank rum." Ich habe doch ...ah da. Ich habe hier noch Ton. Wollte doch das Geschenk für Itachi basteln aber dann nehmen wir den Ton eben für das." "Naruto du bist ein Genie." Obito schnappte sich den Schlüssel und drückte ihn auf den Ton, sodass ein Abdruck entstand. "Ich werde sofort den Schlüssel anfertigen lassen das er auch ja in 1 Woche fertig ist. Sobald ihr mit euren Eltern weg seid schreibst du mir eine SMS und wir schlagen zu." "W...was wenn beim Campen irgendwas vorfällt? Ich glaube das Mama und Papa irgendwas vor haben den sie waren so komisch als ich gesagt habe das ich nicht mit will." Konohamaru sah einmal in die Runde. "Stimmt...sie wollten das wir alle unbedingt mit kommen." Murmelte Naruto und überlegte. Konohamaru weißt du wo wir Campen wollen?" "Ja an der Lichtung mitten im Wald, dort Campen viele die mal ruhe haben wollen." "Wieso ist das so wichtig wo ihr Campen geht?" Sasuke sah Naruto verwirrt an dieser sah wieder sehr blass aus. "Das.....das ist die Lichtung .....wo wir damals die Party geschmissen haben. Wo ich verschwunden bin." Sasuke schluckte. "Und du weißt nur wenige Meter liegt die Höhle. Nehmen wir mal an....sie haben wieder vor....mich...verschwinden zu lassen dann geht es entweder IN dieser Höhle...oder aber an den Abhang etwas weiter. Da sie aber die Höhle nehmen werden damit ich auch ja nicht gefunden werde. Bin ich mir sicher....zu 100% das sie .....mich wieder umbringen lassen wollen." Hauchte Naruto und zitterte. Sofort stand Sasuke auf und drückte ihn an sich. "Niemals. Niemals lasse ich zu das dir wieder was passiert. Ich werde mit fahren egal was deine Eltern sagen. Oder ich verstecke mich weiter weg ich lasse dich und deinen Bruder nicht alleine." //Ihn nochmal tot zu sehen schaffe ich nicht// Konohamaru der bis jetzt ruhig da saß stand auf und schritt zu den beiden. "Naruto...wenn ....sie es auch nur Ansatzweise wagen sollten...dich zu töten...dann werde ich sie verletzen. Komme was wolle du bist mein großer Bruder und ich lasse nicht zu das sie uns schon wieder auseinander reißen." Ernst wurde Naruto angesehen. Dieser war über die Ansprache Gerührt aber auch leicht geschockt über den Ausdruck in Konohamaru´s Augen. Er löste sich von Sasuke und drückte dafür seinen Bruder an sich. "Genau das gleiche wollte ich auch sagen. Ich werde dich Beschützen."//Wenn es sein muss mit meinen Leben// Dachte er still vor sich hin. "Sasuke bitte komm mit." "Das hatte ich vor lieber Schwager." Lächelte Sasuke und knuddelte beide durch. "Ich beschütze euch versprochen." "Dann machen wir es so. Solange müsst ihr leider noch bei euren Eltern bleiben. Meint ihr ihr schafft das?" "Ja...wir müssen uns bleibt keine Wahl. Am besten Fahren wir jetzt hin sonst denken sie sich noch einen Teil." Murmelte Naruto und seufzte leise. "Sasuke du bleibst denke ich hier. Sie dürfen nie erfahren was wir schon wissen sonst sind alle schon vorher in Gefahr." Sasuke schnaubte nickte aber und fuhr sich durch die Haare. "Ich bringe beide aber trotzdem mit Nachhause." Itachi nickte und schnappte sich den Schlüssel. "Gut dann los." Konohamaru steckte sich Minato´s Schlüssel in die Tasche und passte auf das nichts raus schaute. Dann stiegen sie in den Wagen und fuhren los. Obito hinter sich im anderen Wagen da er sofort zu einen Schlosser wollte.
 

---------------------------------------------------------------------

COUNTDOWN: so das hier ist das vorletzte ....und im nächsten Kapitel kommt der Showdown ....meint ihr sie schaffen es?? Und was haben die Eltern an dem Tag vor. Habt ihr eine Vermutung ...außerdem Kommen auch wieder Sakura und Neji vor als ihr Fans freut euch auf sie ^^

Ich wünsche euch noch eine Schöne woche.

Schreibt mir doch bitte wenn dieses Kapitel euch gefallen hat
 

SAYONARA



Fanfic-Anzeigeoptionen

Kommentare zu diesem Kapitel (2)

Kommentar schreiben
Bitte keine Beleidigungen oder Flames! Falls Ihr Kritik habt, formuliert sie bitte konstruktiv.
Von:  Scorbion1984
2017-01-20T07:48:27+00:00 20.01.2017 08:48
Also doch aus Habgier ,solche Menschen dürften keine Kinder haben !
Gut geschrieben ! Freu mich auf das Ende ,wenn sie endlich ihre Rechnung ,für ihr Handeln ,bekommen !
Von:  Vitani123
2017-01-19T20:31:49+00:00 19.01.2017 21:31
Diese Kapitel ist ja mal voll der Hammer.
Schreib bitte schnell weiter. Ich kann es kaum erwarten.


Zurück